SELK-Aktuell | November 2019

Werner Klän als Gastdozent in Kanada

Werner KlänDr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck), emeritierter Professor für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, wird im Winter und im Frühjahr als Gastdozent am Concordia Lutherischen Seminar der Lutherischen Kirche-Kanada (LCC), in St. Catherines (Ontario/Kanada) Systematische Theologie lehren. Er vertritt dort den künftigen Systematiker, Pastor Min Kim, der im Juli nach St. Catharines wechseln wird. Die LCC und die SELK stehen in Kirchengemeinschaft.

Sammelband „Simul-Existenz“

Simul ExistenzUnter dem Titel „Simul-Existenz“ haben die Professoren Dr. Christoph Barnbrock und Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK einen Sammelband zum reformatorischen Menschenbild herausgegeben, der jetzt bei der Evangelischen Verlagsanstalt in Leipzig erschienen ist und die Frage nach dem Menschen aus evangelischen, römisch-katholischen und kulturwissenschaftlichen Perspektiven beleuchtet. Der 272 Seiten starke Paperback-Band (ISBN 978-3-374-05919-5) kostet 34 Euro.

Neue Buchreihe

BuchSELK-Prof. Dr. Christian Neddens (Oberursel) gibt gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Basse (Dortmund) und Prof. em. Dr. Johannes von Lüpke (Lüneburg/Wuppertal) eine neue theologische Reihe heraus, deren erster Band jetzt bei der Evangelischen Verlagsanstalt in Leipzig erschienen ist. Unter dem Reihennamen „Lutherische Theologie im Gespräch“ sollen von nun an Grundthemen lutherischer Theologie in Kommunikation mit weiteren Dialogpartnern neu erschlossen werden.

Braunschweiger Vortragsreihe eröffnet

Christian NeddensDie Braunschweiger Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK hat unter dem Titel „Glauben. Fragen. Antworten“ ein neues Projekt aufgelegt: In einer öffentlichen Vortragsreihe sollen Fragen aus Kirche und Gesellschaft bearbeitet und diskutiert werden. Beim Eröffnungsabend am 14. November war Prof. Dr. Christian Neddens (Archivfoto), Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, zu Gast. Er referierte zum Thema „Verantwortung übernehmen! Was heißt das für mich als Christ?“

10 Jahre Orgel in Gistenbeck

Orgel GistenbeckAm 1. Advent, 1. Dezember, feiert die St. Pauli-Gemeinde der SELK in Gistenbeck das 10-jährige Orgelweih-Jubiläum ihrer Breil/Junker-Orgel. Im Festgottesdienst, der um 14 Uhr beginnt, werden jüngere und ältere Orgelspielende der Gemeinde die Orgel zum Klingen bringen. Auch der Kirchenchor und der Orffkreis der St. Pauli-Gemeinde werden mitwirken. Anschließend wird zur Adventsfeier ins Gemeindehaus eingeladen, wo man unter anderem in einer kleinen Ausstellung Wissenswertes über das Instrument erfahren kann.

Gottfried Martens auf Symposium

Gottfried MartensAm 26. November nahm SELK-Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D. (Foto: rechts), der in Berlin-Steglitz schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet, an einem Symposium der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte teil. Er konnte über den in seiner Arbeit massiv negativ erlebbaren Umgang des deutschen Staates mit konvertierten Geflüchteten berichten und dafür eintreten, dass für konvertierte Christen aus dem Iran und Afghanistan, deren Kirchengemeinde die Ernsthaftigkeit ihrer Konversion bezeugt, ein Abschiebeverbot erlassen wird.

SELK-Pfarrer beim Uelzener Advent

Helmut KoopsingravenBeim Adventskalender am Alten Rathaus der Stadt Uelzen findet in der Zeit vor Weihnachten täglich um 18 Uhr eine Veranstaltung statt, bei der ein Türchen des Adventskalenders zur Stadtgeschichte geöffnet wird und ein Wortbeitrag erfolgt. Am 4. Dezember spricht in dieser Reihe SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven auf Plattdeutsch: „Tiere hatten für mich lange Zeit weder auf Weihnachtsbildern noch in Krippenspielen etwas zu suchen. Heute denke ich anders. Warum, das erzähle ich up Platt.“

Kirchenleitung beendet Sitzungsarbeit 2019

PlenumIhre zehnte und damit letzte Sitzung im laufenden Jahr führte die Kirchenleitung der SELK am 27./28. November im koptisch-orthodoxen Kloster in Höxter-Brenkhausen durch. Neben einer Vielzahl von Personalia bildeten unter anderem das Feld digitaler Arbeitsmöglichkeiten, die Besetzungen vakanter Stellen in Beauftragungen und Kommissionen, der Strukturprozess der SELK und ein Bericht aus der Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen Punkte der Tagesordnung des elfköpfigen Gremiums.

Klausurtagung im Kloster

Bischof DamianDie Kirchenleitung der SELK führte am 26./27. November ihre diesjährige Klausurtagung im koptisch-orthodoxen Kloster in Höxter-Brenkhausen durch. Sie erlebte dabei die herzliche Gastfreundschaft und hohe ökumenische Verbundenheit von Bischof Anba Damian, dem dort ansässigen leitenden Geistlichen der koptisch-orthodoxen Diözese in Norddeutschland. Der Bischof führt die Gruppe durch das Kloster (Foto). Das Reflektieren der eigenen Arbeit und das Nachdenken über Optimierungen gehören jeweils zum Programm der Klausur.

Achim Behrens zu Gast in Lage

Behrens in LageAm 23./24. November besuchte Prof. Dr. Achim Behrens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK zu einem Hochschultag die Gemeinde Lage/Lippe der SELK. Am Samstag hielt er einen Vortrag zum Thema „Was heißt lutherisch heute?“. In Arbeitsgruppen vertieften die Hörerinnen und Hörer die Impulse des Referenten. Am Sonntag predigte Behrens dann noch im gemeinsamen Gottesdienst der in einem Pfarrbezirk verbundenen SELK-Gemeinden Lage und Blomberg.

SELK an Adventsprogramm in Netphen beteiligt

NetphenIn der simultan – evangelisch und römisch-katholisch – genutzten St. Peterskapelle in Netphen wird auch in diesem Jahr ein ökumenisches Adventsprogramm geboten, in dem an allen Werktagen sowie am 4. Sonntag im Advent Veranstaltungen stattfinden. Auch die SELK ist beteiligt: am 7. Dezember (18 Uhr) mit einer Bläserandacht, in der das Bläserensemble im Westen der SELK musiziert, und am 17. Dezember (18 Uhr) mit einer Adventsvesper, die von der St. Christophorus-Gemeinde Siegen gestaltet wird.

Wanderfreizeit im Münsterland

MünsterlandDas Münsterland mit seinen Schlössern, Burgen und Herrenhäusern ist das Ziel einer im Bereich der SELK angebotenen Wanderfreizeit. Die Wanderfreizeit richtet sich primär an Erwachsene, die zwar das Jugendalter überschritten haben, doch ohne eigene Familie sind, steht aber auch anderen interessierten Wanderfreunden offen. Veranstalter ist das Jugendpfarramt des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK. Weitere Informationen, Flyeranforderung und Anmeldung über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Foto: Dr. Stephan Barth  / pixelio.de

Bischof Voigt besucht Predigtort Lippstadt

LippstadtIn einem Hirtenbrief zu Beginn des Jahres hatte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) angeboten, auch kleinere Gemeinden der SELK zu besuchen, um dort Gottesdienste zu feiern. Der Predigtort Lippstadt der Bielefelder Trinitatisgemeinde der SELK nahm den Bischof beim Wort und lud ihn ein. Am Samstag vor dem Ewigkeitssonntag besuchte der Bischof dann Lippstadt und feierte mit der dortigen Gemeinde den Gottesdienst. Anschließend gab es einen Imbiss und die Möglichkeit, persönlich mit dem Bischof zu sprechen.

Musical in Frankfurt/Main

FrankfurtRund 25 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben fröhlich und engagiert mit dem Musical „Johannes der Täufer“ den Gottesdienst der Trinitatisgemeinde Frankfurt am 24. November bereichert. Die Gemeinde begleitete Johannes auf seinen Wegen in der Wüste, hörte seinen Ruf zur Umkehr und erlebte seine Begegnung mit Jesus, auf den er sein Leben lang hingewiesen hat. Johannes‘ Weg führte schließlich ins Gefängnis, aber zuversichtlich kann er trotzdem sagen: „Jesus ist das Licht der Welt, das die Zeit aus der Ewigkeit her erhellt ..."

BJT in Allendorf/Ulm

JumigBezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK finden vom 29. November bis zum 1. Dezember in Greifenstein-Allendorf statt. Das Thema lautet „Gottesdienst. Wer dient hier eigentlich wem?“. Neben der inhaltlichen Beschäftigung mit dem lutherischen Gottesdienst ist ein Besuch im örtlichen Altenheim geplant. Dort wollen die Jugendlichen „den Menschen mit Musik und selbstgemachten Geschenken eine Freude machen sowie das Lichterfest besuchen.“

Kirchenleitung im Kloster Höxter-Brenkhausen

KlosterDie Kirchenleitung der SELK tagt vom 26. bis zum 28. November im koptisch-orthodoxen Kloster in Höxter-Brenkhausen. Im Rahmen der Klausurtagung, die der zehnten Geschäftssitzung des Jahres vorgeschaltet ist, kommt es auch zu einer Begegnung mit Bischof Anba Damian, dem leitenden Geistlichen der Diözese der koptisch-orthodoxen Kirche in Norddeutschland. Auf ihrer Sitzung wird die Kirchenleitung neben Personalfragen, Aspekten der Digitalisierung und anderen Punkten auch Aufträge der 14. Kirchensynode bearbeiten.

Bischof Voigt in Mönchengladbach

MönchengladbachMit zahlreichen Gästen feierte das in der SELK beheimatete Christliche Centrum St. Matthäus in Mönchengladbach am 24. November sein zweijähriges Bestehen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) hielt die Predigt, Liturg war Pastor im Ehrenamt Winfried S. Küttner. Seine Ehefrau Ida leitete den Kindergottesdienst. Der Projektchor der Gemeinde mit der Organistin Hanna Lindholm sang in der Liturgie. Den türkischen Gästen übersetzte Missionar Toni Lindholm (auf dem Foto [rechts] im Gespräch mit Bischof Voigt) den Gottesdienst.

CEEYS zu Gast in Potsdam

Konzert PotsdamDie Christusgemeinde Potsdam der SELK lädt im Rahmen des traditionellen 1. Advent-Programms zu einem Konzert ein. Am 1. Dezember spielen um 16 Uhr die Potsdamer Brüder Sebastian und Daniel Selke, bekannt als Duo ‚Ceeys‘ (für: Cello und Keys). Es werden eigene Kompositionen erklingen, die im Kirchengebäude ein außergewöhnliches und einzigartiges Klangerlebnis versprechen. Das Konzert endet mit einem gemeinsamen Adventssingen. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Weitere Informationen unter www.ceeys.de.

Daniel Schmidt referierte in Neuendettelsau

NeuendettelsauAuf Einladung des Missionswerks der Bayerischen Evangelisch-Lutherischen Landeskirche nehmen vom 11. bis zum 25. November 26 Vertreter der Lutherischen Kirche auf den Philippinen (LCP) und der Lutherischen Kirche von Australien (LCA) an einem Symposium teil. In Wittenberg und Neuendettelsau arbeiten sie am Thema „Predigt und Gottesdienst“. SELK-Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) referierte am 20./21. November zu den Themen „Predigt als Kunstwerk“, „Rhetorik in der Predigt“ und „Präsent predigen“.

SELK auf aej-Mitgliederversammlung vertreten

Schütze - Clermont - ScharffVom 21. bis zum 24. November fand in Plön die 130. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) statt. Etwa 120 Delegierte, ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende der Evangelischen Jugend aus den 32 Mitglieds- und den acht Partnerorganisationen der aej, kamen zusammen, um grundlegende Beschlüsse für die Arbeit der Evangelischen Jugend zu fassen. Die SELK war vertreten durch (von links): Bernhard Daniel Schütze, Isabell Clermont und Hauptjugendpastor Henning Scharff.

Forschungskolloquium in Oberursel

ForschungskolloquiumAm 22./23. November fand an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK das diesjährige Forschungskolloquium statt. Zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kamen dabei miteinander ins Gespräch. Ihre bereits abgeschlossenen oder laufenden Forschungsprojekte stellten Jonathan Rehr (Sittensen/Hamburg), Dr. Katharina Reitze (Münster) und Michael Wenz (Berlin) vor. 

Gottesdienst und so ...

Gottesdienst VorbergIn seinem Youtube-Projekt „Gottesdienst und so ...“, in dem er den Ablauf und die Elemente des lutherischen Gottesdienstes vorstellt und erklärt, hat SELK-Vikar Diedrich Vorberg (Bremen) jetzt eine neue Folge veröffentlicht, die Teilfolge 03a. „In diesem Video bewegen wir uns im Alten Testament“, so Vorberg: „Es geht um Psalmen und warum sie Gedichte sind, obwohl sie sich nicht reimen.“

Jubilare im Wilke-Stift

GubenMitarbeitende, die 20, 25, 30, 35 und sogar 40 Jahre im Dienst des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes stehen, waren vom Vorstand zum 21. November zu einem Jubiläumsfrühstück eingeladen worden und erfuhren dabei Dank, Wertschätzung und gute Wünsche. Das Foto zeigt die Dienstjubilare mit dem Vorstand, bestehend aus Rektor Markus Müller (Foto: links), Beatrice Deinert (3.von links) und Verwaltungsdirektor Gottfried Hain (rechts).

Christoph Barnbrock in den „Pastoralblättern“

PastoralblätterFür das Januar-Heft der Fachzeitschrift „Pastoralblätter“ („Predigt. Gottesdienst. Seelsorge. Die Praxis“) hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK eine Predigt für den Neujahrstag beigetragen. Unter dem Titel „Wenn der Chef sich ums Protokoll kümmert“ geht es um einen Bibelabschnitt aus dem 14. Kapitel des Johannesevangeliums. Die Pastoralblätter erscheinen im Verlag Kreuz, dem zweitgrößten Verlag der Verlagsgruppe Herder (Freiburg im Breisgau).

Missionsdirektor Zieger besucht Südafrika

Roger ZiegerVom 25. November bis zum 17. Dezember wird Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) von der Lutherischen Kirchenmission der SELK zusammen mit dem LKM-Missionsrepräsentanten in Südafrika, Missionar Christoph Weber (Durban), Südafrika besuchen. Dort sind Treffen mit den LKM-Missionaren sowie mit Vertretern der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA) geplant, ebenso auch die Teilnahme an der Synode der LCSA, die vom 2. bis zum 5. Dezember im südafrikanischen Wittenberg stattfinden soll.

St. Gabriel hilft St. Lukas

Briefmarken LeipzigAuf Anregung und mit Unterstützung aus der Motivsammlergilde St. Gabriel hat die St. Trinitatisgemeinde Leipzig der SELK Markenbögen mit 10 Briefmarken.individuell erstellen lassen. Die Briefmarken zu je 80 Cent sind frankaturgültig. Sie zeigen Motive aus der St.-Lukas-Kirche, dem Gotteshaus der St. Trinitatisgemeinde, und werden im Rahmen der diesjährigen Bausteinsammlung der SELK verkauft. Ein Markenbogen kostet 15 Euro, darin ist ein Spendenanteil von 7 Euro enthalten. Bestellungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinsamer Gottesdienst in Celle

Celle GottesdienstAm 3. November feierten die Concordia-Gemeinde Celle – Evangelisch-lutherische Freikirche in Celle e.V. und die SELK einen gemeinsamen Gottesdienst zum Reformationstag in der Kirche der Concordia-Gemeinde. Vorausgegangen war die Feststellung der Kirchengemeinschaft im Sinne von Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft zwischen der Concordia-Gemeinde und der SELK. Im Festgottesdienst amtierten Pfarrer Dr. Peter Söllner (Celle) von der Concordia-Gemeinde und SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) gemeinsam.

Geistliche Musik zum Ewigkeitssonntag

MelsungenUnter dem Thema „Suche den Frieden und jage ihm nach“, dem Wortlaut der ökumenischen Jahreslosung 2019 (Die Bibel: Psalm 34, Vers 15), gibt es aus der musikalischen Arbeit in den SELK-Gemeinden Homberg/Efze und Melsungen heraus zwei besondere Angebote zum Ewigkeitssonntag: Am 23. November wird in der Christuskirche der SELK in Melsungen (Foto) ein Geistliches Konzert (19.30 Uhr) geboten. Am 24. November folgt dann ein Musikalischer Gottesdienst in der Petrus-Kirche der SELK in Homberg/Efze; Beginn: 11 Uhr.

Basar in Gistenbeck

GistenbeckAm 23. November findet der schon traditionelle Basar der St.-Pauli-Gemeinde der SELK in Gistenbeck statt. Von 13 Uhr bis 18 Uhr werden kunsthandwerkliche Arbeiten angeboten. Es gibt einen christlichen Büchertisch, Kinderbasteln und weitere Angebote. Selbstgebackene Torten, wendländische Hochzeitssuppe, Bratwurst, Punsch und andere Leckereien warten auf die Gäste. Um 15.30 Uhr beginnt ein offenes Singen. Als Gast mit dabei ist Lore Schätzlein an der Harfe. Ab 16.30 Uhr ist der Gistenbecker Posaunenchor am Feuerkorb zu hören.

Wahl des Missionsdirektors

Roger ZiegerDa die Amtszeit von Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK ausläuft, wird auf der Tagung des Missionskollegiums der LKM am 18./19. März 2020 eine Wahl in das Leitungsamt erforderlich. Für diese Wahl haben die Kirchenleitung und die Missionsleitung als einzigen Kandidaten den derzeitigen Amtsinhaber Roger Zieger nominiert. Neben den Aufgaben im Missionsdirektorat übernimmt der Missionsdirektor künftig die federführende Wahrnehmung von Vakanzaufgaben einer vakanten Pfarrstelle.

Christoph Barnbrock zu Gast in Stelle

Christoph BarnbrockAm 16./17. November gestaltete Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK ein Hochschulwochenende in der St.-Petri-Gemeinde der SELK in Stelle (bei Winsen/Luhe). Am Samstag leitete er ein Gemeindeseminar zum Thema „Menschen am Rand unserer Gemeinden“. Am Sonntag predigte er im Hauptgottesdienst der Gemeinde und stellte beim anschließenden Kirchenkaffee die Arbeit der LThH vor.

Hilfsgüter für Hoiniki und Novopolozk verladen

HHOAm 16. November wurden in Bötersen und Arpke zwei 40-Tonner beladen und durch den der SELK zugeordneten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. nach Weißrussland geschickt. Rund 3.000 gefüllte Bananenkartons wurden verladen, dazu unter anderem Säcke mit Decken, Kinderwagen, Schaukelpferde, Roller, Nähmaschinen, Bügelgeräte, Stühle und Dreiräder. Die Sammelstelle in Bötersen bleibt geöffnet, die in Arpke bis April geschlossen. Foto: Projektleiterin Almuth Müller (Arpke) und Viktor, der Fahrer, beim Ausfertigen der Papiere.

Neuer Pfarrer in Rodenberg

RodenbergAm 17. November wurde in der St.-Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg Friedrich von Hering als Pfarrer der Gemeinde gottesdienstlich eingeführt. Damit endet eine mehr als fünfjährige Vakanz der Pfarrstelle. Die Einführung nahm Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) in Vertretung für Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen- Rabber) vor. Ihm assistierten Pfarrer Joachim Schlichting (Stadthagen) und Pfarrer Gottfried Heyn (Hannover), der bisherige Vakanzpfarrer. Dem Gottesdienst folgten Grußworte und ein Empfang.

SELK-Studenten beim „Cup of the Brothers“

Fußball-CupAm 15./16. November nahm eine Mannschaft der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an dem Fußballturnier „Cup of the Brothers“ für Bibelschulen und theologische Hochschule teil, das diesmal von der Bibelschule Brake (bei Paderborn) ausgerichtet wurde. „Über das Ergebnis der Oberurseler Mannschaft wurde (um niemanden neidisch zu machen) Stillschweigen vereinbart“, so die SELK-Studenten, die nach dem Turnier am Samstag und Sonntag an SELK-Gottesdiensten in Paderborn und Talle teilahmen.

Neuer Präses in Brasilien

Geraldo Schüler Vom 14. bis zum 17. November tagte in Campo Grande, Bundesstaat Mato Grosso do Sul, Brasilien, der „Conselho Diretor“ (Leitungsrat) der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Brasilien (IELB), Schwesterkirche der SELK. Zusammen mit der Kirchenleitung nahmen an der jährlichen Tagung die leitenden Geistlichen und die Laienvorsitzenden der 59 Kirchenbezirke der IELB teil. Pfarrer Geraldo Schüler (Foto) wurde zum neuen Präses gewählt, nachdem Präses Dr. Rudi Zimmer im Vorjahr sein Amt aus Gesundheitsgründen niederlegte.

Kulinarischer Gemeindeabend

Wiesbaden„Masithi Amen“ („Wir preisen den Herrn“): So hallte das Motto des diesjährigen kulinarischen Gemeindeabends der Christuskirchengemeinde der SELK in Wiesbaden am 8. November durch die Gemeinderäume. Einen südafrikanischen Abend feierten mehr als 100 Gäste. Ein Büfett mit Bobotie, Pumpkin Pie, Malva Pudding und anderen ungewöhnlichen Gerichten sorgten mit Wein aus Südafrika und alkoholfreien Getränken für eine fröhliche Stimmung. Mit Kinderbetreuung, Tombola und Gesprächen wurde es ein unterhaltsamer Abend.

Zu Gast in Liberia

Gemah BallahVom 18. bis zum 25. November sind Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK, SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) und der LKM-Missionsrepräsentant in Südafrika, Missionar Christoph Weber (Durban), zu Gast in Liberia, um die missionarisch-diakonische Arbeit von Pastor Gemah Ballah (Foto) vor Ort kennenzulernen. Ballah, der in Südafrika Student bei Klän war, wird in seiner Arbeit seit 2017 durch die LKM und das Diasporawerk der SELK unterstützt.

JuMiG-Wochenende im Bezirk Sachsen-Thüringen

JuMigAm 15./16. November tagte das JugendMitarbeiterGremium des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK in Steinbach-Hallenberg. Dabei standen die Terminierung und Planung der Jugendveranstaltungen im kommenden Jahr im Mittelpunkt. Das JuMiG verabschiedete mit großer Dankbarkeit Georg Mogwitz (Leipzig) sowie Anne-Sophie Schmidt (Erfurt) nach langjähriger engagierter Mitarbeit aus seinen Reihen. Das JuMiG wird geleitet von Bezirksjugendpastor Matthias Tepper (Plauen) und BezirksJugendVertreter Sebastian Wenz (Leipzig).

Amt für Gemeindedienst tagte

AfGDas Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK tagte am 13. November im Kirchenbüro in Hannover. Dabei wurden die Fortschritte im Aufbau einer neuen Materialbörse zur Kenntnis genommen und besprochen. Auch für 2020 stellt das AfG eine Materialsammlung zur Jahreslosung bereit; sie soll zeitnah veröffentlicht werden. Das diesjährige Heft zur Advents- und Weihnachtszeit steht unmittelbar vor der Drucklegung und kann weiterhin bestellt werden. Angebote für Ehrungen Ehrenamtlicher gehen in Kürze an alle Pfarrämter der SELK.

Beitrag in „Zuversicht und Stärke“

HeftDie Ausgabe für Dezember 2019/Januar 2020 von „Zuversicht und Stärke. Zeitschrift für Gottesdienst und Verkündigung“ (SCM Bundes-Verlag gGmbH Witten) beinhaltet einen Beitrag von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK zum 1. Sonntag nach dem Christfest. Barnbrock liefert unter der Überschrift „Der ganz andere Gott ganz anders“ eine Predigthilfe zu dem Bibelabschnitt Hiob 42, 1–6.

Zwei Kandidaten für Propstwahl

Holst - AckermannIn der Kirchenregion Süd der SELK steht nach der zum 1. September erfolgten Emeritierung von Propst Klaus-Peter Czwikla (Spiesen-Elversberg) eine Propstwahl an. Sie soll am 28. März 2020 in Oberursel stattfinden. Auf dem Nominierungskonvent am 14. November in Oberursel wurden für diese Wahl in der Reihenfolge der Stimmenzahl folgende Kandidaten nominiert: Superintendent Manfred Holst (Marburg | Foto: links) und Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen | rechts).

SELK: Bezirksdiakonierüste des Bezirks Lausitz

WittenbergNach fast zweijähriger Vorbereitung mit diakonisch interessierten Gemeindegliedern fand im Oktober die erste Diakonierüste des Kirchenbezirks Lausitz der SELK in Wittenberg statt. „In diesem Veranstaltungsformat einer Gemeinde-Diakonierüste einmal im Jahr findet Motivation, Begleitung und Würdigung derer statt, die in der diakonischen Gemeindearbeit tätig sind“, erklärt SELK-Pfarrer i.R. Peter Wroblewski (Guben), Diakoniebeauftragter des Bezirks. Fachthemen wie auch Strukturfragen der Gemeindediakonie wurden angesprochen.

Louis-Harms-Konferenz in Farven

Hertel - GrünhagenIn den Räumen der Farvener SELK-Gemeinde fand am 9. November die 42. Louis-Harms-Konferenz statt. Schwerpunkte des Programms „Christliche Gemeinde im Wandel“ waren eine Bibelarbeit von Erich Hertel (Hermannsburg), emeritierter Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Namibia, über biblische Bilder der christlichen Gemeinde und ein Vortrag von Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover, aus Anlass des 200. Geburtstags von Theodor Harms.

PTS-Kurs in Guben

GubenDer Herbstkurs des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) der SELK besucht vom 14. bis zum 20. November das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS). Sieben Vikare und eine Pastoralreferentin in Ausbildung mit ihrem Leiter Pfarrers Hans-Heinrich Heine (Hermannsburg | Foto: links) werden durch Mitarbeitende des NWS im Bereich Seelsorge fortgebildet. Am 14. November war zudem SELK-Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) zum Thema „Seelsorge an Kirchenfernen“ zu Gast im PTS. 

„Freiraum für Gott“

PlönBesinnungstage für ehrenamtliche Mitarbeitende in den Gemeinden der SELK wurden unter dem Titel „Freiraum für Gott“ vom 4. bis zum 7. November in der Evangelischen Jugend-, Freizeit- und Bildungsstätte Koppelsberg direkt am Plöner See angeboten. 30 Personen nahmen teil. Pfarrer i.R. und Spiritual Johannes Dress (Uelzen-Molzen) und Pfarrer Helge Dittmer (Kiel) leiteten und gestalteten die Einkehrtage. Verschiedene Zugänge zu biblischen Abschnitten, die Betrachtung von Ikonen und gemeinsames Singen gehörten zum Angebot.

Australischer Bischof zu Gast bei SELK

HendersonAm 7./8. November trafen der Bischof der Lutherischen Kirche von Australien (LCA), Rev. John Henderson, und Rev. Matt Anker, Assistent des LCA-Bischofs für Internationale Mission, mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., dem Vorsitzenden des Internationalen Lutherischen Rates, sowie SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. zusammen. Im Kirchenbüro der SELK in Hannover wurden unter anderem Fragen engerer zwischenkirchlicher Beziehungen erörtert. Henderson nahm auch an der Verleihung des Sasse-Preises teil.

Bethlehem Voices geben Adventskonzert

Bethlehem VoicesDie „Bethlehem Voices“, der „Junge Chor“ der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK, laden zu einem Adventskonzert ein. Es beginnt am 30. November um 18 Uhr in der heimischen Bethlehemskirche. Unter dem Motto „In Bethlehems Stall“ erwarten die Zuhörerinnen und Zuhörer bekannte adventliche Melodien in neuen Arrangements sowie unbekanntere (Advents-) Stücke, die zum Nachdenken oder Schmunzeln anregen. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erhoben.

Zweiter GO IN-Abend in Gifhorn

GifhornDie Philippusgemeinde Gifhorn und die Stephanusgemeinde Seershausen der SELK veranstalteten am 25. Oktober den zweiten Abend der Reihe GO ON (= Zeit zusammen und Zeit für und mit GOtt IN unserem Alltag und für unseren Alltag) vor. Das Angebot erfolgt in Rahmen des übergemeindlichen „PIED“-Projektes (Pastor im evangelischen Dienst). So war auch diesmal Pfarrer Helge Dittmer (Kiel) dabei, der es durch seine einzigartige Art und Weise zu predigen verstand, alle 80 Anwesenden mitzunehmen, zu ermutigen und zu stärken.

freizeitfieber-Prospekte werden verschickt

FreizeitfieberIm Büro des Jugendwerkes der der SELK in Homberg/Efze wurden 2.000 neue freizeitfieber-Prospekte für den Versand eingetütet: In diesen Tagen gehen die Prospekte mit schönen Freizeitangeboten bundesweit an alle Pfarrämter der SELK und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB). Damit liegt das Freizeitprogramm für das kommende Jahr rechtzeitig für alle Adventsfeiern und deren Büchertische oder Verlosungen vor. Demnächst wird man den Prospekt auch im Internet unter www.freizeitfieber.de einsehen können.

Ostinato gastierte in Magdeburg

OstinatoVom 8. bis zum 10. November fanden sich rund 50 junge Sängerinnen und Sänger in den Gemeinderäumen der Magdeburger Sankt-Johann-Baptist-Kirche zu einem Konzertwochenende des in der Kirchenregion Ost der SELK beheimateten Vokalensembles Ostinato zusammen. Unter der Leitung von Georg Mogwitz (Leipzig), Kantor der Kirchenregion Ost der SELK, wurde das neue Konzertprogramm mit dem Titel „Sternsinger – Lieder vom Licht“ einstudiert und am 9. November in der gut gefüllten Sankt-Johann-Baptist-Kirche aufgeführt.

Vortragsreihe in Braunschweig

Braunschweig„Glauben. Fragen. Antworten“ heißt ein neues Vortrags- und Gesprächsabendangebot der Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK in Braunschweig. Es wird am 14. November (19.30 Uhr) eröffnet. Dann wird Prof. Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK in Braunschweig zu Gast sein. Der Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie referiert zum Thema „Verantwortung übernehmen! Was heißt das für mich als Christ?“ Weitere Abende folgen am 20. Februar und am 7. Mai 2020.

SELK-Bücher auf EKD-Synode

Dresden„Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens“ ist Thema der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vom 10. bis zum 13. November in Dresden. 120 Stimmberechtigte, Presse und Gäste besuchen in den Sitzungspausen Informationsstände, unter anderem mit Büchern aus dem SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen), unter ihnen Sonntag von SELK-Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Hannover), unter anderem mit einem Text zum Martinstag, der in diesem Jahr in die Zeit der Synode fiel.

20 Jahre Ergotherapie am Naëmi-Wilke-Stift

GubenDie Ergotherapie der Medizinischen Einrichtungsgesellschaft im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS) feierte Ende Oktober ihr 20-jähriges Bestehen mit Gästen und einem bunten Programm. Im Auditorium des Krankenhauses gab es am 25. Oktober einen festlichen Empfang. NWS-Rektor Pfarrer Markus Müller würdigte den Dienst der acht Ergotherapeutinnen unter Leitung von Regine Schreck. Die Mitarbeiterinnen luden anschließend die Gäste ein, die unterschiedlichen Angebote der Ergotherapie zu testen.

Hermann-Sasse-Preis an Udo Schnelle verliehen

Sasse-PreisAm 8. November verlieh SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto: rechts) in Halle/Saale den Hermann-Sasse-Preis der SELK für lutherische theologische Literatur an Prof. em. Dr. Udo Schnelle (Halle/Saale | Mitte). Schnelle erhielt den Preis für seinen in fünfter Auflage erschienenen Kommentar zum Johannesevangelium. Der Hermann-Sasse-Preis ist mit 1.500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Links im Bild: Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann (Oberursel), Vorsitzender der Sasse-Preis-Jury.

LuKi-Klausurtagung

LuKi-RedaktionAuf der Klausurtagung der Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ vom 10. bis zum 12. November in Hannover standen der Rückblick und die Vorausschau ebenso auf dem Programm wie Möglichkeiten der Abonnentenwerbung. Aus der Redaktion nahmen teil von links: Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Pfarrer Gottfried Heyn, Chefredakteurin Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (alle Hannover) und Pfarrer Jochen Roth (Arpke). Beratend wirkte das frühere Redaktionsmitglied Doris Michel-Schmidt (Limburg | rechts) mit.

Sankt Petri bei der WOGA

WuppertalDie WOGA (Wuppertaler offene Galerien und Ateliers) ist eine feste Größe im Terminkalender Wuppertals. Auch der Wuppertaler SELK-Pfarrer Michael Bracht beteiligt sich an der Aktion, diesmal erstmalig in Kooperation mit Jürgen Gottmann, dem Kantor seiner Gemeinde. Zahlreiche Wuppertaler haben die Schau aktueller Werke am 9./10. November besucht, nicht wenige haben sich Zeit genommen und in eine der Kirchenbänke gesetzt, um Brachts zentrale Arbeit „Der GottesMantel“ zu betrachten, vielleicht gar zu meditieren und zu beten.

Spannender Tagesausflug vor der Haustür

Berge-UnshausenDer diesjährige Tagesausflug der SELK-Gemeinde Berge–Unshausen führte am 9. November in die eigene politische Großgemeinde Wabern. Mitglieder des Kirchenvorstands, die Pfarrer Jörg Ackermann, Konrad Rönnecke und Pfarrer i.R. Holger Degen sowie Helferinnen und Helfer der Gemeinde besuchten am Vormittag Landeskirchen in der Region und erlebten eine Führung durch den Waberner Geschichts- & Gedächtnispfad. Der Abschluss mit Abendbrot und Andacht im Gemeinderaum beendete einen schönen Tagesausflug vor der Haustür.

Rechtskommission tagte in Hannover

RechtskommissionDie Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK tagte am 9. November im Kirchenbüro in Hannover. Breiten Raum nahmen Verfahrensfragen zur Praxis der Kirchensynode ein, zudem Überlegungen zur Verhältnisbestimmung von Allgemeinem Pfarrkonvent und Kirchensynode. Anfragen zu Änderungen in der Mustergemeindeordnung und zum Dienstreiserecht wurden ebenso behandelt wie Einzelfragen, die aus gemeindlichen Problemlagen an die Kommission herangetragen worden waren.

Allerlei zum Advent mit Ordinationsgedenken

ZehlendorfDie Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK bietet am 30. November „Allerlei zum Advent“ an. Ab 14 Uhr gibt es allerlei ess- und trinkbare Köstlichkeiten, eine Bücherstube, Adventskränze und -gestecke und ein gemeinsames Adventssingen. Um 18.30 Uhr beginnt dann der Festgottesdienst zum Gedenktag des Apostels Andreas, ehe die Feier aus Anlass der 60. Wiederkehr des Ordinationstages von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., Gemeindeglied der Zehlendorfer Gemeinde, folgt.

Begegnungskonvent in Marburg

Theodor HöhnAm 13./14. November kommen die Konventualen der Kirchenbezirke Hessen-Nord und Hessen-Süd der SELK zu einem Begegnungskonvent in Marburg zusammen. Zum Thema „Predigen – Aufgabe und Herausforderung“ wird Prof. i.R. Dr. Ulrike Wagner-Rau (Marburg), emeritierte Lehrstuhlinhaberin für Praktische Theologie an der Universität Marburg, vortragen. SELK-Superintendent Theodor Höhn (Oberursel | Foto) wird einen Impuls zum Themenfeld „Zeitmanagement, Selbstorganisation“ geben.

Synode in Lage

SynodeAm 8./9. November tagte die Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK in Lage in den Räumen der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde. Neben den üblichen Berichten und Geschäftsaufgaben beschäftigte sich die Synode mit dem Thema „Missionarische Existenz von Kirche und Gemeinde“. Dazu referierte SELK-Missionsdirektor Roger Zieger (Bleckmar). Den Synodalgottesdienst in der Christuskirche der SELK leitete Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen-Rabber), Pfarrer Gottfried Heyn (Hannover) hielt die Predigt.

Auch in diesem Jahr: Advents-/Weihnachtsheft als Angebot

WeihnachtsheftAuch in diesem Jahr bietet das Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK ein farbig gestaltetes und bebildertes Verteilheft zur Advents- und Weihnachtszeit („Gott wird Mensch“) an. Es beinhaltet auf 28 Seiten geistliche Texte, eine Liedbetrachtung, Erzählendes, Nachdenkliches, Gedanken zur Jahreslosung 2020, die Monatssprüche für 2020 und ein Rätsel. Das Heft, das auch über den Raum der SELK hinaus genutzt werden kann, kann zum Preis von 60 Cent je Heft beim AfG bestellt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Die Auslieferung erfolgt zum 1. Advent.

EndoProthetikZentrums erneut zertifziert

GubenDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS) freut sich über die erneute Zertifizierung des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung. Nach genauester Untersuchung wurde dem Krankenhaus das Zertifikat ausgestellt und damit eine hervorragende Qualität bei den über 600 Knie- und Hüftgelenkoperationen bescheinigt. Die Orthopädische Abteilung des NWS gehört zu den 5 wichtigsten und besten Orthopädischen Abteilungen in Brandenburg. Das Foto zeigt die Auditoren und Mitarbeitende des NWS.

Konvent Sachsen-Thüringen tagte

KonventAm 7. November tagte in Weißenfels der Konvent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK. Als theologisches Thema stand die Frage im Zentrum, welche die „Kernaufgaben des Pfarrers“ seien und welche Aufgaben auch an Nichtordinierte delegiert werden könnten. Hierzu referierte Propst Gert Kelter (Görlitz). Im Hintergrund steht die Frage, wie immer weniger Pfarrer künftig immer mehr Gemeinden so versorgen können, dass Gottesdienste, Gemeindearbeit und Seelsorge gewährleistet bleiben.

Marko Turunen als Hauptreferent

Marko TurunenHauptreferent auf der Herbsttagung der Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordkirche am 2. November in Henstedt-Ulzburg war Missionar Marko Turunen (Archivfoto), Pastor im Ehrenamt in der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz. Turunen schilderte die missionarisch-diakonische Arbeit unter Flüchtlingen aus dem Iran und Afghanistan. Die Gemeinde ist von 100 deutschen Kirchgliedern im Jahr 2006 auf heute 1.600 Kirchglieder angewachsen, vor allem durch Taufen von farsisprachigen Christen.

Taizé-Gottesdienst in Zehlendorf

ZehlendorfAm 2. November feierte die Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf erneut einen Taizé-Gottesdienst. Der einstündige Gottesdienst war sehr gut besucht. Junge und Alte aus der eigenen Gemeinde sowie aus Nachbargemeinden der SELK und der Landeskirche und aus der Ferne feierten mit. Eine Familie hatte eine zweistündige Anfahrt in Kauf genommen und bereute diesen Aufwand nicht. Ein Chor wirkte mit, die Begleitung der Gemeindegesänge erfolgte durch E-Piano und Querflöte. Ein Beisammensein schloss sich an.

Neuauflage nach über 50 Jahren

Lutherisch beichten1965 erschien in der damaligen DDR das Büchlein „Ich bekenne“. Mehrfach hat es der Autor, SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin), seither überarbeitet, zuletzt 2012 für die im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht neu gegründete Reihe „Praxis des Glaubens“, dort unter dem Titel „Lutherisch beichten“ veröffentlicht. Kürzlich erschien eine vom Autor überarbeitete Neuauflage dieser Fassung, die unter anderem Beichtgebete und die Ordnung der Einzelbeichte aus dem künftigen Gesangbuch der SELK enthält.

30 Jahre Mauerfall: Musik und Lesungen

ErfurtEin musikalisch-literarischer Abend findet am 10. November (18 Uhr) in der Christuskirche der SELK in Erfurt statt. „Gespielt und gelesen werden Künstler, die in der DDR unangepasst waren und auf ihre Weise den Mauerfall über die ganze DDR-Zeit mit vorbereitet haben“, so Gemeindepfarrer Harald Karpe. Es wirken mit: Maria Madalena Röder (Berlin | Gesang), Frieder Gauer (Erfurt | Flöte/ Moderation), Samuel Klemke (Weimar | Gitarre), Konstantin Erhard (Weimar | Klavier), Pfarrer Karpe (Rezitation).

SELK beim EAK Hannover vorgestellt

HannoverZum Thema „Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) – verlässliche Kirche durch klare Botschaft“ referierte am 4. November SELK-Pfarrer Andreas Otto (Hannover) vor Mitgliedern und Gästen des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU in der Region Hannover. An den Vortrag schloss sich eine Diskussion an, bei der es unter anderem um das Verständnis des Abendmahls und tagespolitische Äußerungen von Kirchenvertretern ging sowie um die Frage, wie Kirche die Gesellschaft heute noch erreichen kann.

Angelica Holst verstorben

Angelica HolstAm 19. Oktober verstarb Angelica Holst (Hamburg | 88), geborene Horwitz, und wurde am 6. November christlich bestattet. Angelica Holst, Gemeindeglied der Zionsgemeinde Hamburg der SELK, hat sich besonders im Orgeldienst und in der Kinderarbeit engagiert: Neben der gemeindlichen Kinderarbeit hielt sie in der Wohnung der Familie Kinderstunden mit bis zu 20 Kindern ab, leitete (über)gemeindliche Kinderfreizeiten und schulte Mitarbeiter für die Kinderarbeit. Auf der Kinderstation des Marienkrankenhauses hielt sie Kinderstunden.

60 Jahre Diakonissenwerk Korbach

KorbachWährend der Jahrestagung der Mitglieder des in der SELK beheimateten Vereins Diakonissenwerk Korbach e.V. am 2. November wurde des 60-jährigen Bestehens gedacht. 1959 wurde der Verein Diakonissenwerk Korbach e.V. gegründet. Schwester Helga Habermann ist die letzte noch lebende Diakonisse in der SELK und Mitglied im Vorstand des Diakonissenwerkes Korbach e.V. Das langjährige Vorstandsmitglied Armin Raatz stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung und wurde mit dankbarer Wertschätzung verabschiedet.

Ökumenischer Gottesdienst zum Nikelsmarkt

Schröder - SchillhahnSeit 649 Jahren findet in Allendorf/Lumda der Nikelsmarkt statt. Zu Marktbeginn wird ein Gottesdienst gefeiert, der wechselweise in der Kirche der landeskirchlichen Gemeinde oder in der SELK-Zionskirche stattfindet. Viele Christen aller Konfessionen feierten den diesjährigen ökumenischen Gottesdienst am 3. November in der Zionskirche. Der evangelische Pfarrer Stefan Schröder (Foto: links) hatte Gebete und Lesungen übernommen, SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (rechts) die Eröffnung, die Predigt und den Segen.

SELKiade 2020 in Burgdorf

SELKiadeVom 21. bis zum 24. Mai 2020 findet in Burgdorf (bei Hannover) die nächste SELKiade statt. Das Thema des größten Spiel- und Sportfestes des Jugendwerkes der SELK lautet „Wunder. Nichts ist unmöglich“. Neben Spiel und Sport haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in diakonischen Projekten verschiedener sozialer Einrichtungen mit anderen Menschen zu arbeiten oder sie zu unterstützen. Die Website zur Veranstaltung wurde am 6. November freigeschaltet: www.selkia.de. Dort sind Anmeldungen direkt möglich.

LThH-Gäste in Pforzheim

Christian Neddens Die Gemeinden Pforzheim und Ispringen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden sowie die Gemeinde Sperlingshof der SELK hatten zu ihrem gemeinsamen Reformationsfestgottesdienst am 3. November in Ispringen Gäste von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK eingeladen: Dr. Christian Neddens (Archivfoto), Professor für Systematische Theologie, hielt die Predigt. Studierendensprecher Noah Müller berichtete vom Studentenleben und den gegenwärtigen baulichen Veränderungen auf dem Campus.

Regionalhochschultag in Gemünden

GemündenAm 3. November feierten die Gemeinden Allendorf/Ulm, Steeden, Limburg und Gemünden der SELK ein gemeinsames Reformationsfest mit Hochschultag. Aus der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel war Prof. Dr. Gilberto da Silva, Inhaber des Lehrstuhls für Kirchengeschichte an der LThH, mit vier Studenten angereist. Die Gäste wirkten im Gottesdienst mit und berichteten am Nachmittag in Wort und Bild über Geschichte, Gegenwart und Perspektiven der Hochschule.

SELK-Pfarrer zu Gast bei USA-Botschafter

MartensAm 4. November war Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D. (Foto: rechts) von der SELK-Gemeinde Berlin-Steglitz der SELK auf Einladung des Botschafters der USA in der Bundesrepublik Deutschland, Richard Grenell (links), zu einem Gespräch zur Nachbereitung des Ministerial to Advance Religious Freedom in Washington in der Botschaft der USA in Berlin zu Gast. An dem Gespräch nahm neben anderen auch der Beauftragte der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, Markus Grübel, teil.

Konzertgottesdienst in Celle

CelleDie Concordia-Gemeinde. Evangelisch-lutherische Freikirche in Celle, mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht, lädt ein zu einem Konzertgottesdienst mit dem Ensemble a-Celle-rando am Samstag, 16. November. Beginn: 19 Uhr. Franz Müller-Busch (Blockflöte | Foto: links), Elisabeth Michaelis (Cembalo | Mitte) und Dorothee Knauer (Violine | rechts) musizieren Werke verschiedener Komponisten. Konzertbezogene Wortbeiträge spricht Concordia-Pastor Dr. Peter Söllner.

Bezirks-Oldie-Tage (BOT) in Homberg/Efze

HombergBezirks-Oldie-Tage, veranstaltet vom Bezirksjugendpfarramt Niedersachsen-Süd der SELK, finden vom 22. bis zum 24. November im Lutherischen Jugendgästehaus in Homberg/Efze statt. Eingeladen sind „alle ab 18, die sich gerne mal zu einem biblischen Thema austauschen möchten. ‚Minderjährige nur in Begleitung eines Elternteils.‘“ Das Thema steht noch nicht fest. Die Kosten betragen circa 50 Euro pro Person inklusive Verpflegung. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diakonie-Beauftragte: Jahrestagung in Berlin

Diakonietagung BerlinVom 1. bis zum 3. November fand die Herbsttagung der Diakonie-Beauftragten der Kirchenbezirke der SELK mit Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) in Berlin statt. Als Referentin konnte Dr. Gudrun Schätzel (Hannover) gewonnen werden. Die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie brachte Impulse und praktische Übungen zum Thema „Selbstfürsorge: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen“ ein. Ein wesentlicher Bestandteil der Herbsttagung ist jeweils der Austausch der Beauftragten untereinander.

Hartmut Bartmuß wird 75

Hartmut BartmußPfarrer i.R. Hartmut Bartmuß wird am 7. November 75 Jahre alt. Bartmuß war landeskirchlicher Pfarrer in der DDR. 1983 wurde er Pfarrer der SELK, in deren Pfarrbezirken Bielefeld, Hermannsburg (Große Kreuzgemeinde) und Wernigerode er wirkte. Nebenamtlich war er für die SELK unter anderem in ökumenischen Gremien, als Beauftragter für die Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover und als Redakteur beim Kirchenblatt „Lutherische Kirche“ tätig. In der Reihe „Jüdische Miniaturen“ (Hentrich&Hentrich) hat er vier Bände veröffentlicht.

Wandel in der Gemeindearbeit

Andreas BenekeDie Kirche im ländlichen Raum steht vor großen Herausforderungen: dem demografischen Wandel, dem Mitgliederschwund, dem Pfarrermangel und den daraus resultierenden Gemeindezusammenlegungen. Viel Arbeit verteilt sich auf immer weniger Schultern, die Bereitschaft zur Mitarbeit wird weniger. Pastor Andreas Beneke aus Rhade berichtet am 9. November auf der 42. Louis-Harms-Konferenz in der Räumen der SELK-Gemeinde in Farven über seine Erfahrungen in einer Landgemeinde mit offener kreativer Gemeindearbeit.

Grundsteinlegung an SELK-Hochschule

GrundsteinlegungRund 80 Besuchende feierten am 31. Oktober an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK die Grundsteinlegung des neuen Haupt- und Verwaltungsgebäudes. Während einer gottesdienstlichen Feier, die vom Vorsitzenden des LThH-Grundstücksvereins, Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann (Foto: rechts, und LThH-Rektor Prof. Dr. Christoph Barnbrock (links) gestaltet wurde, wurde die Deckplatte des Grundsteins mit der Aufschrift „verbo solo + fide sola“ („allein durch das Wort + allein durch den Glauben“) enthüllt.

Robert Mogwitz: 25. Ordinationstag

Robert MogwitzSeinen 25. Ordinationstag begeht am 6. November SELK-Pfarrer Robert Mogwitz. Er wurde am 6. November 1994 in der St. Petri-Kirche der SELK in Hannover durch den seinerzeit amtierenden Bischof Dr. Jobst Schöne D.D. (damals Hannover/heute Berlin) ordiniert. Mogwitz wurde als Lehrvikar in Melsungen eingesetzt, ehe er als Pfarrvikar und später Pfarrer im Pfarrbezirk Hagen/Westfalen tätig war und 2001 an die Christusgemeinde Uelzen wechselte, von wo aus er später zugleich die Christusgemeinde Molzen übernahm.

Saxophonquartett „Blattgold“ zu Gast in Essen

EssenAm 27. Oktober gastierte das Saxophonquartetts „Blattgold“ im Gotteshaus der Essener SELK-Gemeinde. Viele Gemeindeglieder und Gäste kamen, sodass das Haus voll wurde. Doreen Schulte-Lusch (Sopransaxophon), Christina Müller (Altsaxophon), Lisa Grund (Tenorsaxophon) und Ann-Christin Matzke (Baritonsaxophon) nahmen die Zuhörenden „klangwandelnd“ mit auf eine Zeitreise am Saxophon. Die Musikerinnen spielten dieses Konzert gratis: Die Kollekte war bestimmt für die Erhaltung der Kirche der gastgebenden Gemeinde.

Mark Megel ordiniert

Ordination MegelIm Gottesdienst der Zionsgemeinde Steinbach-Hallenberg der SELK wurde der dort eingesetzte Vikar Mark Megel (knieend) durch Propst Gert Kelter (Görlitz | stehend: Mitte) unter der Assistenz von Superintendent Thomas Junker (Weißenfels | rechts) und Jörg Kallensee (Gotha | links) ordiniert. Der 33-jährige Megel ist aus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens hervorgegangen. Er wurde seit dem 1. Oktober 2018 als Vikar in Steinbach-Hallenberg eingesetzt und wird auch aus Pfarrvikar dort verbleiben.

SELK-Professor bei Jubiläum in Bratislava vertreten

Bratislava-LogoDie Evangelisch-Lutherische Theologische Fakultät der Comenius-Universität Bratislava (Slowakei) feierte in der 43. Kalenderwoche „100 Jahre evangelische theologische Ausbildung in der Slowakei“. Zu diesem Anlass fand in der slowakischen Hauptstadt ein internationales Symposium statt. Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK referierte über „Der Beitrag lutherischer Theologie für europäische Gesellschaften im 21. Jahrhundert“.

Lob Gottes mit alten und neuen Liedern

ChorleiterteamSeit etwa 27 Jahren gibt es in der Region Tarmstedt einen ökumenischen Chor, der in der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK beheimatet ist und seit 2012 unter dem Namen „CHORdia“ auftritt. Ein Chorleitungsteam (Foto, von links: Thorsten Gerdes, Kristina Gerdes, Birgit Freese) gibt heute den Ton an. Junge und junggebliebene Leute musizieren und konzertieren seit Jahren das Gotteslob mit alten und neuen Lieder. Am 9. November berichtet das Leitungsteam auf der 42. Louis-Harms-Konferenz in Farven über seine Erfahrungen.

ACKN-Delegiertenkonferenz in Hannover

ACKZur Delegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) kamen die Delegierten der Mitgliedskirchen am 26. Oktober in Hannover zusammen. Unter der Überschrift „Quo vadis, Ökumene?“ kam es zu einem Austausch zu aktuellen ökumenischen Themen. Die Versammlung stimmte der Aufnahme der Neuapostolischen Kirche als Gastmitglied in die ACKN zu. Als Vorsitzender wurde Propst i.R. Matthias Blümel (Wolfsburg) wiedergewählt. Die SELK war durch Pfarrer Tino Bahl (Lage) vertreten.

Reformationsgedenken in Hannover

ReformationsbrötchenSeit 2018 ist der 31. Oktober in Niedersachsen (wieder) ein gesetzlich geschützter Feiertag. Die beiden SELK-Gemeinden Hannovers feierten an diesem Tag das Gedenken der Reformation mit einem gemeinsamen festlichen Gottesdienst in der St. Petri-Kirche. Pfarrer Andreas Otto leitete den Gottesdienst, Pfarrer Gottfried Heyn hielt die Predigt. Im Anschluss waren die Gottesdienstteilnehmenden eingeladen zu Kirchenkaffee und Reformationsbrötchen (Foto).

Gedenkgottesdienst für Opfer im Straßenverkehr

VerkehrsopferAm 2. November (18 Uhr) findet in der Autobahnkirche RUHR – der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum – das jährliche Gedenken für die Opfer im Straßenverkehr statt. Der Trägerverein der Autobahnkirche mit seinem Vorsitzenden, SELK-Superintendent Michael Otto, lädt zu dem Gedenkgottesdienst Hinterbliebene sowie Verunglückte und Verletzte ein. Weiße Holzkreuze vor der Kirche (Archivbild) erinnern in der Woche zuvor an Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang.

Kirchweihjubiläum in Plauen

GreizAm 27. Oktober war SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) zu Gast im Vogtland. Er predigte in den Gottesdiensten der dortigen SELK-Gemeinden, vormittags in der Michaelis-Gemeinde in Greiz, nachmittags zur 20. Wiederkehr des Kirchweihtages in der Matthäus-Gemeinde in Plauen. Anschließend gab es jeweils Zeit zur Begegnung und zum Austausch mit dem Bischof beim Mittagessen beziehungsweise an der Kaffeetafel. Das Foto zeigt Bischof Voigt (links) mit Pfarrer Mattias Tepper (2. von links) und Gemeindegliedern in Greiz.

Urban Brass bei SELK in Hannover

Urban BrassUnter dem Motto „Glanz und Gloria“ steht das etwa einstündige Konzertprogramm, dass das Blechbläserquintett Urban Brass am 3. November (16.30 Uhr) in der St. Petri-Kirche der SELK in Hannover präsentieren wird. Das Programm beinhaltet festliche Musik aus unterschiedlichen Epochen von der Renaissance über den Barock bis hin zur Romantik. Der Eintritt ist frei.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)