SELK-Aktuell | April 2019

Bach-Kantaten-Wochenende in Weigersdorf

KantatenwochenendeVom 25. bis zum 28. April fand das diesjährige Weigersdorfer Kantaten-Wochenende in der SELK statt. Musiziert wurden die Johann-Sebastian-Bach-Kantaten BWV 31 „Der Himmel lacht“ und BWV 95 „Christus, der ist mein Leben“. Ein Podiumsgespräch lud zum Nachdenken über die eigene Endlichkeit und das Sterben ein. Am 27. April wurden die einstudierten Bach-Kantaten in einer Abendmusik in der Görlitzer Heilig-Geist-Kirche der SELK aufgeführt. Etwa 40 Erwachsene und 25 Kinder wirkten dabei mit.

Familienausflug zur Landesgartenschau

FamilienausflugDer Konvent der Diakoninnen und Diakone der SELK führte am 27. April im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg einen Familienausflug durch, der in die Landesgartenschau in Wittstock führte. Unter dem Motto „Er weidet mich auf grüner Aue“ nahmen aus verschiedenen Gemeinden zehn Familien mit rund 20 Kindern teil. Zwischen blühenden Tulpen, liebevoll gestalteten Beeten, herrlichen Spielplätzen und Auenlandschaften gab es viel Zeit und Raum, sich dem 23. Psalm zu nähern, ins Gespräch zu kommen und zu genießen.

Organistentag in Edertal-Bergheim

Bernhard Daniel SchützeZu einem Organistentag lädt Johanna Forchheim, Orgeldelegierte des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises Süd der SELK, für den 11. Mai nach Edertal-Bergheim in die Räume der dortigen SELK-Gemeinde ein (14.30 Uhr bis 17 Uhr). Bernhard Daniel Schütze (Gießen) von der SELK-Gesangbuchkommission informiert über das neue Gesangbuch und die Begleitliteratur. SELK-Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) stellt Möglichkeiten der Gemeindebegleitung an einer elektronischen Orgel vor. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bezirksfreizeit beendet

KirchheimVom 24. bis zum 28. April fand erstmals eine generationenübergreifende Freizeit des Kirchenbezirks Süddeutschland statt. Mehr als 100 Teilnehmende waren in Kirchheim unter Teck zusammen, um sich verschiedenen inhaltlichen Themen zu widmen und Freizeitangebote wahrzunehmen. Im musikalisch vielfältig ausgestalteten Abschlussgottesdienst unter dem Motto „Menschen zu Christus tragen“ hielt Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) die Predigt.

Wireless Acappella: Auftritt in Witten

WirelessWireless Acappella tritt am 1. Mai (19 Uhr) in der Kreuzkirche der SELK in Witten auf. „Wir freuen uns, in der Wittener Kreuzkirche ein Benefizkonzert zugunsten der Innenrenovierung des Kirchgebäudes zu geben“, so die Band: „Es ist uns ein großes Anliegen, die Gemeinde, deren Räume wir von Tag 1 an so gut nutzen dürfen, durch einen großen Konzertabend unterstützen zu können. Alle Einnahmen kommen der Kreuzgemeinde zugute.“ Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Geistliche Abendmusik zweier Posaunenchöre

WiesbadenDie Wiesbadener Christuskirchengemeinde der SELK lädt zu einer Geistlichen Abendmusik unter der Überschrift „Liturgische Leckerbissen: Vertonungen zu Teilen des Gottesdienstes“ mit dem Posaunenchor St. Johannis Göttingen (Leitung: Clemens Cornelius Brinkmann) und dem gemeindeeigene Posaunenchor (Leitung: Markus Rambach) ein. Die Veranstaltung findet am 4. Mai (19 Uhr) in der Christuskirche statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Hohe Konfirmationsjubiläen in Hannover

HannoverAm 28. April wurden im Rahmen des Gottesdienstes der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover hohe Konfirmationsjubiläen begangen. Auf dem Bild von rechts: Erhard Zühlke feierte die Gnadenkonfirmation. Er wurde vor gut 70 Jahren eingesegnet. Hans-Christian Bock, Renate Karos, Brigitte Hochfeld und Klaus-Peter Hübner feierten Diamantene Konfirmation. Sie wurden vor 60 Jahren konfirmiert. Ganz links: Pfarrer Gottfried Heyn von der gastgebenden Bethlehemsgemeinde.

BJT in Steeden

BJT SteedenVom 10. bis zum 12. Mai finden in Steeden die nächsten BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK statt. Das Thema der Wochenendveranstaltung lautet „Perlen des Glaubens“. „Wir werden verschiedene Geschichten als persönliche Perlen des Glaubens hören und uns die Frage stellen, was sind den eigentlich Perlen des Glaubens?“, heißt es in der Einladung. Zum Programm gehören auch eine Paddeltour auf der Lahn und die Möglichkeit, sich „in der Sporthalle richtig auszupowern.“

Jahresabschluss beraten

HannoverDie Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) der SELK tagte am 27. April im Kirchenbüro in Hannover. Den Schwerpunkt bildete dabei die Beratung über den Jahresabschluss 2018 der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK. Bei einem Gesamtvolumen von 9.739.400 Euro in Ausgaben und Einnahmen wurden im Haushaltsjahr 2018 70.223 Euro weniger ausgegeben als geplant. Dies ist wesentlich begründet dadurch, dass die Planstellenanzahl für besoldete Geistliche im Haushaltsplan nicht voll realisiert werden konnte.

„Wie lieblich ist der Maien…“

NetphenZum Auftakt des diesjährigen Maibaumfest auf dem St. Petersplatz in Netphen im Siegerland findet am Dienstag, 30. April, um 18.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der simultanen St. Peterskapelle statt. Pfarrer Jens Wittenberg von der Siegener St. Christophorus-Gemeinde der SELK führt durch die Liturgie. Der gebürtige Netphener römisch-katholische Pfarrer Klaus Engel aus Winterberg hält die Festpredigt. Durch ein Alphorn-Duo und die Orgel wird der Gottesdienst musikalisch mitgestaltet.

Hoffest auf dem Tannenhof

TannenhofDer Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf/Lumda, dessen Betreiber Götz und Luise Hoffmann der örtlichen SELK-Gemeinde angehören und der immer wieder Veranstaltungsort für SELK-Kinder- und Jugendfreizeiten ist, feiert auch in diesem Jahr sein beliebtes Hoffest (Archivbild). Es findet am Samstag, 27. April, statt. Beginn: 11 Uhr. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Thema „Wasser“ – angesichts der Trockenheit im vergangenen Sommer aktueller denn je …

Einbruch in Marburger Kirche

TaufgeschirrDiebstahl im Gotteshaus: In der Woche vor Ostern wurde – in der Zeit vor Karfreitag – in die Auferstehungskirche der SELK-Gemeinde in Marburg eingebrochen. Entwendet wurden dabei die Abendmahlsgeräte – Kelch, Kanne und Pyxis (Hostiendose) – und die Taufwasserkanne (Foto) der Gemeinde, außerdem auch ein älteres, nicht mehr im Gebrauch stehendes Abendmahlsgeschirr (Kelch und Kanne). Der Diebstahl konnte bisher nicht aufgeklärt werden.

„Derbygottesdienst“ vor Dortmund gegen Schalke

Burkhard KurzDer Glaube an den auferstandenen Jesus Christus schenkt die Kraft zu Frieden und Vergebung. Das sagte der Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen der SELK, Burkhard Kurz (Dortmund | Archivbild), in seiner Predigt in einem gemeinsamen „Derbygottesdienst“ der christlichen Fußballfanclubs „Totale Offensive BVB“ und „Mit Gott auf Schalke“ am 25. April in Dortmund. Anlass für die Feier war das Lokalderby der Fußballbundesligavereine Borussia Dortmund und FC Schalke 04 am 27. April.

Michael Bracht zu Gast in Düsseldorf

Michael Bracht„Thema am Samstag“ heißt ein Veranstaltungsformat der Düsseldorfer Erlöserkirchengemeinde der SELK. Einmal im Monat treffen sich Interessierte von 10 Uhr bis 12 Uhr, um sich dem jeweiligen „Thema am Samstag“ zu widmen. Am 18. Mai wird in dieser Reihe der Wuppertaler SELK-Pfarrer und Künstler Michael Bracht zu Gast sein. Das Thema lautet dann „Kirche braucht Kunst – braucht Kunst Kirche?“. Zur Fragestellung moderner Kunst im Blick auf Kirche gibt Bracht anhand von Bildern eine Einführung und regt zum Gespräch an.

Die kleine Kanzel

Kleine KanzelIn der Reihe „Die kleine Kanzel“ findet sich in ideaSpektrum in der Ausgabe Nr.17/2019 vom 25. April ein Beitrag von SELK-Superintendent i.R, Wolfgang Schillhahn (Grünberg). Darin heißt es: Christus mischt sich in unser Leben ein, weil es ihn brennend interessiert, wie es uns geht. Wenn wir ihn nicht abweisen, son­dern bitten „Herr, bleibe bei uns“, dann bleibt er. Er will uns das Brot brechen und uns mit dem österlichen Evangelium trösten. Der Tod ist tot! Deshalb kann ich gut leben und dann, wenn es „Abend“ wird, auch gut sterben.

Christoph Barnbrock in den Pastoralblättern

PastoralblätterFür das Juni-Heft der Fachzeitschrift „Pastoralblätter“ („Predigt. Gottesdienst. Seelsorge. Die Praxis“) hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK eine Predigt für den Pfingstsonntag beigetragen. Unter dem Titel „Geliebt und vernetzt“ geht es um einen Bibelabschnitt aus dem 14. Kapitel des Johannesevangeliums. Die Pastoralblätter erscheinen im Verlag Kreuz, dem zweitgrößten Verlag der Verlagsgruppe Herder (Freiburg im Breisgau).

MDR-Morgenandachten mit Harald Karpe

Harald KarpeSELK-Pfarrer Harald Karpe (Erfurt) war am 23. April im örtlichen Funkhaus des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) zu Gast, um wieder eine Reihe von Morgenandachten einzusprechen. Die Andachten werden in der Reihe „Augenblick mal“ vom 28. April bis zum 4. Mai auf MDR Thüringen zu hören sein, jeweils um 6.20 Uhr und um 9.20 Uhr. Auch in Sachsen bei MDR-Kultur werden die Andachten gesendet: am Sonntag um 7.45 Uhr, die Woche über um 5.45 Uhr, am Samstag gegen 8.50 Uhr.

Vorlesungsbetrieb aufgenommen

OberurselVoraussichtlich ein letztes Mal versammelten sich Studierende und Dozenten der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK vor dem alten Verwaltungsgebäude nach dem Vorlesungsbeginn am 23. April zum Semesterfoto. Im Laufe dieses Semesters sollen die Bauarbeiten an einem Neubau beginnen, der unter anderem eine neue Bibliothek sowie Büros und Unterrichtsräume beherbergen soll. An der LThH sind in diesem Semester 21 Studierende eingeschrieben.

Bläsermusik mit Meerblick III

Hessen-NordBereits zum dritten Mal verbrachte die Bläsergruppe Hessen-Nord der SELK unter der Leitung von Prof. Stefan Mey (Hannover) in diesem Jahr die Karwoche auf der Nordseeinsel Borkum. In intensiven Proben wurden die Einsätze der Bläsergruppe im Jahr 2019 vorbereitet, zu denen auch eine Passionsmusik am 17. April in der reformierten Kirche auf Borkum gehörte, die von Stefan Mey und Pfarrdiakon Michael Eckhardt (Melsungen) moderiert wurde und die Thematik der Passion durch verschiedene musikalische Epochen entfaltete.

SELK-Veröffentlichungen bei Aktionen im Social Media

BuchZum Welttag des Buchs am 23. April ein Buch „auswildern“: In Göttingen beteiligte sich SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht mit dem Faksimile „Kurtz Bekenntnis vom heiligen Sacrament“, herausgegeben von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., an der Instagram-Aktion. Wer es oder ein anderes ausgewildertes Buch findet, kann etwas gewinnen. Am selben Tag wurden Gewinner des Facebook-Gewinnspiels mit eBooks von SELK-Pfarrer Michael Bracht (Wuppertal) und SELK-Propst Manfred Weingarten (Verden) ausgelost.

Werner Klän: Bekenntnisrenaissance im 19. Jahrhundert

CoverIm Göttinger Verlag Vandenhoeck & Ruprecht ist jetzt der Band „Bekennen und Bekenntnis im Kontext der Wittenberger Reformation“ erschienen, herausgegeben von Daniel Gehrt, Johannes Hund und Stefan Michel. Darin findet sich auch der Beitrag „Bekenntnisrenaissance im 19. Jahrhundert“ von SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän (Lübeck). Das Buch (ISBN: 978-3-525-57095-1) ist als Band 128 der Reihe Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz erschienen, umfasst 313 Seiten und kostet 59,99 Euro.

Jobst Schöne in der BILD zu Ostern

Jobst SchöneZu Ostern veröffentlichte die BILD einen Beitrag von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin). Schöne würdigt aktuelle gesellschaftliche Phänomene und stellt sie in den Horizont des Glaubens: „Am Kreuz machen Christen ihre Hoffnung, ihre Erlösung fest. Genauer: An dem, der am Kreuz starb und dessen Auferstehung sie zu Ostern feiern. Auch wer solche Hoffnung, solchen Glauben nicht zu teilen vermag, sollte Ostern nicht auf Hasen, Eier, Frühling reduzieren. Es geht um mehr. Und darüber gilt es einmal nachzudenken.

Passionswochenende in Potsdam

JuMiGVom 12. bis zum 14. April veranstaltete das JugendMitarbeiterGremium des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK in Passionswochenende in Potsdam. Die Jugendlichen befassten sich mit dem Thema „Jesu Leiden & Christenverfolgung“, bei dem die Arbeit der Organisation „Open Doors“ vorgestellt und Johann Sebastian Bachs Matthäuspassion näher betrachtet wurde. Nach einem Fasten-Samstag und dem Konzertbesuch der Matthäuspassion wurde mit einem orientalischen Abendessen das Fasten gebrochen. Weitere Fotos: www.jumigbb.de

Gesegnetes Osterfest!

OsterliedMit der ersten Strophe aus dem Osterlied von Ulrich S. Leupold (1969 nach einem Suaheli-Lied von Bernard Kyamanywa) grüßt das Team von www.selk.de alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten zum Osterfest und wünscht gesegnete Festtage. Paulus schreibt: Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendesten unter allen Menschen. Nun aber ist Christus auferweckt von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind. (Die Bibel: Der 1. Brief an die Korinther, Kapitel 15, Verse 19 und 20)

Pfingstcamp in Oberursel

PfingstcampAuf dem Gelände der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Oberursel findet auch in diesem Jahr wieder ein Pfingstcamp (Archivfoto: 2018) statt: Vom 7. bis zum 10. Juni treffen sich (gerne auch jüngere) Jugendliche zu Spiel und Spaß, Baden und Sport, Andacht – und um ein geistlichem Thema zu behandeln: „Gaben des Geistes“. Die Leitung haben Isabel Müller, Max Schüller, Superintendent Theodor Höhn & Team. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sommersemester: Lehrbetrieb beginnt

Oberursel„Unmittelbar nach den Ostertagen beginnt der Lehrbetrieb des Sommersemesters an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel“, heißt es im jüngsten Rundbrief des Kreises der Freunde und Förderer der kirchlichen Ausbildungsstätte der SELK: „Wieder werden mehr als 20 junge Menschen in diesem Semester in Oberursel studieren. Unter ihnen ist endlich auch wieder ein Stipendiat aus Brasilien: Rodrigo Erstling ist schon Ende März nach Oberursel gekommen, um noch kräftig an seinen deutschen Sprachkenntnissen zu arbeiten.“

Pflanzenflohmarkt in Neumünster

NeumünsterAm Samstag, 27. April, findet zum 6. Mal der Pflanzenflohmarkt (Archivfoto) der Kreuzgemeinde Neumünster der SELK statt. Unter dem bekannten Motto „Alles rund um Garten und Balkon“ können Gartenliebhaber und Interessierte auf dem Kirchengelände Pflanzen aller Art sowie Gartenutensilien kaufen oder verkaufen. 30 Aussteller haben zugesagt. Auch der Naturschutzbund und der Verein Alte Obstwiese e.V. sind vertreten. Von 10 bis 15 Uhr hat der Markt geöffnet. Die Kirche kann besichtigt werden. Kaffee und Kuchen werden angeboten.

Gottes Segen zum Karfreitag

KarfreitagEinen gesegneten Karfreitag wünscht das Team von www.selk.de allen Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten. Möge er gute Gelegenheit zur Besinnung auf das Sterben Jesu Christi und seine Bedeutung bieten. Siegmund von Birken dichtet 1663: „Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken; wollest mir vom Himmelsthron Geist und Andacht schenken. In dem Bild jetzund erschein, Jesu, meinem Herzen, wie du, unser Heil zu sein, littest alle Schmerzen.“ – Das Bild zeigt das Kruzifix im Tagungsraum des SELK-Kirchenbüros in Hannover.

Detlef Budniok wird 70

BudniokPfarrer Detlef Budniok wird am 24. April 70 Jahre alt. Der gebürtige Lübecker war nach seinem Vikariat in Rodenberg und dem Pfarrvikariat in Hörpel Pfarrer in den Gemeinden Siegen, Düsseldorf und Hesel der SELK. Von 1995 bis 2000 war er Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland. Der langjährige Chefredakteur des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ lebt im Ruhestand mit seiner Frau Ute in Leer/Ostfriesland. Aus der Ehe ist ein Sohn hervorgegangen.

Werbung für Hochschule

ideaDie aktuelle Ausgabe von „Spezial“ als Beilage zum evangelischen Magazin ideaSpektrum Nr. 16 vom 17. April ist dem Thema „Aus- und Weiterbildung“ gewidmet. Auf einer Übersichtskarte werden kirchliche „Aus- und Weiterbildungsangebote im Überblick“ dargestellt. Auch die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel (LThH) der SELK ist verzeichnet. Die LThH hat im selben Heft auch eine Anzeige geschaltet, die werbend auf die Studienangebote und -bedingungen hinweist.

Lausitzer Konfirmanden im Naëmi-Wilke-Stift

GubenWas bedeutet eigentlich „Diakonie“? Dieser Frage gingen Lausitzer Konfirmandinnen und Konfirmanden der SELK nach, als sie am 12. April zu Gast im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift waren. Im Rahmen einer Konfirmandenrüstzeit des Kirchenbezirks Lausitz lernten sie verschiedene leitende Mitarbeitende des Stiftes kennen und erfuhren wesentliche Inhalte zu Geschichte, Prägung und Betrieb des Stiftes. Das Foto zeigt die Gruppe mit Pfarrer Daniel Krause (Klitten).

Simon Volkmar: Impulse von Hermann Sasse

ZeitschriftIn Heft 2/2019 der zweimonatlich im Gütersloher Verlagshaus erscheinenden theologischen Fachzeitschrift „Evangelische Theologie“ („Ökumenisch. Interdisziplinär. Zeitkritisch. Engagiert“) ist kürzlich der Aufsatz „Lutherisches Schriftprinzip im 21. Jahrhundert. Impulse von Hermann Sasse“ von Simon Volkmar erschienen. Volkmar ist Vikar der SELK in der Gemeinde Düsseldorf und beginnt am 1. Mai sein Pfarrvikariat an der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg.

Goldene Konfirmation in Hannover

HannoverIn der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover wurde am 14. April im Rahmen des Gottesdienstes zum Sonntag Palmarum das Jubiläum der Goldenen Konfirmation begangen. Die beiden Goldkonfirmandinnen, die vor 50 Jahren, am 13. April 1969, in der Bethlehemskirche konfirmiert worden waren, erhielten Gedenkurkunden und – passend zum Sonntag im Kirchenjahr – einen Palmwedel überreicht, von rechts: Uschi Wahlers, Ulrike Fürstenberg und Pfarrer Gottfried Heyn.

Posaunenfest in Krelingen

Glaubenshalle KrelingenEin Posaunenfest feiert die Region Nord der SELK am Sonntag, 19. Mai, in der Heinrich-Kemner-Halle (früher „Glaubenshalle“) des Geistlichen Rüstzentrums in Krelingen (bei Walsrode). Der Festgottesdienst beginnt um 10.30 Uhr. Um 13.30 Uhr wird eine Bläsermusik im Freien geboten, ehe um 14.30 Uhr eine musikalische Andacht folgt. Für die Bewirtung der Mitwirkenden und der Gäste wird gesorgt sein. Das Ende der Veranstaltung ist für 16 Uhr vorgesehen.

Lutherischer Tag 2019

Lutherischer TagDie Theologische Fakultät der Universität Leipzig und das Lutherische Einigungswerk, ein Werk der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, veranstalten am 29. Juni in Leipzig zum Thema „500 Jahre Leipziger Disputation“ den Lutherischen Tag 2019. Es referieren die Leipziger Professoren Dr. Michael Beyer und Dr. Peter Zimmerling. Im Eröffnungsgottesdienst leitet SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. die Liturgie, Propst Andris Kraulins von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands hält die Predigt.

Vorbereitung der Kirchensynode

SynodalvorbereitungDie 14. Kirchensynode der SELK findet vom 21. bis zum 26. Mai in Balhorn statt. Am 12. April trafen sich im Kirchenbüro der SELK in Hannover der Vorbereitungsausschuss und Mitglieder des designierten Präsidiums zur weiteren Vorbereitung der Tagung. Das Bild zeigt von links: Rektor Pfarrer i.R. Stefan Süß und Ingeborg Polzer vom designierten Präsidium, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (stehend), Kirchenrat Gerd Henrichs und Superintendent Burkhard Kurz. Außerdem nahm Kirchenrat Michael Schätzel teil.

Ostival in Großwüllknitz

5533 OstIvalVom 10. bis zum 12. Mai findet in Großwüllknitz das erste Ostival der SELK statt. „Zum ersten Mal vereinen sich die Jugendlichen aus den drei ostdeutschen Bezirken der SELK“, heißt es in der Einladung. Jugendliche aus den Kirchenbezirken Berlin-Brandenburg, Lausitz und Sachsen-Thüringen treffen sich, um dem Thema „Schöpfung: ‚Machet euch die Erde untertan‘ – Verantwortung oder Freifahrtschein?“ nachzugehen und ein Freizeitangebot zu erleben. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Interview mit SELK-Professoren

Neddens Barnbrock MeyerProf. Dr. Christoph Barnbrock und Prof. Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel besuchten kürzlich die beiden theologischen Hochschulen der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK. Im Rahmen des Besuches in St. Louis führte Dr. Dale A. Meyer, Präsident des dortigen Concordia Seminars der LCMS, ein Interview mit den deutschen Gästen, das hier abgerufen werden kann.

Informativer Sizilien-Abend

Sizilien-AbendAm 11. April richtete die SELK-Gemeinde Berge-Unshausen im Rahmen ihrer Spendenaktionen einen „Sizilien-Abend“ aus. Einer Andacht von Pfarrer i.R. Holger Degen (Foto: rechts) folgte ein Bericht über die Besonderheiten Siziliens von Dieter Freier (links), ehe Degen kirchliche Informationen zu der Insel vortrug. Harald und Hannelore Sperber berichteten in Wort und Bild über zwei Sizilien-Reisen. Eine landestypische Bewirtung durfte nicht fehlen. Die Teilnehmenden waren begeistert und trugen zu einer hohen Sammelspende bei.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAm Montag, 15. April, findet wieder das „Singen im Gertrudenstift“ (Archivbild) statt. Im Altenpflegeheim der in der SELK beheimateten diakonischen Einrichtung in Baunatal-Großenritte singt SELK-Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) mit sangesfreudigen Kirchgliedern aus nordhessischen Gemeinden von 14.30 Uhr bis 16 Uhr in allen vier Wohnbereichen. „Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich sehr, wenn wir kommen und ihren Alltag mit Musik bereichern“, erklärt Vollmar aus den vielfältigen Erfahrungen des Angebots.

Gesangbuchveröffentlichung vorbereitet

HannoverEin weiteres Arbeitstreffen zur Vorbereitung der Veröffentlichung des neuen Gesangbuches der SELK und der Begleitliteratur für Blechbläser und Tastenspieler fand am 10. April im Kirchenbüro der SELK in Hannover statt. Daran nahmen teil, von links: Ulrich Schroeder (Dresden), Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), Superintendent i.R. Eckard Kläs (Amelinghausen) und, nicht auf dem Foto, Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover).

Ministerpräsident Kretschmann trifft Kirchenvertreter

Winfried KretschmannAm 10. April empfing der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Foto), 14 Vertreter der zahlenmäßig kleineren Kirchen in seinem Bundesland an seinem Amtssitz in Stuttgart zu einem 90-minütigen Treffen, das dem persönliche Kennenlernen, der Vorstellung der verschiedenen Gemeinschaften sowie dem Austausch über aktuelle Belange diente. Die SELK war durch Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) vertreten. Ihre badische Schwesterkirche vertrat deren stellvertretender Superintendent, Pfarrer Dr. João Schmidt.

Radiopastorin besucht Vorbereitungsteam

Bad SchwartauAm 2. Juni wird der Radiogottesdienst im Deutschlandfunk live aus der Martin-Luther-Kirche der SELK in Bad Schwartau gesendet (10.05 Uhr). Zum Abschluss der Planungsphase hat kürzlich Radiopastorin Christine Oberlin (Schwerin) das Bad Schwartauer Radio-Gottesdienst-Team rund um Kantor Nathanael Kläs (Foto: rechts) und Gemeindepastor Klaus Bergmann (links) besucht. Der Gottesdienst in Form der „Schwedischen Messe“ wird den Sonntagspsalm aufgreifen: „Höre meine Stimme“.

„Großbaustelle“ in Bleckmar

MissionshausAm Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) sah es am Donnerstag, 11. April, nach einer Großbaustelle aus: Eine defekte Schornsteinabdeckung musste ausgewechselt werden. Fachmännisch wurde die defekte Abdeckung demontiert, eine neue Abdeckung konnte installiert werden. Das Missionshaus beheimatet die Verwaltungsräume des Missionswerks und fungiert zugleich als Tagungshaus mit Übernachtungsmöglichkeiten und einer Hauskapelle.

Christoph Barnbrock über „Predigthören“

FrankfurtAm 10. April war Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK beim „Nachmittagstreff“ der Trinitatis-Gemeinde der SELK in Frankfurt/Main zu Gast. Dabei stellte Barnbrock, Verfasser des Buches „Predigthören. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ Überlegungen zum „Predigthören“ vor. Der Referent kam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem darüber ins Gespräch, wie sich die Predigten in den letzten Jahren und Jahrzehnten verändert haben.

Beitrag über Friedrich Brunn

WeingartenAus Anlass des 200. Geburtstages von Friedrich Brunn ist in der im März erschienenen Ausgabe 244 des Mitteilungsblattes „Wilinaburgia“ des Vereins der ehemaligen Angehörigen und der Freunde des Gymnasium Philippinum Weilburg ein Beitrag von SELK-Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden) über Brunn, der zu den bedeutendsten Vätern der heutigen SELK gehört, erschienen. Wie Brunn, so hat auch Weingarten das Weilburger Gymnasium Philippinum besucht. Er ist in der durch Brunn entstandenen Gemeinde in Steeden aufgewachsen.

eBooks zur Passionszeit

AktionFür die Zeit um Palmsonntag und die Karwoche sind zwei eBooks von Autoren aus der SELK zum Sonderpreis von je 99 Cent erhältlich: „Unter dem Kreuz singen“ mit Passionsliedern der letzten 80 Jahre, ausgewählt und erläutert von SELK-Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden), und „Den Kreuzweg gehen“ mit sieben Betrachtungen zu Bibelworten von SELK-Pfarrer Michael Bracht (Wuppertal). Diese Preisaktion von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) und verschiedenen eBook-Shops läuft noch bis zum 19. April.

Bleiverglasungen eingefügt

MünchenAm 8. April wurden die vom Greifenberger Künstler Helmut Kästl entworfenen bleiverglasten Buntfenster in die neu erbaute Trinitatiskirche der SELK in München eingebaut. Das Foto zeigt das große „Trinitatisfenster“ in der Altarwand der Kirche. Alle restlichen Arbeiten würden planmäßig vorangehen, sodass sich die Gemeinde auf die Kirchweihe mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) am Himmelfahrtstag, 30. Mai, freue, erklärt Gemeindepfarrer Frank-Christian Schmitt.

Kinder-Musical-Freizeit der SELK-Gemeinde Kassel

KasselVom 23. bis zum 27. April veranstaltet die St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK eine Kinder-Musical-Freizeit für 6-12-jährige Kinder im Weserhaus Hemeln nahe Hannoversch Münden. Neben den Proben eines Ostermusicals basteln die Kinder, spielen und erleben mit dem Team, was es heißt, wenn Jesus zusagt: „Ich bin bei euch.“ Aufgeführt wird das Musical am 28. April (11 Uhr) im Familiengottesdienst der St. Michaelis-Gemeinde in Kassel. Nur drei der insgesamt 28 Teilnehmerplätze sind noch frei. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstmals in Gifhorn: GO IN

GifhornAm 22. März veranstaltete die Philippusgemeinde Gifhorn der SELK in Zusammenarbeit mit der Stephanusgemeinde Seershausen einen „Abend der Begegnung zum Thema Gnade“ mit SELK-Pfarrer Helge Dittmer (Kiel). Dittmer wurde von den Gemeinden seinen Pfarrbezirks zu 25 Prozent von seinen Diensten im Pfarrbezirk freigestellt, damit er evangelistische Formate und Projekte entwickeln und begleiten kann. Aus den Vorgesprächen mit ihm ist „GO IN“ entstanden: „Zeit für und mit GOtt IN unserem Alltag und für unseren Alltag.“

Humanitäre Hilfe Osteuropa: Wahlen

VorstandAuf der Mitgliederversammlung des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. am 7. April in Allendorf/Lumda wurde in Nachfolge von Altbischof Dr. Diethardt Roth als 1. Vorsitzender Pfarrer i.R. Dr. Albrecht Adam (Foto: rechts) gewählt. Almuth Müller (links) wurde zur Schriftführerin gewählt, Tobias Krüger (2. von links) als 2. Vorsitzender bestätigt. Kassenführer Nils Deiwick (2. von rechts) wurde für ein weiteres Jahr wiedergewählt. Pfarrer Sergius Schönfeld gehört künftig als Beisitzer dem Vorstand an.

Christoph Barnbrock referierte auf VFF-Tagung

MühlheimVom 5. bis zum 7. April tagte der Verein für Freikirchenforschung (VFF) in Mülheim/Ruhr. Die Jahrestagung stand aus Anlass des 250. Todestages von Gerhard Tersteegen unter dem Thema „Gerhard Tersteegen (1697-1769). Zeitgenössische Beziehungen und freikirchliche Rezeption“. Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK hielt einen Vortrag über die Rezeption Tersteegens im konfessionellen Luthertum. Die SELK wird im VFF durch Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten.

Bezirksjugendtreffen in Bochum

BJTJugendliche aus dem Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen der SELK trafen sich vom 5. bis zum 7. April in den Räumen der Kreuzgemeinde der SELK in Bochum. Es ging um Sünde und Sündenvermeidung in den Workshops: „Versteigerung“, „Schreibwerkstatt“, „Escape-Room“ und „Kreativ“. Als Aktion beteiligten sich alle Teilnehmenden am „Frühjahrsputz“ in Bochum mit einem Müll-Sammeleinsatz in einem Park, bei dem viele „Umweltsünden“ gesammelt wurden. Mit einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst endete das Treffen.

Gottesdienst an und auf dem Segelschulschiff „Greif“

Abromeit - BartmußAm 7. April fand in Greifswald-Wieck erstmals am und vom Segelschulschiff „Greif“ aus ein Schiffsgottesdienst zum Auftakeln statt. Der mit der Organisation und Leitung des Gottesdienstes betraute SELK-Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld | Foto rechts), seit gut 20 Jahren Hand für Koje auf der Schonerbrigg, hatte als Prediger den Greifswalder Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (links) gewinnen können. Der Bläserchor der Greifswalder evangelischen Johannes-Kirchengemeinde (Leitung: Dr. Gerrit Marx) wirkte mit.

Dornenkrone als Altarschmuck

HeynAuf Anregung von Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover, hat Renate Karos, Kirchglied der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover, eine Dornenkrone geflochten. Diese Dornenkrone wurde am 7. April im Gottesdienst passend zum Predigttext (Die Bibel: Das Evangelium nach Johannes, Kapitel 18, Vers 28, bis Kapitel 19, Vers 5) von Pfarrer Gottfried Heyn präsentiert. Sie dient als Altarschmuck in der Passionszeit.

„Ersatzreligion Klimaschutz"

MerbachDie Initiative „Dialog jetzt!“ und die Christus-Kirchengemeinde Erfurt der SELK laden ein zu einer Vortragsveranstaltung, die am 12. April unter dem Thema „Ersatzreligion Klimaschutz“ in der Erfurter Christus-Kirche stattfindet und um 17 Uhr beginnt. Nach einem Kurzreferat „Ersatzreligionen in unserer Zeit“ des Erfurter SELK-Pfarrers Harald Karpe referiert der in internationalen Gremien tätigen Wissenschaftler und Buchautor Prof. Dr. Wolfgang Merbach zum Thema „Der heutige Klimawandel – ist der Mensch tatsächlich verantwortlich?“

Kirchenleitung tagte

KirchenleitungDie Kirchenleitung der SELK tagte am 5./6. April im Kirchenbüro in Hannover. Propst Gert Kelter (Görlitz), der zu dem Treffen nicht anreisen konnte, nahm per Skype-Zuschaltung an der Sitzung teil. Neben Personalia und Rechtsfragen gehörten weitere Vorbereitungen der 14. Kirchensynode im Mai in Balhorn zum Programm. Die Kirchenleitung stimmte der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (USA) zu, die Einzelheiten zur Praxis der bestehenden Kirchengemeinschaft beschreibt.

Neue Mitarbeitende begrüßt

GubenZu einem Einführungstag begrüßte Rektor Markus Müller (Foto: 4. von links) kürzlich die neuen Mitarbeitenden des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stifts und seiner Tochtergesellschaften. Einem Frühstück folgte ein Entdeckungsrundgang über das Gelände. Schließlich stellten Verwaltungsdirektor Gottfried Hain (rechts) und Rektor Müller das Stift, seine Arbeitsfelder, seine Finanzierung und die Besonderheiten einer kirchlichen Stiftung vor. Dabei kam es auch zu Begegnungen mit weiteren leitenden Mitarbeitenden des Stiftes.

SELK im Süden: Johannes-Passion von Bach

PlakatEin Projektchor und die Kantorei Hessen-Nord der SELK, Solostimmen und das auf historischen Instrumenten musizierende Ensemble Concerto Grosso (Berlin) führen unter der Leitung von SELK-Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach auf: am 6. April in der Stadtkirche in Melsungen (18 Uhr) und am 7. April in der Christuskirche der SELK in Wiesbaden (17 Uhr). Alle Informationen finden sich auf den Seiten des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises Süd der SELK unter „Aktuelles“.

ACK-Vorstand neu gewählt

ACKAuf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland am 3./4. April in Hofgeismar wurde der Vorstand neu gewählt: Das Bild zeigt von links: Dr. Bischof Martin Hein (evangelisch), Bischof Harald Rückert (methodistisch), Erzpriester Radu Constantin Miron (griechisch-orthodox), Reverend Christopher Easthill (anglikanisch) und Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger (römisch-katholisch). SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. wurde zum stellvertretenden Vorstandsmitglied gewählt.

Konfirmandengruppe im Kirchenbüro

KonfirmandenSELK-Pfarrer Robert Mogwitz besucht mit einem jeden Konfirmandenjahrgang seines Pfarrbezirks Uelzen/Molzen im Rahmen einer Wochenendfreizeit in Hannover das Kirchenbüro der SELK, um den Konfirmandinnen und Konfirmanden Einblicke in gesamtkirchliche Zusammenhänge zu geben. Mit dem kurz vor der Konfirmation stehenden Jahrgang besuchte Mogwitz am 30. März das Haus der Kirchenleitung in Hannovers Stadtteil Kleefeld. Die Gäste wurden dort von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (mit im Bild) begrüßt und informiert.

„Eine Weltreise mit Musik“

LogoIm Rahmen der Reihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ musiziert das Blechbläserquintett 2001 der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin unter der Leitung von Harald Bölk am 4. Mai in der Kirche der SELK in Heiligengrabe-Jabel. Es erklingt heitere und besinnliche Musik von Barock bis Moderne. Der Erlös des Benefizkonzertes dient als Grundstock für die Sanierung der Orgel der SELK-Kirche in Jabel. Das Konzert beginnt um 14 Uhr. Nach dem Konzert warten Kaffee und Kuchen auf die Gäste. Eine Kirchen- und Orgelführung wird angeboten.

Alfred Prange in Gemünden verabschiedet

VerabschiedungAm 24. März wurde Alfred Prange (Foto: links) als Pfarrer der SELK-Gemeinde Zum Heiligen Kreuz in Gemünden/Westerwald verabschiedet. Er wechselt auf eine befristet eingerichtete „Springer-Stelle“ im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK. Nach dem Gottesdienst, in dem der Kirchenchor unter der Leitung von Guido Paulig mitwirkte und Superintendent Theodor Höhn die Predigt hielt, folgten diverse Grußworte. Den Schlusspunkt setzte der stellvertretende Vorsitzende der Gemündener SELK-Gemeinde, Ralf Bossert (rechts).

Propst-Nominierung in Celle

CelleAm 2. April wählten in den Räumen der Christusgemeinde der SELK in Celle die Pfarrer der Kirchenbezirke Niedersachsen-Ost und Niedersachsen-Süd der SELK Kandidaten für die Propstwahl in der Region Nord der SELK am 23. Juni. Als Kandidaten wurden nominiert – hier in alphabetischer Reihenfolge genannt – die Pfarrer Robert Mogwitz (Uelzen), Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) und Ullrich Volkmar (Kalletal-Talle). Die Tagung wurde vom scheidenden Propst Johannes Rehr (Sottrum) geleitet.

SELK-Professoren in Fort Wayne

Fort WayneIm zweiten Teil ihrer USA-Reise waren Prof. Dr. Christoph Barnbrock und Prof. Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK am Concordia Theological Seminary (Fort Wayne) zu Gast. Sie gestalteten jeweils eine Lehrveranstaltung, nahmen an weiteren Unterrichtseinheiten teil und führten etliche Gespräche mit Studenten und Professoren. Außerdem predigte Barnbrock im Hochschulgottesdienst. Mit vielen guten Eindrücken der Verbundenheit kehrten die Professoren nach Deutschland zurück.

Simon Volkmar ordiniert

OrdinationSELK-Vikar Simon Volkmar (Düsseldorf | Foto: 3. von links) wurde am 31. März in Düsseldorf durch Superintendent Burkhard Kurz (Dortmund | Mitte) unter Assistenz der Pfarrer Gerhard Triebe (Düsseldorf | 2. von rechts) und Andreas Volkmar (Bielefeld | links) ordiniert. Dem Gottesdienst folgte ein Empfang, bei dem Grußworte gesprochen wurden, so aus Volkmars Düsseldorfer Ausbildungsgemeinde und aus der Großen Kreuzgemeinde Hermannsburg, an der Volkmar mit dem 1. Mai das Pfarrvikariat aufnimmt.

Marc Haessig: Buch über Johann Conrad Dannhauer

Dannhauer BuchPfarrer a. D. Marc Haessig, tätig im Pfarrbezirk Memmingen der SELK, hat jetzt sein über 900 Seiten umfassendes Werk über den lutherisch–orthodoxen Theologen Johann Conrad Dannhauer (1603-1666) veröffentlicht. Neben den klassischen dogmatischen Hauptthemen befasste sich Dannhauer in seinen Predigten auch mit Themen wie Tabak, Alkohol, Diät, Kleidermode, Sitten, Tanz, Theater, Gesellschaftsspiele, Juden, Islam und Türken. Das Buch (Selbstverlag | 38 Euro zzgl. Versand) ist beim Autor zu beziehen über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Naëmi-Wilke-Stift startet neues Bauprojekt

GubenAm 1. April erfolgte der erste Spatenstich für den Anbau an Haus 5 im der SELK zugeordneten Gubener Naëmi-Wilke-Stift. Der Anbau schafft Erweiterungsmöglichkeiten für die Sprechstunden der Ambulanz, Strukturverbesserungen für die Intensivmedizin, zusätzliche Betten für die chirurgische Station und stationsnahe Räumlichkeiten für den Arztdienst. Foto, von links: Technischer Leiter Matthias Reffke, Verwaltungsdirektor Gottfried Hain, Rektor Pfarrer Markus Müller, Bauplaner Matthias Bärmann und Bauunternehmer Frank Unger.

SELK-Ferienhaus: Termin frei

TimmdorfDie Holsteinische Schweiz hat viel zu bieten und einen hohen Erholungswert. Das gut ausgestattete Ferienhaus der SELK in Bad Malente-Timmdorf erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das Ferienhaus ist ein Bungalow mit drei Schlafräumen, einem großen Wohn-/Esszimmer, Küche, Bad mit Dusche und einem Gäste-WC. Zwei Terrassen laden mit Blick auf den Trendsee zum Ausspannen ein. Kurzfristig ist die Zeit vom 24. Juli bis zum 4. August freigeworden. Info und Anmeldung bei Maren Arndt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)