SELK-Aktuell

Stefan Dittmer und Markus Fischer für Propstwahl nominiert

Konvent JauernickVom 24. bis 26. Januar trafen sich in Jauernick bei Görlitz die drei Pfarrkonvente der Kirchenregion Ost der SELK zu einem Begegnungskonvent. In diesem Rahmen trat auch die Nominierungsversammlung, bestehend aus allen stimmberechtigten Konventualen, zusammen, um Kandidaten für das Amt des Propstes der Kirchenregion Ost zu nominieren. Der noch bis zum 31. Mai amtierende Propst Gert Kelter (Görlitz) wird mit dem 1. Juni in den Ruhestand treten. Nominiert wurden die Pfarrer Stefan Dittmer (Dresden) und Markus Fischer (Leipzig).

Christoph Barnbrock referiert vor Pfarrkonvent Ost

JauernickAm 26. Januar war Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK beim Pfarrkonvent der Kirchenregion Ost in Jauernick per Videozuschaltung als Referent zu Gast. Er stellte Überlegungen zum Thema „Es verändert sich etwas. Wahrnehmungen zu Akzentverschiebungen in Kirche und Gesellschaft“ vor, gab einen Überblick über Prägungen der Generationen und vermittelte Impulse, wie in der Kirche ein vertrauens- und verantwortungsvolles Miteinander in Gegenwart und Zukunft gelingen kann.

Einkehrkonvent Niedersachsen-West tagte

Konvent Nds WestDer Pfarrkonvent Niedersachsen-West der SELK traf sich vom 24. bis zum 26. Januar in Bleckmar. Rundgespräche zur Abendmahlpraxis und zum „Atlas Frauenordination“ wurden geführt. Vikar Jonathan Rehr stellte seine Forschungen zum Gnadenstuhlmotiv in der Barockzeit vor. Die Bedeutung des Veranschaulichens und Erzählens in der Homiletik wurde thematisiert. Prof. Dr. Christian Neddens stellte dar, wie in der Kirche auftretender Dissens vom bestehenden Konsens her positiv gewertet und konstruktiv nutzbar gemacht werden kann.

Neues Anschriftenverzeichnis

AnschriftenverzeichnisDas Anschriftenverzeichnis 2023 der SELK ist erschienen. Die Vorbestellungen konnten in diesen Tag bearbeitet werden. Das 72 Seiten starke farbige Verzeichnis im DIN A 5-Format enthält über 150 Aktualisierung gegenüber der Vorjahresausgabe. Das Heft kostet 5,50 Euro (ab 10 Hefte nur 5,00 Euro) zzgl. Versandkosten und kann bestellt werden bei Agentur smile-design | Michael Tschirsch | Porschestr. 26-28 | 12107 Berlin | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Buch über die Geschichte des Sperlingshofs

Sperlingshof-BuchDer Sperlingshof in Remchingen ist eine der SELK nahestehende diakonische Einrichtung, über deren Geschichte Jeff S. Klotz (Neulingen | Foto: links) jetzt ein Buch veröffentlichte. „Es ist eine der bedeutendsten Sozialeinrichtungen weit und breit“, so Klotz: „der Sperlingshof, ein Kinder- und Jugendhilfezentrum, das vor 100 Jahren als Waisenheim begann. Ich durfte das Buch zur Geschichte des Kinderheims und seiner Genese bis zur modernen Einrichtung schreiben und verlegen. Ich danke dem 1. Vorsitzenden, Manfred Beck [rechts].“

Online-Abende zum Amos-Buch

TFS AmosDer Theologische Fernkurs der SELK bietet in der zweiten Jahreshälfte vier Online-Abende zum biblischen Buch des Propheten Amos an, die Prof. Dr. Achim Behrens, Lehrstuhlinhaber für Altes Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, gestalten wird. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Weitere Informationen finden sich hier.

Bernd Reitmayer in Schwenningdorf eingeführt

Einführung ReitmayerAm 22. Januar wurde Superintendent Bernd Reitmayer (Mitte) durch den stellvertretenden Superintendenten im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK, Pfarrer Michael Hüstebeck (Göttingen, hinten rechts), unter Assistenz von Pfarrer Tino Bahl (Lage, rechts) in das Pfarramt der SELK-Gemeinde Schwenningdorf eingeführt. Damit ist für die Gemeinde eine Pfarrbezirksumbildung zum Abschluss gekommen: Seit November bildet sie einen Pfarrbezirk mit den SELK-Gemeinden Blasheim und Rabber, wo Reitmayer seit 2011 Dienst tut.

Kirchenvorstands-Klausur in Bleckmar

Hannover BethlehemZu einem Klausur- und Rüstwochenende waren die Mitglieder des Kirchenvorstands (KV) der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK samt Ehepartnern vom 20. bis zum 22. Januar im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar zu Gast. Neben einer regulären KV-Sitzung gab es eine Bibelarbeit mit anschließender Gebetszeit, gemeinsames Chorsingen, einen Ausflug nach Müden/Örtze, die Teilnahme an einem Gottesdienst in Hermannsburg und Zeit für geselliges Beisammensein mit Gesprächen und Spielen.

VELKD-Ausschuss tagte mit Achim Behrens

VELKDAm 21. Januar fand die erste Sitzung des neuen Theologischen Ausschusses der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) videobasiert statt. Die SELK wird in dem Ausschuss weiterhin gastweise vertreten durch Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel). Den Vorsitz des Ausschusses übernahm erneut Prof. Dr. Christine Axt-Piscalar (Göttingen). Auf dem Programm des Ausschusses stehen Themen wie das Jubiläum der Leuenberger Konkordie, Fragen der Friedensethik oder die Diskussion um das „digitale Abendmahl“.

Auch 2023: 7 Wochen mit

7 Wochen mitDas Amt für Gemeindedienst hat auch für 2023 die Aktion „7 Wochen mit“ vorbereitet – in geänderter Konzeption. Es wird ein Begleiter in schriftlicher Form bereitgestellt, der in den sieben Wochen der Passionszeit oder an den sieben Tagen der Karwoche genutzt werden kann. Das Material kann zum Beispiel Verwendung finden in Gottesdiensten, Passionsandachten oder Andachten zu Beginn eines Gemeindekreises, als geistlicher Impuls im Rahmen einer Chorübungsstunde oder als Abendgebet in der Familie oder im Hauskreis.

Treffen der Absolventinnen und Absolventen des TFS

TFS-FortbildungImmer zu Jahresbeginn organisieren ehemalige Absolventinnen und Absolventen des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) ein Fortbildungswochenende im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar. Das 15. dieser Treffen findet vom 10. bis zum 12. März zum Thema „Auf das Unerhörte hören lernen. Vom Hören und Trösten am Kranken- und Sterbebett“ statt. Alle Interessierten sind eingeladen. Alle Informationen: hier.

Interview mit Achim Behrens

BehrensSeit einigen Jahren ist Prof. Dr. Achim Behrens, Lehrstuhlinhaber für das Fach Altes Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel, ein gefragter Interviewpartner des Hessischen Rundfunks für Fragen rund um die Bibel. Ein erstes dieser Gespräche ist nun auch auf dem YouTube-Kanal der LThH nachhörbar – zum Thema „Die Kraft der Worte“. Der Beitrag kann hier aufgerufen werden.

Auch 2023: Singen am Gertrudenstift

GertrudenstiftAm Montag, 23. Januar, findet das erste „Singen am Gertrudenstift“ des neuen Jahres statt. Nadine Sonne (Niedenstein-Wichdorf), Kantorin in der Kirchenregion Süd der SELK, besucht dann mit – hoffentlich vielen, wie sie sich wünscht – sangesfreudigen Kirchgliedern aus den umliegenden Gemeinden das in der SELK beheimatete, im Vorjahr vom Gesundheitskonzern Agaplesion übernommene Altenpflegeheim, um von 14 Uhr bis 15 Uhr für die und mit den Bewohnerinnen und Bewohner des Stiftes zu singen.

Bischof Voigt besucht Tagespflege in Grünberg

Voigt - SchillhahnAnlässlich eines Besuches in Grünberg am 19. Januar besuchte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: links) die Tagespflege „Pudelwohl“ der Oberhessischen Laubacher Diakonie. Voigt war in Begleitung von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn, der sich im Rahmen der Grünberger Altenheimseelsorge gottesdienstlich und seelsorgerlich um die „Gäste“ der Tagespflege kümmert. Die stellvertretende Pflegedienstleiterin führte mit Informationen durch Haus und Freigelände. Bischof Voigt sprach Dank und Segenswünsche aus.

Jugendmitarbeitendengremium Berlin-Brandenburg tagte

JuMiG BBVom 13. bis zum 15. Januar traf sich das Jugendmitarbeitendengremium (JuMiG) Berlin-Brandenburg der SELK in Berlin-Zehlendorf zur ersten Sitzung des Jahres. Neben der Planung der Veranstaltungen und der Zuteilung von Aufgaben wurde auch über das zukünftige Missionsprojekt in Berlin gesprochen. Am Sonntag nach dem Gottesdienst stellte sich der neue Jugendkoordinator Peter Pfitzinger der Zehlendorfer Gemeinde vor, dankte für die Gastfreundschaft und übergab der Gemeinde feierlich das druckfrische Veranstaltungsplakat 2023.

Bausteinsammlung 2022 beendet

BausteinsammlungIn Mühlhausen/Thüringen wurde am 15. Januar die Bausteinsammlung 2022 der SELK abgeschlossen. Die Spendenaktion kam 2022 der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel zur Gestaltung ihres Außengeländes nach Abschluss eines Bibliotheks-, Studien- und Verwaltungsneubaus und der Kantate-Gemeinde Mühlhausen für Sanierungsarbeiten zugute. Bild, von links: Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., LThH-Prof. Dr. Achim Behrens, die Bausteinbeauftragten Susan und Hans-Hermann Buhr sowie Gemeindepfarrer Harald Karpe.

Jugendchor Süddeutschland mit Neustart

Christina HauptNach längerer Pause – bedingt durch Corona und das Fehlen einer Chorleiterin/eines Chorleiters) – startet der Jugendchor Süddeutschland der SELK neu: Vom 27. bis zum 29. Januar kommen sangesfreudige Jugendliche in den Räumen der Immanuelsgemeinde Stuttgart zusammen. Als neue Chorleiterin konnte Christina Haupt (München) gewonnen werden. Neben dem Singen steht in Stuttgart auch ein Gespräch über die Organisation des Chores auf dem Programm.

Markus Fischer wechselt nach Erfurt

Markus FischerPfarrer Markus Fischer, seit 2007 Pfarrer der St. Trinitatisgemeinde der SELK in Leipzig, hat Ende letzten Jahres eine Berufung des Pfarrbezirks Erfurt-Gotha-Mühlhausen der SELK angenommen und wird, nachdem der derzeitige Inhaber der Pfarrstelle, Pfarrer Harald Karpe, seinen Ruhestand angetreten haben und an seinen Ruhestandssitz gezogen sein wird, in den kommenden Monaten dorthin wechseln.

BJTplus in Dresden

BJTplusDie nächsten BezirksJugendTage für junge Erwachsene (BJTplus) im Osten der SELK finden vom 10. bis zum 12. März in Dresden statt. Junge Erwachsene der Kirchenbezirke Lausitz, Sachsen-Thüringen und Berlin-Brandenburg im Alter zwischen 21 und 39 werden am Wochenende die Gemeinschaft genießen und sich in Andacht und Themenarbeit mit dem biblischen Buch Daniel beschäftigen. Die Veranstaltung bietet Anschluss an die herkömmlichen Jugendveranstaltungen. Weitere Informationen sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abrufbar.

Guilherme Knüpfer verabschiedet

Guilherme KnüpferAm 15. Januar wurde Guilherme Knüpfer von der Wiesbadener Christuskirchengemeinde der SELK verabschiedet. Der Brasilianer hatte mehrere Semester an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel studiert und zuletzt in Wiesbaden ein einjähriges studienbegleitendes Praktikum absolviert. Die Gemeinde schenkte ihm ein Fußballtrikot mit der Beflockung „Soli Deo Gloria“ (Allein Gott die Ehre). Im Namen der LThH, die mit vielen Personen vertreten war, sprach Prof. Dr. Gilberto da Silva ein Grußwort.

Junge Erwachsene Hessen-Süd (JEHS)

JEHSDas Jahresprogramm 2023 des JEHS-Angebotes des Kirchenbezirkes Hessen-Süd wurde jetzt bekanntgegeben. Es enthält die Daten monatlicher Onlinetreffen, die durch mehrere Präsenztreffen ergänzt werden. Zum Jahresauftakt wird Diakonin Jaira Hoffmann (Westerwald) am 18. Januar (19.30 Uhr) zu Gast sein und mit den Teilnehmenden die diesjährige biblische Jahreslosung „Du bist ein Gott, der mich sieht.“ (1. Mose. Kapitel 16, Vers 13) näher betrachten. Informationen zu dem Bezirksangebot gibt es hier.

CoSi 4: AG-Sondertreffen in kleiner Besetzung

CoSi-SondertreffenAus der Arbeitsgruppe (AG) zur Erstellung des vierten Bandes der SELK-Jugendliederbuchreihe „Come on and sing. Komm und sing“ (CoSi) gab es am 14./15. Januar in Kassel ein Sondertreffen der AG-Mitglieder Julia Beisel (Karlsruhe) und Bernhard Daniel Schütze (Kassel). Während des Sondertreffens wurden Dateien zur Vorbereitung des CoSi-Entwurfes durchgesehen und daran Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen sowie zusätzliche Recherchen und weiterführende Arbeiten angestoßen.

Neuer kardiologischer Chefarzt

Piotr SwietlickiDas der SELK zugeordnete Naëmi-Wilke-Stift (NWS) in Guben und das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus arbeiten künftig im Bereich Kardiologie eng zusammen. Im NWS will der seit Kurzem dort tätige Chefarzt Piotr Swietlicki den Fachbereich Kardiologie ausbauen und die Patientenversorgung in der Region weiter verbessern. Der Kardiologe ermöglicht Untersuchungen und Behandlungen am Herzen auf möglichst schonende Weise mithilfe eines Katheters. Im NWS will er die Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren etablieren.

Lexikonartikel von Werner Klän

KlänFür die "St Andrews Encyclopaedia of Theology", einem englischsprachigen Online-Lexikon der 1413 gegründeten University of St Andrews (Schottland), hat Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck), emeritierter Professor für Systematische Theologie der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, einen Beitrag zu "Lutheran Confessionalism" („Lutherischer Konfessionalismus“) verfasst, der hier abrufbar ist.

Kirchenleitung tagte in Hannover

KirchenleitungAuf ihrer Tagung 1/2023 hatte die Kirchenleitung der SELK im Kirchenbüro in Hannover diverse Personalia, Rechtsfragen und Immobiliensachen zu bearbeiten. Der Pfarrbezirksneubildung aus den Gemeinden Stelle und Wriedel wurde zugestimmt. Aspekte der probeweisen Kooperation der Pfarrbezirke Göttingen und Wernigerode wurden behandelt. Nominierungen für die Wahlen der Synodalkommissionen für Recht und Finanzen auf der 15. Kirchensynode wurden verabschiedet. Pfarrer Mark Megel wurde in das Amt für Gemeindedienst berufen.

Blechbläserkonzert in Stadthagen

Konzert BrassbrothersAm 21. Januar (Beginn: 17 Uhr) findet in der Kreuzkirche der SELK in Stadthagen ein Blechbläserkonzert mit dem Ensemble BrassBrothers statt. In besinnlicher Weise werfen die sechs Ensemblemitglieder einen (Rück-)Blick auf die Advents- und Weihnachtszeit. Es erklingen 4-6-stimmige Werke ─ unter anderem von Dieter Wendel, Heinrich Schütz, Cristian Sprenger und Johann Sebastian Bach. Der Eintritt ist frei.

Atlas Frauenordination: neue Lieferung

LieferungDer vom Arbeitsausschuss Frauenordination des Allgemeinen Pfarrkonvents 2017 der SELK erarbeitete „Atlas Frauenordination“ als Hilfe für die Debatten zum Thema der (in der SELK nicht zugelassenen) Ordination von Frauen wurde 2022 veröffentlicht und ist auf selk.de zugänglich sowie über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! als Heft erhältlich. Die große Nachfrage erforderte einen Nachdruck. Dieser traf am 12. Januar im Kirchenbüro ein und wurde von Referentin Dr. Andrea Grünhagen und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und anderen ins Haus getragen.

Mark Megel: Berufung in die LuKi-Redaktion

Mark MegelDie Kirchenleitung der SELK hat Pfarrer Mark Megel (Steinbach-Hallenberg) zum Mitglied der Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ (LuKi) ernannt. Megel, der die Redaktionsarbeit bereits seit einiger Zeit unterstützt, hat diese Beauftragung angenommen. „Alle übrigen Redaktionsmitglieder sind dankbar dafür und sehen der weiteren Zusammenarbeit mit Freude entgegen“, so Chefredakteurin Dr. Andrea Grünhagen, Pastoralreferentin und Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover.

Chorvertretersitzung – regional – in Arpke

ChorvertretersitzungZu einer regionalen Sitzung hatte der Kirchenmusikalische Arbeitsausschuss des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker sowie Chorvertreterinnen und Chorvertreter aus den Gemeinden der Kooperationszone Mitte und aus Göttingen am 11. Januar in die Räume der Apostelgemeinde der SELK in Arpke eingeladen. 15 Personen kamen und beteiligten sich rege am Austausch über die kirchenmusikalische Situation in den Gemeinden und bei der Formulierung von Wünschen für die Zukunft.

Schnack-MAHL in Bad Schwartau jetzt ökumenisch

Warme StubeSeit 2022 bietet die Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau jeden Donnerstagmittag eine kostenlose warme Mahlzeit an. Dieses Angebot wurde jetzt erweitert. Insgesamt fünf Kirchengemeinden der Stadt laden „zu einer heißen Mahlzeit in guter Gemeinschaft“ ein. Angesprochen sind „alle Menschen der Stadt: Familien, Alleinstehende, Senioren, Kinder, Studierende & Azubis“. Sie können an fünf Tagen in der Woche in den Räumen der einladenden Gemeinden ein Essen bekommen – und die Gelegenheit „miteinander zu schnacken“.

Kirchenleitung tagt

KirchenbüroZu ihrer ersten Tagung im neuen Jahr kommt die Kirchenleitung der SELK am 12./13. Januar im Kirchenbüro der SELK in Hannover zusammen. Eine Vielzahl von Personalfragen wird das elfköpfige Gremium um Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. beschäftigen, dazu unter anderem die Frage nach der Abendmahlspraxis in und nach der Corona-Krise, der Umgang mit dem in Diskussion stehenden Thema der (in der SELK nicht zugelassenen) Ordination von Frauen, der Bereich „Datenschutz“, Änderungen kirchlicher Ordnungen und Immobilienfragen.

Blockseminar „Mensch, wer bist du?“

TFS MenschVom 7. bis 9. September veranstaltet der Theologische Fernkurs der SELK ein Blockseminar auf dem Gelände der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel zum Thema „Mensch, wer bist du?“. Das Seminar wird von Prof. Dr. Christoph Barnbrock und Prof. Dr. Christian Neddens von der LThH gestaltet. In den Blick kommt der Mensch, der geliebtes Kind Gottes ist – und doch auch zu Schlimmem fähig – als einer, der zur Nächstenliebe gerufen ist und sich andererseits auch im Wettlauf mit Maschinen wiederfindet.

Pfarrer Christian Utpatel eingeführt

Einführung UtpatelSELK-Pfarrer Christian Utpatel (2. von rechts) hat sich 2007 nach seiner Zeit als Hauptjugendpastor beruflich umorientiert. Seit 2021 steht er wieder im SELK-Dienst; er war zunächst im Teildienst und ist seit dem 1. Januar in einem vollen Dienstverhältnis im Pfarrbezirk Homberg (Efze)/Berge-Unshausen/Melsungen/Schlierbach tätig. Am 8. Januar führte ihn Superintendent Jörg Ackermann (2. von links) unter Assistenz von Pfarrer Johannes Heicke (links) und Kirchenrat Michael Schätzel (rechts) als einen von zwei Pfarrern im Pfarrbezirk ein.

Arbeitsgruppe „CoSi 4“ tagte

CoSI-AGAm 6./7. Januar traf sich – nicht ganz vollständig – die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des vierten Bandes der SELK-Jugendliederbuchreihe „Komm und sing | Come on and sing“ (CoSi 4) in Homberg/Efze. Mit Blick auf personelle Veränderungen im Verlag sowie im Jugendwerk wurden einige Zuständigkeiten neu verteilt. Fragen zur Gestaltung des Einführungsevents, der Rechteabfrage sowie der Finalisierung aller Bestandteile wurden behandelt. Das CoSi 4 soll im Rahmen des Ostivals (5.-7. Mai) erscheinen und vorgestellt werden.

Kantoreikonzert in der Epiphaniaszeit

Kantorei-KonzertDie Kantorei Hessen-Nord der SELK präsentiert in einem Konzert am 22. Januar (Beginn: 18 Uhr) in der Kirche der SELK-Gemeinde Bad Emstal-Balhorn musikalisch-geistliche Gedanken zwischen Weihnachten und Passion. Es erklingt Chormusik von Johann Sebastian Bach, Johann Bach, Arvo Pärt und anderen. Leitung: Kantorin Nadine Sonne; Orgel und E-Piano: Stephan Peiffer; Worte: Superintendent Jörg Ackermann. Der ist Eintritt frei, Spenden zur Deckung der Kosten und Förderung der Kirchenmusik in der Region werden erbeten.

Halleluja-Kantionale erschienen

Halleluja-VerseEnde 2022 ist das angekündigte Halleluja-Kantionale zum neuen SELK-Gesangbuch erschienen und zum Anfang des neuen Jahres 2023 an die Besteller ausgeliefert worden. Es stellt ein wichtiges Hilfsmittel für den Einsatz des liturgischen Chores, der Schola, im Gottesdienst dar. In ihm sind die Halleluja-Verse zu allen Sonn- und Festtagen des Kirchenjahres jeweils im V., VI., VIII. und IX. Psalmton in Noten ausgesetzt. Das Kantionale schließt die Reihe der Begleitliteratur des Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG2) der SELK ab.

Zwei Pauken für Sottrum

Pauken in SottrumDer Posaunenchor der Zionsgemeinde der SELK in Sottrum freut sich über zwei neue Pauken, die in den Gottesdiensten am ersten Weihnachtstag und an Neujahr in Gebrauch genommen wurden. „Es ist eine große Freude und ein Meilenstein für den Chor, die Festgottesdienste musikalisch so feierlich gestalten zu können und damit unseren Heiland zu loben und ihm zu danken“, erklärt Posaunenchorleiter Simeon Rehr – und ergänzt: „Es ist ein großes Geschenk, dass wir zurzeit einen großen Chor mit zahlreichen Jugendlichen erleben dürfen.“

Bild weckt Text

Bild weckt TextUnter dem Titel „Bild weckt Text“ ist jetzt von den SELK-Kirchgliedern Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) und Dörte Schätzel (Hannover) ein Buch mit 50 Fotos (Schätzel) und 50 Kurztexten (Barnbrock) erschienen. Die Herausgeber: „Die Fotos und die Worte sind Momentaufnahmen, Gelegenheitsprodukte, am Wegesrand aufgelesen, festgehalten und aufgeschrieben. Sie fangen Bewegendes und Alltägliches, Persönliches und Allgemeingültiges ein – und in alldem steckt doch immer etwas, was uns berührt hat und es weiterhin tut."

Karin Schätzel verstorben

Karin SchätzelIm Alter von 88 Jahren ist am 4. Januar die Pfarrwitwe Karin Schätzel, geborene Ziemer, in Adendorf, wo sie zuletzt in einem Kranken- und Pflegeheim lebte, verstorben. Sie war die Ehefrau des verstorbenen SELK-Pfarrers Heinz Schätzel (1924–2011), der als Pfarrer in den Pfarrbezirken Gistenbeck/Nestau/Nateln und Scharnebeck/Lüneburg tätig war, ehe er 1989 in den Ruhestand trat. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen.

Ökumenisches Taizégebet in Heidelberg

HeidelbergDas diesjährig erste ökumenische Taizégebet in der SELK-Kirche St. Thomas in Heidelberg-Rohrbach findet am 2. Sonntag nach Epiphanias, 15. Januar, statt. Das von einer biblischen Jesus-Geschichte bestimmte Thema lautet „Das erste Zeichen: Freude in Fülle“. Das Taizégebet beginnt um 19 Uhr. Ökumenische Taizégebete finden in der Heidelberger SELK-Kirche im Winterhalbjahr monatlich statt.

Vakanz dauerte nur 23 Minuten und 20 Sekunden

PaternosterGenau 23 Minuten und 20 Sekunden lagen an Neujahr zwischen der Entpflichtung des beruhestandeten Pfarrers Johannes Godduhn (rechts) in der SELK-Gemeinde Edertal-Bergheim und der Einführung von Pfarrer Stefan Paternoster (2. von rechts) durch Superintendent Jörg Ackermann (2. von links); es assistierten Godduhn und Pfarrer Konrad Rönnecke (links). Damit kehrt die Gemeinde Bergheim nach knapp 35 Jahren in den Pfarrbezirk Korbach/Sachsenberg/Bergheim zurück. Dem musikalisch reich geprägten Gottesdienst folgte ein Empfang.

Helmut Koopsingraven in „Längsseits“

LängsseitsIn „Längsseits“, der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), findet sich in der aktuellen Ausgabe der Auszug einer plattdeutschen Predigt von SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) aus dem Monat September. In dieser hatte Koopsingraven die Arbeit der Seenotretter, ausgehend von der international einheitlichen Bezeichnung SAR (Search and Rescue/Suche und Rettung), als Einstieg zu seiner Bibelauslegung über Jesus und den Zöllner Zachäus (Lukasevangelium, Kapitel 19) einfließen lassen.

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)