SELK-Aktuell

Johannes Petersen wird 85

PetersenDr. Johannes Petersen (Hermannsburg), emeritierter Professor am Institut für Tierzuchtwissenschaft der Uni Bonn und Kirchglied der SELK, wird am 29. August 85 Jahre alt. Petersen hat sich ehrenamtlich unter anderem als Leiter von Bezirkssynoden und als Präses der Kirchensynode, in der Ethikkommission und im Kuratorium der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel engagiert. Er ist verheiratet mit Gertraud, geborene Hein, das Ehepaar hat fünf Kinder.

Predigt ins Koreanische übersetzt

Koreanische PredigtPfarrer Andreas Volkmar von der Trinitatis-Gemeinde der SELK in Bielefeld hat seit längerer Zeit Kontakt zu dem presbyterianischem Pfarrer Inhyun Jeon aus Südkorea, der sich in Deutschland auf seinen Magisterabschluss in Theologie vorbereitet. Jeon, der sich zu den Gottesdiensten der Trinitatis-Gemeinde hält, übersetzt regelmäßig für seine Frau Gayong Zusammenfassungen der Predigten Volkmars ins Koreanische. Nun hat er erstmals auch eine komplette Predigt übersetzt und dem Autor zum Anschauen zugänglich gemacht (Foto).

Günther Schulz wird 90

Günther SchulzGünther Schulz (Kirchlinteln-Luttum) wird am 28. August 90 Jahre alt. Der emeritierte SELK-Superintendent, von 1977 bis 1992 leitender Geistlicher im Kirchenbezirk Niedersachsen-West, war Gemeindepfarrer in den Pfarrbezirken Stelle (bei Winsen/Luhe), Verden/Aller und Tarmstedt. In der Jugendarbeit sowie in der Kirchenmusik und im Missionswerk seiner Kirche wirkte er leitend mit. Schulz ist verheiratet mit Barbara, geborene Kühne, das Ehepaar hat zwei Kinder.

Werner Klän erneut in Südafrika

Werner KlänVom 23. August bis zum 8. September wird SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt (Lübeck) wieder in Südafrika sein und am Lutheran Theological Seminary (LTS) in Tshwane unterrichten. Er hält einen Kurs zur Theologie der Lutherischen Bekenntnisschriften. Außerdem wird er in den Seminargottesdiensten Andachten leiten. Es wird zu Begegnungen mit den Dozenten am LTS kommen. Zudem sind Gespräche mit Vertretern der Theologischen Fakultät der Universität Pretoria und der Schwesterkirchen der SELK geplant.

Gert Henkler wird 85

Gert HenklerSELK-Pfarrer i.R. Gert Henkler (Wiesbaden) wird am 28. August 85 Jahre alt. Als Gemeindepfarrer war er in den Pfarrbezirken Brunsbrock, Wiesbaden und Frankfurt (Stephanus) tätig. Übergemeindlich war der gebürtige Bochumer, der auch Religionsunterricht erteilte, unter anderem in der Jugendarbeit aktiv. Henkler hat sich auch als Künstler einen Namen gemacht. Der Jubilar ist verheiratet mit seiner Frau Margot, geborene Hartmann. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

SELK-Hochschule beim „Stadtradeln“

StadtradelnDie Stadt Oberursel beteiligt sich vom 1. bis 21. September erneut am deutschlandweiten Klima-Bündnis-Wettbewerb „Stadtradeln“. Drei Wochen lang müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kräftig in die Pedale treten und möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und für Oberursel sammeln. In diesem Jahr gibt es erstmals auch die Möglichkeit, sich einem Team der Oberurseler Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK anzuschließen.

Einkehrkonvent Berlin-Brandenburg

Bischof VoigtEin Einkehrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK findet vom 20. bis zum 22. August in Hohenselchow-Groß Pinnow statt. Neben der Beschäftigung mit dem Thema „Unser Kirchenverständnis“ – Referenten: SELK-Bischof i.R. Jobst Schöne D.D. und SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto) – und mit dem neuen SELK-Gesangbuch, wozu Kantor Georg Mogwitz mitwirken wird, gibt es übliche konventuale Themen und ein attraktives Rahmenprogramm, vor allem mit einer Exkursion ins polnische Szczecin/Stettin.

Achim Behrens bei Orientierungstagen in Koblenz

Achim BehrensDie Institute für Evangelische und Katholische Theologie der Universität Koblenz-Landau, die Religionslehrende ausbilden, veranstalteten vom 14. bis zum 16. August Orientierungstage für Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe eines Koblenzer Gymnasiums zum Thema „Der Mensch als Ebenbild Gottes“. SELK-Prof. Dr. Achim Behrens (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK) hielt eine Vorlesung zu „Aspekten des biblischen Menschenbildes“ und ein Seminar zur Auslegung von 1. Mose, Kapitel 1 und 2.

Missionsfest in Farven

Simon VolkmarBeim Missionsfest der Pella-Gemeinde Farven der SELK am 1. September in Selsingen (Beginn: 10 Uhr) geht es um das Thema „Fresh X – Wie können wir als Gemeinden innovativ und missionarisch sein?“ Das Konzept von Fresh X will Mut machen, dass Kirche gegen allen Augenschein Zukunft hat. Es wirbt darum, dass auch kleiner werdende Gemeinden auf kreative und innovative Weise Mission betreiben können. SELK-Pfarrvikar Simon Volkmar (Hermannsburg) wird dieses Konzept vorstellen und ins Gespräch bringen.

Gemeindefahrt nach Bad Schwalbach und Oberursel

Berge-UnshausenDie diesjährige Gemeindefahrt der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen führte am 14. August nach Bad Schwalbach und Oberursel. In Bad Schwalbach kam es zu einer Betriebsbesichtigung in der Schwälbchen Molkerei. In Oberursel galt der Besuch der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK, ehe eine Kaffeetafel in der Gastgeberschaft der benachbarten St. Johannes-Gemeinde der SELK folgte. Ein Reise-Quiz sowie ein Schlussgebet durch Pfarrer Jörg Ackermann beendeten einen erlebnisreichen Reisetag.

Missionsleitung tagte in Hannover

MissionsleitungDie Missionsleitung der Lutherischen Kirchenmission (LKM | Bleckmarer Mission) der SELK tagte am 15. August unter der Leitung von Missionsdirektor Roger Zieger in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Der Repräsentant der LKM im Südlichen Afrika, Missionar Christoph Weber, der in Durban (Südafrika) tätig ist, konnte per Videozuschaltung an den Beratungen teilnehmen.

Regionalkirchentag Hessen-Süd

Joneleit-OeschAm 14. September findet der 2. Regionalkirchentag des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK in Hanau statt, diesmal zum Thema „Zu Gast – Gemeinde als Herberge Gottes“. Es wird eine Fragestunde mit Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch (Frankfurt) von der SELK-Kirchenleitung der SELK geben. Verschiedene Workshops stehen auf dem Programm, unter anderem mit Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel) zum Thema „Die Gemeinde ist ganz Kirche, aber nicht die ganze Kirche“.

Grundsteinlegung terminiert

GrundsteinlegungAuf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus bei Frankfurt am Main entsteht ein neues Bibliotheks- und Verwaltungsgebäude. Seitens der Fakultät und des Grundstücksvereins der Hochschule wurde nun der Termin für die Grundsteinlegung bekanntgegeben: Sie ist für Donnerstag, 31. Oktober, dem Reformationsfesttag, geplant. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr.

Wanderfreizeit im Sauerland

WinterbergDas Jugendpfarramt des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK veranstaltet eine weitere Wanderfreizeit für Erwachsene. Vom 3. bis zum 6. Oktober dient Winterberg im Sauerland als Stützpunkt. Die Wanderfreizeit richtet sich an Erwachsene, die zwar das Jugendalter überschritten haben, doch ohne eigene Familie sind, steht aber auch anderen Interessierten offen. Die Organisation haben Tobias Apholz (SELK-Gemeinde Rodenberg) Urs Schmidt (SELK-Gemeinde Bielefeld) inne. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Konfirmandengruppe zu Gast

Konfi-GruppeKonfirmandinnen und Konfirmanden aus den SELK-Gemeinden Brunsbrock und Verden besuchten mit Pfarrer Carsten Voß am 12. August das Kirchenbüro der SELK in Hannover. Dabei begegneten sie Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro, und Kirchenrat Michael Schätzel. Informationen zur Arbeit im Kirchenbüro und zur Struktur der SELK sowie über die Redaktionsarbeit am Kirchenblatt „Lutherische Kirche“ gehörten zum Programm.

Christian Neddens zu Gast in Cambridge

NeddensDie Evangelisch-Lutherische Kirche von England, Schwesterkirche der SELK, betreibt in Cambridge ein Studienseminar, das Westfield House. Prof. Dr. Christian Neddens (Foto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK nutzte den Sommerurlaub, um dem Seminar einen Antrittsbesuch abzustatten und sich mit seinem Kollegen im Fach Systematik, Dr. Boris Gunjević, über die theologische Arbeit im jeweiligen Kontext und über die Förderung der Kontakte zwischen den Ausbildungsstätten auszutauschen.

Studienfahrt ins polnische Nachbarland

GorzowIm Zusammenhang mit Überlegungen zu einem grenzüberschreitenden Rettungswesen führten Vertreter des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes und der Zentralen Leitstelle Lausitz eine Studienfahrt ins polnische Gorzów Wielkopolski durch. Dabei konnten die Gäste das polnische Rettungswesen sowohl theoretisch als auch praktisch kennenlernen: von der Rettungswache beginnend durch die Zentrale Notaufnahme des größten Krankenhauses der Woiwodschaft Lubuskie bis zur Zentralen Leitstelle für die ganze Region (Foto).

Barbara Zieger als Kindergarten-Leitung eingeführt

Barbara ZiegerAm 11. August wurde die Diplom-Sozialpädagogin Barbara Zieger für ihren Dienst in der Leitung des Kindergartens St. Marien im Rahmen eines Gemeindegottesdienstes der Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK gesegnet. Barbara Zieger ist verheiratet mit SELK-Missionsdirektor Roger Zieger. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder. Anschließend feierte die Gemeinde mit der neuen Leitung ihr diesjähriges Gemeindesommerfest mit einem attraktiven Programm. Der Festtag endete mit der Feier der Vesper in der Marienkirche.

Diakonissenwerk Korbach: Sommerfest

KorbachDas Diakonissenwerk Korbach e.V., ein Werk in der SELK, feierte am 10. August sein diesjähriges Sommerfest. Es trafen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnanlage, freundschaftlich Verbundene und Bekannte verschiedener Nationalitäten zum Austausch und genossen Brot und Kuchen aus dem selbstgebauten Backofen. Ein kleines Programm mit Spielen trug zur fröhlichen Stimmung bei. Im Diakonissenwerk lebt noch eine Diakonisse der SELK, Schwester Helga Habermann, die tatkräftig bei den Vorbereitungen mithelfen konnte.

Open-Air-Gottesdienst auf dem Lohrberg in Frankfurt

FrankfurtZu ihrem jährlichen Freiluftgottesdienst hatte die Trinitatisgemeinde Frankfurt/Main der SELK an den einzigen Weinberg Frankfurts eingeladen: Der Einladung zum Schulanfangsgottesdienst am 11. August waren über 90 Gemeindeglieder und Gäste auf den Berg gefolgt. „Auf, Seele, Gott zu loben“ erklingt es, wenn die Gemeinde auf den Lohrberg zieht und dort in schöner Gemeinschaft nach dem Gottesdienst noch zusammen picknickt.

Schweden-Freizeit beendet

SchwedenfreizeitAm 11. August endete die 14-tägige SELK-Schweden-Jugendfreizeit. Früh am Morgen traten die Teilnehmenden und das Leitungsteam die Heimreise an. Am Abend zuvor hatten ein Abschlussgottesdienst mit Beichte und ein Bunter Abend stattgefunden. Das Team mit Carlotta Schmidt, Leah Schöne, Nora Opitz, Konstantin Mey, Noah Müller und Pfarrer Andreas Otto zeigte sich „sehr zufrieden und dankbar“ mit dem Verlauf der Freizeit.

Armin Geselle verstorben

Armin GeselleArmin Geselle (Baunatal-Großenritte) ist am 10. August im Alter von 67 Jahren verstorben. Geselle hat sich als Kirchglied der SELK-Gemeinde in Balhorn gemeindlich und übergemeindlich für die Kirchenmusik und für die Öffentlichkeitsarbeit seiner Kirche vielfältig eingesetzt, unter anderem in der Organisation kirchenmusikalischer Projekte und in der Gestaltung und Betreuung von Internetseiten. Für die Lutherischen Kirchentage der SELK in den Jahren 2006, 2012 und 2018 hatte er jeweils das Kirchentagsbüro inne.

Achim Behrens im Hessischen Rundfunk

Achim BehrensAm 11. August war Prof. Dr. Achim Behrens, Lehrstuhlinhaber für Altes Testament an der der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus, wieder als Interviewpartner bei „hr1 am Sonntagmorgen“ im Hessischen Rundfunk gefragt. Thema der Sendung war „Bitte stören! Wie wir im Alltag lebendig bleiben“. Behrens nahm unter anderem Stellung zu der Frage, inwieweit auch Gott „stört“. 

Rechtskommission tagte

RechtskommissionAm 10. August fand in Hannover die konstituierende Sitzung der Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK in der Synodalperiode 2019–2023 statt. Detlef Kohrs (Hermannsburg) wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt. Das Bild zeigt die fünf Kommissionsmitglieder und die Verbindungsperson der Kirchenleitung, von links: Friederike Bock (Hannover), Claudia Hüstebeck (Göttingen), Kohrs, Gerd Henrichs (Bohmte | Kirchenleitung), Clemens Bath (Berlin) und Superintendent Theodor Höhn (Oberursel).

Kurt-Günter Tiedemann: 50. Ordinationstag

TiedemannSeinen 50. Ordinationstag begeht am 17. August SELK-Pfarrer i.R. Kurt-Günter Tiedemann (Tarmstedt). Der 77-jährige Theologe war von 1969 bis 1999 als Missionar im Dienst der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) der SELK in Südafrika tätig; in Südafrika würde er auch ordiniert: in Enhlanhleni. Von 2000 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2007 war er Pfarrer im Pfarrbezirk Saarbrücken/Walpershofen der SELK. Tiedemann ist verheiratet mit Rike, geborene Drewes. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Arbeitshilfe für den Israel-Sonntag

Israel-SonntagAuch in diesem Jahr hat der Beauftragte der SELK für „Kirche und Judentum“, Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld), wieder eine Arbeitshilfe zum „Israel-Sonntag“, dem 10. Sonntag nach Trinitatis im evangelischen Kirchenjahr, herausgegeben. In ihrem 18. Jahrgang enthält die Arbeitshilfe „Lesefrüchte und Materialien“, unter anderem zwei ausgeführte Predigten. Das Heft ist allen Pfarrämtern der SELK auf dem Weg der Dienstpost der Kirchenleitung zugegangen.

Mitarbeiter aus den USA

Steven BraunPfarrer Steven Braun aus der US-amerikanischen Lutherischen Kirche–Missouri Synode, mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht, steht für einen missionarischen Einsatz in Deutschland unter Leitung der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK bereit. Seit Anfang Juni baut Braun einen Unterstützerkreis auf, der seinen Einsatz finanzieren wird. Das genaue Aufgabengebiet steht noch nicht fest. Zunächst wird Braun vom 1. bis zum 14. September zum Kennenlernen der Missionsarbeit in Deutschland bei der LKM zu Gast sein.

Schweden-Freizeit mit „Survival-Camping“

SchwedenDie noch bis zum 11. August laufende SELK-Schweden-Jugendfreizeit verbringt einen Teil der Tage beim „Survival-Camping“ im Freien. Dazu gehört unter anderem, das Brot für die Verpflegung selbst zu backen. Die Behandlung des Themas „getauft, konfirmiert, KONFRONTIERT“ wurde fortgesetzt, unter anderem durch die Beschäftigung mit dem leidvollen Phänomen der Christenverfolgung. Für einen Tag konnte das Leitungsteam einfach nur dabei sein: Die übrigen Teilnehmenden gestalteten den Tag inklusive der Andachten.

Johannes Hermann Gedrat verstorben

Johannes Hermann GedratIm Alter von 84 Jahren ist am 29. Juli Pfarrer i.R. Dr. h.c. Johannes Hermann Gedrat verstorben. Er war Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Brasilien (IELB), mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht. In der IELB hatte Gedrat im Verlauf seiner Amtszeit verschiedene leitende Ämter inne; von 1974 bis 1990 war er als Präses ihr leitender Geistlicher. Von 1984 bis 1991 war er zudem Vorsitzender des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), in dem lutherische Bekenntniskirchen, unter ihnen die SELK, zusammenarbeiten.

Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn

GubenZu Schuljahresbeginn werden in Guben die Kinder aus der Kindertagesstätte (KiTa) des der SELK zugeordneten Naëmi-Wilke-Stiftes und alle Schulanfängerinnen und -anfänger zu einem Gottesdienst in die Kirche Des Guten Hirten der SELK eingeladen. KiTa-Mitarbeiterinnen und Gemeindepfarrer Michael Voigt hatten den Gottesdienst am 4. August unter dem Motto „Gottes Hand hält uns fest“ vorbereitet. Das Foto zeigt die Kinder unter dem „Segenszelt“, das die Erzieherinnen halten. Dabei singen Kinder und Gemeinde ein Segenslied.

Vorarbeiten für Gesangbuch-Veröffentlichung

HannoverAm 6. August kam ein dreiköpfiger Unterausschuss der SELK-Gesangbuchkommission im Kirchenbüro der SELK in Hannover zusammen, um Entscheidungen zum Layout des Gesangbuchs vorzubereiten und notwendige Zuarbeiten zu koordinieren. „Hierbei wurden auch zahlreiche Beispiele für die Gestaltung von Gesangbüchern in Größe und Aussehen genau in Augenschein genommen – wie das Foto zeigt“, heißt es augenzwinkernd auf der Facebook-Seite der Kommission. Im Bild – von links: Bernhard Daniel Schütze und Kantor Georg Mogwitz.

Neues Missionsblatt erschienen

MissionsblattDruckfrisch erschienen und auch im Internet aufrufbar ist die Ausgabe Nr. 5/2019 (August/September) des Missionsblattes („Gehet hin!“) der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK. Eine Andacht („Beim Wort genommen“), Berichte aus der Missionsarbeit in Leipzig und Südafrika, ein Beitrag über das diesjährige Jahresfest der LKM, Kurznachrichten und eine Übersicht über Missionsveranstaltungen in Gemeinden der SELK finden sich auf prall gefüllten 24 Seiten.

CoSi 4 weiter vorbereitet

CoSi-TeamVom 1. bis zum 5. August trafen sich in Homberg/Efze die Mitglieder der CoSi-Arbeitsgruppe der SELK zu einer Klausurtagung. Die Arbeitsgruppe arbeitet an Band 4 des SELK-Jugendliederwerkes „Come on and sing (CoSi) | Komm und sing“. Liedvorschläge wurden gesichtet, zu über 150 Liedern wurden Entscheidungen getroffen. Fragen des Layouts wurden besprochen. Aufgaben wurden verteilt. Das CoSi 4 soll nach aktueller Planung zum Jugendfestival 2022 des Jugendwerks der SELK erscheinen.

Evangelium hinter Gittern

GefängnisAm 4. August hielt SELK-Pfarrer Matthias Tepper (Plauen) einen Gottesdienst in der Justizvollzugsanstalt Hohenleuben. Durch den Kontakt mit einer christlichen Gruppe, die sich dort alle zwei Wochen mit Gefangenen trifft, hat sich eine Zusammenarbeit ergeben. Ein junges Paar wirkte musikalisch mit. Tepper hielt eine evangelistische Predigt über ein Wort aus dem Johannesevangelium (Kapitel 3, Vers 16). Neun Gefangene nahmen teil. Nach dem Gottesdienst gab es Zeit zum Gespräch und die Gelegenheit, christliche Literatur mitzunehmen.

Bibelwoche in Berlin-Steglitz

SteglitzIhre diesjährige Kinderbibelwoche führte die Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz der SELK vom 30. Juli bis zum 4. August durch. Fast 30 Kinder nahmen teil und erlebten ein buntes Programm mit Andachten, biblischen Geschichten, Ausflügen, einer „Wildschweinjagd“ und natürlich dem gemeinsamen Übernachten in den Zelten auf dem Kirchgrundstück. Im abschließenden Familiengottesdienst führten die Kinder die biblische Geschichte von Saul und David bis zu ihrem dramatischen Höhepunkt in der Höhle von En-Gedi auf.

Abschied des DMF begangen

FrauendienstAm 27./28. Juli wurde im Jugendgästehaus in Homberg/Efze der Abschied des Diakonisch-Missionarischen Frauendienstes (DMF) der SELK begangen. Der DMF, 1948 gegründet, linderte zunächst die Not in Kinderheimen und Altenheimen und weitete später das Engagement aus auf die Mission sowie die Unterstützung von Frauen und ihre Arbeit in der SELK. Der DMF bot Frauentreffen, Pfarrfrauentreffen, Frauenfrühstücke, Freizeiten und Jahrestreffen an. Viel Geld wurde gesammelt, um die Arbeit in Kirche und Mission zu unterstützen.

Gottesdienst zu Schul- und Ausbildungsbeginn

HombergTraditionell am letzten Sonntag in den Sommerferien feiert die Petrus-Gemeinde Homberg/Efze der SELK einen Gottesdienst zu Beginn von Schule und Ausbildung, in diesem Jahr am 11. August (10.30 Uhr) unter dem Thema: „Der Herr ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg.“ Den Gottesdienst mit fröhlichen Liedern und einer Katechese mit spannender Aktion – passend zum Thema „Schuhe – Bibel – Licht“ – leitet Gemeindepfarrer Konrad Rönnecke. Es besteht das Angebot der Segnung unter Handauflegung.

Schwedisch-deutsche Begegnung

SchwedenfreizeitDie SELK-Jugendfreizeitgruppe, die sich zurzeit in Schweden aufhält, besuchte am 4. August die Gemeinde Gratia Dei der schwedischen Missionsprovinz in Kristianstad. Im Gottesdienst sang die Gruppe ein Lied und übernahm die Lesungen. Nach dem Gottesdienst kam es zu einer Gemeindebegegnung, in deren Rahmen die deutsche Gruppe ein weiteres Lied sang. Die SELK und die schwedische Missionsprovinz sind im Internationalen Lutherischen Rat verbunden und auf dem Weg, wechselseitig Kirchengemeinschaft festzustellen.

Maschseefestgottesdienst in Hannover

MaschseefestAm 4. August fand in Hannover ein ökumenischer Gottesdienst aus Anlass des alljährlich stattfindenden Maschseefestes am Nordufer des Sees statt. Neben der landeskirchlichen Südstadtgemeinde, dem Amtsbereich Hannover Süd-Ost des landeskirchlichen Stadtkirchenverbandes und den römisch-katholischen Gemeinden St. Heinrich und St. Godehard war auch die örtliche Bethlehemsgemeinde der SELK vertreten – durch ihren Posaunenchor unter der Leitung von Wolfgang Fleischer.

Gespräch über Mission

MissionMissionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bergen-Bleckmar) von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK reiste am 2. August nach Dresden, um zusammen mit – im Bild von links – LKM-Missionar Hugo Gevers (Leipzig), Ulrich Schroeder und Pfarrer Stefan Dittmer (beide Dresden) über die missionarische Arbeit in Dresden, Chemnitz und Leipzig zu beraten. In Leipzig ist die LKM mit dem Projekt „Die Brücke“ aktiv, in Dresden und am von Dresden aus betreuten Predigtort Chemnitz gibt es eine intensive Arbeit unter Geflüchteten.

40 Jahre Kinderfreizeit. 40 Jahre Gottes Güte

BleckmarDie 40. Kinderfreizeit der St. Johannis-Gemeinde der SELK in Bleckmar (Kreis Celle | Archivfoto) findet vom 9. bis zum 11. August statt. Hören und Singen, Spiel und Spaß stehen auf dem Programm. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können teilnehmen – auch ohne vorherige Anmeldung. Die Kinderfreizeit endet am Sonntag, 11. August, mit einem Familiengottesdienst, der um 11 Uhr beginnt. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Flohmarkt.

Taufe, Marinemuseum und Floßbau

SchwedenDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zurzeit laufenden SELK-Jugendfreizeit in Schweden besuchten am 1. August das Marinemuseum in der Hafenstadt Karlskrona. Damit wurde das erste Teilthema der Freizeit „Taufe – Untergetaucht“ abgeschlossen, nachdem es zuvor in den Andachten und Themeneinheiten behandelt worden war. Auch ein Floßbau sowie ein Wettrennen auf dem nahe gelegenen Allungen See standen bislang auf dem Programm. Die Freizeit endet am 11. August.

Neues Testament: Fachtagung in Marburg

Ruprecht - VoelzVom 20. Juli bis zum 2. August fand in Marburg die 74. Generalversammlung der Studiorum Novi Testamenti Societas statt. Im Programmheft und durch präsentierte Bücher war dort der SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht mit Angeboten vertreten. Das Foto zeigt Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht mit Prof. Dr. James Voelz, der in St. Louis (USA) am Concordia-Seminar der Lutherischen Kirche–Missouri Synode, Schwesterkirche der SELK, lehrt und in Marburg in einem Seminar zum Griechisch des Neuen Testamentes mitgewirkt hat.

Gubener Pfarrhof-Projekt

Bernt RenzenbrinkSeit 2018 arbeitete eine Steuerungsgruppe, an der auch das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift beteiligt war, unter Leitung der Senior Consulting Service Diakonie (SCSD) an einem vom Land Brandenburg geförderten Entwicklungsprojekt zur Teilhabe-für-alle-Belebung des Pfarrgrundstückes in Groß Breesen im nördlichen Stadtteil von Guben. Am 30. Juli wurde das Projekt nunmehr in den Räumen der Gubener Stadtverwaltung vorgestellt. Das Foto zeigt Bernt Renzenbrink, den Vorsitzenden des SCSD. Foto: Stadt Guben

Weltkonferenz der ILC-Seminare

PhilippinenDie Lutherische Kirche auf den Philippinen (LCP) wird vom 15. bis zum 18. Oktober in Baguio Gastgeberin für die 7. Weltkonferenz der theologischen Seminare von Mitgliedskirchen des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) sein. Einen Schwerpunkt der Konferenz wird die Frage nach der theologischen Identität konfessioneller lutherischer Kirchen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten bilden. Aus der SELK wirken mit: Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) und Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck).

Christoph Barnbrock: Predigthilfe publiziert

PredigthilfeIn der Ausgabe für August/September 2019 von „Gottesdienst und Verkündigung“ (SCM Bundes-Verlag gGmbH Witten) findet sich ein Beitrag von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK). Er behandelt als Predigthilfe für den 11. Sonntag nach Trinitatis im evangelischen Kirchenjahr, 1. September 2019, unter der Überschrift „Auszeit vom frommen Kitsch“ das 23. Kapitel des biblischen Buches Hiob.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)