SELK-Aktuell

Michael Zettler verstorben

Michael ZettlerSELK-Pfarrer i.R. Michael Zettler (Bonn) ist am 27. November im Alter von 67 Jahren verstorben. Der gebürtige Memminger wirkte als Pfarrer in den Pfarrbezirken Gemünden (Westerwald) und Frankfurt/Main und war nebenamtlich als Bezirksjugendpfarrer des Kirchenbezirks Hessen-Süd und in der Leitung des Freiwilligen Sozialen Jahres in der SELK tätig. Von 2007 bis 2017 fungierte er als Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Süd. Er war verheiratet mit Astrid, geborene Wagner. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen.

Online-Bibliologe mit Hauptjugendpastor Scharff

Henning ScharffDas Jugendwerk der SELK hält in der Adventszeit ein besonderes Angebot bereit: Jede Woche lädt Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) zu einem Online-Bibliolog ein. „Bibliolog“ ist ein Kunstwort aus den Begriffen „Bibel“ und „Dialog“. Diese Methode ist eine Möglichkeit, um in eine biblische Geschichte einzutauchen und sie sehr lebendig nachzuvollziehen. Vier Abende (3., 8., 16. und 21. Dezember) sind zunächst geplant. Die Teilnehmendenzahl pro Abend ist auf 24 Personen begrenzt. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kirchenleitung tagt digital

KirchenleitungIhre letzte Sitzung im Jahr 2020 führt die Kirchenleitung der SELK am 26./27. November digital durch. Im Bild von links oben nach rechts unten: Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen), Kirchenrat Florian Wonneberg (Berlin), Kirchenrätin Dörte Pape (Kusterdingen) und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover). Auf dem Programm stehen unter anderem eine Fülle an Personalia, Rechtsthemen, Immobilienangelegenheiten und Berichte. Am Abend des ersten Sitzungstages fand erstmals ein virtuelles gemütliches Beisammensein statt.

Neues Gemeindehaus in Molzen

MolzenMit dem ersten „Spatenstich / Baggerschaufel“ ging der Bau des neuen Gemeindehauses der Christusgemeinde der SELK in Molzen los, nachdem der alte Gemeindesaal nicht mehr sinnvoll zu renovieren war. Nach zehnjähriger Planung und Ansparen eines Drittels der Kosten konnte die Gemeinde nun beginnen, ohne den normalen Haushalt zu belasten. Es entsteht neuer Lebens- und Glaubensraum zum Gestalten des gemeindlichen Lebens. Auch Nachbarn, Vereine und die Grundschule werden dort mit ihren Veranstaltungen willkommen sein.

„Der Biker Gottes – Ein Motorradpfarrer ...“

SWR Wienecke KapelleAm 30. November um 18.15 Uhr wird im Fernsehprogramm des Südwestrundfunks (SWR) in der Reihe „Mensch Leute“ ein Film gezeigt mit dem Titel: „Der Biker Gottes – Ein Motorradpfarrer in der letzten Saison“. Ein Filmteam hat SELK-Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau) ein Jahr lang begleitet und nun aus den vielen Stunden Film eine 29-minütige Zusammenfassung geschnitten. Der Film wird wiederholt am 1. Dezember um 10 Uhr im SWR-Fernsehen und am 6. Dezember um 15.30 Uhr in „Tagesschau 24“.

SELK/VELKD-Jahresgespräch

SELK - VELKDDas jährliche Kontaktgespräch zwischen der SELK und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) fand am 23. November videobasiert statt. Beteiligt waren neben anderen aus dem Bereich der VELKD als Sitzungsleiter Landesbischof Karl-Hinrich Manzke (oben links) und Pfarrer Dr. Horst Gorski (unten rechts), Leiter des Amtes der VELKD, und aus der SELK Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (oben rechts) und Dr. Andrea Grünhagen (unten links), Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro.

70 Jahre Christuskirche in Uelzen

UelzenAm 1. Sonntag im Advent, 29. November, feiert die Christusgemeinde der SELK in Uelzen unter coronagerechten Bedingungen das 70-jährige Bestehen ihres Gotteshauses. Die Christuskirche wurde am 1. Advent 1950 geweiht – als erster Uelzener Kirchbau nach dem Krieg. Auch wenn Gott den Menschen immer und überall nahe sein wolle, sei für die Gemeinde „der uns von Gott geschenkte Ort dazu vor allem unsere Kirche – Raum der Begegnung mit Gott und untereinander“, so Gemeindepfarrer Robert Mogwitz.

Lutherische Stunde: CD über Anne Frank und Sophie Scholl

CD-CoverUnsägliche Vergleiche von Demonstrierenden, sich mit Sophie Scholl oder Anne Frank gleichsetzen zu müssen, führten dieser Tage zu empörten Reaktionen. Die der SELK nahestehende Medienmission „Lutherische Stunde“ erinnert angesichts dessen an eine „CD über die wirklichen Sophie Scholl und Anne Frank“. Diese gerade wieder brandaktuelle CD sei ein sinnvolles Geschenk zum Nikolaustag oder an Weihnachten. Da die CD so klein, handlich und leicht sei, lasse sie sich auch gut als Weihnachtsgruß verschicken.

Ehepaar Turunen nun in Hamburg wirksam

Marko und Siiri TurunenAb dem 1. Advent beginnen Pastor im Ehrenamt Marko und Siiri Turunen, bisher in Berlin-Steglitz tätig, in Absprache mit der Lutherischen Kirchenmission der SELK, im Dienst einer finnischen Missionsgesellschaft und in Verbindung mit den beiden Hamburger SELK-Gemeinden dort mit der Arbeit unter Persern. Marko Turunen schreibt: „Wir arbeiten in Farsi, unter anderem mit Bibelunterricht und Bibelkreisen, Gottesdiensten, Hausbesuchen etc. Als Psychologin bietet Siiri das psychologische und seelsorgliche Gespräch auf Farsi an.“

Theologischer Ausschuss der VELKD tagte

VELKD - Theologischer AusschussAm 20./21. November tagte videobasiert der Theologische Ausschuss der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), in dem die SELK gastweise durch Prof. Dr. Achim Behrens vertreten ist. Zum Thema „Abendmahl“ wurde auch über das Papier „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ des Ökumenischen Arbeitskreises von 2019 beraten. Behrens informierte über eine Stellungnahme von SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. und SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. und machte den Mitgliedern den Text zugänglich.

Ein Turm für den Kirchneubau

Sottrum TurmDer 23. November war für die Zionsgemeinde der SELK in Sottrum ein besonderer Freudentag: Der Kirchturm der zurzeit errichteten neuen Kirche erfuhr seine Krönung. Der Bau des Kirch- und Gemeindezentrums der wachsenden Gemeinde, der nötig geworden war, da die bisherigen Räumlichkeiten platzmäßig nicht mehr ausreichen, macht gute Fortschritte. Zur Mithilfe der Finanzierung ist der Gemeinde die gesamtkirchliche Bausteinsammlung 2021 der SELK zuerkannt worden.

Digitaler Jugend-Tag in Rheinland-Westfalen

DJT WestlandAm 21. November fand ein Digitaler Jugend-Tag des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen der SELK unter dem Thema „Richtig zweifeln“ statt. Die ursprünglich geplanten BezirksJugendTage (BJT) in Düsseldorf mussten aufgrund der aktuellen Pandemie-Verordnungen ausfallen, dennoch konnte von 15 bis 18 Uhr eine videobasierte inhaltliche Auseinandersetzung stattfinden. Für die knapp 20 Teilnehmenden gab es in zwei Workshop-Phasen die Wahl zwischen drei Angeboten, sich mit dem Thema eher kreativ oder eher diskutierend zu befassen.

Hilfsgüter für Weißrussland

HilfsgütertransportAm 21. November wurde erneut ein Hilfsgütertransport für Verteilstellen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus (Weißrussland) an einer der beiden Sammelstellen des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. – in Bötersen – beladen. Dagmar Holsten, die die Sammelstelle betreut, schreibt: „Eine fröhliche Helferschar hat gute Arbeit geleistet und freut sich, im nächsten Jahr wieder durchzustarten. Da noch dringend Hilfe benötigt wird, dürfen sich Container dann gerne wieder füllen.“

Manfred Griesheimer: 50. Ordinationstag

Manfred GriesheimerAm 29. November begeht SELK-Pfarrer i.R. Manfred Griesheimer (Lachendorf) seinen 50. Ordinationstag. Er wurde am 29. November 1970 in Gemünden/Westerwald zum Amt der Kirche ordiniert. Der gebürtige Leipziger war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Sperlingshof, Groß Oesingen und Brunsbrock/Stellenfelde tätig, ehe er 2006 in den Ruhestand trat. Griesheimer ist verheiratet mit Magdalene, geborene Rahjes. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Neuer Superintendent: Jörg Ackermann

Jörg AckermannAuf der coronabedingt als Videokonferenz durchgeführten Synode des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK am 21. November wurde Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen | Foto) zum neuen Superintendenten gewählt. Der 56-Jährige folgt in diesem Leitungsamt auf Manfred Holst (Marburg), der am 20. November im Rahmen einer videobasierten Wahlversammlung der zur Kirchenregion gehörenden Kirchenbezirkssynode zum Propst der Kirchenregion Süd der SELK gewählt worden ist.

Online-Synode in Süddeutschland

Synode SüddeutschlandVideobasiert tagte am 21. November die Synode des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) berichtete aus der Arbeit der Kirchenleitung. Bezirksbeiratswahlen, Bestellungen zu bezirklichen Diensten und Änderungen der Bezirksordnung standen auf dem Programm. Die Synodalen stimmten mehrheitlich gegen einen Antrag auf eine weitere Tagung der Kirchensynode in der aktuellen Synodalperiode. Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau) wurde aus der Mitarbeit im Bezirksbeirat verabschiedet.

Synode Hessen-Süd tagte videobasiert

Synode HessenDie für März geplante Synode des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK war coronabedingt auf das Wochenende 20./21. November verschoben worden und wurde nun per Videokonferenz abgehalten. Es standen Wahlen in den Bezirksbeirat, der Bericht des Superintendenten Theodor Höhn (Oberursel), Haushaltsangelegenheiten sowie Anträge für eine zweite Tagung der 14. Kirchensynode und auf Änderung der Ordnung des Kirchenbezirks auf der Tagesordnung.

Manfred Holst neuer Propst im Süden

Manfred Holst Unter Leitung von Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) wurde am 20. November Superintendent Manfred Holst (Marburg | Foto) im Rahmen einer videobasierten Wahlversammlung der zur Kirchenregion gehörenden Kirchenbezirkssynode im ersten Wahlgang zum Propst der Kirchenregion Süd der SELK gewählt. Die anwesenden Superintendenten und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) gratulierten Holst herzlich und wünschten Gottes Segen. Zugleich dankten sie Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen) für seine Mitkandidatur.

Roger Zieger für Superintendentenwahl nominiert

ZiegerAm 19. November trat der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK in Berlin-Wedding zusammen, um für die Wahl eines neuen Superintendenten auf der Kirchenbezirkssynode am 12./13. März 2021 Kandidaten zu nominieren. Der jetzige Amtsinhaber, Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding), gibt sein Amt mit der Kirchenbezirkssynode im kommenden Jahr aufgrund seines bevorstehenden Ruhestandes ab. Als einziger Kandidat wurde Missionsdirektor Pfarrer Roger Zieger (Berlin-Spandau) gewählt.

Pfarrvikar Voigt: Gottesdienst zum Dienstbeginn

Einweisung VoigtAm 15. November wurde SELK-Pfarrvikar Renatus Voigt (Foto: hinten links) in der evangelischen Auferstehungskirche Zerzabelshof durch Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München | hinten rechts) und Pfarrdiakon Walter Wiener (München | vorne) in den SELK-Pfarrbezirk Nürnberg/Mühlhausen/Crailsheim eingewiesen. Die Gemeinde freut sich über das neue Leben im Pfarrhaus und übergab Geschenke zur weiteren Eingewöhnung. Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt (Nürnberg) wurde für seinen Dienst in der Vakanzzeit mit einem Geschenk gedankt.

Arbeitsausschuss zum Thema „Ordination von Frauen“

AGDer vom 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK eingesetzte Arbeitsausschuss zum Thema „Ordination von Frauen“ tagte am 16./17. November videobasiert. Die SELK hat in ihrer Grundordnung festgelegt, dass das Amt der Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung nur Männern übertragen werden kann, und befindet sich seit Längerem in einem Beratungsprozess über diese Regelung. Schwerpunkt der Videokonferenz war die Weiterarbeit an einem geplanten „Atlas Frauenordination“, einer Übersicht verschiedenster Argumente zum Thema.

SELK-Professor predigte in Hohe-Mark-Gottesdiensten

HohemarkGleich zwei Gottesdienste feiert die in Oberursel ansässige Klinik Hohe Mark (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) derzeit sonntags in ihrem Kirchsaal. Die Gottesdienste des letzten Sonntags standen unter dem Thema „Sehnsucht nach Heimat“. Als Gastprediger wirkte jeweils Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der räumlich benachbarten Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK mit. Klinik und Hochschule stehen in gutem Kontakt miteinander.

Kommission für Supervision und Beratung tagte

KommissionZur ersten Sitzung der neu zusammengesetzten Kommission für Supervision und Beratung der SELK trafen sich die Pfarrer Stefan Paternoster (Korbach | Foto), Carsten Voß (Verden) und Holger Thomas (Cottbus) am 16./17. November in Hannover. Pfarrer Robert Mogwitz (Uelzen) war krankheitsbedingt verhindert. Diese Kompetenzen sind vertreten: Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Supervision, Coaching, Mediation und Konfliktmanagement, Gemeindeberatung, Organisationsentwicklung und Changemanagement sowie Onlineberatung.

Klaus-Peter Kässner: 50. Ordinationstag

KässnerAm 22. November begeht SELK-Pfarrer i.R. Klaus-Peter Kässner (Runkel) seinen 50. Ordinationstag. Er war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Allendorf/Ulm, Stadthagen und Allendorf/Lumda sowie als Heimseelsorger in Rothenberg/Odenwald im Senioren- und Pflegeheim Haus Cordula tätig. Aus gesundheitlichen Gründen musste der gebürtige Chemnitzer bereits zum 31. Dezember 1991 in den Ruhestand versetzt werden. Kässner ist verheiratet mit Doris, geborene Schmidt; das Ehepaar hat zwei Kinder.

Missionsdirektor wiedergewählt

MissionskollegiumDie Tagung des Missionskollegiums der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) der SELK musste in diesem Jahr coronabedingt videobasiert stattfinden. Die Mitglieder, unter ihnen SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | im Bild an seinem Arbeitsplatz im Kirchenbüro), trafen sich am 14. November. Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) wurde wiedergewählt. Als zusätzlichen Pfarrer in der Missionsleitung wählte das Kollegium den früheren Missionar Edmund Hohls (Berlin), als Rendanten Ulrich Schroeder (Dresden).

Klinik/Hochschule: Austausch

Jetter - NeddensFür einen informellen Austausch zwischen den Oberurseler Institutionen Klinik Hohe Mark (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) und Lutherische Theologische Hochschule der SELK kamen kürzlich Klinikseelsorgerin Renate Jetter und Prof. Dr. Christian Neddens zusammen. Dabei ging es unter anderem um Fragen des gesellschaftlichen Umgangs mit der besonderen psychischen Belastung in Corona-Zeiten und um Chancen des gottesdienstlichen Lebens trotz eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten.

Jugendkammer tagte digital

JugendkammerDie Jugendkammer der SELK tagte am 13./14. November coronabedingt videobasiert. Die Jugendkammer ist das Beratungs- und Beschlussorgan des Jugendwerkes der SELK. Die Schwerpunkte und Leitlinien der Jugendarbeit im Jugendwerk stimmt sie regelmäßig mit der Kirchenleitung ab. Die Jugendkammer besteht aus einem Jugendpastor beziehungsweise einem volljährigen Jugendkoordinator je Kirchenbezirk, einem Bezirksjugendvertreter je Kirchenbezirk und dem Jugendpastor im Hauptamt.

PTS zur Arbeit der Verkündigung

BleckmarDer Herbstkurs des Praktisch-Theologischen Seminar (PTS) der SELK, in dem in jährlich zwei Kursen die Vikare und Pastoralreferentinnen in Ausbildung zu verschiedenen praktisch-theologischen Themen arbeiten, findet im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar (Kreis Celle) statt. Am 13. November war Professor Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, zu Gast zum Thema „Predigen in aufgeregten Zeiten“.

Kuratorium des Naëmi-Wilke-Stift tagte

Kuratorium GubenAm 12. und 13. November tagte das Kuratorium des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) unter der Leitung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto: an seinem Arbeitsplatz), dem Vorsitzenden des Kuratoriums, gemeinsam mit dem Vorstand der Stiftung. Coronabedingt fand das Treffen dezentral videobasiert statt. Die obligatorischen Berichte, Finanz- und Immobilienangelegenheiten waren Themen der digitalen Konferenz. Das NWS ist die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK.

Videoklausur des Bezirksbeirates Niedersachsen-West

KlausurtagungAlle Jahre wieder trifft sich der Bezirksbeirat (BBR) im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK um Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) zu einer zweitägigen Klausur im November, diesmal am 13./14. November videobasiert. Nietzke erklärt: „Wir reflektieren das zurückliegende Jahr, besprechen Geschehnisse im Kirchenbezirk und planen vorsichtig und sorgfältig, was an Aufgaben für den BBR im kommenden Jahr anliegt. Das bereiten wir vor und bringen die Dinge auf den Weg. Man kann das auch strategisches Agieren nennen."

Martinstag in Coronazeiten

MartinstagIn den vergangenen Jahren konnten die Kitakinder des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes stets ein großes Martinsfest mit Eltern, Großeltern und Gästen feiern. In diesem Jahr gab es am 11. November coronabedingt nur eine kleine Version. Die Martinshörnchen, am Vortag von den Kindern gebacken, wurden nach dem Sankt-Martins-Spiel der Fuchsgruppe verteilt. Ein kleiner Festzug mit bunten Laternen zog am Vormittag über das Stiftsgelände; zur Mittagszeit gab es eine leckere Grill-Bratwurst mit Brötchen.

PTS in Bleckmar

PTSBeim Praktisch-Theologischen Seminar (PTS) der SELK, in dem in jährlich zwei Kursen die Vikare und Pastoralreferentinnen in Ausbildung zu verschiedenen praktisch-theologischen Themenarbeiten, waren am 11. November als Referierende SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | 2. von links) zu „Anschaulich predigen“ und Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (rechts), Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover, zu „Fromm und lutherisch – wie geht das?“ zu Gast.

Wechsel im Hochschul-Rektorat

Gilberto Da SilvaAn der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK gibt es einen Wechsel in der Leitung. Zum 15. November legt der derzeitige Rektor, Prof. Dr. Christoph Barnbrock, aus persönlichen Gründen das Amt nach gut dreieinhalbjähriger Amtszeit nieder. Die Geschäfte des Rektorats werden danach vom Prorektor, Prof. Dr. Gilberto da Silva (Foto), bis zur Wahl eines neuen Rektors, die für das Frühjahr 2021 avisiert ist, geführt. Die übrigen Professoren übernehmen dabei jeweils Aufgabengebiete aus dem Arbeitsbereich des Rektorats.

Gesangbuchkommission tagte

VideokonferenzAm 11. November kamen die Mitglieder der Gesangbuchkommission der SELK zu einer Videokonferenz zusammen. Dabei ging es unter anderem um den aktuellen Stand der Herausgabe des neuen Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuches der SELK, das im kommenden Frühjahr in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft erscheinen soll. In diesen Wochen werden die Druckvorlage finalisiert und die Materialentscheidungen abgeschlossen.

Advents-/Weihnachtsheft als Angebot

WeihnachtsheftAuch in diesem Jahr bietet das Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK ein farbig gestaltetes und bebildertes Verteilheft zur Advents- und Weihnachtszeit („Denn er hat besucht und erlöst sein Volk!“) an. Es beinhaltet auf 28 Seiten (DIN A5) geistliche Texte, eine Liedbetrachtung, die Weihnachtsgeschichte, Gedichte, Erzählendes, Nachdenkliches, Fröhliches, eine Andacht zur Jahreslosung 2021, die Monatssprüche für 2021 und ein Rätsel. Das Heft, das auch über den Raum der SELK hinaus genutzt werden kann, kann zum Preis von 60 Cent je Heft beim AfG bestellt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Auslieferung erfolgt zum 1. Advent.

Videobasiertes Jugendtreffen

Zoom-Jugendtreff#selkjugendstayshome: Zum Thema „Mein oder Dein Wille geschehe?“ findet, initiiert vom JugendMitarbeiterGremium des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK, am 13. November ein videobasiertes Jugendtreffen statt. Der Abend mit „Thema, Spiel und Spaß“ beginnt um 19 Uhr. Mit dabei sind Pastoralreferentin zur Ausbildung Claudia Matzke (Rabber) sowie die Vikare Max Schüller (Dreihausen) und Andreas Pflock (Stuttgart). Info: www.instagram.com/jumig_bb/

Zwei neue Chefärzte am Naëmi-Wilke-Stift

Helmold - ReumuthZwei neue Chefärzte haben ihre Aufgabe am in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben aufgenommen: Chefarzt Dr. Hanns-York Helmold (links) führt in Nachfolge von Dr. Andreas Rokosch nun die Anästhesiologie, Chefarzt Dr. Stefan Reumuth (rechts) in Nachfolge von Dipl.-Med. Joachim Müller die Chirurgie.

Dr. Reinhard Scheerer als Pfarrdiakon eingesegnet

Bergmann - Scheerer - SchützeDr. Reinhard Scheerer (67) wurde am 8. November in Neumünster durch Superintendent Bernhard Schütze (Hamburg | Foto: rechts) zum Dienst eines Pfarrdiakons in der dortigen Kreuzgemeinde der SELK eingesegnet. Es assistierte Vakanzpfarrer Klaus Bergmann (Bad Schwartau | links). Zu den Aufgabengebieten des neuen Pfarrdiakons gehören die Verkündigung des Wortes Gottes in öffentlichen Gottesdiensten sowie die Leitung von Gesprächs- und Bibelkreisen.

Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton„Wieder konnten 45 Schuhkartons zum Weihnachtsfest auf die Reise geschickt werden, als Zeichen der Zuwendung Gottes zu den Menschen, der alle Abstände überwindet und bei den Menschen ist“, so Pfarrer Robert Mogwitz. Die Konfirmanden seines Pfarrbezirks Uelzen-Molzen der SELK waren mit Freude beim Packen dabei und gestalteten persönliche Karten und Grüße für die Kartons. Zugleich ein Zeichen für sie und die Familien und Gemeinden, dass Abstände auch überwunden werden können und Nähe und Fürsorge immer möglich sind.

Felsenhöhle unter Gemeindegrundstück

WuppertalUnter dem Gelände der St. Petri-Gemeinde der SELK in Wuppertal liegen zwei Felsenkeller. Ursprünglich zur Kühlung der Getränke und Speisen eines Gasthauses gedacht, diente der Keller – nachdem beide Höhlen verbunden worden waren ­– im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker. Ein Nachbar müht sich um die Anlage, stellt den früheren Zustand wieder her und bietet Führungen an, was auch zu Spenden an die Gemeinde führt. Jetzt berichtete der Westdeutsche Rundfunk über die Höhle. Der Beitrag ist bis zum 16. November hier abrufbar.

Neuer Präses bei madagassischer Partnerkirche der SELK

RakotozafyDie Madagassische Lutherische Kirche (FLM), mit der die SELK im Internationalen Lutherischen Rat verbunden ist, hat auf ihrer 23. Synodalkonferenz vom 4. bis 8. November in Mahajanga Pfarrer Dr. Denis Rakotozafy (Foto) zu ihrem neuen Präses gewählt. Er tritt die Nachfolge von Präses Dr. David Rakotonirina an, der im Juli coronaerkrankt verstarb. Die FLM hat 4 Millionen Kirchglieder in 8.500 Gemeinden mit 1.500 Pfarrern. Sie ist zugleich Mitglied im Lutherischen Weltbund. Der ILC akzeptiert Doppelmitgliedschaften.

Mahnendes Gedenken an Pogrome gegen Juden

HombergDie Pogrome gegen jüdische Familien 1938 sind in Homberg/Efze schon mit dem 8. November verbunden. Die sonst übliche Gedenkveranstaltung, die von Schulen und Stadt gestaltet wird, musste in diesem Jahr abgesagt werden. Der Anlass aber bleibt. So legten am 9. November stellvertretend die Geistlichen aller Kirchen, auch der örtlichen SELK-Gemeinde, gemeinsam mit dem Bürgermeister, einen Kranz auf dem jüdischen Friedhof nieder – mit einem kurzen Gedenken und Gebet, verbunden mit der Mahnung, so etwas nie wieder zuzulassen.

Hans-Heinrich Heine bleibt Leiter des PTS

Hans Heinrich HeineSELK-Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Große Kreuzgemeinde Hermannsburg) bleibt Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) der SELK, der ausbildungsbegleitenden Einrichtung der SELK für Vikare und Pastoralreferentinnen in Ausbildung. Das PTS wird in zwei (in der Regel Drei-Wochen-)Kursen im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres durchgeführt. Die Kirchenleitung hat nach vorlaufenden Gesprächen, in denen Heine seine Bereitschaft zur Verlängerung signalisiert hatte, dessen Beauftragung um sechs weitere Jahre verlängert.

Neuer Direktor am Seminar in Südafrika

Heinz HiestermannDas Lutherische Theologische Seminar Tshwane (LTS) in Südafrika ist die Ausbildungsstätte der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika, die aus der Missionsarbeit der Lutherischen Kirchenmission der SELK hervorging und mit der SELK in Kirchengemeinschaft steht. Das LTS wird von der LKM und von der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, einer weiteren Schwesterkirche der SELK, gefördert. Das LTS hat einen neuen Direktor: Dr. Heinz Hiestermann, früherer Student der Oberurseler SELK-Hochschule.

Hohe Konfirmationsjubiläen in Berge

BergeZwei besondere Konfirmationsjubiläen beging die Gemeinde Berge-Unshausen der SELK am 1. November im Gottesdienst in Berge unter der Leitung von Pfarrer Jörg Ackermann: Maria Freier (Foto: links) wurde vor 75 Jahren konfirmiert, Elfriede Schmidt (rechts) vor 80 Jahren. Das obligatorische Beisammensein nach dem Gottesdienst musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen und soll nach Möglichkeit 2021 nachgeholt werden.

Der Opfer im Straßenverkehr gedenken

AutobahnkircheIn der Autobahnkirche Ruhr in Bochum, als die die Epiphanias-Kirche der SELK auch fungiert, findet am Samstag, 7. November, ein Gedenkgottesdienst für Opfer im Straßenverkehr statt. Beginn: 18 Uhr. Weiße Kreuze vor der Kirche erinnern an die Unfallopfer, der mit dem Entzünden von Kerzen gedacht werden soll. Die Liturgie gestalten Pfarrer Arno Hartmann von der Bochumer Notfallseelsorge und Superintendent Michael Otto, Pfarrer der Epiphanias-Gemeinde der SELK.

Letzte Arbeiten am Kirchturm: Blitzschutz montiert

TurmAm 30. Oktober wurden die letzten Arbeiten am neu errichteten Kirchturm der Trinitatiskirche der SELK in München vollendet. Der Blitzschutz wurde montiert und somit die höchste Stelle (Turmkreuz) vor Blitzeinschlägen geschützt. Der Gemeinde wurde zur Mitfinanzierung ihrer neuen Kirche und des neuen Glockenturms die Bausteinsammlung 2020 der SELK zugesprochen, bei der in den Gemeinden für jährlich wechselnde Bauprojekte papierne (Spenden-)Bausteine verkauft werden.

Propstwahl: Gert Kelter nominiert

Gert KelterAm 4./5. November trafen sich videobasiert die stimmberechtigten Mitglieder der Pfarrkonvente Berlin-Brandenburg, Lausitz und Sachsen-Thüringen der SELK, um für die Wahl eines Propstes in der Kirchenregion Ost Kandidaten zu nominieren. Die Amtszeit des derzeitigen Propstes Gert Kelter (Görlitz) läuft mit Jahresfrist aus. Im Ergebnis wurde der amtierende Propst als alleiniger Kandidat für die (Wieder-)Wahl nominiert. Die Wahl ist für den 13. März 2021 geplant.

Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte

GrünhagenVorstand und Beirat der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte tagten am 4. November videobasiert. Die Herausgabe des Jahrbuchs, der Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens und weiterer Veröffentlichungen, Berichte zu den Finanzen sowie die Planungen der nächsten Jahrestagung und einer Exkursion mit dem Historischen Verein für Niedersachsen wurden besprochen. Bild: Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK, Mitglied im Beirat der Gesellschaft.

Beiträge in „Zuversicht und Stärke“

HeftDie Ausgabe für Dezember 2020/Januar 2021 von „Zuversicht und Stärke. Zeitschrift für Gottesdienst und Verkündigung“ (SCM Bundes-Verlag gGmbH Witten) beinhaltet auch zwei Predigthilfen aus den Reihen der SELK. Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel hat einen Beitrag zum Epiphaniasfest beigesteuert, Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) eine Ausarbeitung zum Letzten Sonntag nach Epiphanias.

Gerüste abgebaut

OberurselHerbstliche Aufnahme des Neubauprojektes der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt am Main): Die Gerüste sind abgebaut, das Bauvorhaben schreitet voran. Es entsteht dort auf dem Hochschulcampus ein neues Hauptgebäude, in dem die Bibliothek und die Verwaltung ebenso beheimatet sein werden wie Arbeitszimmer für die Professoren und Unterrichtsräume.

Eine Diakonin für den Westerwald

Einsegnung Jaira HoffmannJaira Hoffmann (Limburg | Foto: Mitte) wurde am 1. November in Allendorf/Ulm durch Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Grünberg | 3. von links) zum Dienst einer Diakonin eingesegnet. Es assistierten Superintendent Theodor Höhn (Oberursel | 3. von rechts), der auch die Beauftragung für Hoffmanns Aufgabenbereich im Strukturraum Westerwald der SELK – Gemeinden Allendorf/Ulm, Gemünden, Limburg mit Bechtheim sowie Steeden mit Aumenau – vornahm, und Pfarrer Sebastian Anwand (Allendorf//Ulm | links).

Bläserworkshoptag in der Region Süd fällt aus

Nadine SonneDer für den 14. November in Balhorn geplante Workshoptag in der Kirchenregion Süd der SELK mit Landesposaunenwart Andreas Jahn (Breuna) von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck fällt coronabedingt aus. Kantorin Nadine Sonne (Niedenstein-Wichdorf) hofft, dass im kommenden Jahr wieder ein Workshoptag für Bläserinnen und Bläser in der Kirchenregion Süd stattfinden darf, denn dieser wurde in den vergangenen Jahren sehr gut angenommen. Es sind auch Workshops zum neuen Gesangbuch der SELK geplant.

Johannes Achenbach ordiniert

Ordination AchenbachAm 1. November wurde SELK-Vikar a.D. Johannes Achenbach (bisher Seelze) in der evangelischen Ludwigskirche in Saarbrücken ordiniert. Superintendent Scott Morrison (Stuttgart | Foto: Mitte) leitete die Ordination, während Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen | links), Achenbachs Mentor im Vikariat, und Pfarrer Jürgen Meyer (Remchingen-Sperlingshof | rechts) assistierten. Der Festgottesdienst markierte auch den Beginn des Dienstes von Achenbach als Pfarrvikar im neugebildeten Pfarrbezirk Spiesen-Elversberg/Saarbrücken.

SELK-Pfarrer in Fernseh-Quizshow

Degen im HR„strassen stars“ heißt ein Comedy-Quiz im Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks. Es stellt „die Menschenkenntnis der Zuschauer und die des dreiköpfigen Rateteams auf die Probe“. In der rund halbstündigen Ausgabe vom 1. November wirkte dabei auf der Seite der „strassen stars“ („Passanten auf der Straße“) SELK-Pfarrer i.R. Holger Degen (Wabern-Unshausen) mit.

Renatus Voigt ordiniert

Ordination VoigtRenatus Voigt (32), bisher als Lehrvikar im SELK-Pfarrbezirk Berge-Unshausen/Homberg (Efze)/Melsungen/Schlierbach tätig, wurde am 31. Oktober in Dresden durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) ordiniert. Es assistierten Pfarrer Konrad Rönnecke (Homberg/Efze), der Mentor des Ordinierten, und Superintendent Michael Voigt (Guben). Renatus Voigt wurde von der Kirchenleitung als Pfarrvikar mit Wirkung vom 1. November in den Pfarrbezirk Nürnberg/Mühlhausen/Crailsheim entsandt.

Hochschulneubau: Film

LThH-NeubauAuf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel entsteht zurzeit ein neues Hauptgebäude, in der die Bibliothek und die Verwaltung ebenso beheimatet sein werden wie Arbeitszimmer für die Professoren und Unterrichtsräume. Jetzt hat die LThH einen Film produziert, der über die Entwicklung des Neubaus informiert. Prof. Dr, Jorg Christian Salzmann, Vorsitzender des Grundstücksvereins der LThH, nimmt die Zuschauenden „mit auf eine kleine Führung durch den Neubau.“

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)