SELK-Aktuell

Brunsbrock: Orgel wieder in den Dienst genommen

Orgel BrunsbrockAm 26. Juni fand in der St. Matthäus-Kirche der SELK in Brunsbrock ein Orgelkonzert statt. Damit wurde die Orgel wieder in den Dienst genommen, nachdem die Orgelbaufirma „Orgelbau in Ostfriesland GmbH&Co.KG“ das Instrument vom 20. April bis zum 17. Mai gereinigt, ausgebessert und neu intoniert hatte. Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) spielte Kompositionen unterschiedlicher Epochen. Die Zuhörerinnen und Zuhörer konnten dadurch die Farbenvielfalt der Orgel in besonderer Weise wieder neu entdecken.

Usenborn: Gemeindewanderung mit Open-Air-Gottesdienst

UsenbornAm 26. Juni unternahm die St. Simon-Judae-Gemeinde Usenborn der SELK eine Gemeindewanderung. Sie führte zur Weidenkirche in Gedern-Steinberg – einem außergewöhnlichen Gotteshaus aus Weiden. Nach einem Mittagessen im örtlichen Gasthaus feierte die Gemeinde in der Weidenkirche einen Gottesdienst. Musikalisch gestaltet wurde er vom Usenbörner Posaunenchor unter der Leitung von Hermann Schmidt. Die Predigt hielt Pfarrvikar Felix Hammer aus Halle (Saale); als Liturg amtierte Pfarrvikar Dennis Saathoff.

Sommerbibelschule für junge Erwachsene

SommerbibelschuleBibelarbeit und Handwerk auf einer Farm auf der dänischen Insel Lolland: Das bietet eine von SELK-Vikar Michael Wenz (Allendorf/Ulm), stud. theol. Mathias Hohls und Noah Müller (beide Oberursel) geleitete Sommerbibelschule für junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren. Sie findet vom 22. bis zum 28. August statt. Bibel- und Bekenntnisunterricht, mögliche Getreideernte, Bierbrauen, Sport und geistliches Leben stehen auf dem Programm. Kosten: 100 Euro (Geschwister: 80 Euro). Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer Bernard Mader in Lachendorf/Celle entpflichtet

Hüstebeck - MaderAm 19. Juni wurde mit Gottesdiensten in Lachendorf und in Celle Pfarrer Bernhard Mader von der Arbeit im dortigen SELK-Pfarrbezirk entpflichtet. Der stellvertretende Superintendent Pfarrer Michael Hüstebeck (Göttingen) sprach Mader, der nach Berlin-Neukölln/Fürstenwalde wechselt, Gottes Segen für seine weitere Tätigkeit zu. Der Garten des Theodor-Harms-Hauses in Celle bot anschließend bei bestem Wetter einen guten Rahmen für einen gelungenen Abschied.

Potsdamer Gemeindefreizeit

Freizeit PotsdamVom 17. bis 19. Juni nahmen rund 50 Teilnehmende an der Gemeindefreizeit der Christusgemeinde Potsdam der SELK in Wendisch-Rietz teil. Neben Andachten und Aktivitäten wurde eine Einheit mit Missionsleitungsmitglied Viktor Bender (Berlin) von der Lutherischen Kirchenmission angeboten. Möglichkeiten und Chancen der Gemeinde wurden beleuchtet, gemeindlich aktiver zu werden und sich der Öffentlichkeit mehr zu öffnen. Den Abschluss bildete ein durch die Gemeinde gestalteter Gottesdienst in der SELK-Gemeinde Fürstenwalde.

Abendmusik „50 Jahre SELK“ in Soltau

SoltauDer Posaunenchor der Zionsgemeinde Soltau der SELK gestaltete am Jubiläumstag des Zusammenschlusses zur SELK, 25. Juni, eine Abendmusik aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre SELK“. Viele Gemeindeglieder, Nachbarn und Gäste kamen auf das Kirchgelände. SELK-Pfarrer i.R. Hinrich Müller (Soltau) gliederte seine Worte zum Thema durch die Stichworte „50 Jahre SELK: in der Welt – Dank für Bewahrung – Mut zum Wandel“; die Bläser musizierten zu jedem Teil Werke, die die Inhalte musikalisch aufnahmen und illustrierten.

„Musik ist Trumpf“ in Rabber

Musik ist TrumpfUnter dem Motto „Musik ist Trumpf“ stand ein Schlagerabend am 24. Juni im Gemeindehaus der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Bad Essen-Rabber. Als Gesangssolist interpretierte Gottfried Meyer ausdrucksstark Chansons, Evergreens und Schlager aus dem 20. Jahrhundert. Der Pianist Burkhard Schmidt begeisterte dazu mit „heißen“ Rhythmen und führte humorvoll durch den Abend. Im ersten Teil wurden Lieder der 20-er Jahre geboten, im zweiten von Bill Ramsey, Udo Jürgens und anderen. Mitsingen war dabei ausdrücklich erwünscht.

Rettungsschwimmerseminar in Lauenau

RettungsschwimmerseminarAm 24./25. Juni führte freizeitfieber, das Jugendreisenetzwerk im Jugendwerk der SELK, im Schwimmbad in Lauenau in Vorbereitung der diesjährigen Sommerfreizeiten ein Rettungsschwimmerseminar durch. Die Leitung hatte Friederike Bock (Hannover). Alle Teilnehmer haben das Abzeichen „Bronze“ der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft erfolgreich absolviert, von links: Meline Andermann (Potsdam), Pfarrer Sebastian Anwand (Allendorf/Ulm), Noah Müller (Oberursel) und Oliver Scharff (Homberg/Efze).

Der Videoclip - 100 Jahre Immanuelsgemeinde Stuttgart

ImmanuelsgemeindeAm Sonntag, 26. Juni, wurde der Videoclip zum 100-jährigen Stuttgarter Gemeindejubiläum veröffentlicht. Die erste Aufführung fand nach dem Gottesdienst statt und abends war um 20.15 Uhr die Online-Premiere im eigenen Videokanal, wo das Video weiterhin angesehen werden kann. Das kurze Video spannt einen Bogen zwischen Gemeindegründung und Gegenwart. Es kommen zahlreiche Gemeindeglieder zu Wort.

Tannenhof: Freie Stelle im Freiwilligendienst

TannenhofAb September gibt es noch eine freie Stelle auf dem Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf (Lumda) für einen Freiwilligendienst (Foto: Ehemalige). Der Schulbauernhof wird ganzjährig von Klassenfahrt-Schulkindern besucht. Die Freiwilligen leiten die Kinder bei der Mitarbeit in der Haus- und Landwirtschaft an: beim Brotbacken, beim Frühstück- und Abendessenbereiten und beim Versorgen der Tiere. Der Hof in der Nähe der SELK-Zionsgemeinde Allendorf (Lumda) wird auch von SELK-Gemeinden besucht, im Sommer finden Freizeiten statt.

Pfarrer Ullrich Volkmar entpflichtet

Entpflichtung Pfarrer Ullrich Volkmar (Mitte) wurde am 26. Juni in Talle durch Superintendent Bernd Reitmayer (Rabber | rechts) aus dem Dienst der dortigen St. Michaelis- und der St. Petri-Gemeinde Veltheim entpflichtet. Nachbarpfarrer Tino Bahl (Lage | links) wirkte neben einem Projektchor (Leitung: Pfarrer i.R. Rainald Meyer) und Susanne Quellmalz an der Orgel mit. Bei der anschließenden Feier im Dorfgemeinschaftshaus wurde Volkmar und seiner Frau Kornelia für 22 Jahre Arbeit gedankt. Volkmar wechselt in den Pfarrbezirk Sottrum/Sittensen.

Kinder-Bibel-Woche in Steeden

SteedenVom 16. bis um 19. Juni fand in Steeden unter Leitung von Diakonin Jaira Hoffmann zum Thema „Mensch, Petrus!“ die traditionsreiche SELK-Kinder-Bibel-Woche statt. Die Tage waren gefüllt von Aktionen wie: Andachten feiern und Kleingruppenarbeit zu verschiedenen Erlebnissen des Jüngers Petrus, Spielolympiade, Ausflüge, Zeltübernachtungen und Mosaik-Projekt. Zum Abschluss jeden Tages gestalteten die Kinder eine Seite im kindgroßen Petrus-Buch. Es nahmen rund 30 Kinder teil, die von insgesamt gut 20 Helfenden umsorgt wurden.

Open-Air-Gottesdienst in Wuppertal

Open Air GottesdienstNach einer zweijährigen Corona-bedingten Pause hatte die Kirchengemeinde Sankt Petri der SELK in Wuppertal zu einem Open-Air-Gottesdienst am Botanischen Garten eingeladen. Bei strahlendem Wetter feierten am 26. Juni Gästen und Gemeindeglieder diesen von Gemeindepfarrer Michael Bracht geleiteten Gottesdienst. Viele kommen schon seit Jahren regelmäßig, und so sind diese Gottesdienste fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Botanischer Garten Wuppertal“.

50 Jahre SELK: Jubiläumsfest in Oberursel

Podium„50 Jahre SELK“ wurden am 25. Juni auf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel und in der benachbarten St. Johannes-Kirche gefeiert. Dem Start durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (am Mikro) folgte, moderiert von Kirchenrätin a.D. Doris Michel-Schmidt, ein Podium zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft der SELK mit,– sitzend von links: Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt., Referentin im SELK-Kirchenbüro Dr. Andrea Grünhagen, Prof. i.R. Dr. Dr. h.c. mult. Robert Kolb und Prof. Dr. Christoph Barnbrock.

Viel Musik bei 50 Jahre SELK

Bethlehem VoicesEine der Stärken der SELK – die Musikalität – spielte auch beim Jubiläumsfest „50 Jahre SELK“ in Oberursel eine bedeutende Rolle. Neben einem Offenen Blasen (Leitung: Karin Schiller) und einem Offenen Singen (Leitung: Kantorin Nadine Sonne) wirkten die Bethlehem Voices aus der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK mit (Foto). Am Abend gab die US-amerikanische Sängerin Hope Dunbar ein Open-Air-Konzert. 1972 war die SELK durch Zusammenschluss verschiedener Vorgängerkirchen entstanden.

Führungen und Info-Stände

50 Jahre - StändeBeim Jubiläumsfest „50 Jahre SELK“ in Oberursel bestand das Angebot von Führungen über den Campus und durch das neue Bibliotheks-, Verwaltungs- und Studiengebäude der Lutherischen Theologischen Hochschule. Verschiedene Info-Stände und ein Büchertisch standen bereit. Für die Kinder war ein eigenes Programm vorbereitet worden. Bei der (volks)festlichen Bewirtung folgten die Gäste der Einladung der Jubilarin. Zahlreiche Begegnungen und Gespräche fanden Raum und Zeit.

Jahresfest und 30 Jahre Krankenhausfusion im Wilke-Stift

GubenAm 17. Juni war viel los auf dem Gelände des der SELK zugeordneten Gubener Naëmi-Wilke-Stifts: Auf einem deutsch-polnischen Fest der Begegnung erinnerte die Stiftsleitung an die Fusion des Kreiskrankenhauses Guben mit dem Wilke-Stift vor 30 Jahren. Über 300 Gäste waren gekommen, um einen abwechslungsreichen Nachmittag zu erleben. Foto: Das Internationale Patientenbüro informiert mit der deutsch-polnische Gesundheitskoordinatorin Anna Wróbel und Dr. Thomas Waas über Behandlungsmöglichkeiten für ausländische Patienten.

Balhorn: Konzert zum Kirchweihjubiläum

Marburger OktettIn der Reihe der Konzerte zum Jubiläum „100 Jahre Kirchweihe“ der Balhorner Gemeinde der SELK findet am Samstag, 2. Juli, um 19 Uhr in der SELK-Kirche in Balhorn ein Konzert mit dem Marburger Oktett statt: Jesu, meine Freude – Jesus, My Joy. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Villiers Stanford, John Rutter und Felix Mendelssohn Bartholdy. Alle Werke eint der geistliche Inhalt und die Verwendung im Gottesdienst. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

SELK-Nord-Jugendchor startet mit Sommerwoche

JugendchorwocheDie Sommerwoche des Jugendchores Nord der SELK findet vom 20. bis zum 24. Juli in den Räumen der St. Thomas-Gemeinde der SELK in Lüneburg statt. Folgetermine sind für Oktober und Dezember und im kommenden Jahr vorgesehen. Neben Andachten, Stimmbildung und chorischem Gesang gibt es ein Freizeitprogramm mit Kultur, Spiel und Sport. Die Woche endet mit einem musikalischen Reisesegen am 24. Juli in der St. Thomas-Kirche (16 Uhr).

Neue OP-Technik am Wilke-Stift

OP GubenNicht einmal 60 Minuten benötigte das Team um Chefarzt Dr. Dirk Schulze Bertelsbeck, um mit einer für die Operateure neuen minimalinvasiven Technik eine Hüft-Endoprothese bei einer Patientin einzusetzen. Ein operativer Meilenstein für die Orthopädie am in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift. Foto: Dr. Dirk Schulze Bertelsbeck (l.), an diesem Tag unterstützt von Dr. Levent Özokayay, Chefarzt in Borken/Münsterland und ebenfalls mit der Methode gut vertraut, sowie Schwester Anita Heinkel vom Naëmi-Wilke-Stift.

LKM-Missionar in Thüringen unterwegs

Beneke - BöhmerMissionar Thomas Beneke (Foto: Mitte) von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK mit seiner Frau, seinen Kindern und dem Ehepaar Böhmer aus Newcastle in Südafrika waren in dieser Woche in Thüringen unterwegs. In den Gemeinden Heldrungen, Gotha, Erfurt und Mühlhausen berichteten sie über ihre Gemeindearbeit, die Arbeit im St.-Martins-Village, den Kindergarten und die landwirtschaftlichen Projekte. Die besuchten Gemeinden bekamen Einblicke in diese Arbeit und Informationen, wie ihre Spenden vor Ort verwendet werden.

Sommerliche Musik aus Anlass von „50 Jahre SELK“

PosaunenchorDas Jubiläum „50 Jahre SELK“ feiert die Zionsgemeinde Soltau mit einer Sommerlichen Abendmusik mit ihrem Posaunenchor am Samstag, 25. Juni, auf ihrem Pfarr- und Kirchengelände (bei schlechtem Wetter in der Zionskirche). Die Moderation hat Pfarrer i.R. Hinrich Müller (Soltau) übernommen. Beginn: 18 Uhr. Anschließend wird zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Braunschweiger Bibelkreis zu Gast im Kirchenbüro

Bibelkreis BraunschweigMehrfach coronabedingt verschoben, nun hat es geklappt: Acht Mitglieder des (Senioren-)Bibelkreises der Brauschweiger Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK besuchten am 23. Juni das Kirchenbüro der SELK in Hannover. Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Kirchenrat Michael Schätzel und Referentin Dr. Andrea Grünhagen stellten die Arbeit im Kirchenbüro vor und standen als Gesprächspartner zur Verfügung. Bischof Voigt zeigte den Gästen Schätze aus der Bibliothek des Kirchenbüros.

„Walter-Oerter-Medaille“ für Manfred Schröder

Schröder UrkundeMit dem Siegerland-Wittgensteiner Heimatpreis „Walter-Oerter-Medaille“ wurde kürzlich der Kapellen-Vorsteher der simultanen St. Peterskapelle in Netphen, Manfred Schröder, ausgezeichnet. Er zählt zu den Mitbegründern des Vereins zur Erhaltung des St. Petersplatzes, der sich beim Wiederaufbau der 1945 zerstörten St. Peterskapelle engagierte. 25 Jahre gehörte er dem Vorstand des St. Petersplatz-Verein an und war 18 Jahre lang 1. Vorsitzender. Die Siegener St. Christophorus-Gemeinde der SELK ist öfter und gerne in dem Gotteshaus zu Gast.

BJT „WEINachten“ in Wiesbaden

BJT FlyerVom 7. bis zum 10. Juli finden BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK in Wiesbaden statt. Unter dem Thema „WEINachten. Warum reimt sich Glauben auf Trauben?“ wird es um Gleichnisse und weitere Bezüge zu Wein und Glauben in der Bibel gehen. Dazu werden die Teilnehmenden in einen echten Weinberg gehen und die Sonne im Schwimmbad genießen. Die Teilnahmekosten betragen 10 Euro (Geschwister 8 Euro). Anmeldungen sind über das digitale Anmeldeformular möglich.

Konzert in Hermannsburg

Alexander VögelIm Rahmen von „Kleine Kreuz Kultur“ findet am 3. Juli (17 Uhr) in der Kleinen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg ein Konzert statt. Es musiziert das „Neue Hamburger Streichtrio“ unter Leitung von Alexander Vögel (Violine | Foto) mit Falko Jentsch (Viola) und Diego Rojas Gonzalez (Violoncello). Es erklingen Kompositionen von Luigi Boccherini (1743–1805) und Ludwig van Beethoven (1770–1827). Ergänzt wird die Musik mit zeitgenössischen geistlichen Texten. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden am Ausgang gebeten.

Expertentreffen zur grenzüberschreitenden Notfallversorgung

Naemi Wilke StiftÄrzte, Pflegekräfte sowie weitere Fachleute aus Deutschland und Polen kommen zum ersten deutsch-polnischen Expertentreffen am 1./2. Juli im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift zusammen. Ziel des Treffens ist der Informationsaustausch zur Verbesserung der Zusammenarbeit bei der grenzüberschreitenden Notfallversorgung. Organisiert wird das Treffen vom Verein für Internationale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen in Frankfurt/Oder sowie dem Internationalen Patientenbüro am Naëmi-Wilke-Stift.

Werner Degenhardt verstorben

Werner DegenhardtSELK-Pfarrer i.R. Werner Degenhardt (Groß Oesingen-Zahrenholz) ist am 21. Juni im Alter von 63 Jahren verstorben. Degenhardt war nach seinem Lehr- und seinem Pfarrvikariat als Pfarrer im Pfarrbezirk Borghorst/Münster/Gronau und Hohenwestedt/Neumünster tätig, ehe er krankheitsbedingt 1998 in den Ruhestand trat. Der gebürtige Balhorner war verheiratet mit Bettina, geborene Zeitschner. Aus der Ehe sind fünf Kinder hervorgegangen. Die Beerdigung findet am 27. Juni auf dem Friedhof in Groß Oesingen statt. Beginn: 14 Uhr.

800 Jahre Grünberg: Sonntag der Kirchengemeinden

GrünbergÜber das ganze Jahr verteilt feiert die Stadt Grünberg ihr 800-jähriges Bestehen. Vom 8. bis zum 10. Juli stellen sich die Kirchen vor, die im ökumenischen Arbeitskreis Grünberg eng zusammenarbeiten. Die Bethlehemsgemeinde der SELK ist durch Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn an den Vorbereitungen beteiligt. Eine Gruppe der Gemeinde arbeitet an der Gestaltung eines Informationsstandes, der nicht nur die Freude an der Stadtökumene zeigen, sondern auch helfen soll, den Weg der SELK als lutherische Bekenntniskirche zu verstehen.

Jubiläen in Kassel

Michaelis KircheAus Anlass des 50-jährigen Bestehens der SELK sowie des 60-jährigen Kirchweihjubiläums ihres Kirchgebäudes lädt die St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK zum 25. Juni (17 Uhr) zu einer Bläser-Serenade ihres Posaunenchores und zum 26. Juni (11 Uhr) zu einem Festgottesdienst mit anschließendem Festvortrag ein. Prediger und Referent ist der ehemalige Gemeindepfarrer Prof. i.R. Dr. Jorg Christian Salzmann. Nach dem Mittagessen und Zeit zur Begegnung werden die Feierlichkeiten am Sonntag um 15 Uhr mit einem Steh-Kaffee beendet.

Stadtteilfest für Familien in Bad Schwartau

Bad SchwartauDie Martin-Luther-Gemeinde der SELK und der Siedlerbund sind zwei Institutionen im Stadtteil Kaltenhof-Marienholm von Bad Schwartau. Beide laden zu einem Familienfest am 25. Juni (12 bis 18 Uhr) ein. Geboten wird neben Aktionen für Kinder auch Kulinarisches. Das Vorbereitungsteam (Pastor Klaus Bergmann, Henriette Janßen, Petra Winter und Björn Treuschel) freuen sich auf zahlreiche Gäste aus dem Stadtteil und denken besonders auch an die vielen jungen Familien, die in den letzten Jahren in die Nachbarschaft gezogen sind.

Mit Buchwerbung versüßter Pfarrkonvent

PfarrkonventSeit Beginn der Kooperation zwischen der SELK und dem Verlag Edition Ruprecht bekommen die Teilnehmenden am Allgemeinen Pfarrkonvent (APK) jeweils eine Tafel Schokolade mit Buchwerbung, hier beim 14. APK in der Hand von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. Geworben wurde für „Die Gründungsgeschichte der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche 1945–1972“ von Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt., früher an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK. Bis zum 31. Juli gilt ein Vorbestellpreis von 52 Euro.

Gospelkonzert mit Spirit of Joy

Bad SchwartauSein erstes Konzert seit mehr als zwei Jahren gab der Gospelchor der Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK am 19. Juni. Unter der Leitung von Kirchenmusiker Nathanael Kläs erklangen in der vollbesetzten Kirche zahlreiche neue Songs, so das englisch-spanische Stück „Gloria“. Auch eine vierköpfige Band wirkte mit. Ausgehend vom Gospel „Fingerprints“ überlegte Gemeindepastor und Sänger Klaus Bergmann in einer Ansprache, welche Spuren Gott im Leben von uns Menschen hinterlässt. Das Konzert kann hier gesehen werden.

Volker Stolle: Die Offenbarung des Evangeliums

Stolle Paulus BuchSELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) hat kürzlich bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (Darmstadt) ein neues Buch veröffentlicht: „Die Offenbarung des Evangeliums. Ein paulinisches Konzept und seine Rezeption im Luthertum“. Das Buch (ISBN 978-3-534-27540-3) kostet 34 Euro. Zu dieser Neuerscheinung hat der Verlag ein Interview veröffentlicht, das SELK-Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) mit Volker Stolle geführt hat und das hier zu finden ist.

„Bläserspiel 2022“ zum Subskriptionspreis

Bläserspiel 2022Zum Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG²), dem neuen Gesangbuch der SELK, ist auch das Bläserheft „Bläserspiel 2022“ mit Bearbeitungen zu Stücken aus dem ELKG² erschienen. Es wurde zusammengestellt von Rainer Köster (Berlin), Bläserwart in der Kirchenregion Ost der SELK. Als Herausgeber fungiert das Posaunenwerk der SELK. Bis Ende Juni gilt der Subskriptionspreis von 6 Euro pro Exemplar. Zu diesem Preis kann das Heft auch beim Jubiläum „50 Jahre SELK“ am 25./26. Juni in Oberursel erworben werden.

Hoffest in Unshausen

Hoffest UnshausenDie SELK-Gemeinde Berge-Unshausen konnte kürzlich ihr VII. Hoffest feiern. Am 10. Juni fand der traditionelle Grillabend mit 52 Teilnehmenden auf dem Pfarrhof statt. Dabei gab es auch eine Saft-Verkostung und eine Verlosung. Der Gemeinde-Jahresrückblick 20/21 folgte per Beamer. Am 12. Juni wurde Teil II des Festes mit einem Open-Air Gottesdienst mit Pfarrer Jörg Ackermann gefeiert. 34 Personen nahmen am „Hessischen Grüne-Sauce-mit-Eiern-und-Kartoffeln-Essen“ teil. Eine Tee-Verkostung sowie der Kaffeeklatsch beendeten das Fest.

Ein Fläschchen Helles

Bier WuppertalSELK-Pfarrer Michael Bracht (Wuppertal) las unlängst in einer Predigt von Rektor Markus Müller (Guben) zum Gedenktag der Augsburgischen Konfession ein Lutherzitat: „Freude ist Torgauer Bier!“ Darum gab es am 19. Juni nach dem vorgezogenen Festgottesdienst der SELK-Kirchengemeinde St. Petri in Wuppertal zu diesem Gedenktag und zum Jubiläum „50 Jahre SELK“ für jeden Gottesdienstbesucher ein Fläschchen Helles Pfloschenbier „Reformator“.

Zahlreiche Beschlüsse auf dem APK

AbstimmungDer 14. Allgemeine Pfarrkonvent (APK) der SELK vom 13. bis zum 17. Juni in Hofgeismar beschloss unter anderem die Bearbeitung der dienstrechtlichen Bestimmungen für den Fall der Ehescheidung eines Pfarrers, die Weiterarbeit am Thema „Ordination von Frauen“, die Durchführung von Begegnungspfarrkonventen zum Thema „Was uns eint“ sowie zur überarbeiteten Fassung der Handreichung „Ökumenische Verantwortung“ von der Theologischen Kommission mit konkreten Anliegen die erneute Bearbeitung zu erbitten.

Lettischer Gast bei APK in Hofgeismar

KraulinsKirchenrat Andris Kraulins von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELKL) nahm zu Beginn des 14. Allgemeinen Pfarrkonvents (APK) der SELK, der vom 13. bis zum 17. Juni in der Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck durchgeführt wurde, als Gast teil und richtete ein Grußwort an die rund 100 versammelten Personen. Der APK beschloss, der 15. Kirchensynode vorzuschlagen, Kirchengemeinschaft zwischen der SELK und der ELKL festzustellen.

Musik auf dem APK

KircheDie Andachten und Gottesdienste des 14. Allgemeinen Pfarrkonvents (13. bis 17. Juni in Hofgeismar) in der Brunnenkirche auf dem Gelände der örtlichen Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck wurden von Pfarrer i.R. Johannes Rehr (Wriedel) an der Orgel und einem konventualen Bläserkreis musikalisch ausgestaltet. Für die Andachten wie für die Mittagsgebete im Plenarsaal wurden überwiegend Vorlagen aus dem neuen Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG²) der SELK genutzt.

Diverse Dienste auf dem APK

ProtokolleAuf dem 14. Allgemeinen Pfarrkonvent (APK) vom 13. bis zum 17. Juni in Hofgeismar waren zahlreiche Kräfte für verschiedene Dienste in Vorbereitung und Durchführung der Gottesdienste und Andachten, in der Konventsleitung, in der Einbringung von Anträgen, in der Leitung von Arbeitsgruppen und deren Berichterstattung sowie auch beim Protokollieren – im Foto von links: Pfarrer Andreas Rehr (Hamburg) und Pfarrer Klaus Bergmann (Bad Schwartau) – eingebunden.

14. Allgemeiner Pfarrkonvent beendet

BrunnenkircheMit einem Abendmahlsgottesdienst, in dem Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. predigte und sein Stellvertreter, Propst Dr. Daniel Schmidt, als Liturg agierte, ging am 17. Juni der 14. Allgemeine Pfarrkonvent der SELK in Hofgeismar zu Ende. In seiner Predigt verglich Voigt die Kirche mit dem gemeinsamen Chorsingen. Jeweils komme dem Atmen und Hören eine große Bedeutung zu – im Falle der Kirche: dem Atmen des Geistes Gottes und dem Hören auf das Wort Gottes, durch das dieser Geist geschenkt wird, aber auch dem Hören aufeinander.

Jahresfest der Bleckmarer Mission

LKM PlakatDie Lutherische Kirchemission der SELK begeht am 10. Juli ihr „Bleckmarer Missionsfest“. Um 10.30 Uhr beginnt der Gottesdienst, um 11.30 Uhr und um 14 Uhr folgen Berichte aus der Mission. Thomas Beneke, Missionar im südafrikanischen Newcastle, wird gemeinsam mit seiner Frau Liesel sowie den leitenden Mitarbeitenden Rosemarie und Lutz Böhmer vom Gemeindeaufbau in der Gemeinde Newcastle und von missionarisch-diakonischen Projekten berichten. Missionsdirektor Roger Zieger berichtet von seinem Besuch im südlichen Afrika.

Allgemeiner Pfarrkonvent: Konventsleitung

APK KonventsleitungDer 14. Allgemeine Pfarrkonvent der SELK in der Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Hofgeismar arbeitete auch am 16. Juni in Arbeitsgruppen und im Plenum. Das Foto zeigt die Konventsleitung, von links: Propst Manfred Holst (Marburg), Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen), Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Propst Burkhard Kurz (Farven). Der Konvent mit gut 100 Personen hatte am 13. Juni begonnen und endet am 17. Juni.

Bischofsbegegnung auf Pfarrkonvent

APK BischöfeAm 16. Juni war SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen | links) zu Gast auf dem 14. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK (13. bis 17. Juni in Hofgeismar). Dabei kam es auch zu einer Begegnung mit dem amtierenden Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | rechts). In seinen Beschlussfassungen gab der Konvent unter anderem die Teilagende zu Weihe- und Segenshandlungen zur Erprobung frei und schlug der 15. Kirchensynode vor, Kirchengemeinschaft mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands festzustellen.

Sommer-BJT in Heldrungen

BJTAm Wochenende vom 10. bis zum 12. Juni fanden in Heldrungen die Sommer-BJT (BezirksJugendTage) des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK zum Thema „Glaubenszeugnisse“ statt. In drei Gruppen wurde über den Glauben im Alltag (mit Leonie Otto, Studentin in Kassel), das Missionarsleben in Botswana (mit Rudolf Pfitzinger, Pfarrer in Magdeburg) und den Weg zum Glauben und zur SELK (mit Mark Megel, Pfarrer in Steinbach-Hallenberg) geredet. Außerdem gab es Spiele, Musik, ein Lagerfeuer und einen Gottesdienst zum Abschluss.

APK: Einführung von Beratungsgegenständen

APK PlenumIn Plenarsitzungen des 14. Allgemeinen Pfarrkonvents (APK) der SELK in Hofgeismar wurde am 14. und 15. Juni in die diversen Beratungsgegenstände eingeführt, unter anderem zu den Themen Kirchengemeinschaft mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands, neuer Strukturprozess der SELK, Ordination von Frauen, Agendenentwurf zu Weihe- und Segenshandlungen und Dokumente zu zwischenkirchlichen Beziehungen und zur Ökumene. Die Themen werden in Arbeitsgruppen weiter bearbeitet. Der Konvent endet am 17. Juni.

30 Jahre ordiniert: Superintendent Scott Morrison

Scott MorrisonAm Sonntag Trinitatis gedachte die Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK in ihrem Gottesdienst an die Ordination ihres Pfarrers Scott Morrison vor 30 Jahren. Morrison wurde am Sonntag Trinitatis 1992 in seiner US-amerikanischen Heimatgemeinde in Dallas/Texas (Lutherischen Kirche‒Missouri Synode) durch den damaligen Präses des Bezirks, Gerald Kieschnick, zum Amt der Kirche ordiniert. Im Anschluss an den Gottesdienst mit Jubiläumsgedenken fand ein Umtrunk in den renovierten Gemeinderäumen der Immanuelsgemeinde statt.

Missionsfest im Istruper Steinbruch

Missionsfest IstrupAm 19. Juni feiern die SELK-Gemeinden Blomberg und Lage der SELK ihr Missionsfest im Steinbruch im Blomberger Ortsteil Istrup (Archivfoto) und laden gemeinsam mit den Schwestergemeinden in Talle, Veltheim und Bielefeld alle Interessierten ein. Die Veranstaltung beginnt mit dem Gottesdienst um 11 Uhr, in dem der im Ruhestand in Deutschland lebende Missionar Reinald Meyer, früher im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK, die Predigt hält. Nach dem Mittagessen berichtet er dann über seine Arbeit in Südafrika.

Allgemeiner Pfarrkonvent hört Bischofsbericht

BischofsberichtAm zweiten Tag des 14. Allgemeinen Pfarrkonvents der SELK in Hofgeismar, 14. Juni, hörte der Konvent den Bericht des leitenden Geistlichen. Darin reflektierte Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) kritisch verschiedene Wahrnehmungen in der SELK und die Möglichkeiten des APK, diese konstruktiv zu erörtern. Auch Gründe, die ihn dankbar stimmen, benannte Voigt. Der APK beleuchtete in zwei Durchgängen mit jeweils neun persönlich gehaltenen Begegnungsrunden aktuelle Situationen in Pfarrerschaft und Kirche.

50 Jahre SELK: Jubiläumskonzert in Radevormwald

Collegium vocaleAm 11. Juni fand in der Martini-Kirche in Radevormwald ein Konzert zum 50. Jubiläum der SELK statt. Das Collegium vocale der SELK brachte zusammen mit dem Cölner Barockorchester und Vokalstimmen unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken zwei Bachkantaten und eine Motette von Heinrich Schütz zur Aufführung. Propst Burkhard Kurz überbrachte die Grüße der Kirchenleitung. Bereits am Vorabend wurde dieses Programm als „Bach-Kantaten-Konzert“ in der fast voll besetzten evangelischen Dorfkirche in Neukirchen-Vluyn musiziert.

Posaunenfest in Nienwohlde

Andeas RehrDas Posaunenfest des Kirchenbezirks Niedersachen-Ost der SELK findet am Sonntag, 19. Juni, in Nienwohlde (bei Uelzen) statt. Im Festgottesdienst im Freien wird Pastor Andreas Rehr (Hamburg | Foto) die Predigt halten. In der Mittagspause soll es ein Picknick geben. Alle sind um das Mitbringen des eigenen Essens gebeten. In der Bläsermusik (13.30 Uhr) entfaltet Pfarrer Christian Rehr (Stelle) geistliche Impulse zum biblischen Motto: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit."

Allgemeiner Pfarrkonvent eröffnet

APK GottesdienstMit einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst, in dem Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Propst Burkhard Kurz (Farven) amtierten, wurde am 13. Juni in der Brunnenkirche auf dem Gelände der Evangelischen Tagungsstätte der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck in Hofgeismar der 14. Allgemeine Pfarrkonvent (APK) der SELK eröffnet. 104 Personen haben sich zum APK angemeldet: stimmberechtigte und nichtstimmberechtigte Konventuale ebenso wie Gäste. 80 Stimmberechtigte nehmen teil. Der APK endet am 17. Juni.

Hessenfestival in Allendorf/Lumda

HessenfestivalUnter dem Titel „1, 2 oder 3 – letzte Chance vorbei! Bist du dabei?“ fand vom 10. bis zum 12. Juni das diesjährige Hessenfestival der SELK statt. Nur zwei Wochen nach der gesamtdeutschen SELKiade veranstaltete die SELK-Jugend in Hessen die „Regionalausgabe“ eines Sport- und Spieleevents. Rund 60 Jugendliche und junge Erwachsene waren dazu in Allendorf/Lumda versammelt. Es siegten „Die fünf Waisen aus dem Morgenland“ mit Mitgliedern aus den Gemeinden in Allendorf/Lumda, München, Obersuhl, Weigersdorf und Wiesbaden.

Konvent der Theologiestudierenden in Erfurt

ErfurtVom 10. bis zum 12. Juni tagte der Konvent der Theologiestudierenden der SELK in den Räumen der Christuskirchengemeinde Erfurt. Neben Andacht und Konventsinterna stand das Thema „Was tut eine Pastoralreferentin?“ auf dem Programm. Eingeladen hatten die Studenten dazu Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Hannover), die zur „Ordnung für eine Pastoralreferentin“ und zum „Amt-Ämter-Dienste-Papier“ der SELK referierte. Das Foto zeigt die Studenten mit der Referentin nach dem Gottesdienst in Erfurt.

Finnischer Bischof geehrt

Juhana PohjolaDas Concordia Theological Seminary in Fort Wayne/Indiana der Lutherischen Kirche–Missouri Synode hat Bischof Juhana Pohjola von der Evangelisch-Lutherischen Missionsdiözese Finnlands kürzlich die Ehrendoktorwürde (Doctor of Divinity) verliehen; mit beiden Kirchen steht die SELK in Kirchengemeinschaft. Mit der Verleihung ehrt das Seminar Pohjola für seinen treuen Dienst als Pfarrer und Bischof, für sein treues Bekenntnis und seine Lehre der Heiligen Schrift, für sein mutiges Zeugnis angesichts staatlicher Repressalien.

Michael Otto wechselt nach Essen/Duisburg

6679 Otto MichaelSELK-Superintendent Michael Otto, Pfarrer der Epiphanias-Gemeinde in Bochum, hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Essen/Duisburg angenommen und wird im Verlauf der nächsten Monate nach dort wechseln. Der 53-Jährige war nach Studium und Ausbildung als Pfarrer in Guben tätig, ehe er 2012 nach Bochum wechselte. Auch als Pfarrer im Pfarrbezirk Essen/Duisburg behält er die Superintendentur im Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen inne. Otto ist verheiratet mit Berit, geborene Schröter. Das Ehepaar hat sechs Kinder.

Lutherischer Tag in Leipzig

6679 Lutherischer TagAm 11. Juni fand zum Thema „Mission im Sinne der lutherischen Kirche“ der Lutherische Tag im Missionshaus des Lutherischen Missionswerkes Leipzig statt. Es referierten Bischof i.R. Dr. Hans-Jürgen Abromeit und Pfarrer i.R. Dr. Georg Gremels. Die SELK war durch Prof. Dr. Armin Wenz und Wissenschaftlicher Assistent Tobias Schütze von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel vertreten. Wenz ist Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses des Lutherischen Einigungswerks, das mit als Veranstalter fungierte.

Internationales Praktikum in Guben

6679 Praktikanten in GubenZurzeit absolvieren Bertrand Bruno und Romaine Ntsama ihr vierwöchiges Praktikum im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift. Die beiden Auszubildenden befinden sich in Frankreich in einer der Pflegeassistenz ähnlichen einjährigen Ausbildung und absolvieren den letzten Facheinsatz in Guben. Der Schüleraustausch erfolgt über das Erasmusprojekt der EU-Staaten und ermöglicht dann im nächsten Jahr zwei Gubener Auszubildenden ein Praktikum in Nîmes (Frankreich) – im Lehrkrankenhaus von Romaine und Bertrand.

Synodale Arbeitsgruppe konstituiert

AG StrukturenAm 10. Juni traf sich zu ihrer konstituierenden Sitzung die auf der vom 5. bis zum 7. Mai in Bad Essen-Rabber durchgeführten 2. Synodaltagung der 14. Kirchensynode der SELK im Zusammenhang des neuen Strukturprozesses der SELK initiierte Arbeitsgruppe in den Räumen der Erfurter Christus-Gemeinde. Aufgabe für die bis Oktober 2022 befristete Gruppe wird es sein, Vorschläge für verbindliche Kriterien, die eine besetzbare Stelle in der SELK aufweisen soll, zu erarbeiten.

RaSiMuTa zum Thema „Frieden“

RaSiMuTaDie diesjährigen Rader Sing- und Musiziertage (RaSiMuTa) der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald standen unter dem Titel „PAX“ (Frieden). Die Idee von Stephanie Buyken-Hölker, Benedikt Hölker (musikalische Leitung) und Pfarrer Florian Reinecke in der Konzeption des Konzertes zum Thema „Frieden“ war es, besondere Impulse und Akzente zu setzen – musikalisch, gestalterisch und inhaltlich. Das Konzert am Pfingstmontag wurde mit viel Dankbarkeit und Lob für einen gelungenen und hochaktuellen Auftritt bedacht.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAm Montag, 13. Juni, findet in Großenritte von 14 Uhr bis 15 Uhr wieder das „Singen am Gertrudenstift“ statt. In dem in der SELK beheimateten, in diesem Jahr vom Gesundheitskonzern Agaplesion übernommenen Altenpflegeheim, ist SELK-Kantorin Nadine Sonne (Niedenstein-Wichdorf) regelmäßig mit sangesfreudigen Kirchgliedern der umliegenden SELK-Gemeinden zu Gast. Sonne lädt zum Mitsingen ein: „Wir treffen uns vor dem Haupteingang und singen dann vor und hinter dem Gebäude.“

"Open Doors" im Jugendkreis Hannover

Open Doors HannoverAm 9. Juni war Nick Gabler von der christlichen Hilfsorganisation "Open Doors" zu Gast im Jugendkreis der Hannoverschen SELK-Gemeinden. Gabler berichtete unter anderem über die Situation der Christen in Nigeria und von beeindruckenden Einzelschicksalen. In einer Zeit der Stille sowie einem anschließenden Abschlussgebet wurde für die verfolgten Christen gebetet. Danach konnten die Jugendlichen ihre Fragen an den Referenten, der zusammen mit seiner Frau gekommen war, stellen.

Deutsch-Polnisches Fest der Begegnung

Guben ClownDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke Stift feiert am 17. Juni (15 Uhr bis 17.30 Uhr) sein 144. Jahresfest als Deutsch-Polnisches Fest. Die Kinder aus dem Stifts-Kindergarten wirken mit, Clown Rally verzaubert die kleinen Gäste mit einer Zauber- und Ballonshow. Kinderspielangebote wurden vorbereitet. Auf dem Stiftsgelände präsentieren sich Einrichtungen und Abteilungen des Stifts. Informationen hält auch das Internationale Patientenbüro bereit. In einem Podiumsgespräch berichten Mitarbeitende über ihre Erlebnisse.

Pfingstcamp in Weigersdorf

PfingstcampDas traditionelle Jugend-Pfingstcamp des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK fand mit rund 20 Personen vom 3. bis zum 6. Juni erstmals auf dem Grundstück der SELK-Gemeinde Weigersdorf (Kirchenbezirk Lausitz) statt. Das Thema lautete „Mission Alltag“. Dabei wirkten Hauptjugendpastor Henning Scharff und Tobias Schütze, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, mit. Auch Spiel und Spaß sowie Gespräche und Gesang am Lagerfeuer kamen nicht zu kurz.

Ökumenischer Pfingstgottesdienst in Soltau

SoltauAm Pfingstmontag wurde im Böhmepark Soltau ein ökumenischer Gottesdienst begangen – auch mit Beteiligung der örtlichen SELK-Gemeinde. Begleitet vom Posaunenchor aus verschiedenen Gemeinden feierten gut 170 Personen unter freiem Himmel Gottesdienst. Die Predigt hielt Regionalbischof Dr. Stefan Schaede (Lüneburg). Aus den Kirchengemeinden wurden die Taufschalen mitgebracht. An Stationen wurde eine Tauferinnerung mit Segnung gefeiert. Die Kollekte für die Diakonie Katastrophenhilfe Ukraine erbrachte 607,71 Euro.

Nächste Online-Übungsstunde zum Introitus

Ney - MogwitzAm Freitag, 10. Juni, ab 19 Uhr bieten Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) und Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), Mitglieder der Gesangbuchkommission der SELK, eine Online-Übungsstunde zur Vorbereitung auf das Singen des Introitus zum Trinitatisfest aus dem neuen Gesangbuch der SELK (ELKG² Nr. 46) an. Zur Mitwirkung eingeladen sind Chorleiterinnen und Chorleiter, Mitwirkende in liturgischen Chören, Pfarrer und alle weiteren Interessierten. Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Link wird zugeschickt.

Pfingstmontag auf dem Stephansplatz

Stephansplatz HannoverNach zwei Jahren coronabedingter Pause konnten am 6. Juni die Kirchengemeinden in Hannovers Südstadt wieder ihr Ökumenisches Pfingstfest auf dem Stephansplatz feiern. Mehr als 500 Menschen waren gekommen. Im Gottesdienst wirkten mit von rechts: Pfarrer Wolfgang Semmet (römisch-katholisch), Pastor Henning Großmann (evangelisch-freikirchlich), Pastor Dieter Henkel-Niebuhr (landeskirchlich) und Pastor Gottfried Heyn (SELK). Nicht im Bild: Vikarin Saskia Keitel und Pastor Steffen Voß (landeskirchlich). Foto: Walter Hohmann

Ökumenischer Gottesdienst in Göttingen

GöttingenAm Pfingstmontag, 6. Juni, feierte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Göttingen (ACK Göttingen) einen ökumenischen Gottesdienst. Beteiligt war unter anderem SELK-Pfarrer Michael Hüstebeck von der örtlichen Martin-Luther-Gemeinde, der auch im Vorstand der ACK Göttingen aktiv ist. Festprediger war der koptisch-orthodoxe Bischof Anbar Damian (Brenkhausen), der zum Dank die Dokumentation zum Göttinger Psalter 2012 erhielt – ein Projekt, an dem sich die Martin-Luther-Gemeinde verschiedentlich beteiligt hatte.

Geburtstagsempfang in Hannover

GeburtstagAnlässlich seines 60. Geburtstages hatte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D. (Hannover) zusammen mit seiner Ehefrau Christiane am 7. Juni die Mitarbeitenden des SELK-Kirchenbüros, seinen Stellvertreter, Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen), und die beiden hannoverschen SELK-Pfarrer Andreas Otto und Gottfried Heyn zu einem Frühstücksempfang eingeladen. Die Geburtstagsgäste überbrachten Glückwünsche, Blumen und Geschenke und sangen ein Ständchen.

Pfarrer i.R. Peter Merx verstorben

Peter MerxIm Alter von 69 Jahren ist am Pfingstsonntag nach längerer Erkrankung Pfarrer i.R. Peter Merx (Wuppertal) verstorben. Der landeskirchliche Pfarrer fand nach seiner gesundheitsbedingten Frühpensionierung eine neue geistliche Heimat in der Wuppertaler SELK-Gemeinde Sankt Petri und hielt dank einer Sondererlaubnis der SELK-Kirchenleitung viele Jahre Vertretungsgottesdienste in Wuppertal und Langenberg, aber auch in Radevormwald, Köln und Düsseldorf. Sein Interesse galt besonders der Kirchengeschichte und dem Archivwesen.

40. Kirchweihfest in Bad Schwartau

Bad SchwartauAm Pfingstfest feierte die Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK das 40. Kirchweihfest und das Ende der Sanierungsarbeiten am Gemeindezentrum. Die Predigt hielt Superintendent i. R. Eckhard Kläs, früherer Gemeindepfarrer. Zahlreiche Nachbarn besuchten beim Tag der offenen Tür die neu gestalteten Räume. Pfarrer Klaus Bergmann, Heinrich Ehlers, am Kirchenbau beteiligt, Henrike Neumann vom Festausschuss und Franziska Kläs, die den Kinderspielkreis leitet, hießen die Gäste zusammen mit weiteren Gemeindegliedern willkommen.

Rendanten-Tag in Unshausen

RendantentagEin Rendanten-Tag des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK fand am 4. Juni in Unshausen statt. 21 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, weitere drei Teilnehmer wurden digital zugeschaltet. Nach einer Andacht von Superintendent Jörg Ackermann, der später auch den Reisesegen hielt, folgten das Hauptthema „Umsatzsteuer“ mit Präsentation und Moderation von Dieter Freier und Informationen über die Finanzen der SELK von Bezirksrendantin Claudia Eitzeroth. Die Gäste konnten auch die renovierten Kirch- und Gemeinderäume besichtigen.

50 Jahre SELK: Livestream

50 Jahre LivestreamEinige Angebote aus dem Festprogramm der offiziellen Jubiläumsveranstaltungen aus Anlass von „50 Jahre SELK“ in Oberursel werden auch als Livestream abrufbar sein, so am 25. Juni die Eröffnung und ein Podiumsgespräch, das Konzert der Bethlehem Voices aus Hannover und der Auftritt der US-amerikanischen Sängerin Hope Dunbar. Auch der Festgottesdienst am 26. Juni wird übertragen. Der Zugang erfolgt über diesen Link.

Gesegnetes Pfingstfest!

PfingstenMit dem Refrain und der ersten Strophe aus dem mündlich überlieferten Pfingstlied „Komm, Heilger Geist“ aus dem SELK-Jugendliederwerk „Komm und sing. Come on and sing“ (Nummer 121) grüßt das Team von selk.de alle Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten zum Pfingstfest: Komm, Heilger Geist, mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft. Wie das Feuer sich verbreitet und die Dunkelheit erhellt, so soll uns dein Geist ergreifen, umgestalten unsre Welt. Wir wünschen gesegnete Pfingstfeiertage mit guten geistlichen Impulsen.

Besinnungstage im Kloster Drübeck

PastoralkollegVom 30. Mai bis zum 2. Juni kamen im Kloster Drübeck zehn Pfarrer aus der SELK zu geistlichen Besinnungstagen zusammen. Die Veranstaltung im Rahmen des Pastoralkollegs der SELK stand unter der Leitung von Pfarrer i.R. Johannes Dress (Bad Bevensen) und Pfarrer Helge Dittmer (Kiel). Tagzeitengebete, Bibelmeditation und kollegiale Beratung prägten die Tage. Daneben blieb Zeit für Spaziergänge und Gespräche. Eindrücklich waren die von Taizéliedern geprägten Nachtgebete. Die Veranstaltung wurde letztmalig von Dress verantwortet.

Ehrung für Wilhelm Torgerson

Winger - TorgersonDr. Thomas Winger (links) mit Pfarrer Wilhelm Torgerson D.D., Assistenzpfarrer an der First Lutheran Church der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC), Schwesterkirche der SELK, in Windsor/Ontario: Torgerson erhielt durch das Concordia Lutherische Theologische Seminar der LCC in St. Catharines/Ontario die höchste Auszeichnung des Seminars: den Delta-Chi-Preis (Diener Christi). Torgerson war in Kanada und dann langjährig in der SELK tätig, ehe er nach Kanada zurückkehrte, um am Seminar zu unterrichten und wieder als Pfarrer zu wirken.

Peter Lochmann verstorben

Peter LochmannSELK-Pfarrer i.R. Dr. Peter Lochmann (Köln) ist am 1. Juni im Alter von 77 Jahren verstorben. Er war in den Pfarrbezirken Düsseldorf, Korbach und Rothenberg sowie als Hauptjugendpastor und nebenamtlich zeitweise als Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord tätig. Drei Jahre lehrte er als Dozent für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel. Lochmann, auch als Supervisor, Berater und Mediator tätig, war verheiratet mit Christa, geborene Naumann. Aus der Ehe sind zwei Töchter hervorgegangen.

24 Teams bei SELKiade in Burgdorf

SELKiade SiegerSiegesjubel bei der IX. SELKiade vom 26. bis zum 29. Mai in Burgdorf bei Hannover: Das Team „BnB Allenberg“ gewann unter 24 Teams mit rund 280 Teilnehmenden das bundesweite Spiel- und Spaßtreffen des Jugendwerks der SELK. 100 Helferinnen und Helfer / Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren für die Großveranstaltung im Einsatz. Die Tage wurden von Morgen- und Abendandachten zum Thema „Wunder – Nichts ist unmöglich“ gerahmt. Das Treffen schloss mit einem Gottesdienst.

ILC-Leitungsgremium tagte

ILC-KonferenzDas Leitungsgremium des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) tagte videobasiert am 2. Juni. Unter Leitung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), ILC-Vorsitzender, wurde die ILC-Weltkonferenz (13. bis zum 16. September in Kenia), vorbereitet. Sie steht unter dem Thema „Warum wir tun, was wir tun – Wie der Gottesdienst unser Leben heute prägt – Wie das Leben heute unseren Gottesdienst prägt – Biblische, historische und zeitgenössische Perspektiven”. Verabschiedet wurde der ILC-Haushalt für das Haushaltsjahr 2022/23.

Chorkonzert in Ottweiler-Fürth

KonzertDie St. Markus-Gemeinde der SELK in Ottweiler-Fürth lädt ein zu einem Chorkonzert mit dem Ensemble „Stimmgewand(t)“ aus Neunkirchen/Saarland. Die Leitung hat Michael Marz. Das Konzert findet am Sonntag, 19. Juni, in der St. Markus-Kirche statt und beginnt um 17 Uhr. Es erklingen Werke von Mendelssohn, Mozart, Händel und Silcher. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)