SELK-Aktuell

NWS Guben: Verabschiedung und Einsegnung

Mogwitz - VoigtAm 20. Juni fand der 143. Jahresfestgottesdienst des der SELK zugeordneten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) statt. Viele Gäste waren gekommen, um die Dienste des Ende 2020 ausgeschiedenen Verwaltungsdirektors und Geschäftsführers Gottfried Hain zu würdigen und an der Einsegnung seines seit Januar tätigen Nachfolgers Andreas Mogwitz teilzunehmen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., zugleich Vorsitzender des Kuratoriums des NWS, war gekommen, um den Dank auszusprechen und die Segnung (Foto) vorzunehmen.

Wladimir Meyerson verstorben

MeyersonPräses i.R. Wladimir Meyerson von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus (SELK-RB) ist am 21. Juni im Alter von 86 Jahren plötzlich und unerwartet daheim verstorben. Zwischen der SELK und der SELK-RB bestehen partnerschaftliche Beziehungen, in deren Rahmen unter anderem theologische Fortbildungsangebote der SELK in Belarus/Weißrussland und Hilfsgütertransporte nach Belarus durch den in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. erfolgen.

Hermeneutikpapier in englischer Übersetzung

Lutherische Orientierung 16Als Heft 16 der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“ ist jetzt “Biblical Hermeneutics“ erschienen. Das – ausschließlich digital verfügbare – Heft bietet eine englische Übersetzung von „Biblische Hermeneutik“ (Heft 10 der Reihe „Lutherische Orientierung“), herausgegeben 2012 von der Kirchenleitung der SELK. Bei dem Text handelt sich um eine Arbeit der Theologischen Kommission der SELK.

Posaunenfest in Krelingen

Posaunenfest KrelingenKnapp 100 Bläserinnen und Bläser und rund 50 Angehörige kamen am 20. Juni auf dem Gelände des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen (bei Walsrode) zum Posaunenfest des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises Nord der SELK zusammen. Die Veranstaltung fand coronabedingt in einem kleineren als dem üblichen Format statt. Im Open-Air-Festgottesdienst musizierten die Bläserinnen und Bläser unter Leitung von Carsten Krüger (Verden), die Festpredigt hielt Pfarrer Friedrich von Hering (Rodenberg), Der Gottesdienst ist hier abrufbar.

SELKiade-Sommer in Hannover

SELkiade HannoverBeim SELKiade-Sommer des Jugendwerks der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) treten im Zeitraum vom 1. Juni bis zum 17. Juli Gruppen einzeln und dezentral an, um Aufgaben, die ihnen nach ihrer Anmeldung vom Veranstalter zugeschickt worden sind, zu lösen. Am 19. Juni absolvierte der Jugendkreis der beiden SELK-Gemeinden Hannovers mit viel Spaß das abwechslungsreiche Programm.

KinderKirchenTag mündete in Familiengottesdienst

SeershausenDer KinderKirchenTag „Ruth macht uns Mut. Schritte wagen ins Abenteuer“ der Stephanusgemeinde Seershausen der SELK am Samstag, 19. Juni, mündete am Tag darauf ein in einen Familiengottesdienst, der ebenfalls auf dem Hof von Gemeindegliedern in Ettenbüttel stattfand. Auch in diesem von Gemeindepfarrer Jochen Roth geleiteten Gottesdienst wirkte SELK-Pfarrer Helge Dittmer (Kiel), der den KinderKirchenTag maßgeblich gestaltet hatte, mit.

Neues aus der Bücher-Werkstatt

Barnbrock„Neues aus unserer Bücher-Werkstatt“ präsentiert die Fakultät der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK im Rahmen des digitalen Hochschulfestes am 27. Juni in einem Film ab 15.05 Uhr. Das Foto zeigt Prof. Dr. Christoph Barnbrock mit einem Band aus der neuen Hochschulreihe „Glauben und Bekennen. Arbeiten zu Theologie und Leben der lutherischen Kirche in Geschichte und Gegenwart“ (Evangelische Verlagsanstalt Leipzig). Das gesamte Programm des Hochschultages kann hier abgerufen werden.

Pfarrer Benjamin Friedrich verlässt kirchlichen Dienst

Benjamin FriedrichSELK-Pfarrer Benjamin Friedrich (Calberlah) wurde auf seinen Antrag hin mit Beschluss der Kirchenleitung auf deren videobasierter Sitzung am 11. Juni mit Ablauf des 30. Juni aus dem Dienst der SELK entlassen. Dem 36-jährigen Theologen wurde auf seinen Antrag hin die Befugnis zur Ausübung der Rechte zur öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung in der SELK – zunächst für 3 Jahre – belassen. Er führt den Titel „Pfarrer a.D.“. Beruflich wird er in einen betriebswirtschaftlichen Tätigkeitsbereich wechseln.

Plattdeutscher Gottesdienst in Pretzier

PretzierAm 13. Juni hielt SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) in Pretzier (bei Salzwedel) einen plattdeutschen Gottesdienst. Mit rund 30 Gottesdienstbesuchern waren fast doppelt so viele anwesend wie üblicherweise in den dortigen Gottesdiensten. Im Gemeindebrief des landeskirchlichen Kirchspiels war der Gottesdienst versehentlich als „Altd(eutscher) Gottesdienst“ angekündigt worden, „was ich erheitert zur Kenntnis genommen habe“, so Koopsingraven: „Doch irgendwie stimmt das schon: Plattdeutsch ist älter als Hochdeutsch.“

Digitales Hochschulfest: Interviews

Behrens - OeschIm Programm des digitalen Hochschulfestes der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK am 27. Juni heißt es ab 17.35 Uhr: „Unser Rektor im Gespräch ... Interviews von und mit Prof. Dr. Achim Behrens“. Zu den Gesprächspartnern des Rektors gehört dabei auch Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch (Frankfurt/Main), die auch im Freundeskreis und im Kuratorium der LThH mitarbeitet. Das gesamte Programm und die Links können hier abgerufen werden.

KinderKirchenTag in Seershausen

Kinderkirchentag SeershausenEinen KinderKirchenTag veranstaltete die Stephanusgemeinde Seershausen der SELK am 19. Juni auf dem Hof von Gemeindegliedern in Ettenbüttel. Zu Gast war SELK-Pfarrer Helge Dittmer (Kiel). Thematisch ging es unter dem Motto „Ruth macht uns Mut. Schritte wagen ins Abenteuer“ um die Person „Ruth“, deren Geschichte ein eigenes – nach ihr benanntes – biblisches Buch erzählt.

„Andachten schreiben leicht gemacht“

Christoph BarnbrockJugendleiterinnen und Jugendleiter sowie Theologiestudenten nahmen am 18. Juni an einem ganztägigen Online-Workshop mit SELK-Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) zum Thema „Andachten schreiben leicht gemacht“ teil. Dabei ging es darum, auf kreative Weise und mit Freude das Wort Gottes weiterzusagen und Handwerkszeug dafür kennenzulernen. Das positive Feedback zu dieser und der ersten Workshopveranstaltung des Semesters zu Möglichkeiten kreativen Schreibens laden ein, solche Workshops auch künftig anzubieten.

Zelt-BJT in Groß Oesingen

6323 BJT Gross OesingenVom 25. bis zum 27. Juni finden die nächsten Zelt-BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK in Groß Oesingen statt – erstmals nach fast zwei Jahren wieder BJT in Präsenz. Das Thema in Workshops, Andacht, Gebet und Gemeinschaft wird „Lobe den Herrn“ sein. Da seit 2020 alle Präsenzveranstaltungen ausgefallen sind, hat das JugendMitarbeiterGremium beschlossen, für alle im Kirchenbezirk, die 2020/2021 konfirmiert wurden/werden, die BJT kostenlos anzubieten. Info/Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Missionssonntag des Pfarrbezirks Stuttgart-Tübingen

6323 Teaser MissionsfestAm Sonntag, 20. Juni, findet in Stuttgart ein Missionssonntag des SELK-Pfarrbezirks Stuttgart/Tübingen statt. Im Gottesdienst um 10 Uhr hält Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) die Predigt. Der Missionsbeauftragte der Kirchenregion Süd der SELK, Viktor Bender, wird im Anschluss an den Gottesdienst aus der Arbeit der LKM berichten. Im Videokanal des Pfarrbezirks kann der Missionssonntag verfolgt werden

Wilhelm Torgerson: 50. Ordinationstag

6323 Torgerson WilhelmPfarrer i.R. Wilhelm Torgerson begeht am 20. Juni seinen 50. Ordinationstag. Er war Pfarrer in Kanada, ehe er von 1975 bis 2007 in den SELK-Gemeinden in Brunsbrock, Bremen, Hamburg (Dreieinigkeitsgemeinde) und Berlin-Mitte sowie nebenamtlich von 2000 bis 2007 als Propst des Kirchenregion Ost tätig war. Von 2007 bis 2009 wirkte er in Wittenberg als Direktor der Internationalen Lutherischen Wittenberg-Gesellschaft mit ihrem Begegnungszentrum „Alte Lateinschule“. Torgerson lebt in Kanada und ist auch im Ruhestand als Pastor tätig.

JEHS-Format gestartet

JEHSDas neue SELK-Format JEHS (Junge Erwachsene Hessen-Süd) startete am 16. Juni mit einem Online-Treffen, an dem 13 junge Erwachsene teilnahmen. Nach einer Andacht und einer Kennenlernrunde folgte ein offener Austausch auf einer Plattform, auf der sich Gesprächspartner individuell zusammenfinden können. Am Ende zeigte sich bereits die Vorfreude auf die Folgetermine. Das nächste Treffen wird erstmalig eine Präsenzveranstaltung sein: am 17. Juli in Oberursel. Ein weiterer Online-Termin ist für den 21. Juli vorgesehen. 

Neuer Präses in japanischer Partnerkirche

Tatsuomi YoshidaRev. Tatsuomi Yoshida (Foto) wurde zum neuen Präses der Japanischen Lutherischen Kirche (JLC) gewählt. Vor seiner Wahl diente Yoshida seiner Kirche als Vizepräses. Er tritt die Nachfolge von Präses Shin Shimizu an. Der neue leitende Geistliche der JLC wird auch weiterhin als Pastor der lutherischen Gemeinde in Sapporo Chuo tätig sein. Die JLC hat gut 1.900 Kirchglieder in 31 Gemeinden. Sie ist eine Mitgliedskirche des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) und darüber mit der SELK partnerschaftlich verbunden.

Ein Garten für den Kindergarten

Rollrasen GubenDer Kindergarten am der SELK zugeordneten Gubener Naëmi-Wilke-Stift erhält einen Garten – direkt neben dem Stiftsgelände in einer Kleingartenanlage. Der Rollrasen wurde verlegt. Schattenspendende Bäume und Beerensträucher werden gepflanzt. Das Konzept sieht auch Hochbeete vor, in denen die Kinder Gemüse ziehen, das sie dann auch in der Küche selbst verarbeiten können. Eine Kräuterspirale ist geplant, ein Sand- und Wasserspielplatz soll entstehen und auch eine Totholzecke für interessante Beobachtungen.  

Propst Burkhard Kurz in Farven eingeführt

FarvenAls Pfarrer im Pfarrbezirk Farven/Stade wurde am 13. Juni Propst Burkhard Kurz durch Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) unter Assistenz der Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Hermannsburg) und Carsten Voß (Verden) bei sonnigem Wetter in einem Open-Air-Gottesdienst in Farven eingeführt. Der 53-jährige Theologe war zuvor im Pfarrbezirk Dortmund/Hagen tätig. Kurz ist verheiratet mit Anne-Kathrin, geborene Böhm, das Ehepaar hat drei Kinder.

Letzter Abend der RINJEZOOMT-Themenreihe

RINJEZOOMTAm 18. Juni (19 Uhr) veranstaltet das JugendMitarbeitendenGremium Berlin-Brandenburg der SELK den letzten Themenabend der RINJEZOOMT-Reihe. Zum Thema „How to Kirchenleitung“ werden Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen erwartet. Es geht um Fragen wie „Wie leitet man überhaupt eine Kirche?“ und „Kirche in der Trendwende – dem Mainstream folgen und eigene Werte hinter sich lassen?“ sowie um Spiel&Spaß. Auch Interessierte von außerhalb des Kirchenbezirks können teilnehmen.

Fundraising-Einheit mit Studierenden

Fundraising OberurselDie Fundraising-Referentin der SELK, Heike Beckmann (Oberursel), war kürzlich an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK in der Gemeindeaufbau-Übung von Prof. Dr. Christoph Barnbrock zu Gast und vermittelte auf kreative Weise (zum Beispiel auf einem Gedankenspaziergang in den benachbarten Wald) Zentralperspektiven zum Thema Fundraising. Das Foto zeigt Prof. Barnbrock (links) mit drei teilnehmenden Studierenden.

Pfarrerkonferenz: Heraus aus der Krise – was bleibt?

Markus Nietzke„Wie kommen wir aus der Krise heraus und was bleibt?“ – Dazu referierten am zweiten Tag der zweitägigen digitalen SELK-Pfarrerkonferenz Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg (Foto) und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) vor den gut 100 Teilnehmenden am abschließenden Nachmittag des 15. Juni. Gespräche in Kleingruppen schlossen sich an, ehe ein Plenumsgespräch folgte. Verschiedene Herausforderungen hinsichtlich der Übergänge in Zeiten nach der Pandemie wurden beschrieben und diskutiert.

Pfarrerkonferenz: Andachten bilden geistlichen Rahmen

Sebastian AnwandAuch im digitalen Rahmen sind geistliche Angebote gut möglich: Das erlebten auch die Teilnehmenden der videobasierten Pfarrerkonferenz der SELK am 14./15. Juni, die von Andachten gerahmt waren. Den Abschlusstag eröffnete Pfarrer Sebastian Anwand (Greifenstein-Allendorf | Foto) mit einem geistlichen Impuls, den Abschluss gestaltete Pfarrer Simon Volkmar (Hermannsburg).

Pfarrerkonferenz: Erfahrungen der Corona-Krise

Johannes HeickeErfahrungen in der Corona-Pandemie wurden auf der digitalen Pfarrerkonferenz der SELK am 15. Juni thematisiert. In Kurzimpulsen stellten die Pfarrer Florian Reinecke, Frank-Christian Schmitt, Herbert Bäsler, Christoph Schulze, Johannes Heicke (Foto) und Johann Hillermann zu den Themen „Gottesdiensterfahrungen“, „Kirchvorstandsarbeit und Entscheidungsfindung“, „Begegnungsebene / Kreise / Kirchenkaffee etc.“, „Besuche und Seelsorge“, „Kasualien“ und „Konfirmandenunterricht / Bildungsarbeit“ eigene Erfahrungen in der Krise vor.

Pfarrerkonferenz hört Hauptreferat

Pfarrerkonferenz ReferentRund 120 Teilnehmende trafen sich am 14. Juni zum ersten Tag einer zweitägigen digitalen Pfarrerkonferenz der SELK, zu der neben den ordinierten Geistlichen auch die Pastoralreferentinnen, die Diakonin, die Kirchenrätinnen und Kirchenräte, die Pfarrdiakone und der theologische Nachwuchs in Ausbildung eingeladen worden sind. Am ersten Tag ging es um Möglichkeiten und Grenzen digitaler Gottesdienste. Prof. Dr. Stefan Kopp (Paderborn) referierte über „Gottesdienst in der Spannung von Inkarnation, Leiblichkeit und Digitalisierung“.

Pfarrerkonferenz: Andachten und technische Betreuung

Pfarrerkonferenz HJP ScharffDen geistlichen Rahmen der SELK-Pfarrkonferenz am 14./15. Juni bildeten am Eröffnungstag Andachten von Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen-Rabber) und Pfarrer Johann Hillermann (Berlin-Mitte). Die Konferenz war von einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), Propst Burkhard Kurz (Farven) und Superintendent Reitmayer, vorbereitet worden. Die technische Leitung liegt bei Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze | Foto).

Pfarrerkonferenz als Ersatz für APK

Pfarrerkonferenz PlenumDa der 14. Allgemeine Pfarrkonvent der SELK, der 2021 stattfinden sollte, coronabedingt abgesagt werden musste, haben die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten beschlossen, eine Pfarrerkonferenz durchzuführen, die am 14./15. Juni stattfindet und sich im Horizont der Coronapandemie mit der Entwicklung auf dem Gebiet digitaler Gottesdienste wie auch mit dem Umgang mit den coronabedingten Einschränkungen in anderen Bereichen der kirchlichen Arbeit befasst. Rund 120 Teilnehmende kamen am Eröffnungstag zusammen.

Neue Introiten zum Anhören und Einüben

IntroitenDas Blütenlese-Team im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK stellt auf seiner Webseite die Introiten (Eingangspsalmen) nach dem neuen Gesangbuch der SELK aus den Blütenlese-Gottesdiensten einzeln zur Verfügung. Pfarrer, Kantorinnen und Kantoren oder die ganze Schola, aber auch andere Interessierte können hier die Psalmen anhören und auf dem Bildschirm mitlesen. Der Großteil der präsentierten Introiten wurde von SELK-Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) eingesungen.

Arbeitseinsatz in Unshausen

Unshausen RenovierungAm 12. Juni wurde in Unshausen ein Arbeitseinsatz von Vorstand und Gemeindegliedern durchgeführt. Dabei waren Tapeten zu entfernen und Räume zu reinigen. Die neuen Stromleitungen, durch eine in der politischen Gemeinde ansässige Elektrofirma installiert, sind zu 80 Prozent verlegt, sodass nun die Verputzfirma und die Maler beginnen können. Die gesamte SELK-Gemeinde Berge-Unshausen freut sich darauf, in etwa zwei Monaten ihre Kirch- und Gemeinderäume in neuem Glanz nutzen zu können.

Zweiter Online-Gottesdienst des Jugendwerkes

6317 GoodConnection Flyer Juni 2021Am 17. Juni wird das Jugendwerk der SELK wieder versuchen, eine gute Verbindung untereinander und zu Gott aufzunehmen. „Go(o)d Connection“, der Online-Gottesdienst des Jugendwerkes soll dann ab 19.30 Uhr vor den Bildschirmen gefeiert werden. Den Teilnahmelink gibt es in der nächsten Woche auf der Homepage www.selk-goodcon.de. Der Gottesdienst für junge und junggebliebene Menschen steht unter dem Thema „Schmeckt und seht“. Der Verkündigungsteil ist formal angelehnt an die Methode „One Paper Story“.

Workshop zur Entlastung von Pfarrern durch Wilke-Stift

6317 Treffen in GubenWie kann man Pfarrer entlasten, damit sie für ihren Dienst in der Kirche mehr Ressourcen zur Verfügung haben? Das war die Ausgangsfrage, die Vertreter der SELK mit Vertretern des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, das der SELK zugeordnet ist, in einem Workshop am 10. und 11. Juni in Guben bewegte. Dabei ging es um Entlastung von Verwaltungsaufgaben ebenso wie um die digitale Bündelung von Unterrichts- und Bildungsangeboten und um den Aufbau einer digitalen Archivplattform. Das Stift bietet erforderliche Dienstleistungen an.

SELK in „Informationsbrief“ vertreten

6317 InformationsbriefIm aktuellen „Informationsbrief“ der Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“ ist die SELK gleich viermal vertreten: Neben Beiträgen von Pfarrer i.R. Kirchenmusikdirektor Hermann Otto („Die Frage nach geeigneten Liedern. Zur Musik im Gottesdienst“) und von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. („Es gibt kein Recht auf selbstbestimmtes Sterben“) werden zwei Bücher von SELK-Theologen rezensiert: „Predigen macht Spaß und Arbeit“ von Pfarrer i.R. Matthias Krieser und „ Gottes Botschaft hören, glauben und verstehen“ von Pfarrdiakon Detlef Löhde.

Renovierungsarbeiten in Brunsbrock

BrunsbrockDer erste Teil der Renovierungsarbeiten in der Kirche zu Brunsbrock sind abgeschlossen. Vom 7. bis zum 10. Juni hat die Firma Binker (Lauf/Bayern) die Kirche begast. Ziel war es, den Holzwurm und dessen Larven abzutöten, damit sie nicht weiter Altar, Kanzel, Bänke, Türen und Orgel zerfressen. Dazu wurde die Kirche abgedichtet, abgesperrt und anschließend über drei Tage das Gas Sulfuryldifluorid eingeleitet. Die Begasung kann hauptsächlich durch eine großzügige Spende des Johannes-Bugenhagen-Vereins Hamburg beglichen werden.

Achim Behrens referiert bei AT-Projektgruppe

Achim BehrensAm 3./4. Juni fand videobasiert unter dem Thema „Über die (Im-)Perfektibilität des Menschen – eine alttestamentlich-systematische Annäherung“ die 6. Tagung der Projektgruppe „Anthropologie(n) des Alten Testaments“ der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie statt. Dabei referierte SELK-Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel) zum Thema „Gibt es so etwas wie ‚Erbsünde‘ im Alten Testament? Beobachtungen zu Begriffen und Kontexten der Rede von Schuld und Sünde im Alten Testament“. Die Beiträge sollen veröffentlicht werden.

Christian Utpatel eingeführt

Utpatel EinführungNach mehr als 13-jähriger Unterbrechung seines hauptamtlichen Dienstes ist Christian Utpatel (Foto: Mitte) wieder als Pfarrer in der SELK tätig, zunächst bis Ende 2022 in einem Teildienstverhältnis (halbe Stelle) in den Gemeinden Homberg und Schlierbach im Pfarrbezirk Homberg (Efze)/Berge-Unshausen/Melsungen/Schlierbach, in das ihn die Kirchenleitung berufen hat. Die Einführung nahm am 6. Juni in Homberg/Efze Superintendent Jörg Ackermann (Melsungen | links) vor; es assistierte Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze).

Hans Horsch wird 80

Hans HorschPfarrer i.R. Dr. Hans Horsch wird am 13. Juni 80 Jahre alt. Der in Handschusheim geborene Horsch war von 1966 bis 1994 im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Brasilien tätig und wirkte dort auch als Theologieprofessor. Von 1995 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2006 war er Pfarrer der Trinitatisgemeinde München der SELK. Der Jubilar ist verheiratet mit seiner Frau Theda, geborene Reuter. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Anliegen von Frauen in der SELK

Syn-AG FrauenAm 9. Juni fand ein zweites videobasiertes Treffen von Mitgliedern der Initiative Lutherischer Frauen (ILF), einer freien Organisation von Frauen unterschiedlicher Gemeinden der SELK, und der Synodalen Arbeitsgruppe für Anliegen von Frauen in der SELK (Syn-AG Frauen) statt. Der rege Austausch umfasste die gegenseitige Wahrnehmung und Positionierung sowie die Verabredung zur zukünftigen Zusammenarbeit.

Kinder-Bibel-Tage in Steeden

SteedenRund 25 Kinder erlebten vom 3. bis zum 6. Juni Kinder-Bibel-Tage der Zionsgemeinde der SELK in Steeden zum Thema „Jesus erzählt vom Reich Gottes“. Neben thematischen Einheiten wurde unter anderem eine Dorfrallye absolviert und Stockbrot gemacht. Ein Highlight war zudem der Besuch im nahen Kletterwald und das Batiken von T-Shirts. Der Familiengottesdienst mit Pfarrer Daniel Schröder und Diakonin Jaira Hoffmann rundete die Kinder-Bibel-Tage ab.

Jubiläum 10+1 der Autobahnkirche RUHR

AutobahnkircheGut 30 Teilnehmende feierten am 30. Mai mit einem ökumenischen Gottesdienst das Jubiläum „10+1“ der Autobahnkirche RUHR (= Epiphanias-Kirche Bochum der SELK). Superintendent Michael Otto, Gemeindepfarrer der gastgebenden Epiphanias-Gemeinde, konnte als Gast den ehemaligen Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert begrüßen, der im Gottesdienst mitwirkte (Foto). Harfenmusik von Louise Augoyard (Bochum) bereicherte den Gottesdienst wie die von Magdalene Nabring (Epiphanias-Gemeinde) vorgesungenen Lieder. Der Gottesdienst kann hier angesehen werden.

Aufsatzband des Theologischen Ausschusses der VELKD

Buch Lutherische DualeUnter dem Titel „Die lutherischen Duale. Gesetz und Evangelium, Glaube und Werke, Alter und Neuer Bund, Verheißung und Erfüllung“ ist gerade ein Band mit Aufsätzen aus dem Theologischen Ausschuss der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) erschienen. SELK-Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel), der die SELK seit 2004 in dem Ausschuss vertritt, hat den Beitrag „Altes und Neues Testament. Neuere Modelle zur Bestimmung ihres Verhältnisses in der alttestamentlichen Wissenschaft“ beigesteuert.

LKW im Sammellager Arpke beladen

TransportAm 5. Juni wurde im Sammellager des in der SELK beheimateten Vereins „Humanitäre Hilfe Osteuropa“ in Arpke der erste LKW dieses Jahres beladen. 57 Pflegenachttische aus einem Dortmunder Pflegeheim und 230 Schulstühle aus Herford wurden von den fleißigen Helfern geschickt zwischen fast 1.000 Bananenkartons mit Hilfsgütern für Belarus verstaut. Dazu fanden noch Kinderwagen, Spielzeug und Decken Platz auf der Ladefläche, bevor die Fracht für den Zoll gewogen wurde. Ein weiterer Transport ist für spätestens Oktober geplant.

Lektorinnen und Lektoren gewinnen

BarnbrockAm 8. Juni war Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologe an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, der nebenamtlich auch Koordinator für Lektorenarbeit in der SELK ist, auf dem Online-Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK zu Gast und stellte Impulse vor, um Lektorinnen und Lektoren für den Dienst in den Gemeinden zu gewinnen.

Neddens-Aufsatz in Sammelband

Neddens SammelbandIn einer Forschungskooperation der Universitäten Paris, Metz, Saarbrücken und Berlin entstehen zurzeit Studien zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus im deutsch- und französischsprachigen Raum zwischen 1919 und 1949. Der jetzt erschiene Band 5.1 enthält auch einen Beitrag von Dr. Christian Neddens, Professor für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK. Sein Aufsatz thematisiert Hermann Sasses Deutung des Nationalsozialismus in den 1930er Jahren.

Digitale Pfarrerkonferenz

Stefan KoppDer 14. Allgemeine Pfarrkonvent der SELK musste coronabedingt auf 2022 verschoben werden. In kleinerem Format findet aber in diesem Jahr eine gesamtkirchliche Pfarrerkonferenz statt: videobasiert am 14./15. Juni! Prof. Dr. Stefan Kopp, Professor für Liturgiewissenschaft an der römisch-katholischen Theologischen Fakultät Paderborn, wird zum Thema „Gottesdienst in der Spannung von Inkarnation, Leiblichkeit und Digitalisierung“ referieren. Einen zweiten Schwerpunkt bildet das Thema „Erfahrungen in der Corona-Pandemie“.

Neuer Küchenleiter am Wilke-Stift

Küchenleiter GubenEin neuer Küchenleiter arbeitet seit dem 1. Juni im der SELK zugeordneten Gubener Naëmi-Wilke-Stift: Stephan Riedel (43) verfügt über unterschiedlichste Erfahrungen. Er absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Best Western Hotel Branitz, arbeitete im Landhaushotel „Prinz Albrecht“ sowie im Klosterhotel in Neuzelle und in der Landfleischerei Turnow. Als Koch und Ausbilder war er im Gemeinnützigen Berufsbildungsverein Guben und zuletzt im QualifizierungsCentrum der Wirtschaft in Eisenhüttenstadt tätig.

Lehrveranstaltungen zum Reinschnuppern

LehrveranstaltungenNach dem erfolgreichen Erstversuch im vergangenen Jahr bietet die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK auch in diesem Jahr Ende Juni/Anfang Juli „Lehrveranstaltungen zum Reinschnuppern“ an, die digital besuchbar sind. Für diejenigen, die sich für das Theologiestudium interessieren oder einfach wissen wollen, wie das Lehren und Lernen an der Hochschule funktioniert, gibt es damit ein niedrigschwelliges Angebot. Das Programm findet sich hier.

JuMiG Niedersachsen-Süd in Schwenningdorf

JuMiGAm Samstag, 5. Juni, tagte in Rödinghausen-Schwenningdorf das JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK. Erstmals seit vielen Monaten war an diesem Tag wieder ein Präsenztreffen möglich. Zum Programm der Sitzung gehörte die Planung der demnächst anstehenden Zelt-BezirksJugendTage.

Digitales Hochschulfest

Digitales HochschulfestAm 27. Juni feiert die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK ab 14.30 Uhr ihr Hochschulfest digital. In verschiedenen Beiträgen über Zoom und YouTube erwartet Besucherinnen und Besuchern ein interessantes und abwechslungsreiches Angebot mit Neuem aus der Bücherwerkstatt, Quiz und Spielen, einem Vortrag von Prof. Dr. Christian Neddens („Hoffen und Handeln. Wie Hoffnung unser Menschsein prägt“), Führung, Interviews und Schlussandacht. Das vollständige Programm ist hier abrufbar.

Europäische Lutherische Konferenz (ELC) tagte

ELC-ConferenceDie Europäische Lutherische Konferenz, der lutherische Bekenntniskirchen, unter ihnen die SELK, angehören, tagte vom 2. bis zum 4. Juni videobasiert zum Thema „Hoffnung teilen in Zeiten der Angst“. Die Teilnehmenden kamen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweiz und Tschechien. Für die SELK nahmen Hans-Joachim Bösch, Prof. Dr. Christian und Dr. Anne Neddens, Pfarrer Klaus und Gerlinde Pahlen, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Missionsdirektor Roger Zieger teil.

Stickeralbum zur Bausteinsammlung

Sticker-AlbumDie Zionsgemeinde der SELK in Sottrum hat im Rahmen der ihr für den Neubau eines Kirch- und Gemeindezentrums zuerkannten Bausteinsammlung 2021 ein Kirchbau-Stickeralbum für Kinder entwickelt und in einer Auflage von 3.000 Heften in die Gemeinden der SELK geschickt. Verbunden mit dem Einkleben der Sticker ist ein Gewinnspiel, bei dem es viele Preise zu gewinnen gibt. Der Einsendeschluss hierfür ist der 15. Juli. Auch ein Baustellen-Video hat die Gemeinde produziert, das hier abgerufen werden kann.

Doppeljubiläum in Greifswald

GreifswaldAm 29./30. Mai beging die Altlutherische Gemeinde Greifswald der SELK das 25. Kirchweihjubiläum ihrer St. Otto von Bamberg-Kirche. Zugleich war dies das 75. Gemeindegründungsjubiläum. Am 29. Mai wurde eine Orgel-Vesper mit Martin Rost, Organist und Kantor an der St. Marien-Kirche in Stralsund, geboten. Am 30. Mai folgte der Festgottesdienst mit Predigt von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), früher Pfarrer der gastgebenden Gemeinde; eine Gemeindebegegnung auf dem Gemeindegrundstück schloss sich an.

SELK-Ergebnisplakat zur Fußball-EM

Bischof mit EM-PlakatZur bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft der Männer (11. Juni bis 11. Juli) hat die SELK wieder einen Spielplan veröffentlicht, in den die Ergebnisse eingetragen werden können. Das Plakat, im Bild von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. im Kirchenbüro in Hannover präsentiert, hat das Format DIN A2 und kann privat oder in der Gemeinde eingesetzt werden; es kann am Büchertisch verkauft oder einfach verschenkt werden. Ein Plakat kostet 50 Cent, 20 Stück kosten 8 Euro, zzgl. Versand. Bestellungen sind zu richten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wahlen auf Bezirkssynode

SynodeDie Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK; die am 29. Mai in Schnega tagte, wählte die Jugendkoordinatorin Mareike Thiele (Schnega-Leisten) für ein weiteres Jahr. Ebenfalls wiedergewählt wurden der Missionsbeauftragte Martin Paap (Kiel) und der Beauftragte für den Theologischen Fernkurs der SELK, Rainer Rudloff (Stelle bei Winsen/Luhe). Im abschließenden Gottesdienst verpflichtete und segnete Superintendent Bernhard Schütze die Wiedergewählten, von links: Paap, Thiele, Rudloff.

Letzter Gottesdienst der SELK-Gemeinde in Osnabrück

Gottesdienst OsnabrückNachdem die Gemeindeversammlung der Dreieinigkeitsgemeinde Osnabrück der SELK am Himmelfahrtstag, 13. Mai, die Auflösung der Gemeinde beschlossen hatte, wurde am Pfingstmontag der letzte SELK-Gottesdienst in Osnabrück gefeiert, gastweise in der geräumigen reformierten Bergkirche. Gemeindepfarrer Karl-Heinz Gehrt leitete den Gottesdienst und hielt die Predigt. Zu den Gästen zählten die Superintendenten der SELK-Kirchenbezirke Niedersachsen-Süd – Bernd Reitmayer – und Rheinland-Westfalen – Michael Otto.

Digitalchor zum SELKiade-Sommer

SELKiade-ChorAm 1. Juni startete der „SELKiade-Sommer“, eine Veranstaltung des Jugendwerkes der SELK. Die teilnehmenden Mannschaften bekommen Spielanleitungen und Utensilien per Post zugeschickt und müssen die Spiele dann bis spätestens zum 17. Juli abgeschlossen haben. Für die digitale Siegerehrung am 7. August wird ein Digital-Chor-Projekt in Zusammenarbeit mit dem Chor „Bethlehem Voices“ aus Hannover gestartet. Info und Anmeldung (bis zum 6. Juni!) an: Diakonin Jaira Hoffmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Professoren im digitalen Einsatz

WorkshopIn den letzten Tagen waren mit Dr. Achim Behrens und Dr. Christoph Barnbrock gleich zwei Professoren der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK eingeladen, bei Formaten der Jugend- bzw. Junge-Erwachsenen-Arbeit einen Impuls zu geben. Behrens bot bei den Online-BezirksJugendTagen Hessen-Süd einen Workshop zum Propheten Jona an (Bildausschnitt), Barnbrock referierte im Junge-Erwachsenen-Kreis der SELK-Gemeinde Leipzig zu „Christsein in der Gesellschaft“.

Synode Niedersachsen-Ost tagte

SynodeDie Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost tagte am 29. Mai in Schnega. Neben den obligatorischen Finanzthemen, Berichten und Wahlen in Beauftragungen wurde unter anderem über die Änderung des Namens des Kirchenbezirks diskutiert, ohne dass eine solche zum gegenwärtigen Zeitpunkt mehrheitsfähig war. Das Synodalthema war dem künftigen Gesangbuch der SELK gewidmet, wozu aus der Gesangbuchkommission deren Vorsitzende Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Bernhard Daniel Schütze (Frankfurt/Main) referierten.

Bischof John Henderson beendet pastoralen Dienst

Bishop HendersonBischof John Henderson, seit 2013 Bischof der Lutherischen Kirche von Australien (LCA), hat angekündigt, dass er bei der diesjährigen Bischofswahl seiner Kirche nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung steht. Er wird sich aus dem aktiven pastoralen Dienst zurückziehen. Im Juli sollen auf der Allgemeinen Pastorenkonferenz der LCA Kandidaten für das Amt des Bischofs nominiert werden. Die LCA ist assoziiertes Mitglied im Internationalen Lutherischen Rat und darüber mit der SELK partnerschaftlich verbunden. Foto: LCA

Losungskalender 2022

Losungs-AndachtsbuchSELK-Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) zeigte sich erfreut, als Mitarbeiter am Losungskalender „Licht und Kraft“ zum Pfingstfest schon sein Belegexemplar für den kommenden Jahrgang erhalten zu haben. Der Losungskalender enthält tägliche Andachten zu den Losungen und Lehrtexten der Herrnhuter Brüdergemeine und erscheint im Aue-Verlag Möckmühl und im Verlag Ernst Kaufmann Lahr.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)