SELK-Aktuell

60 Jahre Dreieinigkeitskirche in Hamburg

HamburgDie Dreieinigkeitsgemeinde Hamburg der SELK konnte am 2. Adventssonntag ihr 60. Kirchweihjubiläum begehen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. hielt die Predigt. Dem Gottesdienst folgten ein Mittagsbuffet sowie Kaffee und Kuchen. Während einer Bildpräsentation erzählten Zeitzeugen von der Grundsteinlegung und der Kirchweihe. Kinder der Gemeinde bauten einen „Kirchneubau“: In dessen Hintergrund sind zu sehen, von rechts: Bischof Voigt, Pastor im Ehrenamt Andrej Wittich, Ortspfarrer Andreas Rehr und Vikar Jannis Degen.

Acht Iraner in Dresden getauft

DresdenIm Gottesdienst der Dreieinigkeitsgemeinde Dresden der SELK wurden am 2. Adventssonntag sieben erwachsene Iraner und das Kind eines Täuflings getauft. Im Anschluss erlebten gut 100 Iranerinnen und Iraner aus Dresden, Chemnitz und Leipzig mit einigen deutschen Gemeindegliedern eine Adventsfeier. Ein Krippenspiel zur Lesung des Weihnachtsevangeliums wurde aufgeführt (Foto). Lieder in Deutsch, Englisch und Farsi wurden gesungen. Geschenke für Kinder wurden verteilt. Ein amerikanisches Singspiel wurde aufgeführt.

Mit Taufen ins neue Kirchenjahr

WeddingAm 1. Sonntag im Advent, dem Beginn des neuen Kirchenjahres, feierte die Augustana-Gemeinde Berlin-Wedding der SELK in ihrem Gottesdienst die Taufe von zwei erwachsenen Frauen, die aus Deutschland und dem Iran stammen und von ihren Taufpaten Pfarrdiakon Dr. Frank Keidel und Renate Rudolph begleitet wurden. Statt einer Predigt hielt Superintendent Peter Brückmann, der Gemeindepfarrer, die Taufansprache. Unterstützung erhielt der Gemeindepfarrer durch den Persisch sprechenden Pfarrdiakon Keidel.

SELK-Bischof lud zu Beratungsgespräch ein

Holger ThomasNach seiner Wiederwahl hatte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. in einem Hirtenbrief eingeladen, ihm Gedanken und Überlegungen zu Weg und Zustand der Kirche zu schreiben, um diese in ein Beratungsgespräch einfließen zu lassen. Zum 10. Dezember hatte er sieben Personen aus der SELK eingeladen. Schwerpunkte des von Pfarrer Holger Thomas (Cottbus) geleiteten Gespräches waren „Kirche, Gesellschaft und Ökumene / Miteinander in der Kirche / Identität und Verkündigung / Zukunft und Struktur / Bindung und Bindungsabbruch“.

SELK-Gemeinde auf dem Homberger Clobesmarkt

HombergAuf dem vom 6. bis zum 8. Dezember durchgeführten Clobesmarkt in Homberg/Efze gab es auch in diesem Jahr ein Backhaus für Kinder, das von der örtlichen Petrusgemeinde der SELK betrieben wird. Von Plätzchenteig können Kinder Plätzchen backen, die sie dann mit nach Hause nehmen. Mit adventlichen und weihnachtlichen Weisen bereicherte der SELK-Posaunenchor (Homberg/Efze – Berge-Unshausen) den Clobesmarkt am 2. Advent. Der Posaunenchor wird von Paul Schwarz geleitet.

Lettische Delegation zu Gast in Berlin

ZehlendorfMit seinen Pröpsten und deren Ehefrauen ist Bischof Einārs Alpe von der Diözese Daugavpils der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELKL) noch bis zum Abend des 11. Dezember zu Besuch im Gästehaus der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf. Am 9. Dezember kam es mit einigen Gemeindegliedern, SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., der der Mariengemeinde angehört, und Gemeindepfarrer Markus Büttner zu einer Begegnung mit der lettischen Delegation. Mit der ELKL ist die SELK partnerschaftlich verbunden.

Kröpcke-Blasen am 12. Dezember

HannoverNachdem die Stadt Hannover unter dem 9. Dezember die entsprechende Genehmigung erteilt hat, kann das traditionelle „Kröpcke-Blasen“ (Archivbild) auch in diesem Jahr stattfinden: Am 12. Dezember musizieren die Posaunenchöre der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover auf dem „Kröpcke“, einem zentralen Platz der Landeshauptstadt, von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr Advents- und Weihnachtslieder. Viele bekannte und neuere Lieder und Bläserstücke zur Adventszeit werden erklingen.

Christian Neddens zu Gast bei der STH Basel

 Christian NeddensAm 5. Dezember war Prof. Dr. Christian Neddens (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule (STH) in Basel zu Gast. Neddens referierte auf Einladung von Prof. Dr. Sven Grosse über die Bedeutung visueller Medien für die Verbreitung der Rechtfertigungslehre in der lutherischen Reformation und schloss dabei auch Überlegungen zur Bedeutung unterschiedlicher Medien der Frömmigkeitspraxis für die systematisch-theologische Reflexion an.

Jobst Schöne: Ordinationsjubiläum

ZehlendorfSeinen 60. Ordinationstag konnte SELK-Bischof Dr. Jobst Schöne D.D. am 30. November inmitten seiner Gemeinde und von Gästen in den Räumen der Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf begehen. Im Gottesdienst hatte der 88-jährige Jubilar selbst die Predigt und die Liturgie übernommen. Das Gedächtnis der Ordination nahm sein Gemeindepfarrer Markus Büttner vor. Beim anschließenden Empfang sprach Kirchenrat Florian Wonneberg, ebenfalls Kirchglied der Mariengemeinde, im Namen der Kirchenleitung der SELK ein Grußwort (Foto).

Barnbrock-Interview in „Tagespost“

Interview BarnbrockEin Interview mit Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK hat Anfang Dezember „Die Tagespost“, die römisch-katholische Wochenzeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur“ (Würzburg), veröffentlicht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf liturgischen Traditionen und Entwicklungen. Das Interview mit dem Praktischen Theologe der LThH führte Simon Kajan.

Adventskonzert mit den Hallenser Madrigalisten

Hallenser MadrigalistenAm Mittwoch, 11. Dezember, findet in der St. Lukaskirche in Leipzig, dem Gotteshaus der örtlichen St. Trinitatisgemeinde der SELK, das Adventskonzert „Machet die Tore weit“ mit den Hallenser Madrigalisten unter der Leitung von Tobias Löbner statt. Beginn: 20 Uhr. Es erklingen Werke von Heinrich Schütz, Johannes Brahms, Hugo Distler, Józef Swyder, Ola Gjeilo und anderen. Zudem spielt Karl Eckel Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy. Eintritt 12 Euro (ermäßigt: 10 Euro).

Christoph Barnbrock in Hamburg

Christoph BarnbrockAm Samstag vor dem ersten Sonntag im Advent, 30. November, war Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK beim gemeinsamen Gesprächsfrühstück der beiden Hamburger SELK-Gemeinden in den Räumen der Zionsgemeinde zu Gast und referierte zum Thema „Politische Predigt ‒ Politik in der Predigt“. Es schloss sich eine angeregte Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen an.

Adventskonzert in Remchingen-Sperlingshof

Sperlingshof„Klassisch“, „Modern“, „Advent & Weihnachten“ ...: Unter diesem Motto fand am 1. Sonntag im Advent das Jahreskonzert des Posaunenchores der Dreieinigkeitsgemeinde Remchingen-Sperlingshof der SELK statt. Dabei erklangen, im Wechsel dirigiert von Vanessa und Marcus Reuter, nicht nur klassische Choräle, sondern auch moderne Lobpreislieder. Auch die Konzertgemeinde wurde durch zwei Choräle einbezogen. Im Anschluss lud die Gemeinde zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen ein.

Artur Ortel wird 85

Artur OrtelPfarrer i.R. Artur Ortel wird am 13. Dezember 85 Jahre alt. Der in Karolinow in Polen geborene Theologe war nach seinem Lehrvikariat von 1966 bis zu seiner Emeritierung Ende 1999 Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Freikirche (ELFK) im Pfarrbezirk Dahme/Mark und gehörte von 1994 bis 1999 dem Bezirksrat im Diasporabezirk der ELFK an. 2001 ist Ortel von der ELFK in die SELK übergetreten. Mit seiner Frau Ursula lebt er im Ruhestand in Lebusa im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

600 Weihnachtspäckchen

GubenIn Guben und Umgebung wurde wieder eifrig gepackt: 600 Kinder und behinderte Menschen, die von der Schlesischen Diakonie in Tschechien und einer Kirchengemeinde in Polen betreut werden, sollen ein persönliches Weihnachtsgeschenk bekommen. Die von dem in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift organisierte Aktion fand wieder große Unterstützung. Am 3. Dezember startete der Transport. Das Foto des Stiftes zeigt von links: Matthias Reffke, Technischer Leiter, Rektor Pfarrer Markus Müller und Handwerker Gerd Gumprich.

Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im SchuhkartonEin gutes Ergebnis für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ konnte deren Sammelstelle in der Wiesbadener Christuskirchengemeinde der SELK auch in diesem Jahr verzeichnen. Seit Jahren schon engagiert sich ein Helferteam der Gemeinde für die Aktion. 857 Schuhkartons wurden auf unerlaubte Artikel kontrolliert; unter anderem wurden mehr als 150 selbstgestrickte Schals und Mützen ergänzt und auf die Reise geschickt – für ärmste Kinder in Osteuropa. Das Team ist für Alle Spenden und Hilfen dankbar. (Foto: Samaritan's Purse e. V.)

2. Dezember 1860: Geburtstag von Naëmi Wilke

Geburtstag Naemi WilkeVor 159 Jahren wurde Naëmi Wilke, die Namensgeberin des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben, geboren. Die Kinder des Stiftskindergartens sangen an ihrem Grabstein im „Weiten Raum“ ein Geburtstagsständchen. Naëmi Wilke, als Zwilling geboren, war das erste Kind von Friedrich und Sophie Wilke. Ihr früher Tod im Alter von knapp 14 Jahren hat die Eltern dazu bewogen, eine Privatstiftung zu begründen, der sie den Namen ihrer Tochter gaben. Foto: Ständchen der Fuchsgruppe mit Rektor Markus Müller.

Baustein-Briefmarken für Leipzig

Briefmarken LeipzigDie St. Trinitatisgemeinde der SELK in Leipzig hat im Rahmen der diesjährigen Bausteinsammlung der SELK einen Bogen mit zehn individuellen 80-Cent-Briefmarken herausgegeben. Der reine Markenwert wird durch einen Zuschlag von 70 Cent je Marke ergänzt, der der St. Trinitatisgemeinde zugutekommt, die die Mittel aus der diesjährigen Bausteinsammlung zur Unterstützung von Sanierungs- und Renovierungsarbeiten an und in ihrer St. Lukaskirche erhält. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Theologischer Fernkurs: Fortbildung

Ullrich VolkmarVom 31. Januar bis zum 2. Februar 2020 findet im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar die nächste Fortbildung der Absolventinnen und Absolventen sowie Tutorinnen und Tutoren des Theologischen Fernkurses der SELK statt. Als Referent wirkt SELK-Pfarrer Ullrich Volkmar (Kalletal-Talle) mit, der mit den Teilnehmenden zum Thema „Im Glauben leben – das Feuer weitergeben“ arbeiten wird. Weitere Informationen gibt es hier.

Lebendiger Adventskalender in Dreihausen

DreihausenIm zehnten Jahr in Folge startete am 1. Dezember der „Lebendige Adventskalender“ im Pfarrbezirk Dreihausen der SELK. Rund 70 Gäste versammelten sich vor dem Pfarrhaus in Dreihausen, um Adventslieder zu singen, eine Adventsgeschichte zu hören und sich bei Glühwein und Kinderpunsch zu wärmen. Nahezu jeden Abend im Advent öffnet eine Familie aus Dreihausen und Umgebung symbolisch ihr Adventstürchen. Auch einige Vereine sowie die Freiwillige Feuerwehr haben sich der Kalender-Aktion angeschlossen und gestalten einen Abend.

Hochschulbesuch im Museum

MuseumIm Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK | Foto) wird zurzeit eine Ausstellung gezeigt, die sich mit der Wahrnehmung von Kunst selbst befasst. Am 28. November nahmen Lehrende und Lernende der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an einer Führung durch die Ausstellung teil. Ermöglicht wurde diese Hochschul-Exkursion durch die freundliche Unterstützung des Freundeskreises der Hochschule. Foto: © Axel Schneider

Petrus-Kirche in Homberg/Efze prall gefüllt

ChorBis auf den letzten Platz gefüllt war am Ewigkeitssonntag, 24. November, bei einem Musik-Gottesdienst zum Thema „Suche Frieden und jage ihm nach“ (Die Bibel: Psalm 34, Vers 15 | ökumenische Jahreslosung) die Petrus-Kirche der SELK in Homberg/Efze. Die Chöre der SELK-Gemeinden Homberg/Efze und Melsungen mit Projektsängerinnen und Projektsängern wirkten ebenso mit wie ein Solostimmen-Quintett und Instrumentalmusizierende. Im Zentrum stand die „Missa brevis Sti. Joannis de Deo“ (Kleine Orgelmesse) von Joseph Haydn.

SELK-Pfarrer: „Wort zum Thema“ bei Beruhestandung

Fichtner - BartmußAm 2. Dezember wurde in Wernigerode Kirsten Fichtner, seit 28 Jahren Geschäftsführerin der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH, in den Ruhestand verabschiedet. Fichtner hatte den Abend unter das Thema „Die 68ger Bewegung“ gestellt und den früheren Pfarrer des Pfarrbezirks Wernigerode-Halberstadt der SELK, Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld), mit dem sie seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist, um das Wort zum Thema gebeten, das er auch gehalten hat.

SELK-Gemeinde auf Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Rixdorfer WeihnachtsmarktTraditionell am Wochenende des 2. Advents – in diesem Jahr vom 6. bis zum 8. Dezember – findet in Berlin-Neukölln der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt unter der Schirmherrschaft des Neuköllner Bezirksbürgermeisters statt. Der Rixdorfer Weihnachtsmarkt zählt zu den romantischsten, schönsten und stimmungsvollsten unter den Berliner Weihnachtsmärkten. Die Neuköllner Paulus-Gemeinde der SELK ist mit einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten, ihr Posaunenchor wirkt im Kulturprogramm mit (8. Dezember | 16.30 Uhr).

Adventssingen im Seniorenpflegeheim

AdventsliedersingenAdvents- und Weihnachtslieder erklangen am 2. Dezember im Seniorenpflegeheim Hannover-Mittelfeld. Kirchglieder der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK trafen sich mit ihrem Pfarrer Gottfried Heyn, um ein dort lebendes Gemeindeglied zu besuchen und mit der adventlichen Abendmusik auch anderen Hausbewohnern eine Freude zu machen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. sang mit: „Wenn dann die Leute in die Choräle und geistliche Volkslieder einstimmen, sind wir uns sicher, den richtigen ‚Ton‘ getroffen zu haben.“

Orgeleinweihung in Memmingen

MemmingenAm 24. November feierte die Matthäusgemeinde der SELK in Memmingen die Einweihung ihrer renovierten und erweiterten Orgel. Den Festgottesdienst leitete Pfarrer a.D. Marc Haessig, der die Gemeinde aktuell betreut. Dankbar ist die Gemeinde für Zuschüsse des Johannes-Bugenhagen-Vereins der Dreieinigkeitsgemeinde Hamburg der SELK und des Diasporawerkes der SELK. Im Foto, von links: Dr. Friedrich Karl (Orgelbauer), Eleonore Schulz (Organistin), Pfarrdiakon Walter Wiener (Organist an diesem Festtag), Pfarrer Haessig.

Daniel Schröder in Steeden als Pfarrer eingeführt

Anwand - Schröder - Höhn - HildebrandtIn einem Familiengottesdienst am 1. Dezember wurde Pfarrvikar Daniel Schröder (Foto: 2. von links) von Superintendent Theodor Höhn (Oberursel | 2. von rechts) als Pfarrer der Zionsgemeinde Steeden/Aumenau der SELK eingeführt. Es assistierten die Pfarrer Sebastian Anwand (Allendorf/Ulm | links) und Pfarrer Christian Hildebrandt (Frankfurt/Main | rechts). Schröder war als Vikar in der Großen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg tätig und ist im Juli 2018 als Pfarrvikar nach Steeden gekommen.

Liselotte Schütze verstorben

Liselotte SchützeIm Alter von 84 Jahren ist am 28. November die SELK-Pfarrwitwe Elisabeth Charlotte (Liselotte) Schütze (Hannover), geborene Laabs, verstorben. Sie war die Frau des Pfarrers Bernhard Schütze sen. (1923–1990), der zunächst Pfarrer in Oberursel und dann Lehrer am Missionsseminar in Bleckmar war, ehe er Pfarrer der Pfarrbezirke Osnabrück und später bis zu seiner Emeritierung Hannover (Bethlehemsgemeinde) wurde. Aus der Ehe sind acht Kinder hervorgegangen. Die Beerdigung findet am 9. Dezember in Hannover statt.

„Adventsmusik bei Kerzenschein“

AdventsmusikTradition hat das Angebot der „Adventsmusik bei Kerzenschein“ in der Paulus-Kirche der SELK in Berlin-Neukölln. An den Donnerstagen nach den ersten drei Adventssonntagen gibt es in dieser Angebotsreihe jeweils um 19 Uhr eine Veranstaltung mit „Wort und Musik im Advent“. Die drei Abende sind ein Angebot, in der betriebsamen Vorweihnachtszeit zur Ruhe und Stille zu kommen, sich zu besinnen oder einfach mal abzuschalten. Nach der Musik sind Zuhörende und Musizierende eingeladen zu Glühwein, Tee und Gebäck.

Adventsnachmittag in Berge-Unshausen

Berge-UnshausenAuch in der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen gibt es den jährlichen Adventsgemeindenachmittag. So trafen sich am 1. Dezember nach dem Gottesdienst die Teilnehmenden im Unshäuser Dorfgemeinschaftshaus und erlebten einen Gemeinde-Jahresrückblick mit Bildern. Ehrungen Mitarbeitender wurden vorgenommen. Auch Adventslieder, eine Tombola und die Verteilung von Geschenken durften nicht fehlen. Ein gutes Spendenaufkommen zugunsten der Gemeinde und der Lutherischen Kirchenmission der SELK konnte verzeichnet werden.

Adventskonzert in Hannover

Bethlehem VoicesMit einem Konzert in der vollbesetzten Bethlehemskirche der SELK in Hannover läuteten die Bethlehem Voices, der junge Chor der Bethlehemsgemeinde, am 30. November die Adventszeit ein. Die 30 Sängerinnen und Sänger und ihre Instrumentalmusizierenden unter Leitung von Susanne Gieger musizierten adventliche Musik, mit der der kommende Erlöser begrüßt wird, sowie einzelne Stücke ihres Jubiläumsprogramms zum 20-jährigen Bestehen im August dieses Jahres.

Bundesverdienstkreuz für Annette Wagner

Annette WagnerAm 28. November wurde Annette Wagner im Kreishaus in Schwelm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen, die höchste Auszeichnung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl zu vergeben hat. Die 58-Jährige, Gemeindeglied der Wittener Kreuzgemeinde der SELK, erhielt die Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement in der Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wagner ist Mitglied im Vorstand des Vereins Bundesverband Trauerbegleitung e.V.

Evangelisches Lexikon: Band 2

LexikonBand 2 der Neuausgabe des Lexikons für Theologie und Gemeinde (ELThG) ist jetzt im Verlag SCM R. Brockhaus erschienen. Das ELThG stellt alle Felder der Theologie aus protestantischer Perspektive in ökumenischem Horizont dar. Das überkonfessionell ausgerichtete Lexikon bietet einen interdisziplinären Ansatz und allgemeinverständliche Artikel. Auch Theologen aus der SELK haben an Band 2 mitgearbeitet: Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) hat vier Artikel beigesteuert, Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) zwei.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)