SELK-Aktuell | September 2019

Sängerfest in Hohne

HohneAm 29. September feierte der Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK sein diesjähriges Sängerfest in der landeskirchlichen Himmelfahrtskirche in Hohne bei Groß Oesingen. Die gut 60 Sängerinnen und Sänger wurden von Kantorin Antje Ney (Hanstedt) dirigiert, die Capella nova von Carsten Krüger (Verden) und die Bläsergruppe „forte“ von Gottfried Meyer (Detmold). Im Gottesdienst zum Michaelistag hielt Pfarrer Gottfried Heyn (Hannover) die Predigt; die Worte zum Thema am Nachmittag sprach Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen).

Chorgesang auf der Insel Mainau

MainauAm 29. September feierte die Markus-Gemeinde Konstanz der SELK zusammen mit dem Chor der Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK einen Michaelis-Gottesdienst in der Schlosskirche St. Marien auf der Insel Mainau. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher füllten die Kirche und feierten den lutherischen Gottesdienst in dem barocken Gotteshaus. Karin Strehlow ließ die Orgel erklingen. Der Chor unter der Leitung von Rodney Krick bereicherte den Gottesdienst mit zwei Engelliedern. Pastor im Ehrenamt Uwe Nold hielt die Predigt.  

Neue leitende Geistliche in der Kirchenregion West

Kurz - Otto - VoigtIn der Kirchenregion West der SELK, die aus den Kirchenbezirken Niedersachsen-West und Rheinland-Westfalen besteht, wurden am 28. September neue leitende Geistliche für die Kirchenregion und für den Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen gewählt und am Nachmittag in Bochum eingeführt: Pfarrer Burkhard Kurz (Dortmund | Foto: links) als Propst der Kirchenregion West und Pfarrer Michael Otto (Bochum | Mitte) als Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen. Rechts im Bild: SELK-Bischof Hans-Jörg Vogt D.D. (Hannover).

Bergheimer Themenfrühstück mit Achim Behrens

Achim BehrensAus dem „Bergheimer Frauenfrühstück“ ist seit diesem Jahr das „Bergheimer Themenfrühstück“ geworden: Dazu konnte die Bergheimer Gemeinde der SELK am 28. September zahlreiche Gäste aus den umliegenden Gemeinden begrüßen. Als Referent zum Thema „Frauengeschichten in der Bibel – Lea und Rahel“ wirkte Prof. Dr. Achim Behrens (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK mit – „ altbewährt und immer wieder erfrischend“, wie eine Teilnehmerin resümierte.

Rund ums Thema „Wasser“

TannenhofVom 20. bis zum 22. September fand zum Thema „Wasser“ das jährliche Kinderbibelwochenende der Zionsgemeinde Allendorf/Lumda der SELK auf dem örtlichen Schulbauernhof Tannenhof statt. In Bibelgesprächen, Aktionen und im Abschlussgottesdienst wurde deutlich, dass Gott das Wasser schenkt und was es alles vermag. Durch den Nachbau eines Hauses wurde veranschaulicht, was passieren kann, wenn Menschen ihr Lebenshaus nicht auf den festen Grund des Evangeliums bauen. Das Haus wurde von heftigem Wasserfall zerstört!

Über den SELK-Haushaltsplan 2020 beraten

FinanzsitzungAm 28. September tagten in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) und die Vertreter der Kirchenbezirke der SELK, um über den Haushaltsplan der Gesamtkirche für 2020 zu beraten. Dabei wurde der von der SynKoHaFi vorgelegte Entwurf einstimmig befürwortet. Er weist in Ausgaben und Einnahmen die Summe von 10.388.900 Euro aus. Über den Haushaltsplan entscheiden im Oktober abschließend die Kirchenleitung und die Superintendenten gemeinsam.

Erfolgreiche Abschlüsse in Guben

Guben Examen12 Frauen und 3 Männer haben am 27. September ihre Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes mit dem Examen erfolgreich abgeschlossen. Dass Fachkräfte in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe gebraucht werden, zeigt sich auch daran, dass die jungen und älteren Absolventinnen und Absolventen alle Zusagen für ihre weitere berufliche Karriere in der Tasche haben. Das Foto zeigt die Absolventinnen und Absolventen mit den Lehrkräften der Schule.

Guss der Glocken für Münchner Trinitatiskirche

GlockeAm 27. September wurden die drei Glocken für den Kirchturm der neuen Trinitatiskirche der SELK in München in der Glockengießerei Bachert in Neunkirchen (Baden) gegossen. Nach dem Segensgebet vom Münchener Pfarrer Frank-Christian Schmitt wurde die über 1.100 °C heiße Bronze (Foto) in die dafür vorgesehene Form gegossen. Die anwesenden Gemeindeglieder mit ihrem Pfarrer und die Beschäftigten der Glockengießerei samt Senior- und Juniorchef Bachert dankten für den gelungen Guss mit dem Tedeum „Großer Gott, wir loben dich“.

Missionsdirektor Zieger zu Gast in Brasilien

Roger ZiegerVom 1. bis zum 15. Oktober wird Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Brasilien sein. Er folgt damit einer Einladung von Andrea Riemann, die dort im missionarisch-diakonischen Dienst der LKM arbeitet, sowie der dortigen Schwesterkirche der SELK, der Evangelisch-Lutherischen Kirche Brasiliens, in deren Projekten Riemann tätig ist. Nach der Ankunft in Porto Alegre werden Canoas, São Leopoldo, Moreira, Santo Ângelo, Imperatriz und Rio de Janeiro die weiteren Stationen der Reise sein.

ÖStA tagte in Erfurt

ErfurtAm 25./26. September tagte im Evangelischen Augustinerkloster in Erfurt der Ökumenische Studienausschuss (ÖStA) des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (LWB). Neben der Berichterstattung aus dem LWB, den Mitgliedskirchen und ihren Institutionen wurden ökumenische Dokumente thematisiert. Die Arbeiten an einer ÖStA-Studie über „Lehre, Lehrbildung und Lehrautorität“ wurden aufgenommen. Die SELK ist ständiges Gastmitglied im ÖStA und wird dort von Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten.

Bibelarbeit zur 42. Louis-Harms-Konferenz

Erich HertelDie 42. Louis-Harms-Konferenz findet am 9. November im Gemeindezentrum der Pella-Gemeinde Farven der SELK statt. Zum Thema „Christliche Gemeinde im Wandel“ entfaltet der langjährige Missionar und Senior des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes (ELM), Bischof i.R. Erich Hertel, in seiner Bibelarbeit „Gemeinde im Neuen Testament“ die biblischen Grundlagen. Im Vorbereitungskreis der Konferenz arbeiten lutherische Christen aus dem Landeskirchentum und aus der SELK zusammen.

Guben: Richtfest für Haus 5A

Richtfest GubenDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift feierte am 20. September Richtfest für seinen Neubau „Haus 5A“. Einen wirklichen Dachstuhl gibt es nicht, daher wurde der symbolische Nagel in moderater Höhe von Rektor Pfarrer Markus Müller unter den fachkundigen Blicken von Tino Rentsch (links), Geschäftsführer der Dachbaufirma, und der Vertreterin der Zimmerleute, Vanessa Batista, in einen Balken eingeschlagen. Der Anbau kommt der Krankenhausambulanz, der Intensivmedizin, der Chirurgie und dem Arztdienst zugute.

Pastoralkolleg beendet

Alexander GarthDer dreitägige Herbstkurs des Pastoralkollegs der SELK zum Thema „Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung“ in Wittenberg endete am 25. September. Am Abschlusstag referierte der landeskirchliche Gemeindegründer, Pfarrer und Autor Alexander Garth (Foto: links) über „Chancen für Glauben und Kirche in einer entchristlichten Welt“. Aus dem Bereich der SELK hatten am Vortag Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen-Rabber), Missionar Hugo Gevers (Leipzig) und Pfarrer Matthias Tepper (Plauen) zum Thema des Kurses referiert.

Pastoralkolleg in Wittenberg

PastoralkollegZu den drei jährlichen Angeboten des Pastoralkollegs der SELK sind jeweils Pfarrer und Pastoralreferentinnen eingeladen. Beim Herbstkurs in Wittenberg vom 23. bis zum 25. September beschäftigten sich elf Teilnehmende mit dem Thema „Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung“. Die Kurse dienen auch persönlichen Begegnungen und dem persönlichem Austausch. Den Beicht- und Abendmahlsgottesdienst in Wittenberg leitete Pfarrer Sergius Schönfeld (Foto: links), die Predigt hielt Prof Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel | rechts).

Open-Air-Kirchkaffee in Berge beendet

BergeTraditionell einmal im Monat direkt nach dem Gottesdienst treffen sich die Gemeindeglieder der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen in den Sommermonaten zum Kirchkaffee „Open Air“ auf dem Berger Kirchgrundstück. Bei schönem Wetter gibt es Kaffee, Kuchen und Herzhaftes, außerdem haben Pfarrer Jörg Ackermann und der Kirchenvorstand die Möglichkeit, sich über viele wichtige Themen auszutauschen. Da der Sommer nun endete, wechseln die Berge-Unshäuser demnächst wieder in den Gemeinderaum in Unshausen.

Germanistentag in Saarbrücken

GermanistentagVom 22. bis zum 25. September tagte in Saarbrücken der 26. Deutsche Germanistentag zum Thema „Zeit“. Dabei ging es auch um Vergangenheitsbewältigung in Brief, Erzählung, Lyrik und anderen Literaturgattungen. Thematisch passend wurde dort das von SELK-Pfarrer Gottfried Heyn und SELK-Kirchenrat Michael Schätzel (beide Hannover) herausgegebene Buch „Lebenswege verstehen“ mit Erinnerungen von und an zwei Pfarrer/n aus SELK-Vorgängerkirchen im Buchangebot von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) angeboten.

Ermutigung zur Mission

BielefeldAm 22. September war der südafrikanische Dozent Dr. Karl Böhmer für Kirchengeschichte und Mission in der Trinitatisgemeinde Bielefeld der SELK zu Gast. In seiner Predigt zeigte Böhmer am Beispiel des Apostels Petrus auf, wie Gott neue Horizonte eröffnet, damit das Evangelium Jesu Christi alle Menschen erreicht. Im Missionsvortrag staunten die Hörenden über die Tatsache, dass die Missionsgeschichte der letzten 150 Jahre ein Erfolg war. Mag der christliche Glaube in Europa stagnieren, so gibt es doch weltweit erstaunliche Aufbrüche.

Pastoralkolleg „Gemeindeaufbau“

PastoralkollegFür den Herbstkurs des Pastoralkollegs der SELK vom 23. bis zum 25. September in der Alten Lateinschule in Wittenberg war das Thema „Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung“ ausgewählt worden. Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel), zusammen mit Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) als Leitung des Pastoralkollegs fungierend, stellte am Eröffnungstag grundsätzliche Überlegungen und Rahmenbedingungen sowie praktische Möglichkeiten für den Arbeitsbereich „Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung“ vor.

VFF-Sitzung in Kassel

Gilberto Da SilvaAm 23. September trafen sich im CVJM-Tagungshaus in Kassel Vorstand und Beirat des Vereins für Freikirchenforschung (VFF) zu ihrer jährlichen gemeinsamen Sitzung. Geplant wurde die nächste Tagung des VFF vom 24. bis zum 26. April 2020 in Marburg/Lahn unter dem Thema „Zwischen Ohnmacht und Vollmacht: Machtstrukturen und Machtausübung in Freikirchen“. Die SELK ist Mitglied im VFF und wird darin durch Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel | Archivbild), der auch dem Beirat angehört, vertreten.

Gemeindeseminar in Verden

BarnbrockIm Rahmen eines Tagesseminars der Zionsgemeinde Verden der SELK am 22. September arbeitete Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Archivbild) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK mit den Teilnehmenden unter der Überschrift „Ich bin Gemeinde!“ zum Thema „Wie gehen wir miteinander um?“. Dabei kamen Fragen nach der Kommunikation untereinander, nach dem Umgang mit dem Anderssein anderer und danach, wie sich Kritik hilfreich äußern lässt, in den Blick.

Sängerfest in der Stadtkirche Preetz

PreetzDer Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK feierte am 22. September unter der Leitung von Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) sein Sängerfest in der evangelischen Stadtkirche Preetz. Rund 400 Musizierende, Kirchglieder der SELK und Gäste gestalteten ein abwechslungsreiches Programm. Die Predigt hielt Pfarrer Helge Dittmer (Kiel). Am Nachmittag setzten Hanne-Lore Friedrichs Kinderkantate über die biblische Figur des Bartimäus und die geistlichen Impulse von Pfarrer Alberto Kaas (Bispingen-Hörpel) besondere Akzente.

Jungbläsertag in Gistenbeck

GistenbeckIm Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK wird am 19. Oktober (9 Uhr bis 18 Uhr) in Gistenbeck der 2. Jungbläsertag durchgeführt. (Potenzielle) Jungbläserinnen und Jungbläser sind eingeladen, besonders solche, die bereits im Posaunenchor spielen. In verschiedenen Gruppen sollen Instrumentaltechnik, musikalisches Grundwissen und Stücke aller Art, vom Choral bis zum Swing, erlernt werden. Ein Rahmenprogramm wird vorbreitet. Kosten: 15 Euro pro Person, Geschwister 10 Euro. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Prüfungskommission tagte

PrüfungskommissionAm 20. September traf sich in Hannover die SELK-Prüfungskommission für das Zweite Theologische Examen, um die nächsten Prüfungstermine vorzubereiten und über anstehende Ordnungsänderungen zu beraten. Im Bild – von links: Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann, Pastoralreferentin Diakoniedirektorin Barbara Hauschild, Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin im Kirchenbüro, Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Vorsitz), Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars).

TFS-Seminar in Arpke

SchmidtEin Tagesseminar des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) fand am Samstag, 21. September, in den Räumen der Apostelgemeinde der SELK in Lehrte-Arpke statt. Die Veranstaltung mit Professor Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK und Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen | Foto), dem TFS-Koordinator, stand unter dem Thema „Jesus Christus – am Kreuz gestorben. Musste das sein?“

Karl Böhmer: Quellenband in Vorbereitung

BesprechungAuf Einladung der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK besucht Dr. Karl Böhmer, in Tshwane/Südafrika Dozent am Lutherischen Theologischen Seminar der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika, SELK-Schwesterkirche, derzeit Deutschland. Dabei traf er mit Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht (SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht) zusammen, um die Drucklegung eines von der LKM geförderten Quellenbandes zur Geschichte der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, ebenfalls SELK-Schwesterkirche, vorzubereiten.

Seminar zu Aspekten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

ArbeitsschutzZu einem anderthalbstündigen Seminar zu Aspekten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes hatte Lothar Woratz (Braunschweig/Berlin) zum 21. September nach Braunschweig eingeladen. Woratz ist als ehrenamtliche Ortskraft für Arbeitssicherheit in einem Teilbereich des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd tätig. In der Veranstaltung in Braunschweig ging es schwerpunktmäßig um das Thema „Gefährdungsbeurteilung“ in kirchlichen Arbeitsbereichen sowie um die Sicherheitsanforderungen im Umgang mit Leitern und Tritten.

Volker Stolle beim Konvent in Radevormwald

PfarrkonventAuf dem Pfarrkonvent des SELK-Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen am 19. September in Radevormwald war Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim | früher Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK) als Referent zu Gast. Stolle stellte sein Buch „Lutherische Kirche im gesellschaftlichen Wandel des 19. und 20. Jahrhunderts“ (Edition Ruprecht | 2019) vor, das vielfältige historische und regionale Bezüge zu den Gemeinden der Anwesenden enthält, und stieg an einigen Punkten in eine gründlichere Bearbeitung ein.

UEK-VELKD-SELK-Arbeitsgruppe tagte

KasselAm 17./18. September tagte im Haus der Kirche der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kassel die Trilaterale Arbeitsgruppe von Union Evangelischer Kirchen (UEK), Vereinigter Evangelisch-Lutherischer Kirche Deutschlands (VELKD) und Selbständiger Evangelisch-Lutherischer Kirche (SELK). Dabei ging es um kirchengeschichtliche Aspekte. Die SELK wird in der Arbeitsgruppe durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) und Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten.

ACK-Mitgliederversammlung in Augsburg

ACKDie Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Deutschland führte am 18./19. September ihre Mitgliederversammlung in Augsburg durch. Die SELK wurde durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. vertreten, der auch vor den Delegierten über die SELK berichtete. Im Bild, von links: Bischof Voigt, Pfarrer Christopher Sturm, Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland, Erzbischof Dr. Julius Hanna Aydin, Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland, Gudrun Steineck, Arbeitsgemeinschaft ökumenischer Kreise.

Frömmigkeit und Kunst

NeddensDie Professoren der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK sind regelmäßig zu Vorträgen und Seminaren in Gemeinden und Kirchenbezirken unterwegs. Für den 18. September war Prof. Dr. Christian Neddens vom Nachmittagstreff der Trinitatisgemeinde Frankfurt/Main der SELK eingeladen worden. Dabei ging es um Frömmigkeit und Kunst – in einem weiten Bogen von barocker Emblemkunst bis zu frühromantischer Landschaftsmalerei im Kontext des Luthertums.

Sängerfest in Hohne

HimmelfahrtskircheDas diesjährige Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK findet am Sonntag, 29. September, in der Himmelfahrtskirche in Hohne (Landkreis Celle) statt. Um 10.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst. Am Nachmittag wird eine Geistliche Chormusik angeboten (14 Uhr). Es werden Werke unterschiedlichster Komponisten und Epochen aufgeführt. Die Predigt am Vormittag hält Pfarrer Gottfried Heyn (Hannover), geistliche Impulse am Nachmittag spricht Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen).

BJT im Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen

LeipzigVom 13. bis 15. September fanden zum dritten Mal in diesem Jahr BezirksJugendTage des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK statt. Die Jugendlichen trafen sich in den Räumen der Leipziger St. Trinitatisgemeinde der SELK. Geleitet wurde das Jugendtreffen von Bezirksjugendpastor Matthias Tepper (Plauen) und dem JugendMitarbeiterGremium des Kirchenbezirks. Thematisch ging es um die Themenfelder Liebe, Sexualität und Ehe. Zum Abschluss nahmen die Jugendlichen am Bläserfest der Kirchenregion Ost in Leipzig teil.

Ballade in Velten

BalladeVom 13. bis zum 15. September nahmen rund 30 Jugendliche an der vom JugendMitarbeiterGremium Berlin-Brandenburg der SELK veranstalteten „Ballade“ in Velten teil. Jährlich befasst sich die Veranstaltung mit einem unbekannten Propheten. Pfarrer Kirsten Schröter (Berlin/Angermünde) konnte den Jugendlichen den Propheten Nahum auf spannende Art näherbringen. Beim anschließenden sportlichen Wettkampf maßen sich die Teams auf kreative Art und Weise in Ausdauer und Geschicklichkeit. Die „Ballade“ endete mit einem Gottesdienst.

140 Jahre St. Pauli-Kirche in Gistenbeck

GistenbeckMit einem musikalisch reich ausgestalteten Gottesdienst, in dem Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover), als Kind Kirchglied der gastgebenden Gemeinde, die Predigt hielt, und einem bunten Fest feierte die St. Pauli-Gemeinde Gistenbeck der SELK am 15. September ihr Kirchweihgedenken aus Anlass des 140-jährigen Bestehens ihrer Fachwerkkirche. Informationen und Bilder zu Vergangenheit und Zukunft der Gemeinde, ein Riesenpuzzle mit dem Bild der Kirche, ein Quiz, ein Fußballspiel und Bläsermusik im Pfarrgarten gehörten zum Programm.

Sängerfest in St. Wilhadi in Stade

StadeDer Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK feierte am 8. September unter der Leitung von Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) ein Sängerfest in der evangelischen St. Wilhadi-Kirche in Stade. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand die Kantate „Lobe den Herren, den mächtigen König“ von Johann Sebastian Bach. Pfarrer Johannes Rehr (Sottrum) hielt die Predigt. Im Rahmen der Geistlichen Chormusik am Nachmittag erklangen Werke verschiedener Epochen. Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Hermannsburg) gab geistliche Impulse.

Kirchenmusikfest in St. Lukas in Leipzig

LeipzigDie Kirchenregion Ost der SELK feierte am 15. September mit etwa 100 Bläserinnen und Bläsern und gut 300 Gottesdienstbesucherinnen und -besuchern ihr Bläserfest in der umfassend renovierten St. Lukaskirche in Leipzig. Das von Bläserwart Rainer Köster (Berlin) erstellte Programm kam hervorragend zur Geltung. Als Organist wirkte Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) mit. Als Liturg agierte Ortspfarrer Markus Fischer, die Predigt hielt Pfarrer Hinrich Müller (Cottbus). Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) weihte den neuen Taufstein.

Geistliche Abendmusik in Hannover

Geistliche AbendmusikZu einer Abendmusik lädt die St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK zu Mittwoch, 25. September, ein. Beginn: 19 Uhr. Neben dem Thema der Niedersächsischen Musiktage „Mut“ soll es in Liedern, Musikstücken und kurzen biblischen Impulsen auch um die Jahreslosung 2019 gehen. Eingeladen sind Nachbarn, Freunde und Gemeindeglieder. Mitwirkende sind Gudrun Dammann (Orgel), Karin Mey (Sologesang) und Pfarrer Andreas Otto (Begrüßung und Worte zum Thema). Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Ein Imbiss schließt sich an.

„Gott ist gegenwärtig“

BuchGert Kelter, Propst der Kirchenregion Ost der SELK, hat im Sola-Gratia-Verlag (Berlin) sein Buch „Gott ist gegenwärtig“ neu herausgegeben. Die erste Auflage erschien 2003 als Beiheft der theologischen Zeitschrift „Lutherische Beiträge“. Der Autor hat dieses Werk über den lutherischen Gottesdienst gründlich überarbeitet und stark erweitert. Das Buch (416 Seiten | 9 Euro inklusive Versand | ISBN 978-3-9818561-9-4) kann direkt beim Verlag bestellt werden und ist auch als kostenloses E-Book erhältlich: www.sola-gratia-verlag.de

Marsch für das Leben in Berlin

Marsch für das LebenAuch in diesem Jahr findet in der Bundeshauptstadt Berlin der „Marsch für das Leben“ statt, der sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzt. Unter der Beteiligung vieler Glieder aus der SELK beginnt die vom Bundesverband Lebensrecht e.V. organisierte Veranstaltung am Samstag, 21. September, ab 13 Uhr vor dem Reichstag, wo unter anderem Betroffene sowie Mitwirkende aus Politik und Kirche zu Wort kommen. Nach einem gut 5 Kilometer langen Schweigemarsch endet die Veranstaltung mit einem ökumenischen Gottesdienst.

Kinderbibeltage in Berlin-Mitte

Berlin-MitteAm 7./8. September fanden in der SELK-Gemeinde Berlin-Mitte die jährlichen Kinderbibeltage statt. Mit rund 20 Kindern wurde die Vielfalt der Psalmen entdeckt. Es wurde viel gebastelt. Die Gruppe besuchte ein nahegelegenes Pflegeheim und sang dort für und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Den roten Faden im Familiengottesdienst am Sonntag bildeten ebenfalls die Psalmen: Die Kinder gestalteten Psalmen durch Musik, Tanz und Fürbitte mit. Nach dem Gottesdienst war Zeit zum Verweilen und zum gemeinsamen Essen.

Gedruckte Werbung für SELK-Bücher

WerbungMehrfach warb SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht in diesem Sommer mit gedruckten Werbemitteln für Bücher aus dem Bereich der SELK. Das Foto zeigt Anzeigen im Pfarrbrief der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf (unten) und in der Sondernummer Religion der Zeitschrift „BuchMarkt“ (rechts) sowie Werbung in den Unterlagen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer internationaler wissenschaftlicher Kongresse zur Liturgik (oben, verteilt in Durham/England) und zum Neuen Testament (Mitte, verteilt in Marburg).

Fortbildung im Lektorendienst

WilmersdorfZum Thema „Eine Predigt wird zu meiner Predigt“ waren die Lektorinnen und Lektoren des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK zum 14. September zu einem Fortbildungstag in die Räume der Gemeinde Zum Heiligen Kreuz in Berlin-Wilmersdorf eingeladen worden. Der Koordinator für Lektorenarbeit der SELK, Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK), arbeitete mit über 15 Teilnehmenden zu Fragen der Predigtaneignung und des Predigtvortrags. 

Konvent Lausitz tagt

Karl BöhmerAm 18. September findet ein Tageskonvent des Kirchenbezirks Lausitz der SELK in Dresden statt. Pfarrer Dr. Karl Böhmer aus Pretoria (Südafrika) berichtet zur Aufarbeitung der Apartheidszeit, wie sie in SELK-Schwesterkirchen im südlichen Afrika und der Lutherischen Kirchenmission der SELK geschehen ist. Außerdem stehen die Strukturarbeit im Kirchenbezirk, ein Rückblick auf die Tagung der 14. Kirchensynode der SELK im Mai, ein Finanzimpuls „Lust auf Solidarität“ und die Idee einer Kirchenbezirksfreizeit auf der Tagesordnung.

ACK Essen zu Gast bei SELK

Kirche EssenDie Arbeitsgemeinschaft Christlichen Kirchen (ACK) in Essen ist am Mittwoch, 18. September, zu Gast bei der örtlichen Gemeinde der SELK. „Das gibt uns Gelegenheit, die Pastoren und Gemeindevertreter aus anderen Kirchen zu bewirten und ihnen aus der Arbeit der SELK zu berichten“, schreibt Pfarrer Klaus Pahlen im Gemeindebrief seines Pfarrbezirks: „Gastfreundschaft wird in der ACK groß geschrieben und bei jedem Treffen reihum erfahren.“

Kirchenleitung stellt sich Fragen von der Basis

RegionakirchentagAuf dem Regionalkirchentag des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK an 14. September in Hanau stand die Kirchenleitung der SELK durch Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch (Foto: rechts) und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Mitte) Rede und Antwort. Als Moderator wirkte Michael Richter (links) mit. Fragen konnten zuvor im Laufe des Tages eingereicht werden. Ebenso wurden Fragen über den Publikumsanwalt – Thomas Hartung – eingebracht. Der Regionalkirchentag endete mit der Abschlussandacht mit Bischof Voigt.

Regionalkirchentag Hessen-Süd in Hanau

RühlPfarrer Horst Rühl, Diakoniewissenschaftler aus Hanau, eröffnete nach einer Morgenandacht den Regionalkirchentag des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK am 14. September in Hanau mit einem Einstiegsreferat zum Thema „Die Hütte Gottes bei den Menschen – Kirchenentwicklung im Licht der Zukunft“. Die 150 Teilnehmenden kommen nicht nur aus dem veranstaltenden Kirchenbezirk Hessen-Süd, sondern auch aus Gemeinden der angrenzenden Kirchenbezirke.

„Vom Frust zur Lust ...

Konfirmandenuntericht... am und im Konfirmandenunterricht“: Unter diesem Titel fand am 12. September in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover ein Impulstag Konfirmandenunterricht der Kommission für Kirchliche Unterweisung der SELK statt. Insgesamt 13 Teilnehmer hörten Anregungen, Ideen und Beispiele für die Unterrichtsgestaltung. Zum Programm gehörte auch die Vorstellung des seit einigen Jahren in der Trinitatisgemeinde Frankfurt/Main der SELK erprobten Modells eines Konfirmandenkurses durch Pfarrer Christian Hildebrandt.

Politische Einstellungen in den Gemeinden

Georg MogwitzÜber den Umgang mit radikalen politischen Einstellungen in der eigenen Gemeinde geht es in einem Workshop, den Georg Mogwitz (Leipzig), Kantor der Kirchenregion Ost der SELK auf dem diesjährigen Jugendfestival hält, das vom 3. bis zum 6. Oktober in Northeim stattfindet. „In diesem Workshop wollen wir der Frage nachgehen, wie wir in der Gemeinde mit unterschiedlichen politischen Einstellungen und radikalen Positionen umgehen können“, heißt es in der Workshopausschreibung.

Gemeindeseminar mit Synagogenbesuch

Frankfurt„Lutherische Kirche und Judentum“ hieß ein Gemeindeseminar der Trinitatisgemeinde der SELK in Frankfurt/Main. Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK hatte im erst Teil im Juni in das Verhältnis von Lutherischer Kirche und Judentum einführt. Im zweiten Teil besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 10. September die Westendsynagoge, die größte Synagoge Frankfurts. Dabei wurde eigens der Toraschrank geöffnet.

Steven Braun zu Besuch bei Bischof Voigt

Voigt - BraunAm 11. September besuchte Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK zusammen mit Missionar Steven Braun (Foto: rechts) SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (links) im Kirchenbüro in Hannover. Braun entstammt der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht. Die LCMS wird Braun im kommenden Jahr in die missionarische Arbeit der LKM in Deutschland entsenden. Das Treffen in Hannover diente dem Kennenlernen.

Jobst Schöne: Lutherisch beichten

Schöne2012 begann die Reihe „Praxis des Glaubens“ im SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht (Göttingen) mit „Lutherisch beichten“ von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin), der damit eine frühere Veröffentlichung neu zugänglich machte. Das Foto zeigt Korrekturen einer erneuten Überarbeitung durch den Autor – auch unter Heranziehung der Neuausgabe der lutherischen Bekenntnisschriften, der Bibelübersetzung „Luther 2017“ sowie des künftigen SELK-Gesangbuches mit der „Ordnung der Einzelbeichte“.

Pfarrkonvent in Lage

LageZu einem Tages-Konvent kamen die Pfarrer des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK am 10. September in Lage zusammen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Betrachtung des Propriums des Erntedankfestes mit Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld), eine Fortbildung zum Thema „Datenschutz“ mit dem früheren Datenschutzbeauftragten der SELK, Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen), und ein Gesprächsgang „Sexualethische Grenzwahrung – Überlegungen zum Umgang mit dem Thema“.

Synodalpräsidium tagte

SynodeDas Präsidium der 14. Kirchensynode der SELK tagte am 11. September im Kirchenbüro in Hannover, im Bild von links: Ingeburg Polzer (Durach), Rektor i.R. Pfarrer i.R. Stefan Süß (Guben) und Steffen Wilde (Nidderau). Im Beisein von Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) wurden Sachstände zu einzelnen Aufträgen der konstituierenden Tagung im Mai in Bad Emstal-Balhorn thematisiert. Neben einem Rückblick auf die Tagung wurden auch Überlegungen zu einer möglichen zweiten Tagung in der laufenden Synodalperiode angestellt.

Wilfried Manneke in Werther/Westfalen

Manneke - BartmußAm 10. September hielt Pastor i.R. Wilfried Manneke (Hermannsburg | Foto: links) in der von SELK-Kirchglied Claudia Seidel M.A. (Bielefeld) geleiteten evangelischen Seniorenbegegnungsstätte Haus Tiefenstraße im westfälischen Werther einen Vortrag über die rechtsextreme Gefahr. Moderiert wurde die Veranstaltung von SELK-Pfarrer i. R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld | rechts), einem langjährigen Weggefährten des Referenten im Widerstand gegen Rechtsextremismus. Manneke sprach auch über sein Buch „Guter Hirte. braune Wölfe“ (März 2019).

60 Jahre lutherische Kirche in Ghana

John DonkohIhr 60-jähriges Bestehen feierte die Evangelisch-Lutherische Kirche von Ghana (ELCG) am 1. und 2. September in Madina. Heute zählt die ELCG rund 35.000 Mitglieder in 50 Gemeinden und 600 Predigtstationen im ganzen Land. Die Kirche ist auch in der internationalen Missionsarbeit aktiv. Das Foto zeigt den 2018 gewählten ELCG-Präses John Donkoh bei den Feierlichkeiten. Mit der ELCG ist die SELK partnerschaftlich im Internationalen Lutherischen Rat (ILC) verbunden.

I. Examen in Oberursel

ExamenAm 10. und 11. September fanden an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel die abschließenden mündlichen Prüfungen zum Ersten Theologischen Examen in der SELK statt. Das Foto zeigt – mit den Mitgliedern der Prüfungskommission – die erfolgreich Examinierten: Simon Pfitzinger (2. von links), Niklas Brandt (4. von links), Claudia Matzke (4. von rechts) und Felix Hammer (2. von rechts).

Sommerfest mit Bischofsbesuch in Bonn

BonnAm 8. September war SELK-Bischof Hans-Jörg Vogt D.D. (Hannover) beim Sommerfest des Bonner Gemeindeteils der St. Johannis-Gemeinde Köln-Bonn-Aachen der SELK zu Gast. Der leitende Geistliche hielt die Predigt im Festgottesdienst und stand nach der Mittagspause (Foto) Rede und Antwort in einer engagiert geführten, gleichwohl wohltuend sachlichen Gesprächsrunde zu aktuellen Themen; dabei ging es unter anderem um die Doppelvakanz der gastgebenden Gemeinde, die Ausbildung der Studierenden und die Ordination von Frauen.

Missionsfest in Hannover

BöhmerAm 8. September feierten die beiden SELK-Gemeinden in Hannover und die Paulus-Gemeinde der SELK aus Alfeld ihr gemeinsames Missionsfest in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Festprediger war Pfarrer Dr. Karl Böhmer (Pretoria/Südafrika). In zwei lebendigen und inhaltsreichen Vorträgen sprach der Gast über geschichtliche Hintergründe der Mission, die er in seiner Dissertation erarbeitet hat, und über das schwierige Verhältnis der Mission zur Apartheidpolitik in Südafrika 1948-1994.

Kindermusical in der Kirchenregion Süd

WiesbadenDas Musical „Die Heilung des Gelähmten“ von Matthias Hanßmann übten die Teilnehmenden der Kinder-Sing- und Spielfreizeit der Kirchenregion Süd der SELK vom 6. bis zum 8. September in den Räumen der Christuskirchengemeinde Wiesbaden der SELK ein und führten es im Gottesdienst auf. Daneben gab es auch einen Schwimmbadbesuch. Kopfbedeckungen wurden gebastelt, ein Bühnenbild wurde gestaltet. Bei der Nacht der Kirchen erlebten die Teilnehmenden in der Christuskirche ein Kurzkonzert mit Orgel und Schlagzeug.

Bibliothekseinweihung in Tshwane/Pretoria

Winterle - KlänAm 7. September wurde die erweiterte und neu gestaltete Bibliothek des Lutherischen Theologischen Seminars (LTS) der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA) in Tshwane/Pretoria eingeweiht. Prof. i.R. Werner Klän D.Litt. (Lübeck | Foto: rechts; links: LTS-Rektor Dr. Walter Winterle) von der SELK, Schwesterkirche der LCSA, konnte im Rahmen eines Dienstaufenthaltes in Südafrika teilnehmen und überbrachte Grüße der Lutherischen Kirchenmission, des Diasporawerks und von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D.

Dortmund Posaunenchor in der JVA

DortmundAm 8. September war der Posaunenchor der Trinitatisgemeinde Dortmund der SELK wieder einmal im Gefängnis: Seit vielen Jahren gestaltet der Posaunenchor gemeinsam mit dem Gemeindepfarrer jährlich einen sonntäglichen Gottesdienst in der Kapelle der Justizvollzugsanstalt Dortmund für Gefangene und Justizvollzugsbeamte. In dem von Superintendent Burkhard Kurz geleiteten Gottesdienst zum Thema „Mit Hoffnung Neues wagen“ spielte der Posaunenchor neben zwei Chorälen zur Unterstützung des Gesangs auch zwei Vortragsstücke.

Nacht der Kirchen fand großen Zuspruch

WiesbadenDie Wiesbadener Christuskirchengemeinde der SELK hatte einen überraschend großen Erfolg in der Nacht der Kirchen am 6. September. Viele Besucher kamen zum Gospelkonzert des Posaunenchors. Weiterhin gab es ein Konzert der gemeindeeigenen Band sowie andere Musik für Jung und Alt, interessante Vorträge über die SELK, Führungen durch die Kirche und viele Gespräche mit Gästen. Über 300 Leute begegneten sich an diesem Abend in der Christuskirche. Erica’s Manna Mobil versorgte im Eingangsfoyer alle Gäste mit Snacks und Getränken.

Konvent Süddeutschland tagt

ThomashofDer Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK tagt am 10. und 11. September auf dem Thomashof in Karlsruhe. Neben Themen der Predigtarbeit und der Arbeit an Ordnungen des Kirchenbezirks werden der Stand der Planungen der Bezirksfreizeit 2020 und Berichte aus den regionalen Arbeitsgemeinschaften Christlicher Kirchen auf der Tagesordnung stehen. Auch der Stand der Strukturarbeit im Kirchenbezirk soll thematisiert werden. Im Beicht- und Abendmahlsgottesdienst hält Pfarrer i.R. Ekkehard Heicke die Predigt.

Poetry Slam-Workshop auf Jugendfestival

Silvia JohannesAuf dem Jugendfestival des Jugendwerkes der SELK vom 3. bis zum 6. Oktober in Northeim werden rund 30 Workshops angeboten. Silvia Johannes, Master-Studentin der Bildungswissenschaften in Hannover, lädt dazu ein, den eigenen Gedanken Worte zu geben: „Du wolltest schon immer mal gerne einen Poetry Slam-Text schreiben, aber wie? Wie geht das mit dem Schreiben, wie stehe ich auf einer Bühne? Wir wollen zum Thema ‚Friede, Freude, Eierkuchen?!‘ eigene Texte verfassen – und es nicht lassen, unseren Gedanken Worte zu geben!“

Sängerfest in Preetz

SängerfestAm 22. September findet in der Stadtkirche in Preetz das diesjährige Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost statt. Es erklingen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Traugott Fünfgeld. Um 11 Uhr beginnt der Festgottesdienst. Um 13 Uhr wird eine Kirchenführung angeboten. Um 13.30 Uhr folgt ein rund 20-minütiges Kammerkonzert in der Kapelle der Stadtkirche. Die Geistliche Chormusik beginnt um 14.30 Uhr. Im Zentrum steht die Kinderkantate „Bartimäus“ von Hanne-Lore Friedrich.

NWS Guben: Verwaltungsdirektorenstelle

GubenDas Naëmi-Wilke-Stift in Guben (Brandenburg), das als kirchliche Stiftung der SELK zugeordnet ist, wird ab 1. Januar 2021 die Stelle des Verwaltungsdirektors und Geschäftsführers seines Krankenhauses neu besetzen. Eine ausführliche Ausschreibung der Stelle findet sich hier und kann auch im Kirchenbüro der SELK abgerufen werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Für Rückfragen steht der Vorstand der Stiftung zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: (0 35 61) 403-160

Funktionierende Kommunikation

Elisabeth QuastAuf dem Jugendfestival des SELK-Jugendwerkes (3. bis 6. Oktober in Northeim) werden rund 30 Workshops angeboten, so auch der von Elisabeth Quast, Studentin der Erziehungswissenschaften in Köln, über „Funktionierende Kommunikation“. Sie schreibt: Was kann ich tun, um Missverständnisse zu vermeiden? Wie verschaffe ich mir bei anderen Gehör? Wie gehe ich mit Konflikten um? Dieser Workshop bietet Raum, solche Fragen miteinander zu besprechen, über Lösungsideen für brenzlige Situationen nachzudenken und sie auszuprobieren.

Alfred Prange verstorben

Alfred PrangeIm Alter von 63 Jahren ist am 5. September SELK-Pfarrer Alfred Prange (Tarmstedt) auf einer Fahrt mit dem Fahrrad verstorben. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den Pfarrer leblos auf dem Radweg aufgefunden. Trotz aller Bemühungen konnte ein Arzt nur noch den Tod feststellen. Die Ursache ist noch unklar. Prange war als Missionar der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Südafrika und später als Pfarrer der SELK tätig. Er hinterlässt seine Ehefrau Elisabeth, geborene Petersen, und den gemeinsamen Sohn Nkosinaye.

JuFe-Team tagte in Northeim

JuFe-TeamVom 3. bis zum 6. Oktober findet das diesjährige Jugendfestival (JuFe | www.jufe.org) des Jugendwerks der SELK im Gymnasium Corvinianum in Northeim statt. Am 7. September traf sich das JuFe-Team vor Ort, um einen Rundgang durch die Schule zu unternehmen und weitere Vorbereitungen zu treffen und abzusprechen. Das seit 2003 13. Jugendfestival steht unter dem Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“. Das Thema wird in Plenumsveranstaltungen und Workshops, Andachten und einem Gottesdienst entfaltet.

Christian Neddens in Marburg

Christian NeddensBei einem Vortragsabend der SELK-Gemeinden im Umkreis von Marburg führte Prof. Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK am 4. September in die Theologie von Luthers Heidelberger Disputation von 1518 ein. Auch der Reformator von Weilburg und Prediger von Marburg, Erhard Schnepf, war damals in Heidelberg vom Feuer der Kreuzestheologie Luthers erfasst worden. Luthers Heidelberger Thesen hatten eine Sprengkraft, die auch für Fragen der Gegenwart von unvermuteter Aktualität sind.

Werner Klän weiter an Uni Pretoria tätig

Werner KlänDie Ernennung von SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän (Lübeck | 67) zum außerordentlichen Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Pretoria (Südafrika) läuft zum 31. Dezember aus. Klän wird aber, wie jetzt von der Fakultät bestätigt wurde, für zwei weitere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität tätig sein – sowohl durch Vorlesungen als auch publizistisch und in der Betreuung von Master-Studenten und Doktoranden.

Verabschiedung des Pfarrehepaars Rudzinski

RudzinskiAm 31. August/1. September wurden Pfarrer Norbert Rudzinski und seine Ehefrau Doris aus ihrer Arbeit im Pfarrbezirk Allendorf (Lumda)/Grünberg der SELK in den Ruhestand verabschiedet. Am Samstag folgte einer geistlichen Abendmusik ein geselliges Grillfest. Im Gottesdienst am Sonntag, in dem Pfarrer Rudzinski als Liturg und Prediger wirkte, nahm Superintendent Theodor Höhn (Oberursel) die „Entlassung aus der Dienstverpflichtung“ vor und wünschte Zuversicht und Gottvertrauen für den Weg in den Ruhestand und in die Vakanz.

Eckhard Kläs wird 70

KläsSuperintendent i.R. Eckhard Kläs (Amelinghausen) wird am 10. September 70 Jahre alt. Er war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Arpke/Seershausen/Hildesheim und Bad Schwartau/Burg (Fehmarn) der SELK tätig. Von 2004 bis 2014 war er zudem nebenamtlich als Superintendent leitender Geistlicher des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK. Kläs ist verheiratet mit Gisela, geborene Tegeler. Aus der Ehe sind fünf Kinder hervorgegangen.

Missionsfest in Hamburg

Marko TurunenDie beiden Hamburger SELK-Gemeinden feiern am 8. September ihr diesjähriges Missionsfest in den Räumen der Zionsgemeinde. Zu Gast ist Missionar Marko Turunen, ordinierter Mitarbeiter in der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz der SELK, die schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet. Turunen predigt im Gottesdienst (10 Uhr) und berichtet nach dem gemeinsamen Mittagessen in Wort und Bild über seine Missionsarbeit. Am Vortag kommt es zu einem Treffen des Gastes mit persischen Gemeindegliedern und Freunden.

Geschichte der Limburger SELK-Kapelle dokumentiert

Limburger KapelleRechtzeitig zum „Tag des offenen Denkmals“ am 8. September ist ein Heft über die wechselvolle Geschichte der St. Johannes-Kapelle in Limburg erschienen. Der Limburger Stadtarchivar Dr. Christoph Waldecker (Foto: links) fasst darin Eckdaten der 700-jährigen Geschichte der Kapelle, der Gottesdienststätte der Limburger St. Johannes-Gemeinde der SELK, in Wort und Bild zusammen. Für die SELK-Gemeinde konnten Pfarrer i.R. Jörg Rücker (rechts) und Kirchenvorsteherin Doris Michel-Schmidt die ersten Exemplare entgegennehmen.

Prof. Barnbrock bei lettischem Konvent

MarkersbachIm Rahmen einer rund einwöchigen Studienreise ist derzeit ein Bezirkspfarrkonvent der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands, Partnerkirche der SELK, in Markersbach (Erzgebirge) zu Gast. Für den 4. September hatte der Konvent Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK eingeladen, um einen Thementag zur „Unterscheidung von Gesetz und Evangelium“ zu gestalten. Dabei stellte Barnbrock sowohl grundsätzliche Überlegungen als auch konkrete Impulse für die Praxis vor. 

SELK-Sängerfest mit Bachkantate

Anne-Beke SontagAm 8. September findet in der St. Wilhadi-Kirche in Stade das Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK statt. Im Gottesdienst (11 Uhr) erklingt die Johann-Sebastian-Bach-Kantate „Lobe den Herren“ mit den Solostimmen Sabine Szameit (Hamburg | Sopran), Anne-Beke Sontag (Kiel | Alt | Foto), Volker Nietzke (Berlin | Tenor) und Carsten Krüger (Verden | Bass). Die Leitung liegt in den Händen von SELK-Nord-Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Anne-Beke Sontag wird auch in der Geistlichen Chormusik (14.30 Uhr) mitwirken.

65 Jahre St. Petri-Kirche in Veltheim

VeltheimZur Feier ihres 65. Kirchweihjubiläums am 1. September konnte die kleine St. Petri-Kirche der SELK in Veltheim die zahlreichen Gemeindeglieder und Gäste gar nicht fassen. Die Freude über Gottes Gegenwart in diesem Gotteshaus brachten SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) in seiner Predigt wie auch der Singchor der Taller Schwestergemeinde mit „Der neue Psalm 98“ (Leitung: Kantorin Susanne Quellmalz) zum Ausdruck. Nach dem Gottesdienst folgten Grußworte aus Kirche, Politik und Gesellschaft und ein Straßenfest.

Konvent in Lage

SELK-LageEin Tagespfarrkonvent des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK findet am Dienstag, 10. September, in Lage statt. Aspekte des Datenschutzes und der Sexualethischen Grenzwahrung stehen ebenso auf dem Programm wie vorbereitende Überlegungen zum diesjährigen Erntedankfest und innerbezirkliche Informationen, Absprachen und Planungen. Eine Eröffnungsandacht und den Reisesegen geben der Tagung den geistlichen Rahmen.

Sprachsemester eröffnet

SprachsemesterstartAm 2. September hat das Sprachsemester an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel mit einem Gottesdienst begonnen. Der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Christoph Barnbrock, hielt die Predigt. Im Anschluss an den Gottesdienst war Gelegenheit, bei Kaffee und Keksen miteinander ins Gespräch zu kommen und die Neuanfänger zu begrüßen. Im Laufe des Tages begannen dann die Sprachkurse in Hebräisch und Griechisch.

16. SELK-Senioren-Männer-Radtour läuft

RadtourDie 16. SELK-Senioren-Männer-Radtour führt seit dem 1. und noch bis zum 7. September über 330 Kilometer von Görlitz die Neiße entlang bis nach Guben und dann rund um das Schlaubetal nach Storkow (Mark). Inhaltlich geht es auf der Tour unter dem Motto „stets be-Geist-ert!“ um das Wirken des Heiligen Geistes. Die Freizeit wird geleitet von Pfarrer i.R. Dr. Albrecht Adam (Berlin) und Henning Seyboth (Nuthetal). 

Pfarrbezirksgottesdienst in Alfeld

AlfeldNach über einem Jahrzehnt kam es am 1. September erstmals wieder zu einem Pfarrbezirksgottesdienst im Gemeindezentrum der Paulusgemeinde Alfeld. Über 50 Gemeindeglieder der St. Petri-Gemeinde Hannover hatten sich auf den Weg in die Leinestadt gemacht, um sich nach einem gemeinsamen Gottesdienst, der vom Hannoverschen Posaunenchor musikalisch unterstützt wurde, beim gemeinsamen Mittagessen im Fagus-Werk auszutauschen und anschließend an einer Besichtigung der Fabrikanlage des UNESCO-Welterbes teilzunehmen.

Island-Freizeit endet

IslandDie Island-Freizeit im Reisenetzwerk „freizeitfieber“ des Jugendwerks der SELK endet am 3. September. Die Texte der täglichen Andachten waren aus dem Markusevangelium entnommen. Auch im Gottesdienst am 1. September, der auf der letzten Station vor Reykjavik vor einer Stabkirche gefeiert wurde, die Island aus Anlass des Jubiläums 1.000 Jahre Christentum in Island von Norwegen geschenkt worden war, wurde in der Predigt ein Abschnitt aus dem Markusevangelium ausgelegt.

SELK: Jaira Hoffmann gestaltet Radioandacht

Jaira im TonstudioDrei junge Frauen und zwei junge Männer haben für die unter dem Motto „Unerhört!“ stehende „Woche der Diakonie“ der Diakonie in Niedersachsen die Rundfunk-Andachtsreihe „Zwischentöne“ gestaltet. Sie studieren in Hannover das Fach Religionspädagogik und Soziale Arbeit und können mit ihrem Abschluss als Diakoninnen und Diakone tätig werden. Die Andachten sind um 9.50 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen zu hören. Mit dabei ist Jaira Hoffmann, Kirchglied der SELK. Ihre Andacht wird am 4. September zu hören sein.

Hat die Auslandsmission heute noch einen Sinn?

Karl BöhmerDr. Karl Böhmer, Dozent für Kirchen- und Missionsgeschichte am Lutherischen Theologischen Seminar in Tshwane (Pretoria / Südafrika), wird am 3. September im Gemeindekreis der St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK (15.15 Uhr) zu Gast sein. Thema des Nachmittags ist: „Hat die Auslandsmission heute noch einen Sinn?“ Gäste sind willkommen. Am 8. September wird Böhmer dann auch beim Missionsfest der Hannoverschen SELK-Gemeinden (10 Uhr) in der Bethlehemsgemeinde die Predigt sowie anschließend einen Vortrag halten.

Nacht der Kirchen in Wiesbaden

WiesbadenAm Freitag, 6. September, findet in Wiesbaden zum 18. Mal eine „Nacht der Kirchen“ statt. In diesem Jahr öffnet auch die Christuskirchengemeinde der SELK dafür ihre Türen und lädt Besucherinnen und Besucher herzlich zu diesem Abend ein. Neben einem breiten Programm soll bei Getränken und Snacks Gelegenheit zu Begegnungen und Besichtigungen sein. Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei, genauso wie der Bus-Shuttle, der die ganze Nacht unterwegs sein wird. Beginn: 18 Uhr.

SELKiade-Planung in vollem Gang

SELKiadeDie Planung der IX. SELKiade ist im vollen Gange und die Instagram- (selkiade) und Facebook- (selkiade2020) Accounts sind seit Kurzem online. Dort findet man immer die neusten Informationen – wie beispielsweise die Veröffentlichung des Themas („Nichts ist unmöglich“) und der Schule. Die SELKiade findet von dem 21. bis zum 24. Mai 2020 statt. Sie ist das bundesweite Spiel- und Sportfest und zugleich die größte Veranstaltung des Jugendwerks der SELK.

Friede, Freude, Eier suchen

Figge - TepperEsther Figge und Jana Tepper – Physiotherapeutin und Projektmanagerin aus Heidelberg – bieten auf dem diesjährigen Jugendfestival der SELK (Motto: „Friede, Freude, Eierkuchen) vom 3. bis zum 6. Oktober in Northeim den Workshop „Friede, Freude, Eier suchen“ an – und erläutern: „Freu dich auf eine kunterbunte Eiersuche kreuz und quer durch Northeim. Löst gemeinsam im Team verschiedene kreative und sportliche Aufgaben sowie Denkspiele, um am Ende wie bei jeder Schnitzeljagd mehr als nur Eier und Schnitzel zu finden.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)