Gottfried Martens auf Symposium

Gottfried MartensAm 26. November nahm SELK-Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D. (Foto: rechts), der in Berlin-Steglitz schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet, an einem Symposium der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte teil. Er konnte über den in seiner Arbeit massiv negativ erlebbaren Umgang des deutschen Staates mit konvertierten Geflüchteten berichten und dafür eintreten, dass für konvertierte Christen aus dem Iran und Afghanistan, deren Kirchengemeinde die Ernsthaftigkeit ihrer Konversion bezeugt, ein Abschiebeverbot erlassen wird.

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)