Hilfsgüter für Hoiniki und Novopolozk verladen

HHOAm 16. November wurden in Bötersen und Arpke zwei 40-Tonner beladen und durch den der SELK zugeordneten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. nach Weißrussland geschickt. Rund 3.000 gefüllte Bananenkartons wurden verladen, dazu unter anderem Säcke mit Decken, Kinderwagen, Schaukelpferde, Roller, Nähmaschinen, Bügelgeräte, Stühle und Dreiräder. Die Sammelstelle in Bötersen bleibt geöffnet, die in Arpke bis April geschlossen. Foto: Projektleiterin Almuth Müller (Arpke) und Viktor, der Fahrer, beim Ausfertigen der Papiere.

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)