SELK-Aktuell | August 2018

Theologische Kommission tagte

Theol. KommissionAm 30. und 31. August tagte die Theologische Kommission der SELK in kleinerer Runde im Kirchenbüro in Hannover. Themen waren unter anderem die Verhältnisbestimmung zu Judentum und Islam, eine Revision der Handreichung „Ökumenische Verantwortung“ und Fragestellungen aus der gottesdienstlichen Praxis. Im Foto, von links: Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann (Oberursel), Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel), Pfarrer Dr. Armin Wenz (Halle/Saale) und Propst Gert Kelter (Görlitz).

Bischof Voigt referiert in Riga

Voigt - KraulinsAus Anlass des 25. Dienstjubiläums von Erzbischof Janis Vanags (Riga/Lettland) referierte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: links, daneben Propst Andris Kraulins) vor dem Pfarrkonvent der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands über internationale Beziehungen. Dabei stellt er den Internationalen Lutherischen Rat (ILC) vor und bekräftigte gemeinsam mit dem ILC-Exekutivsekretär Dr. Albert Collver, eine Doppelmitgliedschaft sowohl im ILC als auch im Lutherischen Weltbund im Sinne einer Brückenfunktion sei möglich.

25. Dienstjubiläum von Erzbischof Janis Vanags

Collver - VoigtAus Anlass des 25. Dienstjubiläums des lettischen lutherischen Erzbischofs Janis Vanags ist SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: rechts) am 28. August nach Riga (Lettland) gereist, um die Segenswünsche und Gratulationen seiner Kirche zu überbringen. Seine Grüße überbrachte Voigt gemeinsam mit Rev. Dr. Albert Collver (St. Louis/USA | rechts) auch im Namen des Internationalen Lutherischen Rates (ILC). Beide hatten zuvor gemeinsam mit zahlreichen Bischöfen an einem Dank- und Bittgottesdienst im Dom zu Riga teilgenommen.

Christoph Horwitz wird 85

Christoph HorwitzSELK-Propst i.R. Christoph Horwitz (Stelle bei Winsen/Luhe) wird am 31. August 85 Jahre alt. Horwitz war Pfarrer in Bremerhaven, Bielefeld, Molzen/Klein Süstedt und Stelle und nebenamtlich Superintendent des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd sowie später Propst des Sprengels Nord. Der Autor zahlreicher Veröffentlichungen wirkte in der Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ und bei der Medienmission „Lutherische Stunde“ mit. Er ist verheiratet mit Marie-Anne, geborene Leschber. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

Diakoniekollekte 2018

WetzlarIn den Gemeinden der SELK wird in diesen Wochen die gesamtkirchliche Diakonie-Pflichtkollekte gesammelt. Ihr Erlös geht je zur Hälfte an zwei „Küchenprojekte“. Zum einen wird die sozial-diakonische Sonntagstafel der Kreuzgemeinde der SELK in Witten beim Kauf einer Großraumpfanne unterstützt. Zum andern dienen die Mittel dem Transport einer in Wetzlar kostenlos übernommenen Großküche (Foto), deren Teile der der SELK zugeordnete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. in drei Einrichtungen in Moldawien einsetzen wird.

Gerda Gentsch bestattet

Reisepass GentschIm Alter von 97 Jahren ist am 18. August Gerda Gentsch verstorben. Sie war „wohl eine der letzten Holocaust-Überlebenden der SELK“, so ihr Gemeindepfarrer Markus Büttner von der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf. Die Beerdigung fand am 29. August in Zehlendorf statt. Pfarrer Büttner predigte über den Konfirmationsspruch der Verstorbenen; die Lieder waren von ihr selbst ausgesucht worden. Foto: Reisepass der im Zweiten Weltkrieg in erster Ehe verheirateten Verstorbenen, mit dem sie 1939 nach China ausreisen konnte.

Projektgruppe SELK/LKM tagte

ProjektgruppeDie aus Vertretern der SELK und der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK bestehende Projektgruppe, die mit möglichen strukturellen Veränderungen der LKM befasst ist, tagte am 28. August im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Im Bild, von links: Rainer Mühlinghaus (LKM), Kirchenrätin Christa Brammen (SELK), Propst Johannes Rehr (SELK), Kirchenrat Gerd Henrichs (SELK), Pastor Martin Benhöfer (LKM) und Manfred Neubauer (LKM).

Hartmut Krüger wird 75

Hartmut KrügerSELK-Pfarrer i.R. Hartmut Krüger wird am 30. September 75 Jahre alt. Der in Birkenhof/Ostpreußen geborene Theologe war Vikar in der St. Martins-Gemeinde in Spiesen-Elversberg und Pfarrvikar an der Epiphanias-Gemeinde in Bochum, ehe er von 1975 an bis zu seiner Emeritierung 2006 als Pfarrer im Pfarrbezirk Rothenberg (Odenwald) / Fürstenau / Erbach tätig war; während dieser Pfarramtszeit war er maßgeblich mit der Arbeit in dem seinerzeit in der SELK beheimateten örtlichen Seniorenzentrum Haus Cordula befasst.

Homberger Petrus-Gemeinde feiert Gemeindetag

HombergDie Petrus-Gemeinde Homberg/Efze der SELK lässt ihren auch für Gäste offenen Gemeindetag am 2. September mit einem Früh-Gottesdienst um 9 Uhr in der Petrus-Kirche beginnen, dem sich ein ausgiebiges Frühstück im Gemeinderaum anschließt. Weitergefeiert wird nach einer Wanderung oder Anfahrt in der Grillhütte in Mörshausen, wo dem Mittagessen Spiele in vielen Variationen folgen. Ein Kaffeetrinken beschließt den „sicherlich vergnüglichen und gemeinschaftsfördernden Gemeindetag“, so die gastgebende Gemeinde.

SELK-Bischof besucht Lettland

Janis VanagsVom 28. August bis 1. September tritt in Riga (Lettland) der kirchenweite Pfarrkonvent der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELCL), Partnerkirche der SELK, zusammen. Anlass ist das 25. Dienstjubiläum von Erzbischof Jānis Vanags (Riga | Foto), der 1993 in sein Amt eingesetzt und gesegnet worden war. Der leitende Geistliche der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), ist aus diesem Anlass nach Riga gereist. Er wird dort an den Feierlichkeiten teilnehmen und einen Vortrag vor dem Pfarrkonvent der ELCL halten.

Pfarrer i.R. Johannes Dress hilft in Hermannsburg

HermannsburgDurch den Weggang von Pfarrer Markus Müller nach Guben ist die zweite Pfarrstelle der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg, der größten Gemeinde der SELK, vakant. Nun hilft Pfarrer i.R. Johannes Dress (Molzen | Foto: Mitte) im Rahmen einer geregelten Mitarbeit bis zum 30. April 2019 aus. An zwei bis drei Tagen je Woche übernimmt er Besuchs- und Seelsorgedienste sowie Kasualien und leitet an einem Sonntag im Monat den Gottesdienst. Mit im Foto: Kantorin Dorothee Räbiger und Pfarrer Hans-Heinrich Heine.

Baustelle „Gemeindehaus“ demnächst beendet

CottbusDie Arbeiten im Inneren des Gemeindehauses der Kreuzkirchengemeinde Cottbus der SELK sind bereits weitgehend abgeschlossen. Seit etwa fünf Monaten ist der umgebaute Gemeindesaal in Gebrauch. Aus zwei Räumen wurde durch einen Durchbruch ein großer und lichtdurchfluteter Raum. Die Bauarbeiten für den Anbau gehen gut voran; die Gemeinde hofft, dass in allernächster Zeit die Baustelle „Gemeindehaus“ beendet werden kann. Der Kreuzkirchengemeinde wurde für das laufende Jahr die Bausteinsammlung der SELK zuerkannt.

Christoph Meyer wird 90

Christoph MeyerChristoph Meyer (Beckedorf) wird am 30. August 90 Jahre alt. Der zur St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg gehörende Jubilar war von 1973 bis 1983 Mitglied der Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK, von 1985 bis 1999 gehörte er als Kirchenrat der Kirchenleitung der SELK an. Zu seinen Interessen gehören unter anderem die Orts- und Landesgeschichte und die Pflege des Plattdeutschen. Meyer ist verwitwet. Aus der Ehe mit seiner Frau Magdalene ist eine Tochter hervorgegangen.

Feier zur Veröffentlichung der Kalanga-Bibel

KalangaDie Bibelgesellschaft von Botswana präsentierte am 25. August vor rund 700 Gästen in Francistown die Kalanga-Bibelübersetzung: Es ist die erste vollständige Bibel in der Kalanga-Sprache und wurde in 33 Jahren vom Kalanga-Bibelübersetzungsprojekt (KBTP) in Francistown erarbeitet. Frühere Missionare der Lutherischen Kirchenmission der SELK waren maßgeblich beteiligt, vor allem Pfarrer Klaus Pahlen (Essen) als langjähriger Koordinator und Exeget des KBTP. Foto: Bischöfe und Pastoren verschiedener Kirchen mit der neuen Bibel.

Die SELK in der Freikirchenforschung

CoverDas kürzlich erschienene „Jahrbuch für Freikirchenforschung 27/2017“ enthält zur Geschichte der SELK den Aufsatz „Die Hessische Renitenz und ihre Geschichtstheologie“ von Prof. Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK. Er arbeitet im Beirat des herausgebenden Vereins für Freikirchenforschung mit. In der „Bibliographie 2016“ ist die SELK-Agende „Die Konfirmation (Evangelisch-Lutherische Kirchenagende III/2)“ angezeigt, erschienen im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht.

„Glaubwürdig“

KallenseeNeben ihren eigenen sechs Kindern betreut Friederike Stenzel weitere Kinder als Tagesmutter. Sie ist Kirchglied der evangelischen Landeskirche, ihr Mann gehört der SELK an. Ihre Kinder werden in zwei Glaubensgemeinschaften groß und sollen selbst herausfinden, welcher Kirche sie zukünftig angehören wollen. So absolvieren sie fleißig den Konfirmandenunterricht – und den sogar doppelt. In der Reihe „Glaubwürdig“ des Mitteldeutschen Rundfunks kommt so auch die SELK-Gemeinde Gotha mit Pfarrer Jörg Kallensee in den Blick.

Werner Klän erneut zu Gast in Südafrika

Werner KlänSELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän (Lübeck | Foto) befindet sich seit dem 25. August zu einem weiteren Aufenthalt in Südafrika. Am Lutherischen Theologischen Seminar in Tshwane/Pretoria (LTS), einem Partnerseminar der SELK, hält er für zwei Wochen einen Kurs zur Konkordienformel. Auch in den Andachtsplan am Seminar ist der Gastdozent eingebunden. Gleichzeitig mit ihm unterrichtet SELK-Pfarrer Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) als Gastdozent am Seminar. Klän nimmt in Südafrika weitere offizielle Termine wahr.

Renovierung mit Hindernissen und Eigenleistung

Kirche in BergeDurch Dacharbeiten an der Kirche der SELK in Berge im November 2017 kam es zu Rissen in der Decke im Innenraum. Zwei Quadratmeter Lehm und Putz lösten sich und fielen in den Altarraum. Bei der Renovierung zeigte sich, dass die Decke vor Jahren mit falschem Material bearbeitet worden war und so der neue Putz keinen Halt finden konnte. Durch Eigenleistung seitens der Gemeinde wurde die Oberflächenbeschichtung im gesamten Altarinnenraum abgetragen. Die beauftragte Firma kann nun die weiteren Arbeiten zügig weiterführen.

Finanzkommission tagte

SynKoHaFiIn kleiner Runde – mit drei von fünf Mitgliedern – tagte die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK zusammen mit der Vertreterin der Allgemeinen Kirchenkasse und dem Vertreter der Kirchenleitung am 25. August im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Dabei stimmte das Fachgremium dem Haushaltsplan 2019 der Gesamtkirche zu, der nach dem vorliegenden Entwurf erstmals die 10-Millionen-Euro-Grenze übersteigt. Der Entwurf wird so in die weiteren innerkirchlichen Beratungsgänge gegeben.

Asyl nach Taufe

MartensIn einer halbstündigen Reportage, die seit dem 23. August und noch bis zum 21. September in der Arte-Mediathek abrufbar ist, widmet sich der Fernsehsender dem Thema „Asyl nach Taufe. Wenn Flüchtlinge zum Christentum konvertieren“. Der Beitrag nimmt auch Bezug auf die Arbeit, die Pfarrer Dr. Gottfried Martens in der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz unter Flüchtlingen leistet. Martens kommt ausführlich zu Wort, konkret auch zu seiner Praxis des Taufunterrichtes bis hin zur Taufe.

Bücher aus der SELK auf internationaler Tagung

Societas OecumenicaErstmals seit 18 Jahren tagt die „Societas Oecumenica“ wieder in Deutschland (Ludwigshafen, 23. bis 28. August). Altkatholische, anglikanische, baptistische, lutherische, reformierte, römisch-katholische und unierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern halten die 13 Hauptreferate, zudem gibt es Gottesdienste, Exkursionen und 40 Kurzreferate. SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht bietet u.a. an „Die einigende Mitte“, herausgegeben von den SELK-Professoren Dr. Christoph Barnbrock und Dr. Gilberto da Silva.

Helmut Poppe wird 70

Helmut PoppeSELK-Pfarrer i.R. Helmut Poppe (Marburg-Cappel) wird am 26. August 70 Jahre alt. Der in Rodenberg/Deister geborene Theologe war im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Botswana und Südafrika tätig, ehe er nach seiner Heimkehr nach Deutschland zunächst Pfarrer im Pfarrbezirk Dreihausen der SELK wurde und später in den Pfarrbezirk Memmingen wechselte, wo er bis zu seiner Emeritierung wirkte. Poppe ist verheiratet mit seiner Frau Gisela, geborene Bachmann, das Ehepaar hat vier Kinder.

Begegnungskonvent in Jauernick

WenzeslausstiftDie Pfarrer der Kirchenbezirke Hessen-Süd und Lausitz der SELK treffen sich vom 17. bis zum 20. September im St. Wenzeslausstift in Buschbach-Jauernick bei Görlitz. Der Begegnungskonvent dient dem persönlichen Austausch und gemeinsamen Aktivitäten ebenso wie der Anteilgabe an Informationen und Gesprächen über Themen aus Theologie und Kirche. Andachten und ein Konventsgottesdienst mit Beichte und Abendmahl bilden den geistlichen Rahmen.

SELK-Buch empfohlen

HörbuchAls Buchtipp war am 23. August das „Hörbuch“ von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule [LThH] der SELK,) im „Special Religion und Glauben“ vom „Börsenblatt des deutschen Buchhandels“. Dort: „Das Reformationsjubiläum 2017 hat den Ausstoß an religiösen Titeln beflügelt“, u.a. im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht mit „Luther zum Nachdenken“ von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und „Grund-Sätze aus den evangelisch-lutherischen Bekenntnisschriften“ von LThH-Prof. i.R. Dr. Werner Klän.

Ostinato auf Sommer-Konzertreise

OstinatoDas in der Region Ost der SELK beheimatete Vokalensemble Ostinato absolvierte vom 3. bis zum 12. August seine diesjährige Sommer-Konzertreise. Zum ersten Mal in der 22-jährigen Geschichte des Chores besuchten die rund 25 Sängerinnen und Sänger die Nachbarländer Tschechien und Polen. Im Gepäck hatten sie das aktuelle Konzertprogramm „Seht, welch ein Mensch!“, das mit Werken aus fünf Jahrhunderten den Lebens- und Leidensweg Jesu Christi von der Geburt bis zur Auferstehung musikalisch veranschaulicht.

Glaubenskurs in Bleckmar

Markus NietzkeDie St. Johannis-Gemeinde der SELK in Bleckmar mit ihrem Pfarrer Markus Nietzke bietet ab dem 6. September den Glaubenskurs „Entdeckungen im Land des Glaubens“ an. Der Kurs besteht aus sieben Vortragsabenden mit den Themen wie „Gott“, „Sinn“, „Glaube“, aber auch „Christ werden“ und „Christ bleiben“. Die etwa 30-Minütigen Vorträge verbinden die Grundaussagen des christlichen Glaubens mit Lebenserfahrungen, Anfragen und Zweifeln der Teilnehmenden. Gesprächsgruppen bieten Gelegenheit zu Diskussion und für erste Klärungen.

Kirchenleitung tagte in Hannover

KirchenleitungDie Kirchenleitung der SELK tagte am 21./22. August im Kirchenbüro in Hannover. Neben Personalfragen und Themen zwischenkirchlicher Beziehungen standen unter anderem die Praxis ökumenischer Gottesdienste, der Stellenplan 2019 der Lutherischen Kirchenmission der SELK, Vorbereitungen der 14. Kirchensynode (2019) und Beauftragungen für kirchliche Kommissionen und Dienste auf dem Programm. Beschlossen wurde, dass der 14. Allgemeine Pfarrkonvent vom 14. bis zum 18. Juni 2021 in Hofgeismar stattfinden soll.

„Und Action“-Kinderbibeltage in Kiel

KielUm spannende „Geschichten der Freunde Jesu“ geht es bei den Kinderbibeltagen, die am 1. und 2. September die Immanuel-Gemeinde der SELK in Kiel anbietet. Ab Sonnabend, 10 Uhr, sind Kinder von 6 bis 14 Jahren eingeladen, sich in die Welt der Apostelzeit entführen zu lassen. Außerdem wird wieder gemeinsam gesungen, gespielt und gebastelt – je nach Wetter auch draußen. Zum Abschluss findet am Sonntag, 10 Uhr, ein bunter Familiengottesdienst statt.

Pfarrer Matthias Forchheim eingeführt

Matthias ForchheimPfarrer Matthias Forchheim (52), bisher Altenstadt-Höchst, wurde am 19. August durch Superintendent Bernhard Schütze (Hamburg) in Lüneburg in das vakante Pfarramt des Pfarrbezirks Scharnebeck/Lüneburg eingeführt. Es assistierten Superintendent i.R. Eckhard Kläs (Amelinghausen) und Pfarrer Klaus Bergmann (Bad Schwartau). Forchheim war zuvor als Pfarrer in den Pfarrbezirken Dortmund und Höchst/Usenborn tätig. Er ist verheiratet mit seiner Frau Dörte, geborene Martens; das Ehepaar hat eine Tochter.

Gedenken an Förderin

GöttingenWie in Göttingen zur Ehrung besonderer Persönlichkeiten üblich, so wurde beim Gemeindefest der Martin-Luther-Gemeinde der SELK am 24. Juni für Prof. Dr. Anneliese Sprengler-Ruppenthal (1923-2016) ein Gedenkschild aufgehängt. Die Frau des ersten Pastors der Gemeinde, Pfarrer Dr. phil. Gerhard Sprengler (1899-1966), hat sich intensiv für Bau und Erhaltung des Studentenwohnheims der Gemeinde eingesetzt. Sie war Professorin für Kirchengeschichte in Göttingen und dozierte an ihrem Ruhestandssitz Hamburg als Gastprofessorin.

Transporte nach Moldawien in Vorbereitung

LogoDer der SELK zugeordnete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. hat in Wilhelmshaven und in Melsungen Schul- und Büromöbel erhalten, die nach Moldawien gebracht werden sollen. Zudem wird die Übernahme einer Krankenhausküche in Wetzlar vorbereitet, deren Teile in verschiedene soziale Einrichtungen Moldawiens gebracht werden sollen. Zurzeit wird in den SELK-Gemeinden für die Küchenprojekte in Moldawien und in Witten die Diakoniekollekte 2018 gesammelt. Ein Aufruf durch Diakoniedirektorin Barbara Hauschild ist erfolgt.

Buch zum 25. Dienstjubiläum

FestschriftAnlässlich des 25. Dienstjubiläums von Pfarrer Michael Schätzel (Hannover) als Geschäftsführender Kirchenrat der SELK ist eine Festschrift unter dem Titel „Lutherisch ist, wenn man trotzdem lacht“ erschienen und am 18. August überreicht worden. Das von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) herausgegebene Buch beleuchtet auf 252 Seiten die Verbindungslinien zwischen lutherischer Theologie und Humor. Foto: Schätzel (links) bedankt sich bei Barnbrock (Mitte) und Voigt (rechts).

Fest zum Jubiläum

Duo CamilloRund hundert geladene Gäste, unter ihnen alle drei noch lebenden Bischöfe der SELK, fanden sich am 18. August auf dem Gelände der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover ein, um das 25. Dienstjubiläum von Pfarrer Michael Schätzel (Hannover) als Geschäftsführender Kirchenrat der SELK zu begehen. Im Programm, das SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) als Überraschung vorbereitet hatten, traten der Gospelchor „Bethlehem Voices“ und das kirchenkabarettistische „Duo Camillo“ auf.

Bischof Dr. Luchenko auf Gemeindebesuch

GomelDer neue Bischof Dr. Pavel Luchenko setzt seine Besuche in den Gemeinden der weißrussischen Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus (SELK-RB) fort (Foto: Besuch in Gomel). Im September wird eine Delegation des der SELK zugeordneten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. – SELK-Altbischof Diethardt Roth (1. Vorsitzender), Projektleiterin Almuth Müller, Pfarrer Sergius Schönfeld und Tobias Krüger (2. Vorsitzender) – die SELK-RB besuchen, um über die weitere Zusammenarbeit zu beraten.

Bethlehem Voices begeistern Publikum

Bethlehem VoicesDie Bethlehem Voices, der in der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover beheimatete übergemeindliche Gospelchor, begeisterte am 19. August mit einem 80-minütigen Konzert in der heimischen Bethlehemskirche. 16 alte und neue Stücke sowie zwei Zugaben führten immer wieder zu reichlich Applaus der Zuhörenden. Die 28 Chormitglieder mit ihrer Band sowie weiteren Instrumentalmuszierenden (Leitung: Susanne Gieger) boten ein mitreißendes Programm, das viele Zugänge zu elementaren Aussagen des Evangeliums vermittelte.

Männer-Abend in Groß Oesingen

Groß OesingenDie Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK veranstaltet am 9. Oktober einen Männer-Abend, zu dem öffentlich eingeladen wird. Unter dem Thema „Die Bibel – das Buch, das Europa prägt(e)!?“ wird der weltweit gefragte Referent Prof. Dr. Vishal Mangalwadi aus Indien Betrachtungen vortragen. Der Ablauf des Abends: 18 Uhr: Einführung in das Thema, 18.30 Uhr: Fleisch vom Grill, 19.30 Uhr: Vortrag, 21 Uhr: Abschluss. Der Eintritt kostet 15 Euro. Info und Kartenvorverkauf bei Markus Harms: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lange Nacht der Concordia-Kirche Celle

CelleDie kirchlich eigenständige Concordia-Gemeinde in Celle (Evangelisch-lutherische Freikirche in Celle), mit der die SELK in geordneten zwischenkirchlichen Beziehungen steht, veranstaltet am 31. August ab 18 Uhr eine Lange Nacht der Concordia-Kirche. Es gibt vier Veranstaltungsblöcke – einen Vortrag zur Bergpredigt Jesu, eine Ausstellung, ein Konzert mit christlicher Rockmusik und eine Taizé-Andacht – und dazwischen immer eine halbe Stunde Begegnungszeit mit Imbissen, Getränken und Gesprächen im Pfarrgarten.

Gemeindefahrt nach Schmalkalden und Widdershausen

GemeindefahrtDie diesjährige Gemeindefahrt der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen führte den vollbesetzten Bus nach einem Frühstück an den Barchfelder See nach Schmalkalden. Dort standen ein Besuch in der Viba-Nougat & Marzipan-Welt mit Filmvortrag, Betriebsführung und Werksverkauf und eine Stadtführung auf dem Programm. Die Fahrt führte dann nach Widdershausen, wo SELK-Pfarrer Benjamin Anwand den Pfarrbezirk Widdershausen/Obersuhl vorstellte und nach einer Besichtigung der Widdershäuser Kirche eine Andacht mit Reisesegen hielt.

Open-Air-Gottesdienst in Farven

FarvenAm 19. August findet in Farven um 11.30 Uhr der 2. ökumenische Open-Air-Gottesdienst im Spiel- und Wasserpark „Unter den Eichen“ (Archivfoto) statt. Er wird von den Pfarrern Benjamin Friedrich von der Pella-Gemeinde Farven der SELK und Manfred Thoden von der landeskirchlichen Gemeinde Selsingen geleitet. Landesposaunenwart Reinhard Gramm hat die musikalische Leitung. Es werden über 120 Bläserinnen und Bläser aus verschiedenen Gemeinden erwartet. Das Nachmittagsblasen nach dem Mittagessen beginnt um 14.15 Uhr.

Gottesdienste unter freiem Himmel

LuisenparkDen ganzen Sommer über und bis in den Herbst hinein bietet der Luisenpark Mannheim mit der Seebühne eine Plattform für Gottesdienste („Kirchliche Morgenfeiern“) im Freien. Die Gottesdienste werden in Eigenregie von verschiedenen Gemeinden Mannheims organisiert und wenden sich über die jeweilige Gemeinde hinaus an die Öffentlichkeit. Auch die St. Michael-Gemeinde der SELK mit ihrem Pfarrer Stefan Förster beteiligt sich (Archivfoto aus dem Vorjahr) und gestaltet den Gottesdienst am 9. September. Beginn: 11 Uhr.

Auch 2019: Missions-Kalender

MissionskalenderAuch für das Jahr 2019 hat Heinrich Harms, Missionsbeauftragter im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK, „Missions-Kalender“ herstellen lassen und der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK gespendet. Die Wand-Kalender im A3-Hochformat (A4 quer zum Aufklappen) enthalten 12 Monatsübersichten und jeweils ein biblisches Wort zur Mission. Die Kalender können in beliebiger Stückzahl – solange der Vorrat reicht – bei der LKM (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder direkt bei Heinrich Harms (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellt werden.

Open-Air-Gottesdienst in Wuppertal

Wuppertal„Süß wie Honig“: So lautet das Thema des Open-Air-Gottesdienstes, den die in einem Pfarrbezirk der SELK verbundenen Wuppertaler Gemeinden Sankt Petri Elberfeld und Sankt Michaelis Barmen am Sonntag, 2. September, feiern und zu dem sie einladen. Der von Pfarrer Michael Bracht geleitete Freiluftgottesdienst findet am Botanischen Garten auf der Hardt statt. Bei Regenwetter wird er ins dort vorhandene Gewächshaus verlegt. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Kinderbibel auf Farsi

KinderbibelDie englischsprachige Kinderbibel “A Child’s Garden of Bible Stories“ von Arthur W. Gross wurde schon in vielen Sprachen gedruckt und gelesen. Die US-amerikanische Lutheran Heritage Foundation, die mit dem Leipziger Missionsprojekt „Die Brücke“ der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK kooperiert, hat die Texte ins Persische übersetzt. Das Buch, das sich auch für den Einstieg in den Unterricht Erwachsener eignet, steht kurz vor der Herausgabe. Die Bibel kann ab sofort bei der LKM vorbestellt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

125 Jahre Kirchenchor in Hamburg-Zion

KirchenchorDer Kirchenchor (Archivfoto) der Zionsgemeinde Hamburg der SELK besteht in diesem Jahr seit 125 Jahren. Aus Anlass dieses Jubiläums veranstaltet er am Sonnabend, 25. August, eine Abendmusik. Beginn: 17 Uhr. Er erklingen Werke von Heinrich Schütz (1585–1672), Dietrich Buxtehude (1637–1707), Gottfried August Homilius (1714–1785) und einem unbekannten thüringischen Meister. Außerdem werden Werke für Orgel und für Streicher zu hören sein. Der Chor lädt die Gemeinde und alle Interessierten zu dieser Abendmusik ein.

1938: Umgestaltung der Erfurter Kirche

ErfurtAm 13. August 1938 – vor 80 Jahren – kam der Bildhauer und Architekt Richard Dienegott Oertwig nach Erfurt. Er plante und leitete die Umgestaltung der altlutherischen – heute zur SELK gehörenden – Erfurter Christuskirche. Außerdem führte er alle Schnitzarbeiten am Altar, an der Kanzel, am Kruzifix, an den Altarleuchten sowie an den heute nicht mehr vorhandenen Kronleuchtern aus. Nach nur drei Monaten waren alle Arbeiten abgeschlossen. Das Bild zeigt die Kanzel im Zustand von 1913 bis 1938.

Missionsfest in Verden

RiemannDie SELK-Gemeinden Verden, Rotenburg/Wümme, Brunsbrock und Stellenfelde feierten am 12. August in Verden ihr gemeinsames (Open Air-)Missionsfest. Andrea Riemann, seit 2007 im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Brasilien tätig, berichtete anhand eines an alle Gäste verteilten Bild-Text-Heftes über ihre sozial-diakonisch-missionarische Arbeit. Im Gottesdienst am Vormittag hatte Michael Schätzel, Geschäftsführender Kirchenrat der SELK, in seiner Predigt die Freundlichkeit als Grundhaltung der Mission thematisiert.

Rechtskommission tagte

RechtskommissionDie Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK tagte am 11. August im Kirchenbüro in Hannover. Einen Schwerpunkt bildete das neue Datenschutzrecht; dazu war der Datenschutz-Beauftragte der SELK, Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen | 2. von rechts), zu Gast. Außerdem befasste sich das Fachgremium mit Fragen der Besoldung und Versorgung, mit der Mustergemeindeordnung, mit dem Instrument des Stellenplans und mit dem Thema „Haftung von Kirchenvorständen“.

Andrea Riemann in Rodenberg

RodenbergAm 6. August fand in den Räumen der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg ein Missionsnachmittag statt. 33 Gäste aus Rodenberg, Stadthagen und Hannover waren der Einladung gefolgt. Andrea Riemann, die für die Lutherische Kirchenmission der SELK in Brasilien tätig ist, berichtete lebendig und authentisch, unterstützt durch zahlreiche Bilder, von ihrer Arbeit in Canoas und Moreira. Sie warb um Unterstützung für ihre Arbeit, etwa durch Übernahme einer Patenschaft für ein Kind in Brasilien. Es wurde eine Kollekte gesammelt.

SELK-Freizeit auf dem Tannenhof

Tannenhoffreizeit„Scha(r)fe Geschichten“ rund um Jakob und Esau, David und den guten Hirten hörten sich 26 Kinder auf der 12-tägigen „Kuhlen und saustarken MistFreizeit“ der SELK auf dem Tannenhof (Allendorf/Lumda) bei den Andachten und auch bei der „Gute Nacht-Geschichte“ an und bastelten aus selbst gefärbter und gefilzter Wolle ihr liebstes Bauernhof-Tier. Übernachten unterm Sternenhimmel wie Abraham und Jakob, ein Bootsrennen, eine zünftige Wasserschlacht und vieles andere waren aufgrund des tollen Wetters möglich.

Epi-Konzert mit Paolo Oreni

Paolo OreniDie Tradition der „Epi-Konzerte“ der Epiphanias-Gemeinde der SELK in Bochum reicht zurück bis ins Jahr 2004. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe in der Epiphanias-Kirche (Autobahnkirche RUHR) findet am Samstag, 1. September, statt. Das etwa 75 Minuten dauernde Orgelkonzert mit Paolo Oreni (Mailand/Italien) beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro, für Schüler/Studierende 5 Euro. Neben einer eigenen Komposition bringt Oreni Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt zu Gehör.

Fortbildung für Lektorinnen und Lektoren

Martin-Luther-HausDie Christuskirchengemeinde Wiesbaden der SELK und der Theologische Fernkurs der SELK veranstalten am 17./18. November im Martin-Luther-Haus der Wiesbadener SELK-Gemeinde das Fortbildungsseminar „Predigt und Gottesdienst gestalten“ für Lektorinnen und Lektoren. Es können sowohl Personen teilnehmen, die bereits Gottesdienste geleitet haben, als auch solche, die diese Erfahrung noch nicht mitbringen. Info und Anmeldung: Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Koordinator der SELK für Lektorenarbeit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Sommer in Liedern

Sommerliederplakat„Der Sommer in Liedern“ ist ein Konzert mit dem Chor der SELK-Gemeinde in Edertal-Bergheim unter Leitung von Hans Holland-Moritz überschrieben, das am Sonntag, 12. August, in der SELK-Kirche in Edertal-Bergheim/Giflitz stattfindet. Beginn: 17 Uhr. Geboten werden „Lieder und Texte von Sommer, Sonne, Wohlgefühl, Gottes wunderbarer Schöpfung, Lobgesang, Vertrauen und mehr“, heißt es seitens der Gemeinde: „Herzliche Einladung an alle, die einmal auftanken, entspannen und genießen wollen.“

SELK: Markuskommentar auf Kongress in Athen

SNTS 2018Das Markusevangelium“ von Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim), früher Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel, wird bei der 73. Tagung der „Studiorum Novi Testamentum Societas“ derzeit in Athen angeboten. Bereits im ersten Hauptreferat des internationalen Neutestamentlerkongresses ging es am 8. August um den Schluss des Markusevangeliums, weitere Markus-Vorträge folgen. Ein Werbeflyer von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht informiert über Stolles Kommentar.

Segnung der Schulanfänger in Wiesbaden

WiesbadenDie vakante Wiesbadener Christuskirchengemeinde der SELK feierte am 5. August einen Familiengottesdienst, in dem die beiden Schulanfänger der Gemeinde, Klara und David, zu Beginn ihres neuen Lebensabschnittes durch Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn gesegnet wurden. Die biblische Geschichte von David und Goliath stand im Mittelpunkt. Nach einem Anspiel (Elke Aurich und Mirjam Stolper) hielt Schillhahn die Predigt. Ein Instrumentalkreis wirkte mit, Nachwuchsorganistin Tabea Stolper steuerte gekonnt das Nachspiel bei.

Jahresfest des Gertrudenstiftes

GertrudenstiftAm 26. August findet das 141. Jahresfest des in der SELK beheimateten Gertrudenstiftes in Baunatal-Großenritte statt. Um 10 Uhr beginnt der Familiengottesdienst, ehe Besichtigungen der (neuen) Wohn- und Betreuungsbereiche möglich sind und Gelegenheiten zu Begegnungen bestehen. Um 15 Uhr gastiert der Musikverein Vellmar auf dem Jahresfest. Für die Kleinen gibt es eine Hüpfburg, ein Spielmobil und eine Kinderbetreuung. Für Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen wird gesorgt sein.

Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt wird 70

SchmidtPfarrer i.R. Wolfgang Schmidt wird am 14. August 70 Jahre alt. Er wirkte als Pfarrer in den SELK-Pfarrbezirken Nettelkamp, Nürnberg und Hamburg (Dreieinigkeitsgemeinde). Übergemeindlich war er als Jugendpastor des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost und von 1994 bis 1998 als Superintendent des Kirchenbezirks Süddeutschland tätig. Der gebürtige Lüneburger fungiert derzeit als Herausgeber des Feste-Burg-Kalenders. Er lebt im Ruhestand mit seiner Frau Barbara, geborene Prahl, in Nürnberg.

Lange Nacht der Kirchen in Hannover

HannoverUnter dem Motto „FreiRäume“ laden Hannovers christliche Kirchengemeinden am 7. September zur neunten Langen Nacht der Kirchen ein. Von 18 Uhr an stehen den Besucherinnen und Besuchern gut 60 Kirchen, Kapellen oder Gemeindezentren in und um Hannover offen. Auch die Bethlehemsgemeinde und die St. Petri-Gemeinde der SELK beteiligen sich mit einem gemeinsamen Programm in den Räumen der Bethlehemsgemeinde. Dort wirken der Gospelchor „Bethlehem Voices“ und das A-Cappella-Damen-Sextett „Tredici“ mit.

Theologinnentreffen in Alter Lateinschule

BuchhandlungIn der Alten Lateinschule in Wittenberg, die gemeinsam von der Lutherischen Kirche–Missouri Synode und der SELK betrieben wird, begrüßte deren Direktor Pastor Dr. Wilhelm Weber am 6. August die Theologinnen (von rechts) Prof. Dr. Nancy Bowen (Earlham School of Religion), Pfarrerin Kimberly Chastain (Binghamtom/USA), Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht (Göttingen) und Pfarrerin Mytch Dorvilier (Fargo/USA, derzeit English Ministry in Wittenberg) – im Bild mit Büchern aus der Kooperation SELK/Verlag Edition Ruprecht

Besonderer Gottesdienst

Marc StruckmannEs ist eine Premiere: Zum ersten Mal steht in Soltau zum Schuljahresbeginn ein Gottesdienst speziell für Lehrkräfte aller Schulen sowie für Erzieherinnen und Erzieher etwa von Kindertagestätten auf dem Programm: Sie alle sind für Donnerstag, 9. August, also den ersten Schultag im neuen Schuljahr in Niedersachsen, um 18 Uhr in die Soltauer Lutherkirche eingeladen. Im ökumenischen Vorbereitungsteam arbeitet SELK-Pfarrer a.D. Marc Struckmann mit, Lehrer am Gymnasium Soltau.

Ferienangebot auf Hochschulgelände

Arche-AutoSeit einigen Jahren sind in der Sommerzeit Kindergruppen des christlichen Kinderprojekts „Die Arche e.V.“ auf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel, der theologischen Ausbildungsstätte der SELK, zu Gast, um die Räumlichkeiten und die Waldrandlage für ein Sommerferienangebot zu nutzen. Auch in diesem Jahr war eine solche Gruppe zu Gast. Allerdings musste das sonst obligatorische Lagerfeuer diesmal wegen der erhöhten Waldbrandgefahr entfallen.

Pfarrer i.R. Klaus-Peter Kässner wird 80

Klaus-Peter KässnerAm 10. August begeht Klaus-Peter Kässner seinen 80. Geburtstag. Der emeritierte Pfarrer der SELK war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Allendorf/Ulm, Stadthagen und Allendorf/Lumda sowie als Heimseelsorger in Rothenberg/Odenwald im Senioren- und Pflegeheim Haus Cordula tätig. Aus gesundheitlichen Gründen musste der gebürtige Chemnitzer bereits zum 31. Dezember 1991 in den Ruhestand versetzt werden, den er mit seiner Frau Doris in Runkel verlebt; das Ehepaar hat zwei Kinder.

„Stadt, Land, Flucht“

HeftUnter diesem Titel erscheint in diesen Tagen die August-Ausgabe des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ (LuKi). Die beiden Hauptartikel von Juliane Moghimi und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. gehen der Frage einer Verhältnisbestimmung zwischen Stadt und Land in der Bibel nach und diskutieren mögliche Auswirkungen auf den Glauben. Ein Reisebericht über die LuKi-Leserreise nach Görlitz vom 19. bis zum 24. Juni von André Zimmermann gibt vielfältige Eindrücke dieser Reise wieder und macht Lust auf eine Wiederholung.

Neuer Direktor nimmt Arbeit auf

Ehepaar WeberDer neue Direktor der „Alten Lateinschule“, Rev. Dr. Wilhelm Weber, bisher Pretoria (Südafrika), hat am 2. August die offizielle Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung bekommen. Die „Alte Lateinschule“ wird als internationales Studien- und Begegnungszentrum in Wittenberg gemeinsam von der Lutherischen Kirche−Missouri Synode (LCMS | USA) und der SELK getragen. Weber kann nunmehr offiziell seinen Dienst aufnehmen. Das Foto zeigt Weber mit seiner Frau Angelika Weber PhD in den Räumen der „Alten Lateinschule“.

Ortskräfte gesucht

SeybothFür den Ausbau des SELK-Netzwerkes ehrenamtlicher Ortskräfte (OK) für Arbeitssicherheit werden Kirchglieder gesucht. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft hat die Termine für die beiden Kurse veröffentlicht, durch die die Grundqualifikation absolviert werden kann: Der OK 1 findet vom 18. bis zum 22. Februar in Stockau statt, der OK 2 vom 9. bis zum 13. September 2019, ebenfalls ist Stockau. Weitere Informationen gibt der Koordinator der SELK für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Dipl.-Ing. Henning Seyboth: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

freizeitfieber-Fahrradtour läuft

FahrradfreizeitSeit dem 27. Juli und noch bis zum 5. August läuft die diesjährige Fahrradfreizeit im Freizeitennetzwerk „freizeitfieber“ des Jugendwerks der SELK. Unter der Leitung von Jaira Hoffmann (Hannover), Jonathan Hoffmann (Allendorf/Lumda) und Benjamin Schütze (Oberursel) führt die Tour durch Mecklenburg-Vorpommern. Dazu beschäftigt sich die Gruppe in Morgen- und Abendandachten sowie Workshops mit dem Freizeitthema „Was kümmert mich die Welt? Schöpfung und Nachhaltigkeit“.

10 Jahre „Corpus Christi“

Corpus ChristiZum 10. Mal fand in diesem Jahr die internationale lutherische Konferenz „Corpus Christi“ für junge Erwachsene statt. Vom 23. bis zum 27. Juli trafen sich rund 250 Teilnehmende aus 17 verschiedenen Ländern Europas und Nordamerikas im tschechischen Prag. Als Gastreferent zum Thema Zukunft und Hoffnung wirkte Pfarrer Dr. Kurt Reinhardt aus Kanada mit. Auch aus der SELK waren zahlreiche Teilnehmende dabei. Vorträge, Arbeitsgruppen, Tagzeitengebete, zwei Gottesdienste und Freizeitangebote gehörten zum Programm.

Hope-Dunbar-Tournee beendet

VerdenZum Abschluss ihrer Deutschlandtour gab die US-amerikanische Singer-Songwriterin Hope Dunbar am 30. Juli ein Konzert auf dem Gelände der Zionsgemeinde der SELK in Verden. Immer weitere Bänke mussten geholt werden, damit alle Zuhörerinnen und Zuhörer Platz fanden. Die Mutter von drei Kindern lebt in einem Dorf in Nebraska und ist mit einem Pfarrer der Lutherischen Kirche–Missouri Synode, einer Schwesterkirche der SELK, verheiratet. Das Publikum war von der sympathischen Sängerin mit der natürlichen Ausstrahlung begeistert.

90 Jahre Posaunenchor Sperlingshof

SperlingshofMit einem Festgottesdienst im Grünen feierte der Posaunenchor der Dreieinig­keitsgemeinde Sperlingshof der SELK am 29. Juli sein 90-jähriges Bestehen. Dazu hatte er die Posaunenchöre aus Remchingen-Wilferdingen und -Nöttingen (Evangelische Kirche in Baden) sowie Ispringen und Pforzheim (Evangelisch-Lutherische Kirche in Baden) eingeladen. Die Festpredigt hielt SELK-Pfarrer i.R. Ekkehard Heicke (Heidelberg). Unter der Leitung von Vanessa Reuter musizierte der Gesamtchor, ehe sich Ständchen der einzelnen Chöre anschlossen.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)