SELK-Aktuell | Dezember 2018

Gottes Segen für das neue Jahr!

Jahreswechsel„Der du allein der Ewge heißt / und Anfang, Ziel und Mitte weißt / im Fluge unsrer Zeiten: / Bleib du uns gnädig zugewandt / und führe uns an deiner Hand, / damit wir sicher schreiten.“ – Mit dieser Gebetsstrophe aus dem Lied „Der du die Zeit in Händen hast“ von Jochen Klepper grüßt das Team von SELK.de alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten. Wir wünschen für das neue Jahr alles Gute unter Gottes Geleit, Schutz und Segen.
Foto: Tim Reckmann / PIXELIO

Weihnachtsgottesdienst in Paderborn

PaderbornEtwa 50 SELK-Gemeindeglieder der St. Michaelis-Gemeinde Talle und der St. Petri-Gemeinde Veltheim kamen am 29. Dezember zu einem gemeinsamen Weihnachtsgottesdienst an den Predigtort Paderborn. Der Gottesdienst in der Kapelle des Mutterhauses der Barmherzigen Schwestern des heiligen Vincenz von Paul folgte einer Ordnung, die 1918 am Kings College in Cambridge (England) erstmalig gefeiert wurde und aus „Neun Lesungen und Liedern“ zum Christfest besteht. Es folgte ein Bummel durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt.

Malte Detje in Stelle

DetjeBeim Frühstückstreff der St. Petri-Gemeinde der SELK in Stelle (bei Winsen/Luhe) ist am Donnerstag, 31. Januar 2019, Pastor Dr. Malte Detje zu Gast. Detje, 2017 Referent auf dem 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK in Rehe, ist Gemeindepastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland in Hamburg-Wilhelmsburg. In Stelle spricht er zu dem Thema „Niemand komm zum Vater denn durch mich – Macht der Absolutheitsanspruch des Christentums intolerant?“ Beginn der Veranstaltung: 9.30 Uhr.

Familienfreizeit in Dänemark hat Plätze frei

FreizeitIm Bereich der SELK wird eine übergemeindliche Familienfreizeit angeboten: Sie soll vom 15. bis zum 27. Juli 2019 im Freizeitheim „Solbakken“ auf der Ostseeseite von Dänemark – 40 Kilometer von Flensburg – stattfinden. Neben Freizeitangeboten stehen auch thematische Einheiten auf dem Programm. Für Unterbringung und Vollverpflegung ist gesorgt. Die geistliche Leitung hat SELK-Pfarrer Bernhard Mader (Lachendorf) übernommen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorbereitungen zum Küchenabbau in heißer Phase

WetzlarDem in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. wurde in Wetzlar eine Krankenhausküche zur Verfügung gestellt. Sie soll ab dem 14. Januar mit Hilfe von acht Fachkräften aus Moldawien ausgebaut und für den Lkw-Transport nach Moldawien verladen werden, wo drei Krankenhäuser je einen Teil der Küche erhalten werden. Horst Biemer, Ehrenvorsitzender und Projektleiter des Humanitäre-Hilfe-Osteuropa-Vereins, betreut die Maßnahme.

Weihnachtliche Laptop-Bescherung

LaptopAm ersten Weihnachtsfeiertag konnte Prof. Dr. Achim Behrens von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK vom Kirchenvorstand der St. Simon-Judae-Gemeinde in Usenborn drei Laptops als Spende für die LThH entgegennehmen. Die Usenborner Gemeinde hatte sich bei einem deutschen Wirtschaftsunternehmen um ausgediente Geräte beworben und am Ende doppelt so viele erhalten wie erwartet. Drei leistungsstarke Laptops gab die Gemeinde nun an die LThH weiter.

Termine mit Gott

Termine mit Gott„Termine mit Gott. 365 Tage mit der Bibel“ heißt ein Andachtsbuch (Brunnen Verlag/Neukirchener Verlag), das sich nach den jährlichen Bibelleseplänen der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen richtet. Die Auslegungen werden ergänzt durch Hinweise zu den behandelten biblischen Büchern, die Wochen- und Monatssprüche sowie Gebete und Segenstexte. Aus der SELK sind in der Ausgabe 2019 Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) und Pfarrdiakon Siegfried Zülsdorf (Hildesheim) als Autoren vertreten.

Festival dreier Chöre „Shout to the Lord“

Chor-LogosDas dritte Treffen von (Gospel)Chören aus dem Norden der SELK findet unter dem Motto „Shout to the Lord“ am 23./24. Februar in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg statt. Beteiligt sind CHORdia Tarmstedt, die „Voices of hope“ aus Hamburg und die „Bethlehem Voices“ aus Hannover. Sänger von außerhalb der Chöre sind eingeladen, an der Probe der gemeinsamen Stücke am 23. Februar (14 bis 16 Uhr) teilzunehmen und diese im öffentlichen Konzert (19 Uhr) mitzusingen. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Epiphanias-Empfang mit Missionsdirektor Zieger

ZiegerAm Epiphaniasfest, 6. Januar, hat die Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK zu Gast. Er wird im Gottesdienst (10 Uhr) die Predigt halten. Die Kollekte an diesem Sonntag soll für die Arbeit der Lutherischen Kirchenmission bestimmt sein. Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten, ehe Zieger über die Arbeit der Lutherischen Kirchenmission berichtet.

Ekkehard Heicke wird 70

HeickeSELK-Pfarrer i.R. Ekkehard Heicke (Heidelberg) wird am 30. Dezember 70 Jahre alt. Der im hessischen Dreihausen geborene Jubilar war nach seinem Vikariat in Stuttgart und dem Pfarrvikariat in Landau Pfarrer in den Pfarrbezirken Hermannsburg (Große Kreuzgemeinde), Sperlingshof und Heidelberg/Mannheim. Aus der Ehe mit seiner 1995 verstorbenen Frau Annja, geborene Göttsche, ist die Tochter Hanna hervorgegangen. Heicke ist verheiratet mit Elisabeth, geborene Bereuther.

Sperlingshof: Wasser als Weihnachtsgeschenk

SperlingshofAm 24. Dezember erhielt die Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Remchingen-Sperlingshof ein ersehntes Weihnachtsgeschenk: In Gemeindesaal und Pfarrhaus gibt es wieder fließendes Wasser! Vor knapp zwei Wochen war der Brunnen (Foto: roter Kreis) des der SELK nahestehenden heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe-Zentrums Sperlingshof ausgefallen, der auch die anderen Anlieger des Sperlingshofs versorgt hatte. Nun wurde provisorisch oberirdisch eine Leitung verlegt, die die Versorgung mit fließendem Wasser wieder möglich macht.

Gesegnetes Christfest!

Geburt ChristiWeihnachten zum Anschauen: Das Foto zeigt ein mittelalterliches Bildfenster an der Südseite des Straßburger Münsters. Dieses Motiv, fotografiert von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., ist auf den diesjährigen offiziellen Weihnachtsgrußkarten der Kirchenleitung zu sehen. Paul Gerhardt dichtete 1667: „Sehet, was hat Gott gegeben: / seinen Sohn zum ewgen Leben. / Dieser kann und will uns heben / aus dem Leid in’s Himmels Freud.“ Das selk.de-Team wünscht allen Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten ein gesegnetes Christfest.

Weihnachtskarten im Kirchenbüro

KartenIn jedem Jahr wird vom Kirchenbüro der SELK in Hannover aus weihnachtliche Grußpost an zahlreiche Adressatinnen und Adressaten innerhalb der Kirche, im Bereich der Schwesterkirchen sowie in der Ökumene und auch in Politik und Gesellschaft verschickt. Es erreichen das Kirchenbüro aber auch zahlreiche Weihnachtskarten aus dem In- und Ausland. Erstmals wurde in diesem Jahr nach und nach eine Auswahl dieser Karten im Eingangsbereich aufgestellt, sodass sie deutlicher und nachhaltiger zur Wirkung kommen.

Achim Behrens in Hochschulmagazin „Georg“

Magazin GeorgFür die Ausgabe 2/2018 von „Georg“, dem in zwei Heften pro Jahr erscheinenden Magazin der römisch-katholischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt/Main, hat Prof. Dr. Achim Behrens von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK einen Beitrag zum Heftthema „Idylle“ beigesteuert. Unter der Überschrift „Ist das Paradies eine Idylle?“ verwebt Behrens in seinem Aufsatz Gedanken zur biblischen Paradiesvorstellung mit Einblicken in das Leben der LThH.

Alfred Prange wechselt nach Niedersachsen

PrangeAuf Antrag des Beirates im Kirchenbezirk Niedersachsen-West hatten die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK beschlossen, im dortigen Kirchenbezirk „im Rahmen eines bis zum 30.06.2022 befristeten Projektes auf der Basis des bestehenden Pfarrstellenkontingents von den vorhandenen 11 Pfarrstellen eine Pfarrstelle als sogenannte ‚Springer-Stelle‘“ einzurichten. Eine Berufung auf diese Stelle durch die Kirchenleitung hat Pfarrer Alfred Prange (Gemünden/Westerwald) angenommen und wird die Stelle 2019 übernehmen.

Volker Fuhrmann wird 70

FuhrmannSELK-Superintendent i.R. Volker Fuhrmann (Oldenburg) wird am 28. Dezember 70 Jahre alt. Er war Pfarrer in den Pfarrbezirken Bochum (Epiphanias-Gemeinde) und Oldenburg und von 2001 bis 2013 nebenamtlich Superintendent des Kirchenbezirks Niederachsen-West. Übergemeindlich ist Fuhrmann seit vielen Jahren im Vorstand des in der SELK beheimateten Diasporawerkes tätig. Der Jubilar ist verheiratet mit Ingrid, geborene Schnapper. Das Ehepaar hat zwei Töchter.

In Talle: Girls Day

Talle„Gehetzt!?": Zu diesem Thema veranstalten junge Frauen der St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Kalletal-Talle nun schon zum dritten Mal einen „Girls Day“. Mädchen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren sind eingeladen zu einem intensiven Wochenende am 26./27. Januar 2019 mit Tiefgang, Austausch, kreativem Kochen, Sing and Swing, Rollenspiel, Pyjama-Party und Kino-Abend. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person. Anmeldungen über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weihnachtsgruß aus Cleveland

HoyerHorst Hoyer (* 1930) erlebte in Gotha die Gründung der Kreuzgemeinde der SELK mit. Er studierte unter anderem in Oberursel, ging 1949 in die Lutherische Kirche–Missouri Synode (USA) und wurde Pfarrer der Gemeinde „Immanuel Lutheran“ in Cleveland. In dem bebilderten Weihnachtsgruß an seine deutschen Freunde berichtet der 88-Jähige, er dürfe in dieser Gemeinde nach wie vor „drei Gottesdienste im Monat halten, zwei deutsche mit Abendmahl und die Predigt im englischen sowie einen Abendmahlsgottesdienst im Seniorenheim.“

Beitrag in „Zuversicht und Stärke“

BarnbrockDie Ausgabe für Februar/März 2019 von „Zuversicht und Stärke. Zeitschrift für Gottesdienst und Verkündigung“ (SCM Bundes-Verlag gGmbH Witten) beinhaltet einen Beitrag von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK zum 3. Sonntag vor der Passionszeit (Septuagesimae). Barnbrock liefert unter der Überschrift „Ab durch die Mitte!“ eine Predigthilfe zu dem Bibelabschnitt Prediger 7,15–18.

Bläserschulung in Niedersachsen-Süd

BläserschulungAuch 2019 bietet der Kirchenmusikalische Arbeitsausschuss im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK wieder seine traditionelle Bläserschulung an, erstmals in Kooperation mit dem Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche. Vom 14. bis zum 18. April findet die Schulung erneut im Jugend-, Bildungs- und Freizeit-Centrum in Obernkirchen statt. Musiziert wird in verschiedenen Gruppen, die sich an den Leistungsständen orientieren. Alle Informationen finden sich hier.

Interkultureller Gottesdienst in Wolfsburg

WolfsburgBereits im Oktober fand in der St. Michaelsgemeinde der SELK in Wolfsburg erneut ein interkultureller Gottesdienst statt – jetzt konnten zwei Videos fertiggestellt werden, die Einblicke in diesen Gottesdienst ermöglichen! Seit einigen Jahren begeht die Gemeinde das Erntedankfest mit einem Gottesdienst, in dem Menschen verschiedener Sprachen und Herkunft gemeinsam Gott für die empfangenen Gaben danken. Bei YouTube wurden Ausschnitte eingestellt, die eine Text-Collage wiedergeben sowie gottesdienstliche Eindrücke vermitteln.

Wilhelm Torgerson in Windsor eingeführt

Torgy - BugbeeAm 16. Dezember wurde Pfarrer i.R. Wilhelm Torgerson D.D., früher im Dienst der SELK tätig, als zweiter Pfarrer („Assistant Pastor“) der First Lutheran Church und ihrer First Lutheran Christian Academy in Windsor/Ontario (Kanada) eingeführt. Die Gemeinde gehört zur Lutherischen Kirche–Kanada, einer Schwesterkirche der SELK. Das Foto zeigt Torgerson (links) mit dem leitenden Pfarrer der Gemeinde, Rev. Dr. Robert Bugbee; sie zeigen Band 1 der SELK-Kirchenagende, nach dem in Windsor die deutschen Gottesdienste gefeiert werden.

Adventliche Plätzchenverteilaktion in Erfurt

ErfurtZum Heiligabendgottesdienst – und damit zum Mitfreuen über die Geburt des Heilands Jesus Christus – hat der Jugendkreis der Erfurter Christus-Kirchengemeinde der SELK am 3. Advent Passanten in der Umgebung der Christus-Kirche eingeladen. Nachdem zuvor im Jugendkreis fleißig Plätzchen gebacken und Einladungskärtchen gedruckt worden waren, schwärmten die Jugendlichen – das Foto zeigt eine Teilgruppe – nach dem Gottesdienst aus und verteilten die Tütchen.

Weihnachtliches Musizieren in Homberg/Efze

HombergFür den vierten Sonntag im Advent, 23. Dezember, lädt die Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze in ihre „Kirche bei Kerzenschein“ ein zu einem „Weihnachtlichen Musizieren“, das um 15 Uhr beginnt. Es erklingt Weihnachtsmusik zum Mitmusizieren der Besucherinnen und Besucher wie auch zum Hören auf Klänge der Instrumente (Violinen, Flöten, Gitarre, Posaune, E-Piano, Orgel) sowie auf Solo- und Chorgesang. Die musikalische Leitung liegt bei Kantorin i.R. Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen).

Adventseifer in der Hasengruppe

SparkasseIn der Adventszeit wird in der Hasengruppe im Kindergarten des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes eifrig gebastelt. So entstanden Herzen, Sterne, Stiefel und Pfefferkuchen, mit denen die Kinder den Weihnachtsbaum in der örtlichen Sparkasse schmückten. Süßigkeiten und ein kleines Geschenk erfreuten die Kindergartenkinder sehr (Foto). Ein weiterer Höhepunkt der Hasengruppe war das traditionelle Backen von Weihnachtsplätzchen mit den Senioren in der Herberge zur Heimat.

Weihnachtsausgabe der LuKi erschienen

LukiUnter dem Titel „Geschenk(t)“ ist die Weihnachtsausgabe des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ (LuKi) erschienen. Im Mittelpunkt stehen Artikel, die sich mit der Geburt Jesu Christi befassen und der Frage nachgehen, warum Geschenke zu Weihnachten gehören. Die beiden Hauptartikel zu diesem Thema stammen von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Miriam Anwand (Allendorf/Ulm). Zudem gibt es Erinnerungen an die erste Kriegsweihnacht 1939 und an das, was für den Verfasser damals das größte Geschenk war.

„Exotische“ Kirchenmusik in Görlitz

GörlitzAm 3. Advent erlebte die Heilig-Geist-Gemeinde Görlitz der SELK durch ihr Gemeindeglied Günter Pfeifer-Tyminski einen „exotischen“ kirchenmusikalischen Beitrag: Zur Abendmahlsausteilung spielte er auf einer indischen Sitar „Ihr Kinderlein, kommet“, das aufs Abendmahl hin zu verstehende Inhalte hat. Propst Gert Kelter: „Lutherischer Glaube ist nicht deutsch und die lutherische Kirche ist eine Weltkirche. Ich freue mich, dass in unserer Gemeinde manches möglich ist, was anderswo vielleicht zu kritischen Diskussionen geführt hätte.“

JuMiG Süddeutschland tagte

JuMiGDas JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) Süddeutschland, in dem der Kirchenbezirk Süddeutschland der SELK und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Baden, Schwesterkirche der SELK, kooperieren, tagte vom 14. bis zum 16. Dezember in Freiburg/Breisgau. Neben dem Relaxen – unter anderem durch Schlittschuhlaufen, Spiele und ein Racletteessen – standen auch Planungen sowie ein Workshop mit SELK-Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) auf dem Programm.

Traditionelles Turmblasen in Oberursel

OberurselSeit Jahrzehnten ist es eine gute Tradition, dass der Posaunenchor der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Oberursel, der sich üblicherweise zu guten Teilen aus der Studierendenschaft der benachbarten Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK rekrutiert, auf dem Turm der Oberurseler St. Ursula-Kirche adventliche Choräle bläst. Am 16. Dezember war es wieder so weit. Die Oberurseler hatten dabei ein wunderbares Hörerlebnis und der Chor eine beeindruckende Aussicht.

Christa Krüger verstorben

Christa KrügerAm Sonnabend, 15. Dezember, verstarb in Hachenburg im Alter von 82 Jahren die SELK-Pfarrwitwe Christa Krüger, geborene Panizza. Sie war verheiratet mit dem 2014 verstorbenen Horst Krüger, der Pfarrer in Frankfurt/Main und Radevormwald war und nebenamtlich als Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland und als Propst des Sprengels West kirchenleitende Funktionen wahrgenommen hat. Aus der 1958 geschlossenen Ehe sind vier Kinder hervorgegangen.

Taizé-Andacht am Abend vor dem Heiligabend

HermannsburgAm Abend des 23. Dezember, dem Abend vor Heiligabend, wird in der Kleinen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg (19 Uhr) eine Taizé-Andacht gefeiert. Damit wird eine Tradition der christlichen Kirche aufgegriffen, den Abend oder gar die ganze Nacht mit Wachen und Beten zu verbringen. Zu dieser etwa 40-minütigen Andacht bei Kerzenschein mit Blick auf das Kreuz am Altar als auch den Tannenbaum mit dem Engel-Reigen sind Gemeindeglieder und Gäste herzlich eingeladen. Die Kirche ist beheizt.

Rechtskommission tagte in Hannover

RechtskommissionIn reduzierter Teilnehmerzahl tagte am 15. Dezember die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK unter dem Vorsitz von Detlef Kohrs (Hermannsburg) im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Die bisher vorliegenden Anträge an die 14. Kirchensynode der SELK, die im Mai 2019 in Bad Emstal-Balhorn stattfinden soll, beschäftigten das Fachgremium ebenso wie beispielsweise Fragen des Besoldungs- und Versorgungsrechtes und Einzelaspekte der Geschäftsordnung der Kirchensynode.

Mission: Treffen der Kontaktpersonen

MissionDie Kontaktpersonen der Lutherischen Kirchenmission (LKM) in den Gemeinden der Region Nord der SELK waren zum 14./15. Dezember ins Bleckmarer Missionshaus der LKM eingeladen. Neben einem Gottesdienst stand unter anderem der Bericht von LKM-Missionsdirektor Roger Zieger über seine jüngste Südafrikareise auf dem Programm. Pastor im Ehrenamt Marko Turunen und seine Frau Siiri, die im Dienst einer finnischen Missionsgesellschaft in der SELK-Arbeit unter Geflüchteten in Berlin-Steglitz tätig sind, berichteten aus ihrer Arbeit.

Statistik veröffentlicht

StatistikDie Statistik der SELK für das Jahr 2017 ist am 14. Dezember im Kirchenbüro der SELK in Hannover freigegeben worden und geht jetzt noch vor Weihnachten den Pfarrämtern zu. Laut dieser offiziellen Statistik liegt die Kirchgliederzahl per 31. Dezember 2017 bei 33.371. Die Kirchgliederzahl gliedert sich in 29.229 Konfirmierte, 3.554 nichtkonfirmierte Kinder und 588 nichtkonfirmierte Erwachsene. Das Zahlenwerk weist gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um 96 Kirchglieder aus, was einer Abnahme um 0,29 Prozent entspricht.

Weihnachtsgospel in Bad Schwartau

Spirit of JoySpirit of Joy ist der Gospelchor der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau und stellt sich selbst so vor: „Spirit of Joy: Das ist spritziger Gospelsound mit Lebensgefühl und Glaubenswahrheit, das ist der Geist der Freude, der uns anstecken will.“ Am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, gestaltet der Gospelchor den Gottesdienst der Martin-Luther-Gemeinde musikalisch aus. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „We sing Noel – wir verkündigen Weihnachten“. Beginn: 17 Uhr.

Emeritentreffen in Bleckmar

BleckmarAuf Einladung des Propstes der Region Nord der SELK, Johannes Rehr (Sottrum), trafen sich am 12. Dezember in Bleckmar über 50 Pfarrer im Ruhestand, Pfarrfrauen und Pfarrwitwen aus der Region Nord zu einem adventlichen Beisammensein. Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) referierte über die Inhalte seines jüngsten Hirtenwortes und über die Innen- und Außenbeziehungen der Kirche. Der Bischof dankte den Pfarrern im Ruhestand für alle Dienste und Gebete und Propst Rehr für die Initiative zur Einladung.

Dr. h.c. Friedrich Schadeberg verstorben

SchadebergIm Alter von 98 Jahren verstarb am 26. November der Seniorchef der Krombacher Brauerei Dr. h.c. Friedrich Schadeberg in Kreuztal-Krombach. Er wurde am 1. Dezember auf dem Friedhof in Krombach christlich bestattet. Das Gemeindeglied der Kirchengemeinde St. Christophorus der SELK in Siegen war seiner Heimatkirchengemeinde sehr verbunden und unterstützte diese stets. Durch seine Initiative erhielt die 1971 erbaute Kirche im Jahr 1996 einen Turm nebst zweier Glocken.

Lutherische Theologie und Kirche

CoverAn der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK hielt Prof. i.R. Dr. Werner Klän am 16. Februar seine Abschiedsvorlesung „Ecclesia Crucis. Nachdenken über den Weg der Christenheit in nachchristlicher Zeit und Welt“, nun überarbeitet als Aufsatz in Heft 2/2018 von „Lutherische Theologie und Kirche“ (über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch einzeln für 9,50 Euro), das weitere Beiträge dieses Tages dokumentiert: die Laudatio von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und den Vortrag von Prof. Dr. Bernd Oberdorfer zur Taufe.

Epi-Konzert zur Advents- und Weihnachtszeit

BochumAm 8. Dezember fand in der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum, die zugleich als Autobahnkirche Ruhr an der A 40 fungiert, ein weiteres Konzert in der Reihe der „Epi-Konzerte“ statt. Zum Konzertthema „Joy to the world“ musizierten das Collegium vocale der SELK unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort) und das Kölner Barockensemble Nel dolce. Die zahlreich erschienenen Besucherinnen und Besucher erlebten ein überaus stimmungsvolles, besinnliches und musikalisch eindrucksvolles Konzert.

Bekenntnisbildung und Bekenntnisbindung

CoverBekenntnisbildung und Bekenntnisbindung. Bestimmung und Geltung von abgeleiteten Grundsätzen im Normengefüge lutherischer Kirchen“ ist der Titel von Ergänzungsband 22 der Oberurseler Hefte (39,90 Euro). Diese Neuerscheinung aus der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel wurde von LThH-Professor i.R. Dr. Werner Klän und Prof. Dr. Bernd Oberdorfer (Universität Augsburg) herausgegeben. Geleitworte verfassten SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Landesbischof Dr. h.c. Gerhard Ulrich.

Arbeitstreffen „Gesangbuch“

HannoverMitglieder der Gesangbuchkommission der SELK sowie weitere Verantwortliche aus dem Bereich der Kirchenmusik und Vertreter der Kirchenleitung trafen sich am 10. Dezember im Kirchenbüro der SELK in Hannover zu einem weiteren Arbeitsgespräch zur Vorbereitung der Veröffentlichung des neuen Gesangbuches der SELK. Dabei wurden Sachstände und weitere Klärungen zu Zuständigkeiten sowie zeitliche Abläufe für die noch anstehenden Arbeiten besprochen. Der Veröffentlichung ist für den 1. Advent 2019 geplant.

Theodor Harms: Gottesdienst und Kirchenmusik

Harms-Buch2019 erinnert an die Wiederkehr des 200. Geburtstags von Pastor Theodor Harms aus Hermannsburg und damit an einen der Väter der heutigen SELK. SELK-Pfarrer i.R. Werner Degenhardt hat jetzt in Kooperation mit SELK-Missionsdirektor i.R. Johannes Junker D.D. D.D. als Beiheft 8 der Zeitschrift „Lutherische Beiträge“ seine Arbeit „Theodor Harms. Ein Leben für Gottesdienst und Kirchenmusik“ vorgelegt. Die 99 Seiten umfassende Veröffentlichung ist im Ludwig-Harms-Haus Verlag erschienen und kostet 8 Euro. (ISBN 978-3-937301-90-7)

Jugendfestival ausgewertet

JugendfestivalAm 8. Dezember traf sich das Organisations- und Leitungsteam des Jugendfestivals (JuFe) der SELK zur Auswertung des diesjährigen JuFe, das vom Jugendwerk der SELK in Northeim durchgeführt worden ist. Feedbackbogenauswertung, Erfahrungsaustausch und Zukunftsperspektiven spielten dabei eine große Rolle. Ebenfalls auf der Tagesordnung standen die Teamzusammensetzung, die Aufgabenverteilung und erste Überlegungen zur inhaltlichen Gestaltung des nächsten JuFe, das vom 3. bis zum 6. Oktober 2019 stattfinden soll.

Weihnachtsmarkt der Vereine

WittenbergVom 7. bis zum 9. Dezember fand in Wittenberg der 15. Weihnachtsmarkt der Vereine statt. Mehr als 40 Wittenberger Vereine und Institutionen wirkten auf dem nördlichen Kirchplatz an der Stadtkirche mit. Auch die von der SELK mit getragene „Alte Lateinschule“ öffnete ihre Türen. Ein Café war eingerichtet, die Kapelle lud zur Stille ein; auch Orgelmusik wurde geboten. Der Direktor des Studien- und Begegnungszentrum, Pastor Dr. Wilhelm Weber, war zudem für die Beleuchtung der insgesamt 35 Tannenbäumchen des Marktes verantwortlich.

Bergfest an SELK-Hochschule

OberurselZur Mitte des Sprachsemesters lädt die Studierendenschaft der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK in jedem Jahr zum Bergfest ein. Das diesjährige Fest fand am 7. Dezember statt. Nach einem Gottesdienst feierten Studierende, Professoren und ihre Familien in der Mensa. In humorvollen Beiträgen nahmen über ein Dutzend Beiträger das Hochschulleben liebevoll auf die Schippe. Den von LThH-Partnerverlag Edition Ruprecht ausgelobten Büchergutschein für den besten Beitrag gewann Benjamin Schütze.

Geistliche Bläsermusik auf dem Sperlingshof

SperlingshofAm 1. Advent fand in der Dreieinigkeitskirche der SELK in Remchingen-Sperlingshof eine geistliche Bläsermusik zum Advent statt. Der Posaunenchor der gastgebenden Gemeinde (Leitung: Vanessa Reuter) musizierte ein anspruchsvolles Programm, für das es am Ende der Veranstaltung lang anhaltenden Beifall der Besucherinnen und Besucher gab. Mehrere Mitglieder des Posaunenchores wurden mit Urkunden und Ehrennadeln für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt. Ein Beisammensein bei Kaffee und Kuchen schoss sich an.

Jugendwerk mit neuem Internetauftritt

Jugendwerk-HPDas Jugendwerk der SELK präsentiert sich mit einem neuen Auftritt im Internet und gewährt dabei einen guten Einblick in seine Arbeitsbereiche und Angebote. Erstmalig ist auch der Adventskalender des Jugendwerkes direkt mit eingebunden. Auch die S.T.A.A.K.-Stiftung, die ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit der SELK unterstützt, ist nun direkt auf der Homepage des Jugendwerkes zu finden. Neu entworfen wurde die Homepage von der Arbeitsgruppe „Kommunikation“ der Jugendkammer der SELK.

600 Weihnachtspäckchen überbracht

PäckchenSeit 17 Jahren führt das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS) seine weihnachtliche Päckchenaktion durch: Mitarbeitende des Stiftes und hilfsbereite Menschen über das Stift hinaus beteiligen sich mit Hilfsgüterpäckchen im Wert von 15 bis 20 Euro. Die Gaben werden über lutherische diakonische Werke in Polen und in der Tschechischen Republik an Bedürftige verteilt. Am 4./5. Dezember übergaben NWS-Rektor Stefan Süß (Foto) und sein designierter Nachfolger Markus Müller die Päckchen den Partnerorganisationen.

Weihnachtsmarkt in Berlin-Neukölln

NeuköllnTraditionell am Wochenende des 2. Advents – in diesem Jahr vom 7. bis zum 9. Dezember – findet in Berlin-Neukölln rund um den Richardplatz der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt, der als schönster und stimmungsvollster Berliner Weihnachtsmarkt gilt. Die Neuköllner Paulus-Gemeinde der SELK ist mit einem Stand auf dem Markt vertreten. Ihr Posaunenchor musiziert unter der Leitung von Rainer Köster am Sonntag, 9. Dezember, um 16 Uhr auf der Hauptbühne traditionelle volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder (Archivfoto).

Adventlicher Lichtergottesdienst

PlakatDas neue Kirchenjahr begrüßt die Emmausgemeinde der SELK in Crailsheim am 2. Advent, 9. Dezember, mit einem adventlichen Lichtergottesdienst in der Kapelle der katholisch-apostolischen Gemeinde. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht eine Meditation zu dem Bild „Stammbaum Jesu“ von Sieger Köder. Mit alten und neuen Liedern sowie mehrstimmigen Gesängen aus Taizé werden Gebete und Lesungen umrahmt, stimmungsvoll in Szene gesetzt durch Leinwand-Projektion und Kerzenlicht. Beginn: 17 Uhr.

Adventsandacht mit Bethlehem Voices

Bethlehem VoicesAm 5. Dezember musizierten die Bethlehem Voices, der junge Chor der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover, unter der Leitung von Elmar Stein im Advents-Wochengottesdienst. Zur Aufführung kamen Stücke aus dem Programm des Adventskonzerts, das der Gospelchor bereits am 2. Dezember in Arpke aufgeführt hatte. Die Wochengottesdienste in den Fastenzeiten feiern beide SELK-Gemeinden gemeinsam, am 5. Dezember in der Bethlehemskirche. Pfarrer Andreas Otto (St. Petri-Gemeinde) hielt die Predigt.

Konzerte der Lutherischen Bläsergruppe

PlakatDie im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK beheimatete Lutherische Bläsergruppe gibt unter der Leitung von Gottfried Meyer (Detmold) zu Beginn des neuen Jahres unter dem Titel „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ drei Konzerte als musikalische Rückbetrachtung von Advent bis Epiphanias – Termine und Orte: 6. Januar 2019, 17 Uhr, Evangelisch-reformierte Kirche in Helpup; 12. Januar 2019, 18 Uhr, Kreuzkirche der SELK in Witten; 13. Januar, 17 Uhr, Kreuzkirche der SELK in Stadthagen. Der Eintritt ist frei.

Adventsnachmittag in Unshausen

UnshausenMit über 60 Gästen feierte die SELK-Gemeinde Berge-Unshausen am 1. Advent ihren Adventsnachmittag. Nach dem Gottesdienst in Unshausen mit Pfarrer Jörg Ackermann traf man sich im Dorfgemeinschaftshaus. Ehrungen fanden statt, Glaswaren, Liköre und Marmeladen sowie Bücher und Kalender konnten erworben werden. Der obligatorische gemeindliche Jahressrückblick in Wort und Bild durfte nicht fehlen, ebenso der poetische Abschluss. Eine große Sammelspende für die Gemeinde und die Lutherische Kirchenmission kam zusammen.

„Blechanfall“ gastiert in Allendorf/Ulm

BlechanfallUnter dem Titel “Brassmas around the World“ präsentiert das in der SELK beheimatete Blechbläserensemble „Blechanfall“ am Samstag, 8. Dezember (19 Uhr), in der St. Paulskirche der SELK in Greifenstein-Allendorf weihnachtliche Musik von drei Kontinenten. Die neun Musiker kommen ursprünglich aus den neuen Bundesländern, sind mittlerweile aber weit verstreut in der gesamten Republik. Einmal im Jahr treffen sie sich und erfreuen das Publikum mit festlicher Musik und launiger Moderation. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Predigtort in Malente aufgegeben

Bad MalenteMit dem Hauptgottesdienst am 13. November endeten die regelmäßigen Gottesdienste am Predigtort Bad Malende im Pfarrbezirk Bad Schwartau der SELK. „Die verbleibenden Gemeindeglieder wollen nun die umliegenden SELK-Gemeinden besuchen“, heißt es im aktuellen Gemeindebrief des Pfarrbezirks. Wer dazu aufgrund des Alters oder der gesundheitlichen Situation nicht in der Lage sei, werde auch weiterhin „von Pastor Klaus Bergmann gottesdienstlich betreut.“

Hans-Heinrich Hamborg wird 90

HamborgSELK-Pfarrer i.R. Hans-Heinrich Hamborg wird am 9. Dezember 90 Jahre alt. Der im niedersächsischen Wittingen geborene Theologe war Pfarrer in den Pfarrbezirken Hörpel, Kiel und Steeden. Übergemeindlich arbeitete er leitend im Bereich der Kirchenmusik mit und gehörte auch der Kommission zur Erarbeitung des in der SELK gebräuchlichen Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuches an. Der Jubilar ist verheiratet mit Martina, geborene Lippmann. Das Ehepaar, das im Ruhestand in Hamburg lebt, hat sechs Kinder.

Adventsmusik bei Kerzenschein

AdventsmusikDie Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln bietet wieder die „Adventsmusik bei Kerzenschein“ an, jeweils am Donnerstag; Beginn: 19 Uhr. Am 6. Dezember wird eine Taizé-Andacht gefeiert. Am 13. Dezember folgt der Neuköllner Bläseradvent mit dem Posaunenchor der Paulus-Gemeinde unter Leitung von Rainer Köster. Am 20. Dezember gibt es Advents- und Weihnachtsmusik aus alter Zeit mit Vokalisten und Instrumentalisten der Paulus-Gemeinde. Nach allen Musiken besteht die Einladung zu Glühwein und Gebäck.

Gemeinde- und Pfarrhausweihe in Hannover

HannoverAm 1. Advent wurde das umgebaute Pfarr- und Gemeindehaus der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover im Anschluss an den Gottesdienst durch Gemeindepfarrer Andreas Otto geweiht. Im Zuge der Renovierungsarbeiten war der ausgebaute Dachboden zur Pfarrwohnung hinzugekommen, sodass das Erdgeschoss nunmehr der Gemeinde mit Gästezimmer, Gemeinderäumen und Pfarrbüro zur Verfügung steht. Gemeindeglieder und Gäste nahmen zahlreich das Angebot an, die neuen Räumlichkeiten anschließend zu besichtigen.

Turmfest in Lachendorf

GospelchorDie Christusgemeinde der SELK in Lachendorf (bei Celle) lädt zum Turmfest 2018 ein. Am Samstag vor dem 2. Advent, 8. Dezember, gastiert aus diesem Anlass der Gospelchor “Fifty Fifteen“ in der Christuskirche. Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Im Anschluss gibt es Bratwurst und Glühwein. “Fifty Fifteen“ wurde Anfang 2015 ins Leben gerufen und hat seine Probenheimat in Unterlüß/Südheide, wobei die knapp zwanzig Mitglieder aus dem ganzen Landkreis Celle stammen.

Christoph Barnbrock in Basel

BarnbrockAm 29. November war Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK auf Einladung der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule (STH) in Basel zu Gast. Barnbrock referierte in einer Veranstaltung zur Predigtlehre zum Thema „Die Bedeutung der Unterscheidung von Gesetz und Evangelium für die lutherische Homiletik“. Darüber hinaus führte er anregende Gespräche mit Vertretern der Fakultät der STH.

Klän-Beitrag in 200 Jahre Unionen

Buch200 Jahre lutherisch-reformierte Unionen in Deutschland“ heißt ein Buch, dass jetzt von den Professoren Dr. Jürgen Kampmann und Dr. Christian Peters herausgegeben wurde, In dem Band findet sich auch der Beitrag von SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän (Lübeck): Die Leuenberger Konkordie als Vollendung der Union? Kritische Anfragen aus konfessionell-lutherischer Sicht. Das 512 starke Buch ist als Band 46 der Reihe „Beiträge zur Westfälischen Kirchengeschichte“ erschienen und kostet 24,95 Euro.

41. Louis-Harms-Konferenz in Farven

Harms-KonferenzIn Farven fand am 10. November die 41. Louis-Harms-Konferenz statt, an der die SELK in Vorbereitung und Durchführung wieder maßgeblich beteiligt war. „Kirche im Geist des Erfinders“ war das Thema; die Bedeutung des Heiligen Geistes in der biblischen Botschaft und im eigenen persönlichen Leben stand im Fokus. Neben anderen referierten Pastor Henning Dobers, 1. Vorsitzender der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung, und Pastor Jürgen Schnare, Referent für Weltanschauungsfragen im Haus kirchlicher Dienste in Hannover.

Marko Turunen ordiniert

TurunenAm 30. November wurde Marko Turunen (Foto: 2. von links) in der Dreieinigkeits-Kirche der SELK in Berlin-Steglitz durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | rechts) ordiniert. Turunen wurde zusammen mit seiner ebenfalls abgelichteten Frau Siiri von einer finnischen Missionsgesellschaft zur Missionsarbeit in die Steglitzer Dreieinigkeits-Gemeinde entsandt, die unter der Leitung von Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D. schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet. Links im Bild: Pfarrer Martti Turunen, Vater des Ordinierten.

Entwidmungsgottesdienst in Volkmarshausen

VolkmarshausenIn einem festlichen Gottesdienst wird am Sonntag, 1. Advent (2. Dezember | 11 Uhr), die Christuskirche der SELK in Volkmarshausen entwidmet und damit nach 63 Jahren außer Dienst gestellt. Am 17. April 1955 wurde sie zusammen mit der Bethlehemskirche in Klein-Rüden geweiht. Die Christusgemeinde tritt der Martin-Luther-Gemeinde Göttingen bei. Ein entsprechender Beschluss wurde auf der Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd am 2. November gefasst, nachdem alle anderen erforderlichen Beschlussfassungen zuvor erfolgt waren.

Traditionelles Lebkuchenhausbauen in Berge-Unshausen

BergePünktlich zur beginnenden Vorweihnachtszeit strömten am 29. November 38 Kinder in zwei Gruppen aus dem SELK-Pfarrbezirk Berge-Unshausen / Homberg (Efze) / Melsungen / Schlierbach in den Gemeindesaal der SELK-Gemeinde Unshausen. Pfarrfrau Elisabeth Degen hatte zum Lebkuchenhausbauen eingeladen. Pfarrer Konrad Rönnecke hielt eine kurze kindgerechte Andacht über die Bedeutung des LEB-Kuchens, ehe die Kinder fleißig und mit kreativem Engagement ihre Kunstwerke bauten und anschließend mit nach Hause nahmen.

Bücher für die Gemeinde

Edition RuprechtMit einem Brief lud der SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) Büchertische der SELK ein, für die Adventszeit aus dem Prospekt „Bücher für die Gemeinde“ zu bestellen, und zeigt dabei im Bild, wie der Büchertisch der Görlitzer Heilig-Geist-Gemeinde der SELK mit einem großformatigen Fotoabzug für „Sonntag. Impulse für das Kirchenjahr“ von SELK-Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen wirbt. Denn der Tisch steht vor dem Pelikan-Fenster der Kirche, das SELK-Vikar Diedrich Vorberg für das Umschlagmotiv fotografiert hatte.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)