SELK-Aktuell | Januar 2018

Bezirkssynode Lausitz tagte in Guben

SynodeAm 27. Januar fand die 18. Kirchenbezirkssynode des Kirchenbezirks Lausitz der SELK statt. Insgesamt 12 stimmberechtigte Synodale aus den sechs Pfarrbezirken Cottbus, Dresden, Görlitz, Guben, Klitten und Weigersdorf trafen sich im Naëmi-Wilke-Stift in Guben. Auf dem Programm standen die Arbeit am Stellenplan, die Wahl der Delegierten und Stellvertreter zur diesjährigen Sonder-Kirchensynode der SELK im April in Stadthagen und die Aktualisierung der Ordnungen des Kirchenbezirks.

„Bibel vertonen“

Yvonne Ringsdorf„‘Bibel vertonen‘. Worte durch Klänge ausdrücken“: Unter diesem Titel gestaltet die Komponistin, Sounddesignerin und Musikproduzentin Yvonne Ringsdorf auf dem 16. Lutherischen Jugendkongress der SELK, der vom 23. bis zum 25. Februar zum Thema „Bibel entdecken – Neue Erfahrungen mit dem Buch der Bücher“ auf Burg Ludwigstein stattfinden soll, einen Workshop mit praktischen Tipps, wie es möglich ist, sich musikalisch kreativ auszudrücken und auch andere auf diese Reise mitzunehmen und anzuleiten.

Deutsche und polnische Kinder feiern Fasching

KinderfaschingIn der 4. Kalenderwoche trafen sich die Kinder des Gubiner Kindergartens Nummer 2 mit den Kindern aus dem Kindergarten des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes Guben, um im Lesecafé des Stiftes Fasching zu feiern. Bei Eierlauf, Sackhüpfen, Trockenskifahren und vielen anderen Spielen und Workshops war vor allem Geschicklichkeit gefragt. Die kleinen Prinzessinnen, Polizisten und Fabelwesen hatten dabei viel Spaß und überwanden auch die Sprachbarrieren. Zwischen den Kindergärten besteht eine Kooperationsvereinbarung.

Kanadischer Präses eingeführt

KanadaDer neue Präses der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC), Rev. Timothy Teuscher, wurde am 28. Januar in Winnipeg als leitender Geistlicher der LCC eingeführt. Die LCC steht mit der SELK in Kirchengemeinschaft. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. hatte im Vorfeld in einem schriftlichen Grußwort Segenswünsche für den neuen Präses übermittelt. Im Foto, von links die drei Vorgänger Teuschers im LCC-Präsesamt – Dr. Ralph Mayan (1996–2008), Dr. Robert Bugbee (2008-2018) und Dr. Edwin Lehman (1989–1996) – und Teuscher.

Weiterarbeit in der Kommission für Kirchliche Unterweisung

KKUAndrea Schlichting-Ackermann (Vastorf-Rohstorf) wurde von der Kirchenleitung für weitere sechs Jahre zur Mitarbeit in der Kommission für Kirchliche Unterweisung (KKU) der SELK beauftragt. Die Religionspädagogin, die den Vorsitz der Kommission innehat, hat diese Beauftragung angenommen. Schlichting-Ackermann arbeitet in der dreiköpfigen KKU mit Pfarrer a.D. Marc Struckmann (Soltau: Foto: links) und Pfarrer Helge Dittmer (Kiel | rechts) zusammen.

45. Kirchweihfest in Berlin-Zehlendorf

Stefan SüßAm 28. Januar feierte die Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf das 45. Kirchweihfest. Als Gastprediger wirkte der Rektor des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes Guben, Pfarrer Stefan Süß, mit. Süß hielt im weiteren Verlauf des gut besuchten Festes einen Vortrag zum Thema „Wo Himmel und Erde sich berühren – Diakonie ist Gottes Dienst am Menschen“. Neben grundlegenden Ausführungen zur Diakonie führte der Referent mit Hilfe eines Films vor, wie diakonische Arbeit im Naëmi-Wilke-Stift praktisch geschieht.

Konfirmandenfreizeit in Lüneburg

KonfirmandenfeizeitZum Thema „Die Kirche und die Kirchen“ trafen sich 30 Konfirmandinnen und Konfirmanden des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK vom 25. bis zum 28. Januar in Lüneburg. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Konfessionen erlebten die Freizeitteilnehmenden bei Besuchen von Gemeinden evangelisch-reformierter, römisch-katholischer, evangelisch-lutherischer und der evangelisch-freikirchlicher Kirchen. Die Leitung hatten Mitglieder des JugendMitarbeiterGremiums und drei Pfarrer des Kirchenbezirks.

Abschiebung christlicher Flüchtlinge

SteglitzAm 28. Januar waren in der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz der SELK Journalisten zu Gast, die sich für das Thema „Abschiebung christlicher Flüchtlinge“ interessierten. Gemeindepfarrer Dr. Gottfried Martens berichtet auf der Facebook-Seite der Gemeinde. „Da habe ich nach dem Gottesdienst bei der Verabschiedung einfach mal einige der Betroffenen gebeten, sich zu einem Foto draußen zu versammeln. Die Abgebildeten sind längst nicht alle, die heute bei uns im Gottesdienst waren und bereits ihren Abschiebebescheid erhalten haben.“

Corpus-Christi-Tagung vorbereitet

Corpus ChristiDrei Kirchglieder der SELK – Niklas Brandt, Christoph Schmidt-Dahl und Michael Wenz – waren zu Gast in Prag, um dort als Teil des Planungsteams auf dem Treffen vom 26. bis zum 28. Januar zu helfen, das 10-jährige Jubiläum der im Bekenntnisluthertum beheimateten internationalen Junge-Erwachsenen-Freizeit Corpus Christi vorzubereiten. Die diesjährige Tagung soll vom 23. bis zum 27. Juli unter der Überschrift „Zukunft und Hoffnung“ in Prag stattfinden. (Foto: Sara Andertun)

Die Bibel in Szene setzen

Papenhausen„Die Bibel in Szene setzen. Geschichten der Bibel schauspielerisch lebendig werden lassen“: Darum geht es in einem der Workshops des 16. Lutherischen Jugendkongresses der SELK vom 23. bis zum 25. Februar auf Burg Ludwigstein. Der von der Theatertherapeutin Birte Papenhausen angebotene Workshop zeigt, wie man Szenen interessant und überzeugend spielen kann und dabei noch eine Botschaft vermittelt. Dabei werden Theorieteile praktisch erarbeitet und das Ergebnis einander vorgespielt und besprochen.

Arbeit über Johann Gerhard

Cover„Wahre Frömmigkeit“ und „reine Lehre“ gehörten für Johann Gerhard zusammen, so die These der Dissertation von Prof. Dr. Glenn K. Fluegge. SELK-Prof. Dr. Werner Klän (Lutherische Theologische Hochschule und Universität Pretoria/Südafrika) war sein Doktorvater. Fluegges Untersuchung “Johann Gerhard (1582–1637) and the Conceptualization of Theologia at the Threshold of the ,Age of Orthodoxy‘“ wird im Februar in der Reihe „Oberurseler Hefte. Ergänzungsbände” mit einer deutschsprachigen Zusammenfassung von Klän erscheinen.

Rechtskommission tagte

RechtskommissionAm 27. Januar tagte die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Arbeiten an der Loyalitätsrichtlinie der SELK und Fragen des Besoldungs- und Versorgungsrechtes standen dabei ebenso auf der Tagesordnung wie die Weiterarbeit an dem Themenkomplex „Haftung von Kirchenvorständen“ und neue Erfordernisse im Datenschutzrecht. Foto, von links: Friederike Bock, Dr. Gerd Müller-Volbehr, Detlef Kohrs, Kirchenrat Gerd Henrichs, Clemens Bath und Pfarrer Markus Müller.

SELK-Kirchenzeitung bietet Leserreise an

LeserreiseVom 19. bis zum 24. Juni findet eine Leserreise der SELK-Kirchenzeitung „Lutherische Kirche“ statt. Sie führt an verschiedene Stätten im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien. Die Unterbringung erfolgt im St. Wenzeslaus-Stift in Jauernick bei Görlitz. Anmeldungsschluss für diese Reise ist der 31. März. Info und Anmeldung: Dr. Andrea Grünhagen, Redaktion Lutherische Kirche, Postfach 69 04 07, 30625 Hannover, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geprüft und für gut befunden

AuditAm 25. Januar wurde die staatlich anerkannte Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift in einem Begutachtungsverfahren nach dem Recht der Arbeitsförderung erneut überprüft. Der Auditor empfiehlt die Erteilung des Zertifikates und die Neuausstellung mit einer Gültigkeit von fünf Jahren. Während des Audits, von links: Schulleiterin Yvonne Hiob, Medizinpädagogin Anne Budras, Auditor Tino Wolff, Rektor Stefan Süß und Beatrice Deinert, zuständig für das Qualitätsmanagement.

Schulungen für ehrenamtlich Tätige in der Pflege

BildungszentrumViele Menschen unterstützen Familien ehrenamtlich, unter anderem auch bei der Pflege der Angehörigen. Vom 7. bis zum 9. März erfolgt im Bildungszentrum des der SELK zugeordneten Naëmi-Wilke-Stifts Guben eine Schulung für solche ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer Mit Fachkenntnissen soll ihnen die Arbeit erleichtert werden. Foto: Das Team des Bildungszentrums, von links: Bianca Seiler, Medizinpädagogin im Studium, Yvonne Hiob, Leiterin des Bildungszentrums, sowie Anne Budras, Medizinpädagogin B.A.

Grundstein für Mehrgenerationenhaus

CottbusDas Projekt „Mehrgenerationen-Wohnen“ der Kreuzkirchengemeinde der SELK in Cottbus wurde am 15. Januar mit einem offiziellen Akt gestartet. Im Beisein zahlreicher Gäste wurde der Grundstein für das Mehrgenerationenhaus gelegt (Foto: Gemeindepfarrer Hinrich Müller). Auf dem Gelände der Gemeinde entstehen unter der Überschrift „Wohnen – gemeinsam, statt jeder für sich allein!“ in zwei Gebäudeteilen 20 Wohnungen. Das Haus will vom Ansatz her der Vereinsamung entgegenwirken und nachbarschaftliches Miteinander fördern.

Missionarische Arbeitsbereiche verabredet

MissionsfestEin Missionsfest feierte die St. Matthäus-Gemeinde SELK in Plauen am 21. Januar. Nach dem Festgottesdienst berichtete Gemeindepfarrer Matthias Tepper in Wort und Bild von der Missionsarbeit in Brüssel, in der er bis 2017 tätig gewesen war. Im weiteren Verlauf des Tages stellte die Gemeinde nach entsprechenden Vorarbeiten des Kirchenvorstandes Überlegungen zu missionarische Aktivitäten an und verständigte sich auf verschiedene Projekte, mit denen sie einladend in ihre Umgebung hinein wirken möchte.

Poetry Slam mit biblischen Inhalten

Poetry Slam„Poetry Slam“ ist eine Kunstform, die sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit erfreut. Auf dem 16. Lutherischen Jugendkongress der SELK vom 23. bis zum 25. Februar auf Burg Ludwigstein bietet Marco Michalzik einen Workshop „Bible Slam – ‚Texte verfassen und vortragen‘“ an. Michalzik ist seit einigen Jahren als Poetry Slammer auf Deutschlands Bühnen unterwegs, gibt Workshops für Schulen und Jugendgruppen und leitet die inklusive Schreibwerkstatt Herborn.

Hochschultag in Sottrum und Sittensen

SottrumAm 27./28. Januar sind Prof. Dr. Werner Klän und Studenten der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel in den SELK-Gemeinden in Sottrum und Sittensen zu einem Hochschultag zu Gast. Sie stellen die SELK-Hochschule vor und berichten über das Studium. Es gibt ein Gemeindegespräch in Sottrum (Samstag, 15 Uhr) und einen Vortragsabend in Sittensen (Samstag, 20 Uhr). Am Sonntag hält Klän in den Gottesdiensten beider Gemeinden (Sottrum: 9 Uhr | Sittensen: 11 Uhr) die Predigt, die Studierenden wirken in der Liturgie mit.

Synodalvorbereitungen in Stadthagen

StadthagenDie Kreuzgemeinde Stadthagen hat die Gastgeberschaft für die Sondersynode der SELK (19. bis 21. April) übernommen. Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten haben eine Sondersynode initiiert, um neben der anstehenden Bischofswahl auch die Themen „Neues Gesangbuch“ und „Geschäftsordnung der Kirchensynode“ zu bearbeiten. Am 24. Januar trafen sich Kirchglieder der Kreuzgemeinde im Beisein von Kirchenrat Michael Schätzel unter der Leitung von Pfarrer Joachim Schlichting (am Flipchart) zu engagierten Vorbereitungen.

Missionsleitung tagte

MissionsleitungIn Hannover traf sich am 24. Januar die Missionsleitung der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK. Zu Gast waren Missionar Hugo Gevers und Magdalena Küttner vom Leipziger LKM-Projekt „Die Brücke“. Weitere Themen: der Jahresabschluss 2017, Informationen über Gespräche mit der Kirchenleitung sowie Personalfragen. Foto, von links: Anne Schütze (Rendantin), Wilfried Müller (Finanzbeirat, Vorsitzender), Küttner, Gevers, Hermann Borchers (Missionskollegium, Vorsitzender) und Rainer Mühlinghaus (Missionsleitung).

Erstes Bochumer ACK-Fest

ACKZu ihrem ersten Fest lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Bochum (ACK Bochum) ein: Es findet am 27. Januar statt. Von 15 bis 19 Uhr wird es in der Neuapostolischen Kirche – Gemeinde Mitte ein buntes Programm geben: vom Orgelwettstreit über Anspiele zu Luther und seinen „Sola“ bis hin zu Fragen an die aktuelle ökumenische Entwicklung. In der Zwischenzeit besteht Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen. Die SELK ist in der ACK Bochum vertreten. Vorsitzender der ACK Bochum ist SELK-Pfarrer Bernd Hauschild.

Synode Lausitz in Guben

GubenEine Synode des Kirchenbezirks Lausitz der SELK findet am 27. Januar in den Räumen der Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben statt. Dabei stehen die Wahl der Delegierten für die Sondersynode der SELK im April in Stadthagen ebenso auf dem Programm wir Änderungen an der Kirchenbezirksordnung, an der Geschäftsordnung der Kirchenbezirkssynode und an der Geschäftsordnung des Bezirksbeirates. Auch die Neuordnung des Stellenplans für den Kirchenbezirk Lausitz steht auf der Tagesordnung der Tagesveranstaltung.

Deutsch-Polnischer Neujahrsempfang 2018

NeujahrsempfangDiakonie an der Nahtstelle zwischen Deutschland und Polen: Dieses Motiv bestimmte den Neujahrsempfang des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) am 19. Januar. Pfarrer Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, hielt einen Vortrag. Beatrice Deinert wurde durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. als neues NWS-Vorstandsmitglied gottesdienstlich eingeführt. Foto, von links: Rektor Stefan Süß, Beatrice Deinert, Pfarrer Lilie, Superintendentin Ulrike Menzel und Landrat Harald Altekrüger.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAuch 2018 bietet SELK-Kantorin Nadine Vollmar mit sangesfreudigen Kirchgliedern der Region wieder das „Singen im Gertrudenstift“ (Archivfoto) an. Am 22. Januar „trafen sich 12 Personen, um den Senioren im Gertrudenstift eine Freude zu bereiten“, so Vollmar: „Es ist sehr schön zu sehen, wie die Bewohner sich freuen und beginnen, altbekannte Lieder mitzusingen, mit der Hand den Takt zu klopfen oder wie die Musik ihnen einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubert.“

Wein-Seminar als Auftakt der Spendenaktionen 2018

WeinseminarDie SELK-Gemeinde Berge-Unshausen begann ihre Spendenaktionen 2018 mit einem Weinseminar unter dem Thema „Prämierte Weine & Rebsorten“ am 18. Januar sehr erfolgreich. Ein vollbesetzter Gemeinderaum, eine Kurzandacht von Pfarrer Holger Degen über Wein, viele Verkostungen „Was passt zu Wein?“, ein Kurzfilm über Weinanbau an der Mosel und „Wein-Wissen“, vorgetragen von den Teilnehmern, erfreuten alle Gäste an einem harmonischen Abend. Freuen durfte sich die gastgebende Gemeinde über eine große Sammelspende.

Kirchenvorstandsklausur in Hannover

HannoverDie diesjährige Kirchenvorstandsklausur der St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde führte am 20. Januar nach Hannover. Im Kirchenbüro der SELK wurde gemeinsam mit Kirchenrat Michael Schätzel die Frage nach dem Umgang mit Menschen am Rande der Gemeinden bedacht. Eine Führung durch die Räume des Kirchenbüros schloss sich an, ehe die Gäste in einem nahegelegenen Restaurant einkehrten und anschließend die Heimfahrt antraten. Das Foto zeigt die vier teilnehmenden Kirchenvorsteherinnen mit ihrem Gemeindepfarrer Andreas Otto.

Verabschiedung und Einführung

HannoverAm 19. Januar ist der leitende Notfallseelsorger der Landeskirche Hannovers im Sprengel Hannover, Pastor Reinhard Feders (vorne rechts), im Rahmen eines Gottesdienstes in der evangelischen Petrikirche in Hannover-Kleefeld in den Ruhestand verabschiedet worden; zudem wurde sein Nachfolger, Pastor Matthias Stalmann (Mitte), durch Superintendent Thomas Höflich (hinten rechts), in sein Amt eingeführt. Dabei assistierte unter anderem SELK-Pfarrer Gottfried Heyn (vorne links), der im Notfallseelsorgeteam in der Stadt Hannover mitarbeitet.

Evangelistischer Aufbruch in Plauen

ButtonIm Dezember 2017 starteten Pfarrer Matthias Tepper (44) und die St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Plauen einen evangelistischen Aufbruch: 5.000 Buttons mit der Aufschrift „Du bist geliebt“ sollen in Plauen verteilt werden, um mit den mehrheitlich nicht zu einer christlichen Denomination gehörenden Menschen ins Gespräch über den christlichen Glauben zu kommen. Dazu wurde auch eine eigene Website entwickelt. Über 2.000 Buttons wurden bisher schon verteilt.

Festliche Bläsermusik in Hermannsburg

PlakatUnter dem Titel „Capriccio“ lädt das Norddeutsche BlechbläserCollegium ein zu einem Konzert mit festlicher Bläsermusik am Sonntag, 28. Januar, in der Großen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg. Beginn: 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es erklingen Werke von Giovanni Gabrieli, Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach, Benjamin Britten und anderen. Zu den Mitgliedern des Ensembles gehört aus dem Bereich der SELK Prof. Stefan Mey (Hannover); von ihm werden im Konzertprogramm auch Kompositionen zu hören sein.

Allgemeiner Pfarrkonvent: Protokolle

ProtokolleDie Ausfertigung der diversen Tischvorlagen des 13. Allgemeinen Konventes der SELK und die Endredaktion der Protokolle sowie der Berichte aus den Arbeitsgruppen sind abgeschlossen. Der Versand der Unterlagen hat am 19. Januar im Kirchenbüro der SELK in Hannover begonnen. Der 13. Allgemeine Pfarrkonvent hatte mit rund 140 Konventualen und Gästen vom 6. bis zum 10. November 2017 im Christlichen Gästezentrum Westerwald in Rehe stattgefunden.

Raiffeisen-Seminar

RathjenDen 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen nehmen das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg und die Initiative für evangelische Verantwortung in der Wirtschaft e.V. zum Anlass, sich in dem Seminar „Vom Brotverein zur genossenschaftlichen Selbsthilfe“ am 16./17. Februar in Hermannsburg mit Raiffeisen und seinem Wirken zu befassen. Für den Einführungsvortrag konnte der Raiffeisenkenner Albert Rathjen aus Bremervörde, Kirchglied der SELK in Farven, gewonnen werden. Foto: (© Bremervörder Zeitung)

Meditativer Ausklang vor Beginn der Arbeitswoche

TaizeEinmal im Monat – vom Herbst an bis Ostern – lädt die Kleine Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg zu einer Taizé-Andacht ein. Am Sonntag, 21. Januar, wird um 19 Uhr eine etwa 40-minütige Andacht in der Tradition von Taizé bei Kerzenschein mit Blick auf das Kreuz am Altar gefeiert. Dazu sind Gäste, Pilger und Touristen, Interessierte und Gemeindeglieder aus der näheren Umgebung herzlich in die Kleine Kreuzkirche in Hermannsburg eingeladen. Die Kirche ist beheizt.

Perspektiven für die Musikbibliothek

MusikbibliothekAm 17. Januar trafen sich im Büro der Musikbibliothek der SELK in Hamburg Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen | Foto: links), Ulrike Hauschild (Hamburg | Mitte), die Betreuerin der Musikbibliothek, Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide | rechts) und Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover). Dabei ging es um konzeptionell-perspektivische Überlegungen und Planungen zur besseren Öffentlichkeitsarbeit und Nutzung des Angebotes der Bibliothek, die auch auf dem Markt er Möglichkeiten des 9. Lutherische Kirchentag vertreten sein wird.

Christoph Barnbrock zu Gast auf Einkehrkonvent

BarnbrockIm Rahmen ihres Einkehrkonventes des Pfarrkonventes Niedersachsen-Ost der SELK vom 16. bis zum 18. Januar im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar (Kreis Celle) hatten die Konventualen am 17. Januar Prof. Dr. Christoph Barnbrock zu Gast. Der Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel gestaltete mit den anwesenden Pfarrern einen Seminartag zum Thema „Gesetz und Evangelium predigen“.

Gottesdienst für Kids und Krabbler

VerdenZu einem „Gottesdienst für Kids und Krabbler“ lädt die Zionsgemeinde Verden der SELK alle Null- bis Siebenjährigen, ihre Angehörigen und Freunde zu Samstag, 20. Januar, um 15.30 Uhr in die Zionskirche ein. Es geht um den guten Hirten (Psalm 23). Auf Bodenkissen mit Musik und Aktion wird das Thema kindgerecht behandelt – zum Anfassen und Mitmachen, Singen, Spielen, Beten und Basteln. Nach etwa 30 Minuten geht es ins Gemeindezentrum zum gemütlichen Miteinander bei Kaffee, Kakao, Obst und Keksen; dazu darf gerne beigetragen werden.

ProTeens-Schulung in Wuppertal

ProTeensDie jährliche Schulung von jüngeren Mitarbeitenden in der Jugendarbeit im Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen der SELK fand vom 12. bis zum 14. Januar in Wuppertal statt. Intensiv wurden in zwei Kursen – für Neueinsteiger und für Fortgeschrittene – Inhalte kirchlicher Jugendarbeit bearbeitet. Geleitet wurde das Seminar von fünf Mitgliedern des JugendMitarbeiterGremiums des Kirchenbezirkes Rheinland-Westfalen sowie von Bezirksjugendpastor Hinrich Schorling (Witten) und Jugendkoordinator Mike Luthardt (Homberg/Efze).

Anmeldeunterlagen für den Kirchentag

FlyerAm 15. Januar sind die Anmeldeunterlagen für den 9. Lutherischen Kirchentag (25. bis 27. Mai in Erfurt) an die Ansprechpartner in den Gemeinden verschickt worden. Bis zum 28. Februar läuft die Frühbucher-Anmeldefrist. Zu den Anmeldeunterlagen gehört ein Flyer, der Informationen zum Ablauf und zu Referierenden sowie generelle Informationen enthält. Die Anmeldunterlagen sind auch auf der Homepage des Kirchentages („Anmeldeunterlagen“) abrufbar. Ein komplettes Programmheft wird mit den Teilnehmerunterlagen verschickt.

Gitarrenworkshop in Mannheim

Roman KariusDer Kirchenmusikalische Arbeitskreis Süd der SELK veranstaltet vom 2. bis zum 4. Februar in den Räumen der St. Michaelsgemeinde der SELK in Mannheim einen Gitarrenworkshop für alle interessierten Gitarrenspielerinnen und Gitarrenspieler aus den Gemeinden im Bereich Süddeutschland. Dabei geht es um die Begleitung von Liedern aus Band 3 des SELK-Jugendliederwerkes „Komm und sing. Come on and sing“. Der Workshop findet unter Mitwirkung von Roman Karius statt. Info und Anmeldung: hier.

Polnisch-Sprachkurse für über 100 Mitarbeitende

GubenÜber 120 Mitarbeitende des Gubener Naëmi-Wilke-Stifts nehmen innerhalb des Hauses an einem Sprachkurs teil, um Polnisch für medizinische Fachkräfte zu lernen. Patientinnen und Patienten aus Polen sollen nicht nur medizinisch gut versorgt werden, sondern sich auch sprachlich gut aufgehoben fühlen. Diese Initiative ist ein Teil des Projektes „Gesundheit ohne Grenzen“, bei dem es um eine grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Region Guben/Gubin mit dem Einzugsgebiet von rund 48.000 Einwohnerinnen und Einwohnern geht.

Bischof besucht Studierendenkonvent

StudierendeAm 12./13. Januar traf sich in Oberursel der Konvent der SELK-Theologiestudierenden mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. Voigt diskutierte mit den Studierenden unter anderem über Dauer und Ausrichtung der ersten und zweiten Ausbildungsphase zum Pfarrer oder zur Pastoralreferentin in der SELK. Zudem referierte er über die Kontakte zu Schwesterkirchen und über die Gesprächsergebnisse zwischen der Union Evangelischer Kirchen und der SELK aus Anlass der 200. Wiederkehr der Kirchwerdung beider Kirchen im Jahr 2017.

Jugendgremien: Gemeinsames Wochenende

JuMigVom 12. bis zum 14. Januar trafen sich Mitglieder der Jugend-Mitarbeiter-Gremien der Kirchenbezirke Niedersachsen-Ost und -West der SELK zu einem Wochenende in Travemünde. In getrennten Sitzungseinheiten wurden Planungen vorgenommen und die strukturellen Herausforderungen besprochen, die das Ausscheiden der Jugendpastoren Carsten Voß (West) und Axel Wittenberg (Ost) mit sich bringen. Gemeinsame Andachten und Aktionen gehörten zum Programm wie die Teilnahme am Gottesdienst der Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau.

Geschäftsordnung der Kirchensynode

HannoverDie 13. Kirchensynode der SELK (Hermannsburg 2015) hat diverse Änderungen hinsichtlich der kirchlichen Strukturen und in diesem Zusammenhang auch zur Kirchensynode beschlossen. Zur Bearbeitung der Geschäftsordnung der Kirchensynode wurde eine Synodalkommission eingesetzt, die am 13. Januar im Kirchenbüro in Hannover eine weitere Sitzung durchführte. Im Bild, von links: Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen), Christof Lehmann (Bennewitz), Rosemarie Lösel (Homberg/Efze) und Superintendent Manfred Holst (Marburg).

Bischof Voigt zu Kirche und Politik

NeuköllnAm 5. Januar referierte der leitende Geistliche der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), in der Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln zum Thema „Wie politisch darf unsere Kirche sein?“ Anhand des Johannesevangeliums arbeitete der SELK-Bischof heraus, dass Christen nicht „von der Welt“, aber „in die Welt gesandt“ seien. So sei das Evangelium von der Liebe Gottes in Jesus Christus ein Gegenüber zur Politik, während der soziale Auftrag der Kirche sehr direkt politisch sein könne.

Silvesterfreizeit mit Herzerneuerung

SilvesterfreizeitIn der Veranstalterschaft des Jugendpfarramtes des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK fand vom 29. Dezember bis zum 2. Januar in der Jugendbildungsstätte Saerbeck eine Junge-Leute-Freizeit statt. Dabei stand die ökumenische Jahreslosung 2017 – „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ (Hesekiel, 36, 26) – thematisch im Mittelpunkt. 45 junge Menschen seien zur „Herzerneuerung“ nach Saerbeck gereist, berichtet ein Teilnehmer. Ergänzend wurde ein buntes Rahmenprogramm angeboten.

Orthodoxes Weihnachtsfest lutherisch begangen

WolfsburgImmer am ersten Sonntag eines Monats werden vom russischsprechenden Teil der St. Michaelsgemeinde der SELK in Wolfsburg Gottesdienste auf Russisch gefeiert. Am 7. Januar feierte die Gottesdienstgemeinde das Heilige Christfest. Die traditionelle Prägung von einigen der rund 80 Besucherinnen und Besucher trägt dazu bei, dass sie am siebenten Tag im Januar Christi Geburt feiern. Als Liturg fungierte Ortspfarrer Sergius Schönfeld, die Predigt hielt SELK-Pastor im Ehrenamt Andrej Wittich (Hamburg), der auch die Abendmahlsfeier leitete.

Gesangbuchkommission tagte

VerdenZu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr kam die Gesangbuchkommission der SELK am 9./10. Januar in Verden (Aller) zusammen. Sie arbeitet an einem neuen Gesangbuch für die SELK. Im Rahmen der umfassenden Tagesordnung wurden auch lange Listen zu Rate gezogen und bearbeitet. Schwerpunkte der zweitägigen Sitzung bildeten Absprachen und Entscheidungen zum Abdruck von Bibelstellenverweisen sowie die vom 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK (2017) gewünschte Durchsicht und Bearbeitung und Ergänzung des Gebetsteils.

140 Jahre Naëmi-Wilke-Stift

Naëmi-Wilke-StiftDas in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift in Guben besteht 2018 seit 140 Jahren. Das Jubiläumsjahr wird am 19. Januar auf dem Neujahrsempfang der Stiftung eröffnet. Gefeiert wird es beim 140. Jahresfest der Stiftung vom 29. Juni bis zum 1. Juli. Am 8. Januar machte der Stiftsvorstand seinen schon traditionellen Neujahrsrundgang durch die Abteilungen des Stiftes und die Tochtergesellschaften. Daran nahm neben Rektor Pastor Stefan Süß und Verwaltungsdirektor Gottfried Hain auch das neue Vorstandsmitglied Beatrice Deinert teil.

Zwischen dir und mir

Buch„Zwischen dir und mir“: Unter diesem Titel steht die Ökumenische Bibelwoche 2018, die ausgewählte Texte des Hoheliedes in den Blick nimmt. Grundlage ist der 2016 erschienene revidierte Text der römisch-katholischen Einheitsübersetzung der Bibel. Die Kirchengemeinden in Rodenberg nehmen in guter ökumenischer Tradition an der Bibelwoche teil. Am 10. Januar wurde die Reihe der Bibelabende durch Vakanzpfarrer Gottfried Heyn in den Räumen der St.-Johannes-Gemeinde der SELK mit gut 30 Teilnehmenden eröffnet.

Gottesdienst für verfolgte Christen

Verfolgte ChristenBereits im vierten Jahr in Folge finden am kommenden Sonntag, 14. Januar, im Pfarrbezirk Brunsbrock/Stellenfelde der SELK Gebetsgottesdienste für verfolgte Christen statt. Videos und Material der Organisation „Open Doors“ dienen diesmal der Veranschaulichung der Situation der Christen im Jemen und Eritrea. Daran schließen sich jeweils Gebete an. Für den Kindergottesdienst gibt es kindgerechtes Material. Der Gottesdienst in Stellenfelde beginnt um 9.30 Uhr, der in Brunsbrock um 11 Uhr. Foto: Open Doors.

Lichtergottesdienst zu Epiphanias

PforzheimWie in jedem Jahr feierten die Gemeinden Ispringen und Pforzheim der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden sowie die Gemeinde Sperlingshof der SELK zum Epiphanias-Fest einen gemeinsamen Lichtergottesdienst mit Abendmahl, diesmal in Pforzheim. Ein Singchor (Leitung: Martin Gengenbach, Ispringen) und ein Bläserchor (Leitung: Ingrid Stängle, Keltern) aus Kirchgliedern der beteiligten Gemeinden wirkten mir. Pfarrer Andreas Schwarz (Pforzheim) amtierte als Liturg, die Predigt hielt Pfarrer Dr. João Carlos Schmidt (Karlsruhe).

Ein guter Monat für „1.000 mal 1.000“

1000-Logo„Der Dezember war ein guter Monat für unsere Aktion ‚1.000 mal 1.000‘“, sagt Michael Schätzel, Geschäftsführender Kirchenrat der SELK: „35.739,70 Euro konnten für die Aktion verbucht werden, sodass der Gesamtstand jetzt bei 394.499,38 Euro liegt.“ „1.000 mal 1.000 Euro für die AKK“ ist eine Aktion, bei der es der Grundidee nach darum geht, 1.000 Spenden von je 1.000 Euro zur Bildung einer „freien Reserve“ bei der Allgemeinen Kirchenkasse (AKK) der SELK einzuwerben.

Kirchenleitung tagte in Hannover

KirchenleitungZu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr traf sich die Kirchenleitung der SELK am 8. und 9. Januar im Kirchenbüro in Hannover. In der obligatorischen Lektüre von Bekenntnistexten wurden dabei Abschnitte zum Thema „Das Amt der Kirche“ gelesen und erörtert. Informationen und Überlegungen zur Besetzung vakanter Pfarrstellen gehörten ebenso zur Tagesordnung wie diverse Personalfragen und – wie auf jeder Sitzung üblich – das Rundgespräch über Krankheitsfälle in der Pfarrerschaft mit anschließender Fürbitte.

Vorbereitung der Sondersynode

Brammen - Scheu - BischofDie Vorbereitung der Sondersynode der SELK zur Bischofswahl sowie zu den Themen „Gesangbuch“ und „Geschäftsordnung der Kirchensynode“ im April in Stadthagen gehörte ebenso zum Programm der Kirchenleitungssitzung am 8./9. Januar in Hannover wie Vorüberlegungen zum Studientag der Kirchenleitung mit der Fakultät und dem Kuratorium der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK am 14. Juni in Oberursel. Im Foto, von links: Kirchenrätin Christa Brammen, Kirchenrat Ferdinand Scheu, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D.

Strukturelle Veränderungen als Thema

Kelter - CzwiklaGesprächsgänge über Prozesse und Erfordernisse struktureller Veränderungen in der SELK bildeten einen Schwerpunkt auf der Sitzung der Kirchenleitung der SELK am 8./9. Januar in Hannover. Die den Gemeinden empfohlene jährliche Kollekte für die Weltbibelhilfe war ebenso Beratungsgegenstand wie eine Änderung der Satzung der Stiftung zur Sicherung der Versorgung kirchlicher Mitarbeiter der SELK und die Vorbereitung von Anträgen an die 14. Kirchensynode (2019). Im Foto, von links: Pröpste Gert Kelter und Klaus-Peter Czwikla.

Bausteinsammlung 2017: Abschlussgottesdienst

BausteinsammlungDie Bausteinsammlung der SELK, bei der papierne Bausteine zugunsten jährlich wechselnder Bauprojekte verkauft werden, war 2017 der Gemeinde Magdeburg für Sanierungsmaßnahmen gewidmet. Dieses Aktionsjahr wird mit dem Abschlussgottesdienst am 28. Januar beendet. Beginn: 14.30 Uhr. Die Predigt hält Propst Gert Kelter (Görlitz). Wegen der anhaltenden Unbenutzbarkeit des eigenen Kirch- und Gemeindezentrums der Magdeburger SELK-Gemeinde findet der Gottesdienst in der „Winterkirche“ der benachbarten Kirche St. Gertrauden statt.

Union/SELK: Ökumenischer Gesprächsabend in Potsdam

Werner KlänDer SELK-Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg und der Kirchenkreis Potsdam der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz laden zu einem Gesprächsabend „Union und Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche – Lutherisches Bekenntnis und Herausforderungen der Kirchen heute“ am 7. Februar in der Nagelkreuzkapelle in Potsdam (19 Uhr) ein. Es referieren SELK-Prof. Dr. Werner Klän (Foto) und Pfarrer i.R. Dr. Wilhelm Hüffmeier, ehemaliger Leiter der Kirchenkanzlei der Union Evangelischer Kirchen.

Auch 2018: Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAuch im neuen Jahr soll das „Singen im Gertrudenstift“ (Archivbild) stattfinden: SELK-Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) lädt dazu Sangesfreudige aus der Region ein, um für die Bewohnerinnen und Bewohner des Alten- und Pflegeheimes der im Bereich der SELK beheimateten diakonischen Einrichtung in Baunatal-Großenritte „einfache Choräle und Volkslieder“ zu singen. Das nächste Treffen soll am Montag, 22. Januar, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16 Uhr stattfinden.

Kirchenleitung tagt in Hannover

KirchenbüroZu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr trifft sich die Kirchenleitung der SELK am 8. und 9. Januar im Kirchenbüro in Hannover. Neben Personalfragen und Anliegen aus verschiedenen Werken und Einrichtungen der SELK stehen Rechts- und Strukturthemen und Vorgänge zwischenkirchlicher Beziehungen auf der Tagesordnung des elfköpfigen Gremiums. Die Kirchenleitung wird sich auch der Vorbereitung der Sondersynode, die im April in Stadthagen stattfinden soll, widmen.

Christoph Barnbrock in Predigtzeitschriften

BarnbrockZum Sonntag Judika hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel in der aktuellen Nummer von „Zuversicht und Stärke“ eine Predigtmeditation beigesteuert – unter der Überschrift „Dem Tod ins Auge blicken – und ihn überleben“. Auch in der Februar-Ausgabe der „Pastoralblätter“ ist Barnbrock vertreten, dort mit einer Auslegung des Monatsspruchs aus dem biblischen Römerbrief (Kapitel 8, Vers 18).

Stefan Süß zu Gast in Zehlendorf

Stefan SüßZu ihrem diesjährigen Kirchweihfest am 28. Januar hat die Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf Pastor Stefan Süß, Rektor des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, eingeladen. Süß wird im Gottesdienst (10 Uhr) nach vorheriger Beichtandacht (9.30 Uhr) die Predigt halten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen hält er dann einen Vortrag (13 Uhr) zum Thema „Wo sich Himmel und Erde berühren – Diakonie ist Dienst am Menschen“ und zeigt mittels eines Filmes, wie Diakonie im Naëmi-Wilke-Stift verwirklicht wird.

Chorleitungskurs in Gistenbeck

Antje NeyAm 20. Januar (14 bis 18 Uhr) startet in den Räumen der St. Pauli-Gemeinde der SELK in Gistenbeck ein Chorleitungskurs, der in 6 Einheiten bis März laufen wird. Das Angebot des Musikalischen Arbeitskreises Nord der SELK richtet sich sowohl an Personen, die sich auf die Leitung eines Chores vorbereiten möchten, als auch an solche, die bereits erste Erfahrungen im Umgang mit kirchenmusikalischen Gruppen gesammelt haben und ihre Fähigkeiten ausbauen möchten. Leitung/Info/Anmeldung: Kantorin Antje Ney, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ausstellung zur Weihnachtsgeschichte

Weihnachtsausstellung„Wir wandern zur Krippe …“: Unter diesem Motto hat Christine Otto in der Kreuzkirche der SELK in Cottbus verschiedene Szenen rund um die Weihnachtsgeschichte zusammengestellt. Handgearbeitete biblische Erzählfiguren, detailgetreu gestaltete Gebäude, Requisiten und Hintergrundbilder ermöglichen großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern einen ganz neuen Zugang zu den Ereignissen damals in Bethlehem. Fotos der Ausstellung finden sich unter: www.selk-cottbus.de

Kindergottesdienstseminar in Hamburg

Gudrun von HeringAm Samstag, 10. Februar, findet unter der Leitung von Gudrun von Hering (Kronshagen) in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr in den Räumen der Dreieinigkeitsgemeinde in Hamburg das diesjährige Kindergottesdienstseminar des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK statt. Eingeladen sind Interessierte, die in der Kindergottesdienstarbeit der Gemeinden aktiv sind oder dies werden möchten. Zum Thema „Brücken“ wartet auf die Teilnehmenden ein bunter Strauß an Anregungen und Ideen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)