Aktuell 2015-01

 
Gesangbuchkommission tagte
Januar 2015

GesangbuchkommissionVom 26. bis zum 29. Januar kam die Gesangbuchkommission der SELK in Bleckmar zur Klausurtagung zusammen. Dabei nahm erstmals Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) teil. Die Weiterarbeit am Entwurf eines neuen Gesangbuches bezog sich vor allem auf den musikalischen Bereich (Melodien, mehrstimmige Sätze, Tonhöhen etc.). Daneben wurden Aufgaben verfolgt, die der Allgemeine Pfarrkonvent der Kommission zugewiesen hat. Die Möglichkeiten der Beschlussfassung auf der 13. Kirchensynode in Hermannsburg wurden erörtert.

Prälat Dutzmann als Referent in Radevormwald
Januar 2015

Martin DutzmannPrälat Dr. Martin Dutzmann war am 23. Januar zu Gast in der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald. Der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, der seit Oktober 2013 dieses Amt innehat, war für seinen Vortrag „Suchet der Stadt Bestes – Die Rolle der Kirche in Staat und Gesellschaft“  in der Reihe „Kirche im Gespräch“ extra aus Berlin angereist und trat in dem voll besetzten Gemeindesaal auf.

Plattdeutsch in Hohenwestedt
Januar 2015

Helmut KoopsingravenAm 8. Februar feiert die Dreieinigkeitsgemeinde Hohenwestedt der SELK ihren Gottesdienst erstmals in ihrer Geschichte mit den Lesungen und der Predigt in plattdeutscher Sprache. Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) wird den Gottesdienst leiten. Er setzt sich für die Verkündigung in plattdeutscher Sprache ein und hat in diesem Zusammenhang jüngst in der Zeit vom 12. bis zum 16 Januar auch Andachten im Programm des Norddeutschen Rundfunks veröffentlicht, deren Manuskripte bei ihm abrufbar sind: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Faltblatt zum Umgang mit Geld
Januar 2015

Titelseite„Angesichts der derzeitigen Situation hinsichtlich Griechenland und Euro bekommt unser Faltblatt „‘Geld oder Leben!‘? ...“ von Petra Schmid wieder neue Aktualität“, so Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann von der der SELK nahe stehenden Medienmission „Lutherische Stunde“. „Wie sogar der Bundesfinanzminister uns in Bezug auf dieses Faltblatt brieflich übermitteln ließ, führen „insbesondere die nachdenklichen Ausführungen zum Geld … noch einmal in Erinnerung, dass Geld und Finanzmärkte nur eine dienende Funktion haben.“

Danke-Essen für Ehrenamtliche
Januar 2015

SchirmeAlle zwei Jahre lädt die Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald im Rahmen eines Neujahrsempfangs die Ehrenamtlichen zu einem Mittagessen ein, um sich für das Engagement zu bedanken. Am 25. Januar kamen insgesamt 90 Gäste, davon 15 Ehrenamtliche des örtlichen Ökumenischen Mittagstisches. Als Dankeschön gab es – in Anlehnung an ein biblisches Psalmmotiv – einen Schirm in den SELK-Farben und mit dem Logo der Gemeinde und der Aufschrift „Gut beschirmt!“ Nach dem Mittagessen folgte eine Foto-Show mit Bildern aus dem Gemeindeleben.

Detlev Rost wird 70
Januar 2015

Detlev RostAm 1. Februar wird SELK-Pfarrer i.R. Detlev Rost (Berlin) 70 Jahre alt. Rost war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Radevormwald und Hohenwestedt tätig, ehe er das Ispringer Pfarramt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden übernahm. Anschließend war er Pfarrer der SELK in Berlin-Steglitz und wirkte danach mit Dienstauftrag zunächst im Pfarrbezirk Greifswald, dann im Pfarrbezirk Marburg. Rost ist verheiratet mit Juliane, geborene Rudolph. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Musik-Projekt in Widdershausen/Obersuhl
Januar 2015

WiddershausenAm 24./25. Januar veranstalteten die Gemeinden im Pfarrbezirk Widdershausen/Obersuhl der SELK ihr drittes Chorprojekt unter dem Namen “Come and Sing“. In Obersuhl kamen knapp 40 Sängerinnen und Sänger aus den Gemeinden und ihrem Umfeld zusammen. Thomas Wagler (Bosserode), hauptberuflich für den Evangelischen Sängerbund e.V. tätig, erarbeitete mit den Teilnehmenden Stücke christlicher Popularmusik und ein Werk aus der klassischen Kirchenmusik. Den Höhepunkt bildete der Gottesdienst in der überfüllten Obersuhler Kirche.

Ostinato-Wochenende in Steinbach-Hallenberg
Januar 2015

Ostinato39 Mitglieder des Vokalensembles im Sprengel Ost der SELK – „Ostinato“ – kamen vom 23. bis zum 25. Januar unter Leitung von Benjamin Rehle zusammen, um am neuen Programm zu arbeiten. Seit 16 Jahren findet das erste Probenwochenende im Jahr in Steinbach-Hallenberg statt. Neben der intensiven, aber fröhlichen Erarbeitung der Chorstücke locken die winterliche Landschaft und das gute Essen. Der Gottesdienst am Sonntag wurde vom Chor reich gestaltet. Die Probenwochenenden dienen der Vorbereitung einer Konzertwoche im Sommer.

Konfirmandenrüstzeit in Celle
Januar 2015

CelleVom 22. bis zum 25. Januar nahmen 33 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem SELK-Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd (Ostteil) an der obligatorischen Rüstzeit in Celle teil. Das Thema hieß „Mission und Diakonie“. Auch 2015 gewährte die landeskirchliche Bonifatiusgemeinde in Celle-Klein Hehlen großzügig die Nutzung ihrer Kirche und ihres Gemeindezentrums. Zum Programm gehörte ein Besuch der „Lobetalarbeit“ in Celle ebenso wie der Abschlussgottesdienst in der Concordia Gemeinde | Evang.-Luth. Freikirche in Celle (Foto).

Königlicher Besuch bei den Familienpaten
Januar 2015

Guben PatenstammtischBeim ersten Patenstammtisch 2015 des Gubener Netzwerkes „Gesunde Kinder“ in den Räumen des Naëmi-Wilke-Stiftes, das zum diakonischen Werk der SELK gehört und maßgeblich am Netzwerk beteiligt ist, war die Gubener Apfelkönigin Franziska Reich zu Gast. Sie zeigte sich interessiert an dem Projekt. Mittlerweile gibt es im Netzwerk „Gesunde Kinder“ in Guben 31 ausgebildete ehrenamtliche Familienpatinnen und -paten, die Familien begleiten können und ihre Unterstützung anbieten, etwa bei Antragstellungen und Behördengängen.

Klinik Hohe Mark: Seminare
Januar 2015

SchillhahnAn der Klinik Hohe Mark – Psychiatrie | Psychotherapie | Psychosomatik – in Oberursel beginnt am 26. Januar eine innerbetriebliche Fortbildung in Form der „Diakonieseminare 2015“. Bis zum 12. November werden insgesamt sieben anderthalbstündige Seminare angeboten zu Themenfeldern wie Vergebung, Angst und Dankbarkeit. Das letzte Seminar gestaltet SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn, ehrenamtlicher Seelsorger an der Klinik Hohe Mark, zu: „Seelsorge in der ‚Praxis‘ Gottes. Wie die Sakramente helfen zu helfen“.

Kirchenleitung tagte
Januar 2015

KirchenleitungIm Kirchenbüro in Hannover kam am 23./24. Januar die Kirchenleitung der SELK zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Die Besetzung von vakanten Pfarrstellen und von Plätzen in kirchlichen Kommissionen sowie die Vorbereitung der 13. Kirchensynode standen ebenso auf der Tagesordnung wie das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ im Jahr 2017 und verschiedene Rechtsfragen. Auch die Arbeit am Stellenplan und Überlegungen zu Formen der Würdigung Haupt- und Ehrenamtlicher gehörten neben anderen Themen zum Programm.

Arbeitstreffen in Oberursel
Januar 2015

OberurselAm 22. Januar kam das Kuratorium der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK in den Räumen der Hochschule zusammen. Dabei kam es zu einem Treffen des von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), D.D., geleiteten Aufsichtsgremiums mit der Fakultät. Zu dieser Sitzung kamen am Ende noch zwei Vertreter aus dem Vorstand des Freundeskreises der LThH dazu, um gemeinsam mit dem Kuratorium und der Fakultät über Perspektiven und Fundraisingprojekte an der LThH zu beraten.

Bausteinsammlung 2015 wird eröffnet
Januar 2015

SchwenningdorfDie Bausteinsammlung 2015 der SELK ist der Johannesgemeinde Schwenningdorf zugesprochen worden. Im Eröffnungsgottesdienst am 1. Februar (10 Uhr) wird Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., die Predigt halten. Die Bausteinaktion soll der Gemeinde helfen, die dringend erforderliche Sanierung ihres Kirchturms und Renovierungsarbeiten am Gemeindehaus zu finanzieren. Bausteine aus Papier im Wert von 1, 2, 5, 10 und 20 Euro können in jeder Gemeinde der SELK erworben werden. Auch eine Spende über die Internetpräsenz ist möglich.

ProTeens in Wuppertal
Januar 2015

Wuppertal Pro-TeensZum achten Mal seit 2005 fand vom 16. bis zum 18. Januar eine – diesmal mit 16 Jugendlichen sehr gut besuchte – ProTeens-Schulung im Sprengel West der SELK statt. ProTeens geht auf eine Initiative des niedersächsischen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ zurück und fördert gezielt Jugendliche, die zum Teil erst im vorherigen Jahr konfirmiert worden sind und die dazu persönlich eingeladen werden. In diesem Jahr fand die Schulung mit verschiedenen Kursangeboten in den Räumen der Wuppertaler St. Petri-Gemeinde statt.

SELK-Bischof im MLB-Jahrbuch
Januar 2015

MLB-Jahrbuch 2015Das Jahrbuch 2015 des Martin-Luther-Bundes „Lutherische Kirche in der Welt“ (Folge 62) ist erschienen, herausgegeben von Hans-Martin Weiss. Es enthält neben zahlreichen anderen Beiträgen auch einen Aufsatz von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), D.D., zum Thema „Was versteht die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche unter Bindung an das lutherische Bekenntnis?“. Das Jahrbuch hat 308 Seiten, ist kartoniert und kostet 10 Euro (ISBN: 978-3-87513-185-7).

Kirchenleitung tagt in Hannover
Januar 2015

KirchenbüroZu ihrer ersten Sitzung im laufenden Jahr kommt die Kirchenleitung der SELK am 23. und 24. Januar im Kirchenbüro in Hannover-Kleefeld zusammen. Neben Personalia und Rechtsthemen wird die Vorbereitung der 13. Kirchensynode, die im Juni in Hermannsburg stattfinden soll, einen Schwerpunkt bilden. Auch Stellenplan- und Finanzfragen sowie Themen aus dem Bereich der zwischenkirchlichen Beziehungen stehen auf der Tagesordnung des elfköpfigen Gremiums.

Abschluss der Bausteinsammlung 2014
Januar 2015

Bausteinsammlung 2014Am 25. Januar wird in Potsdam die Bausteinsammlung 2014 der SELK abgeschlossen. Die Aktion, bei der papierne Bausteine zugunsten von Bauprojekten verkauft werden, war für 2014 der Christusgemeinde Potsdam für Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen zugesprochen worden. Im Gottesdienst am Sonntag (10 Uhr) hält Propst Gert Kelter die Predigt. Als bisherige Bausteinbeauftragte wird Gudrun Dammann die Sammlung beschließen. Auch die neuen Beauftragten, Hans-Hermann und Susan Buhr, werden zugegen sein.

ILC-Exekutivkomitee tagte
Januar 2015

LondonAm 15. /16. Januar tagte das Exekutivkomitee des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) in Coolham, West Sussex, südlich von London. Dabei wurde vor allem die 25. Weltkonferenz des ILC vorbereitet, die im September in Buenos Aires stattfinden soll. Foto, von links: Präses Gijsbertus van Hattem (Belgien), Präses Egon Kopereck (Brasilien), Erzbischof Christian Ekong (Nigeria), Rev. Dr. Albert Collver (USA.), Chairman Jon Ehlers (Großbritannien), SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., und Präses Antonio Rayes (Philippinen).

Horst Neumann zu Gast in Plauen
Januar 2015

Horst NeumannAm 17./18. Januar war Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) zu Gast in der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Plauen. Am 17. Januar gestaltete er ein Seminar zum Beginn der biblischen Apostelgeschichte und ging intensiv auf die Ausdrucksweisen des christlichen Glaubens, das beständige Bleiben in Lehre, Gemeinschaft, Brotbrechen und Gebet, ein. Am Sonntag predigte Neumann in den Gottesdiensten in Greiz und Plauen. Zudem berichtete er aus der Medienmission „Lutherischen Stunde“ (Sottrum), deren Vorstand er angehört.

LWB/ILC-Treffen in Genf
Januar 2015

Hans-Jörg VoigtAm 14. Januar fand in Genf die jährliche Begegnung zwischen den Leitungsebenen des Lutherischen Weltbundes (LWB) und des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) statt. Beide Seiten berichteten über die jeweiligen Veranstaltungen und Ereignisse des vergangenen Jahres. Es wurde erörtert, auf welche Weise die jeweiligen Organisationen Studiendokumente miteinander teilen können. Regionale Konfliktfelder wurden in einer vertrauensvollen Atmosphäre beraten. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., nahm als ILC-Vorsitzender teil.

LWB-/ILC-Begegnung im Bild
Januar 2015

GenfAm 14. Januar trafen sich in Genf Vertreter des Lutherischen Weltbundes (LWB) und des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), von links: Erzbischof Christian Ekong, (Nigeria | ILC), Präses Gijsbertus van Hattem (Belgien | ILC), Rev. Dr. Elieshi Ayo Mungure (Tansania | LWB), Rev. Dr. Albert Collver (USA | ILC), Pfarrer Dr. Martin Junge (Schweiz | LWB-Generalsekretär), Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., Deutschland | ILC-Vorsitzender), Pfarrer Dr. Carlos Bock (Brasilien | LWB), Pfarrerin Dr. Kaisamari Hintika (Finnland | LWB).

Neujahrsempfang in Guben
Januar 2015

NeujahrsempfangZahlreiche Gäste kamen zum Neujahrempfang des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben am 16. Januar. Die Präsidentin von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, hielt den Festvortrag. Der neue Dokumentarfilm des Stiftes wurde gezeigt. Grußworte wurden gesprochen, unter anderem für die Kirchenleitung der SELK und für das Kuratorium des Stiftes von Kirchenrat Gerd Henrichs.

SELK-Bischof veröffentlicht Hirtenwort
Januar 2015

Hans-Jörg VoigtZur gegenwärtigen Debatte um Fremdenfeindlichkeit und zum Verhältnis von Christentum und Islam in Europa hat der leitende Geistliche der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), D.D., am 19. Januar ein Hirtenwort veröffentlicht. Darin nimmt er zu Fragen der Religions- und der Pressefreiheit Stellung, äußert sich zu christlichen Begegnungen mit Muslimen und ruft dazu auf, Flüchtlinge weiterhin in Deutschland willkommen zu heißen. Der Text ist allen Pfarrämtern der SELK zugegangen und im Internet hier abrufbar.

Vortrag von Prälat Dr. Dutzmann in Radevormwald
Januar 2015

Martin DutzmannIn ihrer Reihe „Kirche im Gespräch“ lädt die Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald zum 23. Januar zu einem Vortrag in ihr Gemeindehaus ein. Prälat Dr. Martin Dutzmann (Berlin) wird zum Thema „Suchet der Stadt Bestes. Die Rolle der Kirche in Staat und Gesellschaft“ sprechen. Dutzmann ist der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Der Vortrag mit Aussprache beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Gottesdienst zur Gebetswoche
Januar 2015

SpeyerMit einem ökumenischen Gottesdienst wurde am 18. Januar in Speyer die Gebetswoche für die Einheit der Christen eröffnet. Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema „Gib mir zu trinken“ (Johannes 4,7). Dass Wasser auch für die Verbundenheit aller Christen durch die Taufe steht, wurde durch eine Tauferinnerung deutlich. Dazu waren alle Mitfeiernden eingeladen, sich einzeln von den Liturgen mit Wasser bekreuzigen zu lassen. Die SELK war durch Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau | Foto: vorne links) vertreten. Foto: Klaus Landry

Abendmusik in Duisburg
Januar 2015

Duisburg OrgelMit ihrer Geistlichen Abendmusik am 25. Januar (17 Uhr) eröffnet die Auferstehungsgemeinde der SELK in Duisburg eine Reihe von vier Konzerten im Jahr 2015 unter dem Motto „Orgel plus ...!“ Anlass ist das Jubiläum „40 Jahre Böttner-Orgel“, die 1975 geweiht wurde. Gemeinsam mit der Orgel gestalten viele unterschiedlich Musizierende im Verlauf des Jahres diese Konzerte. Zum Auftakt erklingt abwechslungsreiche Chor- und Orgelmusik aus mehreren Jahrhunderten unter dem Leitgedanken „Wisst ihr noch, wie es geschehen“.

Rechtskommission tagte
Januar 2015

RechtskommissionIn verminderter Runde tagte die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK am 17. Januar im Kirchenbüro in Hannover. Neben verschiedenen Einzelanfragen, unter anderem zum Spendenrecht, wurden die bisher vorliegenden Anträge an die 13. Kirchensynode, die vom 8. bis zum 14. Juni in Hermannsburg stattfinden soll, auf ihrer Zulässigkeit hin geprüft. Dabei ging es um Fragen der kirchlichen Strukturen und des Berufungsrechtes sowie um Ordnungsänderungen in der Pfarrerdienst- und in der Mustergemeindeordnung.

SELK-Freizeit auf Mallorca
Januar 2015

Lienhard Krüger„2. Auflage – des Erfolges wegen: SELK-Freizeit auf Mallorca“: So ist ein Angebot überschrieben, das über die Pfarrämter allen Gemeinden der SELK zugegangen ist und sich an Interessierte (Mindestalter: 18 Jahre) richtet, die sich gemeinsam als Spaziergänger, Wanderer oder Radler bewegen und mit einem christlichen Thema („Da ward aus Abend und Morgen der nächste Tag – Gott gibt Zeit – und Ewigkeit“) befassen möchten. Die Freizeit findet vom 5. bis zum 12. Oktober 2015 in Cala Ratjada statt. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Lutherische Stunde: Islam-Faltblatt
Januar 2015

Islam FaltblattDie der SELK nahe stehende Medienmission „Lutherische Stunde“ bietet auf Spendenbasis das Faltblatt „Islam kontra christliche Botschaft …“ an, das ihr früherer Direktor und heutiges Vorstandsmitglied Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) verfasst hat. Darin werden die historische Entstehung des Islam und des Koran skizziert, die 5 Säulen und der politische Charakter des Islam (Teilung der Welt in 2 Sphären: „Haus des Friedens“ und „Haus des Krieges“) beschrieben und der Unterschied zum christlichen Glauben herausgestellt.

Annemarie Mahlke gestorben
Januar 2015

Annemarie MahlkeIm Alter von 102 Jahren ist am 15. Januar die Pfarrwitwe Annemarie Mahlke, geborene Nagel, verstorben. Sie war die Frau des verstorbenen Pfarrers Erwin Mahlke (1912-2000), der von 1948 bis 1978 Pfarrer im Pfarrbezirk Widdershausen der SELK war. Als Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord nahm er zudem gesamtkirchliche Leitungsverantwortung wahr. Dem Ehepaar wurden sieben Kinder geschenkt. Annemarie Mahlke lebte zuletzt in einem Seniorenhaus in Rabenau.

Singen im Gertrudenstift
Januar 2015

GertrudenstiftDas „Singen im Gertrudenstift“ feiert seinen 1. Geburtstag! Im Vorjahr hatte Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein) begonnen, einmal im Monat mit Kirchgliedern aus Gemeinden in Nordhessen das in der SELK beheimatete Altenpflegeheim Gertrudenstift in Großenritte zu besuchen. Für die Bewohner des Stifts und mit ihnen werden dann in allen vier Wohnbereichen Choräle und beliebte Volkslieder gesungen. Die nächsten Termine: 19. Januar, 23. Februar, 23. März, 20. April, 18. Mai und 8. Juni, jeweils von 14.30 Uhr bis 16 Uhr.

Gottesdienst für verfolgte Christen
Januar 2015

BrunsbrockAm 18. Januar werden in den Gemeinden der SELK in Brunsbrock (9.30 Uhr | Foto) und Stellenfelde (11 Uhr) Gottesdienste für verfolgte Christen stattfinden. „Nach Angaben von ‚Open Doors‘ werden weltweit rund 100 Millionen Christen verfolgt. Das ist traurig. Aber Grund genug, uns die Situation der Christen in den Ländern Ägypten, Nordkorea und dem Iran genauer anzuschauen und gezielt für diese Menschen zu beten", so Pfarrer Andreas Otto, der die Gottesdienste leiten und die Predigt halten wird. Die Kollekte ist für „Open Doors“ bestimmt.

Bonhoeffer-Tage in Tarmstedt
Januar 2015

BonhoeffertageBONHOEFFER tage 2015. Ein Projekt für die Samtgemeinde Tarmstedt von ‚Schule und Kirche‘ in Kooperation mit dem Kultur-Forum“: So ist eine Initiative überschrieben, die an den evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer erinnert, der vor 70 Jahren – am 9. April 1945 – im Konzentrationslager Flossenbürg ermordet wurde. In der Zeit von Februar bis April wird es in der Samtgemeinde Tarmstedt neun Veranstaltungen zu Bonhoeffers Leben und Werk geben. Auch die Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK ist an dem Projekt beteiligt.

Bläserschulung und „Bläserschulung reloaded“
Januar 2015

Centrum ObernkirchenVom 29. März bis zum 2. April findet die traditionelle Bläserschulung des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK statt. Veranstaltungsort ist das Jugend-, Bildungs- und Freizeit-Centrum in Obernkirchen. Erstmals gibt es auch die „Bläserschulung reloaded“ – ein Angebot, das sich an Chorleiter, ehemalige Bläserinnen und Bläser und weitere Interessierte richtet, die „in bisschen in Erinnerung schweifen und alte und neue Hits musikalisch erarbeiten“ wollen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wittenberg: Willkommensvideo
Januar 2015

Voigt in WittenbergAm 3. Mai soll die Hausweihe der sanierten und renovierten „Alten Lateinschule“ in Wittenberg stattfinden. In einem Gemeinschaftsprojekt der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS) und ihrer deutschen Schwesterkirche, der SELK, entsteht dort ein internationales Studien- und Begegnungszentrums. In einem am 12. Januar veröffentlichten Video stellt SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), D.D., das Projekt vor und lädt zum Besuch des Zentrums ein.

Ferienhaus mit neuer Verwalterin
Januar 2015

Timmdorf WohnzimmerDas Ferienhaus der SELK in Bad Malente-Timmdorf (Schleswig-Holstein), das Einzelpersonen, Familien oder auch kleine Gruppen buchen können, hat eine neue Verwalterin. Mit dem 1. Januar hat Maren Arndt (Groß Meinsdorf), Kirchglied der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau, die Aufgaben der Verwaltung übernommen. Anfragen und Buchungen sind möglich über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neujahrsempfang des Naëmi-Wilke-Stiftes
Januar 2015

Cornelia Füllkrug-WeitzelDer Neujahrsempfang des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben findet am 16. Januar statt. Beginn: 11 Uhr. Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel (Berlin), Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung, wird als Referentin zu Gast sein und aus Diakonie und Entwicklungszusammenarbeit berichten. Der neue Dokumentarfilm über das Stift wird gezeigt. Zudem wird der 2010 begründete „Friedrich-Wilke-Preis“, den die Stiftung zusammen mit der SELK herausgibt, für das Jahr 2015 ausgelobt.

LCMS-Delegation in Steglitz
Januar 2015

SteglitzEine offizielle Delegation mit führenden Vertretern der US-amerikanischen Lutherischen Kirche–Missouri Synode, mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht, besuchte am 11. Januar den Gottesdienst des Zehlendorf-Steglitzer Missionsprojektes der SELK in der Dreieinigkeitskirche in Berlin-Steglitz. Der Gottesdienst, der von dem persischen Gemeindechor mitgestaltet wurde und an dem rund 300 Personen teilnahmen, wurde von Pfarrer Dr. Gottfried Martens geleitet.

Allianzgebetswoche 2015
Januar 2015

Steinbach-HallenbergAuch im thüringischen Haseltal wurde am 11. Januar die Allianzgebetswoche 2015 („Jesus lehrt beten. Das Vaterunser“) mit einem Gottesdienst evangelischer Gemeinden in der Zionskirche der SELK in Steinbach-Hallenberg eröffnet. Unter Mitwirkung von Vertretern anderer Gemeinden leitete Pfarrer Konrad Rönnecke (4. von links) von der Zionsgemeinde den Gottesdienst, in dem SELK-Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover | 5. von links) in seiner Predigt die „Vater“-Anrede sowie die Möglichkeiten und Verheißungen des Betens thematisierte.

Bachs Weihnachtsoratorium (Teil II)
Januar 2015

BochumDas Collegium vocale der SELK führte am 3. Januar in der Kreuzkirche der SELK in Bochum und am 4. Januar in der evangelischen Dorfkirche in Neukirchen-Vluyn Teil II von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium auf. Das Cölner Barockorchester, spezialisiert auf historische Aufführungspraxis, und als Solostimmen Theresa Nelles (Sopran), Alexandra Thomas (Alt), Wolfgang Klose (Tenor, Evangelist) und Joachim Höchbauer (Bass) sorgten gemeinsam mit der im Sprengel West beheimateten Kantorei für gelungene Konzerte.

Weihnachtshistorie von Schütz
Januar 2015

HannoverAm 3. Januar in der Stadtkirche Bückeburg und am 4. Januar in der Pauluskirche in Hannover konzertierte die Capella Nova, der Chor des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK, unter Leitung von Carsten Krüger (Verden). Im Mittelpunkt standen die Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz und das Magnificat von Claudio Monteverdi. Neben dem Chor wirkten bei den beiden gelungenen Auftritten das Barock Ensemble Bremen sowie als Solstimmen Marie Luise Werneburg (Sopran) und Mirko Ludwig (Tenor) mit.

Heinz Nitschke wird 70
Januar 2015

Heinz NitschkeSELK-Pfarrer i.R. Heinz Nitschke wird am 17. Januar 70 Jahre alt. Nitschke ist aus der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche hervorgegangen und war zunächst als Pfarrvikar in Halle/Saale tätig, wo er 1974 ordiniert wurde. Als Pfarrer wirkte er in den Pfarrbezirken Angermünde, Steinbach-Hallenberg und Stelle (bei Winsen/Luhe). 2010 trat er in den Ruhestand und zog in das nordhessische Homberg/Efze. Der Jubilar ist verheiratet mit Barbara, geborene Fietzek. Das Ehepaar hat sechs Kinder.

Sternsinger in Steinbach-Hallenberg
Januar 2015

SternsingerIm Rahmen des Kindervormittags der Zionsgemeinde Steinbach-Hallenberg der SELK wurden am 10. Januar die biblisch überlieferten Geschenke der Weisen aus dem Morgenland bedacht, mit denen sie Christus angebetet haben. Im Anschluss gingen die Sternsinger – mit im Bild: Pfarrer Konrad Rönnecke – zu Häusern des Ortes, sangen für die Bewohner und brachten den Segen des dreieinigen Gottes. Selbst die größeren Kinder waren mit Eifer dabei und über die Freude der Menschen, die ihnen auf der Straße begegneten, erstaunt.

Behrens-Buch in der Presse
Januar 2015

BehrensDie Taunus-Zeitung berichtete am 8. Januar über „Theologische Reflexionsgeschichte des Alten Testaments“ von Prof. Dr. Achim Behrens (Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel): „Für den Theologen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche steht die ,historische Sinnbestimmung‘ an erster Stelle, und daher hat er auch alle von ihm verwendeten Texte selbst aus dem Hebräischen übersetzt. Er sieht es als Herausforderung an, wegweisende Texte zu erschließen und zu erklären, was sie in der heutigen Zeit bedeuten.“

Strickgruppe im Wilke-Stift setzt Arbeit fort
Januar 2015

StricksachenDie Strickgruppe „Kiddy´s Strick“ des Gubener Netzwerkes „Gesunde Kinder“ traf sich am 5. Januar zu ihrem ersten Treffen im neuen Jahr. Viele schöne Stricksachen nahm die Koordinatorin des Netzwerkes, Kathrin Lieske, am Abend entgegen – und freut sich auf ein weiteres schönes Jahr mit ihren vielen fleißigen Strickfrauen. Der nächste Termin ist am 20. Januar ab 15 Uhr im Andachtssaal des Naëmi-Wilke-Stift, das zu den diakonischen Einrichtungen der SELK gehört und maßgeblich am Netzwerk beteiligt ist.

Klaus Bergmann wechselt nach Bad Schwartau
Januar 2015

Klaus BergmannPfarrer Klaus Bergmann (47) hat eine Berufung der Martin-Luther-Gemeinde in Bad Schwartau angenommen und wird im Frühsommer 2016 dorthin wechseln. Der gebürtige Korbacher war 1996 als Pfarrvikar an die St. Michaelsgemeinde in Wolfsburg entsandt worden und ist seit 1997 deren eingeführter Pfarrer. 2008 hat er zusätzlich das Pfarramt der Philippusgemeinde Gifhorn übernommen. Bergmann fungiert auch als Beauftragter der SELK für Rundfunkarbeit.

Besuch bei MHD
Januar 2015

MHDIm Rahmen der ersten Redaktionssitzung im neuen Jahr besuchte die Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ (LuKi) die Missionshausdruckerei MHD Druck und Service GmbH in Hermannsburg. Dort wird die LuKi seit vielen Jahren in bewährter Weise und Qualität hergestellt. Im Bild von rechts: Bischof Hans-Jörg Voigt, D.D., Erwin Prehn, Geschäftsführer von MHD, Pfarrer Benjamin Anwand, Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Pfarrer Jochen Roth und Pfarrer Gottfried Heyn.

Margarete Werner verstorben
Januar 2015

Margarete WernerIm Alter von 95 Jahren ist am 5. Januar Margarete Werner (Hartenstein) verstorben. Die Pfarrerstochter und Kirchgemeindehelferin war die Ehefrau des 1992 verstorbenen Pfarrers Martin Werner, der aus der Württembergischen Landeskirche hervorgegangen ist und 1973 in die SELK wechselte. Er war als Gemeindepfarrer in den Pfarrbezirken Limburg und Höchst/Usenborn tätig, ehe er 1981 vorzeitig in den Ruhestand trat. Margarete Werner gehörte zuletzt der Evangelisch-Lutherischen Freikirche an.

Geistliche Abendmusik in Borghorst
Januar 2015

Borghorst ChorDie St. Johannes-Gemeinde der SELK in Borghorst lädt zum 18. Januar (17 Uhr) zu ihrer traditionellen „Geistlichen Abendmusik zu Epiphanias“ in ihre Kirche ein. Im Mittelpunkt steht Johann Sebastian Bachs Kantate „Liebster Jesu, mein Verlangen“ mit den Solostimmen Heiner Vornhusen (Oboe), Renate Hauschild (Sopran) und Fritz Pommerien (Bass) sowie einem Instrumentalensemble. Außerdem wirken Dr. Martin Poppe (Gitarre), Anne Lagrange (Querflöte) sowie der Kirchenchor (Archivfoto) und der Posaunenchor mit.

SELK-Diakoniedirektor i.R. Armin Zielke verstorben
Januar 2015

Armin ZielkeIm Alter von 75 Jahren ist am 6. Januar SELK-Diakoniedirektor i.R. und Pfarrer i.R. Armin Zielke (Fuldabrück) verstorben. Aus der Evangelisch-Lutherischen Bekenntniskirche hervorgegangen, die zu den Vorgängerkirchen der SELK gehört, war er als Pfarrer in den Pfarrbezirken Hannover und Oldenburg tätig, ehe er 1984 Geschäftsführender Kirchenrat der SELK in Hannover wurde. Von 1993 bis zu seiner Emeritierung wirkte er als Diakoniedirektor der SELK und als Seelsorger am Gertrudenstift in Großenritte. Zielke hinterlässt seine Ehefrau Karin und zwei Töchter.

„Glaube, der in die Küche passt!“
Januar 2015

Plakat FastenfreizeitDer Diakonisch-Missionarische Frauendienst der SELK lädt ein zu einer besonderen Fastenfreizeit, die vom 2. bis zum 8. März im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar stattfinden soll. Bei der Rohkost-Fastenwoche soll es um das Thema „Glaube, der in die Küche passt!“ gehen. „Wir werden Zeit haben für Gespräche, Wanderungen, Kutschfahrt, Besichtigungen, kreatives Gestalten und manches mehr“, heißt es in der Ausschreibung. Kosten: 300 Euro (Einzelzimmer) / 280 Euro (Doppelzimmer). Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzter Bauabschnitt kommt zum Ende
Januar 2015

HermannsburgMit dem Rückbau zwei alter Gebäude kommt nun der letzte Bauabschnitt zum Ende, mit dem die Große Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg in den letzten vier Jahren ihre Gemeinderäume und Außenanlage grundlegend saniert hat. Mit viel ehrenamtlichem Engagement konnte die Gemeinde die Bauarbeiten am Gemeindesaal und am „Lutherhaus“ mit vielen Räumen für die Gemeindearbeit durchführen sowie den Parkplatz und Grünflächen neu gestalten. Nun ist sie gut gerüstet für die Kirchensynode im Juni.

Weihnachtsblasen in Uelzen
Januar 2015

Uelzen StadthalleDas traditionelle Weihnachtsblasen für Blechbläserinnen und Blechbläser aus den Posaunenchören der Gemeinden im Sprengel Nord der SELK findet am Samstag, 10. Januar, in der Stadthalle in Uelzen statt. Beginn ist 10 Uhr. Im Rahmen der Tagesveranstaltung wird auch das Programm des diesjährigen Posaunenfestes des Sprengels Nord vorgestellt, das am 28. Juni in der Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen (bei Walsrode) stattfinden soll.

„Was ist, wenn eine Gemeinde vakant ist?“
Januar 2015

HeftDieser Frage geht die Januarausgabe des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ in zwei Hauptartikeln nach. Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), D.D., thematisiert, warum es für eine Gemeinde wichtig ist, einen Pfarrer zu haben. Pfarrer Benjamin Anwand (Widdershausen) schreibt über Ängste vor und Chancen während einer Vakanzzeit. Gastautor Erik Braunreuther (Dresden) äußert Gedanken, wie Christen mit der derzeitigen Terrorbedrohung umgehen sollten. Auch enthalten: ein Interview über die SELK-Bausteinsammlung.

Klän-Beitrag in „Confessio Augustana“ (CA)
Januar 2015

Aufsatz„Confessio Augustana. Das lutherische Magazin für Religion, Gesellschaft und Kultur“ wird herausgegeben von der Neuendettelsauer Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der lutherischen Kirche – in Verbindung mit elf Personen, darunter SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne (Berlin), D.D. Im Kuratorium wirkt SELK-Pfarrer Dr. Gottfried Martens (Berlin) mit. In CA finden sich auch Beiträge von SELK-Autoren, so im aktuellen Heft „Authentisches Luthertum in ‚Versöhnter Verschiedenheit‘?“ von Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel).

Radtouren in christlicher Gemeinschaft
Januar 2015

FahhradAuch 2015 gibt es in der SELK Angebote für Radtouren mit christlichen Themen. Die 12. SELK-Senioren-Männer-Radtour wird vom 30. August bis zum 6. September mit einer Gesamtstrecke von rund 330 Kilometern durch das bayrische Frankenland führen. Die Tour wird vom 6. bis zum 13. September für Paare und Singles wiederholt. In beiden Fällen ist die Teilnehmerzahl auf 16 begrenzt. Bei mehr als 16 Anmeldungen entscheidet das Los. Info und Anmeldung (bis zum 31. Januar 2015): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (Foto: Gila Hanssen / pixelio.de)

Bausteinsammlung: Abschluss und Start
Januar 2015

LogoAm 25. Januar findet der Abschlussgottesdienst der Bausteinsammlung 2014 der SELK in Potsdam statt. Das Bausteinjahr 2015 wird dann am 1. Februar in Schwenningdorf eröffnet. Der dortigen Johannesgemeinde wurde der Erlös der Sammlung 2015 für verschiedene Sanierungs- und Renovierungsarbeiten zugesprochen. Bei dieser gesamtkirchlichen Spendenaktion werden in den Gemeinden jährlich zugunsten ausgewählter Bauprojekte papierne Bausteine verkauft, die als Spendennachweis bei der Steuererklärung eingereicht werden können.

Interview zu Barnbrock-Buch
Januar 2015

Barnbrock„Die Tageszeitungen am Wohnort eines Autors informieren wir gerne, manchmal greifen die sogar ein Fachbuch auf“, so Dr. Reinhilde Ruprecht vom SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht, „wie die ,Frankfurter Neue Presse‘ am 27. Dezember in einem Artikel über Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel und sein unlängst erschienenes Buch ‚Unterscheidungskunst‘.“ Der Band beinhaltet die Übersetzung eines Buches von Prof. John. T. Pless, M.Div., und zwei Beiträge Barnbrocks.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)