Aktuell 2015-12

 
Gottes Segen zum neuen Jahr!
Dezember 2015

Jahreslosung 2016Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ – Mit der ökumenischen Jahreslosung 2016 aus dem biblischen Jesajabuch (Kapitel 66, Vers 13) grüßt das Team von www.selk.de die Besucherinnen und Besucher dieser Seiten zum Jahreswechsel und wünscht für das neue Jahr alles Gute unter dem Geleit, Schutz und Segen des menschenfreundlich-seelsorglichen Gottes. (Darstellung: Acryl von Ulrike Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de)

Regionalgottesdienst löste verlängerte Festfreude aus
Dezember 2015

BleckmarIn der St.-Johannis-Kirche der SELK in Bleckmar wurde am 27. Dezember ein Regionalgottesdienst mit Christen aus Soltau, Hörpel, Sottorf, Bergen, Hermannsburg und Umgebung gefeiert. Handglocken, Flöten, Geige, Gitarre, Klavier, Orgel und Posaunenchor, mittelalterliche Melodien, Gesang, Lesungen aus der Bibel und ein Weihnachtsrätsel gehörten im Gottesdienst dazu. „Solche Gottesdienste könnte es ruhig öfter geben“, meinte eine Besucherin. Diese Anregung werde gerne aufgenommen, versicherte ihr Ortspfarrer Markus Nietzke.

„Heimatlos – in der Fremde!"
Dezember 2015

HeimatlosDie der SELK nahe stehende Medienmission „Lutherische Stunde“ erfährt eine enorme Nachfrage nach dem Faltblatt „Heimatlos – in der Fremde“ (in 2. Auflage 6000 Stück nachgedruckt). Besonders beeindruckend ist, wie die Veröffentlichungen im gesamten deutschsprachigen Raum wahrgenommen werden. Die Faltblätter liegen inzwischen sogar im Dom zu Erfurt aus, von wo nach den ersten 100 Stück Nachschub von weiteren 200 Stück erbeten wurde. In der Schweiz wird „Heimatlos – in der Fremde“ in einer Schule verteilt.

Ökumenisches Neujahrsblasen
Dezember 2015

TurmblasenDie Pauluskirche ist der Treffpunkt für das „Neujahrsblasen nach dem Mitternachtsgeläut“ in Hannover: Vor dem landeskirchlichen Kirchgebäude trifft sich in der Silvesternacht ein ad hoc zusammenkommender ökumenischer Posaunenchor, um unter der Leitung von Henning Herzog, evangelischer Landesposaunenwart für den Bezirk Hannover, zu musizieren. Auch Bläser der Bethlehemsgemeinde der SELK, unter ihnen Chorleiter Wolfgang Fleischer, sind beteiligt.

Gemeinde Wilmersdorf beendet Bauprojekt
Dezember 2015

WilmersdorfZu Weihnachten konnte die Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ in Berlin-Wilmersdorf nach halbjähriger Bauphase die Renovierung ihres Kirchturmes abschließen. Nachdem ihr bereits 2012 die Bausteinsammlung der SELK zuerkannt worden war, konnte das Projekt erst 2015 realisiert werden. Dabei wurden auch Maßnahmen aus dem Jahr 1958 revidiert, als der große und offene Portalbogen durchbrochen, eine Zwischendecke eingezogen und das Portal halb zugemauert worden war. Am 12. Juni soll der Turm neu eingeweiht werden.

Karl Endter 90-jährig verstorben
Dezember 2015

Karl EndterIn Heidelberg ist am 18. Dezember Karl Endter (90) verstorben. Endter gehörte von 1968 bis 1972 als Kirchenrat dem Oberkirchenkollegium der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche in Westdeutschland an. Mit dem Zusammenschluss seiner Kirche und anderer Vorgängerkirchen zur SELK 1972 endete seine kirchenleitende Tätigkeit. In seiner Gemeinde war Endter in verschiedenen Positionen langjährig ehrenamtlich tätig. Er war verheiratet mit Christa, geb. Lehmann († 2015), dem Ehepaar wurden zwei Kinder geschenkt.

27. Darmstädter Krippenbummel
Dezember 2015

DarmstadtDer 27. Darmstädter Krippenbummel, den die örtliche Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) organisiert, findet am 3. Januar statt. Viele Darmstädter Kirchen und Kapellen öffnen dann in der Zeit von 14 Uhr bis 17 Uhr ihre Türen für die „Krippen-Bummler“. Im Stadtteil Kranichstein kann man in vier Kirchen Weihnachtskrippen in Augenschein nehmen: im Ökumenischen Gemeindezentrum in der Philippus- und der St. Jakobuskirche, in der Kleinen Kirche am See der SELK (Foto) und in der Kapelle des Jagdschlosses Kranichstein.

Bausteinsammlung 2016 für Essen
Dezember 2015

FlyerDie Bausteinsammlung 2016 der SELK für die Gemeinde Essen wird am 14. Februar mit einem Gottesdienst um 15 Uhr unter Beteiligung von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) eröffnet. Die Gemeinde Essen führt dringend erforderliche Sanierungs- und Renovierungsarbeiten am und im Kirchgebäude durch. Durch Umstrukturierung des Gemeindesaals werden neue barrierefreie Toiletten, eine neue Küche und durch ein Fensterelement im Flachdach Tageslichteinfall und Lüftung ermöglicht.

Islam als Herausforderung
Dezember 2015

Horst Neumann„Mein Thema ‚Der Islam als Herausforderung an christliche Gemeinden‘ erfährt sehr große Aufmerksamkeit und zunehmend bitten mich Gemeinden, dazu in Gemeindeveranstaltungen zu sprechen“, berichtetet SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), Vorstandsvorsitzender der der SELK nahe stehenden Medienmission „Lutherische Stunde“. Soweit es sein Zeitplan erlaube, sei er bereit, weitere Einladungen aus Gemeinden anzunehmen. Neumanns Faltblatt „Islam … im Abendland?“ ist inzwischen in 3. Auflage nachgedruckt.

Gottes Segen zum Christfest!
Dezember 2015

Weihnachten 2015Gott aber sei Dank für seine unaussprechliche Gabe.“ – Dieses Bibelwort aus dem 2. Korintherbrief (Kapitel 9, Vers 15) ist an der Krippe in der Kirche der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg zu lesen. In Dankbarkeit für die unaussprechliche Gottesgabe des Christuskindes – „… o Jesu, du mein Leben“ (Paul Gerhardt) – grüßt das Team von www.selk.de die Besucherinnen und Besucher dieser Seiten und wünscht ein erfüllendes, friedvolles Christfest und eine gesegnete weihnachtliche Zeit.

Bausteinsammlung: Abschlussgottesdienst
Dezember 2015

Schwenningdorf KirchturmDer Abschlussgottesdienst der SELK-Bausteinsammlung 2015 für die Johannesgemeinde Schwenningdorf findet am 31. Januar (10 Uhr) in Schwenningdorf mit Propst Johannes Rehr statt. In Schwenningdorf wurden das Kirchturmdach neu verschiefert, die Turmuhr restauriert, das Kreuz auf dem Kirchturm und Teile des Putzes erneuert. Weitere Arbeiten am und im Gemeindehaus stehen aus. Eine Präsentation auf den Internetseiten der Bausteinsammlung gibt einen Überblick über die Gemeindegeschichte und informiert über die Baumaßnahmen.

Allgemeine Kirchenmusiktage 2016 abgesagt
Dezember 2015

Edmund Hohls„Mit großem Bedauern hat das Amt für Kirchenmusik festgestellt, dass die Allgemeinen Kirchenmusiktage im Jahr 2016 abgesagt werden müssen“, so Pfarrer Edmund Hohls (Berlin), Vorsitzender des Amtes für Kirchenmusik der SELK. Trotz intensiver Bemühungen im Sprengel West sei es nicht gelungen, eine Gemeinde zu finden, die dieses überregionale gesamtkirchliche Fortbildungsangebot beherbergen könne. Für das Jahr 2017 stehen die Allgemeinen Kirchenmusiktage wieder fest auf dem Programm: vom 25. bis zum 28. Mai.

Böhmer-Buch versandt
Dezember 2015

Bücher40 kg ist die Gewichtsgrenze für Sendungen nach Südafrika – hier werden druckfrische Exemplare von „August Hardeland and the ,Rheinische‘ and ,Hermannsburger‘ Missions in Borneo and Southern Africa (1839–1870)“, erschienen in der Reihe der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, verpackt. Bei 378 Druckseiten (17 Abbildungen) waren es 54 Exemplare, finanziert durch Spenden an die Lutherische Kirchenmission, eingeworben durch den Buchautor Dr. Karl E. Böhmer, Dozent einer Schwesterkirche der SELK.

Advent 2015 im Gubener Stift
Dezember 2015

GubenIm in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift gibt es jährlich eine Reihe von Adventsangeboten für Mitarbeitende, ehemalige Beschäftigte und Patienten. Über 200 Gäste konnten an drei Nachmittagen begrüßt werden. Ihnen wurden unter anderem das mit Kindern und Jugendlichen einstudierte Stück „Das gestörte Krippenspiel“ und eine Bildinterpretation zur Weihnachtskarte des Stiftes geboten. Am 21. Dezember brachten dann der Kirchen- und der Posaunenchor der örtlichen SELK-Gemeinde den Patienten einen Weihnachtsgruß.

SELK-Freizeit auf Mallorca
Dezember 2015

Lienhard KrügerVom 4. bis zum 11. Oktober 2016 findet unter Leitung von SELK-Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck) die 3. SELK-Freizeit auf Mallorca statt. Maximal 25 erwachsene Personen können teilnehmen. Sie werden im Blick auf den sportlichen Teil der Freizeit vor Ort in drei Gruppen – Spaziergänger, Wanderer, Radler – eingeteilt. Inhaltlich geht es um das Thema „Offenbarung 21,1-7; Christus macht alles neu – unsere Hoffnung wird sich erfüllen.“ Info und Anmeldung (bis zum 20. Januar 2016): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konfis besuchen Flüchtlinge
Dezember 2015

KonfirmandeneinsatzZu einem außergewöhnlichen Konfirmandenunterricht kamen die 11 Rodenberger Konfirmandinnen und Konfirmanden der SELK am 22. Dezember zusammen. Unter Führung von Kirchenvorsteher Tobias Apholz, der beim Deutschen Roten Kreuz tätig ist, besuchten die Jugendlichen zusammen mit (Vakanz-)Pfarrer Gottfried Heyn (Hannover) und zwei Müttern eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Rinteln und eine Flüchtlingsunterkunft in Bückeburg. In Bückeburg kam es zu sehr bewegenden Begegnungen in Kleingruppen.

Einführung von Pfarrer Büttner bestätigt
Dezember 2015

ZehlendorfAm 4. Advent ist die Einführung vom 13. Mai 2013 von Pfarrer Markus Büttner in den Pfarrbezirk Berlin-Zehlendorf/Steglitz der SELK durch Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding | Foto: stehend links) gottesdienstlich bestätigt worden. SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin | rechts) wirkte mit. Nachdem die Gemeindeversammlungen des Pfarrbezirks Büttner nunmehr unbefristet auf die Pfarrstelle berufen haben, versieht er weiterhin seinen Dienst in seinem Aufgabengebiet in der Mariengemeinde Zehlendorf.

Krippenspiel am 4. Advent
Dezember 2015

SchattenspielKinder aus der örtlichen St.-Johannis-Gemeinde der SELK und aus dem Dorf Bergen-Bleckmar haben am 4. Advent ein Krippenspiel aufgeführt: Durch eine Schattentheateraufführung biblischer Weihnachtsinhalte wurden verschiedene Sinne der Kinder und Gottesdienstbesucher angesprochen: Singstimme, Seh-Sinn, Hören, Tast-Sinn (an den Handglocken, Stäben und am Overheadprojektor). „Während der Aufführung konnte man eine Stecknadel fallen hören, so leise war es“, berichtet der zufriedene Gemeindepfarrer Markus Nietzke.

Jahresgespräch mit Verlag
Dezember 2015

Jahresbericht„Ein abwechslungsreicher Abend“, diese Formulierung gefiel SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. im Jahresbericht (Foto) vom SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht zur Vorstellung seines Heftes „Lutherisch Abendmahl feiern“ beim Evangelischen Kirchentag. Mit Dr. Reinhilde Ruprecht sprach er am 21. Dezember im Kirchenbüro auch über Verlagsaktionen während der Kirchensynode und auf Tagungen sowie über Publikationen. So überlegt Voigt etwa, seine „Lutherische Kirche“-Reihe „Luther zum Nachdenken“ zu einem Taschenbuch auszuarbeiten.

Friedenslicht aus Bethlehem in Radevormwald
Dezember 2015

KerzeDie Friedenslicht-Aktion wurde 1986 vom Österreichischen Rundfunk initiiert: Jährlich entzündet ein Kind in der Geburtsgrotte Christi in Betlehem das Licht, das in einer Laterne nach Wien geflogen und von Pfadfindern europaweit verteilt wird. Am 3. Advent erreichte es den Altenberger Dom. Von dort holte es Pfarrer Johannes Dress von der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald. Zu Weihnachten wird das Licht in der Kirche leuchten und zum Mitnehmen in mitgebrachten Laternen angeboten. Foto: Friedenslicht in der Sakristei

Walther-Aufsatz in Sammelband
Dezember 2015

BuchZu dem neu erschienenen Sammelband "Nineteenth-Century Lutheran Theologians", herausgegeben von Matthew Becker im Göttinger Verlag Vandenhoeck&Ruprecht, hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, einen Aufsatz zu Carl Ferdinand Wilhelm Walther, einem der Kirchenväter der Lutheran Church–Missouri Synod, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, beigesteuert.

Ideenwerkstatt in Oberursel
Dezember 2015

IdeenwerkstattZu einer Ideenwerkstatt kamen am Donnerstag, 17. Dezember, Studierendenvertreter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Professoren der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt am Main) zusammen. Miteinander wurden die Fragen erörtert, welche Veranstaltungsformate und Arbeitsweisen sich im zu Ende gehenden Jahr bewährt haben, wo Verbesserungsbedarf besteht und was ganz neu für die Zukunft entwickelt werden könnte.

Adventsfeier im Kirchenbüro
Dezember 2015

AdventsfeierAm 18. Dezember kamen auf Einladung von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und seiner Frau Christiane im SELK-Kirchenbüro in Hannover die dort Beschäftigten zur traditionellen Adventsfeier mit Bratäpfeln, Glühwein und anderen Leckereien zusammen. Neben dem Singen von Liedern und einer Vorlesegeschichte gehört auch immer ein Durchgang durch die Weihnachtspost aus Schwesterkirchen, Ökumene, Politik und Gesellschaft zu dem geselligen Beisammensein.

„Kröpcke-Blasen“ in Hannover
Dezember 2015

KröpckeBläserinnen und Bläser der beiden SELK-Gemeinden Hannovers – der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde – trafen sich am 17. Dezember zum jährlichen Kröpcke-Blasen. Der Kröpcke ist ein zentraler Platz in der Innenstadt der niedersächsischen Landeshauptstadt. Der musikalische Einsatz unter Leitung von Wolfgang Fleischer wird begleitet von Gemeindegliedern, die mit Handzetteln zu den weihnachtlichen Gottesdiensten der beiden Gemeinden einladen.

Christliche Lesart des Alten Testaments
Dezember 2015

Behrens AufsatzHeft 4/2015 des von der Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der lutherischen Kirche e.V. (Neuendettelsau) herausgegebenen lutherischen Magazins für Religion, Gesellschaft und Kultur „Confessio Augustana“ widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema „Streit um das Alte Testament“. Professor Dr. Achim Behrens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK hat den Beitrag „Alttestamentliche Texte als christliches Zeugnis? Plädoyer für eine christliche Lesart des ersten Teils der Bibel“ verfasst.

Spirit of Joy: Konzert
Dezember 2015

Bad SchwartauSpirit of Joy, das ist spritziger Gospelsound mit Lebensgefühl und Glaubenswahrheit, das ist der Geist der Freude, der uns anstecken will.“: So beschreibt sich der in der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau beheimatete Chor „Spirit of Joy“ selbst. Das Ensemble gibt in der heimischen Martin-Luther-Kirche am Samstag, 19. Dezember, unter Leitung von Nathanael Kläs ein Advents-Gospelkonzert (Foto: Generalprobe am 16. Dezember). Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Spendengelder für Flüchtlingsarbeit
Dezember 2015

SteglitzÜber das Diakonische Werk der SELK und über die Lutherische Kirchenmission der SELK stehen Spendengelder aus dem Bereich der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS) zur Verfügung, die für die Flüchtlingsarbeit in der SELK (Foto: Berlin-Steglitz) eingesetzt werden sollen. Anträge zum Einsatz solcher Spendenmittel können über Gemeinden, Kirchenbezirke und Werke der SELK an Diakoniedirektorin Barbara Hauschild ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Missionsdirektor Roger Zieger ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerichtet werden.

„Warum heute noch lutherisch?“
Dezember 2015

NürnbergEin Gemeindeseminar mit SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente | Foto: links) von der der SELK nahe stehenden Medienmission „Lutherische Stunde“ zum Thema „Warum heute noch lutherisch?“ führte die Simon Petrus-Gemeinde der SELK kürzlich durch. Neumann stellte auf dem Hintergrund der Islamisierung einer- und der Säkularisierung andererseits wesentliche lutherische Positionen dar und betonte dabei besonders die Bindung an die Bibel, den existentiellen Wert der Taufe und die heilvolle Bedeutung des Abendmahles.

Feste-Burg-Kalender 2016
Dezember 2015

Feste Burg KalenderDer Feste-Burg-Kalender erscheint 2016 im 94. Jahrgang. Das im Neuendettelsauer Freimund-Verlag erscheinende Andachtswerk ist von jeher eng mit der SELK verbunden und wird derzeit herausgegeben von SELK-Propst Gert Kelter (Görlitz). Die gegenwartsbezogene Orientierung am lutherischen Bekenntnis zeichnet den Kalender aus. Mitarbeiter sind rund 200 lutherische Pfarrer, darunter viele aus der SELK, die für jeden Tag einen Bibeltext nach der Bibelleseordnung des Kirchenjahres auslegen. Die Andacht endet mit einem Gebet.

Festliche Leckerbissen vom Blech
Dezember 2015

BlechanfallAm vierten Adventswochenende ist das aus Kirchgliedern der SELK bestehende Blechblasensemble „Blechanfall“ mit seinem vorweihnachtlichen Programm „Festliche Leckerbissen vom Blech“ zu Gast in den SELK-Gemeinden Widdershausen (19. Dezember, 19.30 Uhr) und Leipzig (20. Dezember, 16.30 Uhr). Dabei werden alte bekannte Klassiker, Choralbearbeitungen und zeitgenössische Stücke rund um Advent und Weihnachten aufgetischt. Die immer wieder zum Schmunzeln anregenden Ansagen süßen das Konzert für Blechliebhaber ab.

40 Jahre Kurrendeblasen
Dezember 2015

Scharnebeck KurrendeblasenBereits zum 40. Mal trafen sich in Scharnebeck die Posaunenchöre der landeskirchlichen St. Marien-Gemeinde und der St. Johannis-Gemeinde (SELK) zum gemeinsamen Kurrendeblasen am 3. Advent. An markanten Punkten des Ortes spielten sie Adventslieder – auch am Krankenhaus, das über ein Jahr leer gestanden hatte: Dort hat der Landkreis Lüneburg eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge geschaffen. Zahlreiche Bewohner zeigten sich interessiert und überrascht, dass sie mit geistlicher Musik bedacht wurden.

Neuer Band in LThH-Buchreihe
Dezember 2015

Band 16 und 18Die zehn erweiterten Beiträge des Dies Academicus 2013 der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (LThH) werden von Prof. Dr. Achim Behrens und Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann, beide LThH, herausgegeben. Sie prüfen derzeit Korrekturen zu “Listening to the Word of God. Exegetical Approaches“. Der Umschlag zeigt ebenso wie bei „August Hardeland and the ,Rheinische‘ and ,Hermannsburger‘ Missions in Borneo and Southern Africa (1839–1870)“ von Karl E. Böhmer die Lutherrose als neues Logo der LThH.

Fast 500 Weihnachtspakete überbracht
Dezember 2015

Guben Polen PaketeAm 10./11. Dezember überbrachten SELK-Superintendent Michael Voigt (Guben) und Pfarrer Stefan Süß, Rektor des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift, diakonischen Partnern in Polen und Tschechien fast 500 Weihnachtspakete, die im Rahmen einer Aktion für Bedürftige gepackt worden waren. Das Foto zeigt die Übergabe in Český Těšín. „Die Geschenke aus Deutschland sind für viele Kinder das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie bekommen“, erklärte Dr. Zuzana Filipkova, Direktorin der Schlesischen Diakonie.

Konzert zum 10. Geburtstag der Junker-Orgel
Dezember 2015

BalhornAm 11. Dezember wurde die Junker-Orgel der Balhorner SELK-Gemeinde auf den Tag genau 10 Jahre „alt“: Dazu erklang als Abschluss einer Jubiläums-Konzertreihe ein Konzert mit den drei Organisten der Gemeinde, Reinhard Heinemann (Foto: rechts), Klaus Degenhardt (Mitte) und Sprengelkantorin Nadine Vollmar (links), sowie dem Posaunenchor. Gespielt wurden Werke, die seinerzeit im Einweihungskonzert erklungen waren, sowie adventliche Choralbearbeitungen. Heinemann wurde für weit über 50 Jahre Organistendienst geehrt.

Afghanische Mitbürger in Hohenwestedt getauft
Dezember 2015

Hohenwestedt TaufeDer 3. Advent war für die die kleine Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Hohenwestedt ein besonderer Tag: Sie durfte drei Erwachsenen-Taufen feiern. Eine Mutter mit ihrer Tochter und ihrem Sohn aus Afghanistan waren von Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann seit längerer Zeit unterrichtet worden, sodass jetzt gemeinsam die Taufe gefeiert werden konnte. Die Gemeinde lud nach dem Gottesdienst zu einem gemeinsamen Mittagessen ein, um dieses Ereignis gebührend zu feiern.

Beauftragter für „Kirche und Judentum“
Dezember 2015

BielefeldAm Samstag, 12. Dezember, wurde im Gottesdienst seiner Bielefelder Trinitatis-Gemeinde SELK-Pfarrer Andreas Volkmar (Foto: 2. von links) durch Propst Johannes Rehr (Sottrum | 2. von rechts) in das Nebenamt eines Beauftragten der SELK für „Kirche und Judentum“ eingeführt. Die Kirchenleitung hat ihn mit Wirkung vom 1. November für sechs Jahre zum Beauftragten ernannt. Mit im Bild, links: Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß, Kirchglied der Trinitatis-Gemeinde; rechts: Siegfried Michler, Kirchenvorsteher und Lektor der Trinitatis-Gemeinde.

Horst Neumann in Krelingen im Einsatz
Dezember 2015

KrelingenMehrere Einsätze führten SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), Vorstandsvorsitzender der der SELK nahe stehenden Medienmission Lutherische Stunde, ins Geistliche Rüstzentrum Krelingen: Am 13./14. November sprang er kurzfristig bei der Bibelwoche zu Texten aus dem Epheserbrief ein (Foto). Vom 3. bis zum 6. Dezember sprach er bei der Adventsfeier zum Thema „Wie alles anfing“ zum Beginn der Apostelgeschichte, referierte über „Der Islam als Herausforderung an christliche Gemeinden“ und predigte im Gottesdienst.

Oberurseler Drucke digitalisiert
Dezember 2015

Oberursel AusstellungIn Bad Homburg v.d. Höhe wurde am 10. Dezember die Ausstellung „original – digital: Oberurseler Drucke von 1557-1623“ eröffnet. Es handelt sich dabei um – auch theologische – Schriften, die in der „Urseler Druckerei“ zu Oberursel gedruckt wurden. Der Oberurseler Pfarrer Manfred Kopp hat sie digitalisiert; von den von ihm bis jetzt 528 verzeichneten Drucken sind bereits 252 im Volltext abrufbar. Prof. Dr. Gilberto da Silva nahm als Vertreter der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an der Eröffnung teil.

SELK: Regionaler Gottesdienst in Bleckmar
Dezember 2015

Krippe BleckmarAm dritten Weihnachtsfeiertag, 27. Dezember, wird in der SELK-Kirche in Bleckmar ein musikalisch ausgestalteter regionaler Gottesdienst gefeiert. Christen aus Soltau, Hörpel, Sottorf, Bergen, Hermannsburg und Umgebung treffen sich um 10 Uhr, um Weihnachten zu feiern. Geheimnisvoll klingende „Grüße zum Fest“ werden verlesen: aus der Sinai-Wüste, aus der Hafenstadt Philippi in Griechenland, aus Ramatajim-Zofim im Gebirge Ephraim, aber auch aus Bethlehem in Judäa. Mit Musik, Gebeten und Lesungen soll gefeiert werden.

Gemeinde Alfeld feierte 20. Kirchweihjubiläum
Dezember 2015

AlfeldZum 20. Kirchweihjubiläum der Paulus-Gemeinde der SELK in Alfeld am 2. Advent waren zahlreiche Gäste der Einladung gefolgt. Den Gottesdienst leitete Gemeindepfarrer Konrad Uecker, die Predigt hielt SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (beide Hannover). Vertreter verschiedener Alfelder Kirchengemeinden betonten die ökumenische Verbundenheit. Andrea Brodtmann, zweite Bürgermeisterin der Stadt Alfeld, überbrachte die Grüße des Bürgermeisters. Im Foto: Liturg, Prediger und Grußwortbeitragende.

SELK-Radtouren 2016 ausgeschrieben
Dezember 2015

FahrradDie 13. SELK-Senioren-Männer-Radtour führt vom 4. bis zum 10. September von Münster nach Emden und wird von Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck) und Henning Seyboth (Eppstein) geleitet. Von Emden nach Münster führt dann vom 10. bis zum 17. September die 3. SELK-Radtour für Paare und Singles. Sie wird geleitet von Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck) und Hans-Holland Moritz (Edertal). Info und Anmeldung (bis zum 31. Januar): 1. Tour: Henning Seyboth ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!); 2. Tour Karl-Heinz Wüst ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Singen im Gertrudenstift
Dezember 2015

GertrudenstiftAm Montag, 14. Dezember, findet wieder das monatliche „Singen im Gertrudenstift“ in Baunatal-Großenritte statt. Dazu sind Kirchglieder aus den umliegenden SELK-Gemeinden und Gäste eingeladen, um mit Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) in dem in der SELK beheimateten Altenpflegeheim zu musizieren. „Von 14.30 Uhr bis 16 Uhr werden wir in allen vier Wohnbereichen Adventslieder vortragen und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gemeinsam singen“, so Kantorin Vollmar, die auf gute Beteiligung hofft.

Jugendchor Nord in Lüneburg
Dezember 2015

JC-NordDer Jugendchor im Sprengel Nord der SELK war vom 4. bis zum 6. Dezember zu Gast in Lüneburg. Rund 30 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 13 und 23 Jahren kamen zusammen, um unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) zu proben, im Gottesdienst der gastgebenden St. Thomas-Gemeinde am 2. Advent zu singen und zum Abschluss in der St. Thomas-Kirche ein Konzert zu geben. Begleitet wurde der Chor von Daniel Kurz (Berlin) an der Laute.

Hilfe für Osteuropa
Dezember 2015

VorstandDer Vorstand des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. traf sich mit Vertretern der Malteser in Vechta, um die Möglichkeiten weiterer Kooperationen zu beraten. Die Malteser sind unter anderem – wie der Verein auch – in Weißrussland tätig. Man war sich darin einig, dass Hilfstransporte weiterhin sinnvoll sind. „Wie das im Einzelnen geschehen soll, dazu sind noch weitere Gespräche nötig“, so SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), Vorsitzender des Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.

Klaus Ketelhut wird 85
Dezember 2015

Klaus KetelhutAm 18. Dezember feiert Propst i.R. Klaus Ketelhut seinen 85. Geburtstag. Er war Pfarrer der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche (ElaK) und – nach dem kirchlichen Zusammenschluss 1991 – der SELK. Ketelhut war in den Pfarrbezirken Schwerin, Gotha und Halle/Saale tätig und fungierte als Kirchenrat im ElaK-Oberkirchenkollegium und als Propst des Sprengels Ost der SELK. Er war langjährig Präsident der Gemeinsamen Kirchenleitung der Vereinigung selbständiger evangelisch-lutherischer Kirchen in der ehemaligen DDR.

Swinging Christmas
Dezember 2015

BlasensembleZugunsten der Flüchtlingsarbeit in der SELK erklang kürzlich in der Wittener Kreuzkirche der SELK weihnachtliche Musik in swingenden Arrangements, vorzüglich vorgetragen vom Bläserensemble im Sprengel West unter Leitung von Sprengelkantor Thomas Nickisch. Zum Thema „Raum in der Herberge?“ gab es Lieder, Texte, einen Dialog und Anstöße. Zum Lied „Wenn das Brot, das wir teilen“ wurde eine Rosenblüte durch die Reihen gereicht: „... das habt ihr mir getan“ stand auf den Blütenblättern, von denen jeder sich eine nehmen durfte.

Reise nach Schottland angeboten
Dezember 2015

SchottlandAlle Jahre wieder geht unter der Schirmherrschaft der Christusgemeinde der SELK in Melsungen eine SELK-Reisegruppe auf Tour. Für das Jahr 2016 wurde für eine elftägige Reise das Ziel Schottland – das Land der Gegensätze – ausgewählt. Die Reise beginnt am 6. Juli und endet am 16. Juli. Ausführliche Reiseunterlagen können angefordert werden bei: Gerhard Bernhardt, Falkenweg 23, 34128 Kassel. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Telefon: 0561/69366. Das Foto zeigt eines der Reiseziele: Am Loch Lomond (Bildpixel / pixelio.de)

„Unterscheidungskunst“ gewürdigt
Dezember 2015

FElSISAIn der aktuellen Ausgabe des Kirchenblattes der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, einer Schwesterkirche der SELK, ist das Buch „Unterscheidungskunst“ von John T. Pless (Edition Ruprecht) besprochen: „Herausgekommen ist dabei ein leicht verständliches Buch, das nicht nur von Pastoren, sondern auch von Laien gelesen werden sollte.“ Ein großes Lob gebühre auch Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, der dieses Buch aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt hat.

Pfarrer Rönnecke eingeführt
Dezember 2015

Rönnecke EinführungIn der Christuskirche Melsungen wurde am 2. Advent Pfarrer Konrad Rönnecke durch Superintendent Manfred Holst (Marburg) in eines der beiden vakanten Pfarrämter der SELK-Gemeinden Homberg/Efze, Melsungen und Schlierbach eingeführt. Pfarrer Holger Degen (Unshausen) und Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg) assistierten. Vertreter von Gemeinden des Kirchenbezirks, anderer Kirchen, der Ökumene sowie der Städte Melsungen und Homberg überbrachten Grüße. Ein Empfang in der Stadthalle Melsungen schloss sich an.

Herbstsitzung des Kuratoriums
Dezember 2015

Guben KuratoriumDas Kuratorium des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes Guben konnte auf seiner Herbsttagung zur Kenntnis nehmen, dass die wirtschaftliche Bilanz für das Jahr 2014 erfreulich ist. Neben der Entlastung des Vorstandes für das Wirtschaftsjahr 2014 nahm das Kuratorium die beiden Berichte des Verwaltungsdirektors Gottfried Hain und des Rektors Stefan Süß zu den aktuellen Entwicklungen der Stiftung entgegen. Dabei assistierten Beatrice Deinert als Qualitätsmanagementbeauftragte und Matthias Reffke als Technischer Leiter.

Adventsmarkt in Homberg/Efze
Dezember 2015

Homberger BackhausDer Adventsmarkt in Homberg/Efze wird von den örtlichen Vereinen und Einrichtungen gestaltet. Auch die SELK-Gemeinde beteiligt sich. Seit einigen Jahren backen Gemeindeglieder mit Kindern Plätzchen. Ins Backhaus kommen die Kinder gern. Stolz zeigen sie am Ende ihre Tüte mit den selbst ausgestochenen und verzierten Plätzchen Eltern und Großeltern. Und am Rande ergibt sich manches Gespräch. Am 2. Advent musizierte zudem der Posaunenchor der SELK-Gemeinden Berge-Unshausen/Homberg (Leitung: Johanna Dobel) auf dem Marktplatz.

Adventsblasen vor Dodenhof
Dezember 2015

DodenhofAuf dem Weihnachtsmarkt vor dem Kaufhaus Dodenhof in Posthausen spielten am 5. Dezember die Bläserinnen und Bläser der St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde der SELK mit Unterstützung aus den SELK-Gemeinden Verden und Brunsbrock Advents- und Weihnachtslieder. Währenddessen wurden den Zuhörenden Streichhölzer vom Amt für Gemeindedienst der SELK verteilt, auf denen neben einem Bibelwort auch die Gottesdienste über die Weihnachtsfeiertage zu finden sind, zu denen eingeladen wurde.

Bergfest in Oberursel
Dezember 2015

OberurselImmer zur Hälfte des Wintersemesters wird an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel das Bergfest gefeiert. Beim diesjährigen Fest am 4. Dezember wurde ein Feuerwerk an künstlerischen, kreativen und nicht zuletzt humorvollen Beiträgen geboten. Den 50 Euro-Büchergutschein des LThH-Partnerverlages Edition Ruprecht für den besten Beitrag des Abends gewannen die Theologiestudenten Johannes Achenbach und Magnus Spiegelberg mit einer genialen Variation des bekannten "Diner for One"-Stücks.

Weitere Hilfsgütertransporte
Dezember 2015

PaketeZwei weitere Transporte hat der in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. durchgeführt: Nach Beladung mit 60 Schreibtischen in Melsungen und vielen weiteren Hilfsgütern aus dem jetzt geräumten Lager von Horst Biemer in Allendorf/Ulm (Foto) ist der LKW mittlerweile ohne Probleme im weißrussischen Polozk angekommen. In den vergangenen Wochen war ein Transport nach Bobruisk/Weißrussland gegangen, der neben einer Orgel Hilfsgüter aus dem Lager von Günther Meese in Clenze-Sachau transportiert hat.

Aktion: Kinder brauchen neue Küche!
Dezember 2015

WeigersdorfDie St.-Trinitatisgemeinde Weigersdorf der SELK hat ein ehrgeiziges Projekt gestartet. Über eine Internet-Abstimmung kann die Kirchengemeinde bis zu 20.000 Euro für die Erneuerung der Küche ihres Gemeinde- und Jugendhauses erhalten. „Bisher ist die Aktion ein voller Erfolg“, berichtetet Gemeindepfarrer Benjamin Rehr: „Aus der ganzen Kirche haben wir bereits Unterstützung und ermutigende Rückmeldungen erhalten.“ Die Aktion läuft bis zum 8. Januar 2016. Die (einmalige) Teilnahme ist über diesen Link möglich.

Bausteinsammlungsgemeinde lädt Synodale ein
Dezember 2015

SchwenningdorfDie Synodalen der in Blasheim tagenden Bezirkssynode Niedersachsen-Süd der SELK waren von der 15 Kilometer entfernten Johannesgemeinde in Schwenningdorf zu einem Tag der offenen Tür eingeladen worden, um sich über die Baumaßnahmen zu informieren. Der Gemeinde ist für 2015 die Bausteinsammlung der SELK zugesprochen worden, bei der papierne Bausteine zugunsten von Bauprojekten verkauft werden. Die Gemeinde hat zur Bausteinaktion eine Präsentation erstellt, die etwa auch auf Adventsfeiern vorgeführt werden kann.

Oberurseler Hefte Ergänzungsbände: Band 18
Dezember 2015

Buch-Umschlag„Sie sind Reihenherausgeber dieser schönen Bücher?“ – So wurde Prof. Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK auf die „Oberurseler Hefte Ergänzungsbände“ angesprochen. Als Band 18 geht „August Hardeland and the ,Rheinische‘ and ,Hermannsburger‘ Missions in Borneo and Southern Africa (1839-1870)“ von Dr. Karl E. Böhmer, Dozent und Pfarrer einer SELK-Schwesterkirche in Südafrika, zum Druck – mit dem Missionshaus in Hermannsburg/Südafrika in den Segeln der „Candace“ auf dem Umschlag.

Advents-Tradition bei SELK in Berlin-Neukölln
Dezember 2015

WeihnachtsmarktImmer am 2. Adventswochenende – diesmal vom 4. bis zum 6. Dezember – findet in Berlin-Neukölln der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt. Auch in diesem Jahr ist die Paulus-Gemeinde Neukölln der SELK beteiligt – mit einem Stand und am 6. Dezember (15 Uhr) mit dem Posaunenchor im Rahmen des Weihnachtsmarkt-Kulturprogramms (Archivfoto). An den Donnerstagen nach den ersten drei Adventssonntagen bietet die Gemeinde in ihrer Kirche wieder „Adventsmusik bei Kerzenschein“ mit Glühwein, Tee und Gebäck im Anschluss an.

„Was heißt Kirchen-Union heute?“
Dezember 2015

BuchUnter dem Titel „Was heißt Kirchen-Union heute?“ sind in der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig, herausgegeben von Dr. Eckhard Zemmrich und Dr. Karl-Heinrich Lütcke, Beiträge eines Symposiums der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz erschienen, bei dem im Horizont des Gedenkens der Einführung der preußischen Kirchen-Union im Jahr 1817 Kritiker und Befürworter des Unionsgedankens zu Wort kamen, aus der SELK Prof. Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel.

„Flüchtlinge – (k)ein Problem?!“
Dezember 2015

Brunsbrocker AbendDie St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Brunsbrock hatte für den 27. November zum 19. „Brunsbrocker Abend“ ins örtliche Müllerhaus eingeladen, diesmal zum Thema „Flüchtlinge – (k)ein Problem?!“. Es referierten SELK-Ortspfarrer Andreas Otto (Foto: rechts) aus Sicht der Kirche, Adrian Mohr (links), Mitglied des Niedersächsischen Landtags, aus Sicht der Politik und Adrian Giele (Mitte), Projektmitarbeiter für das Netzwerk katholisches Familienzentrum St. Josef Verden, aus der Praxis der täglichen Arbeit unter Flüchtlingen.

Dienstjubiläum in Oberursel
Dezember 2015

OberurselFestlich ging es am 1. Dezember an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel zu. Das 15-jährige Dienstjubiläum von Trixi Reiter (im Foto mit Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann), die in der Hochschulverwaltung tätig ist, wurde begangen. LThH-Rektor Prof. Dr. Werner Klän, nannte die aus Spiesen-Elversberg stammende Mitarbeiterin „eine tragende Säule im Hochschulteam“. Auf der LThH-Facebook-Seite heißt es: „Wir sind ihr dankbar für 15 Jahre engagierten, kompetenten und den Menschen zugewandten Einsatz!“

BezirksJugendTage Hessen-Nord in Melsungen
Dezember 2015

BJT MelsungenVom 20. bis zum 22. November fanden in Melsungen BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK statt. Neben einer Bibelarbeitsphase und kreativen Workshops, in denen unter anderem Plätzchen gebacken und Pfeil und Bogen gebaut wurden, gehörten spielerische Elemente und der Besuch des Melsunger Waldschwimmbades zum BJT-Programm. Die Teilnehmenden besuchten ein Konzert in der Melsunger Christuskirche und beteiligten sich an der Gestaltung des Gottesdienstes der gastgebenden Gemeinde.

Adventsnachmittag ein toller Erfolg
Dezember 2015

Berge-UnshausenAm 29. November feierte die Gemeinde Berge-Unshausen der SELK ihr Adventsfest mit Gemeindegliedern und Gästen. Nach dem Gottesdienst im Unshäuser Kirchraum gab es im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus neben Vorträgen zum Advent, Ehrungen langjähriger Gemeindeglieder und der Kinderbescherung auch wieder einen Jahresrückblick als Foto-Show an der Leinwand. Eine stattliche Spende, diesmal zugunsten der Lutherischen Kirchenmission der SELK, konnte eingesammelt werden.

Adventskonzert für Chor und Laute
Dezember 2015

Daniel KurzVom 4. bis zum 6. Dezember ist der Jugendchor des Sprengels Nord der SELK zu Gast in Lüneburg. Etwa 30 Chormitglieder üben unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) Chorwerke verschiedener Epochen und musizieren bekannte Lieder und Chorsätze zur Adventszeit. Begleitet werden sie von dem Lautenisten Daniel Kurz (Berlin). Der Chor musiziert am 6. Dezember im Gottesdienst der St. Thomas-Gemeinde der SELK (10.30 Uhr) und gestaltet in der St. Thomas-Kirche ein Adventskonzert (16 Uhr).

Bläsermusik zum Advent auf dem Sperlingshof
Dezember 2015

EhrungAlle Jahre wieder gibt der Posaunenchor der Dreieinigkeitsgemeinde Sperlingshof der SELK sein traditionelles Jahreskonzert zum 1. Advent, diesmal als musikalische Zeitreise durch „Glaube – Liebe – Hoffnung“. In diesem Jahr galt es zugleich, das 20-jährige Chorleiter- und 40-jährige Chormitglieds-Jubiläum von Marcus Reuter (Foto: links) zu bedenken. Die Leitung des Konzertes lag beim Landesposaunenwart der evangelischen Landeskirche für den südlichen Bereich von Baden, Heiko Petersen (rechts), der auch die Laudatio zum Jubiläum hielt.

Nachdenklich-Besinnliches zur Weihnacht
Dezember 2015

Plakat„Raum in der Herberge?“ Unter diesem Motto steht „Swinging Christmas … das etwas andere Konzert“, das am 5. Dezember um 18 Uhr in der Wittener Kreuzkirche der SELK beginnt. Das Bläserensemble im Sprengel West der SELK unter der Leitung von Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevorwald) bietet „Nachdenklich-Besinnliches zur Weihnacht und mehr …“ Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte für die Initiative „Flüchtlinge willkommen heißen – Flüchtlingsarbeit in der SELK“ des Diakonischen Werks der SELK erhoben.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)