Aktuell 2015-10

 
Fakultät trifft Freundeskreisvorstand
Oktober 2015

OberurselDie Fakultät und der Vorstand des Freundeskreises der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus trafen sich am Samstag, 31. Oktober, zu ihrer jährlichen Zusammenkunft auf dem Hochschulcampus. Im Vordergrund der gemeinsamen Beratungen standen Überlegungen zu weiteren Fundraisingprojekten, die Überarbeitung des Corporate Design der Hochschule und Gedanken zur personellen Verstärkung des Freundeskreisvorstands.

Jubiläumsprogramm findet Fortsetzung
Oktober 2015

GemündenDas 150-jährige Bestehen ihrer Kirche (Weihe: 12. November 1865) und ihren 165. Gemeindegeburtstag feiert in diesem Jahr die SELK-Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ in Gemünden/Westerwald. Aus diesem Anlass findet am 1. November (16 Uhr) ein Konzert mit den Kirchenchören der SELK-Nachbargemeinden und dem eigenen Kirchenchor sowie dem Posaunenchor der Gemeinde und Instrumentalmusizierenden statt. Anschließend wird im Dorfgemeinschaftshaus eine Festschrift präsentiert. Zudem wird die Jubiläumsausstellung eröffnet.

Abendmusik in Oberursel
Oktober 2015

OberurselZu einer Geistlichen Abendmusik lädt die St. Johannes-Gemeinde der SELK in Oberursel sein. Der Kirchenchor und Instrumentalmusizierende der Gemeinde werden Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen zu Gehör bringen. Die Abendmusik in der St. Johannes-Kirche beginnt am Sonntag, 1. November, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Gebäudesanierung der Gemeinde werden erbeten.

50. Epi-Konzert in Bochum
Oktober 2015

PlakatDie „Epi-Konzerte“ in der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum (Autobahnkirche RUHR) feiern Jubiläum: Die 50. Veranstaltung in dieser Reihe findet als Chor- und Orgelkonzert am 31. Oktober statt und beginnt um 18 Uhr. Zu Gehör gebracht werden die „Berliner Messe“ von Arvo Pärt, skandinavische Chormusik von Kurt Nystedt, Pekka Kuusisto und Thomas Jennefelt sowie Orgelmusik von César Franck und Naji Hakim. Ausführende sind der Meerbuscher Projektchor und Detlev Bahr an der Orgel. Die Gesamtleitung hat Ingo Hoesch.

Lettische Pröpste zu Gast in Berlin
Oktober 2015

Laugalis - KraulinsVom 27. bis zum 31. Oktober besuchen – im Foto von links – die Pröpste Dzintazs Laugalis und Andris Kraulins von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (LELB) Berlin. Es kam zu einem Gedankenaustausch mit Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin). Mit Pfarrer Markus Büttner (Berlin-Zehlendorf) wurden Absprachen für den Besuch einer lettischen Kirchendelegation um Erzbischof Janis Vanags in der Zeit vom 3. bis zum 5. Mai 2016 in Berlin getroffen. Die SELK und die IELB stehen in partnerschaftlichen Beziehungen.

Reformationsgottesdienst mit anschließender Feier
Oktober 2015

ZehlendorfDie Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK feiert am 31. Oktober wie viele Gemeinden der SELK ihren Reformationsfestgottesdienst. Im Anschluss ist die Gottesdienstgemeinde zu einer Feier eingeladen. Neben reformatorischen Chorälen und ausgewählten Luthertexten, wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Die noch junge Tradition der Reformationsfestfeier wird in der Gemeinde seit rund 4 Jahren begangen und ist seinerzeit vom damaligen Vikar und heutigen Missionar Jacob Corzine in der Gemeinde verankert worden.

Tag der offenen Tür in Schwenningdorf
Oktober 2015

SchwenningdorfViel hat sich bereits getan in der Bausteinsammlungsgemeinde 2015, der Johannesgemeinde Schwenningdorf der SELK. Für alle, die Zeit und Interesse haben, sich von den Fortschritten der Bauarbeiten und den noch nötigen Arbeiten zu überzeugen, bietet die Gemeinde am 7. November in der Zeit von 13 Uhr bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür an. Bei der gesamtkirchlichen Bausteinsammlung werden in den Gemeinden der SELK jährlich zugunsten ausgewählter Bauprojekte papierne Bausteine verkauft.

Koordination der Flüchtlingsarbeit
Oktober 2015

Zieger - Hauschild - VoigtZu einem Leitungstreffen zur Koordination der Flüchtlingsarbeit der SELK trafen sich am 27. Oktober im Kirchenbüro der SELK in Hannover Missionsdirektor Roger Zieger, Diakoniedirektorin Barbara Hauschild und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (v.l.n.r.). Die Vertreter der Lutherischen Kirchenmission, des Diakonischen Werkes der SELK und der Kirchenleitung verständigten unter anderem über zwei weitere Fortbildungstreffen zum Thema „Flüchtlingsarbeit in der SELK“. Zudem wurde die Vergabepraxis von Spendengeldern geplant. 

SELK-Kirchentag vorbereitet
Oktober 2015

ErfurtAm 23./24. Oktober traf sich in Erfurt unter Leitung von Steffen Wilde (Nidderau) der Hauptausschuss zur Vorbereitung des 9. Lutherischen Kirchentages der SELK, der vom 25. bis zum 27. Mai 2018 im Congress Centrum in Erfurt stattfinden soll. Die Zusage Jesu „Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt“ soll den Kirchentag thematisch bestimmen. Die Teilnehmenden, deren Zahl erstmals auf 1.500 begrenzt wurde, werden sich unter dem Motto Salz der Erde, Licht der Welt, Lutherische Kirche in unserer Zeit versammeln.

Forum für Kirchenmusik in Berlin-Zehlendorf
Oktober 2015

Georg MogwitzDas Forum für Kirchenmusik im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK trifft sich am 7. November in den Räumen der Mariengemeinde in Berlin-Zehlendorf. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr. Vormittags wird Sprengelkantor Georg Mogwitz (Leipzig) zum Thema „Popularmusik in unseren Gottesdiensten: Möglichkeiten und Grenzen – ein Erfahrungsaustausch“ Stellung beziehen. Nachmittags findet die Chorvertretersitzung mit Regularien, Berichten und Planungen statt. Die Veranstaltung endet um 16.30 Uhr.

Handbuch der Ökumene und Konfessionskunde
Oktober 2015

KonfessionskundeFür eine gelingende Ökumene ist es wichtig, Lehre und Leben anderer Kirchen kennenzulernen. Dazu verhilft der jetzt von Johannes Oeldemann herausgegebene Band 1 des Handbuches der Ökumene und Konfessionskunde (Evangelische Verlagsanstalt/Bonifatius | 300 Seiten | 24,90 Euro), in dem Autoren über die Tradition der Konfession schreiben, in der sie aufgewachsen sind. Abschnitt 2 (Altlutherische Kirchen) in Kapitel 5 (Die altkonfessionellen Kirchen) hat SELK-Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel) beigetragen. ISBN 978-3-374-03803-9.

Zehlendorfer Kindergarten im evangelischen Fachverband
Oktober 2015

Markus BüttnerDer Kindergarten der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf ist in den Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (VETK) im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz aufgenommen worden. Pfarrer Markus Büttner wird die Einrichtung auf der Mitgliederversammlung des VETK am 24. November erstmalig vertreten. Der Kindergarten besteht seit 1985 und bietet Plätze für 20 Kinder, die von zwei staatlich anerkannten Erzieherinnen betreut werden.

Vortrag zur Flüchtlingshilfe
Oktober 2015

Nora BrezgerDer Konvent der Diakoninnen und Diakone in der SELK lädt ein zu einem Vortrag zum Thema „Flüchtlingshilfe“. Referentin ist Nora Brezger vom Flüchtlingsrat Berlin. Zudem wird ein syrischer Flüchtling von seinen Erfahrungen berichten. Der Vortrag findet statt am 7. November von 11 Uhr bis 13 Uhr in den Räumen der Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln. Für eine Kinderbetreuung und anschließendes Mittagessen wird gesorgt. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Info/Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrkonvent im Kloster Tiefenthal
Oktober 2015

Christoph BarnbrockAm 4./5. November tagt der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK im Kloster Tiefenthal in Eltville-Martinsthal. Bezirksinterne Angelegenheiten gehören ebenso zum Programm wie das Thema „Kirche im Osten“, zu dem Pfarrer i.R. Hans Georg Walesch (Allendorf/Lumda) Eindrücke aus Weißrussland schildern wird. Einen Schwerpunkt bildet das „Arbeitsfeld Predigt“: Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel | Foto) wird zum Thema „Sonntäglich frisch, kompetent, aktuell, fundiert predigen dürfen oder müssen“ mitwirken.

Kinderbibelwoche (KiBiWo) in Hannover
Oktober 2015

HannoverZum 24. Mal fand in Hannover die traditionelle KiBiWo in den Herbstferien statt. Vom 22. bis 25. Oktober trafen sich 66 Kinder und mehr als 20 Mitarbeitende, Helferinnen und Helfer aus der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde der SELK, um etwas von Gottes Wundern zu hören und darüber zu staunen. Mit einem wesentlich von den Kindern gestalteten Familiengottesdienst in der vollbesetzten Bethlehemskirche und einem gemeinsamen Mittagessen ging die KiBiWo zu Ende.

Kindersingewoche in Cottbus
Oktober 2015

Georg MogwitzVom 21. bis zum 25. Oktober fand in der Kreuzkirchengemeinde Cottbus der SELK eine Kindersingewoche statt. Unter Leitung von Ortspfarrer Hinrich Müller und Sprengelkantor Georg Mogwitz (Leipzig | Foto) studierten rund 20 Kinder das Kindermusical „Johannes der Täufer“ ein, das am Sonntag im Gottesdienst zur Aufführung kam. Das Musical erzählt die Geschichte Johannes des Täufers von der Verkündigung seiner Geburt bis hin zu seinem Wirken am Fluss Jordan. Zahlreiche Helfende aus der Gemeinde unterstützten die Singewoche.

Neuer Beauftragter für „Kirche und Judentum“
Oktober 2015

Andreas VolkmarNachdem die Stelle des Koordinators der SELK für „Kirche und Judentum“ mehr als fünf Jahre vakant war, hat die Kirchenleitung der SELK am 15. Oktober in Bleckmar beschlossen, künftig statt der Struktur eines Koordinators und eines zugeordneten Beirates einen Beauftragten der SELK für dieses Themenfeld zu ernennen. Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld) wurde mit Wirkung vom 1. November für sechs Jahre in das Nebenamt eines Beauftragten der SELK für „Kirche und Judentum“ berufen. Volkmar hat diese Berufung angenommen.

Die Kunst des guten Sterbens
Oktober 2015

NWS-SeminarDas in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift in Guben hat ein neues Bildungsformat geschaffen: das „Diakonieseminar zu existenziellen Fragen“. Die erste Veranstaltung findet vom 19. bis zum 22. November in den Räumen des Stiftes statt und widmet sich dem Thema „Ars Moriendi – Die Kunst des guten Sterbens. Leben mit der eigenen Endlichkeit“. Thematische Einheiten, Exkursionen, ein Filmabend und der Gottesdienst am Sonntag gehören zum Programm. Die Seminarkosten betragen 60 Euro. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Berliner Jugendliche im Kirchenbüro
Oktober 2015

HannoverKnapp 40 Jugendliche aus der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Berlin-Steglitz besuchten mit ihrem Pfarrer Dr. Gottfried Martens (rechts) am 23. Oktober das Kirchenbüro der SELK in Hannover. Auf der Rückfahrt einer mehrtätigen Freizeit im Jugenddorf Molzen (bei Uelzen) machten sie einen Abstecher in die Dienststelle und trafen dort auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (links). Zum Programm der Freizeit hatten unter anderem Fahrten nach Bleckmar und Hermannsburg – dort mit der Teilnahme an einem Missionsabend – gehört.

Jugendfestival im Meinersen
Oktober 2015

Jugendfestival„wertvoll – noch in Bearbeitung“: Unter diesem Titel stand das diesjährige Jugendfestival, das das Jugendwerk der SELK von 16. bis zum 19. Oktober im niedersächsischen Meinersen veranstaltete. 360 Teilnehmende erlebten Workshops und Bibelarbeit, Andachten und Gottesdienst, handwerkliche, künstlerische und sportliche Angebote und hatten Zeit für Begegnungen und Gespräche. Beim sonntäglichen JuFe-Gottesdienst wurde eine Kollekte für die Flüchtlingshilfe gesammelt. Sie betrug 483,73 Euro.

Vorlesungszeit eröffnet
Oktober 2015

SemestereröffnungMit einem Gottesdienst in der benachbarten St. Johannes-Kirche wurde am 20. Oktober an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2015/16 eröffnet. Der neue Rektor, Prof. Dr. Werner Klän, predigte im Gottesdienst. Das Foto zeigt ihn bei der Leitung der anschließenden Vorstellung der Lehrveranstaltungen. Auch in diesem Jahr hat sich eine internationale Schar an Studierenden an der LThH eingefunden.

Radioandachten mit Helmut Koopsingraven
Oktober 2015

Helmut Koopsingraven„‘Dat kannst‘ mi glööven‘ – Een Andacht op platt“: So lautet ein Angebot des Norddeutschen Rundfunks (NDR 1 Niedersachsen). Montags bis freitags gibt es in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 14.25 Uhr eine kurze plattdeutsche Andacht, die auch in der NDR-Mediathek nachgehört werden kann. Vom 16. bis zum 20. November wird in diesem Angebot wieder SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven zu hören sein. In den Andachten erinnert er an das Wirken von Louis Harms, dessen Todestag sich am 14. November zum 150. Mal jährt.

Ordinandenrüste in Hannover
Oktober 2015

Voigt - SchönfeldIm Vorfeld von Ordinationen in der SELK führt Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto: links) mit den jeweiligen Kandidaten eine Ordinandenrüste durch, um wesentliche Aspekte des Ordinationsgeschehens, der Amtsführung und der Gottesdienstgestaltung zu reflektieren. Am 20. Oktober war Sergius Schönfeld (rechts) im Kirchenbüro zu Gast. Schönfeld ist Vikar im Pfarrbezirk Wolfsburg/Gifhorn und wird auch als Pfarrvikar dort verbleiben. Die Ordination ist für den 31. Oktober (14 Uhr) in der Bonhoefferkirche Wolfsburg vorgesehen.

Diakonie-Beauftragte in Hermannsburg
Oktober 2015

DiakoniebeauftragteIn Hermannsburg fand vom 16. bis zum 18. Oktober die Herbsttagung der Diakonie-Beauftragten der Kirchenbezirke der SELK mit Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) statt. Sozialpädagogin Christiane Nowak (Bochum) referierte zum Thema „Empowerment in der Flüchtlingsarbeit“. Ein wesentlicher Bestandteil der jährlichen Herbsttagung ist der Austausch der Beauftragten untereinander. An dem Treffen nahmen auch Mitarbeiterinnen des Diakonisch-Missionarischen Frauendienstes der SELK sowie einige Gäste teil.

Diakonietag in Nürnberg
Oktober 2015

Walter WienerBeim Diakonietag im Pfarrbezirk Nürnberg/Mühlhausen der SELK am 18. Oktober referierte Pfarrdiakon Walter Wiener (Heidenheim/Brenz), der gemeinsam mit Barbara Lux (Kaiserslautern) Diakoniebeauftragter des Kirchenbezirks Süddeutschland ist, über biblische Grundlagen zur „Diakonie“. In der Aussprache kamen praktische Dienste wie Besuche bei einsamen und kranken Gemeindegliedern und die Fürbitte ebenso zur Sprache wie das Engagement von Nürnberger Gemeindegliedern, die sich diakonisch um Flüchtlinge und Asylanten kümmern.

Bläsergruppe Hessen-Nord in Fritzlar
Oktober 2015

FritzlarMusik für Bläserinnen, Bläser und Orgel wurde beim Konzert der Bläsergruppe Hessen-Nord der SELK am 17. Oktober in der Stadtkirche in Fritzlar geboten. Prof. Stefan Mey (Hannover), Leiter des Ensembles, erläuterte das aus drei Blöcken bestehende Programm, das Werke aus Vergangenheit und Gegenwart vereinte. Die Orgel spielte Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf). Rund 100 Besucherinnen und Besucher erlebten die gelungene Aufführung. (Foto: Peter Zerhau)

Konferenz Diakonie und Entwicklung beendet
Oktober 2015

EWDE-TagungAm 14./15. Oktober tagte die Konferenz Diakonie und Entwicklung, das höchste Organ des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (EWDE), in Berlin. Knapp 100 Delegierte nahmen teil. In den neuen Aufsichtsrat wurden wiederum zwei freikirchliche Vertreter durch die Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirche entsandt und gewählt, darunter Pfarrer Stefan Süß, Rektor des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben. Süß wurde auch wieder in den Geschäftsführenden Ausschuss gewählt.

Luthers Frühschriften in Gotha
Oktober 2015

Freiheit eines ChristenmenschenAm 19. Oktober wurden in einer Kabinettausstellung in der Forschungsbibliothek Gotha die (von insgesamt 14) fünf in Thüringer Bibliotheken liegenden reformatorischen Frühschriften Martin Luthers präsentiert, die kürzlich zum UNESCO-Weltdokumentenerbe erklärt wurden. Eine dieser Schriften liegt in der Forschungsbibliothek: „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ von 1520. Der Gothaer Druck kam über den Bibliotheksdirektor Ernst Salomon Cyprian in den Buchbestand. Bei der Präsentation war SELK-Ortspfarrer Jörg Kallensee zugegen.

Stellenplan und Ordnungsfragen
Oktober 2015

Brammen - ReitmayerAuf der Herbsttagung der Kirchenleitung und der Superintendenten der SELK vom 15. bis zum 17. Oktober in Bleckmar wurden diverse Ordnungsfragen behandelt. So verabschiedete das Gesamtgremium eine Propstwahlordnung, die maßgeblich von Kirchenrätin Christa Brammen (im Foto neben Superintendenten Bernd Reitmayer) mit vorbereitet worden war. Es ist geplant, die Ordnung mit Wirkung vom 1. Januar 2016 vorläufig in Kraft zu setzen. Zu den Aufgaben der Tagung gehörte auch die Verabschiedung des Stellenplans 2016 der SELK.

Superintendent Triebe aus Gremium verabschiedet
Oktober 2015

BleckmarAuf der Tagung der Kirchenleitung und der Superintendenten der SELK vom 15. bis zum 17. Oktober in Bleckmar wurde Superintendent Gerhard Triebe – im Foto: stehend links bei der Übergabe eines Geschenkes durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. – aus dem Gremium verabschiedet. Triebes Amtszeit als leitender Geistlicher des Kirchenbezirks Rheinland läuft aus. Mit dem 1. Januar 2016 bildet dieser Kirchenbezirk mit dem Kirchenbezirk Westfalen einen gemeinsamen Kirchenbezirk. Im Vordergrund: Kirchenrat Ferdinand Scheu.

Mitgliederversammlung des DWBO
Oktober 2015

Pfarrer Stefan SüßAm 12. Oktober tagte in Berlin die ordentliche Mitgliederversammlung des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz (DWBO). Das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift (NWS) ist Mitglied im DWBO und wird von Verwaltungsdirektor Gottfried Hain vertreten. Die SELK als eine das DWBO mittragende Kirche wird durch NWS-Rektor Pfarrer Stefan Süß (Foto) vertreten. Süß wurde für weitere fünf Jahre in den Diakonischen Rat des DWBO gewählt; er gehört diesem Aufsichtsgremium bereits seit 2007 an.

Haushaltsplan 2016 verabschiedet
Oktober 2015

Voigt - BöschAuf der Herbsttagung der Kirchenleitung und der Superintendenten der SELK vom 15. bis zum 17. Oktober in Bleckmar wurde der Haushaltsplan 2016 der Gesamtkirche verabschiedet. Dazu war Hans Joachim Bösch – im Foto rechts neben Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) –, der Vorsitzende der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen anwesend. Der Haushalt hat ein Volumen von 9.577.100 Euro. In der intensiven Debatte wurde unter anderem das Erstellen erläuternden Materials für die Hand der Gemeinde vereinbart.

Fortbildung für Kirchenleitende
Oktober 2015

Christhard EbertAm 14. Oktober nahmen die Kirchenleitung und die Superintendenten der SELK in Bleckmar eine halbtägige Fortbildung wahr. Dabei ging es unter dem Titel „Eine Mandarine ist keine verschrumpelte Orange“ um die kirchliche Arbeit in sogenannten Mangelstrukturen. Auslöser für die Wahl des Themas waren die veränderten kirchlich-gemeindlichen Situationen durch Kirchgliederrückgang und Stellenabbau. Als Referent wirkte Pfarrer Christhard Ebert vom „Zentrum für Mission in der Region“ der Evangelischen Kirche in Deutschland mit.

25 Jahre Schlesische Diakonie in Tschechien
Oktober 2015

GubenAm 11. Oktober endete das Festprogramm der Schlesischen Diakonie in Tschechien, die ihren Sitz in Český Těšín hat. Vor 25 Jahren war das Werk gegründet worden. Pünktlich zum Jubiläum konnte in Český Těšín ein Diakonie-Bildungszentrum eingeweiht werden, zu dem aus Sondermitteln auch aus dem Bereich der SELK Zuschüsse gegeben wurden. Eine vierköpfige Delegation des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes war zu Gast. Zuvor hatten die Gäste Einrichtungen der Schlesischen Diakonie an verschiedenen Orten besichtigt.

Kirchenleitung und Superintendenten tagten
Oktober 2015

BleckmarDie Herbsttagung mit vorlaufender Fortbildung der Kirchenleitung und der Superintendenten der SELK fand vom 14. bis zum 17. Oktober in Bleckmar statt. Vikar Sergius Schönfeld (Wolfsburg) konnte die Genehmigung zur Ordination erteilt werden. Der Entwurf für ein „Gemeinsames Wort“ der Union Evangelischer Kirchen (UEK) und der SELK zum „Gedenken an zwei Jahrhunderte Unionskirchen und selbständige evangelisch-lutherische Kirchen 1817-2017“ wurde mit der Bitte um Voten an die Bezirkspfarrkonvente verwiesen.

Verlagsgeburtstag auf Buchmesse
Oktober 2015

BarnbrockIn die Zeit der 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg fiel der eigentliche Jubiläumstag: Vor zehn Jahren wurde Edition Ruprecht, Partnerverlag der SELK mit Sitz in Göttingen, gegründet. Auch während der Frankfurter Buchmesse, die am 18. Oktober endet, wurde das Verlagsjubiläum gefeiert. Unter den Gästen war aus dem Bereich der SELK Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel und Autor des SELK-Partnerverlages.

Entdeckungsreise in das Land des Glaubens
Oktober 2015

Markus NietzkeIn Hermannsburg ging jetzt eine Entdeckungsreise in das Land des Glaubens zu Ende. An sieben Abenden kamen zwischen 15 und 18 Personen zusammen, um sich über Inhalte des christlichen Glaubens zu informieren. Als Reiseliteratur diente der Glaubenskurs „Spur 8“. Referenten waren fünf Pfarrer der SELK aus Hermannsburg und Soltau. „Überrascht und erstaunt war ich, wie viel Interesse an Fragen des christlichen Glaubens vorhanden ist“, so Pfarrer Markus Nietzke von der gastbebenden Kleinen Kreuzgemeinde.

84. Wanderkantorei in Köln
Oktober 2015

Thomas NickischDie 84. Wanderkantorei findet am 1. November in den Räumen der St. Johannis-Gemeinde der SELK in Köln statt. Die Veranstaltung geht auf Käthe Pistorius (1911-1991) zurück: Sangesfreudige Kirchglieder treffen sich jährlich am 1. November, um zu singen und eine Andacht zu gestalten. Diesmal werden unter anderem Chorsätze zu Liedern aus Band 3 des SELK-Jugendliederwerkes „Come on and sing. Komm und sing“ gesungen. Beginn: 14 Uhr. Abschlussandacht: 18 Uhr. Leitung: Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald).

SELK: Buch für Kirchenpräsident Jung
Oktober 2015

BuchübergabeDer hessische Kirchenpräsident Dr. Volker Jung gehört seit 2015 dem Vorstand der Vollkonferenz der Union Evangelischer Kirchen (UEK) an, mit der die SELK das Buch „Preußische Union, lutherisches Bekenntnis und kirchliche Prägungen“ verantwortet, herausgegeben von Prof. Dr. Werner Klän (SELK) und Prof. Dr. Jürgen Kampmann (UEK). Jung besuchte am 14. Oktober die Frankfurter Buchmesse. Am Stand des Evangelischen Medienverbands begrüßte ihn Dr. Reinhilde Ruprecht, stellvertretende Vorsitzende, und schenkte ihm den Band.

„Spur 8“ endet in Brunsbrock
Oktober 2015

Spur 8Mit einem Gottesdienst, der um 18 Uhr beginnt, endet am kommenden Sonnabend, 17. Oktober, in der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Kirchlinteln-Brunsbrock, der Glaubenskurs „Spur 8 - Entdeckungen im Land des Glaubens“. In sieben Einheiten referierte Ortspfarrer Andreas Otto seit dem 4. September über Grundlagen des christlichen Glaubens und freute sich, dass auch neue Kontakte mit Menschen von außerhalb der Gemeinde geknüpft werden konnten.

Bischof zu Gast in Hamburg
Oktober 2015

VoigtDie Zionsgemeinde der SELK in Hamburg feierte am 11. Oktober den Festgottesdienst aus Anlass ihres Jubiläums „100 Jahre Zionskirche“. Neben dem Gemeindepfarrer, Superintendent Bernhard Schütze, wirkte als Gast SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) mit, der die Predigt hielt. Das Foto zeigt den Bischof bei der Verabschiedung der Gemeinde nach dem Gottesdienst im Gespräch mit SELK-Pfarrer i.R. Hans-Heinrich Hamborg, der Glied der Hamburger Zionsgemeinde ist.

Orgelkonzert mit blindem Organisten
Oktober 2015

Dominique LevacqueAm 17. Oktober findet in der Kirche der Balhorner Gemeinde der SELK ein Orgel-Highlight statt. Beginn: 19 Uhr. Dominique Levacque aus Paris ist nicht nur ein hervorragender Organist, sondern er spielt auch alle Stücke, ohne Noten aufgeschlagen zu haben, weil er blind ist. Es erklingt deutsche und französische Orgelmusik. Der in ganz Europa gefragte Konzertorganist ist Orgellehrer am renommierten Blinden-Musikkonservatorium Institut National des Jeunes Aveugles (INJA). Der Konzerteintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Weglaufen zwecklos! :-)
Oktober 2015

OldenburgAm Sontag, 18. Oktober, (Beginn: 10 Uhr) feiert die St. Trinitatisgemeinde der SELK in Oldenburg einen Gottesdienst zum Oldenburg-Marathon, dessen Laufstrecke direkt an der Kirche vorbeiführt. „Die ersten Läufer sind sicher schon während der Epistel bei uns“, so Pfarrer Tilman Stief: „Andere werden möglicherweise ein paar Worte der Predigt über den Propheten Jona zu hören bekommen. Wir wollen – bei gutem Wetter draußen – unseren Gottesdienst feiern und danach bei Würstchen vom Grill die Läuferinnen und Läufer anfeuern.“

Berge-Unshausen: Erntedank rheinpfälzisch
Oktober 2015

ErntedankNach dem Erntedankfestgottesdienst am 11. Oktober gab es in der nordhessischen SELK-Gemeinde Berge-Unshausen wieder ein „Bundesländer-Essen“, diesmal im Zeichen von Rheinland-Pfalz. Über 40 Gäste konnten landestypische Spezialitäten wie Spundekäs, Grumbeersuppe, Pfälzer Schinken mit Spargel, Zwiebelkuchen und Rotwein-Mousse und dazu Biere und Weine probieren. Pfälzer Liedgut und Wissenswertes über Rheinland-Pfalz fehlten nicht. Auch diese Fundraisingaktion bescherte der Gemeinde eine namhafte Sammelspende.

Jugendtage in Bad Schwartau
Oktober 2015

Bad Schwartau“Stand up for your freedom!” war das Thema der Bezirks-Jugend-Tage Niedersachsen-Ost der SELK in Bad Schwartau vom 9. bis zum 11. Oktober. Die Jugendlichen tauschten sich in Workshops zu den Themen Meinungs-Freiheit, persönliche Freiheit gegen Gruppenzwang sowie christliche und soziale Freiheit aus, wurden künstlerisch kreativ und brachten sich in die Gestaltung des Gottesdienstes am Sonntag ein. Die gute Gemeinschaft bei Spielen und Musik sorgten neben der thematischen Arbeit für einen guten Freizeitausgleich.

Kirchenleitung und Superintendenten tagen
Oktober 2015

MissionshausZu ihrer Herbsttagung treffen sich die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK vom 14. bis zum 17. Oktober im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar (Kreis Celle). Der erste Tag ist als Fortbildung zur kirchlichen Arbeit in sogenannten „Mangelstrukturen“ konzipiert. Die reguläre Tagung mit einer Fülle von Personalfragen und Themen des kirchlichen Rechts schließt sich an. Der Haushaltsplan und der Stellenplan der Gesamtkirche für 2016 sind zu beraten und zu verabschieden.

Partnerverlag auf Buchmesse
Oktober 2015

MessestandDie Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober) rechnet mit 7.100 Ausstellern, etwa 270.000 Besuchern und rund 9.300 akkreditierten Journalisten. Auch Edition Ruprecht, SELK-Partnerverlag, ist vertreten und zeigt aus dem Bereich der SELK unter anderem die bibelwissenschaftlichen Bände „Theologische Reflexionsgeschichte des Alten Testaments“ (Prof. Dr. Achim Behrens) und „Das Markusevangelium“ (Prof. i.R. Dr. Volker Stolle) sowie das Themenheft „Realpräsenz beim Abendmahl“ der Zeitschrift „Lutherische Theologie und Kirche“.

Bericht über Sri Lanka
Oktober 2015

Johannes OttoZu Sonntag, 18. Oktober, lädt die Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK zu ihrem Missionsfest ein. Johannes Otto, Missionsbeauftragter des Sprengels Ost, wird von seiner Reise nach Sri Lanka berichten, die er im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission der SELK unternommen hat. Dort besuchte er die Lanka Lutherische Kirche (LLC). Nach dem Hauptgottesdienst, der um 9.30 Uhr beginnt, wird der Missionsvortrag erfolgen. Das Missionsfest endet nach einem gemeinsamen Mittagessen.

Konrad Rönnecke in Steinbach-Hallenberg verabschiedet
Oktober 2015

AbschiedAm 11. Oktober nahm der Pfarrbezirk Steinbach-Hallenberg der SELK Abschied von Pfarrer Konrad Rönnecke und seiner Familie (Foto: Rönnecke mit Ehefrau und drei von vier Kindern der Familie). Rönnecke wechselt nach Nordhessen. Auch der Bürgermeister, der landeskirchliche Pfarrer und der Vakanzpfarrer Jörg Kallensee waren zugegen. Der Kirchenchor und der Posaunenchor wirkten mit. Die Kinder sangen im Gottesdienst und überreichten besondere Geschenke, so ein gestaltetes Tuch und eine Reihe gemalter Briefmarken biblischen Inhalts.

„Das Markusevangelium“ auf Buchmesse
Oktober 2015

ZeitungDas Göttinger Tageblatt berichtete am 12. Oktober über die Präsenz von Edition Ruprecht (Göttingen), SELK-Partnerverlag, auf der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.1, K/ J19). Der Verlag feiert sein zehnjähriges Bestehen und lädt zu einem Empfang an seinen Stand ein (15. Oktober, 17 Uhr). Zu den vom Verlag gezeigten Büchern gehört die nach Auskunft der Produktmanagerin Heike Bilgenroth-Barke „gewichtigste Neuerscheinung 2015“: der über 400 Seiten starke Kommentar „Das Markusevangelium“ von SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle.

Finanzsitzung in Hannover
Oktober 2015

FinanzsitzungAuf ihrer Sitzung am 10. Oktober in Hannover beschäftigten sich die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen und die Finanzbeiräte der Kirchenbezirke der SELK mit dem SELK-Haushaltsplan 2016. Um die Ausgaben in Höhe von 9.577.800 Euro zu decken, müssten rund 600.000 Euro aus Sondermitteln und Rücklagen eingesetzt werden. Es wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, dieses Defizit anders auszugleichen. Über den Haushaltsplan entscheiden abschließend die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten.

Jubiläumskonzert in Hamburg
Oktober 2015

Hamburg Gospelchor„Die Kirche war voll wie zu Heiligabend“, hieß es hinterher: Am 10. Oktober gaben die Chöre der Zionsgemeinde der SELK in Hamburg ein Konzert aus Anlass des Kirchweihjubiläums: Auf den Tag 100 Jahre zuvor war die Zionskirche geweiht worden. Der Posaunen- und der Kirchenchor sowie der in der Gemeinde beheimatete Gospelchor “Voices of Hope“ (Foto) boten „eine bunte Mischung aus alten und neuen Stücken, für jeden Geschmack war etwas dabei“, so ein Besucher im Anschluss.

Theologischer Fernkurs mit neuen Formaten
Oktober 2015

TFS-LeitungskursDas Leitungsgremium des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) tagte am 9. Oktober in Hannover. 2016 wird das TFS-Blockseminar vom 22. bis zum 24. September in Wittenberg zum Thema „Martin Luther und sein Verhältnis zu Judentum und Islam“ stattfinden. Vom 20. bis zum 26. Juni wird in Heldrungen eine Freizeit zum Thema „Besuchsdienst“ durchgeführt. Das Leitungsgremium befasste sich mit der Erarbeitung von Material für die Lektorenausbildung. Eine SELK-Lektorenschulung soll vom 5. bis zum 8. Mai in Wiesbaden stattfinden.

ILC: Seminary Relations Committee in Oberursel
Oktober 2015

OberurselAm 6. Oktober traf sich das “Seminary Relations Committee“ des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) auf dem Gelände der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel. Dem Komitee, das die Kontakte zwischen den theologischen Seminaren von ILC-Kirche pflegt und fördert, gehört LThH-Prof Dr. Werner Klän (Foto: rechts) an. Die Begegnung diente der Vorbereitung des 6. Welttreffens der ILC-Seminare, das vom 10. bis zum 14. Oktober 2016 in Wittenberg stattfinden soll.

Reforma(-k-)tion
Oktober 2015

BallonDie Kreuzgemeinde der SELK in Neumünster lädt am Reformationstag, 31. Oktober, zur Kreuz-Kirchen-Köste ein. Das Fest beginnt um 15.17 Uhr mit 95 Glockenschlägen. Sie erinnern an den Anschlag der 95 Thesen Luthers im Jahre 1517. Neben einem Rundgang mit Eckpunkten der Reformationsgeschichte und dazu passenden Impulsen für die Gegenwart erwartet die Gäste unter anderem eine musikalische Andacht, Spielangebote für Kinder, ein Laternenlauf und Kulinarisches, das „wieder Appetit auf die Reformation machen“ möchte.

Ari Salminen berichtet in Oberursel
Oktober 2015

Oberursel„Mission auf Türkisch“: Unter diesem Motto hatte die Studierendenschaft der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK den finnischen Missionar Ari Salminen eingeladen, von seiner Arbeit in Istanbul und Mannheim zu berichten. Salminen berichtete, wie viel Geduld und Einfühlungsvermögen es gebraucht habe, um eine türkischsprachige lutherische Gemeinde in Istanbul zu gründen. Aus der Arbeit in Istanbul sind inzwischen fünf weitere Gemeinden hervorgegangen, so auch die von Salminen betreute Gemeinde in Mannheim.

Kirchenmusikfest in Berlin-Mitte
Oktober 2015

Berlin-MitteDer Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK feiert am 11. Oktober, in der Kirche der SELK-Gemeinde in Berlin-Mitte sein Kirchenmusikfest unter dem Motto: „Mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen“. Das Fest beginnt um 10 Uhr mit einem musikalisch reich ausgestalteten Festgottesdienst. Thematisch wird der Aspekt des Dankens mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Erntedank und der Bewahrung der Schöpfung gelegt. Zu um 14.30 Uhr wird zu einer geistlichen Musik eingeladen. Für die Bewirtung wird gesorgt sein.

Capella Nova gastiert mit Chormusik aus England
Oktober 2015

Capella NovaUnter dem Titel “Hear my prayer, o Lord“ (Höre mein Gebet, o Herr) gibt die Capella Nova, die Kantorei im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK, am 10. Oktober in der Immanuelskirche der SELK in Groß Oesingen (19 Uhr) und am 11. Oktober in der evangelischen Bartholomäuskirche in Rödinghausen (17 Uhr) Konzerte mit englischer Chormusik aus 5 Jahrhunderten. Begleitet wird der Chor von der Orgel und einem Blechbläserensemble. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

ÖStA tagte in Augsburg
Oktober 2015

AugsburgVom 7. bis zum 9. Oktober tagte in Augsburg der Ökumenische Studienausschuss (ÖStA) der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Die Mitglieder werden von den Mitgliedskirchen der VELKD entsandt. Der ÖStA berät die Kirchenleitungen der VELKD zu ökumenischen Fragen und verfasst Studien über Themen aus der Ökumene. Zurzeit arbeitet er an einer Studie über das Thema „Sichtbare Einheit“. Die SELK hat einen Gaststatus im ÖStA und wird darin von Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten.

Sergius Schönfeld: Zweites Examen
Oktober 2015

ExamenSergius Schönfeld, Vikar im Pfarrbezirk Wolfsburg/Gifhorn der SELK, hat am 6. Oktober in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel vor der Theologischen Prüfungskommission für das Zweite Theologische Examen in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche das Zweite Theologische Examen bestanden. Der in Kasachstan geborene 34-jährige Theologe ist verheiratet mit seiner Frau Olga, geborene Graf. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

Singen im Gertrudenstift
Oktober 2015

GertrudenstiftAm Montag, 12. Oktober, findet das monatliche „Singen im Gertrudenstift“ ein. Dazu lädt Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) sangesfreudige Kirchglieder der umliegenden SELK-Gemeinden ein. Von 14.30 Uhr bis 16 Uhr soll in allen vier Wohngruppen des in der SELK beheimateten Altenpflegeheims in Baunatal-Großenritte gesungen werden. „Bestimmt können wir im Anschluss auch schon die Baustelle bestaunen“, so die Kantorin, „denn am Sonnabend findet ein ‚Busch-räum-Arbeitseinsatz‘ auf dem Gelände statt.“

Hilfe für Kinder in Moldawien
Oktober 2015

MoldawienhilfeFür zwei Kinderheime/Kindergärten in Komrat (Moldawien), das eine für 320, das andere für 192 Kinder, konnte der in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. durch Sonderspenden unter anderem zwei Elektroherde, eine Waschmaschine, einen Trockner, Regale und Tische anschaffen. Projektleiter Horst Biemer und Diakoniedirektorin Anna Dragan hatten die nötigen Absprachen getroffen. SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth, Vorsitzender des Vereins, hofft, dass durch Spenden weitere Geräte angeschafft werden können.

Radiogottesdienst aus der Christuskirche Molzen
Oktober 2015

MolzenAus der Christuskirche der SELK in Molzen sendet der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am 11. Oktober (10 Uhr) einen Radiogottesdienst auf NDR Info, der auch auf WDR 5 zu hören sein wird. Biblische Grundlage ist eine Wundergeschichte, in der Jesus einen Gelähmten heilt, weil dessen Freunde ihm sprichwörtlich aufs Dach steigen. Die Predigt hält Pfarrer Robert Mogwitz. Der Kirchen- und der Posaunenchor sowie Paul Gerhard Schneider an der Orgel und Malin Hacke und Magali Schaate mit dem Cello wirken musikalisch mit.

Klaus Engelbrecht wird 75
Oktober 2015

Klaus EngelbrechtAm 15. Oktober wird SELK-Pfarrer i.R. Dr. Klaus Engelbrecht 75 Jahre alt. Engelbrecht war Pfarrer in Wriedel/Sottorf und Hilfsprediger in Münster, ehe er die Pfarrbezirke Berge-Unshausen (1978-1996) und Halle/Saale (1996-2004) übernahm. In seiner 1984 veröffentlichen Dissertation hat er sich mit „Metropolitan Wilhelm Vilmar (1804-1884) als Verfechter einer eigentümlichen Kirchengeschichtsdeutung und betont hessischen Theologie“ befasst. Der Jubilar ist verheiratet mit Elsa, geborene Besendahl, das Ehepaar hat vier Kinder.

Neuer Vorsitzender des ÖRBB
Oktober 2015

Emmanuel SfiatkosAm 5. Oktober wählte die Ratsleitung des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB) Archimandrit Emmanuel Sfiatkos von der Griechisch-Orthodoxen Metropolie in Deutschland zum neuen Vorsitzenden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Propst Dr. Christian Stäblein von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gewählt. Der Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK arbeitet im ÖRBB mit. Er wird in diesem ökumenischen Gremium von Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding) vertreten.

„Ewig ist unendlich“
Oktober 2015

Benjamin Rehr„Ewig ist unendlich“ heißt ein gut 21-minütiger Film des freiberuflichen Filmemachers Frank Doebblitz (Kirschau), der am 3. Oktober als YouTube-Video veröffentlicht wurde. Doebblitz macht sich darin auf die Suche nach Antworten auf die Frage nach der Unendlichkeit und bezieht dabei die Astronomie, die Theologie und die Medizin ein. Als Theologe wirkt SELK-Pfarrer Benjamin Rehr von der St. Trinitatisgemeinde Weigersdorf mit. Der Film kann hier aufgerufen werden.

Ökumenischer Gottesdienst am 3. Oktober
Oktober 2015

FrankfurtAm Abend des 3. Oktober trafen sich Kirchglieder aus fünf Gemeinden der Ökumene im Ostende von Frankfurt/Main zu einem Friedensgebet in der Trinitatiskirche der SELK. Das Friedensgebet ging über in einen Kerzenzug zum ökumenischen Dankgottesdienst auf dem Römerberg im Rahmen der zentralen 25-Jahr-Feier zur Deutschen Einheit. Der ökumenische Gottesdienst wurde in der „gudden Stubb“ der Stadt Frankfurts von der Evangelischen Allianz veranstaltet. 

42. Kaiserswerther Generalkonferenz beendet
Oktober 2015

Kaiserswerther-KonferenzDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift ist nicht nur Mitglied im Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissenmutterhäuser, sondern auch in der Kaiserswerther Generalkonferenz, dem internationalen Zusammenschluss der Diakonissenmutterhäuser. Die Kaiserswerther Generalkonferenz tagt alle drei Jahre. Die 42. Generalkonferenz fand vom 24. bis zum 27. September im Diakoniewerk Gallneukirchen (Österreich) statt. Pfarrer Stefan Süß, Rektor des Gubener Stiftes, hat dort seine Einrichtung vertreten.

Intensive Gespräche am Informationsstand
Oktober 2015

MemmingenZum dritten Mal fand am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, ein Christustag an verschiedenen Orten in Bayern statt. Dazu hatte der Arbeitskreis Bekennender Christen in Verbindung mit weiteren Gemeinschaften und Kirchengemeinden eingeladen. In Memmingen war die Matthäusgemeinde der SELK mit einem Infostand vertreten. Intensive Gespräche konnten an dem Anlaufpunkt mit Schautafeln und Informationsmaterial der SELK geführt werden. Foto, von links: Hans-Martin Endter, Ingeborg Polzer und Bärbel Haessig.

„Kantate zum Mitsingen“ in Homberg/Efze
Oktober 2015

HombergAuch in diesem Jahr bietet die Petrus-Gemeinde Homberg/Efze der SELK das Projekt „Kantate zum Mitsingen“ an. Die Einführung erfolgt am Samstag, 10. Oktober, von 14.30 Uhr bis 18 Uhr in der Petrus-Kirche. Weitere Proben finden jeweils montags von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Petrus-Kirche statt. Den Abschluss des Projektes bildet ein „Konzert zum Ende und Anfang des Kirchenjahres“ am Ewigkeitssonntag, 22. November, um 17 Uhr in der Petrus-Kirche. Im Zentrum stehen zwei Werke von Henry Purcell und von Johann Bach.

Prüfungen in Guben
Oktober 2015

GubenAm 23. und 24. September mussten zwölf Auszubildende an der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift zu den mündlichen Prüfungen antreten, zehn haben ihre Abschlussprüfung bestanden. Einige von ihnen streben die dreijährige Pflegeausbildung an. Andere haben bereits Arbeit in umliegenden Pflegeinrichtungen gefunden. Für die diesmal nicht Erfolgreichen besteht die Möglichkeit zu Wiederholungsprüfungen.

Günther Kuhlmann verstorben
Oktober 2015

Günther KuhlmannIm Alter von 84 Jahren ist am 2. Oktober SELK-Propst i.R. Günther Kuhlmann verstorben. Kuhlmann war Pfarrer in Witten, Wuppertal, Bochum (Kreuzgemeinde), Berlin-Zehlendorf und Borghorst/Münster/Gronau. Von 1974 bis 1990 war er Propst des seinerzeitigen Sprengels Mitte der SELK und damit Mitglied in deren Kirchenleitung. Kuhlmann hinterlässt seine Ehefrau Friederike, geborene Mangold, und die aus dieser Ehe hervorgegangenen sechs Kinder sowie fünf Enkelkinder. Die Beerdigung findet am 7. Oktober in Witten statt (14 Uhr).

Kirchenmusikalische Fortbildungstage in Bleckmar
Oktober 2015

MissionshausKirchenmusikalische Fortbildungstage bietet der Kirchenmusikalische Arbeitskreis in Sprengel Nord der SELK vom 22. bis zum 25. Oktober im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar an. Neben dem bewährten kompakten Ausbildungsprogramm für in der Chorleitung Aktive, für Tastenspielende und für kirchenmusikalische Nachwuchskräfte gibt es in diesem Jahr die Tagesschwerpunkte „Stimmbildung“ und „Musizieren mit Kindern“. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Neddens bei Schleiermacher-Kongress
Oktober 2015

Christian NeddensBeim diesjährigen Internationalen Schleiermacher-Kongress für Theologen, Philosophen und Kulturwissenschaftler vom 27. bis zum 30. September in Münster war SELK-Pfarrer Dr. Christian Neddens (Saarbrücken) beteiligt. Sein Beitrag befasste sich mit den unterschätzten Wurzeln der Kunst Caspar David Friedrichs in der lutherisch-innerlichen Frömmigkeit des 17. Jahrhunderts. Nicht Friedrich Schleiermacher, sondern Johann Arndt war für die Kunst Friedrichs, die als Initialzündung einer modernen Kunstauffassung gilt, prägend.

Gottfried Martens zu Gast bei stern TV
Oktober 2015

Gottfried MartensAm Mittwoch, 7. Oktober, wird Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Berlin-Steglitz Studiogast in dem live ausgestrahlten Fernsehmagazin „stern TV“ auf RTL sein. Die Sendung (Beginn: 22.15 Uhr) wird sich der Situation von Flüchtlingen in Deutschland und dabei besonders dem Aspekt der Gewalt gegen Christen in Asylbewerberunterkünften widmen. Martens arbeitet als Pfarrer seiner stetig wachsenden Gemeinde vor allem unter Flüchtlingen aus dem Iran und Afghanistan, neuerdings auch aus Eritrea.

Bischof i.R. Schöne in BILD
Oktober 2015

SchöneIn der „Bild“-Sonderausgabe vom 1. Oktober aus Anlass des Gedenkens an 25 Jahre deutscher Wiedervereinigung findet sich eine Liste „25 deutsche Kirchen, die jeder man besucht haben sollte“, die SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin) erstellt hat. Auf den ersten fünf Plätzen nennt Schöne, der von 1985 bis 1996 als leitender Geistlicher der SELK amtierte, die Wieskirche in Oberammergau, St. Bartholomä am Königssee, St. Lorenz in Nürnberg, den Dom zu Bamberg und den Dom zu Köln.

Konvent auf dem Sperlingshof
Oktober 2015

Scott MorrisonDer Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK trifft sich am 6. Oktober in Remchingen-Sperlingshof. Neben einem Rückblick auf die 13. Kirchensynode der SELK, die im Juni in Hermannsburg stattgefunden hat, stehen unter anderem die Finanzsituation in Kirche und Kirchenbezirk sowie die bezirkliche Jugendarbeit und die Kirchenmusik im Sprengel Süd auf der Tagesordnung. Der von Superintendent Scott Morrison (Kaiserslautern | Foto) geleitete Konvent beginnt um 10 Uhr und endet gegen 16 Uhr.

Herbstfreizeit für Junge Erwachsene
Oktober 2015

BirkenauDie Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK lädt zur achtzehnten Freizeit für Junge Erwachsene (Archivfoto) ein. Die Freizeit findet vom 13. bis zum 15. November im Freizeitheim Hollerhaus in Buchen (Odenwald) statt. Neben Freizeitangeboten und Zeit für Begegnungen und Gespräche wird es auf dieser Freizeit um das Thema „Ich glaube, darum rede ich – überzeugend vom Glauben reden“ gehen. Als Referent wirkt Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK mit.

Auto für die Arbeit in Moldawien
Oktober 2015

MoldawienDurch eine Sonderspende konnte der in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. für die Gemeindearbeit von Pfarrer Valentin Drăgan (Foto) und die diakonische Arbeit seiner Ehefrau, Diakoniedirektorin Anna Drăgan, in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Moldawien ein Auto beschaffen. Ohne Auto erweist sich der Dienst in der Diaspora als schwierig. Der Vereinsvorsitzende, SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth, zeigte sich erfreut darüber, dass mit der Sonderspende geholfen werden konnte.

Nach „Mister X“ erfolgreich gefahndet
Oktober 2015

Scotland-YardFür den 19. September hatte das Jugendmitarbeitergremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK nach Frankfurt/Main eingeladen. Unter dem Titel „ScotlandYard“ sollte für Jugendliche in Kleingruppen die Suche nach „Mister X“ stattfinden. Rund 40 Jugendliche nahmen an dem Stadtspiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Kommunikation via Handy teil. „ScotlandYard“ findet im Kirchenbezirk Hessen-Süd seit 2013 im jährlichen Wechsel mit einer je anderen Ein-Tages-Veranstaltung alle zwei Jahre statt.

Bischof Voigt weiterhin ILC-Vorsitzender
Oktober 2015

Bugbee - VoigtAuf der 25. Weltkonferenz des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), die vom 24. bis zum 27. September im argentinischen Buenos Aires stattfand, wurde SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Voigt hatte den Vorsitz im ILC 2010 interimsweise und 2012 dann regulär übernommen. Das Foto zeigt den leitenden Geistlichen der SELK rechts neben Präses Robert Bugbee von der Lutherischen Kirche–Kanada, der dem Exekutivkomitee des ILC angehört.

25. Weltkonferenz des ILC
Oktober 2015

ILC-WeltkonferenzDie 25. Weltkonferenz des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) fand vom 24. bis zum 27. September in Buenos Aires (Argentinien) statt. Im ILC arbeiten lutherische Bekenntniskirchen, unter ihnen die SELK, auf Weltebene zusammen. Er ist nach dem Lutherischen Weltbund (LWB) der zweitgrößte lutherische Bund. Drei weitere Kirchen wurden auf der Konferenz in Buenos Aires aufgenommen, sodass der ILC nun 38 Mitgliedskirchen umfasst. Die Tagung stand inhaltlich unter dem Thema „Reformation in der Welt verkündigen“.

Zukunftsforum in Niedenstein
Oktober 2015

ZukunftsforumMit über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Evangelische Freizeitheim in Niedenstein vom 25. bis zum 27. September ausgebucht. Pfarrer und Gemeindeglieder aus allen Sprengeln der SELK waren zusammengekommen, um jenseits des Entscheidungsdrucks von Synoden und Pfarrkonventen miteinander über Herausforderungen, Chancen und Notwendigkeiten kirchlicher Arbeit nachzudenken. Arbeitsergebnisse sind unter http://zukunftsforumselk2020.blogspot.de (dort „Eindrücke und Ergebnisse“) einsehbar.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)