Aktuell 2006-10

 
Bonner SELK-Gemeinde weiht zwei Glocken

In Bonn konnte am 29. Oktober die Bonn_2006dortige Gemeinde der SELK Glockenweihe feiern. Vor der Holzkirche St. Markus steht jetzt ein Turm, in dem zwei Glocken zu Gebet und Gottesdiensten rufen. Nach reformatorischem Brauch wurden die Glocken durch Bibelworte und Gebet dem Dienst Gottes geweiht. Damit hat das in den 80er Jahren erbaute Bonner Stadtviertel „Brüser Berg“ nun seine ersten Glocken erhalten. Auch aus diesem Grund wurde die Glockenweihe mit Beteiligung der örtlichen Ökumene begangen.
 

SELK: Missionsdirektor in ThailandNietzke-Markus

Unmittelbar nach dem Einsatz auf einem Missionsfest in Bochum am 5. November schließt sich für Missionsdirektor Markus Nietzke von der Lutherischen Kirchenmission (LKM), dem Missionswerk der SELK, eine Reise nach Bangkok an. Nietzke wird dort Vorlesungen über Luthers Kleinen Katechismus halten, die auf Erfahrungen mit dem Katechismus in seiner fast 10-jährigen missionarischen Arbeit in Gifhorn aufbauen. Die Reise nach Thailand dient außerdem der Erkundung möglicher missionarischer Vorhaben der LKM.

 
 

SELK: Haushaltsplan 2007 verabschiedet

Eine Gesamtsumme von 8.383.500 Euro in Ausgaben und Einnahmen weist der Haushaltsplan der Allgemeinen Kirchenkasse der Bischof+HilmerSELK für das Jahr 2007 aus. Er wurde am 26. Oktober in Bergen-Bleckmar durch Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten verabschiedet. Unter Anleitung von Gottfried Hilmer (Stelle bei Winsen an der Luhe / Foto rechts; links: Bischof Hans-Jörg Voigt), dem Vorsitzenden der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen, hatten Kirchenleitung und Superintendenten zuvor das Zahlenwerk erörtert.

 
 

SELK: „freizetifieber“-Prospekt im Direktversand

„freizeitfieber“ – das im Bereich der SELK freizeitfieber_Flyerbeheimatete Netzwerk für Reisen und Freizeiten für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene – erweitert für 2007 die Präsentation seiner Angebote: Der Prospekt wird jetzt nicht mehr nur über die Kirchengemeinden verteilt, sondern auch direkt verschickt! Interessierte erhalten den Prospekt, sobald er gedruckt ist. Info und Bestellung unter: www.freizeitfieber.de

 
 

Klaus-Peter Czwikla bleibt Stellvertreter des BischofsCzwikla_Klaus-Peter

Propst Klaus-Peter Czwikla (Spiesen-Elversberg) bleibt stellvertretender Bischof der SELK. Der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover), bestimmte den leitenden Geistlichen des Sprengels Süd der SELK am 28. Oktober in Bergen-Bleckmar im Einvernehmen mit der Kirchenleitung und dem Kollegium der Superintendenten zu seinem ständigen Vertreter. Czwikla (Foto) war schon unter Voigts Vorgänger Dr. Diethardt Roth (Melsungen) Stellvertreter des Bischofs.

 
 

Abschlussbericht 7. Lutherischer KirchentagWilde-Steffen

Im Rahmen der Herbsttagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK in Bergen-Bleckmar wird am 28. Oktober Steffen Wilde (Nidderau) zu Gast sein: Der Vorsitzende des Hauptausschusses zur Vorbereitung und Durchführung des 7. Lutherischen Kirchentages der SELK, der vom 26. bis zum 28. Mai in Kassel stattgefunden hat, wird dem kirchenleitenden Gesamtgremium einen Abschlussbericht geben.

 
 

Kirchenleitung und Superintendenten tagen

Zu ihren Herbsttagung kommen Missionshaus-Eingangvom 26. bis zum 28. Oktober im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK zusammen. Neben vielen anderen Themen stehen der Haushalts- und der Stellenplan der SELK ebenso auf dem Programm wie Überlegungen zu einer Reform der Kirchensynode, Ordnungsfragen zur Fortbildung der Geistlichen und zum Visitationsrecht sowie der Entwurf der überarbeiteten Wegweisung für evangelisch-lutherische Christen.

 
 

Fortbildung für Kirchenleitung und SuperintendentenHahn-Udo

Zu ihrer jährlichen Fortbildung kommen am 25. und 26. Oktober im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission (LKM) in Bergen-Bleckmar die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK zusammen. Zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der „Öffentlichkeitsarbeit“ referieren Kerstin Klein, Beamtin im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst der Stadt Celle, und Oberkirchenrat Udo Hahn (Foto) aus dem Arbeitsbereich „Presse und Publizistik“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover.

 
 

Kinderbibelwoche mit echten Löwen

Mit einem Familiengottesdienst in der voll besetzten Kirche der Bethlehemsgemeinde der SELK in Kinderbibelwoche_HannoverHannover endete am 22. Oktober die diesjährige Kinderbibelwoche der beiden örtlichen SELK-Gemeinden. 64 Kinder nahmen daran teil und wurden von rund 20 Mitarbeitenden betreut. Im Mittelpunkt stand die Beschäftigung mit dem Thema „Daniel und sein löwenstarker Freund“. Ein besonderes Erlebnis war der Ausflug zu den Löwen im Zoo Hannover, der die Bibelgeschichte von Daniel in der Löwengrube um so anschaulicher machte.

 
 

Einführung Professor Dr. Achim BehrensBehrens_Achim

Am 1. Sonntag im Advent, 3. Dezember 2006, wird Professor Dr. Achim Behrens (Foto) durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt in sein Amt als Inhaber des Lehrstuhls für Altes Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel eingeführt. „Die Fakultät lädt herzlich zu diesem Freudentag ein“, so Professor Dr. Jorg Christian Salzmann, Rektor der SELK-Hochschule. Der Beginn ist um 14.30 Uhr.

 
 

SELK-Sprengelpfarrkonvent West tagte in Wuppertal

„Fundraising ist Marathon und kein Sprint.“ Diese Einsicht vermittelte die Betriebswirtin Ingrid Alken, Konvent-Wuppertal_2006Mitglied im Fundraising-Team der Landeskirche Hannovers, dem Pfarrkonvent des Sprengels West der SELK, der kürzlich in Wuppertal tagte. Wichtig war Alken dabei vor allem, Spendenwerbung nicht als kurzfristige Geldbeschaffung, sondern als lang dauernde Beziehungsarbeit zu verstehen. Dazu gehöre, potentiellen Spendenden sinnvolle Projekte zu bieten, die Beziehung regelmäßig zu pflegen und eine ausgeprägte Dankkultur zu gestalten.

 
 

SELK-Konvent West: Trauerbegleitung und Bestattungskultur

Mit dem neuen Bestattungsgesetz in Nordrhein-Westfalen und den Veränderungen in Konvent-Wuppertal-2006der Bestattungskultur befasste sich der SELK-Sprengelpfarrkonvent West in Wuppertal. Renate Schatz, Pastorin im Sonderdienst für Trauerbegleitung und Bestattungskultur im Kirchenkreis Wuppertal-Barmen, zeigte, wie sich die Bestattungskultur verändert hat, und wies auf bisher unübliche Bestattungsformen aus den jüdischen und muslimischen Traditionen hin. Besonderen Wert legte Schatz auf zum Sterben zeitnahe Angebote der Trauerbegleitung.

 
 

SELK: „Ostinato“ in Weißenfels

Vom 20. bis zum 22. Oktober war „Ostinato“, der Jugendchor im Sprengel Ost der SELK in Weißenfels Ostinato-Chorzu Gast bei der Schlosskirchengemeinde St. Trinitatis der SELK. Rund 30 junge Sängerinnen und Sänger übten unter Leitung von Benjamin Rehle (Leipzig) in den neuen Gemeinderäumen im Schloss. Auch bei ihrem Konzert in der Schlosskirche am 21. Oktober, das mit neuem Programm einen Gang durch das Kirchenjahr thematisierte, konnte der Chor überzeugen – wie sich am Ende auch im Applaus des Publikums zeigte.

 
 

SELK-Pfarrer mit Morgenandachten auf NDR KulturBuettner_Markus

Vom 23. Oktober bis zum 28. Oktober wird Pfarrer Markus Büttner auf NDR-Kultur um 7.50 Uhr mit Morgenandachten im Radio zu hören sein. Diese Sendungen des 32-jährigen Gemeindepfarrers der Philippusgemeinde der SELK in Gifhorn stehen unter der Überschrift: „Bitte wenden Sie jetzt!“ Sie haben zum Ziel, die Hörerinnen und Hörer zu ermuntern, ein Leben mit Christus zu führen. Die Morgenandachten sind auch im Internet auf den Seiten des NDR als PDF-Datei abrufbar.

 
 

Weckruf für Lutheraner in Vereinigten StaatenSiemon-Netto

Prominente Christen aus unterschiedlichen Konfessionen planen einen gemeinsamen Weckruf an Amerikas Lutheraner, sich mit ihren „geistlichen Schätzen“ stärker in der Welt zu engagieren. In einer Konferenz am 3. und 4. November im Concordia Seminar in St. Louis, einer theologischen Hochschule der Lutherischen Kirche-Missouri-Synode, einer Schwesterkirche der SELK, werden verschiedene Theologen referieren. Organisator ist Dr. Uwe Siemon-Netto, der am Concordia-Seminar das Institut für Laienberufungen leitet.

 
 

SELK/Landeskirche: „Halberstädter Abend“ mit Wolfgang VögeleVoegele_Wolfgang

Gast des nächsten „Halberstädter Abends“ in der Winterkirche des Domes ist am 26. Oktober Dr. Wolfgang Vögele, Pfarrer in Karlsruhe und Privatdozent an der Universität Berlin. Sein Thema: „Was bleibt von der Menschenwürde, wenn Gott verloren geht?“ Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Die „Halberstädter Abende“ sind eine Initiative der Pfarrer Harald Kunze vom Evangelischen Kirchspiel Halberstadt und Pfarrer Hartmut Bartmuß von der Halberstädter Zionskirchengemeinde der SELK. Bei ihnen liegt auch die Gestaltung und Leitung.

 
 

SELK-Lesepredigten im 8. JahrgangSchwarz-Andreas

Predigten für Lektorinnen und Lektoren veröffentlicht die SELK auf ihren Internetseiten www.selk.de (unter „Downloads“). Diese sogenannten Lesepredigten werden von Pfarrern der SELK und ihrer badischen Schwesterkirche, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB), erarbeitet. Herausgeber ist Pfarrer Andreas Schwarz (Pforzheim). Für das Kirchenjahr 2006/2007 wurden jetzt die ersten Predigten eingestellt. Damit gehen die Lesepredigten im Internet in ihren achten Jahrgang, die Zahl der Predigten steigt auf über 200.

 
 

Bochumer Symphoniker zu Gast bei SELK

Am Dienstag, 24. Oktober, gastieren die Bochumer Symphoniker in der Epiphanias-Kirche der Bochumer-SymphonikerSELK in Bochum-Hamme. Seit Jahren gehören die Stadtteilkonzerte der Symphoniker zur guten Tradition. So werden die Orchestermitglieder auch in diesem Jahr wieder in unterschiedlichen Besetzungen in Bochumer Stadtteilen auftreten und dort Zuhörende einladen, die sonst kaum die Gelegenheit haben, eines der regulären Konzerte zu besuchen. Der Eintritt ist frei. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

 
 

„Buccinate Bochum“ zu Gast in Bochum

Die Bochumer Epiphanias-Gemeinde Buccinateder SELK bietet in ihrer Kirche im Stadtteil Hamme am Samstag, 21. Oktober, das 16. „Epi-Konzert“ an. Das Ensemble „Buccinate Bochum“ spielt in außergewöhnlicher Besetzung für vier Posaunen. Gemeinsam mit Andreas Pieper an der dreimanualigen Schuke-Orgel bringt „Buccinate Bochum“ Werke von Giovanni Gabrieli, Johann Ernst Eberlin, Andreas Pieper, Marcel Dupré und Anton Bruckner zu Gehör. Beginn ist 18 Uhr.

 
 

Altbischof Dr. Jobst Schöne wird 75Schoene

Am 20. Oktober wird Bischof em. Dr. Jobst Schöne, D.D., 75 Jahre alt. Der in Berlin lebende Theologe war von 1985 bis 1996 Bischof der SELK, nachdem er zuvor als Pfarrer und Superintendent in Berlin tätig gewesen war. Für die SELK wirkte er zudem von 1972 bis 1985 nebenamtlich als Ökumene-Referent. Der Jubilar ist nach wie vor als Liturg und Prediger, als Referent und Gastdozent im In- und Ausland engagiert und veröffentlicht auch theologische Aufsätze, so in der Schriftenreihe „Lutherisch glauben“ des Lutherischen Einigungswerkes.

 
 

Diakoniebeauftragte der SELK: Herbsttagung in LeipzigHauschild_Barbara_2

Zu ihrer Herbsttagung kamen vom 13. bis zum 15. Oktober in Leipzig die Diakonie-Beauftragten aus den Kirchenbezirken der SELK und Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Foto) zusammen. Neben der thematischen Arbeit, die unter dem Thema „Essen“ stand, Austausch und Anregungen erlebten die Teilnehmenden ein Leipzig-Programm und eine Begegnung mit Vertretern der Leipziger SELK-Gemeinde. Die vor Ort tätigen Pfarrer Fritz-Adolf Häfner und Missionar Hugo Gevers berichteten über ihre Arbeit unter persischen Migranten.

 
 

SELK-Kirchglied mit Ausstellung „Forsthäuser“

„Der Natur verbunden - Forsthäuser im Bereich Teltow-Fläming“ – Unter diesem Titel stellt die der SELK inScholz_Berlin Berlin-Zehlendorf angehörende Künstlerin Christine Scholz (Foto) zurzeit in der Gemeindeverwaltung Ruhlsdorf (bei Luckenwalde) eigene Pastelle und Aquarelle aus. Die am 10. Oktober mit rund 100 Gästen eröffnete Ausstellung ist bis November zu sehen. Während der Eröffnung sprachen der örtliche Bürgermeister Winand Jansen (Foto: links) und Klaus Buschenhagen (Foto: rechts), ehemaliger Lehrer an der Berliner Hochschule der Künste sowie die Künstlerin selbst.

 
 

Fragebogen zum GesangbuchFragebogen-Gesangbuch

Mit einer groß angelegten Fragebogenaktion hat jetzt die Gesangbuchkommission der SELK die Gemeindeglieder eingeladen, „sich zusammen mit uns auf den Weg zu einem neuen Gesangbuch für unsere Kirche zu machen.“ Dabei geht es um Erfahrungen mit Liedern, Gebeten und Texten, um Gesangbucherlebnisse, Bewertungen, Hinweise, Ideen, Anregungen und Wünsche. 20.000 gefällig aufgemachte Fragebögen sind an die Gemeinden gegangen. Das Formular ist auch hier abrufbar.

 
 

Greiz: Blitzschlag lässt Kirchennutzung nicht zu

Die Folgen eines Blitzeinschlags im August lassen es noch immer nicht zu, das Kirchgebäude der Greiz_KircheGemeinde Greiz der SELK zu nutzen. Durch den starken Regen wurde das entstandene Feuer sogleich wieder gelöscht, dennoch gab es erhebliche Schäden. Zwar konnte der Turm inzwischen neu eingedeckt werden. Jedoch ist auch die elektrische Anlage zerstört worden und mit ihr die Elektroosmose, die die Kirche vor Feuchtigkeit schützt. Die Wände haben Schaden gelitten. Hier dauern die Sanierungs- und Reparaturarbeiten noch an.

 
 

Sarah Brendel zu Gast bei SELKBrendel

„Sarah Brendel meets youth of SELK“ – So heißt es am 28. Oktober in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Bremen. Von 13 bis 16 Uhr besteht dann die Möglichkeit, die christliche Sängerin Sarah Brendel zu hören und mit ihr ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang einer Freizeit, die der Jugendkreis der beiden SELK-Gemeinden Hannovers in Bremen durchführt und die sich mit christlicher Musik befassen wird. Zur Begegnung mit Sarah Brendel sind Jugendliche anderer Jugendkreise eingeladen.

 
 

Studierendentreff in BerlinRomero-Oscar

Nachdem das Semester begonnen hat, kommt auch der Studierendentreff der SELK in Berlin wieder zusammen: Am Sonntag, 15. Oktober, beginnt der erste Abend des neuen Semesters um 20 Uhr im Jugendraum der Augustana-Gemeinde im Wedding (Usedomer Straße 11). Die beeindruckende US-Filmbiographie über Bischof Romero (+ 24.3.1980) aus dem Jahr 1989 kommt zur Vorführung. Sie zeigt die Wandlung des (Erz-)Bischofs Oscar A. Romero y Galdamez (1917-1980) vom Systemkonformen zum Anwalt der Armen.

 
 

„Akten, Brüder, Paragraphen“ ...

... Unter diesem Titel berichtete am 10. Oktober in der Missionsgemeinde der SELK in Berlin-Marzahn der Marzahn_2006geschäftsführender Kirchenrat der SELK, Michael Schätzel. Am 11. Oktober hatte Schätzel Gelegenheit, den sozial-diakonischen Arbeitszweig „Laib und Seele“ der Gemeinde kennenzulernen: Rund 40 Mitarbeitende kommen dort mittwochs zusammen, um von Großmärkten zur Verfügung gestellte Lebensmittel zu sichten, zu sortieren und an Bedürftige auszuteilen. Foto: Pfarrer Hartwig Neigenfind verteilt Nummern für die Abfolge der Ausgabe.

 
 

Jungen Kantorei Hessen Nord in MarburgMarburg1

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 130-jährigen Gemeindejubiläum der Marburger Gemeinde der SELK findet am 14. Oktober ein geistliches Konzert der Jungen Kantorei Hessen Nord in der Auferstehungskirche der SELK (Barfüßertor 6) statt. Es werden Chorsätze aus Georg Friedrich Händels „Messias“ sowie Werke von Johann Ludwig Bach, Gallus Dressler, Hans Leo Haßler und Josef Rheinberger zu hören sein. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

 
 

125 Jahre Dreieinigkeitsgemeinde Rabber

Ihr 125-jähriges Gemeindejubiläum feierte mit einer am 8. Oktober endenden Festwoche die Dreieinigkeitsgemeinde Rabber_Kirche2der SELK in Bad Essen-Rabber. Zu den Feierlichkeiten gehörten ein Festgottesdienst mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt und anschließendem Empfang, ein geselliger Abend mit Blechblasmusik, ein Gemeinde-Bilder-Abend, ein Nachmittag für Kinder sowie eine Vortragsveranstaltung mit Professor Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus.

 
 

Dissertation von Johannes Hund veröffentlichtHund_Buch

„Das Wort ward Fleisch. Eine systematisch-theologische Untersuchung zur Debatte um die Wittenberger Christologie und Abendmahlslehre in den Jahren 1567 bis 1574“: Unter diesem Titel ist jetzt im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht (Göttingen) als 745 Seiten starkes Buch die Dissertation des der SELK angehörenden Theologen Dr. Johannes Hund (Mainz) erschienen. Hund hat in Oberursel, Göttingen und Tübingen studiert. Heute ist der 31-jährige Theologe als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz tätig.

 
 

SELK: Jugendchor Tarmstedt startet 13. TourneeJC-Tarmstedt-2006

„Vitamin C“: So heißt das neue Programm des in der örtlichen Salemsgemeinde der SELK beheimateten ökumenischen Jugendchores Tarmstedt. Vom 14. bis zum 22. Oktober führt der Chor unter Leitung von Wolf Warncke seine 13. Tournee durch. Dafür hat der Chor wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern, Spielszenen und verbindenden Worten einstudiert. Die Zuhörenden sind eingeladen, bei mehreren Liedern mitzusingen. Die Stationen der Tournee können unter www.jugendchor-tarmstedt.de eingesehen werden.

 
 

Gemeindeflohmarkt bei SELK in Braunschweig boomtFlohmarkt-BS

Ein Rekordergebnis konnte der dritte Gemeindeflohmarkt der Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK in Braunschweig verbuchen! Rund 850 Euro kamen zusammen. Der Erlös ist für die Finanzierung von Hilfsgütertransporten nach Weißrussland bestimmt. Überschüsse kommen dem Aufbau des Gemeindezentrums der selbstständigen lutherischen Gemeinde im weißrussischen Gomel zugute. Viele Menschen lassen sich zum Flohmarkt aufs Gemeindegelände einladen, auch ins dortige Büchercafé oder zu meditativer Musik in der offenen Kirchen.

 
 

Politische Stadtprominenz bei SELK in KasselHilgen_Bertram

Oberbürgermeister Bertram Hilgen (Foto), Bürgermeister Thomas-Erik Junge, Stadtbaurat Norbert Witte, Referenten aus dem Rathaus sowie der halbe Ortsbeirat der Kasseler Südstadt schauten am 3. Oktober auf ihrem Stadtteilrundgang auch in der St.-Michaelis-Kirche der SELK vorbei. In einem kleinen Vortrag berichtete der SELK-Ortspfarrer Jürgen Schmidt seinen Gästen über seine Gemeinde und über das 44 Jahre alte Kirchengebäude, das aus baulichen und geschichtlichen Gründen bereits ein Kulturdenkmal ist.

 
 

Generalsekretär der Bibelgesellschaft trifft SELK-BischofBuehner_Jan

Der Generalsekretär der in Stuttgart ansässigen Deutschen Bibelgesellschaft, Dr. Jan-A. Bühner (Foto), besuchte am 4. Oktober zu einem Kontaktgespräch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt in Hannover. An dieser Begegnung nahm auch Pfarrer Stefan Förster (Göttingen) teil, der die SELK gemeinsam mit Professor i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) bei der Deutschen Bibelgesellschaft vertritt. Dabei ging es unter anderem um neue Bibelausgaben und das von der SELK geförderte Kalanga-Bibelübersetzungsprojekt.

 
 

Australische lutherische Kirche weiterhin keine Frauenordination

Sowohl der Allgemeine Pfarrkonvent der ToowoombaLutherischen Kirche von Australien (LCA), der vom 26. bis zum 29. September im queensländischen Toowoomba tagte, als auch die vom 30. September bis zum 5. Oktober ebenfalls in Toowoomba zusammengetretene Generalsynode votierten gegen die Einführung der Ordination von Frauen zum Amt der Kirche. In keinem der beiden Gremien wurde die erforderliche Zweidrittelmehrheit erreicht. Mit der LCA steht die SELK in partnerschaftlichen Beziehungen.

 
 

FSJ-Referentin Katharina Lochmann eingeführtLochmann_Katharina

Sie hat ihren Dienst schon am 1. September begonnen, steckt bereits voll in der Büroarbeit und hat ihr erstes einwöchiges Seminar hinter sich: Nun wurde die neue Referentin für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in der SELK, Katharina Lochmann, auch gottesdienstlich in ihr Amt eingeführt. Den Rahmen bildete ein Lobpreisgottesdienst beim Jugendfestival der SELK am 1. Oktober in Hüllhorst. Die Segenshandlung nahm Hauptjugendpfarrer Christian Utpatel (Homberg/Efze) vor. Das FSJ in der SELK ist beim Jugendwerk dieser Kirche angesiedelt.

 
 

Brasilien: Ex-Präses geht nach NairobiWintere_Carlos

Carlos Winterle, bis April dieses Jahres Präses der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Brasilien (IELB), hat eine Berufung in eine englischsprachige Gemeinde der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Kenia in Nairobi angenommen. Winterle war acht Jahre lang Präses der IELB, mit der die SELK in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft steht. Winterle ist mit seiner Frau Lidia Anfang Oktober nach Nairobi umgezogen.

 
 

Johannes Kopelke neuer BezirksjugendpfarrerKopelke_Johannes

Johannes Kopelke ist neuer Bezirksjugendpfarrer im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK. Die Synode wählte den 38-jährigen Theologen, der als Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Schwerin tätig ist, auf Vorschlag des zuständigen Jugendmitarbeitgremiums in dieses Nebenamt. Kopelke folgt darin Pfarrer Jens Wittenberg, der nach Siegen gewechselt ist und dadurch den Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg verlassen hat.

 
 

Jugendfestival endet in HüllhorstJuFe_Altar

In Hüllhorst endete am 3. Oktober das diesjährige Jugendfestival der SELK, das mit rund 375 Teilnehmenden eine Rekordzahl zu vermelden hatte. Das Thema „Was gilt? Woran wir uns orientieren“ war an vier Veranstaltungstagen in Gottesdiensten, Andachten, Plenumsveranstaltungen und Workshops entfaltet worden. Mit dem Abschlussplenum in der Aula der Gesamtschule in Hüllhorst (bei Bielefeld) und dem obligatorischen Shakehands endete das Festival.

 
 

Jugendfestival: „flash“ verteiltJuFe_Flash

Pünktlich zum Jugendfestival (30. September bis 3. Oktober) ist das neue „flash“, die Info-Zeitung von „freizeitfieber“, dem Freizeitennetzwerk im Bereich der SELK, erschienen. Die Jugendlichen konnten die neue Ausgabe in Hüllhorst für sich und ihre Gemeinden in Empfang nehmen. Neben Berichten, Impressionen und Bildern von den Freizeiten dieses Jahres enthält die aktuelle Ausgabe auch schon einen Ausblick auf das Freizeitenjahr 2007.

 
 

Jugendfestival mit Sport und SpielJuFe-2006

Beim diesjährigen Jugendfestival der SELK in Hüllhorst (30. September bis 3. Oktober) kamen neben vielen inhaltlichen Angeboten auch Sport und Spiel auf dem Gelände der örtlichen Gesamtschule nicht zu kurz. Neben dem Spielmobil des Jugendwerkes, das den Jugendlichen zur Verfügung stand, gab es auch einen regelrechten Sportnachmittag mit Volleyball- und Fußballspiel.

 
 

Festumzug 1050 Jahr Lüneburg

Etwa 60.000 Menschen säumten die Straßen Lüneburgs am Nachmittag des 3. Oktober. Über zwei Stunden Suelfmeistertagebewegte sich ein Festzug durch die Stadt, in dem einiges aus der 1050-jährigen Stadtgeschichte dargestellt wurde. Zu den über 2.000 Mitwirkenden gehörten auch Glieder der St. Thomasgemeinde der SELK. Einige gingen mit einem Schild vor dem Motivwagen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen her, der als Boot gestaltet war, andere waren auf dem Wagen "mit im Boot" und halfen, „Lutherbonbons“ an die Zuschauenden zu verteilen.

 

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)