Aktuell 2006-06

 
SELK-Jugendkreis schreibt an christlichen FußballprofiFussballbrief

„Bleib dir treu – und auch Gott. Viele Grüße Katharina“ – So und ähnlich lauten die Einträge in einem Brief, den 15 Jugendliche der SELK in Hannover bei ihrem Jugendkreisabend am 29. Juni an den Fußball-Profi Michael Delura (Hannover 96) gerichtet haben. Mit dem auf einem Flipchart-Bogen geschriebenen Brief bringen die Jugendlichen zum Ausdruck, dass sie sich freuen, in den Reihen des örtlichen Bundesligavereins einen bekennenden Christen zu wissen, und wünschen dem Fußballer Gottes Segen.
 

Pfarrer i.R. Helmut Roser verstorbenRoser_Helmut

Im Alter von 85 Jahren ist am 22. Juni in Gmunden (Österreich) der Pfarrer i.R. Helmut Roser verstorben. Roser war von 1950 an als Pfarrer der Christus-Gemeinde Lage der SELK tätig. Von 1960 an betreute er zugleich auch die Gemeinde der SELK in Hameln, die seinerzeit der Gemeinde Lage zugeordnet wurde, um mit dieser einen Pfarrbezirk zu bilden. Der 1920 geborene Theologe schied 1967 aus dem Dienst im Pfarrbezirk Lage/Hameln wie auch seiner Kirche aus und wechselte nach Österreich, wo er als Pfarrer in Gmunden am Traunsee tätig war.

 
 

Helmuth Möhring 84-jährig verstorbenMoehring_Helmuth

Im Alter von 84 Jahren ist am 21. Juni Helmuth Möhring verstorben. Das Kirchglied der Lüneburger SELK-Gemeinde gehörte als SPD-Politiker 14 Jahre lang dem Deutschen Bundestag an. Mit der plattdeutschen Übertragung der „Entstehungsgeschichte der Hannoverschen evangelisch-lutherischen Freikirche“ legte Möhring 1997 ein freikirchengeschichtliches Dokument neu vor. 2002 brachte er aus Anlass des 75-jährigen Bestehens seiner Gemeinde das 264 Seiten starke Buch „Die St.-Thomas-Gemeinde Lüneburg (SELK) im Wandel der Zeit“ heraus.

 
 

Emeritenkreuz für Altbischof RothEmeritenkreuz

Im Rahmen der Einführung des neuen Bischofs der SELK am 24. Juni wurde auch das Bischofskreuz weitergegeben: Im gottesdienstlichen Vollzug übergab der scheidende Bischof Dr. Diethardt Roth das Kreuz an seinen Nachfolger Bischof Hans-Jörg Voigt. Dieser wiederum übergab seinem Vorgänger ein Emeritenkreuz, das eigens neu angefertigt wurde. Altbischof Roth geht Ende des Monats Juni in den Ruhestand. Er hatte 1996 das Bischofsamt der SELK übernommen.

 
 

SELK-Bischof Voigt in Hannover eingeführtBischofseinfuehrung_2006

Im Rahmen eines festlichen Abendmahlsgottesdienstes wurde am 24. Juni Pfarrer Hans-Jörg Voigt (44) durch den bisher amtierenden, nun in den Ruhestand tretenden Bischof der SELK, Dr. Diethardt Roth, in das Bischofsamt der SELK eingeführt. Rund 600 Teilnehmende feierten den kirchenmusikalisch reich ausgestalteten Festgottesdienst in der Gartenkirche St. Marien in Hannover, in dem der neue Bischof die Predigt hielt. Voigt war bisher als Gemeindepfarrer in Greifswald tätig und wird nun mit seiner Familie nach Hannover übersiedeln.

 
 

Europäische ILC-Kirchen trafen sich in England

Vom 11. bis zum 13. Juni 2006 ILC-Europaregiontrafen sich in Cambridge/England im Rahmen einer Tagung der Europaregion des Internationalen Lutherischen Rats (ILC) mit dem Schwerpunkt „Mission“ Vertreter der europäischen ILC-Kirchen und der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Lettland. Auch Vertreter des Missionswerks der Lutherischen Kirche Missouri Synode nahmen an der Tagung teil. Die SELK wurde durch Bischof Dr. Diethardt Roth und seinen designierten Nachfolger, Pfarrer Hans-Jörg Voigt, vertreten.

 
 

England: Tutor am Westfield House geht nach KanadaWinger_Tom

Pfarrer Dr. Tom Winger, der seit 1999 als Tutor am Westfield House, der Theologischen Hochschule der Evangelischen Lutherischen Kirche in England (ELCE) in Cambridge tätig war, verlässt England im August und übernimmt eine Professur am Concordia Lutheran Theological Seminary im kanadischen St. Catharines, einer Ausbildungsstätte der Lutherischen Kirche-Kanada (LC-C). Die ELCE und die LC-C sind Schwesterkirchen der SELK, mit denen sie in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft steht.

 
 

Europäische Lutherische Konferenz tagte bei London

Delegierte aus sechs Mitgliedskirchen – ELC-Tagungunter ihnen Vertreterinnen und Vertreter der SELK – kamen vom 13. bis zum 16. Juni in Hoddesdon bei London zur 19. Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC) zusammen. In zwei Hauptreferaten durch Präses Leif Jensen (Aarhus/Dänemark) und Pfarrer Philippe Volff (Woerth/Frankreich) beschäftigte sich die Konferenz mit der Botschaft von der Rechtfertigung des Sünders durch Gottes Tun in Christus und ihrer Bedeutung für die Ermutigung zur Mitarbeit in Kirche und Gemeinde.

 
 

Konzert bei SELK in Berlin-Neukölln Berlin-Neukoelln

Am 23. Juni 2006 findet um 19 Uhr in der Paulus-Kirche Neukölln der SELK im Rahmen des 8. Kunst- und Kulturfestivals „48 Stunden Neukölln“ ein Konzert für Gambe, Laute und Blechblasinstrumente statt. Unter dem Thema „From the Empire to the Streets of London“ musizieren Christiane Gerhardt (Viola da Gamba), Rusbe Torkahwand (Santur), Daniel Kurz (Théorbe) und der Posaunenchor der Paulus-Gemeinde (Leitung: Rainer Köster) alte Musik und Bläsermusik aus England.

 
 

SELK: Bläsergruppe Niedersachsen-Ost konzertiert in UelzenSt-Marien-Uelzen

Am Sonntag, 25. Juni, um 18 Uhr konzertiert die Bläsergruppe des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK in der St.-Marien-Kirche Uelzen. Zum Auftakt des diesjährigen Bezirksposaunenfestes (2. Juli in Uelzen) hat die Gruppe ihr Programm unter das Motto „König Jesus Christus“ gestellt. Unter der Leitung von Eckart Wiewinner (Egestorf) erklingen festliche Arrangements und Originalwerke des Barock von Bach, Händel und Schein sowie Zeitgenössisches von Hazell und Fünfgeld. An der Orgel musiziert Frauke Pommerien (Wrestedt).

 
 

SELK in Homberg/Efze: Konzert zum Tag Johannestag

Den Gedenktag für Johannes, den Täufer, den Homberg-Efzebiblischen Vorboten Jesu Christi, der jährlich am 24. Juni begangen wird, möchte die Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze in diesem Jahr besonders bedenken, und zwar mit einem Vorabend-Konzert am Freitag, den 23. Juni, um 19.30 Uhr in der Petrus-Kirche. Im Mittelpunkt der Geistlichen Musik steht die „Missa brevis St. Joannis de Deo“ von Joseph Haydn für Solo-Sopran, vierstimmigen Chor und Instrumente. Die Leitung hat Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling.

 
 

SELK-Gemeinde ist Gründungsmitglied der ACK Memmingen

Nach einjähriger VorbereitungszeitAC-Memmingen verabschiedeten am 19. Juni 13 Gemeindedelegierte aus fünf verschiedenen Kirchen die Richtlinie für eine Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Memmingen. Zu den Gründungsmitgliedern gehört die Matthäusgemeinde der SELK. Drei Gemeinden haben ihre Mitarbeit in einem Gaststatus erklärt. Pfarrer Helmut Poppe von der Ortsgemeinde der SELK wurde in den dreiköpfigen Vorstand der neuen ACK gewählt.

 
 

SELK: Haushaltsabschluss 2005 - EntlastungHilmer

Den Abschluss 2005 der Allgemeinen Kirchenkasse thematisierten am 17. Juni in Hannover die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen und die Kirchenbezirks-Finanzbeiräte der SELK unter Leitung von Gottfried Hilmer (Stelle bei Winsen/Luhe). Der geprüfte Abschluss weist bei Mehreinnahmen von 56.126 Euro und Minderausgaben von 1.241 Euro bilanztechnisch ein Plus von 946,30 Euro aus. Einstimmig wurden der Rendantur sowie der Kirchenleitung Entlastung erteilt.

 
 

Haushaltszusagen bleiben hinter Erwartungen zurück

Das Ergebnis des Prognoseverfahrens für das Haushaltsjahr 2007 der SELK blieb um 89.719 Euro hinter den Erwartungen zurück. In sechs von elf Kirchenbezirken 20-Euroliegen die Zusagen unter der erwarteten Summe. Drei Kirchenbezirke erfüllen das Soll, zwei Kirchenbezirke überbieten es sogar leicht. Insgesamt bedeutet das Gesamtergebnis der zugesagten Mittel erstmals seit Jahren einen Rückgang gegenüber dem aktuellen Stand. Wie damit umzugehen ist, wird sich bei den Detailarbeiten am Haushaltsplan für das Jahr 2007 zeigen.

 
 

Amtseinführung von Hans-Jörg Voigt am Sonnabend in Hannover

Die Einführung ihres künftigen Bischofs erlebt am 24. Juni die Selbständige Evangelisch-Lutherische KircheGartenkirche_Hannover (SELK). Um 14 Uhr beginnt in der landeskirchlichen Gartenkirche St. Marien (Foto) in Hannover der Einführungsgottesdienst, in dem Pfarrer Hans-Jörg Voigt durch den amtierenden SELK-Bischof Dr. Diethardt Roth in sein Amt eingeführt werden wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindezentrum der Bethlehemsgemeinde der SELK ein Empfang statt, der den Charakter eines Kirchenfestes haben soll.

 
 

SELK: Posaunenfest in Bad EssenPosaunenfest_2006

In Bad Essen beginnt am 18. Juni um 10 Uhr das Posaunenfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK in der landeskirchlichen St.-Nicolai-Kirche. Es steht unter dem biblischen Motto aus Psalm 113, Vers 3: „Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobet der Name des Herrn.“ Im Festgottesdienst predigt Pfarrer a.D. Martin Damm (Stadthagen-Wendthagen). Um 14 Uhr beginnt ebenfalls in der St.-Nicolai-Kirche eine Geistliche Bläsermusik, in der Pfarrer Walter Hein (Rodenberg) die Worte zum Thema sprechen wird.

 
 

Kreisposaunentag bei SELK in BochumSaretzki

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Evangelisch-Lutherischen Posaunenchores Bochum-Hamme ist am 18. Juni der Kreisposaunentag des Kirchenkreises Bochum in der örtlichen Epiphanias-Kirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zu Gast. Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Landesposaunenwart Karl-Heinz Saretzki gestalten zahlreiche Bläserinnen und Bläser um 10.30 Uhr einen Festgottesdienst. Ein Fest-Empfang zum Jubiläum schließt sich an.

 
 

ACK Wiesbaden unterzeichnet Charta OecumenicaSchillhahn_2

Der ökumenische Gottesdienst am Pfingstsonntag ist in Wiesbaden zur guten Tradition geworden. In diesem Jahr wurde durch die 13 Mitgliedskirchen der Wiesbadener Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) mit der Unterzeichnung der Charta Oecumenica ein besonderer Akzent gesetzt. „Wir können uns freuen an dem, was erreicht wurde – und müssen nicht erschrecken vor dem, was zu tun ist“, formulierte Superintendent Wolfgang Schillhahn von der örtlichen Christuskirchengemeinde der SELK in der liturgischen Eröffnung.

 
 

Gemeinden in Verden und Rotenburg bilden neuen Pfarrbezirk

Mit einem Festgottesdienst feierten am 11. Juni die Verdener Zionsgemeinde und die RotenburgerRotenburg Immanuel-Gemeinde der SELK in Rotenburg den Zusammenschluss zu einem Pfarrbezirk. Die Bildung des Pfarrbezirks war von den Gemeinden beschlossen und von der diesjährigen Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-West bestätigt worden. Zugleich wurde Pfarrvikar Dr. Christoph Barnbrock, der seit November 2006 in Verden seinen Dienst tut, von Pfarrer Eggert Klaer (Bremen) auch mit dem Dienst in der Immanuel-Gemeinde beauftragt.

 
 

SELK: 2. Gitarrenfest im Sprengel Nord der SELK

In Soltau fand am 10. und 11. Juni das zweite Gitarrenfest im Sprengel Nord der SELK statt, vorbereitet sola-fidevon einem Team unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Das Programm bot den rund 20 Teilnehmenden aus ganz Norddeutschland Workshops zu verschiedenen Bereichen des Gitarrenspielens und des Einsatzes in Kirche und Gemeinde. Zum Programm gehörten auch ein Abendkonzert der SELK-Gruppe „sola fide“ und die Mitwirkung im Sonntagsgottesdienst der Soltauer Zionsgemeinde der SELK.

 
 

25-jähriges Kirchweihjubiläum bei SELK in Oberhausen

„Der lebendige Gott lädt ein in sein Haus Oberhausenzur Begegnung mit ihm“ – Unter diesen Leitgedanken stellte Pfarrer Herbert Bäsler (Wriedel) seine Predigt im Gottesdienst zum 25-jährigen Kirchweihjubiläum der Trinitatisgemeinde der SELK in Oberhausen am 11. Juni. Bäsler war von 1987 bis 1995 Seelsorger des Pfarrbezirks Duisburg-Oberhausen, zu dem die Trinitatisgemeinde Oberhausen gehört. Der Pfarrbezirk wird zurzeit von Propst Carsten Voß als Gemeindepfarrer betreut.

 
 

Pfarrer i.R. Drs. Hans-Lutz Poetsch 80 Jahre altPoetsch_Hans-Lutz

Seinen 80. Geburtstag beging am 12. Juni Drs. Hans-Lutz Poetsch, D.D. (Reeßum-Clüversborstel). Viele Jahre lang, von 1959 bis Ende 1991, war der emeritierte Pfarrer der SELK neben seiner pfarramtlichen Tätigkeit in Bremen und Sottrum Direktor der Medienmission „Lutherischen Stunde“ in Clüversborstel (bei Bremen) und damit vielen Menschen über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Der in Dessau (Anhalt) geborene Poetsch ist verheiratet mit Christa-Luise, geborene Ehlerding. Das Ehepaar hat vier Kinder.

 
 

Katharina Lochmann wird neue FSJ-Referentin der SELKLochmann_Katharina

Katharina Lochmann wird neue Referentin für das Freiwillige Soziale Jahr beim Jugendwerk der SELK. Die 24-jährige wird ab 1. September Nachfolgerin von Dorthe Kreckel, die sich nach sechsjähriger Tätigkeit beruflich neu orientieren möchte. Katharina Lochmann schließt in Kürze ihr Diplomstudium Erziehungswissenschaften an der Universität Marburg ab. Ihr Studienschwerpunkt war Sozial- und Sonderpädagogik, mit Zusatzfach Beratung, Mediation und Supervision sowie Soziologie. Zusätzlich ist sie im Theater- und Musikbereich engagiert.

 
 

Letzte Kirchenleitungssitzung des scheidenden Bischofs

Die Sitzung 6/2006 der SELK-Kirchenleitung stand im Zeichen des Abschieds von Bischof Dr. Diethardt Roth. Fahne-RothDer künftige Altbischof hatte nach Melsungen, seinem Ruhestandssitz, eingeladen. Im Rahmenprogramm engagierten sich die Mitglieder beim Einbetonieren und den Betriebsvorbereitungen eines Fahnenmastes, den sie dem scheidenden Bischofs bei seiner offiziellen Verabschiedung auf dem SELK-Kirchentag im Mai überreicht hatten. Roth erhielt eine Fahne mit Schaukelstuhlbild und der Wortspiel-Aufschrift „Der Altbischof Roth“.

 
 

SELK-Pfarrer: Dem heiligen Geist Bleiberecht gewähren

Mit Bezug auf die Fußball-Weltmeisterschaft feierten am Pfingstmontag rund 600 Menschen im Kurpark GD-Lueneburgin Lüneburg einen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Gottes Geist zu Gast in Lüneburg“. Zu den Mitwirkenden zählte der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Manfred Harder. Pastor Jörg Ackermann von der örtlichen St. Thomas-Gemeinde der SELK warb in seiner Predigt dafür, Gottes Geist nicht nur als Gast einzuladen, sondern ihm im Leben der Gemeinden und ihrer Glieder Bleiberecht auf Dauer mit allen Folgen zu gewähren.

 
 

Bischof Dr. Roth zu Besuch beim Lutherischen Weltbund

Der Bischof der SELK, Dr. Diethardt Roth, Nokound der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes (LWB), Dr. Ishmael Noko (Foto), betonten jetzt bei einem Treffen in Genf, wie in den vergangenen Jahren das Verständnis von LWB und SELK füreinander gewachsen sei – auch wenn die Zeit noch nicht reif sei für eine Mitgliedschaft der SELK im LWB. Noko gab der Hoffnung Ausdruck, dass in der Zukunft die Beziehungen und gemeinsamen Bemühungen vertieft und verstärkt werden können.

 
 

Kirchenleitung zu Gast in Melsungen

Die letzte Sitzung unter Leitung des Ende JuniMelsungen_Haus in den Ruhestand tretenden Bischofs Dr. Diethardt Roth führt die Kirchenleitung der SELK am 9. und 10. Juni in Melsungen, dem Wohnort des Bischofs und seiner Frau, durch. Neben der Sitzungsarbeit im Pfarr- und Gemeindehaus der örtlichen SELK-Gemeinde (Foto) wird die Kirchenleitung auch eine persönliche Einladung des Ehepaars Roth in deren Wohnhaus wahrnehmen. Dort ist auch alles vorbereitet, um im Fernsehen das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zu schauen.

 
 

Bischof der SELK auf dem 46. Hessentag

Auf dem 46. Hessentag, der vom 26. Mai bis zum 4. Juni in Hessisch-Lichtenau stattfand, diskutierten unter dem Leitmotto „Auf ein Wort“ zum Thema „Kulturen bereichern“ der Bischof der SELK, Dr. Diethardt Roth, Hessentag_2006und Diplom-Kaufmann Eike Müller-Elschner unter der Moderation von Pfarrer Dietrich Gibhardt. Engagiert riefen die Gesprächspartner zur Toleranz untereinander auf, „nicht nur bei uns, sondern in aller Welt.“ Deutlich wurde allen deutschtümelnden rechtsradikalen Positionen eine Absage erteilt.

 
 

Nacht der offenen Kirchen bei SELK in Steglitz

Auf gute Resonanz stieß das Angebot Berlin-Steglitz-Nachtder SELK in Berlin-Steglitz im Rahmen der Berliner „Nacht der Offenen Kirchen“ am Pfingstsonntag. Dabei erstrahlte die Dreieinigkeitskirche erstmals in ihrer neuen Außenbeleuchtung. Zwischen 20 Uhr und Mitternacht gab es gottesdienstliche Angebote, fröhliches Jugendliedersingen, Orgelmusik, eine Kirchenführung, Gespräche und Leckereien. Auch Gäste aus der Nachbarschaft überschritten die Schwelle in das Kirchgebäude.

 
 

Diakoniedirektor der Missouri-Synode in Deutschland

In Hannover trafen sich am 6. Juni Vertreter des Diakonischen Werkes der Lutheran Church Missouri Synod (LCMS), einer amerikanischen SELK-Schwesterkirche, mit SELK-Diakoniedirektorin Barbara Hauschild und Missionsdirektor Markus Nietzke von der Lutherischen Kirchenmission der SELK. Reverend Matt Harrison, Exekutivdirektor des Diakonischen Werkes der LCMS, und Asien-Regionaldirektor Darin Storkson berichteten über die LCMS-Katastrophenhilfe und erörterten mit den SELK-Vertretern Kooperationsmöglichkeiten.

 
 

Pfarrer i.R. Wilhelm Rehr: 80. Geburtstag

Seinen 80. Geburtstag konnte am 7. Juni Pfarrer i.R. Wilhelm Rehr begehen. Als Pfarrer wirkte der Jubilar in Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Freikirche und nach dem Zusammenschluss verschiedener Vorgängerkirchen zur SELK in dieser Kirche. Er war in Frankfurt/Main, Uelzen und schließlich Stade/Sittensen tätig. Im Ruhestand lebten der emeritierte Pfarrer und seine Ehefrau Marie zuerst in Rotenburg/Wümme. Als Wilhelm Rehr jedoch pflegebedürftig wurde, zogen sie zur Familie des ältesten Sohnes nach Bad Essen-Rabber.

 
 

SELK in Danstedt an Mühlengottesdienst beteiligt

Trotz des eher herbstlichen Wetters fand am Pfingstmontag an der Danstedter Mühle im Landkreis Halberstadt im Rahmen des 13. Deutschen Mühlentages erneut ein ökumenischer Gottesdienst der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK und der Evangelischen Kirchengemeinde St. Udalrici statt. Die Predigt hielt turnusmäßig Pfarrer Hartmut Bartmuß von der SELK, deren Danstedter Dreieinigkeitsgemeinde zum Pfarrbezirk Wernigerode-Halberstadt gehört. Bartmuß hatte die jährlichen Mühlengottesdienste vor drei Jahren initiiert.

 
 

Kaiserslautern: Ökumenischer Gottesdienst zur Fußball-WM

Am Pfingstmontag eröffneten die Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der WM-Stadt Kaiserslautern die Fußball-WM mit einem Gottesdienst in der katholischen St.-Martins-Kirche. Beteiligt waren Weihbischof Otto Georgens (Bistum Speyer), Kirchenpräsident Eberhard Cherdron (Evangelischen Landeskirche der Pfalz), Superintendent Peter Vesen (Evangelisch-methodistische Kirche) und Pfarrer Scott Morrison (SELK). Dabei wurden zentrale christliche Inhalte mit Bezug auf den Fußballsport zur Sprache gebracht.

 
 

100. Kirchweihjubiläum bei SELK in Görlitz

Fast 200 Feiernde fanden sich am Pfingstmontag zum Dankgottesdienst aus Anlass des 100. Kirchweihjubiläums der Heilig-Geist-Gemeinde der SELK in Görlitz ein. Die Festpredigt hielt Propst Wilhelm Torgerson (Berlin). Zu den Ehrengästen zählten der römisch-katholische Bischof von Görlitz, Rudolf Müller, Dompfarrer Dr. Wolfgang Kresak (St. Jakobus), Pfarrer Slawomir Fonfara von der polnischen lutherischen Partnergemeinde St. Lukas in Brieg (Brzeg) sowie der Oberbürgermeister der Kreisfreien Stadt Görlitz, Joachim Paulick (CDU).

 
 

Frauentreffen in Stadthagen mit Heidrun Kuhlmann

Ein Frauentreffen des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK findet am Mittwoch, 7. Juni, in der Räumen der Kreuzgemeinde der SELK in Stadthagen statt. Als Referentin ist Heidrun Kuhlmann aus Borstel im Auetal zu Gast. Sie spricht zu dem Thema „Träume nicht dein Leben - lebe Deinen Traum!“ Kuhlmann ist Prädikantin in der Landeskirche und weithin bekannt durch Bücher und Vorträge zu Themen, die sich damit beschäftigen, Frauen in den alltäglichen Anforderungen zu stärken und zu ermutigen. Beginn: 19:30 Uhr.

 
 

Bischof Dr. Roth an seiner Predigtstätte verabschiedet

Nach der Grundordnung der SELK hat deren Bischof „eine feste Predigtstätte an seinem Amtssitz“. Diese „Predigtstätte“ hatte Bischof Dr. Diethardt Roth in der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Im Zusammenhang mit seiner bevorstehenden Emeritierung verabschiedete sich der scheidende Bischof am Pfingstsonntag von der Gemeinde, nachdem er zuvor die Predigt gehalten und die Abendmahlsfeier geleitetet hatte. Für die Bethlehemsgemeinde dankte Kirchenvorsteherin Uschi Wahlers dem Bischof für dessen Dienste.

 
 

SELK an “Nacht der offenen Kirchen“
in Berlin und Brandenburg beteiligt

Auch in diesem Jahr findet in Berlin und Brandenburg am Abend des Pfingstsonntags, 4. Juni 2006, die Nacht der Offenen Kirchen statt. Aus dem Bereich der SELK beteiligen sich daran in Berlin der Pfarrbezirk Zehlendorf-Steglitz und die Gemeinde im Wedding ab 20 Uhr. In Brandenburg sind die SELK-Kirchen in Cottbus und Cottbus-Döbbrick ab 21 Uhr geöffnet.

 
 

Rudolf Spring in das Ministerium der SELK aufgenommen

Der frühere römisch-katholische Priester Rudolf Spring (Geisenheim) wurde jetzt in Wiesbaden durch Bischof Dr. Diethardt Roth (Hannover) in das geistliche Ministerium der SELK aufgenommen. Superintendent Wolfgang Schillhahn (Wiesbaden) nahm im selben Gottesdienst die Einweisung Springs in dessen künftigen ehrenamtlichen Dienst in der SELK vor. Danach übernimmt der 41-jährige Pfarrer „nach Absprache  pastorale Dienste in der Christuskirchengemeinde Wiesbaden und auch im Kirchenbezirk Hessen-Süd“.

 
 

Spendenaufruf für Erdbebenopfer auf Java

Mit einem Spendenaufruf für die Erdbebenopfer auf Java hat sich die Diakoniedirektorin der SELK, Barbara Hauschild (Dortmund), an alle Glieder und Gemeinden der SELK gewandt. Wenige Tage nach der Katastrophe steht die medizinische Versorgung immer im Vordergrund. Zudem müssen ausreichend sauberes Trinkwasser, Lebensmittel, Decken und Zelte zur Verfügung gestellt werden. Spenden: DW-SELK, Konto 48 80 bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft Kassel (BLZ 520 604 10), "Erdbeben Java".

 
 

SELK: Festschrift zum 100. Görlitzer Kirchweihjubiläum erschienen

Unter dem Titel „Spiritui Sancto Sacrum – Dem Heiligen Geist geweiht“ hat jetzt aus Anlass des 100. Kirchweihjubiläums der Heilig-Geist-Gemeinde der SELK in Görlitz Pfarrer Gert Kelter eine 60-seitige Festschrift herausgegeben. Darin finden sich Erlebnisberichte sowie historisch-theologische Beiträge zur altlutherischen Bewegung in Schlesien, zur Geschichte des Luthertums in Görlitz und Schlesien und zur programmatischen Architektur der Heilig-Geist-Kirche. Bezug für 7,50 Euro: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

SELK: Zum 10. Mal Rader Sing- und Musiziertage

Zum zehnten Mal finden über Pfingsten in der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald die „Rader Sing- und Musiziertage“ statt. 74 Jugendliche aus der ganzen Bundesrepublik haben sich angemeldet und studieren unter der Leitung der Sängerin und Musikpädagogin Stephanie Buyken (Foto) und ihres Partners Benne Hölker aus Köln Gospels, Spirituals und neue Kirchenlieder ein. Am Pfingstsonntag musizieren sie im Gottesdienst (10 Uhr), am Pfingstmontag geben sie unter dem Motto „Highlights“ um 17 Uhr ein Geistliches Konzert.

 

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)