Aktuell 2014-05

 
Rainer Kempe bleibt Obmann des Posaunenrates
Mai 2014

Rainer KempeAm 29. Mai tagte in Hannover der Posaunenrat der SELK. Neben Berichten und Planungen standen Wahlen auf dem Programm: Als Leitender Obmann wurde Pfarrer Rainer Kempe (Berlin | Foto) für weitere fünf Jahre wiedergewählt. Dem aus der Bläserarbeit ausscheidenden Stellvertreter des Leitenden Obmanns, Wolfgang Knake (Lage), wurde für seine langjährige Tätigkeit in dieser Funktion und für das Posaunenwerk der SELK gedankt. Zum neuen Stellvertreter des Leitenden Obmanns wurde Ulrich Schroeder (Dresden) gewählt.

Musikalisches Abendgebet in Hannover-St. Petri
Mai 2014

AbendgebetAm Abend des zweiten Tages der Allgemeinen Kirchenmusiktage (AKT) der SELK in Hannover feierten die Teilnehmenden ein musikalisch in beeindruckender Weise gestaltetes Abendgebet in der St. Petri-Kirche der SELK in Hannover. Prof. Elisabeth Schwanda (Herford), Referentin des Blockflötenworkshops, musizierte Werke von Johann Joachim Quantz (1697-1773), Jakob van Eyck (um 1590-1657) und Christiane Martini (*1967). Geleitet wurde die Andacht von Pfarrer Bernd Hauschild (Bochum). Die AKT enden am 1. Juni.

Workshops der Allgemeinen Kirchenmusiktage
Mai 2014

WorkshopAm 30. Mai begannen die Workshops, die während der Allgemeinen Kirchenmusiktage (AKT) der SELK angeboten werden. Unter der Leitung von Prof. Hildebrand Haake (Herford) fanden sich gut 90 Sängerinnen und Sänger zu einem begeisterten Chor zusammen. Daneben bestand tagsüber die Möglichkeit zur Einzelstimmbildung bei Nils Ole Peters (Hannover) und Britta Bruun (Hamburg). Veranstaltungsort der AKT ist das Athanasiushaus in Hannover, einem entwidmeten landeskirchlichen Gotteshaus mit seinen Nebenräumen.

Zeitzeugen in Oberursel
Mai 2014

OberurselBesonderer Besuch bei der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel: Am 2. Juni (11 Uhr) sind im Rahmen der Reihe „Zeitzeugen – jüdisches Leben in Frankfurt“ mit Andi Adler und Donna Swarthout zwei US-amerikanische Schwestern zu Gast, deren Eltern und Großeltern aus der Wetterau stammen und die dann vor dem Terror der Nationalsozialisten in die USA geflohen sind. Im Gespräch soll es unter anderem um das Phänomen des Redens und Schweigens in den Opferfamilien über den Holocaust und den Naziterror gehen.

Allgemeine Kirchenmusiktage eröffnet
Mai 2014

AKTDas Eröffnungskonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach in der gut besuchten Gartenkirche in Hannover bildete am Himmelfahrtsabend, 29. Mai, den Beginn der Allgemeinen Kirchenmusiktage (AKT) der SELK. Vokalchor, Orchester, Solistinnen und Solisten unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) musizierten den Eingangschor der Kantate „Erschallet, ihr Lieder“, das Konzert A-Dur für Oboe d’amore, Streicher und Basso Continuo und das Himmelfahrtsoratorium. Die AKT dauern bis zum 1. Juni an.

Tarmstedter Chor begeisterte in Zeven
Mai 2014

CHORdiaAus dem in der Salemsgemeinde der SELK in Tarmstedt beheimateten übergemeindlichen „Tarmstedter Jugendchor“ ging die jetzige Formation „CHORdia“ (Archivfoto) hervor. CHORdia gastierte am 24. Mai mit dem aktuellen Programm „Gute Aussichten“ in der voll besetzten evangelischen Kirche in Zeven. Kristina und Thorsten Gerdes (Wilstedt) sowie Birgit Frese (Stade) entlockten den 35 Sängerinnen und Sängern einen musikalischen Hochgenuss nach dem anderen. Die Konzertgäste zeigten sich von dem Auftritt begeistert.

SELK-Sprengelsängerfest West in Bochum
Mai 2014

BochumFast 200 Gäste bevölkerten das Gelände der Kreuzgemeinde der SELK in Bochum und erlebten am 25. Mai ein begeisterndes Sängerfest des Sprengels West. Gut 60 Sängerinnen und Sänger aus dem Sprengel sangen unter der Leitung von Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald) und unterstützt von Bläserensemble und Orgel im Gottesdienst am Vormittag und in der Schlussmusik am Nachmittag, zu der die B.I.G.-Band mit Chor aus Duisburg und der Kinderchor einer in Walbrecken durchgeführten Freizeit hinzukamen.

Ruth Bauseneick verstorben
Mai 2014

Ruth BauseneickIm Alter von 90 Jahren ist am 24. Mai die frühere Missionsschwester Ruth Bauseneick (Korbach) verstorben. Die aus der SELK-Gemeinde in Gistenbeck hervorgegangene Landwirtstochter wurde 1953 in den Missionsdienst der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) ausgesandt, in dem sie bis 1968 wirkte. Später arbeitete sie im Kinderheim Sperlingshof in Wilferdingen, ehe sie 1984 in den Ruhestand ging, der sie dann noch einmal nach Südafrika führte, wo sie beim Aufbau einer Klinik für Alkohol- und Drogenabhängige mitwirkte.

Roland Ziegler übernimmt Stiftungsprofessur
Mai 2014

Roland ZieglerProf. Dr. Roland F. Ziegler, Associate Professor im Fach Systematische Theologie am Concordia Theological Seminary (CTS) in Fort Wayne/Indiana (USA), wurde zum Inhaber des The Rev. Dr. Robert D. Preus-Lehrstuhls für Systematische Theologie und konfessionell lutherische Studien ernannt. Ziegler lehrt seit 2000 am CTS. Zuvor war er in der SELK zunächst als Hochschulassistent an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel tätig, später als Vikar in Berlin und als Pfarrer in Konstanz.

Christoph Barnbrock auf Synode in Verden
Mai 2014

BarnbrockAuf der Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK am 23./24. Mai in Verden stand am zweiten Sitzungstag das Referat von Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel im Mittelpunkt. Der Praktische Theologe referierte zu dem Thema „Kirche – schläfst du noch oder lebst du schon?“. In sieben Abschnitten thematisierte Barnbrock gesellschaftliche Entwicklungen und fragte nach den kirchlichen Reaktionen. Kleingruppenarbeit und Plenumsaussprache schlossen sich an.

Kirchenleitung tagte in Hannover
Mai 2014

KirchenbüroDie Kirchenleitung der SELK tagte am 26./27. Mai im Kirchenbüro in Hannover. Neben Personalfragen und Berichten über zwischenkirchliche Beziehungen wurde die Lektüre von Texten des für das künftige Gesangbuch der SELK vorgesehenen Bekenntnisteils fortgesetzt. Einem von der Theologischen Kommission vorgelegten Papier zum Ehe- und Trauverständnis wurde ein erster Gesprächsgang gewidmet. Mit Gästen aus der Kommission für Supervision, Beratung und Seelsorge wurden Grundsatzüberlegungen dieser Kommission erörtert.

Evangelistisches Konzert
Mai 2014

Plauen PlakatDie St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Plauen veranstaltet am 9. Juni (19 Uhr) ein Konzert mit dem Liedermacher Wolfgang Tost und dem Pianisten Ronny Neumann (beide Chemnitz). Die Verkündigung wird der Evangelist Pfarrer i.R. Dr. Theo Lehmann übernehmen. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten. Die drei Mitwirkenden werden auch den 10-Uhr-Gottesdienst am Pfingstmontag an der kleinen Bühne im Stadtpark mitgestalten. Bei Regenwetter findet der Gottesdienst in der St. Matthäus-Kirche der SELK statt.

Missionsfest in der Scheune
Mai 2014

Peter WeberIhr diesjähriges Missionsfest feiern die St. Johannes-Gemeinde Rodenberg und die Kreuzgemeinde Stadthagen der SELK am 1. Juni in der Scheune der Familie Ulrich Matthias in Suthfeld-Helsinghausen. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst, um 13 Uhr der Missionsnachmittag. Zu Gast sind die Missionare Hugo Gevers („Iranische Christen in Deutschland: Bereicherung und Herausforderung“) und Peter Weber (Foto | „Aus meiner Arbeit unter Zulus“). Missionar Gevers wird auch den Kindergottesdienst gestalten.

Ergebnisplakate zur Fußball-WM
Mai 2014

WM-PlakatVom 12. Juni bis zum 13. Juli findet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft der Herren statt. Das Amt für Gemeindedienst der SELK hat auch zu diesem Turnier wieder ein Poster erstellt. Es enthält den Spielplan, in den die Ergebnisse eingetragen werden können. Als Slogan findet sich über einer Kickerfigur: „Der Ball ist rund – wir sind lutherisch“. Das farbige Plakat im A3-Format kann zum Stückpreis von 50 Cent im Kirchenbüro der SELK ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellt werden.

Stefan Förster wechselt nach Heidelberg
Mai 2014

Stefan FörsterPfarrer Stefan Förster (54) hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Heidelberg/Mannheim angenommen und wird im kommenden Jahr dorthin wechseln. Der gebürtige Dortmunder war nach seinem Vikariat in Melsungen als Pfarrvikar und Pfarrer in Klein Süstedt tätig, ehe er 2000 in den Pfarrbezirk Göttingen/Volkmarshausen wechselte. Er ist nebenamtlich Beauftragter der SELK bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Förster ist verheiratet mit seiner Frau Kerstin, geborene Nischan. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Klausur in München
Mai 2014

Liturgische KommissionZu ihrer diesjährigen Klausurtagung traf sich die Liturgische Kommission der SELK vom 20. bis zum 22. Mai in den Räumen der Trinitatisgemeinde der SELK in München. Im Mittelpunkt des Arbeitstreffens standen die weitere Bearbeitung der Amt-Ämter-Dienste-Agende und Beratungen über Zuarbeiten für die Gesangbuchkommission. Foto, von links: Pfarrer Scott Morrison (Kaiserslautern),  Pfarrer Andreas Eisen (Nettelkamp), Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München | Vorsitzender) und Pfarrvikar Gottfried Heyn (Hannover-Bethlehem).

„inAKTION” zum Saisonbeginn aktiv
Mai 2014

KlittenChristen am Bärwalder See laden – besonders Menschen, die keinen Kontakt zur Kirche und zum Glauben haben – ein ins Zelt am Bärwalder See, Klittener Hafen. Vier Abende um die Themen Jugend, Frauen, Männer, Familie, ein Kindernachmittag und ein Seegottesdienst werden angeboten. „Leben und Feiern“ ist das Gesamtthema: Gutes Essen, Anspiele, Interviews und geistliche Worte laden zum Gespräch ein. „inAKTION” ist ein Aktionsbündnis der SELK-Gemeinde Klitten, der evangelischen Kirchengemeinden um den See und des CVJM.

Europäische Konferenz wählt Vorstand
Mai 2014

VorstandAuf der 23. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC) vom 22. bis zum 25. Mai in Bleckmar wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt: SELK-Propst Klaus Pahlen (Essen | Foto: hinten, Mitte) wurde für zwei Jahre zum Vorsitzenden der Konferenz gewählt, Präses Leif Jensen (Risskov/Dänemark | rechts) zum stellvertretenden Vorsitzenden, Rev. George Samiec (Suffolk/Großbritannien | links) zum Sekretär. Im Vordergrund: Präses i.R. Jean T. Haessig (Weinbourg/Frankreich), der mit Dank verabschiedete bisherige Vorsitzende.

Leben in einer ökumenischen Welt
Mai 2014

Plenum„Leben in einer ökumenischen Welt“: So lautete das Thema der 23. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz vom 22. bis zum 25. Mai in Bleckmar. Einen Höhepunkt der Tagung stellte das Referat des leitenden Geistlichen der Evangelisch-Lutherischen Kirche von England (ELCE), Rev. Jon Ehlers, dar. Er reflektierte die Erfahrungen seiner Kirche seit deren Beitritt in das Ökumenegremium „Churches together in England“ (CTE), das mit der deutschen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) vergleichbar ist.

Synode in Verden
Mai 2014

Verden SynodeDer Kirchenbezirk Niedersachsen-West führte seine diesjährige Synode am 23. und 24. Mai in Verden durch. In seinem ersten Synodalbericht ermutigte der im Vorjahr gewählte Superintendent Peter Rehr (Soltau) die Gemeinden, Visitationen nicht als „Strafe“, sondern als „eine Gelegenheit, die eigenen Arbeit vor Ort zu optimieren“, anzusehen. Über die Situation des in der SELK beheimateten Evangelisch-Lutherischen Altenheimes Hesel berichtete der Vorsitzende des Heimausschusses, Hans-Jürgen Geiß (Dörverden).

Sängerfest in der Kreuzkirche Bochum
Mai 2014

BochumAm 25. Mai feiert der Sprengel West der SELK in der Kreuzkirche in Bochum-Hamme sein diesjähriges Sängerfest. Um 10.30 Uhr beginnt der festlich-fröhliche Gottesdienst, den Sängerinnen und Sängern, Bläserinnen und Bläser, Band und Orgel unter der Leitung von Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald) gemeinsam gestalten. Vor der Schlussmusik um 15 Uhr gibt es vielfältige Angebote: von einem „Garten der Sinne“ über die Hüpfburg zu Tauziehen und vielem mehr.

Altar und Kanzel für Weißrussland
Mai 2014

KanzelEin Altar für die Gemeinde in Polozk und eine Kanzel für die Gemeinde in Bobruisk: Sakrale Gegenstände aus der aufgelösten Gemeinde Verna der SELK werden künftig in Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus (Weißrussland) zum Einsatz kommen. Zusammen mit rund 1.500 Kartons mit Hilfsgütern ist ein Transport des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. nach Weißrussland unterwegs, wie der Vereinsvorsitzende, SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth, mitteilte.

Prof. Dr. Adolf-Friedrich Holstein wird 80
Mai 2014

Adolf-Friedrich HolsteinProf. Dr. med. Adolf-Friedrich Holstein (Hamburg) wird am 31. Mai 80 Jahre alt. Der Jubilar gehört der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Hamburg an. Übergemeindlich leitete er mehrfach Synoden des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost und war von 1979 bis 1985 als Kirchenrat Mitglied der Kirchenleitung der SELK. Beruflich war der Träger des Bundesverdienstkreuzes als Arzt und Direktor des Instituts für Anatomie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf sowie als Professor für Anatomie an der Universität Hamburg tätig.

ELC-Tagung in Bleckmar
Mai 2014

ELC-Tagung„Leben in einer ökumenischen Welt": Das ist das Thema der 23. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC), die vom 22. bis zum 25. Mai in Bleckmar tagt. In der ELC arbeiten lutherische Bekenntniskirchen Europas zusammen, unter ihnen die SELK. Neben Unterthemen wie „Was macht die Kirche zur Kirche?“ und „Wie verhält sich unsere Kirche zu anderen, die sich auch Kirche nennen?“ gehören zum Tagungsprogramm kleine Präsentationen der Kirchen, deren Delegierte an der Konferenz teilnehmen.

ILC-Regionaltagung in Bleckmar
Mai 2014

BleckmarIm Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) tagten am 21. Mai Vertreter der Region „Europa“ des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), in dem weltweit lutherische Bekenntniskirchen zusammenarbeiten. Die SELK war durch ihren Bischof Hans-Jörg Voigt vertreten. Vom 22. bis zum 25. Mai folgt in Bleckmar die 23. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC). Sie steht unter dem Thema „Leben in einer ökumenischen Welt“.

Kindersingerlebniswochenende in Hannover
Mai 2014

Hannover KinderwochenendeEin Kindersingerlebniswochenende mit Tauferinnerungsgottesdienst veranstaltete die St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover vom 16. bis zum 18. Mai. 20 Kinder aus den beiden SELK-Gemeinden Hannovers und von außerhalb nahmen teil. Im Mittelpunkt stand die Kinderkantate „Komm, wir wollen leben“ von Hans-Jürgen Netz und Peter Hamburger. Karin Mey übte mit den Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren fünf mitreißende Lieder nebst passenden Bewegungen ein. Ein Team sorgte für Themenimpulse und Bastelangebote.

Nachhaltige Hilfe in der Ukraine
Mai 2014

UkrainehilfeVor 16 Jahren bekam diese Frau aus der Ukraine durch die Vermittlung des im Diakonischen Werk der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. ein Hörgerät geschenkt. Eine Firma aus Wetzlar hatte es gesponsert. Nun hat sich die Frau durch Direktor Viktor Kroitik an Horst Biemer (Greifenstein), Projektleiter des Vereins, gewandt und um Hilfe gebeten. Das Gerät funktionierte nicht mehr. Die Firma stellte ein neues Hörgerät für die jetzt 75-jährige zur Verfügung.

Arbeitskreis der CDU lud SELK-Bischof ein
Mai 2014

Voigt beim EAKAuf Einladung des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU unter Vorsitz von Albert Rathjen, Kirchglied der SELK in Farven, referierte SELK-Bischof SELK Hans-Jörg Voigt (Hannover), kürzlich in Selsingen zum Themenbereich „Ehe und Familie“. Foto (© Bremervörder Zeitung), von links: Landtagsabgeordneter Heiner Ehlen, Bischof Voigt, Albert Rathjen, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Dr. Marco Mohrmann und Landrat Hermann Luttmann.

Samba, Salsa, Sauergespritzter
Mai 2014

Plakat„Samba, Salsa, Sauergespritzter“: Unter diesem Motto steht das „ganz besondere Benefiz-Konzert“, zu dem die Trinitatisgemeinde der SELK in Frankfurt/Main in ihre Räume einlädt. Es beginnt am 24. Mai um 18 Uhr. Es musizieren die Bläsergruppe Trinibrass und der Singchor der Trinitatisgemeinde. Nach dem Konzert wird zu Köstlichkeiten aus der Region eingeladen! Der Eintritt ist frei - Spenden werden erbeten. Die Einnahmen des Abends werden ausschließlich für die Renovierungsarbeiten rund um die Trinitatisgemeinde verwendet.

Horst Neumann in Krelingen
Mai 2014

KrelingenVom 14. bis zum 17. Mai leitete SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann ein Bibelseminar über alle 13 Kapitel des Hebräerbriefs in Krelingen. In den lebhaften Aussprachen wurde deutlich, wie notwendig das Vermitteln erklärender Hintergrundinformationen zu Bibeltexten ist. Am 18. Mai hielt Neumann in der vollen Kirche des Geistlichen Rüstzentrums die Predigt. Nach dem Gottesdienst griffen die Besucherinnen und Besucher bei den ausgelegten Heften „Lutherische Stunde - Stimme mit Standpunkt“ und dem neuen Faltblatt „Fußball-Fieber“ zu.

Vokalensemble Ostinato gastiert in Schleife
Mai 2014

OstinatoDas Vokalensemble Ostinato aus dem Sprengel Ost der SELK gastiert am Samstag, 24. Mai, in der evangelischen Kirche in Schleife. Das geistliche Konzert beginnt um 19 Uhr. Das Programm trägt den Titel „Jesu, meine Freude“. Im Mittelpunkt steht die gleichnamige rund 20-minütige Motette für fünfstimmig gemischten Chor von Johann Sebastian Bach. Unter der Leitung von Benjamin Rehle (Breitungen) erklingen zudem Chorstücke von Zoltán Kodály, Charles Villiers Stanfort, Knut Nystedt, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms.

Buchveröffentlichung
Mai 2014

BuchtitelUnter dem Titel „Küstrins vielfältige Religionsgeschichte“ hat Andy Steinhauf ein Buch über die Kirchen und Religionsgemeinschaften der Stadt Küstrin veröffentlicht, das auch für die Geschichte der SELK interessant ist. Küstrin liegt am Zusammenfluss von Oder und Warthe, ist heute polnisch und wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges weitestgehend zerstört. Das einzige noch erhaltene Kirchgebäude ist die ehemalige altlutherische Kirche. Das Buch (15 Euro) ist beim Autor erhältlich. Kontakt: Pfarrvikar Gottfried Heyn ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Lutherischer Tag in Leipzig
Mai 2014

Johannes JunkerDas Lutherische Einigungswerk (LEW), ein Werk der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), führt am 11. Juni (11 Uhr) seinen diesjährigen „Lutherischen Tag“ im Leipziger Missionshaus durch. Unter dem Thema „Der missionarische Auftrag der Kirche“ referieren Pfarrer i. R. Johannes Junker (Braunschweig | Foto), D.D., D.D., der frühere Missionsdirektor der Lutherischen Kirchenmission der SELK, und Dr. habil. Markus Piennisch (Stuttgart). Interessierte sind eingeladen, an dieser theologischen Tagung teilzunehmen.

Faltblatt „Fußball-Fieber“
Mai 2014

Fussball-FieberDie in der SELK beheimatete Medienmission „Lutherische Stunde“ hat aktuell und zum missionarischen Weitergeben anlässlich der Fußball-WM in diesen Sommer ein neues, vierseitiges DIN-A5-Faltblatt herausgegeben. In „Fußball-Fieber“ schreibt Wolf Warncke, Kirchglied der SELK in Tarmstedt, über die Faszination Fußball und seine guten Aussichten als Christ. SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann beleuchtet bedenkliche Begleiterscheinungen des Sports, seinen bedenkenswerten Stellenwert und seine maßvolle Einordnung.

Baumaterial für Moldawien
Mai 2014

MoldawienSchüler einer Schule in Edinez in Moldawien halfen beim Ausladen von Dachpappe, die durch Vermittlung des im Diakonischen Werk der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. zur Sanierung der undichten Dächer der Schule dorthin gebracht worden war. Anna Dragan (Chisinau), die mit ihrem Ehemann, Pfarrer Valentin Dragan, den moldawischen Kontakt für den Verein bildet, hatte dem Vorstand von dem schlechten Zustand mit Wort und Bild berichtet.

Konzert in Zehlendorf
Mai 2014

Zehlendorf KonzertAm Sonntag, 18. Mai, geben Adele Bitter, Violoncello, und Sabine Erdmann, Cembalo, ein Konzert in der St. Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf. Beginn: 18 Uhr. „Das besondere an ihren Konzerten ist, dass sie jede Komposition zum Hör-Erlebnis machen“, heißt es in der Einladung: „‚Vivace‘ ist bei ihnen nicht einfach ‚schnell‘, sondern lebendig-schwungvoll, und ‚Largo‘ ist nicht nur ‚langsam‘, sondern richtig spannend!“ Adele Bitter ist Kirchglied der gastgebenden Gemeinde. Der Eintritt ist frei.

50 Jahre FSJ
Mai 2014

FSJ JubiläumDas Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Aus diesem Anlass veranstalteten das „Hessische Ministerium für Soziales und Integration“ und die „Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligendienste“ am 15. Mai einen Festakt in Wiesbaden. Für die SELK nahm Bernhard Daniel Schütze (Frankfurt/Main) an der Veranstaltung teil. Er ist Mitglied der durch die Jugendkammer der SELK eingesetzten FSJ-Arbeitsgruppe. Seit 2011 führt die SELK das FSJ gemeinsam mit dem Deutschen EC-Verband durch.

Fortbildung zum Thema „Richtig predigen“
Mai 2014

Zimmer - Kläs„Richtig predigen“ war eines der Themen auf dem Konvent des Sprengels Nord der SELK, der vom 13. bis zum 15. Mai in Seevetal stattfand. Referent war Prof. Dr. Siegfried Zimmer aus Ludwigsburg (im Foto links neben Superintendent Eckhard Kläs). Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) von der Lutherischen Kirchenmission der SELK berichtete unter dem Stichwort „Iranermission“ über die Herausforderungen an die Gemeinden, die Kirche und ihre Mission durch den Zuzug von Migranten nach Deutschland.

Taufanerkennung, Bischofsbericht und Bibelarbeiten
Mai 2014

Sebastian AnwandDer Pfarrkonvent des Sprengels Nord der SELK, der vom 13. bis 15. Mai in Seevetal bei Hamburg tagte, hörte ein Referat von Vikar Sebastian Anwand (Verden) über die aktuelle Debatte zwischen landeskirchlichen Lutheranern und Baptisten in Deutschland über eine gegenseitige Taufanerkennung. Auf der Tagesordnung stand auch ein Kurzbericht von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt mit anschließendem Gespräch. Die Konventstage wurden von Andachten gerahmt und jeweils durch Bibelarbeiten in Kleingruppen eröffnet.

Sprengelpfarrkonvent in Seevetal
Mai 2014

SprengelpfarrkonventVom 13. bis zum 15. Mai fand im CVJM-Heim „Sunderhof“ in Seevetal bei Hamburg der Pfarrkonvent des Sprengels Nord der SELK statt. Zum Programm gehörte der obligatorische Bericht des leitenden Geistlichen des Sprengels Nord, Propst Johannes Rehr (Sottrum). Der Konvent, zu dem mehr als 40 aktive Pfarrer gehören, tritt turnusgemäß alle zwei Jahre zusammen. Er soll laut Grundordnung der SELK „die Gemeinschaft unter den Pastoren des Sprengels stärken“. Ein Beicht- und Abendmahlsgottesdienst eröffnete den Konvent.

Dreifaches Jubiläum in Hannover-Bethlehem
Mai 2014

BethlehemsgemeindeDie Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover konnte am 11. Mai drei kleine Gedenken feiern: den 127. Kirchweihtag, das 60-jährige Posaunenchorjubiläum und das 50-jährige Orgeljubiläum. Der Posaunenchor musizierte mit Unterstützung der Nachwuchsbläser. Die Orgel wurde von Jörg Bente (Helsinghausen), Kirchglied der SELK, gespielt, dessen Firma die Renovierung der Orgel im Frühjahr abgeschlossen hatte. Beim anschließenden Festessen der Gemeinde wurden Bilder aus der Geschichte gezeigt. (Foto: Maximilian von Lachner)

Mit zwei neuen Orgeln die Dvořák-Messe aufgeführt
Mai 2014

Bergischer OrgelsommerAm 10. /11. Mai führte der SELK-Sprengel-West-Chor „Collegium Vocale“ (Leitung: Hans-Hermann Buyken, Kamp-Lintfort) mit den neuen Kirchenorgeln in den SELK-Gemeinden Köln und Radevormwald die D-Dur Messe von Antonin Dvořák auf. Der Chor sang unter anderem auch die Motette „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. An den Orgeln spielte jeweils Franz-Rudolf Eles (Köln), unter anderem die Tripel-Fuge Es-Dur von Johann Sebastian Bach und die Sonate Nr. 2 in c-moll von Mendelssohn Bartholdy.

Brunsbrocker Abend zu „Ethik in der Wirtschaft“
Mai 2014

Dr. Thomas FörsterDer im Februar ausgefallene Vortrag zum Thema „‘Geiz ist geil‘ – Gibt es überhaupt noch Anstand in unserem Wirtschaftsleben?“ wird am Freitag, 16. Mai, um 19 Uhr im Müllerhaus in Kirchlinteln-Brunsbrock nachgeholt. Die St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Brunsbrock veranstaltet unter diesem Thema ihren nächsten „Brunsbrocker Abend“. Als Referent wirkt Dr. Thomas Förster (Düsseldorf), Mitglied der Ethikkommission der SELK, mit. Der Eintritt ist frei.

Präsident Johannes Stockmeier verabschiedet
Mai 2014

Johannes StockmeierFührende Kirchenvertreter haben dem bisherigen Präsidenten der Diakonie Deutschland, Johannes Stockmeier (Foto), für seinen Dienst gedankt. Der 66-Jährige wurde am 14. Mai in Berlin in den Ruhestand verabschiedet. Er stand dreieinhalb Jahre an der Spitze des Wohlfahrtsverbandes. Für die SELK nahm Pfarrer Stefan Süß, Rektor des Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben, teil. Süß ist Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss des Aufsichtsrates des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (EWDE).

Räume für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Mai 2014

Hermannsburg EinweihungIm Anschluss an einen Familiengottesdienst konnte die Große Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg am 11. Mai einen weiteren Teil des neu gestalteten Gemeindezentrums weihen. Im grundsanierten „Luther-Haus“ entstanden nach zweijähriger Bauzeit eine neue Gemeindeküche, Sanitäranlagen und neue Räume für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. In den nächsten Monaten sollen rund um das Haus auch neue Spielgeräte und Grünanlagen entstehen.

Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. tagte
Mai 2014

HannoverDer in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. führte am 10. Mai in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover seine Jahreshauptversammlung durch. 10 Transporte mit Hilfsgütern konnten 2013 nach Weißrussland und Moldawien gesandt werden. Der Verein brachte dafür rund 48.500 Euro auf. Auch in laufenden Jahr sind bereits vier Transporte auf den Weg gebracht worden, weitere sind geplant. Zurzeit wird der Internetauftritt des Vereins überarbeitet und soll bald wieder zur Verfügung stehen.

Pfarrer Johannes Heicke eingeführt
Mai 2014

Heicke EinführungAm 11. Mai wurde Pfarrer Johannes Heicke (Foto: Mitte) in der Johanneskirche in Schwenningdorf durch Superintendent Bernd Reitmayer (Rabber | rechts) in das Pfarramt der Gemeinden Schwenningdorf und Rotenhagen der SELK eingeführt. Es assistierten die Pfarrer Tino Bahl (Lage | links) und Ullrich Volkmar (Talle | 2. von rechts; weiter im Bild: Pfarrer Kirsten B. Schröter [Wittingen]). Heicke ist seit Mai 2012 im Pfarrbezirk tätig, zunächst als Pfarrvikar, dann mit einer Berufung durch die Kirchenleitung. Foto: Gerald Dunkel.

Gemeindefahrt mit Bundesligafußball
Mai 2014

Widdershausen GruppeStadion oder Zoo: So hießen die beiden Optionen in Frankfurt am Main, zwischen denen die Teilnehmenden der Gemeindefahrt des Pfarrbezirks Widdershausen/Obersuhl der SELK am 3. Mai wählen konnten. Und die meisten entschieden sich für die Bundesligapartie Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen in der Commerzbankarena. Die 52 Plätze im Bus waren schnell vergeben. Neben Gemeindegliedern fuhren auch Gäste aus dem Umfeld der Gemeinde mit. Andachten sorgten für den geistlichen Rahmen.

13. Orthopädiesymposium
Mai 2014

Guben ÄrzteDas 13. Orthopädiesymposium, verantwortlich organisiert durch den Chefarzt der Orthopädie am Krankenhaus des im Bereich der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift, Dr. med. Thilo Hennecke., findet am 24. Mai in den Räumen des Stiftes statt. Diesmal steht die Veranstaltung ganz im Zeichen des 20-jährgen Bestehens der Fachabteilung „Orthopädie“ am Krankenhaus der Stiftung. Das Foto zeigt das ärztliche Team der Orthopädie des Naëmi-Wilke-Stiftes. (Aufnahme: Ingolf Simmank)

Mitarbeitertag in Leipzig
Mai 2014

Leipzig MitarbeitertagGut 30 Mitarbeitende, Pfarrer und Interessierte aus den Gemeinden des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK kamen am 10. Mai im Gemeindezentrum der Leipziger St. Trinitatisgemeinde zusammen, um über das Thema „Das Pfarrerbild aus Sicht der Gemeinde und der Pfarrer – Erwartungen an Pfarrer und Gemeinden“ zu beraten. Als Referent wirkte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) mit, die Moderation lag bei dem leitenden Geistlichen des Kirchenbezirks, Superintendent Thomas Junker (Weißenfels).

Kita-Aktionstag in Guben
Mai 2014

Aktionstag GubenIm Rahmen der bundesweiten „Woche für das Leben“ führten die elf Kindertagesstätten (Kita) in der Stadt Guben am 9. Mai einen Aktionstag auf dem Friedrich-Wilke-Platz durch. Maßgeblich beteiligt war das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift, so in der Technik und in der Bewirtung sowie mit einer Aufführung („Die gestohlenen Ostereier“) seiner Theatergruppe „bühnenBlitze“. Im Anschluss an das kleine Theaterstück starteten auf Kommando vorbereitete Luftballons in den Gubener Himmel.

Ordinationsjubiläum Wilkens
Mai 2014

Büttner - WilkensSeinen 40. Ordinationstag beging am 28. April der emeritierte SELK-Pfarrer Lüder Wilkens. Am 4. Mai wurde dieses Jubiläums in der St. Mariengemeinde in Berlin-Zehlendorf, der Wilkens angehört, feierlich gedacht. Der 1939 im niedersächsischen Wehden geborene Jubilar (im Bild mit Gemeindepfarrer Markus Büttner) war Pfarrer in Berge-Unshausen, Korbach, Berlin-Neukölln und Groß Oesingen. 2012 hat er sein 76 Seiten starkes Taschenbuch „Die Religionen und der christliche Glaube: Gemeinsamkeiten - Gegensätze“ veröffentlicht.

Gemeindebesuch im Kirchenbüro
Mai 2014

HannoverEine Busfahrt hat Gemeindeglieder des Pfarrbezirks Gistenbeck/Nestau/Nateln der SELK mit ihrem Pfarrer Alfred Prange am 11. Mai nach Hannover geführt. Zum Programm gehörte auch ein gut einstündiger Besuch im Kirchenbüro der SELK, wo Kirchenrat Michael Schätzel und Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Assistentin im Kirchenbüro, die Büroräume vorstellten, aus der Arbeit im Kirchenbüro berichteten und als Gesprächspartner zur Verfügung standen.

Auslegung der Apostelgeschichte
Mai 2014

HeftIn der Schriftenreihe „Die Bibel für Heute Erklärt“ (BHE), die von der Lutherischen Laien-Liga unter Mitwirkung der Lutherischen Stunde herausgegeben wird, hat SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann jetzt Teil 2 seiner Auslegung der Apostelgeschichte veröffentlicht. Das 60 Seiten umfassende Heft im A-5-Format befasst sich mit dem Abschnitt Kapitel 8 bis Kapitel 18, Vers 17. Es ist für die persönliche Bibellese wie auch für die Verwendung in Bibelkreisen geeignet und auf Spendenbasis über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abrufbar.

Nacht der offenen Kirchen in Sangerhausen
Mai 2014

Sangerhausen MarienkircheDie Kirchengemeinden in Sangerhausen veranstalten am 24. Mai die 12. Nacht der offenen Kirchen. In sechs Kirchen bieten sie zwischen 17.30 Uhr und 23.30 Uhr abwechslungsreiche Programme im Stundentakt und freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher. Auch die örtliche Gemeinde der SELK beteiligt sich und lädt um 23 Uhr in die Marienkirche ein, um bei Kerzenschein zur Ruhe zu kommen und den Tag zu beschließen mit dem Nachtgebet der Kirche, der Komplet.

Michael Zettler bleibt Superintendent
Mai 2014

Scheu - ZettlerAuf der Synode des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK, die am 9./10. Mai in Darmstadt tagte, wurde Pfarrer Michael Zettler als Superintendent des Kirchenbezirks wiedergewählt. Der 60-jährige Theologe hat das Leitungsamt seit 2007 inne. Er ist Gemeindepfarrer an der Trinitatisgemeinde der SELK in Frankfurt am Main. In seinem Bericht kündigte Zettler unter dem Projekttitel „Hessen-Süd 2020“ erforderliche Arbeiten an Strukturveränderungen im Kirchenbezirk an. Foto: Zettler (links) mit dem Leiter der Synode, Ferdinand Scheu (Steeden).

Hartmut Constien weiterhin Jugendpfarrer
Mai 2014

Jaira HoffmannAuf der Synode des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK wurde Pfarrer Hartmut Constien (Allendorf/Ulm) beauftragt, weiterhin den Dienst des Bezirksjugendpfarrers wahrzunehmen. Jugendvertreterin Jaira Hoffmann (Allendorf/Lumda) gab einen engagierten und inspirierenden Bericht über die übergemeindliche Jugendarbeit im Kirchenbezirk. Sie äußerte die Bitte an die Kirchengemeinden, die Jugendlichen in der Jugendarbeit auch finanziell zu unterstützen.

Allgemeine Kirchenmusiktage vorbereitet
Mai 2014

HannoverAm 8. Mai traf sich in den Räumen der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover das Vorbereitungsteam für die Allgemeinen Kirchenmusiktage 2014 zu seiner letzten regulären Sitzung. Die kirchenmusikalische Weiterbildungsveranstaltung findet vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Hannover statt. Das Team und die gastgebenden Gemeinden freuen sich auf ereignisreiche und schöne Tage. Das Foto zeigt einen Teil des Vorbereitungsteams, von links: Pfarrer Konrad Uecker, Pfarrer Jörg Ackermann und Sprengelkantorin Antje Ney.

Weltkonferenz in Buenos Aires vorbereitet
Mai 2014

ArgentinienVertreter des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) und der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS) trafen am 5./6. Mai in Buenos Aires Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Argentinien (IELA), um die ILC-Weltkonferenz 2015 vorzubereiten, die in Buenos Aires stattfinden soll. Foto, von links: Rev. Ted Krey (LCMS), Prof. Dr. José Pfaffenzeller (IELA), Rev. Dr. Albert Collver (LCMS/ILC), Präses Dr. Matthew Harrison (LCMS), Präses Carlos Nagel (IELA) und SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (ILC).

Gottesdienste in russischer Sprache
Mai 2014

WolfsburgZu einem russischsprachigen Gottesdienst unter Leitung ihres in Kasachstan geborenen Vikars Sergius Schönfeld hatte St. Michaelsgemeinde der SELK in Wolfsburg für den 4. Mai eingeladen. Gottesdienste auf Russisch werden dort künftig einmal im Monat gefeiert. Dies geschieht im Rahmen eines Jahresprojektes „Geistliche Arbeit unter den Russischsprachigen in der Stadt Wolfsburg und der Umgebung“. Außer den Gottesdiensten werden auch ein Glaubenskurs sowie kulturelle Veranstaltungen in russischer Sprache angeboten.

Schulung von Predigern
Mai 2014

GruppenbildVom 30. April bis zum 2. Mai schulte SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann in Vöhl-Asel am Edersee ehrenamtliche Prediger der Evangelisch-Lutherischen Gebetsgemeinschaft e.V. Die Hauptthemen waren Taufe, Beichte und Abendmahl. Zusätzlich war Neumann gebeten worden, in Gesprächsrunden die Frage einer Wiederverheiratung Geschiedener sowie die Frage von Frauen im Vorstand und die Frage der Feuerbestattung zu erörtern. Einschlägige Texte aus dem Bereich der SELK wurden dabei intensiv zur Kenntnis genommen, so Neumann.

Volker Harms konzertiert bei SELK in Stelle
Mai 2014

Volker Harms„ichglaube“: So lautet der Titel der neuen CD und der Konzertreihe, mit der Volker „Butsi“ Harms (Foto), Kirchglied der SELK, zurzeit auf Tour ist. Am Samstag, 10. Mai, ist Harms zu Gast in der St. Petri-Kirche der SELK in Stelle (bei Winsen/Luhe). Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Die Gemeinde lädt ein, nach dem Konzert zu Begegnungen bei kleinen Snacks im Gemeindehaus zusammenzubleiben. Harms, der in moderner Sprache und mit aktuellen Gitarrenrhythmen vom Glauben musiziert, wird von dem Schlagzeuger Michael Stratz begleitet.

„Woche für das Leben“ in Guben
Mai 2014

PlakatAm 9. Mai findet im Rahmen der bundesweiten Woche für das Leben ein Aktionstag der Kindertagesstätten in Guben statt. Das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift ist beteiligt, unter anderem durch seine Theatergruppe „bühnenBlitze“ mit dem Stück „Die gestohlenen Ostereier“, gespielt auf dem Friedrich-Wilke-Platz. Das Stift liefert neben der Bühne und der Tontechnik auch ein Bewirtungsangebot. Die Aktion beginnt mit einem Sternmarsch zum Platz. Im Anschluss an das Theaterstück werden Luftballons in den Himmel aufsteigen.

Sanierung der Kirche in Hohenwestedt
Mai 2014

Hohenwestedt Sanierung111 Jahre alt ist die kleine, rund 80 Plätze bietende Kirche der Dreieinigkeitsgemeinde Hohenwestedt im Pfarrbezirk Schleswig-Holstein West der SELK in diesem Jahr. Das Gotteshaus der 1902 gegründeten Gemeinde wurde jetzt außen umfangreich saniert. Feuchtigkeit, die von außen in die Kirche gedrungen war, machte diese Renovierungsarbeiten am Dach und an der dem Wetter ausgesetzten Vorderfront der Kirche notwendig. Nun konnte die Maßnahme erfolgreich abgeschlossen werden.

Sozial-diakonische Arbeit in Moldawien
Mai 2014

GottesdienstIn drei evangelisch-lutherischen Gemeinden Moldawiens hält Pastor Valentin Dragan gut besuchte Gottesdienste. Dragan ist hauptberuflich als Ingenieur tätig. Zusammen mit seiner Frau Anna, die Architektin ist, engagiert er sich in rund 15 Orten sozial-diakonisch, unterstützt von dem in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. Durch diese sozial-diakonische Arbeit entstehen auch kirchliche Kontakte, berichtet SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), Vorsitzender des Humanitäre-Hilfe-Vereins.

Kirchliche Arbeit mit Kindern in Moldawien
Mai 2014

BaltiBălṭi hat 150.000 Einwohner und ist das bedeutendste Industrie-, Kultur- und Geschäftszentrum sowie das wichtigste Verkehrsdrehkreuz im Norden Moldawiens. In der örtlichen evangelisch-lutherischen Gemeinde gibt es eine blühende Arbeit mit Kindern. Durch die missionarisch-diakonische Arbeit von Pfarrer Valentin Dragan und seiner Frau Anna gehören mittlerweile 30 Kinder zur Gemeinde. Unterstützung wird die kirchliche Arbeit des Ehepaars Dragan durch den in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.

Präseswahl bei Schwesterkirche in Brasilien
Mai 2014

Voigt - KopereckDie Evangelisch-Lutherische Kirche Brasiliens (IELB), Schwesterkirche der SELK, hielt vom 1. bis zum 4. Mai in Aracruz ihre 61. Synodalversammlung ab. Präses Egon Kopereck (Foto: links) wurde für weitere vier Jahre zum leitenden Geistlichen gewählt. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (rechts), der als Gast an der Synode teilnahm, überbrachte die Segenswünsche seiner Kirche. Die IELB zählt rund 280.000 Kirchglieder und etwa 800 ordinierte Geistliche. Zur Synode, die alle vier Jahre zusammentritt, kamen mehr als 800 Delegierte zusammen.

ILC-Exekutivkomitee tagte in Brasilien
Mai 2014

ILCAm Rande der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche Brasiliens (1. bis 4. Mai in Aracruz) traf sich das Exekutivkomitee des Internationalen Lutherischen Rates (ILC). Foto, von links: Rev. Dr. Albert Collver (USA.), Erzbischof Christian Ekong (Nigeria), SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Deutschland), Präses Egon Kopereck (Brasilien), Präses Dr. Matthew Harrison (USA.), Präses Dr. Robert Bugbee (Kanada), Chairman Jon Ehlers (Großbritannien), Präses Gijsbertus van Hattem (Belgien) und Präses James Cerdenola (Philippinen).

Lesung und Workshops: „leben is schön“
Mai 2014

PlakatZu einem Wochenende unter dem Motto „leben is schön“ lädt das Zentrum für Kinder- und Jugendtrauerarbeit „traurig-mutig-stark“ in die Räumlichkeiten der Wittener SELK-Gemeinde, die zugleich als Projektpartnerin fungiert, ein. Am 9. Mai (20 Uhr) gibt es eine musikalische Lesung mit dem früheren TV-Moderator Dada Päng, der aus seinem Buch „Vom Leben und Sterben“ vorträgt. Am 10. Mai folgen Workshops. Am 11. Mai (10 Uhr) wird ein abschließender Jugendgottesdienst gefeiert.

Sprengelkantor Mogwitz in Zehlendorf
Mai 2014

Georg MogwitzGeorg Mogwitz (Leipzig) ist seit dem 1. September 2013 Kantor im Sprengel Ost der SELK. Der 27-jährige Kirchenmusiker hat sich vorgenommen, alle Gemeinden in seinem Verantwortungsbereich kennenzulernen. In diesem Zusammenhang besucht er am 11. Mai die St. Mariengemeinde in Berlin-Zehlendorf. Mogwitz wird den Gottesdienst der Gemeinde mitfeiern und im Rahmen des anschließenden Kirchenkaffees als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Abstimmen für die „Lutherische Stunde“
Mai 2014

DiBaDu VereinBeim ING-DiBA-Wettbewerb „Du und Dein Verein“ versucht auch die in der SELK beheimatete Medienmission „Lutherische Stunde“ einen der begehrten Plätze zu erreichen, für die es ein Preisgeld von 1.000 Euro gibt. Dafür wirbt das Medienmissionswerk um Stimmen: Die Teilnahme erfolgt über die Wettbewerbsunterseite der Lutherischen Stunde: Dort ist der Button „Abstimm-Code anfordern“ anzuklicken; das weitere Verfahren wird erläutert. Auskunft erteilt auch die Geschäftsstelle der Lutherischen Stunde: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Frühjahrsfreizeit für Junge Erwachsene
Mai 2014

FreizeitVom 1. bis zum 4. Mai fand in Buchen (Odenwald) mit 19 Teilnehmenden aus ganz Süddeutschland eine Freizeit für Junge Erwachsene statt. Veranstaltet wurde die Freizeit von der Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK. Die Einheiten zum Thema „Gottes Bund mit seinem Volk“ gestaltete Pfarrer Theodor Höhn von der Stuttgarter SELK-Gemeinde. Neben der Themenarbeit gab es Zeit für Spiele und Ausflüge zur Eberstadter Tropfsteinhöhle, der Katzenbuckeltherme und der Altstadt von Buchen. Ein Gottesdienst rundete die Freizeit ab.

Biker-Gottesdienst in Landau
Mai 2014

LandauAm 11. Mai veranstaltet die Katharinengemeinde der SELK in Landau den 19. Motorrad-Anlass-Gottesdienst auf dem Martha-Saalfeld-Platz (bei schlechtem Wetter in der Katharinenkapelle). Das Angebot richtet sich nicht nur an Motorradfahrende, sondern auch an „Rollerfahrer, Kinderwagenschieber, Solo-Fußgänger, Rollatorfahrer, Autofahrer, Fahrradfahrer, Fromme und Gottlose, Zweifler und Überzeugte. Denn das Thema ‚Verschleißteile‘ geht nicht nur Biker was an, sondern alle, die in ihrem Leben Verschleiß erleben.“ Beginn: 11 Uhr.

Weihe der Junker-Orgel in Köln
Mai 2014

Köln OrgelAm 27. April wurde in einem festlichen Gottesdienst die von Orgelbaumeister Amadeus Junker (Meinersen) erbaute Orgel der St. Johannis-Gemeinde der SELK in Köln durch Ortspfarrer Dr. Albrecht Adam zu ihrem Dienst geweiht. Der frische Klang der Orgel, deren 18 Register Organist Franz Rudolf Eles vielfältig zu kombinieren wusste, unterstützte nicht nur den Gemeindegesang, sondern setzte besonders in den instrumentalen Darbietungen gelungene eigene Akzente. Eine Vorstellung der Orgel und ein Empfang schlossen sich an.

Seminar zum Umgang mit der Bibel
Mai 2014

Memmingen SeminarZum siebten Mal gestaltete SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) ein Gemeindeseminar in Memmingen: Am 27. April war er erneut zu Gast bei der dortigen Matthäusgemeinde der SELK, diesmal zum Thema „Vom richtigen Umgang mit der Heiligen Schrift“. Neumann entwickelte Maßstäbe zum richtigen Verständnis der Bibel und zeigte auch die Konsequenzen auf, die einseitige Herangehensweisen und Vorverständnisse im Umgang mit der Heiligen Schrift haben. Foto: Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

„Wahlen über Wahlen“
Mai 2014

Broschüre zur WahlAnlässlich der bevorstehenden Europawahl eignet sich das vierseitige DIN-A-5-Faltblatt „Wahlen über Wahlen“ der in der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ zum evangelistischen Weitergeben und Verteilen. Nachdem die 1. Auflage des von SELK-Pfarrer i.R. und Lutherische-Stunde-Vorstandsmitglied Dr. Horst Neumann verfassten Heftes vergriffen war, wurde es im letzten Jahr in einer überarbeiteten 2. Auflage neu herausgebracht und ist auch in größerer Verteilmenge auf Spendenbasis erhältlich.

Humanitäre Hilfe: Versammlung
Mai 2014

RothAm Samstag, 10. Mai, findet die Mitgliederversammlung des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. ab 13 Uhr im Gemeindezentrum der Bethlehemsgemeinde in Hannover (Große Barlinge 35/37) statt. Der Vorsitzende, SELK-Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Foto), wird über die Arbeit im Jahr 2013 berichten. Außerdem wird der Kassierer des Vereins, Nils Deiwick, die Jahresabrechnung 2013 und den Haushaltsplan 2014 präsentieren. Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Abonnements für Studierende
Mai 2014

OberurselDer Freundeskreis der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel hat beschlossen, 15 Abonnements der Fakultätszeitschrift „Lutherische Theologie und Kirche“ (LuThK) für Studierende zu finanzieren. Für eine Werbung des Verlages Edition Ruprecht haben Studierende die Zeitschrift positiv gewürdigt, unter ihnen Alexander Schewtschenko (Foto: links) und Niklas Brandt (rechts). LuThK erscheint in vier Heften pro Jahr und kostet im Abonnement 20,90 Euro zuzüglich Porto.

Orgelweihe in Radevormwald
Mai 2014

OrgelAm 27. April wurde die neue Rudolf-von-Beckerath-Orgel in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald geweiht und offiziell in den kirchenmusikalischen Dienst der Gemeinde gestellt. Im Gottesdienst und in einer anschließenden festlichen Orgelmusik musizierten an dem neuen Instrument Gemeindeorganistin Rosemarie Zeitschner (Foto: hinten), Organistin Annette Busch (Radevormwald | Mitte) und die SELK-Sprengelkantorin und Orgelsachverständige Antje Ney (Hanstedt/Nordheide | vorne). Ein Empfang schloss sich an.

Kinderkantate „Petrus“ aufgeführt
Mai 2014

HeldrungenAm 26. April ging die diesjährige Integrative Kindersingewoche der Golgathagemeinde Heldrungen der SELK zu Ende. Erstmals trat der CVJM Thüringen als Mitveranstalter auf. 18 Kinder studierten unter Leitung von Kantor Albrecht Reuther (Nossen) die von ihm komponierte Kinderkantate „Petrus“ ein. Die von einem Team um Kathrin Fickhardt (Heldrungen) und Florian Stipek (Erfurt) betreute Singewoche fand auf dem Johannitergut Beinrode in Kallmerode statt, der Abschlussgottesdienst in der St. Peter-und-Paul-Kirche in Worbis, (Foto: Rüdiger Stipek)

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)