Aktuell 2014-04

 
Jacob Corzine ordiniert
April 2014

Ordination CorzineVikar Jacob Corzine ist am 27. April in Pretoria/Südafrika durch Bischof Dr. Dieter Reinstorf von der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika ordiniert worden. Corzine, aus der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (USA) hervorgegangen, war unter anderem Student an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel und Vikar in Berlin-Zehlendorf und arbeitet jetzt im Dienst der Mission Lutherischer Kirchen, der südafrikanischen Tochter der Lutherischen Kirchenmission der SELK, als Studierenden-Missionar in Pretoria.

Posaunenchor präsentiert Amboss-Polka
April 2014

AmbosspolkaDer Posaunenchor der St. Thomasgemeinde Widdershausen der SELK bereicherte am 26. April den traditionellen örtlichen Dorfgemeinschaftsabend. Aus der alten Dorfschmiede, die über Generationen Familie Thenert aus der SELK-Gemeinde betrieb, wurde ein alter Amboss entstaubt. „Amboss und Bläser – damit lässt sich wunderbar die Amboss-Polka spielen“, erzählt Gemeindeglied Volker Reichhardt, der dieses Instrument in standesgemäßer Tracht mit großen Hämmern bespielte. Über 300 Gäste erlebten den Beitrag im Bühnenprogramm.

Kirchenleitung tagte in Hannover
April 2014

PlenumTeilaspekte der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit, Personalfragen, Informationen über die Besetzung vakanter Pfarrstellen und über Krankheitsfälle in der Pfarrerschaft standen neben anderen Themen auf der Tagesordnung der Kirchenleitung der SELK, die am 28. und 29. April im Kirchenbüro in Hannover tagte. Auch über die Bausteinsammlung wurde beraten. Die Sammlung, bei der jährlich papierne Bausteine zugunsten der Baumaßnahme einer Gemeinde oder Einrichtung verkauft werden, kommt 2015 der Gemeinde in Schwenningdorf zugute.

Beratungsgegenstände aus kirchlichen Werken
April 2014

BeratungZahlreiche Themen aus dem Bereich kirchlicher Beauftragungen und Werke hatte die Kirchenleitung der SELK auf ihrer Sitzung am 28./29. April in Hannover zu beraten. Dazu gehörten verschiedene Informationen aus dem Bereich des Diakonischen Werkes der SELK, die Kirchenrat Harald Kaminski (Kirchlinteln-Luttum | Foto: links, daneben Propst Gert Kelter und Kirchenrätin Doris Michel-Schmidt), der Verbindungsmann der Kirchenleitung zum Diakonischen Werk, dem Leitungsgremium um Bischof Hans-Jörg Voigt übermittelte.

140. Todestag von Naemi Wilke
April 2014

Naemi-WilkeDie Entstehung des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes ist verbunden mit dem Tod der 1874 verstorbenen Tochter Naëmi des Fabrikantenehepaars Friedrich und Sophie Wilke an Typhus im Alter von fast 14 Jahren. Ihr Grabstein ist erhalten und steht als symbolischer Grundstein der Stiftung im Stift. Naëmis Eltern haben 1878 ein Kinderkrankenhaus gestiftet und ihm den Namen ihrer verstorbenen Tochter gegeben. Zusammen mit den Kindern des stiftseigenen Kindergartens wurde am 28. April an den 140. Todestag erinnert.

Vokalensemble „Ostinato“ zu Gast in Plauen
April 2014

Ostinato in Plauen„Jesu, meine Freude“: Das war das Thema, das das Vokalensemble „Ostinato“ aus dem Sprengel Ost der SELK unter Leitung von Benjamin Rehle (Beitungen) in seinem Konzert am 26. April in der Plauener St. Matthäuskirche zu Gehör brachte. Musik von Bach über Bruckner und Mendelssohn bis hin zum Gegenwartskomponisten Knut Nyberg erklang. Instrumental aufgelockert wurde das Konzert punktuell von einer achtköpfigen Blechbläsergruppe aus dem Chor. Dabei standen Werke von Händel und Telemann auf dem Programm.

Konzert in Potsdamer Erlöserkirche
April 2014

Potsdam PlakatAm 4. Mai (15 Uhr) wird in der evangelischen Erlöserkirche in Potsdam (Nansenstraße) ein ökumenisches Bläserkonzert zugunsten der Sanierung der Potsdamer Christuskirche der SELK veranstaltet. Der Evangelische Bläserchor Potsdam unter Leitung von Elisabeth Goetzmann, in dem auch Kirchglieder der Christusgemeinde mitwirken, und der Posaunenchor der Maria-Magdalenen-Gemeinde der SELK in Halle/Saale unter Leitung von Manuel Mogwitz präsentieren vielstimmige und mehrchörige Musik vom frühen Barock bis zur Moderne.

Riga-Treffen der Lutherischen Stunde
April 2014

RigaBeim Kongress der asiatisch-europäischen Lutherische-Stunde-Direktoren in Riga war erstmals die im Bereich der SELK beheimatete deutsche Lutherische Stunde vertreten: Geschäftsführerin Petra Schmid konnte die Arbeit vorstellen. Foto, von rechts: Kurt Buchholz (Executive Director von Lutheran Hour Ministries [LHM]), Ancella Gregory (LHM-Direktorin in Jamaika), Marlay Zinmarkyaw (LHM-Direktorin in Myanmar), Imelda Vera M. Aritonang (LHM-Direktorin in Indonesien), Monta Denow (LHM-Direktorin in Thailand) und Schmid.

Hilfe für Moldawien
April 2014

MoldawienIn Homberg/Efze ist ein Sammellager, in dem für Osteuropa bestimmte Hilfsgüter gesammelt wurden, aufgelöst worden. Die Hilfsgüter sind dem Verein „Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.“, der zum Diakonischen Werk der SELK gehört, zur Verfügung gestellt worden. Ärzte und Schwestern im Krankenhaus in Edinez (Moldawien), das der Vorsitzende Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen) kürzlich besucht hatte, freuten sich über die Unterstützung aus Deutschland.

Klausurtagung in Bleckmar
April 2014

BleckmarDer Kirchenvorstand der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover führte vom 25. bis zum 27. April ein Klausurwochenende im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar durch. Eingeladen waren auch die Ehepartner der Kirchenvorstandsmitglieder. Die Gruppe nahm Gelegenheit, intensiv Themen und Aufgaben der Gemeinde zu erörtern. Den Abschluss bildete die Teilnahme am Gottesdienst der örtlichen St. Johannesgemeinde, in dem Pfarrvikar Gottfried Heyn von der Bethlehemsgemeinde Hannover die Predigt hielt.

Finanzkommission tagte
April 2014

HannoverDie Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi | Fotoausschnitt, von links: Hans Joachim Bösch, Vorsitzender, Gabriele Dilk und Gerhard Stepping) befasste sich auf ihrer Sitzung am 26. April in Hannover mit dem vorläufigen Jahresabschluss der Allgemeinen Kirchenkasse für 2013. Das Haushaltsjahr wurde mit einem Minus von 45.566 Euro abgeschlossen. Neben Informationen zur Finanzentwicklung und aus der Arbeit der Kirchenleitung wurde auch der Sachstand der Aktion "1.000 x 1.000 Euro für die AKK" dargestellt.

Englische Studenten zu Gast in Oberursel
April 2014

FussballAm 25. April kamen einige Studenten vom Westfield House, der theologischen Ausbildungsstätte der Evangelisch-Lutherischen Kirche von England (ELCE) in Cambridge, zu einem Wochenendbesuch an die Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel. Zum Programm gehörte auch das obligatorische Fußballspiel zwischen Studierenden beider Ausbildungsstätten, das am 26. April auf dem hochschuleigenen Bolzplatz stattfand. SELK und ELCE stehen in Kirchengemeinschaft.

Sommersemester in Oberursel
April 2014

OberurselAm 23. April wurde an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) in Oberursel (bei Frankfurt am Main) der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters aufgenommen. Die LThH ist die theologische Ausbildungsstätte der SELK. Aus Anlass der Eröffnung feierten Lehrende und Lernende in der benachbarten St. Johannes-Kirche der SELK einen Gottesdienst, in dem der neue Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Gilberto da Silva, die Predigt hielt. Da Silva hat das Rektorat mit dem 1. April übernommen.

Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge
April 2014

HeldrungenAuf der jährlichen Mitgliederversammlung des Trägervereins für das Jugendbegegnungszentrum Heldrungen in der SELK e. V. wurde der bisherige Vorstand wurde für weitere vier Jahre gewählt. Vorsitzender bleibt Gerhard Rönnecke, sein Stellvertreter ist Michael Pietrusky, Pfarrer im Pfarrbezirk Sangerhausen/Heldrungen der SELK, weiteres Vorstandsmitglied ist Annette Rönnecke, die Kassenführerin. Das Selbstversorgerhaus ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zum Kyffhäuser, nach Eisleben, Mansfeld, Weimar, Erfurt und Gotha.

„Wireless“-Konzert in Soltau
April 2014

WirelessDie A-Cappella-Band „Wireless“ ist am Samstag, 10. Mai, zu Gast in der Zionskirche der SELK in Soltau. Das Konzert in der Veranstaltungsreihe „Zehnter in Zion“ beginnt um 20 Uhr. Die Musik der fünfköpfigen Band aus dem Ruhrgebiet, die bereits zwei Alben veröffentlicht hat – „Ungecasted Gut“ (2009) und „Passt fast überall“ (2012)  –, ist eine Mischung aus swingenden Rhythmen, poppigen Beats und rockigen Grooves. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Hermannsburger Lebensbuch offiziell übergeben
April 2014

Hannover„Kreuz mit Zukunft. Ein kleines Hermannsburger Lebensbuch“: Die Veröffentlichung der Hermannsburger Kleinen Kreuzgemeinde der SELK zum 125-jährigen Bestehen ist jetzt für 24,90 € erhältlich. Am 23. April übergaben Vertreter der Gemeinde – Prof. i.R. Dr. Wilhelm Rothfuchs (2. v.l.), Pfarrer Markus Nietzke (3. v.l.) und Dorothee Hilmer (3. v.r.) – Exemplare des druckfrischen Buches im Kirchenbüro der SELK an Bischof Hans-Jörg Voigt (l.), Kirchenrat Michael Schätzel (2. v.r.) und Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (r.).

Orgelweihe mit Orgelmusik in Radevormwald
April 2014

OrgelprospektAm 27. April wird die neue Rudolf-von-Beckerath-Orgel in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald in einem Festgottesdienst um 10 Uhr unter den Segen Gottes gestellt und der Gemeinde zu ihrem kirchenmusikalischen Dienst offiziell übergeben. Die Orgelweihe wird von Ortspfarrer Johannes Dress vorgenommen, die Predigt übernimmt Pfarrer i.R. Hermann Lutschewitz, Kirchenchor und Posaunenchor der Gemeinde sind an dem Gottesdienst beteiligt. Gleich im Anschluss erfolgt eine festliche Orgelmusik, ehe ein Empfang stattfindet.

Gottesdienst unter freiem Himmel
April 2014

Johannes RehrDie Kirchenmauern verlassen und etwas Neues ausprobieren: Die Christus-Gemeinde Sittensen der SELK feiert am 1. Mai erstmals einen „Erntebitttag“: draußen an der frischen Luft auf dem Hof von Familie Ehlen/Schilowsky in Marschhorst. Im Grunde genommen sei ein Erntebittgottesdienst für gesegnete Arbeit etwas Altes, sagt Propst Johannes Rehr (Foto: Brandt/Zevener Zeitung), Pfarrer der Christus-Gemeinde. Eine Feier, die sich wiederzubeleben lohne, „um deutlich zu machen, dass wir von Gottes Segen abhängen“, so der Geistliche.

Ostern im Stift
April 2014

Guben OsternDie Kirchengemeinde des Guten Hirten der SELK in Guben feiert seit Jahren einen Teil ihrer Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern bewusst im örtlichen Naëmi-Wilke-Stift, der größten diakonischen Einrichtung in der SELK. Einen besonderen Akzent setzen dabei immer die Bläserinnen und Bläser der Gemeinde mit ihrem Gruß am Ostersonntag – so auch in diesem Jahr bei strahlendem Frühlingswetter mit ihren Osterchorälen. Dankbar nehmen das Patientinnen und Patienten wahr, dass das Osterfest mit solchem Gruß verbunden ist.

Herbert Bäsler wechselt nach Wittingen
April 2014

Herbert BäslerPfarrer Herbert Bäsler, zurzeit Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Wriedel/Klein Süstedt, hat eine Berufung der St. Stephansgemeinde Wittingen angenommen und wird voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres dorthin wechseln. Der 57-jährige Seelsorger war Pfarrer in Duisburg/Oberhausen, ehe er 1995 nach Wriedel wechselte, von wo aus er zunächst auch die Gemeinde in Sottorf betreute, ehe er später die in Klein Süstedt mit übernahm. Bäsler ist verheiratet mit seiner Frau Claudia, geborene Schröder. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Bläserschulung auf dem Bückeberg
April 2014

SchulungDie Bläserschulung des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK fand vom 13. bis zum 17. April im Jugend-, Bildungs- und Freizeit-Centrum des Landkreises Schaumburg auf dem Bückeberg bei Obernkirchen statt. 60 Bläserschülerinnen und -schüler wurden von 9 Trainerinnen und Trainern angeleitet. Bei der Abschlussveranstaltung präsentierten die Teilnehmenden ihren Eltern und Geschwistern das Erlernte. Geleitet wurde die Bläserschulung von Gottfried Meyer.

Wir wünschen ein gesegnetes Osterfest!
April 2014

OsternAm 20. April feiern alle christlichen Kirchen – katholische, evangelische, orthodoxe und freikirchliche – gemeinsam die Auferstehung Christi. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, der auch die SELK angehört, hat ein „Wort zum gemeinsamen Osterfest 2014" veröffentlicht. Darin heißt es: „Jesus Christus ruft uns zum gemeinsamen Zeugnis, damit die Welt glaube und allen Menschen dieses österliche Licht leuchtet (Joh 17,21). Darum bekennen wir gemeinsam: ‚Christus ist auferstanden! Christos anesti!‘“

Kindersingefreizeit in Kiel
April 2014

Kiel„Im Boot mit Jesus“ – Unter diesem Motto fand vom 11. bis zum 13. April in Kiel eine Kindersingefreizeit im Sprengel Nord der SELK statt. Unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und einem Helferteam sangen und musizierten rund 20 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren mit viel Engagement und Begeisterung. Im Mittelpunkt stand die biblische Geschichte von der Stillung des Sturms durch Jesus. Hierzu wurde nicht nur gesungen. Es wurde auch gebastelt, gemalt und gewerkelt. Auch eine Klangcollage (www.kiel-selk.de) wurde erstellt.

Bläserfreizeit in Tarmstedt
April 2014

TarmstedtFünf Tage lang herrschte ein lautstarkes und buntes Treiben auf dem Kirchhof und im Gemeindehaus der Salemsgemeinde der SELK in Tarmstedt. Knapp 80 Kinder und Erwachsene im Alter von sechs bis 50 Jahren ließen sich an ihren Blasinstrumenten schulen – an Trompete, Posaune und Horn. Die acht Trainer und Bläsergruppen gestalteten einen Abendgottesdienst der Kirchengemeinde und den Abschlussgottesdienst – für viele junge Teilnehmende der erste öffentliche Auftritt mit ihrem Instrument. Auch Sport und Spiel kamen nicht zur kurz.

Mut zur Kirche
April 2014

Mut zur KircheDas Jahresthema der SELK-Aktion „Blickpunkt 2017“ lautet „Kirche – Werkstatt des Heiligen Geistes“. Zur Arbeit an diesem Thema kann auch ein Heft aus dem Angebot der in der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ anleiten, das den Titel „Mut zur Kirche“ trägt. Auf 16 Seiten werden drei Themen behandelt: Ausgetreten – aber herzlich willkommen! / Kirche, (kein) Schnee von gestern? / Hurra, die Kirche brennt (zu Pfingsten)! Das Heft im DIN-A-5-Format kann hier kostenlos bestellt werden.

Gottes Segen zum Karfreitag
April 2014

KruzifixEr ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.“ Mit diesem Vers aus dem diesjährigen Bibelabschnitt zur Predigt an Karfreitag (Jesaja 53,5) wünscht das Internetteam der SELK allen Leserinnen und Lesern einen gesegneten Tag mit neuem Aufmerken auf das, was biblisch vom Leiden und Sterben Jesu Christi zu sagen ist. (Fotoaufnahme: Helmut Höller)

Konzerte in Köln und Radevormwald
April 2014

Collegium VocaleDas Collegium vocale, die Kantorei im Sprengel West der SELK, unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort) und Organist Franz Rudolf Eles (Köln) musizieren am Samstag, 10. Mai, um 18 Uhr in der St. Johannis-Kirche in Köln und am Sonntag „Jubilate“, 11. Mai, um 17 Uhr in der Martini-Kirche in Radevormwald. Auf dem Programm stehen Chor- und Orgelmusik von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonin Dvořák.

Vokalensemble Ostinato gastiert in Plauen
April 2014

OstinatoDas Vokalensemble Ostinato, der Chor im Sprengel Ost der SELK, gastiert am 26. April in der St.-Matthäus-Gemeinde der SELK in Plauen. Beginn: 19 Uhr. Das Programm trägt den Titel „Jesu, meine Freude“. Im Mittelpunkt steht die gleichnamige rund 20-minütige Motette für fünfstimmig gemischten Chor von Johann Sebastian Bach. Unter der Leitung von Benjamin Rehle (Breitungen) bringt Ostinato zudem Chorstücke von Zoltán Kodály, Charles Villiers Stanfort, Knut Nystedt, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms zu Gehör.

Jugendtage in Kaiserslautern
April 2014

Jugendtage KaiserslauternVom 11. bis zum 13. April fanden die Süddeutschen Jugendtage des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB) in Kaiserslautern statt. Das Wochenende stand unter dem Thema: „How I met our Father“ (Wie ich unseren Vater kennengelernt habe) – in Anlehnung an die populäre Fernsehserie aus den USA „How I Met Your Mother“ (Wie ich deine Mutter kennengelernt habe). Neben der Arbeit am Thema, das auch im Gottesdienst bedacht wurde, kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Bischof zu Gast in Stuttgart und Tübingen
April 2014

StuttgartAm „Palmsonntag“, 13. April, wurde in der Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK ein sogenanntes Palmsonntagsspiel aufgeführt. 14 Kinder in aufwendig gestalteten Kostümen stellten in Spielszenen die Passionsgeschichte Jesu dar. Auf Einladung des Kirchenvorstandes und des Gemeindepfarrers, Theodor Höhn (Foto: rechts), war SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover | 2. von rechts) zum Gemeindebesuch nach Stuttgart und Tübingen gereist. In Stuttgart hielt Voigt eine Kinderpredigt, in Tübingen die Predigt im Hauptgottesdienst.

Ostern mit neuer Orgel
April 2014

OrgelemporeDie neue Von Beckerath-Orgel in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald wird in der Karwoche fertiggestellt. Orgelbaumeister Rolf Miehl aus Hamburg und sein Kollege Alexander Birnbaum sind guter Zuversicht, dass nach drei Wochen präziser Intonationsarbeiten die Orgel am Gründonnerstag offiziell von der SELK-Orgelsachverständigen Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) abgenommen werden kann. Dann steht dem Ersteinsatz in der feierlichen Osternacht mit Gemeindeorganistin Rosemarie Zeitschner am neuen Instrument nichts mehr im Wege.

Hermannsburger Lebensbuch
April 2014

Hermannsburg - Buch„Sie sind da! 645 Kilo, 500 Stück: ‚Kreuz mit Zukunft. Ein kleines Hermannsburger Lebensbuch‘“, schreibt Pfarrer Markus Nietzke von der Kleinen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg auf der facebook-Seite seiner Gemeinde. Es handelt sich bei dem 290 Seiten starken, bebilderten Buch, das Ein-, Aus- und Aufblicke vermitteln möchte, um eine Veröffentlichung der Kleinen Kreuzgemeinde aus Anlass ihres 125-jährigen Bestehens. Das Buch kostet 24,50 Euro. Bestellungen sind über die Homepage: www.kleinekreuz.de möglich.

Jugendtage in Heldrungen
April 2014

Jugendtage Heldrungen„Gott nahe zu sein ist mein Glück“: Die biblische Jahreslosung aus Psalm 73, Vers 28, war das Thema einer übergemeindlichen Jugendveranstaltung im Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen der SELK, die am 11. und 12. April in Heldrungen stattgefunden hat. Insgesamt nahmen neun Jugendliche aus den Gemeinden in Steinbach-Hallenberg, Gotha und Heldrungen an den Jugendtagen teil. Als Referent wirkte SELK-Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) mit.

Chorfest in Leipzig
April 2014

Chorfest PlakatZum Deutschen Evangelischen Chorfest – 25. bis zum 27. Juni in Leipzig – sind auch Kirchglieder der SELK als Sängerinnen und Sänger ausdrücklich eingeladen. Darauf weist SELK-Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald) hin. Die Anmeldungen seien leider bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben. „Dies ist ein besonderer Termin, lasst uns aus unserem Chorwerk mithelfen, dass er gelingt. Es wäre schön, wenn wir uns in Leipzig wiedersehen könnten“, so Nickisch in einem Schreiben an die Verantwortlichen in der Kirchenmusik.

Plattdeutsche Andachten
April 2014

Helmut KoopsingravenSELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) wird in der Woche nach dem Osterfest mit vier plattdeutschen Andachten im Rundfunk vertreten sein. Von Dienstag, 22. April, bis Freitag, 25. April, werden die 2:30-Minuten-Kurzpredigten jeweils in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 14.25 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen in der Reihe „ ‘Dat kannst‘ mi glööven‘ – Een Andacht up platt“ gesendet. Die Sendungen können auch in der NDR Mediathek nachgehört werden.

Wolfgang Schmidt neuer KAS-Vorsitzender
April 2014

Wolfgang SchmidtAm 6. April fand in Frankfurt/Main die jährliche Chorvertretersitzung des Sprengels Süd der SELK statt. Dabei wurde auch der Vorsitzende des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises im Sprengel Süd (KAS Süd) gewählt. Nachdem Pfarrer Edmund Hohls 2013 aus dem Pfarrbezirk Saarbrücken nach Berlin gewechselt war, hatte Walter Gangel (Frankfurt/Main) den Vorsitz kommissarisch übernommen. Nun konnte mit Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt (Nürnberg | Foto), dem früheren Vorsitzenden des KAS Nord, ein neuer Vorsitzender gewählt werden.

Detlef Budniok aus Redaktion verabschiedet
April 2014

Budniok - VoigtSeit 1987 ist Pfarrer Detlef Budniok (Hesel | Foto: links) Mitglied der Redaktion des monatlich erscheinenden SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“. Mit der Mai-Ausgabe scheidet er im Zusammenhang mit seiner in diesem Jahr anstehenden Emeritierung aus dieser Arbeit aus. Am 9. April wurde der langjährige Chefredakteur im Rahmen der Redaktionssitzung im Kirchenbüro der SELK in Hannover durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt offiziell verabschiedet.

Singen im Gertrudenstift
April 2014

Gertrudenstift SingenBeim „Singen im Gertrudenstift“, dem monatlichen Angebot in dem in der SELK beheimateten Altenpflegeheim in Baunatal-Großenritte, erklang am 7. April unter anderem, gesungen von Bewohnern der Demenzstation gemeinsam mit eigens angereisten Gemeindegliedern aus nordhessischen Gemeinden, „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Im Laufe des Einsatzes kamen insgesamt acht Sängerinnen und Sänger von außerhalb zusammen, um unter Leitung von Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein) für die Heimbewohner und mit ihnen zu singen.

Offizieller Termin in Moldawien
April 2014

Moldawien TreffenZum Abschluss eines Kurzbesuchs in Moldawien trafen sich Horst Biemer, Nils Deiwick und Altbischof Dr. Diethardt Roth vom Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa, der in der SELK angesiedelt ist, sowie die moldawische Kontaktperson Anna Dragan mit der Ministerin für Soziales, Familie und Arbeit, Valentina Buliga, und Staatssekretär Malik zum Meinungsaustausch im Ministerium. Die Ministerin dankte für den Einsatz des Vereins. Weitere Planungen zur Verbesserung der sozialen Lage von Menschen in Moldawien wurden besprochen.

Hilfe für Heim in Brinzeni
April 2014

Heim BrinzeniDie Lebensbedingungen der 300 psychisch kranken Menschen im Heim in Brinzeni/Moldawien sollen verbessert werden. Eine Delegation des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. überzeugte sich zusammen mit ihrer moldawischen Kontaktperson Anna Dragan, Kirchglied der dortigen lutherischen Kirche, von dem Gebrauch der Hilfslieferungen des letzten Transportes. Der Verein will sich für die Verbesserung der Situation in der Küche des Heims einsetzen.

Schulausstattung für Cadar-Lunga
April 2014

Moldawien SchuleHerzlich bedankte sich die Schulleiterin der Schule im moldawischen Cadar-Lunga für die Ausstattung eines Klassenraums mit neuen Möbeln, die der in der SELK beheimatete Verein „Humanitäre Hilfe Osteuropa“ in Aussicht gestellt hat. Der Vereinsvorsitzende, SELK-Bischof i.R. Diethardt Roth (Melsungen), begrüßte die Klasse und kündigte weitere Hilfe an, gegebenenfalls auch mit Computern, damit rund 200 Kinder, deren Eltern im Ausland arbeiten, mit ihnen skypen können.

BJT Hessen-Süd in Gemünden
April 2014

BJT Hessen-SüdVom 4. bis zum 6. April fanden in Gemünden (Westerwald) die Frühjahrs-Bezirksjugendtage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK statt. Rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich, um sich unter dem Motto „Fest verwurzelt …und siehe, es ist sehr gut“ mit Themen aus Schöpfung und Natur auseinanderzusetzen. Neben Angeboten im Naturschutzgebiet und im Wald gehörten Workshops, eine Kreativphase sowie Andachten und der festliche Abschlussgottesdienst zum Programm der Veranstaltung.

Ordination von Johannes Spiegelberg
April 2014

Spiegelberg OrdinationAm 30. März wurde in der St. Trinitatis-Kirche der SELK in Oldenburg der bisherige Pfarrdiakon Johannes Spiegelberg (Jaderberg | Foto: 2. von links) durch Superintendent Peter Rehr (Soltau | links) zum Ehrenamt ordiniert. Es assistierten Pastor im Ehrenamt Dieter Garlich (Moormerland | 2. von rechts) und Pfarrer Volker Fuhrmann (Oldenburg | rechts). Der Pastor im Ehrenamt, beruflich als Lehrer für Latein und Religion tätig, wird unter Leitung des Gemeindepfarrers in dem neu entstehenden Pfarrbezirk Hesel/Oldenburg tätig sein.

„Auskommen mit dem Einkommen“
April 2014

Netzwerk Gesunde KinderMit der Vortragsreihe „Auskommen mit dem Einkommen“ bietet die Verbraucherzentrale Brandenburg praktische Tipps zum Umgang mit Geld in allen Lebenslagen. In Kooperation mit dem Gubener „Netzwerk Gesunde Kinder“, das an das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift in Guben angegliedert ist, bietet die Verbraucherzentrale fünf Vortragsabende im Konferenzraum des Stiftes an. Der erste Abend findet am 28. April statt. Alle Verbraucher, die ihr Haushaltsbudget auf Herz und Nieren prüfen wollen, sind eingeladen.

Peter Hahne zu Gast in Radevormwald
April 2014

Dress - Hahne„Etwas Festes braucht der Mensch – Von welchen Werten wir leben“: Zu diesem Thema war der populäre Fernsehjournalist, Autor und Christ Peter Hahne (61) am 1. April zu Gast in Radevormwald. Die örtliche SELK-Gemeinde hatte im Rahmen ihrer offenen Reihe „Kirche im Gespräch“ ins Bürgerhaus der Stadt eingeladen. 280 Zuhörerinnen und Zuhörer folgten den Ausführungen Hahnes, der mehr als anderthalb Stunden humorvoll und engagiert referierte. Foto: SELK-Pfarrer Johannes Dress (links) und Peter Hahne (Aufnahme: Gaby Sieg-Ewe).

Mehr Beiträge der Lutherischen Stunde
April 2014

CDDas Programmangebot der in der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ (LS) bei „Ichtys-Radio“ wird erweitert: Zusätzlich zu den täglichen 5-Minuten-Sendungen (19.55 Uhr) laufen nachmittags längere Beiträge der LS. So wird in der Karwoche täglich um 17 Uhr eine Passionsandacht von SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann ausgestrahlt. Für Kinder gibt es jeweils freitags um 16 Uhr eine Sendung, so am Karfreitag „Das Ostergeheimnis“ und am 25. April „Die Arche Noah“. Kinderhörspiel-CDs der LS gibt es auch hier.

Bezirksjugendtage Lausitz in Görlitz
April 2014

BJT GubenVom 28. bis zum 30. März fanden die ersten Bezirksjugendtage (BJT) des Kirchenbezirks Lausitz im laufenden Jahr in Görlitz statt. 22 Jugendliche trafen sich zum Thema „Gute Zeichen – Schlechte Zeichen“, um sich mit den verschiedensten christlichen und religiösen Symbolen zu beschäftigen und die Bedeutung und Hintergründe „guter“ und „schlechter“ Symbole zu erkunden. Neben der theoretischen Beschäftigung ging es kreativ zu: So wurden Bibelworte malerisch gestaltet. Ein BJT-Banner und ein BJT-Logo wurden erstellt.

Synode Berlin-Brandenburg tagte
April 2014

Peter BrückmannDie Bezirkssynode Berlin-Brandenburg der SELK tagte am 4./5. April in Berlin-Wilmersdorf. Der im Vorjahr eingeführte Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding | Foto) gab seinen ersten Bericht in dieser Funktion. Pfarrer Johannes Kopelke (Schwerin) hielt das Synodalreferat zum Thema „Lebendiger Gottesdienst“. Pfarrer Markus Büttner (Berlin-Zehlendorf) wurde von Superintendent Brückmann als Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenbezirk gottesdienstlich eingeführt.

Pfarrkonvent Berlin-Brandenburg tagte
April 2014

Konvent BerlinVom 3. bis zum 4. April tagte in Berlin-Mitte der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK. Neben Planungen für die Zurüstung von Lektoren standen unter anderen das Thema „Mobbing in der Kirche“, die Zukunft der SELK-Kirchentage und die Frage nach der Tagungsfrequenz der Kirchensynode auf der Tagesordnung. Der Einkehrkonvent des Pfarrbezirks, der vom 26. bis zum 28. August in Heiligengrabe bei Wittstock (Dosse) stattfinden soll, wurde geplant. Als Referent wird Pfarrer i. R. Werner Führer erwartet.

Taufgottesdienst in Hohenwestedt
April 2014

HohenwestedtDie kleine Gemeinde der SELK in Hohenwestedt mit ihren 35 konfirmierten Gliedern und 14 Kindern erlebte am 30. März einen großen Tag: Zum Abendmahlsgottesdienst mit Taufe hatten alle Kinder ihre Taufkerzen mitgebracht, die dann zusammen mit der Taufkerze für den Täufling angezündet wurden. Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann bat alle Kinder mit der Familie des Täuflings vor den Altar, bevor die Kinder mit ihren brennenden Taufkerzen nach dem Segen in den Kindergottesdienst zogen.

Neuer Ausbildungsjahrgang begonnen
April 2014

Guben - neue KlasseAn der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am Gubener Naëmi-Wilke-Stift, das in der SELK beheimatet ist, begann am 1. April ein neuer Ausbildungsjahrgang.1.100 Stunden Praxis und 600 Stunden Theorie liegen vor den Schülerinnen und Schülern. Die Ausbildung führt in die stationäre Krankenpflege, in die stationäre Altenpflege und in die ambulante Pflege ein. Das Land Brandenburg erteilt bei erfolgreichem Abschluss die Berufsbezeichnung des/der staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpflegehelfers/in.

Bischof Voigt erhält Ehrendoktortitel
April 2014

Hans-Jörg VoigtSELK-Bischof Hans-Jörg Voigt wird Ende Mai durch das Concordia Lutherische Seminar der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC) in Edmonton/Alberta der Titel eines Ehrendoktors der Theologie verliehen. Die LCC ist eine Schwesterkirche der SELK. Die Verleihung erfolgt aufgrund des couragierten Eintretens Voigts für die traditionellen biblischen Ansichten zu Ehe und Familie sowie für den Schutz des ungeborenen Lebens und anderer Erweise vorbildlicher kirchlicher Leitungstätigkeit. Die Ehrung findet am 30. Mai in Edmonton statt.

Mission und Apartheid: Buchempfehlung
April 2014

Mission - ApartheidDas als Ergänzungsband 13 zu der in der SELK beheimateten Schriftenreihe der „Oberurseler Hefte“ erschienene Buch „Mission und Apartheid“ ist in der April-Ausgabe der Theologischen Literaturzeitschrift durch Dr. Jobst Reller positiv gewürdigt worden. Den Herausgebern – Prof. Dr. Werner Klän und Prof. Dr. Gilberto da Silva – sei es „gelungen, Versöhnungsbemühungen jenseits des protestantischen Mainstreams in Deutschland eine Stimme zu verschaffen.“ Das Buch eigne sich „als Grundlage für internationale Diskurse“.

Missionsdirektor im südlichen Afrika
April 2014

Roger ZiegerMissionsdirektor Roger Zieger (Foto) von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK besucht vom 7. April bis zum 7. Mai das südliche Afrika. In dieser Zeit wird er unter anderem alle Mitarbeiter der Mission of Lutheran Churches (MLC) in Botswana und alle LKM-Missionare in Südafrika besuchen, Gespräche mit Bischof Dr. Wilhelm Weber von der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA) führen sowie am 27. April an der Ordination und Aussendung von Missionar Jakob Corzine in Pretoria teilnehmen.

Gemeindeseminare mit Horst Neumann
April 2014

Neumann SeminarPfarrer i.R. Dr. Horst Neumann von der Medienmission „Lutherische Stunde“ referierte in zwei Gemeindeseminaren am 22. und 23. März in Jabel und Neuruppin zum Thema „Warum heute noch SELK?“. „Wer meint, den Predigthörern die Verkündigung vom Kreuz Jesu Christi nicht mehr zumuten zu können und sich stattdessen an Gegenwartsfragen abarbeitet, gibt die Daseinsberechtigung der Kirche auf“, so Neumann. Umso mehr habe die SELK die Aufgabe, die Bibel als unfehlbares Wort Gottes in den Mittelpunkt zu stellen.

Pflanzenflohmarkt in Neumünster
April 2014

PflanzenflohmarktUnter dem Motto „Alles rund um Pflanzen, Garten und Balkon“ lädt die Kreuzgemeinde der SELK in am Samstag, 12. April, von 10 Uhr bis 16 Uhr zu einem Pflanzenflohmarkt auf ihrem Gelände am Prehnsfelder Weg ein. Jeder, der möchte, kann ohne Standgebühr oder Eintritt Setzlinge, Pflanzen und anderen Gartenartikeln zum Verkauf anbieten, tauschen oder selbst kaufen. Für das leibliche Wohl wird es ein großes Torten- und Kuchenangebot sowie Bratwurst vom Grill geben.

Singen im Gertrudenstift
April 2014

GertrudenstiftAm Montag, 7. April, findet wieder das „Singen im Gertrudenstift“ statt. Interessierte sind zum Mitsingen herzlich eingeladen, Treffpunkt ist der Eingangsbereich.. „Wir treffen uns von 14.30 Uhr bis 16 Uhr und singen in allen 4 Wohnbereichen“, so SELK-Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf): „Es kommen jedes Mal andere Menschen zum Singen und die Bewohner des Gertrudenstifts freuen sich inzwischen sehr darauf!“ Das Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte ist ein in der SELK beheimatetes Altenpflegenheim.

„Respektzuweisung“ für SELK-Bischof
April 2014

Voigt - DamianDer Arbeitskreis Christlicher Publizisten veranstaltete am 29. März in Baunatal seine Jahrestagung mit etwa 120 Führungspersonen aus elf Kirchen und Freikirchen sowie aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Dabei wurde SELK-Bischof SELK Hans-Jörg Voigt für sein „couragiertes Eintreten zugunsten der traditionellen Familie und für seine warnenden Hinweise im Blick auf das Töten Ungeborener“ geehrt. Er nahm eine „Respektzuweisung“ aus den Händen des koptisch-orthodoxen Generalbischofs in Deutschland, Anba Damian, entgegen.

Rektorenwechsel in Oberursel
April 2014

da SilvaEinen Wechsel im Rektorenamt hat es an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel/Taunus gegeben. Seit dem 1. April fungiert für die Zeit bis zum 30. September 2015 Prof. Dr. Gilberto da Silva (Foto) als Rektor der theologischen Ausbildungsstätte der SELK. Für die Zeit vom 1. April 2014 bis zum 30. September 2014 ist Prof. Dr. Achim Behrens Prorektor der Hochschule, für die Zeit vom 1. Oktober 2014 bis zum 30. September 2015 Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)