Aktuell 2011-06

 
Eine Glocke für Plauen
Juni 2011
Plauen GlockenturmVor der St. Michaelisgemeinde Plauen der SELK liegt ein großer Festtag: Am Sonntag, 3. Juli, kann die Weihe einer Glocke begangen werden. Im Gottesdienst um 9.30 Uhr wird Pfarrer Andreas Rehr (Dresden) predigen. Anschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen. 14.30 Uhr beginnt dann die eigentliche Glockenweihe, die Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) vornehmen wird. Der Festtag soll mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken ausklingen.

Kirchenleitung tagt in Oberursel
Juni 2011
MensaIn den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel trifft sich die Kirchenleitung der SELK am 1. und 2. Juli. Erstmals wird die auf der 12. Kirchensynode gewählte Kirchenrätin Doris Michel-Schmidt (Merenberg) teilnehmen. Die Nacharbeit der Synode bildet einen Schwerpunkt der Sitzung, auf der auch Personalfragen und Themen kirchlicher Gremien und Werke behandelt werden. Am Rande der Sitzung tagt der Grundstücksverein der Hochschule, dem einige Mitglieder der Kirchenleitung angehören.


Frühere Kantoreimitglieder in Rehe
Juni 2011
Martin-Luther-Kantorei40 „emeritierte“ ML-Kantorianer – Mitglieder der früheren Martin-Luther-Kantorei im Sprengel Süd der SELK – und ihre pensionierte Kantorin – Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen) – trafen sich vom 23. bis zum 26. Juni im Christlichen Erholungsheim „Westerwald“ in Rehe. Andachten, Musizieren, Wandern und eine Stadt- und Dombesichtigung (Limburg), ein „bunter Abend“ und der Abschlussgottesdienst in Allendorf/Ulm gehörten zum Programm des Wiedersehentreffens.


Abendmusik zur Finanzierung der Chorstufen
Juni 2011
ReichelsheimDie Kirchengemeinde Reichelsheim im Pfarrbezirk Darmstadt-Reichelsheim der SELK veranstaltete am Trinitatis-Sonntag in der Reichelsheimer Christuskirche eine Abendmusik mit Vokal- und Instrumentalwerken aus fünf Jahrhunderten. Dabei waren auch die vier jungen Musikerinnen Katrina Lambart, Eva Maria Kiehl, Cassandra Keil, Doreen Dietrich (Flöten) mit Barbara Kiehl (Gitarre) zu hören. Glanzpunkt des Abends war, die große Stimme der Wagnersängerin Julia Oesch (Landau) in der voll besetzten Christuskirche zu erleben.


Amt für Gemeindedienst tagte
Juni 2011
AfGIn nicht ganz vollständiger Runde tagte am 28. Juni das Amt für Gemeindedienst der SELK im Kirchenbüro in Hannover. Erstmals dabei war als neuer Vertreter der Medienmission „Lutherische Stunde“ Pfarrer Stefan Dittmer (Runkel-Steeden | 2. von links). Unter der Leitung von Pfarrer Helmut Poppe (Memmingen | Bildmitte) wurden schwerpunktmäßig neue Themenfaltblätter besprochen. Berichtet wurde über eine Tauftagaktion einer Gemeinde sowie über Vorhaben der Lutherischen Laien-Liga und der Lutherischen Stunde.


Friedrich-Wilke-Preis 2011 vergeben
Juni 2011
Friedrich-Wilke-PreisAm 24. Juni ist erstmals der Friedrich-Wilke-Preis vergeben worden. Das Gubener Naëmi-Wilke-Stift und die SELK verleihen diesen Sozialpreis alle zwei Jahre. Der in diesem Jahr mit 3.000 Euro dotierte Preis wurde durch den stellvertretenden Diakoniedirektor der SELK, Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen), im Rahmen des 133. Jahresfestes des Gubener Stiftes übergeben. Er ging je zur Hälfte an innovative soziale Projekte im SOS-Beratungszentrum Cottbus und in der Schlesischen Diakonie in Tschechien. Foto: Ingolf Simank


Richtfest gefeiert
Juni 2011
RichtfestAm 24. Juni konnte Verwaltungsdirektor Gottfried Hain vom Naëmi-Wilke-Stift in Guben den berühmten Nagel in die vorläufige Dachkonstruktion des neuen Krankenhausanbaus einschlagen. Dem war ein Gottesdienst zum Richtfest vorausgegangen, den der Rektor der Stiftung, Pastor Stefan Süß, leitete. Nach 1998 und 2005 entsteht ein dritter Anbau. Mit den etappenweise errichteten neuen Gebäuden wird die in der SELK beheimatete Stiftung Ende 2011 ein komplett neues Krankenhaus nutzen können. Foto: Herbert Gehmert


BJT in Scharnebeck
Juni 2011
Scharnebeck„Energie des Lebens“ lautete das Thema der Bezirksjugendtage (BJT) im Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK vom 24. bis zum 26. Juni in Scharnebeck (bei Lüneburg). Gut 30 Jugendliche waren gekommen, um sich in verschiedenen Workshops thematisch und kreativ zu engagieren, zu singen und zu spielen, eine Pyjamaparty zu feiern, Andachten zu gestalten und am Abendmahlsgottesdienst „mal anders“ der gastgebenden St. Johannis-Gemeinde teilzunehmen.

Gedenkstein in Verden-Walle enthüllt
Juni 2011
Walle GedenktafelIm Rahmen einer von Gemeindepfarrer Dr. Christoph Barnbrock und dem Posaunenchor der Zionsgemeinde Verden gestalteten Andacht wurde am 25. Juni am ehemaligen Kirchgrundstück der St. Trinitatiskirche in Verden-Walle der SELK feierlich ein Gedenkstein für diese Kirche enthüllt. Die St. Trinitatiskirche war 1960 erbaut worden. Nachdem die Gemeinde zahlenmäßig immer weiter abgenommen hatte, wurde Walle als Predigtort im Pfarrbezirk Verden 2008 geschlossen. Das Kirchgrundstück wurde verkauft und das entwidmete Kirchgebäude abgerissen.
Konfirmandengruppe im Kirchenbüro
Juni 2011
Gruppe aus VerdenIm Rahmen ihres kirchlichen Unterrichtes besuchte die Konfirmandengruppe der Zionsgemeinde Verden der SELK mit ihrem Gemeindepastor Dr. Christoph Barnbrock am 24. Juni das Kirchenbüro der SELK in Hannover-Kleefeld. Kirchenrat Michael Schätzel begrüßte die Gruppe, gab einen Überblick über den Aufbau der SELK, stellte die Arbeit der Kirchenleitung und des Kirchenbüros in Wort und Bild vor und führte die Gäste abschließend durch die Büroräume.

Noch 330 Tage bis zum Kirchentag
Juni 2011
Ausschuss KirchentagDer Hauptausschuss zur Vorbereitung des 8. Lutherischen Kirchentages der SELK (18. bis 20. Mai 2012 in Hannover) traf sich am 23. Juni zu einer Sitzung in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Auf der Tagesordnung stand unter anderem ein Ortstermin im Hannover Congress Centrum (HCC). In den Räumen des HCC sind alle Veranstaltungen des Kirchentages geplant. Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) nahm zeitweise an der Hauptausschuss-Sitzung teil und informierte sich über den Stand der Vorbereitungen.



Ersatzweise Kurzfreizeit
Juni 2011
WiesbadenAm 25. und 26. Juni findet in Wiesbaden die gekürzte Kinder-Sing- und Spielfreizeit des Sprengels Süd der SELK statt. Nachdem bis zum Anmeldeschluss zu wenige Kinder angemeldet waren, um die Freizeit wie geplant viertägig in der Jugendherberge Unterhöllgrund bei Heidelberg stattfinden zu lassen, findet nun eine Kurzfreizeit im Wiesbadener Martin-Luther-Haus der Christusgemeinde der SELK statt. Zum Thema „Johannes, der Täufer“ gibt es musikalische und kreative Einheiten, Andachten und einen Familiengottesdienst.



150 Jahre lutherische Gemeinde in Essen
Juni 2011
EssenUnter dem Titel „Wie können wir denn leben?“ gastieren die Covenant Players, eine christliche Theatergruppe aus den USA, am 26. Juni um 15 Uhr in der Kirche der Essener Gemeinde der SELK. Ihre Stücke sind bewusst minimalistisch ausgestattet und bringen die Botschaft des Evangeliums humorvoll auf den Punkt. Anlass zu dieser Theateraufführung ist das 150-jährige Bestehen der SELK-Gemeinde am Moltkeplatz. Der Jubiläumsfesttag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst.
Einkehrtage für Frauen
Juni 2011
MissionshausDer Diakonisch-Missionarische Frauendienst (DMF) der SELK veranstaltet vom 9. bis zum 12. September im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) Einkehrtage für Frauen. Das Thema des Treffens lautet „Verantwortung – Es kommt auf mich an, aber es hängt nicht alles von mir ab“. Die Leitung haben Ute Brückmann (Berlin) und Pfarrer Manfred Holst (Marburg). Info und Anmeldung: Gesa Rohweder, Schaarredder 26, 24594 Hohenwestedt.

Lutherisch glauben: Heft 6
Juni 2011
Lutherisch glaubenIn „Lutherisch glauben“, der Schriftenreihe des Lutherischen Einigungswerkes, ist jetzt als Band 6 im Freimund-Verlag Neuendettelsau „Das Bekenntnis der Kirche zu Fragen von Ehe und Kirche“, herausgegeben von Prof. Dr. Karl-Hermann Kandler, erscheinen. Enthalten sind die Vorträge der „Lutherischen Tage“ 2009 und 2010, darunter von SELK-Autoren die Beiträge „Christliche Lebensführung in Ehe und Familie“ (Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn, Oberursel) und „Was machen wir aus Luther?“ (Prof. Dr. Werner Klän, Oberursel).
Gospelkonzert mit Spirit of Joy
Juni 2011
Spirit of JoyAm 26. Juni findet das Sommerkonzert von Spirit of Joy, dem Gospelchor der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau, statt. Unter der Leitung von Christine Fauteck (Gesamtleitung) und Matthias Studer (Band) erwartet die Zuhörenden in der Bad Schwartauer Martin-Luther-Kirche ein buntes und abwechslungsreiches Gospelprogramm mit neuen und zum Teil schon bekannten Gospelliedern. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten, Einlass ab 16.30 Uhr, Beginn: 17 Uhr.

60 Jahre Chorleiter
Juni 2011
Eduard BackebergSeit Pfingsten 1951 leitet Eduard Backeberg den Singchor der Wriedeler Bethlehems-Gemeinde der SELK. In der Folgezeit übernahm er in der Gemeinde auch die Leitung des Posaunenchores und wurde Organist. Alle drei musikalischen Aufgabenbereiche hat er bis heute inne. Im Rahmen einer Feierstunde wurde dem 79-jährigen für seine 60-jährige Treue zur Kirchenmusik durch Pfarrer Herbert Bäsler sowie durch Adelheid Stelter (Singchor) und Hermann Holst (Kirchenvorstand) herzlich gedankt.


Oberurseler Hochschule auf dem 51. Hessentag
Juni 2011
Hans-Georg BrumAuf dem von mehr als 1,2 Millionen Gästen besuchten 51. Hessentag in Oberursel war auch die örtliche Lutherische Theologische Hochschule der SELK mit einem Stand vertreten. Neben Posaunenmusik und Kuchen gab es kreative Aktionen. Jeder Gast konnte seinen Namen auf Griechisch oder Hebräisch als Button anfertigen. Es gab die Möglichkeit, sich „im Talar“ ablichten zu lassen, wovon auch Oberursels Bürgermeister Hans-Georg Brum Gebrauch machte. Eigenarten von Herkunftsländern Lehrender und Lernender wurden präsentiert.
12. Kirchensynode: Abschlussgottesdienst
Juni 2011
Bischof Hans-Jörg VoigtMit einem Abendmahlsgottesdienst in der Kirche der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding ist am 19. Juni die 12. Kirchensynode der SELK zu Ende gegangen. Die Predigt hielt SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover). Der Gottesdienst wurde kirchenmusikalisch von einem übergemeindlichen Bläserensemble unter der Leitung von Bläserwart Rainer Köster (Berlin) ausgestaltet. Die Synode hatte am 14. Juni begonnen und war in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau durchgeführt worden.
Für den kirchenleitenden Dienst gesegnet
Juni 2011
SegenIm Rahmen des Abschlussgottesdienstes der 12. Kirchensynode am 19. Juni in der Kirche der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding wurden Doris Michel-Schmidt (Merenberg) als neue Kirchenrätin, Gerd Henrichs (Bohmte) als wiedergewählter Kirchenrat und Pfarrer Michael Schätzel (Hannover) als für eine weitere Amtsperiode bestätigter Geschäftsführender Kirchenrat durch Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) für ihren kirchenleitenden Dienst gesegnet.

Südafrikanische Gäste im Synodal-Abschlussgottesdienst
Juni 2011
WeddingAm Abschlussgottesdienst der 12. Kirchensynode am 19. Juni in der Kirche der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding nahmen Gäste aus Südafrika teil, die im Anschluss an den Gottesdienst die Gemeinde grüßten: Bischof Dr. Dieter Reinstorf (Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika | links), Bischof Dr. Wilhelm Weber (Lutherische Kirche im Südlichen Afrika [LCSA] | 2. von links) und Dozent Pfarrer Radikobo Phillip Ntsimane (LCSA | rechts). Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel | 2. von rechts) wirkte als Übersetzer mit.


Antragsarbeit beendet
Juni 2011
PlenumAm späten Abend des 18. Juni hatte die 12. Kirchensynode der SELK in Berlin-Spandau alle an sie gerichteten Anträge abgearbeitet. Fragen des Pfarrerdienstrechts und der Besoldung und Versorgung, Überlegungen zur Änderungen kirchlicher Strukturen und eine neue Ordnung für die diakonische Arbeit in der SELK standen unter anderem auf dem Programm der letzten Sitzungseinheiten unter der Leitung von Präses Carsten Voß (Duisburg). Es war 23.30 Uhr, als Bischof Hans-Jörg Voigt den Abend mit dem Segen beschlossen hatte.



Doris Michel-Schmidt neue Kirchenrätin
Juni 2011
Doris Michel-SchmidtIm Rahmen verschiedener Wahlen auf der 12. Kirchensynode der SELK (14. bis 19. Juni) in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau wurde am 18. Juni Gerd Henrichs (Bohmte) als Kirchenrat wiedergewählt. Doris Michel-Schmidt (Merenberg) wurde als Kirchenrätin neu in die Kirchenleitung gewählt. Die Berufung des Geschäftsführenden Kirchenrates, Pfarrer Michael Schätzel, durch Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten, die er angenommen hatte, wurde von der Kirchensynode bestätigt.
Internationale Gespräche
Juni 2011
Voigt - WeberDie 12. Kirchensynode (14. bis 19. Juni) in Berlin-Spandau ermöglichte vielerlei Begegnungen mit leitenden Geistlichen ausländischer Kirchen. Im Gespräch: Bischof Hans-Jörg Voigt mit Bischof Dr. Wilhelm Weber von der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika. Weber wie auch Bischof Dieter Reinstorf von der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika zeigten sich dankbar für die bestehende und wachsende Kooperation zwischen ihren Kirchen und der SELK, unter anderem in der Ausbildung theologischen Nachwuchses.



Bericht aus der Gesangbuchkommission
Juni 2011
Antje NeyVor der 12. Kirchensynode der SELK (14. bis 19. Juni in Berlin-Spandau) berichtete am 17. Juni Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) als Vorsitzende der Gesangbuchkommission der SELK. Dabei referierte sie über fachliche Außenbeziehungen der Kommission, über Kriterien und Auswahlliteratur für die Liedauswahl, über die Arbeit der Kommission in verschiedenen Untergruppen und über die Einbeziehung der Kirche und ihrer Gemeinden in die Arbeit an dem Gesangbuch, das bis 2015 erarbeitet sein soll.
Ordination von Frauen und andere Themen
Juni 2011
PlenumBeschlüsse zum Sachstand und zum Fortgang des Beratungsprozesses zum Thema "Ordination von Frauen", zum Angebot der Supervision für Pfarrer und zu Änderungen im Mitarbeitervertretungsgesetz für das Diakonische Werk der SELK standen unter anderem auf der Tagesordnung der 12. Kirchensynode der SELK am 17. Juni in Berlin-Spandau. Die Synode tagt im Evangelischen Johannesstift und endet mit dem Abschlussgottesdienst am 19. Juni in der Kirche der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding.



Protokollteam im Einsatz
Juni 2011
Angelika KrieserDie Erstellung der Protokolle der 12. Kirchensynode haben Angelika Krieser (Berlin), Klaus Utpatel (Berlin) und Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden/Aller) übernommen. Im Team versehen sie diesen arbeitsintensiven Dienst in und zwischen den Sitzungsperioden. Nachdem früher Synodale die Niederschriften angefertigt haben, ist nun zum zweiten Mal ein Team externer Protokollanten im Einsatz. Die Synode tagt in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau. Sie wurde am 14. Juni eröffnet und endet am 19. Juni.
Kirchensynode hörte Synodalreferat
Juni 2011
Martin Römer"Taufe = ein Geschenk Gottes. Vom Schenken und Beschenktwerden. Praktisch-theologische Anregungen aus missionarischer Perspektive": Zu diesem Thema referierte am 16. Juni Pastor Martin Römer vor der 12. Kirchensynode der SELK im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau. Römer ist als Referent bei den Missionarischen Diensten im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche Hannovers tätig. In Arbeitsgruppen widmeten sich die Synodalen Aspekten der Taufspiritualität und der Taufe als Handlung in Gottesdienst und Gemeinde.
Synode tagt in Ausschüssen
Juni 2011
GruppeNeben den Beratungen und Beschlussfassungen im Plenum werden Berichte und Anträge auf der 12. Kirchensynode der SELK (14. bis 19. Juni in Berlin) auch in fünf Arbeitsausschüssen bearbeitet. Diese behandeln thematisch die an die Synode gerichteten Berichte aus den verschiedenen Arbeitszweigen der Kirche, Anträge zur kirchlichen Praxis, Anträge zum Thema "Ordination von Frauen", Anträge zum Pfarrerdienstrecht sowie Anträge zu kirchlichen Strukturen und Finanzen.


Gäste aus Schwesterkirchen
Juni 2011
Leif JensenAuch Vertreter aus Schwesterkirchen sind auf der 12. Kirchensynode der SELK (14. bis 19. Juni in Berlin) zu Gast. Am 16. Juni sprachen Bischof Dr. Wilhelm Weber von der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika und Präses Leif Jensen (Foto) von der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Dänemark Grußworte. Zuvor hatten schon Superintendent Christof Schorling (Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden) und Präses Jean Thiebaut Haessig (Evangelisch-Lutherischen Kirche - Synode von Frankreich) Grußworte entrichtet.

Antragsarbeit aufgenommen
Juni 2011
PlenumDie 12. Kirchensynode nahm am 15. Juni die Arbeit an den an sie gerichteten Anträgen auf. So wurden die fünfzehn Anträge zum Thema "Ordination von Frauen" in erster Lesung eingeführt und diskutiert. Eingeführt wurde auch in Anträge aus dem Bereich des Pfarrerdienstrechtes. Angenommen wurden das theologische Grundsatzpapier "Biblische Hermeneutik", eine neue Jugendwerksordnung und eine Zuordnungsvorschrift für die Zuordnung rechtlich selbstständiger Einrichtungen zur SELK. Abends tagte die Synode in fünf Ausschüssen.


Bischof berichtet vor der Kirchensynode
Juni 2011
Bischof Hans-Jörg VoigtAn 15. Juni hörte die 12. Kirchensynode der SELK im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau den Bericht der Kirchenleitung durch den Bischof. Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) bezog sich darin auf verschiedene Lebensäußerungen der SELK, gab Impulse, stellte die Arbeit in Kirchenbüro und Kirchenleitung dar, informierte über ökumenische Kontakte und nahm auch zu innerkirchlichen Spannungen, wie sie sich in jüngster Zeit im Zusammenhang mit der Debatte um die Ordination von Frauen ergeben hatten, Stellung.
Grußworte offizieller Tagesgäste
Juni 2011
Dr. Rudolf TeuwsenVier offizielle Tagesgäste wandten sich am 15. Juni in Grußworten an die 12. Kirchensynode: Dr. Rudolf Teuwsen (Foto) überbrachte als Leiter des Referates für die Verbindung zu Kirchen und Religionsgemeinschaften im Bundeskanzleramt die Grüße der Bundesregierung. Hartmut Rhein als Beauftragter für Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften vertrat den Senat Berlins, Pröpstin Friederike von Kirchbach den Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg und Pastor Martin von Essen als dessen Vorsteher das Spandauer Johannesstift.

12. Kirchensynode: Eröffnungsgottesdienst
Juni 2011
EröffnungsgottesdienstIm Eröffnungsgottesdienst der 12. Kirchensynode der SELK am Abend des 14. Juni in Berlin-Spandau predigte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) in der Kirche des Evangelischen Johannesstiftes anschaulich und gegenwartsbezogen über die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel. Der leitende Geistliche leitete auch die Abendmahlsfeier. In der Beichte zu Beginn des Gottesdienstes hatte Propst Klaus Pahlen (Essen) als Liturg und Prediger mitgewirkt.
12. Kirchensynode: Buchpräsentation
Juni 2011
Dr. RuprechtIm Rahmen der ersten Sitzungsperiode der 12. Kirchensynode der SELK kam es am 14. Juni im Plenarsaal des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau zu einer Buchpräsentation: Vorgestellt wurde der Sammelband „In statu confessionis III“ mit Texten des bedeutenden lutherischen Theologen Hermann Sasse. Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel), der das Buch gemeinsam mit Prof. Roland Ziegler (Fort Wayne/USA) herausgegeben hat, und Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht (Göttingen) gestalteten die Präsentation des Buches.
12. Kirchensynode hat begonnen
Juni 2011
PräsidiumDie 12. Kirchensynode der SELK ist am 14. Juni durch Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau eröffnet worden. In der ersten von 19 vorgesehenen Sitzungsperioden wurde das Präsidium der Synode gewählt: Ihm gehören an von links nach rechts: Kirchenrat Harald Kaminski (beigeordnet durch die Kirchenleitung), Rosemarie Lösel (Beisitzerin), Pfarrer Carsten Voß (Präses) und Ferdinand Scheu (Beisitzer).


„Von Engelsang und Höllenlärm“
Juni 2011
LutherschauspielDas 133. Jahresfest des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes zusammen mit dem 175. Geburtstag der örtlichen Kirchgemeinde Des Guten Hirten der SELK beinhaltet auch einige kulturelle Höhepunkte. So gibt es am Freitag, 24. Juni, ab 20 Uhr im „Weiten Raum“ ein interaktives Theaterstück. In der Aufführung „Von Engelsang und Höllenlärm“ geht es beim Klange seltener Instrumente um einen fiktiven Disput zwischen dem Studiosus Martin Luther und seiner Wirtin Barbara, dargestellt von Dieter Schumann und Bärbel Macamo.



Traditionelles Fest in Homberg/Efze
Juni 2011
HombergAls traditionelles sommerliches Event aus Homberg/Efze nicht mehr wegzudenken: der Serenadenabend der Petrus-Gemeinde der SELK. In diesem Jahr findet er am 17. Juni (18 Uhr) im Pfarrgarten der Gemeinde statt. Im Mittelpunkt steht die Aufführung des Musicals „Zachäus“ von Margret Birkenfeld, das unter der Regie von Silke Scharff und Team von Kindern der Gemeinde dargestellt wird. Auch der Homberger SELK-Chor gestaltet den Abend mit. Eine Taizé-Andacht beschließt das Programm, für eine festliche Bewirtung ist gesorgt.
Sommerwoche mit zwei Konzerten
Juni 2011
SommerwocheZu einer Sommerwoche des Jugendchores im Sprengel Nord der SELK lädt der Kirchenmusikalische Arbeitskreis des Sprengels Jugendliche im Alter von 13 bis 23 Jahren für die Zeit vom 13. bis zum 17. Juli nach Farven und Stade ein. Geistliche Chormusik, Stimmbildung, Bibelarbeiten und Andachten, Kreativangebote, Spiel und Sport stehen auf dem Programm, ebenso zwei Konzerte. Leitung: Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Gottfried Heyn, Referent im SELK-Kirchenbüro in Hannover. Info: a.ney[ät]t-online.de



Friedrich-Wilke-Preis geht an zwei Sozialprojekte
Juni 2011
Friedrich WilkeDer vom Naëmi-Wilke-Stift Guben zusammen mit der SELK nach dem Stifter benannte „Friedrich-Wilke-Preis“ wird in diesem Jahr erstmals vergeben. Das auf 3.000 Euro aufgestockte Preisgeld teilen sich zwei Projekte: das Projekt „Positive Peerkultur im SOS-Beratungszentrum Cottbus als Kooperationspartner der Sachsendorfer Oberschule“ und das Projekt Schlesische Diakonie in Tschechien zur beruflichen Integration von behinderten Menschen. Der Preis wird am 24. Juni beim 133. Jahresfest des Stiftes in Guben übergeben.
Konzert im Rahmen von „48 Stunden Neukölln“
Juni 2011
48-StundenDer Blechbläserchor und das Männerchorprojekt der Paulusgemeinde Berlin-Neukölln der SELK wirken auf dem Kulturfest „48 Stunden Neukölln“ mit: Am Freitag, 17. Juni, gestalten beide Chöre ab 19 Uhr in der Pauluskirche am Kranoldplatz eine musikalische Zeitreise, die unbekümmert von Genre zu Genre hüpft. So wird ein bunter musikalischer Bogen gespannt von geistlicher Musik zwischen Renaissance und Gegenwart über Filmmusik bis hin zu Ausflügen in die Welt von Traditional, Schlager und Pop. Anschließend: sommerliches Grillen.


SELK-Gemeinde: Kinder entführt
Juni 2011
KinderAm Ostermontag wurden Jonas, Benjamin, Miriam und Lisa Hüls (8-4 Jahre) von ihrem Vater Axel Hüls nach Ägypten entführt. Am 9. Mai reiste er von dort aus mit ihnen in den Sudan ein. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen. Jonas, Benjamin, Miriam und Lisa gehören wie ihre Mutter der Großen Kreuzgemeinde Hermannsburg der SELK an. Auch ihr Vater war früher Kirchglied dieser Gemeinde. Auf ihrer Homepage erbittet die Gemeinde Fürbitte wie auch Spenden, um die Familie Hüls bei der Suche nach den vermissten Kindern zu unterstützen.
7. Gitarrenfest und Konzert in Wittingen
Juni 2011
Wittingen GitarrenfestDas 7. Gitarrenfest der SELK findet am 18. Juni (Beginn: 10.30 Uhr) und 19. Juni (Beginn des Schlussgottesdienstes: 9.30 Uhr) in Wittingen statt. Es werden Einsteiger-, Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse angeboten. Professionelle Trainer stehen zur Verfügung. Im Rahmen des 7. Festes findet am Sonnabend um 20 Uhr in der Kirche der Wittinger St. Stephansgemeinde der SELK das Gitarrenkonzert „Radio Golgatha Vol.1“ statt. Komponist und Solokünstler ist der 1966 in Wittingen geborene Volker Harms. Foto: 6. Gitarrenfest 2010.


80 Jahre Posaunenchor Bochum-Hamme
Juni 2011
Bochum Konzert„80 Jahre und kein bisschen leise …“: Unter diesem Motto präsentiert sich der Evangelisch-Lutherische Posaunenchor Bochum-Hamme in seinem Jubiläumskonzert am 25. Juni um 18 Uhr in der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum-Hamme. Rolf Köster (Duisburg), ehemaliger Leiter des Bochumer Chores, hat die Vorbereitung und Durchführung des Konzertes übernommen, der Bochumer Kreischorleiter Niels Nabring die Moderation. Werke von Telemann, Händel, Bach, Elton John, Paul McCartney und anderen kommen zur Aufführung.


12. Kirchensynode – Endspurt!
Juni 2011
Sigrid WeinrichDie Vorbereitungen der 12. Kirchensynode der SELK, die vom 14. bis zum 19. Juni in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau stattfindet, befinden sich auf der Zielgeraden: Im Kirchenbüro in Hannover sind am 10. Juni letzte Unterlagen zusammengestellt worden, die vor Ort zur Verteilung kommen. Das Foto zeigt Mitarbeiterin Sigrid Weinrich bei der Vorbereitungsarbeit. Viele Details sind in den letzten Tagen vor der Synode noch zu klären, ehe dann am 14. Juni um 17.30 Uhr die erste Sitzungsperiode beginnen kann.


Quintett Avanti in Halle/Saale
Juni 2011
Quintett AvantiDas Quintett Avanti musiziert am 13. Juni in der St. Maria-Magdalenen-Kapelle in Halle/Saale, der Gottesdienststätte der örtlichen SELK-Gemeinde. In der Besetzung Trompeten (Manuel Mischel, Nettelkamp; Anton Borderieux, Lüneburg), Horn (Simen Fegran, Bissendorf), Posaune (Eike Nimz, Hannover) und Tuba (Moritz Cortemme, Munster) erklingen neben Werken von Scheidt, Bach und Bruckner Arrangements des Jazz und Crossover wie „Just a Closer walk“ und „One Moment in Time“. Beginn: 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.


„Netzwerk Gesunde Kinder“ entwickelt sich
Juni 2011
GubenDas 2007 gestartete „Netzwerk Gesunde Kinder“ am Gubener Naëmi-Wilke-Stift, einer diakonischen Einrichtung in der SELK, entwickelt sich stetig. Nach drei Monaten mit vielen interessanten Schulungsthemen konnten beim Kinder- und Familienfest des Jugendamtes in Forst am 1. Juni drei neue Familienpatinnen und ein neuer Familienpate aus Guben ihre Zertifikate entgegennehmen. Das Foto zeigt die Netzwerk-Koordinatorinnen der Standorte Guben, Forst, Spremberg und Kolkwitz beim Familienfest im Kreishausgelände in Forst.
Jörg Ackermann weiter Datenschutzbeauftragter
Juni 2011
Jörg AckermannPfarrer Jörg Ackermann (Scharnebeck) wurde von der Kirchenleitung auf der Sitzung am 20./21. Mai in Hannover für weitere sechs Jahre zum Datenschutzbeauftragten bestellt. In der Richtlinie über den Datenschutz in der SELK heißt es: „Der Datenschutzbeauftragte wacht über die Einhaltung der Bestimmungen über den Datenschutz … Zu diesem Zweck kann er Empfehlungen zur Verbesserung des Datenschutzes geben.“ Bei Verstößen und Mängeln im Bereich des Datenschutzes initiiert er deren Behebung.
Siegerteam kommt aus Hamburg und Stelle
Juni 2011
SELKIADEAm 5. Juni endete in Schifferstadt die VII. SELKiade. Den Abschluss für das Spiel- und Sportwochenende des Jugendwerks der SELK bildete ein stimmungsvoller Gottesdienst, der von der SELKiade-Band und einem eigens aus SELKiade-Teilnehmenden gegründeten Chor musikalisch gestaltet wurde. Die Predigt hielt SELK-Hauptjugendpfarrer Henning Scharff (Homberg). Bei den Wettkämpfen hatte das Team aus „Hamburg-Stelle“ den Sieg errungen, knapp vor den Teams „Altersheim“ (2. Platz) und „Rabbelkamp“ (3. Platz).


Allgemeine Kirchenmusiktage klangvoll beendet
Juni 2011
BochumEin Gottesdienst mit prächtiger Bläsermusik von den Emporen der Epiphaniaskirche beendete am 5. Juni gelungene Allgemeine Kirchenmusiktage 2011 (AKT) der SELK in Bochum. Knapp 60 Teilnehmende hatten sich zuvor in Workshops für Kindersingen, Theaterpädagogik und Bläsermusik fortgebildet. Im Bild: Der Bläserreferent Tobias Füller (Mülheim/Ruhr). Der Vorsitzende des Amtes für Kirchenmusik, Pfarrer Edmund Hohls (Saarbrücken), lud zu den nächsten AKT in den Sprengel Ost ein. Sie finden vom 9. bis zum 12. Mai 2013 statt.



Luther für heutige Ohren
Juni 2011
LutherbuchEin ehrgeiziges Projekt hat sich Alrun Rehr, Kirchglied der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover, vorgenommen: Luther für heutige Ohren – ein Andachtsbuch mit alten Luther-Texten in neuer Sprachgestalt. Unter dem Titel „Luthers Wegweiser für jeden Tag“ erscheint das Buch (400 Seiten) jetzt im Verlag SCM Hänssler (Holzgerlingen) und kostet 16,95 Euro. Jedem Tag ist ein Bibelvers zugeordnet. Mit einer kurzen Auslegung und einem Gebet ist das Buch ein hilfreicher Begleiter für die tägliche Andacht Info: chralrunmatchbox[ät]arcor.de
Gemeinde Recklinghausen aufgelöst
Juni 2011
RecklinghausenZum 31. Mai 2011 wurde der Verein „Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeitsgemeinde Recklinghausen“ aufgelöst. Mit einem festlichen Gottesdienst in der Kapelle von Schloss Strünkede und einem Empfang in der Galerie Schollbrockhaus wurde am 22. Mai ein würdiger Schlusspunkt gesetzt. Die Gemeindeversammlung hatte mit Blick auf die zahlenmäßige Abnahme der Gemeinde bereits am 23. Januar die Auflösung beschlossen. Die Gemeinde bildete bisher zusammen mit der Kreuzgemeinde Bochum der SELK einen Pfarrbezirk.


Patchworkdecken für Pfarrgehälter
Juni 2011
PatchworkdeckenDurch den Verkauf von Patchworkdecken auf dem Posaunenfest des Sprengels Nord der SELK am 29. Mai in den Räumen des Geistlichen Rüstzentrums in Krelingen (bei Walsrode) konnten 227 Euro eingenommen werden. Die farbenfrohen Näharbeiten von Gudrun Dammann, Kirchglied der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover, hatte die Decken aus gestifteten Stoffresten genäht. Die Einnahmen fließen der Gesamtkirche zur Stützung der Pfarrgehälter zu.
Vorfreude auf SELK-Kirchentag
Juni 2011
Kirchentagstreffen350 Tage vor Beginn des 8. Lutherischen Kirchentags der SELK trafen sich am 2. Juni Kontaktpersonen aus den Gemeinden der SELK aus ganz Deutschland am Veranstaltungsort. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten neben einer Stadtrundfahrt Gelegenheit, sich die Räume des Congress Centrums Hannover anzusehen. Der Leiter des Hauptausschusses, Steffen Wilde (Nidderau), präsentierte den Stand der Vorbereitungen. Eine Teilnehmerin begeistert: „Jetzt habe ich schon so richtig Vorfreude auf den Kirchentag bekommen.“



Präsidium der Kirchensynode
Juni 2011
Präsidium Synode 2011Das designierte Präsidium der 12. Kirchensynode der SELK traf sich am 1. Juni im Kirchenbüro in Hannover, um sich gemeinsam mit Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) auf die Leitungsarbeit vorzubereiten. Von der Kirchenleitung werden für die Leitung der vom 14. bis zum 19. Juni in Berlin-Spandau stattfindenden Synode vorgeschlagen: Pfarrer Carsten Voß (Duisburg | Foto: links) als Präses, Rosemarie Lösel (Homberg/Efze) als Beisitzerin und Ferdinand Scheu (Runkel-Steeden) als Beisitzer.


Himmelfahrtsgottesdienst in guter Nachbarschaft
Juni 2011
BielefeldAm Himmelfahrtstag feierte die Trinitatis-Kirchengemeinde Bielefeld der SELK zusammen mit dem „Martha-Stapenhorst-Altersheim“ des Roten Kreuzes in Bielefeld-Mitte einen Festgottesdienst im Innenhof des Heimes. Der Gemeinde ist es in den letzten Jahren gelungen, zu etlichen nichtkirchlichen Gruppen eine gute Nachbarschaft aufzubauen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Heimes freuten sich besonders über das Mitwirken des Posaunenchores und über die froh machende Botschaft, dass Christus Herr über alle Mächte und Sorgen ist.



Orthodoxer Bischof besucht Stand der SELK
Juni 2011
Damian - VoigtAn ihrem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten des 33. Evangelischen Kirchentages, der vom 1. bis zum 5. Juni in Dresden stattfand, konnten die Vertreterinnen und Vertreter der SELK auch prominente Gäste begrüßen. So besuchte der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland und damit höchste Repräsentant des koptisch-orthodoxen Patriarchen in Deutschland, Anba Damian (Höxter-Brenkhausen), den Stand. Dort kam es zu einer Begegnung mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover).

Lettischer Bischof mit Kirchentagsbibelarbeit
Juni 2011
Bischof AlpeEiner der Bischöfe der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELKL), Bischof Einars Alpe, hielt im Rahmen des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dresden am 4. Juni die Auslegung im liturgischen Morgengebet in der örtlichen St. Petri-Kirche der SELK. Anschließend gestaltete er sehr anschaulich eine Bibelarbeit in den Gemeinderäumen der Dresdener SELK-Gemeinde. Die ELKL und die SELK stehen in geordneten partnerschaftlichen Beziehungen.

Begegnung am ACK-Stand
Juni 2011
ACK-StandAm Stand der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) auf dem 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden (1. bis 5. Juni) kam es zu einer Begegnung zwischen dem Vorsitzenden der ACK, Landesbischof Friedrich Weber (Braunschweig | rechts) und dem Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover), der ebenfalls im Vorstand der ACK mitarbeitet. Die ACK informierte unter anderem über den „Schöpfungstag“, die Christliche Patientenvorsorge und mögliche ökumenische Aktionen. Auch ein Quiz war vorbereitet worden.
Alphorn auf den Allgemeinen Kirchenmusiktagen
Juni 2011
AKT 2011Gabrieli-Canzone, Olympic-Fanfare und Alphornklänge: Vielseitig und ungewohnt klang es im Bläserworkshop auf den Allgemeinen Kirchenmusiktagen der SELK (2. bis 5. Juni) in Bochum: Frühbarocke Hoch- und Tiefchöre und anspruchsvolle moderne Literatur hier, ein Alphorn im Mittagsgebet dort, vielfältig positive Eindrücke für die gut 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Referent Tobias Füller (Mülheim / Ruhr). Im Bild: Dieter Kuhlmann, Vorsitzender des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises im Sprengel West der SELK.
34 Teams aus ganz Deutschland
Juni 2011
SELKIADE34 Teams aus ganz Deutschland traten am 3. und 4. Juni bei den Spielen der VII. SELKiade, dem Spiel- und Sportevent des Jugendwerkes der SELK, in Schifferstadt im fairen Wettkampf gegeneinander an: sei es im Tauziehen, um Muskelkraft unter Beweis zu stellen, oder bei rauchenden Köpfen in diversen Wissens- und Geschicklichkeitsspielen. Die SELKiade war am 1. Juni eröffnet worden und endet am 5. Juni.
Hochschule auf Kirchentag
Juni 2011
LThH-StandAuch die Lutherische Theologische Hochschule, die theologische Ausbildungsstätte der SELK in Oberursel (bei Frankfurt am Main), war mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages (1. bis 5. Juni in Dresden) präsent und stellte Interessierten ihre Angebote und Möglichkeiten vor. Im Bild: Pfarrer Daniel Schmidt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule, und die Theologiestudenten Manuel Kaiser und Andreas Pflock.
VII. SELKiade eröffnet
Juni 2011
SELKIADEUm 20.37 Uhr war es am 2. Juni soweit: Die VII. SELKiade wurde in Schifferstadt (Pfalz) eröffnet. 480 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und rund 80 Helferinnen und Helfer sind beim bundesweiten Sport- und Spielevent des Jugendwerkes der SELK am Start, um bis zum 5. Juni gemeinsam zu spielen, zu arbeiten, zu beten und zu feiern. Der erste Abend wurde mit einer fulminanten Präsentation der von den teilnehmenden Jugendgruppen mitgebrachten Joker gestaltet, bei der die Kreativität der einzelnen Teams bewundert werden konnte.



SELK-Bischof mit Bibelarbeit auf Kirchentag
Juni 2011
BibelarbeitIm Rahmen des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dresden fand am 3. Juni eine gut besuchte liturgische Morgenandacht in der St- Petri-Kirche der örtlichen Dreieinigkeitsgemeinde der SELK statt. Anschließend gestaltete SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) – „stark, nah am Menschen, auf Christus bezogen“, wie ein Teilnehmer urteilte – eine Bibelarbeit, die auf gute Resonanz stieß. Der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag wurde am 1. Juni eröffnet und endet am 5. Juni.


Allgemeine Kirchenmusiktage eröffnet
Juni 2011
Bochum„Jesus bleibt stehen“: Mit einem begeisternden Kindermusical begannen am 2. Juni im voll besetzten Gemeindesaal der Kreuzgemeinde Bochum die diesjährigen Allgemeinen Kirchenmusiktage der SELK. Der Vorsitzende des Amtes für Kirchenmusik (AfK) der SELK, Pfarrer Edmund Hohls (Saarbrücken), eröffnete die jährlich stattfindende Fortbildung des AfK, die in diesem Jahr unter dem Thema „Aus dem Munde der jungen Kinder“ steht. So bildete das Musical von SELK-Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald) einen passenden Auftakt.

Viel los am Stand der SELK
Juni 2011
SELK-StandViel Betrieb herrscht am Stand der SELK auf dem am 1. Juni eröffneten 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden. Bekannte kommen vorbei, Erinnerungen werden aufgefrischt, Erstbegegnungen finden statt und Fragen werden beantwortet. Kontroverse Diskussionen (Warum nicht gemeinsame Arbeit in einer lutherischen Kirche?) werden geführt, vergleichende Betrachtungen zum Alltag der Gemeinden unterschiedlicher Kirchen angestellt. Auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt stand auf dem Markt der Möglichkeiten Rede und Antwort.


Ostinato auf dem Kirchentag in Dresden
Juni 2011
OstinatoDas Vokalensemble Ostinato lädt alle Besucherinnen und Besucher des 33. Evangelischen Kirchentages in Dresden und Interessierte zu einer „Geistlichen Abendmusik“ ein. Der 1996 gegründete Chor aus dem Sprengel Ost der SELK, dem rund 40 Sängerinnen und Sänger angehören, führt unter der Leitung von Benjamin Rehle (Breitungen) die Zuhörerschaft am Samstag, 4. Juni, musikalisch durch fünf Jahrhunderte. Das Konzert findet in der St. Petri-Kirche der SELK statt und beginnt um 18 Uhr.

Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus
Juni 2011
GubenAm 30. Mai 1940 wurden 32 behinderte junge Frauen und Mädchen aus dem in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben abgeholt und wegen ihrer Lebensbehinderung getötet. Am 30. Mai erinnerte das Stift mit einer Gedenkandacht an diese Opfer der nationalsozialistischen Euthanasie. Absolvierende der stiftseigenen Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe und der Bläserchor der örtlichen SELK-Gemeinde Des Guten Hirten wirkten dabei mit. Pastor Stefan Süß, Rektor des Stiftes, hielt die Ansprache. Foto: Ingolf Simmank.


Kirchentag in Dresden: SELK vertreten
Juni 2011
Stand GubenAuf dem 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden ist auch die SELK vertreten. „Wir haben heute unseren SELK-Stand aufgebaut – zusammen mit dem Gubener Naëmi-Wilke-Stift“, berichtet Superintendent Michael Voigt (Weigersdorf) am 1. Juni, dem Eröffnungstag; das Stift ist eine in der SELK beheimatete diakonische Einrichtung und präsentiert sich (Foto) auf dem „Markt der Möglichkeiten“ im Verbund mit der SELK. Auch in der örtlichen St. Petri-Kirche der SELK sind alle Vorbereitungen für die Veranstaltungen getroffen.


SELK-Kooperationsverlag auf Kirchentag
Juni 2011
DresdenAm „Abend der Begegnung“ (1. Juni) des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dresden freute sich der Dresdener SELK-Pfarrer Andreas Rehr (Foto) in der St. Petri-Kirche über ein Vorabexemplar von Hermann Sasse, In statu confessionis III: „Sasse bedeutet mir seit Beginn meines Studiums sehr viel.“ Das Buch, das im mit der SELK verbundenen Verlag Edition Ruprecht erscheint, ist für den Stand der SELK bestimmt. Dort und am Stand der Lutherischen Theologischen Hochschule liegen weitere Bücher des Verlags aus.
Gebetsteil für SELK-Gesangbuch
Juni 2011
HannoverAm 31. Mai fand in den Räumen der Bethlehemsgemeinde in Hannover eine erste Sitzung der neuen Arbeitsgruppe „Gebetsteil“ mit Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden/Aller) als Vertreter der Gesangbuchkommission der SELK statt. Zur Arbeitsgruppe gehören Dr. Andrea Grünhagen (Hannover), Doris Michel-Schmidt (Merenberg) und Pfarrvikar Dr. Wolfgang Fenske (Sottrum). Im Gespräch wurden im Blick auf den Gebetsteil für das neue SELK-Gesangbuch Aufgaben und Zielsetzungen erörtert.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)