Aktuell 2011-01

 
Besuchsdienst: Gesprächsführung
Januar 2011
Schlichting JoachimDem Thema „Gesprächsführung“ widmet sich ein Diakonietag des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK am 12. Februar in den Räumen der Bethlehemsgemeinde in Hannover (Südstadt). Von 10 Uhr bis 16 Uhr geht es um die Fortsetzung einer Besuchsdienstschulung mit Pfarrer Joachim Schlichting (Stadthagen), an der allerdings auch Interessierte teilnehmen können, die neu einsteigen möchten. Neben theoretischen Einheiten gehören auch praktische Übungen zum Tagesprogramm. Info und Anmeldung: bethlehem.hannover[ät]selk.de
Kommunikationsseminar in Gohrisch
Januar 2011
GohrischZum zweiten Mal veranstaltet die Petrusgemeinde Cottbus-Döbbrick der SELK in Zusammenarbeit mit der Lebensberatungsstelle des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes ein Seminar zu ressourcenorientierter Kommunikation und Konfliktmanagement in Beruf und Ehrenamt. Das Seminar findet vom 31. März bis 3. April im Kurort Gohrisch im Elbsandsteingebirge statt und wird von Pfarrer Holger Thomas (Döbbrick) und Pfarrer Peter Wroblewski (Guben) geleitet. Info und Anmeldung: doebbrick[ät]selk.de.


Runder Tisch „Osteuropa“
Januar 2011
HannoverIn Hannover trafen sich am 27. Januar unter der Leitung von Bischof Hans-Jörg Voigt Vertreter verschiedener Arbeitszweige der SELK zum „Runden Tisch ‚Osteuropa’“. Dabei ging es schwerpunktmäßig um Informationen und Absprachen zum kirchlich-diakonischen Engagement in Weißrussland, wo Verbindungen zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus bestehen, sowie auch in Moldawien, wohin der im Bereich der SELK beheimatete Verein „Humanitäre Hilfe Osteuropa“ Kontakte geknüpft hat.


Farbmagazin informiert über Naëmi-Wilke-Stift
Januar 2011
JahresrückblickSeit 2004 erscheint jährlich der Jahresrückblick des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes Guben als Farbmagazin. Die neue Ausgabe liegt jetzt vor und wird kostenlos abgegeben. Auf 46 Seiten wird dargestellt, was 2010 im Kindergarten, in den Fachabteilungen des Krankenhauses, in der Technik und auch in der Tochtergesellschaft – der Medizinischen Einrichtungsgesellschaft – geschehen ist. Informiert wird über den neuen „Friedrich-Wilke-Preis“ und über das Diakonische Jahr im Stift. Bestellungen: stiftssekretariat[ät]naemi-wilke-stift.de.
Beitrag über Carl Ferdinand Wilhelm Walther
Januar 2011
academicusDer frühere Direktor des Diakonischen Werkes Wolfsburg, Pfarrer i.R. Arnulf Baumann, Mitglied der Erlanger Bubenreuther-Studentenverbindung, hat in „academicus“ (Nr. 29), dem Magazin der Neuen Deutschen Burschenschaft, einen Beitrag über Carl Ferdinand Wilhelm Walther (1811-1887) veröffentlicht, der als Begründer der Lutherischen Kirche–Missouri Synode, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, gilt. Darin beleuchtet Baumann auch Verbindungen, die Walther mit Vertretern der burschenschaftlichen Bewegung hatte.


„Gottes Herrlichkeit scheint auf“
Januar 2011
Duisburg„Gottes Herrlichkeit scheint auf“: Unter diesem Thema erklang am 22. Januar in der Auferstehungskirche der SELK in Duisburg eine Geistliche Abendmusik. Intonationssicher, ausdrucksstark und mit deutlicher Aussprache sang der Gemeindechor unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort) Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Otto Kaufmann unter anderen. Das Ardendo-Streichquartett Köln begleitete den Chor einfühlsam und präzise und bereicherte das Konzert mit einigen Quartettsätzen.


„Ich geh zur U und Du?“
Januar 2011
GubenDas Gubener Netzwerk „Gesunde Kinder“, dessen Projektträger das im Bereich der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift ist, hat am 28. Januar mit vielen Gästen und einem bunten Programm die durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung initiierte Aktion „Ich geh zur U und Du?“ gestartet. Ziel ist es, Kinder und Eltern gezielt und werbend auf die U-Untersuchungen aufmerksam zu machen. Im Foto: Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (SPD) sowie Kathrin Lieske (links) und Berit Otto (rechts) vom Netzwerk.
Befragung zum Theologischen Fernkurs
Januar 2011
HomepageAuf der Web-Site des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) besteht neuerdings die Möglichkeit, sich an einer Umfrage zu beteiligen. Darauf weist Pfarrer Peter Rehr (Soltau), der gesamtkirchliche Koordinator des TFS, hin. Mit den Ergebnissen erhoffen sich die Verantwortlichen für den Fernkurs Hilfestellungen, wie Kursmaterial gegebenenfalls verändert und an die Bedürfnisse angepasst werden kann. Die Befragung ist im Internet hier direkt aufrufbar.

Landesbischof Manzke im Kirchenbüro der SELK
Januar 2011
Voigt - ManzkeZu einer Begegnung zwischen Landesbischof Karl-Hinrich Manzke (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe | Foto: rechts) und SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt kam es am 27. Januar im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Landesbischof Manzke informierte über die Arbeitsweise und Strukturen seiner Landeskirche. Bischof Voigt stellte die verschiedenen ökumenischen Gesprächsebenen der SELK dar. Die Gesprächspartner erörterten Fragen des Gottesdienstes und der ökumenischen Zusammenarbeit.

Göttinger Buchmesse
Januar 2011
BuchmesseZwölf örtliche Verlage stellen auf der Göttinger Buchmesse aus, die vom 7. bis zum 19. Februar im Kauf Park stattfindet. Auch der Verlag „Edition Ruprecht“, Kooperationspartner der SELK, wird dort mit einem Stand im „Leseforum“ vertreten sein. Die Messe öffnet täglich um 9 Uhr, sie schließt um 20 Uhr. Nicht nur die Präsenz der Verlage gehört zu den Zielen der Messe, sondern auch die Gelegenheit für regionale Autorinnen und Autoren, ihre Veröffentlichungen einem breiteren Publikum vorzustellen.
Lutherische Orientierung Heft 8 erschienen
Januar 2011
Heft 8Im Januar ist unter dem Titel „Amt, Ämter und Dienste in der SELK“ Heft 8 aus der SELK-Reihe „Lutherische Orientierung“ erschienen. Es beinhaltet einen grundlegenden Text, der das eine Amt der Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung und die verschiedenen Ämter und Dienste in der SELK für sich und in ihrem Verhältnis zueinander beschreibt. Der Text wurde von der 11. Kirchensynode der SELK 2007 in Radevormwald angenommen. Das Heft kostet 1,25 Euro und kann beim Kirchenbüro in Hannover [selk(ät)selk.de] bestellt werden.
Bischofsbegegnung und kanonische Bibelauslegung
Januar 2011
Andreas VolkmarDer Konvent der Theologiestudierenden der SELK traf sich vom 21. bis zum 23. Januar in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) war Samstagvormittag zu Gast. Nach einer gemeinsamen Bibelarbeit stand er den Studierenden zu einem Rundgespräch zur Verfügung. Auf Einladung des Konvents hielt Pfarrer Andreas Volkmar (SELK | Bielefeld | Foto) einen Vortrag zur kanonischen Bibelauslegung, einem Ansatz, der die Bibel als Ganze in den Blick nehmen will.
Christian Rehr in Stelle eingeführt
Januar 2011
Christian RehrChristian Rehr (Foto) wurde am 23. Januar als Pfarrer der St. Petri-Gemeinde der SELK in Stelle (bei Winsen/Luhe) eingeführt. Die Einführung nahm Superintendent Eckhard Kläs (Bad Schwartau) vor. Ihm assistierten Propst Johannes Rehr (Bad Essen-Rabber) und Pfarrer Andreas Eisen (Nettelkamp). Der 31-jährige neue Seelsorger der Steller Gemeinde war zuvor als Vikar im Pfarrbezirk Stuttgart und als Pfarrvikar im Pfarrbezirk Balhorn tätig. Rehr ist verheiratet mit Eva, geborene Kantovová. Das Ehepaar hat vier Kinder.
Diakoniedirektorin Hauschild ab August wieder im Dienst
Januar 2011
Barbara HauschildSELK-Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund), zurzeit vertreten durch Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), wird im August ihren Dienst wieder aufnehmen. Zurzeit befindet sie sich nach der Geburt von Zwillingen in Elternzeit. Zwar konnte der Sponsor, der die Besoldung des Teildienstverhältnisses für die Vertragsdauer von sieben Jahren zugesagt hatte, seine Zusage nicht halten, gleichwohl haben Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten beschlossen, das Anstellungsverhältnis bis zum 31. Dezember 2012 fortzuführen.
Konvent der Diakoninnen und Diakone
Januar 2011
Halle/SaaleAm 15./16. Januar traf sich der Konvent der Diakoninnen und Diakone der SELK in Halle/Saale. Superintendent Michael Voigt (Weigersdorf), gesamtkirchlicher Begleiter des Konventes, setzte einen Akzent mit verschiedenen Darstellungen der Jahreslosung. Ein Seelsorgespaziergang bot Gelegenheit zum Gedankenaustausch in kleinem Kreis. Das Thema Diakonie und Liturgik wurde behandelt und soll weiter bedacht werden. Der Konvent feierte den Sonntagsgottesdienst der gastgebenden Gemeinde mit und stellte sich der Gemeinde vor.


Bildungszentrum am Naëmi-Wilke-Stift eröffnet
Januar 2011
Schmidt - SüßDer Neujahrsempfang im Naëmi-Wilke-Stift in Guben am 14. Januar gab auch den Startschuss für das Bildungszentrum der in der SELK beheimateten Stiftung: Angebote der Aus- und Weiterbildung, Praktikumsplätze, Stellen für den Zivildienst und das stiftseigene Programm eines „Diakonischen Jahres“ werden durch diese Einrichtung zentral koordiniert. Cornelia Schmidt (im Foto mit Stiftsrektor, Pfarrer Stefan Süß), die Schulleiterin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe, ist zur Leiterin des Bildungszentrums ernannt worden.
Winfried Küttner zum Ehrenamt ordiniert
Januar 2011
Winfried KüttnerAm 9. Januar wurde in der Düsseldorfer Erlöserkirche der SELK Oberstudienrat und Pfarrdiakon Winfried Küttner, PhD, durch Superintendent Gerhard Triebe (Düsseldorf) zum Pastor im Ehrenamt ordiniert. Es assistierten Pfarrer Carsten Voß (Duisburg) und Superintendent Eckhard Kläs (Bad Schwartau). Mit Küttner (Foto), der in Mönchengladbach lebt, hat die Gemeinde jetzt einen zweiten Pastor – im Ehrenamt, also subsidiarisch. Der 58-jährige Theologe ist verheiratet mit seiner Frau Ida, geborene Funke; das Ehepaar hat vier Kinder.
Diakonie-Tag in Rodenberg
Januar 2011
Rodenberg20 Personen nahmen am 15. Januar an einem Diakonie-Tag des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK in Rodenberg teil, um Ideen für diakonische Aktivitäten in den nächsten Jahren zu erarbeiten. Nach einer Andacht durch Superintendent Walter Hein stellte der Bezirksdiakoniebeauftragte Uwe Kaiser (Bielefeld) das Tagesmotto vor: „Diakonie ist das, was eine Gemeinde ausmacht, nicht was eine Gemeinde auch noch macht.“ In Gruppen wurde über Diakonie in der Gemeinde, im Bezirk und über übergemeindliche Projekte diskutiert.


Grundstein für Krankenhausanbau gelegt
Januar 2011
GrundsteinlegungMehr als 100 Gäste nahmen am 14. Januar am Neujahrsempfang des Naëmi-Wilke-Stifts in Guben teil und feierten den Gottesdienst zur Grundsteinlegung für einen weiteren Krankenhausanbau. Der dritte Krankenhausbaukörper vollendet einen weiteren Teil der Zielplanung des im Bereich des SELK beheimateten Stifts. Ende 2011 werden dann alle 151 Planbetten des Stiftskrankenhauses in neuen Gebäuden untergebracht sein. Foto: SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (links) und Stiftsrektor Pfarrer Stefan Süß. Foto: Ingolf Simmank.
Horst Krüger wird 80
Januar 2011
Horst KrügerSELK-Propst i.R. Horst Krüger, L.H.D., wird am 25. Januar 80 Jahre alt. Der frühere Gemeindepfarrer in Frankfurt/Main und Radevormwald war als Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland und als Propst des Sprengels West auch in kirchenleitenden Funktionen tätig und gehörte viele Jahre der Redaktion des Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ an. Krüger, der in Halle an der Saale geboren wurde, lebt im Ruhestand mit seiner Frau Christa, geb. Panizza, in Hachenburg/Westerwald. Das Ehepaar hat vier Kinder.
Kirchenleitung in Hannover
Januar 2011
KirchenbüroDie Kirchenleitung der SELK kommt am 20. und 21. Januar zu ihrer ersten Sitzung im laufenden Jahr im Kirchenbüro in Hannover zusammen. Neben der Fortsetzung der theologischen Gespräche über die Konkordienformel, die 1577 entstandene jüngste Bekenntnisschrift der lutherischen Kirche, stehen zahlreiche Personal- und Rechtsfragen, Informationen aus Kommissionen und Werken der Kirche sowie Themen zwischenkirchlicher Beziehungen auf dem Programm des elfköpfigen Gremiums um Bischof Hans-Jörg Voigt.

Jugendchor im Sprengel Nord in Soltau
Januar 2011
Jugendchor SoltauVom 4. bis zum 6. Februar probt der Jugendchor im Sprengel Nord der SELK in den Räumen der Zionsgemeinde Soltau. Etwa 50 Personen im Alter zwischen 13 und 23 Jahren kommen aus zahlreichen norddeutschen Gemeinden zusammen. Das Programm, in dessen Mittelpunkt der von Heinrich Schütz vertonte „Gesang der drei Männer im Feuerofen“ steht, wird am 6. Februar um 16 Uhr in einem Konzert in der Soltauer Zionskirche aufgeführt. Am Sonntag wirkt der Chor außerdem am Vormittag im Gottesdienst der gastgebenden Gemeinde mit.

Duisburg: Geistliche Abendmusik
Januar 2011
Duisburg„Gottes Herrlichkeit scheint auf“: Unter diesem Thema steht eine Geistliche Abendmusik zu Epiphanias, die am Samstag, 22. Januar, in der Auferstehungskirche der SELK in Duisburg aufgeführt wird. Beginn: 17 Uhr. So erklingen weihnachtliche Choräle und Werke. Unter der Gesamtleitung von Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort) musizieren der Kirchenchor der gastgebenden Gemeinde (Foto) und das Ardendo-Quartett Köln: Lisa Baum (Violine), Elisabeth Menke (Violine), Axel Steurich (Viola) und Evelyn Buyken (Violoncello).


Neue Praxisräume im Naëmi-Wilke-Stift
Januar 2011
GubenMit dem Neujahrsempfang des Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben am 14. Januar konnte auch das Erdgeschoss des Hauses „Friedrich Wilke“ nach umfangreicher Sanierung in seiner neuen Bestimmung offiziell an die Medizinische Einrichtungsgesellschaft (MEG mbH) im Naëmi-Wilke-Stift übergeben werden. Für die Kinderarztpraxis, die Logopädie und die Physiotherapie konnten damit Übergangsregelungen abgelöst werden. Das Naëmi-Wilke-Stift ist die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK.

Wolfgang Fenske: Dissertation geht in 2. Auflage
Januar 2011
BuchDie Doktorarbeit von SELK-Pfarrvikar Dr. Wolfgang Fenske (Sottrum-Sittensen), die 2009 unter dem Titel „Innerung und Ahmung - Meditation und Liturgie in der hermetischen Theologie Karl Bernhard Ritters“ als Buch veröffentlich wurde, geht in die 2. Auflage. Die Rechte an dem zunächst in der Frankfurter „Edition Chrismon“ erschienenen Titel wurden dazu von der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erworben. Fenske wurde mit dieser Arbeit 2009 an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau zum Doktor der Theologie promoviert.
„Orgel plus“ in Homberg/Efze
Januar 2011
HombergDie Konzertreihe „Orgel plus“ mit und an der neuen Orgel in der Homberger Petrus-Kirche der SELK wird auch 2011 fortgesetzt. Den Auftakt bildet am Sonntag, 16. Januar, die„Orgel- und Bläsermusik im Weihnachtsfestkreis“. Es wirken mit: Kantorin Christine Marx (Bad Hersfeld) an der Orgel und das Homberger Blechblasensemble in der Besetzung: Christian Nöding, Annika Stief, Thomas Schmidt, Trompeten, Lena Nöding, Tenor-Posaune, Andre Aubel, Bass-Posaune, und Karl-Georg Thiele an der Tuba. Beginn: 17 Uhr.
Christoph Barnbrock nach Oberursel
Januar 2011
Christoph BarnbrockPfarrer Dr. Christoph Barnbrock übernimmt zum Wintersemester 2011/2012 den Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt/Main). Der 35-jährige Theologe hat eine Berufung der Kirchenleitung auf den vakanten Lehrstuhl angenommen. Barnbrock ist zurzeit Pfarrer im Pfarrbezirk Verden/Rotenburg (Wümme) der SELK. Er ist verheiratet mit Dr. Anke Barnbrock, das Ehepaar hat zwei Kinder.
Informationswochenende zu Volontärdiensten
Januar 2011
MoreiraEin Informations- und Vorbereitungswochenende zum Volontärsdienst im Ausland bietet die Lutherische Kirchenmission (LKM) der SELK an: Vom 11. bis zum 13. Februar findet die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit ehemaligen Volontären, die in Brasilien (Foto: Kinder- und Altenheim in Moreira/Brasilien) und Botswana/Südafrika im Einsatz waren, im Tagungszentrum der LKM in Bergen-Bleckmar statt. Tagungskosten entstehen den Teilnehmenden nicht, nur die Anreise ist selbst zu finanzieren. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Missionsfest in Plauen
Januar 2011
MissionsfestÜber die Geschichte und die aktuelle Arbeit der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) berichtete am 9. Januar auf dem Missionsfest der St. Matthäusgemeinde der SELK in Plauen Pfarrer Martin Benhöfer (Stadensen), hauptamtlicher Mitarbeiter des SELK-Missionswerkes. Einem festlichen, vom Posaunenchor mit ausgestalteten Hauptgottesdienst, in dem der Gast aus Niedersachsen die Predigt hielt, folgten ein gemeinsames Mittagessen und eine Vortragsveranstaltung am Nachmittag.

Allianzgebetswoche im Haseltal eröffnet
Januar 2011
Schätzel - RönneckeIn der Zionskirche der SELK in Steinbach-Hallenberg wurde am 9. Januar die 165. Internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz für die beteiligten Gemeinden im Haseltal eröffnet. Kirchglieder der Evangelischen Kirche, der Landeskirchlichen Gemeinschaft, der Evangelisch-methodistischen Kirche und der SELK feierten den von SELK-Ortspfarrer Konrad Rönnecke (rechts) vorbereiteten Gottesdienst, in dem der Geschäftsführende Kirchenrat der SELK, Pfarrer Michael Schätzel (Hannover | links), die Predigt hielt.

Einladende Gemeindearbeit
Januar 2011
Steinbach-HallenbergAm Vortag der Eröffnung der 165. Internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz für die beteiligten Gemeinden im Haseltal referierte am 8. Januar im Kirch- und Gemeindezentrum der Zionsgemeinde der SELK in Steinbach-Hallenberg SELK-Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) über missionstheologische Aspekte und Projekte einladender Gemeindearbeit und stand den Besucherinnen und Besucher als Ansprechpartner für Fragen zur Kirchenverwaltung und zu aktuellen kirchlichen Themen zur Verfügung.


Anke Nickisch als Bezirkskantorin verabschiedet
Januar 2011
Anke NickischAm 6. Januar wurde Kantorin Anke Nickisch, bis zum 30. September 2010 im Dienst des Kirchenbezirkes Süddeutschland der SELK tätig, in einem feierlichen Hauptgottesdienst in der Gemeinde Sperlingshof offiziell verabschiedet. Der Einladung, zusammen Teile der Kantate von Johann Kuhnau „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ einzuüben und dann im Gottesdienst zu singen, waren etwa 30 Sängerinnen und Sänger gefolgt. Der Superintendent des Kirchenbezirkes, Pfarrer Wolfgang Gratz (Ottweiler-Fürth), dankte Nickisch für ihren Dienst.
Zeichen der Verbundenheit mit koptischen Christen
Januar 2011
HannoverIm Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria (Ägypten) ist auch die St. Athanasius-Gemeinde der Koptisch-Orthodoxen Kirche in Niedersachsen mit einem Anschlag bedroht worden. Als Zeichen der ökumenischen Verbundenheit nahm SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) am 6. Januar am Weihnachtsgottesdienst dieser Gemeinde, die in der röm.-kath. St. Theresia-Kirche in Lehrte-Ahlten Gastrecht genießt, teil. Im Namen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen übermittelte Voigt ein Grußwort.

Pfarrkonvent Berlin-Brandenburg in Potsdam
Januar 2011
Christuskirche PotsdamIn den Räumen der Christusgemeinde in Potsdam treffen sich am 25. und 26. Januar die Mitglieder des Pfarrkonvents im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK unter der Leitung des im Vorjahr gewählten und eingeführten Superintendenten Matthias Krieser (Fürstenwalde). Der Bezirkspfarrkonvent dient der Stärkung geistlicher Gemeinschaft; er fördert die Einigkeit in Lehre und Handeln, trägt zur wissenschaftlichen und praktischen Fortbildung bei und behandelt theologische und andere für die Amtsführung wichtige Fragen.
Ökumenischer Bibelabend in Neukölln
Januar 2011
NeuköllnDer Ökumenische Arbeitskreis rund um den Kranoldplatz in Berlin-Neukölln lädt zum sechsten Mal zu einem Bibelgespräch ein, das diesmal in den Räumen der Paulus-Gemeinde der SELK stattfindet. Thema wird die Jahreslosung 2011 aus dem Römerbrief Kapitel 12, Vers 21 sein: Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Nach einer Einleitung soll die Losung in vier Gesprächsgruppen unter verschiedenen Aspekten entfalten werden. Der Abend beginnt am 28. Januar um 18 Uhr mit einem Abendimbiss.

Verbundenheit mit koptischer Christenheit
Januar 2011
DamianDer Terroranschlag in der Silvesternacht, bei dem vor einer koptischen Kirche im ägyptischen Alexandria ein Selbstmordattentäter 21 Gläubige mit in den Tod gerissen hat, hat Empörung hervorgerufen. Der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover), hat sich in einem Schreiben an den koptischen Bischof für Deutschland, Anba Damian (Höxter | Foto), gewandt, die Verbundenheit mit der Koptisch-Orthodoxen Kirche zum Ausdruck gebracht und Segenswünsche übermittelt. „Meine Gebete sind in diesen Tagen bei Ihnen“, so der leitende Geistliche der SELK in seinem Schreiben.
Naëmi-Wilke-Stift: Neujahrsempfang
Januar 2011
Naemi-Wilke-StiftDer diesjährige Neujahrsempfang des Naëmi-Wilke-Stift Stiftes Guben findet am 14. Januar statt. Verbunden mit der jährlichen Veranstaltung ist diesmal die Grundsteinlegung eines Krankenhausneubau, durch den weitere Betten aus dem bisherigen Altbaubereich des Krankenhauses in einen Neubau verlagert werden sollen. Das Naëmi-Wilke-Stift ist die größte diakonische Einrichtung in der SELK, vereint neben dem Krankenhaus verschiedene Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge und unterhält Einrichtungen für Kinder und Familien.
Dieter Knoch wird 75
Januar 2011
Dieter KnochSELK-Pfarrer i.R. Dieter Knoch wird am 10. Januar 75 Jahre alt. Der gebürtige Eisenacher war unter anderem als Gemeindepfarrer im nordhessischen Sand tätig und fungierte viele Jahre als Herausgeber der Lesepredigten der SELK. Im Ruhestand gab der Jubilar im LIT-Verlag das von ihm übertragene und eingeleitete Thomas-von-Aquin-Werk „De Ente et Essentia. Vom Seienden und Wesen“ heraus. Knoch lebt im Ruhestand mit seiner Frau Elisabeth, geb. Sticht, in Altdorf bei Nürnberg. Das Ehepaar hat zwei Kinder.
Gottes Segen für das neue Jahr
Januar 2011
„Der du allein der Ewge heißt / und Anfang, Ziel und Mitte weißt / im Fluge unsrer Zeiten: / bleib du uns gnädig zugewandt / und führe uns an deiner Hand, / damit wir sicher schreiten.“
2011Mit dieser Gebetsstrophe aus dem Jochen-Klepper-Choral „Der du die Zeit in Händen hast“ grüßt das selk.de-Team alle Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten und wünscht ein behütetes und gesegnetes neues Jahr. Gute Wünsche gelten besonders den Menschen in Krieg, Verfolgung, Hunger und Not: Gott gebe Hilfe und Wege des Friedens! [Foto: R.B./pixelio]

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)