Aktuell 2011-12

 
Gottes Segen für das neue Jahr
Dezember 2011
JahreswechselZum Jahreswechsel grüßt das selk.de-Team alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten mit der Paul-Gerhardt-Gebetsstrophe: „Sprich deinen milden Segen / zu allen unsern Wegen, / lass Großen und auch Kleinen / die Gnadensonne scheinen.“ In unsere Wünsche um Gottes Geleit, Schutz und Segen im neuen Jahr schließen wir alle Menschen ein, besonders auch die, die unter Krieg, Verfolgung, Not und Entbehrung leiden: dass Schritte wirksamer Hilfe und nachhaltigen Friedens möglich werden [Foto: Gerd Altmann/Carlsberg1988 | pixelio.de].


Michael Otto wechselt nach Bochum
Dezember 2011
Michael OttoSELK-Pfarrer Michael Otto hat eine Berufung der Epiphanias-Gemeinde Bochum angenommen und wird im Sommer 2012 dorthin wechseln. Der gebürtige Bautzner war nach seinem Lehrvikariat in Steeden im Jahr 2000 als Pfarrvikar nach Guben entsandt worden und ist nach seiner Berufung dort als Gemeindepfarrer eingeführt worden. Neben dem Gemeindepfarramt versieht Otto nebenamtlich das Amt der Jugendpfarrers im Kirchenbezirk Lausitz. Der 43-jährige Theologe ist verheiratet mit Berit, geborene Schröter. Das Ehepaar hat fünf Kinder.

Bethlehem Voices und Swing
Dezember 2011
Bethlehem-VoicesDer in der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK beheimatete Gospelchor „Bethlehem Voices“ (Foto) und der Jugendchor „Swing“ im Sprengel West der SELK treten in zwei Gospelkonzerten gemeinsam auf: Unter dem Motto „Sternenklar“ finden die Konzerte am 7. Januar (19 Uhr) in der landeskirchlichen St. Petri-Kirche in Hannover-Döhren und am 8. Januar (17 Uhr) in der Trinitatiskirche der SELK in Bielefeld statt. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte erhoben.


Gottfried Meyer wurde 80
Dezember 2011
Gottfried MeyerSeinen 80. Geburtstag beging am 28. Dezember SELK-Pfarrer i.R. Gottfried Meyer. Nach dem Vikariat in Pforzheim und Rodenberg sowie der Teilnahme am Praktisch-Theologischen Seminar in Hermannsburg war er als Pfarrer in den Pfarrbezirken Marburg/Grünberg/Warzenbach/Treisbach und Lage/Blomberg tätig. Meyer ist verheiratet mit Isolde, geborene Hoffmann. Das Ehepaar hat acht Kinder. Nach seiner Emeritierung ist der Jubilar mit seiner Ehefrau an seinen Geburtsort Beckedorf (bei Stadthagen) zurückgekehrt.

Pfarrer Michael Hüstebeck wechselt nach Farven
Dezember 2011
Michael HüstebeckMichael Hüstebeck (43), Pfarrer der SELK-Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ in Gemünden/Westerwald, hat eine Berufung der Pella-Gemeinde Farven angenommen und wechselt im Sommer 2012 dorthin. Der gebürtige Uelzener war nach seinem Lehrvikariat in Witten und dem Pfarrvikariat in Bochum (Epiphaniasgemeinde) 2001 nach Gemünden gewechselt. Hüstebeck ist verheiratet mit Claudia, geborene Fischer. Das Ehepaar hat drei Kinder.
BOT in Bielefeld-Brackwede
Dezember 2011
Spiecker-HausBezirks-Oldie-Tage (BOT) für junge Erwachsene veranstaltet das Jugendpfarramt des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK wieder vom 27. bis zum 29. Januar 2012 im Rochus-Spiecker-Haus in Bielefeld-Brackwede. Eingeladen sind „alle ab 18, die sich gerne mal zu einem biblischen Thema austauschen möchten“. Das konkrete Thema ist zurzeit noch offen, die Kosten betragen 40 Euro pro Person. Info und Anmeldung bei Oliver Knefel: bot-anmeldung[ät]baernhard.de

Konzert am Epiphaniasfest
Dezember 2011
Konzert HöchstDie Chöre und Musikgruppen der St. Martins-Gemeinde der SELK in Altenstadt-Höchst begrüßen das neue Jahr mit einem „Gaumen- und Ohrenschmaus“ und laden dazu herzlich ein. Am 6. Januar werden ab 18 Uhr Gaumenfreuden gereicht, um 19 Uhr beginnt das Konzert, in dem unter dem Choralmotto „Fröhlich soll mein Herze springen“ Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen dargeboten werden. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ende wird gebeten.
Schließung der Kinderstation
Dezember 2011
KinderstationAufgrund einer Entscheidung des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg muss der Betrieb der Kinderstation im Gubener Naëmi-Wilke-Stift zum 31. Dezember eingestellt werden. Die Schließung war schon eher vorgesehen, doch hatte das Ministerium die Erlaubnis zum Betreiben der Kinderstation um ein Jahr verlängert. Das Naëmi-Wilke-Stift ist die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK.
Gesegnetes Christfest!
Dezember 2011
Krippe„Sehet dies Wunder, wie tief sich der Höchste hier beuget; / sehet die Liebe, die endlich als Liebe sich zeiget! / Gott wird ein Kind, / träget und hebet die Sünd; / alles anbetet und schweiget.“ Mit dieser Strophe von Gerhard Tersteegen grüßt das Team von www.selk.de alle Leserinnen und Leser zum Christfest. Wir wünschen eine gesegnete festliche Zeit mit neuem Staunen über die große Menschenliebe Gottes, der sich als Helfer den Menschen zuneigt. (Foto: Helmut Höller, Fotoarchiv des Amtes für Gemeindedienst der SELK)


SELK-Partnerverlag eröffnet „Praxis des Glaubens“
Dezember 2011
Schöne - BeichteMit dem Heft „Lutherisch beichten“ ist im Göttinger SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht die Reihe „Praxis des Glaubens“ eröffnet worden. Autor des Heftes ist Dr. Jobst Schöne, D.D., emeritierter Bischof der SELK. Auf 24 Seiten bietet Schöne praktische Anleitungen zur Beichte, so beispielsweise einen Beichtspiegel, Beichtgebete und eine Ordnung der Einzelbeichte. Das Heft kostet 3,90 Euro (Zehnerpack: 35,- Euro). In der Reihe „Praxis des Glaubens“ erscheinen Hefte zu Themen persönlicher Spiritualität und gemeindlichen Lebens.

10. Lutherischer Kongress für Jugendarbeit
Dezember 2011
KongressVom 10. bis zum 12. Februar 2012 findet auf der Jugendburg Ludwigstein bei Witzenhausen der 10. Lutherische Kongress für Jugendarbeit statt. Das Thema dieser vom Jugendwerk der SELK angebotenen Fortbildung lautet „Lutherisch – da geht was“. Zwei Bereiche werden behandelt: „Glaube und Leben“ und „Kirche und ich“. Geschichtliche wie aktuelle biografische Berichte gehören ebenso zum Programm wie Workshops, in denen danach gefragt wird, wo und wie Glaube und Leben tagtäglich miteinander verbunden sind. Foto: Kongress 2010.


Weihnachtsmusik in Bergheim
Dezember 2011
BergheimIn guter Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gemeinde am Ort wird am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, der kleine Chor der Bergheimer SELK-Gemeinde einmal nicht im eigenen Kirchlein musizieren, sondern in der Evangelischen Martinskirche in Edertal-Bergheim bekannte und weniger bekannte, deutsche und internationale, volkstümliche und geistliche Weihnachtslieder singen. Die Musik wird ergänzt durch weihnachtliche Texte und Denkanstöße. Beginn: 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Verlagskooperation: Jahresgespräch
Dezember 2011
HannoverAm 20. Dezember war Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht (Foto) zum Jahresgespräch mit Bischof Hans-Jörg Voigt und Kirchenrat Michael Schätzel (Foto) im Kirchenbüro der SELK in Hannover zu Gast. Die in der Kooperation der SELK mit dem Göttinger Verlag Edition Ruprecht vorgesehenen Gespräche dienen dem Rückblick und weiteren Planungen. Aus dem Bereich der SELK sind sechs Titel neu erschienen, die Hälfte als „Oberurseler Hefte Ergänzungsbände“. Bei neun Veranstaltungen und zwei Buchmessen wurden sie ausgestellt.


„Stern überm Stall“ – Weihnachtsmusical aufgeführt
Dezember 2011
Guben250 Besucherinnen und Besucher erlebten in drei Adventsfeiern des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben das Musical „Stern überm Stall“ (Foto: Ingolf Simmank). Das Stück war vom Gubener SELK-Pfarrer Michael Otto zusammengestellt worden. Unter Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Stift und aus der Kirchengemeinde wurde es einstudiert. Ein kleines Kammerorchester unter Leitung des Stationsleiters und ehrenamtlichen Gemeindekantors Andreas Eckert hatte die Begleitung übernommen.


Orthopädie wird internationales Referenzzentrum
Dezember 2011
GubenDie Corin Group Germany (Saarbrücken) hat die Orthopädische Klinik am Krankenhaus des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben als internationales Referenzzentrum für Endoprothektik ausgezeichnet. Der international tätige Hersteller von hochwertigen Implantaten würdigte damit die Kooperation mit dem Stift. Foto (Ingolf Simmank), von links: Pfarrer Stefan Süß (Stiftsrektor), Gottfried Hain (Verwaltungsdirektor), Dr. Thilo Hennecke (Chefarzt Orthopädie), Klaus Clemens (Corin-Geschäftsführer), Thomas Jahnel (Corin).


Konzert in Ottweiler-Fürth
Dezember 2011
FürthAm zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, gastiert in der St. Markus-Kirche der SELK in Ottweiler-Fürth das Ensemble „Russische Seele“. „Mit ihren Liedern, ihrer Musik und solistischen Darbietungen auf hohem Niveau haben die Mitglieder des Ensembles uns bereits bei ihrem Konzert im Juni begeistert“, heißt es im Gemeindebrief der St. Markus-Gemeinde. Diesmal bringen die Gäste ein weihnachtlichen Repertoire zu Gehör. Beginn des Konzertes ist 17 Uhr.
Oberurseler Heft: Beitritt der Altlutheraner zur SELK
Dezember 2011
Oberurseler Heft 51„Und es geschah doch 19 Jahre später … Der Beitritt der Evangelisch-Lutherischen (altlutherischen) Kirchen in der ehemaligen DDR zur Selbständigen Ev.-Luth. Kirche 1991“: So lautet der Titel eines Oberurseler Heftes, das aus Anlass des 20. Jahrestages des Beitritts erschienen ist. Die politische Wende machte diesen Beitritt möglich. Das Oberurseler Heft 51 wurde von Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) und Rektor Pfarrer Stefan Süß (Guben) herausgegeben und kostet 6,80 Euro. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Medlz-Konzert in Cottbus
Dezember 2011
MedlzAußergewöhnlich klare Stimmen, lupenreine Intonation und ein gutes Gespür für das, was sich Menschen in dieser hektischen und oft stressbehafteten Zeit wünschen: Zu einem Weihnachtskonzert mit der A-cappella-Gruppe „Medlz“ lädt die Kreuzgemeinde Cottbus der SELK ein. Am 20. Dezember musizieren die fünf „Medlz“ in der Kreuzkirche Weihnachtshits und Klassiker. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten: 12 Euro, ermäßigt: 10 Euro. Foto: Chris Gonz.


Christa Poetsch verstorben
Dezember 2011
Christa PoetschIm Alter von 83 Jahren ist am 13. Dezember die Pfarrwitwe Christa Poetsch (Reeßum-Clüversborstel) verstorben. Die Beerdigung findet am 21. Dezember (13 Uhr) auf dem Friedhof in Sottrum statt. Christa Poetsch war mit dem kürzlich verstorbenen SELK-Pfarrer i.R. Drs. Hans-Lutz Poetsch, D.D., verheiratet. Neben ihren Aufgaben in der Familie hat sie sich unter anderem in einem hohen Maße in der Medienmission „Lutherische Stunde“ und in der „Lutherisches Großdruck-Schriftum“-Arbeit der SELK engagiert.
Wechsel in SELK-Stiftung
Dezember 2011
Bösch - HilmerDie gemeinsame Sitzung von Vorstand und Kuratorium der „Stiftung zur Sicherung der Versorgung kirchlicher Mitarbeiter der SELK“ am 17. Dezember in Hannover war von zwei Wechseln geprägt. Im Vorstand löste der neue Vorsitzende der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK, Hans Joachim Bösch (Stade | Foto: links), seinen Vorgänger Gottfried Hilmer (Stelle bei Winsen/Luhe | Foto: rechts) ab, im Kuratorium folgte Kirchenrätin Christa Brammen (Ahrensburg) auf Ulrich Schroeder (Dresden).


Finanzsitzung in Hannover
Dezember 2011
FinanztagungAngesichts der problematischen Finanzsituation der SELK trafen sich am 17. Dezember die elfköpfige Kirchenleitung und die fünfköpfige Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) der SELK zu einer gemeinsamen Sitzung in Hannover. Auf der von Pfarrer Manfred Holst (Marburg) moderierten Sitzung gab Hans Joachim Bösch (Stade |Foto - Mitte), der Vorsitzende der SynKoHaFi, Informationen zur Finanzlage. Prüfaufträge im Blick auf mögliche Sparmaßnahmen wie auch zur Steigerung der Einnahmeseite wurden verabredet.


SELK-Buch bei Buchtauschaktion der Lutherdekade
Dezember 2011
Klän - Eckelmann18 Regale zu den Buchstaben der Lutherdekade-Dachmarkenkampagne „Am Anfang war das Wort“ wurden bundesweit platziert. An diesen Stationen können Bücher zum Tausch „freigelassen“ werden. Der der SELK verbundene Verlag Edition Ruprecht stiftete zwei Exemplare des Robert-Kolb-Buches „Die Konkordienformel“, die im Beisein von Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht in Frankfurt/Main – dort übergab Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel) von der SELK das Buch an Tanja Eckelmann vom Spenerhaus – und Hannover eingestellt wurden.


SELK an Görlitzer Adventskalender beteiligt
Dezember 2011
GörlitzSeit zehn Jahren öffnen sich in Görlitz an 24 Abenden im Dezember die Türen von Betrieben, Behörden, öffentlichen Einrichtungen und Kirchen zum „Görlitzer Adventskalender“. In diesem Jahr war die örtliche Heilig-Geist-Gemeinde der SELK zum dritten Mal beteiligt. Unter dem diesjährigen Titel „Lebenswege“ stellten Propst Gert Kelter, verkleidet mit Priesterhut und langem weißem Bart, sowie ein Gemeindeglied in einem Dialog das Leben des ersten Pfarrers der Gemeinde, Johann Hasert, dar. Über 200 Gäste konnten begrüßt werden.

Adventskonzert in Stuttgart
Dezember 2011
Vox ZambeziZu einem besonderen Konzert im Advent erwartet die Immanuelsgemeinde der SELK in Stuttgart am 20. Dezember den A-Cappella-Chor „Vox Zambezi“ aus Lusaka, der Hauptstadt von Sambia. Der Chor interpretiert bei seinem Weihnachtskonzert traditionell Afrikanisches, wie etwa Gesänge der Zulu und der Bemba aus dem südlichen Afrika, aber auch Weihnachtliches aus dem christlichen Afrika, Gospels aus den USA und europäische Chor- und Weihnachtsliteratur. Beginn: 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.


Adventliche Musik in Hannovers Innenstadt
Dezember 2011
HannoverDie Posaunenchöre der beiden SELK-Gemeinden in Hannover trafen sich am 13. Dezember in der Innenstadt, um unter der Leitung von Wolfgang Fleischer Advents- und Weihnachtslieder zu spielen. Handzettel mit einer Zusammenfassung der Weihnachtsgeschichte und den Gottesdienstzeiten wurden verteilt. „Ich habe in dieser Verkündigungsstunde mit zwei jungen Russen, zwei Engländern, Chinesinnen und natürlich mit etlichen Hannoveranern gesprochen; viele waren von der Musik sichtlich angerührt“, so SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt.
Auszeichnung als Referenzzentrum
Dezember 2011
GubenAm 20. Dezember wird die Orthopädische Klinik im Krankenhaus des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes als Internationales Referenzzentrum in der Endoprothetik ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgt durch die Corin Group PLC, einen international führenden Hersteller von Prothesensystemen in der Primär- und Revisionsendoprothetik. Das Stift ist die erste Klinik in Deutschland, die diese Auszeichnung erhält. Foto (Ingolf Simmank): Ärzteteam der Orthopädie unter Leitung von Chefarzt Dr. Thilo Hennecke.


Auch Lutheraner widersprechen
Dezember 2011
Bartmuss - VolkmarFür seinen youtube-Kanal „Lutherwelt“ hat der Weltanschauungsbeauftragte der SELK, Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld | Foto: rechts), ein halbstündiges Interview mit SELK-Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld) geführt. Das Interview zeigt, dass sich bekenntnistreues Luthertum und das Wahrnehmen politischer Antwort keinesfalls ausschließen. Bartmuß war und ist aktiv im Kampf gegen die Neonazi-Szene in Deutschland. In seiner Amtszeit als Pfarrer in der DDR widersprach er den Machthabern, wenn sie ihre Macht missbrauchten.


Kindersingefreizeit in Hermannsburg
Dezember 2011
Hermannsburg„Johannes – Gott ist gnädig“, so schallte es am Sonntag zum 3. Advent laut durch die Große Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg. Rund 80 Kinder aus der Großen Kreuzgemeinde und dem Sprengel Nord der SELK hatten an diesem Adventswochenende unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Gemeindekantorin Dorothee Räbiger (Hermannsburg) das Kindermusical „Johannes” eingeübt. In einem Familiengottesdienst wurde es dann der begeisterten Gemeinde präsentiert.


Deutsche und englische Adventslieder
Dezember 2011
BleckmarDeutsche und englische Adventslieder stehen im Mittelpunkt einer Adventsandacht am 4. Advent, 18. Dezember, um 17 Uhr in der St.-Johannis-Kirche der SELK in Bleckmar. Damit kommt die Gemeinde dem Wunsch nach, einen Gottesdienst zu feiern, der durch Orgelspiel und Gesang ganz von Adventsliedern bestimmt ist. Gemeindepfarrer Markus Nietzke wird Erläuterungen zu den deutschen und englischen Adventsliedern geben. Die Lieder sind so ausgewählt, dass sie sowohl in Deutsch als auch Englisch gesungen werden können.
Orgel-Benefizkonzert in Oberursel
Dezember 2011
OberurselEin Konzert zur Wiedereinweihung ihrer renovierten Böttner-Orgel veranstaltet die St. Johannes-Gemeinde der SELK am 18. Dezember um 17 Uhr in ihrer Kirche. Der Eintritt ist frei, eine Spende zur Deckung der Renovierungskosten wird erbeten. Andreas Köhs, Kantor der Dreikönigskirche in Frankfurt-Sachsenhausen, spielt die sogenannte „Orgelmesse“ von Johann Sebastian Bach. Ein Vokalensemble – Julia Brock, Franziska Mader, Roland Johannes und Peter Brock – singt die zur Messe gehörenden Choräle. Ein Sektempfang schließt sich an.
Traditionelles Weihnachtskonzert in Homberg/Efze
Dezember 2011
HombergAm 4. Sonntag im Advent, 18. Dezember, beginnt um 17 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert der Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze. Im Zentrum stehen die weihnachtlichen Chorsätze aus dem Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel. Neben einem eigens für dieses Konzert zusammengestellten Vokalchor wirken vier Solostimmen und ein Instrumentalensemble mit. Die Leitung hat Kantorin i.R. Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen). Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Netzwerk „Gesunde Kinder“: Kurchenbasar
Dezember 2011
KuchenbasarDas Gubener Netzwerk „Gesunde Kinder“, an dem das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift maßgeblich beteiligt ist, hat einen Info- und Kuchenbasar im Servicecenter der Gubener Stadtverwaltung angeboten. Insgesamt wurden 19 Kuchen von den Paten und Familien gebacken. Auch Plätzchen und selbst gestaltete Kekskerzen waren im Angebot. Viele Netzwerkmitglieder halfen beim Verkauf und verwöhnten die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung mit leckeren Köstlichkeiten. Das Geld wird für die Arbeit im Netzwerk verwendet.


Weihnachtszauber in Verden mit SELK-Posaunenchor
Dezember 2011
VerdenAm 9. Dezember hatte die Verdener Kaufmannschaft zum Weihnachtszauber geladen: Feuerkörbe sorgten für eine besondere Stimmung, Esel Frido und der Stelzenweihnachtsmann boten Süßes an, ein Zauberer wirkte mit, die Geschäfte und der Weihnachtsmarkt hatten bis 21 Uhr geöffnet. Der Posaunenchor der Zionsgemeinde der SELK war mit adventlich-weihnachtlicher Musik vertreten. In zweieinhalb Stunden zogen die Bläserinnen und Bläser durch die Fußgängerzone und musizierten im strömenden Regen an verschiedenen Stellen.


2012 im Blickpunkt: Das Abendmahl
Dezember 2011
GruppeIn der Reihe „Blickpunkt 2017“ beleuchtet die SELK auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 (500 Jahre lutherische Reformation) jährlich einen wesentlichen Aspekt lutherischer Theologie und Kirche. Für das neue Jahr hat die Arbeitsgruppe des Blickpunkt-2017-Projektes das Motto „Zu Tisch mit Gott“ ausgewählt. Von links: Erik Braunreuther, SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt, Prof. Dr. Achim Behrens, Kirchenrätin Doris Michel-Schmidt, Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn und Ulrich Schroeder.


Scheck für Trauercafé Lachendorf
Dezember 2011
LachendorfEinmal im Jahr kommen in der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK die Unterrichtskinder des (Vor)Konfirmandenunterrichtes zusammen, um Dinge herzustellen, die dann für einen guten Zweck in der Gemeinde verkauft werden. In diesem Jahr waren es gebrannte Tonkreuze sowie bedruckte und mit Bibelversen versehene Karten und Streichholzschachteln. Ein Scheck über 710 Euro konnte anschließend im Rahmen eines Besuches beim Trauercafé der Christusgemeinde SELK in Lachendorf für dieses Projekt übergeben werden.


Weihnachtspakete überbracht
Dezember 2011
GubenAm 8. Dezember konnten vom Naëmi-Wilke-Stift Guben, einer in der SELK beheimateten diakonischen Großeinrichtung, mehr als 300 Weihnachtspakete an die Diakonie in Polen und Tschechien übergeben werden. Das Foto zeigt die Übergabe der Pakete an die Schlesische Diakonie im tschechischen Český Těšín. Links im Bild Ivana Andryskova, die die Aktion auf der tschechischen Seite vorbereitet hat, rechts Mgr. Zuzana Filipkova, die Direktorin der Schlesischen Diakonie, und in der Mitte Pfarrer Stefan Süß, Rektor des Naëmi-Wilke-Stiftes.


Volker Stolle in Sammelband vertreten
Dezember 2011
LernprozesseUnter dem Titel „Lernprozesse für unsere Mission. Gemeinsames Erbe – gemeinsame Zukunft“ ist jetzt in der Reihe „Weltmission heute“ des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW | Hamburg) ein Sammelband mit den Beiträgen der Missionstagung in Meißen im Mai 2011 („Mission und Evangelium. Um Gottes willen – der Welt zuliebe“) erschienen. Darin findet sich ein Beitrag von Professor i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) von der SELK über die „Gründe für ein konfessionelles Missionswerk“.
Neue Apsis: Richtfest in Hermannsburg
Dezember 2011
RichtfestBeim Bau der Kleinen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg vor 125 Jahren wurde bereits der Wunsch geäußert, eine Apsis an das Kirchenschiff anzubauen. Die Originalpläne konnten damals nicht umgesetzt werden. In ihrem Jubiläumsjahr realisiert die Gemeinde den alten Plan. Unter Mitwirkung von Bauleiter Dipl. Ing. Gerhardt Rothfuchs und Zimmermannsmeister Johannes Rothfuchs (beide Hermannsburg) konnte am 9. Dezember das Richtfest gefeiert werden. Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) hielt im Rahmen des Festes eine Andacht.

SELK-Bischof trifft LCMS-Präses
Dezember 2011
Voigt - HarrisonAm 7. Dezember trafen in Dresden der Präses der US-amerikanischen Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), Matthew Harrison (St. Louis | Foto: rechts), und der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover), zu einem Gespräch zusammen. Die beiden leitenden Geistlichen der in Kirchengemeinschaft stehenden lutherischen Bekenntniskirchen erörterten insbesondere den Fortgang des Engagements der LCMS in der Lutherstadt Wittenberg, an dem die SELK assistierend und begleitend mitwirkt.

LCMS-Besuch in Dresden
Dezember 2011
DresdenIn Dresden kam es am 7. Dezember zu einer deutsch-amerikanischen Begegnung: Präses Matthew Harrison besuchte mit einer Reisegruppe aus Gemeinden der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (USA) im Rahmen einer Tour zu den Lutherstätten und Ursprungsorten der Missouri-Synode in Sachsen Dresden. Dort empfingen Gemeindeglieder der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK die Gruppe und feierten mit ihr eine Vesperandacht. Ortspfarrer Andreas Rehr stellte die Geschichte der Gemeinde dar, die mit der der Missouri-Synode verknüpft ist.


Weihnachtskonzert in Halle/Saale
Dezember 2011
MoritzburgAm 14. Dezember findet in der Magdalenenkapelle in Halle/Saale, der Gottesdienststätte der örtlichen SELK-Gemeinde, ein Konzert statt. Beginn: 20 Uhr. Mitwirkende: Kathrin Peter (Sopran) und Friedrich Hübenthal (Tenor) sowie der Kammerchor „vocHALes“ unter der Leitung von Jin Jeon. An der Orgel: Gisela Schreiber. Es erklingen Werke von Telemann, Händel und Praetorius sowie die Uraufführung der Motette der halleschen Komponistin Maria Leontjewa: „Ein Kind ist uns geboren“. Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird erbeten.
Die Freizeit-Saison 2012 ist eröffnet
Dezember 2011
FreizeitfieberAm 6. Dezember verließen gut 1.900 „freizeitfieber“-Prospekte – frisch verpackt und mit Adventsgrüßen versehen – das Büro des Jugendwerkes der SELK auf dem traditionellen Postweg. Neben allen Pfarrämtern bekommen auch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Freizeiten einen Prospekt nach Hause geliefert. Im Internet kann man den Prospekt einsehen unter www.freizeitfieber.de. Dort sind auch alle Freizeiten einzeln aufgeführt. „freizeitfieber“ ist das Reisenetzwerk für Kinder- und Jugendreisen im Jugendwerk SELK.
Lebendiger Adventskalender in Dreihausen
Dezember 2011
DreihausenDer Pfarrbezirk Dreihausen der SELK richtet auch in diesem Jahr einen „Lebendigen Adventskalender“ aus. Dazu öffnet vom 1. bis zum Abschluss in der Christvesper am 24. Dezember jeweils eine andere Familie symbolisch für Nachbarn, Freunde und Gemeindeglieder ihr geschmücktes Fenster. Adventslieder, ein adventlicher Redebeitrag und der Adventssegen gehören als fester Bestandteil dazu. Das Projekt startete am 1. Dezember am Pfarrhaus. 35 bis 95 Menschen kommen abendlich zusammen, so Gemeindepfarrer André Stolper.
Markus Müller wechselt nach Hermannsburg
Dezember 2011
Markus MüllerPfarrer Markus Müller, zurzeit im SELK-Pfarrbezirk Lachendorf/Celle tätig, hat eine Berufung der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg angenommen und wird im Sommer 2012 dorthin wechseln. Nach seinem Lehrvikariat in Weigersdorf kam Müller 1997 als Pfarrvikar in die Gemeinden Lachendorf und Celle, in denen er seit 1999 als Pfarrer wirkt. Von 2003 bis 2010 war er zugleich Superintendent des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK. Müller ist verheiratet mit Elke, geborene Magold. Das Ehepaar hat sechs Kindern.
Gottesdienstvorbereitung für Kirchentag
Dezember 2011
HannoverDie mit der Vorbereitung der Gottesdienste auf dem 8. Lutherischen Kirchentag der SELK befasste Arbeitsgruppe traf sich am 6. Dezember im Kirchenbüro in Hannover, im Bild von links: Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel), Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald) und Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden/Aller). Der 8. Lutherische Kirchentag findet unter dem Motto „Jesus bleibt(t) stehen“ vom 18. bis zum 20. Mai 2012 in Hannover statt.

Mache dich auf, werde licht!
Dezember 2011
TalleAdventliche Klänge waren am 2. Advent in der St. Michaelis-Kirche der SELK in Talle zu hören. Unter der Leitung von Bezirkskantorin Susanne Quellmalz gestaltete ein Projektchor mit Kirchgliedern der Gemeinden Bielefeld, Rabber, Rodenberg und Talle eine musikalische Andacht. Die eindrucksvoll vorgetragenen Werke von Bach, Briegel, Händel, Scharnowski und anderen bereiteten unter Begleitung von Flöte, Violine und Orgel der Botschaft des aufgehenden Lichtes aus der Höhe den Weg in Ohren und Herzen der Hörenden.


Nicht wie bei Räubers
Dezember 2011
Kindermusical„Nicht wie bei Räubers“. So heißt ein Kindermusical, das auf einem Kindermärchen von Ursula Marc basiert. Der Kinderchor der St. Paulsgemeinde Greifenstein-Allendorf unter der Leitung von Tanja Constien führt dieses Musical am Samstag, 10. Dezember, in der heimischen Ulmtalhalle auf. Beginn: 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Darüber hinaus wird das Musical am 3. Advent, 11. Dezember, um 14 Uhr noch einmal im Rahmen der Gemeinde-Advents-Feier der St. Paulsgemeinde aufgeführt.
„Duo Himmelwärts“ in Hamburg
Dezember 2011
HimmelwärtsAm 10. Dezember gastiert das „Duo Himmelwärts“ in der Zionskirche der SELK in Hamburg. Heiderose Batz (Piano | links) und die aus der SELK in Lage hervorgegangene Sängerin Binia Diepolder musizieren besinnliche christliche Popmusik zum Advent. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Am 11. Dezember folgt eine Konzertandacht in der Arche-Gemeinde in Schwerin (15 Uhr). Das Duo hat kürzlich seine erste CD („Suchen & Finden“) herausgebracht, die zum Stückpreis von 12 Euro bei Binia-Diepolder[ät]web.de bestellt werden kann.


Freizeit für Pfarrfrauen
Dezember 2011
MissionshausAuch im kommenden Jahr wird der Diakonisch-Missionarische Frauendienst (DMF) der SELK eine Freizeit für Pfarrfrauen anbieten. Sie soll von Freitag, 2. März 2012, bis Montag , 5. März 2012, im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Ute Brückmann vom DMF-Leitungsteam: Usedomer Str. 11, 13355 Berlin, ute_brueckmann[ät]web.de.

Adventsmusik bei Kerzenschein
Dezember 2011
NeuköllnTradition hat in der Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln der SELK die „Adventsmusik bei Kerzenschein“ (Archivfoto). Die beliebte Veranstaltungsreihe an den Donnerstagen nach den ersten drei Adventssonntagen beginnt jeweils um 19 Uhr. Den Anfang machte am 1. Dezember die „Chor- und Instrumentalmusik zu Advent und Weihnachten“. Am 8. Dezember erklingt „Advent mit Pop und Renaissance – Eine etwas ungewöhnliche Adventsmusik“, am 15. Dezember beschließt „Orgelmusik alter und neuer Meister zur Weihnachtszeit“ die Reihe.


Naëmi Wilke: Erinnerung an den 151. Geburtstag
Dezember 2011
GubenAls im Jahr 2004 der verschollen geglaubte Grabstein von Naëmi Wilke in Polen wieder gefunden worden war, entstand die Tradition im Naëmi-Wilke-Stift, den Geburtstag und den Todestag des nur 13 Jahre alt gewordenen Kindes zu würdigen. Die Gubener Hutfabrikantentochter war 1874 an Typhus verstorben. Eine Stiftung ihrer Eltern stand am Anfang der Geschichte des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes. Mit einem Programm der Kindergartenkinder des Stiftes wurde am 2. Dezember der Geburtstag von Naëmi gewürdigt.


Blechanfall im Winterblechgebeat
Dezember 2011
BlechanfallVon Barock bis Pop heißt es am 3. Adventswochenende in zwei Konzerten des Blechblasensembles „Blechanfall“. Die 10 jungen Musiker stellen Stücke im Rahmen des „Winterblechgebeats“ vor – von Hüttengaudi bis schwarze Piste, von Barock bis Pop, von Bach bis Krach. Die Freizeitbläser und Väter aus allen Teilen Deutschlands sind in der SELK zu Hause und konzertieren am 10. Dezember (19 Uhr) in der Kirche zu Apollensdorf in Wittenberg und am 11. Dezember (16 Uhr) in der Maria-Magdalenen-Kapelle auf der Moritzburg in Halle/Saale.
Bachs Weihnachtsoratorium mit Collegium vocale
Dezember 2011
Collegium vocaleDas Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach gehört zweifellos zu den beliebtesten Werken, die in der Weihnachtszeit erklingen. Auch das Collegium vocale im Sprengel West der SELK musiziert es immer wieder gern und freut sich auf die zwölfte und dreizehnte Aufführung des Werkes: Die Teile I bis III erklingen am 3. Dezember um 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Ratingen und am 4. Dezember um 18 Uhr in der Dorfkirche Neukirchen. Die Leitung hat Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort).


SELK auf Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt
Dezember 2011
WeihnachtsmarktTraditionell am Wochenende des 2. Advents – in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. Dezember – findet in Berlin-Neukölln der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt. Der nicht-kommerzielle Markt gilt als schönster und stimmungsvollster Berliner Weihnachtsmarkt, gerade auch wegen seiner natürlichen Beleuchtung mit Petroleumlampen. Die Neuköllner Paulus-Gemeinde der SELK ist mit einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten, ihr Posaunenchor spielt am 4. Dezember um 14 Uhr auf der Hauptbühne Advents- und Weihnachtslieder.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)