Aktuell 2011-07

 
Missionshaus als Pilgerherberge
Juli 2011
PilgerherbergeSeit 2009 wurde er nach und nach ausgewiesen: der Jakobusweg Lüneburger Heide. Auf einer westlichen und einer östlichen Route schlängelt er sich, von Hittfeld im Norden kommend, Richtung Süden. Am östlichen „Schlenker“, der auch über Hermannsburg und Celle verläuft, liegt das Bleckmarer Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK, das unlängst in die Liste der Pilgerherbergen aufgenommen wurde. Eine Ausschilderung ist erfolgt. Terminanfragen sind an die LKM-Verwaltung zu richten: Tel. (05051) 986911.



Kirchrenovierung in Hermannsburg
Juli 2011
Renovierung„Die Orgel ist eingehaust, die Kirchenbänke sind raus, der Altar und die Kanzel in Einzelteile zerlegt, Sakristei und Turm, Empore und Kirchenschiff ausgeräumt, unsere Kirche ist von innen kaum noch wiederzuerkennen“, schreibt Pfarrer Markus Nietzke von der Kleinen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg. Am 30. Juli soll begonnen werden, das Kirchendach neu einzudecken. Damit beginnen die Renovierungsarbeiten im Jubiläumsjahr der Gemeinde, mit dem 2011/2012 das 125-jährige Bestehen begangen wird.



RaSiMuTa im September
Juli 2011
RaSiMuTaDie jährlich von der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald angebotenen Rade(vormwald)er Sing-und-Musizier-Tage (RaSiMuTa) haben in diesem Jahr ausnahmsweise nicht an Pfingsten stattgefunden. Sie werden dafür vom 1. bis zum 4. September durchgeführt. Auch in diesem Jahr findet die Veranstaltung guten Zuspruch: Es liegen bereits 51 Anmeldungen vor. Der Abschlussgottesdienst ist für den 4. September in der Martini-Kirche vorgesehen. Beginn: 17 Uhr.


Katastrophenhilfe für Ostafrika
Juli 2011
OstafrikaDie Menschen in den Ländern am Horn von Afrika sind am Ende ihrer Kräfte. Die schlimmste Dürre seit 60 Jahren hält die ganze Region im Griff. Auch in der SELK werden angesichts der aktuellen Dürrekatastrophe und Hungersnot in Ostafrika Spenden gesammelt. Mittel können mit dem Stichwort „Ostafrika“ auf das Dauerkonto Katastrophenhilfe überwiesen werden: Diakonisches Werk der SELK, Evangelische Kreditgenossenschaft, Konto 48 80, Bankleitzahl 520 604 10. Foto: DBG/Diakonie Katastrophenhilfe.


Bernd Reitmayer wechselt nach Rabber
Juli 2011
Bernd ReitmayerSELK-Pfarrer Bernd Reitmayer hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Rabber/Blasheim der SELK angenommen und wird im weiteren Verlauf des Jahres dorthin wechseln. Der 52-jährige Theologe war als Pfarrvikar und Pfarrer in Wolfsburg tätig, ehe er 1996 in den Pfarrbezirk Bochum/Recklinghausen gewechselt ist. Reitmayer ist verheiratet mit seiner Frau Angelika, die Ehepaar hat vier Kinder.
SELK-Theologe legt Charlotte-Kroeplin-Buch vor
Juli 2011
Kroeplin BuchUnter dem Titel „Charlotte Kroeplin. Mit klarem Blick und spitzer Feder. Kritische Beobachtungen in Hermannsburg 1865 bis 1883“ hat Dr. Hartwig F. Harms, emeritierter Dozent für Kirchengeschichte am Mekane Yesus Theological Seminary in Addis Abeba und der Pfarrerschaft der SELK zugehörig, die Aufzeichnungen Kroeplins zu den Geschehnissen in der Mission und um die Entstehung selbstständigen Luthertums, ergänzt um ein Lebensbild und erklärende Anmerkungen, im Verlag Ludwig-Harms-Haus (182 Seiten, 13,80 Euro) vorgelegt.
Kinderfreizeit mit Taufgedächtnis
Juli 2011
TannenhofZum Abschluss der Kinderfreizeit auf dem Schulbauernhof „Tannenhof“ in Allendorf/Lumda, die vom 18. bis zum 22. Juli unter der Leitung von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel) stattgefunden hat, feierten die 27 teilnehmenden Kinder im Jahr der Taufe ein Taufgedächtnis. Selbst hergestellte Kerzen wurden zu Taufkerzen „ernannt“, die Kinder erfuhren, dass Jesus „Feuer und Flamme“ für sie ist und dass sie dies ihrerseits für ihn sein dürfen. Das „Ja, ich glaube“ als Bekenntnis erklang, ebenso der Dank für die Taufe.


SELK-Olympiade 2012 in Bad Schwartau
Juli 2011
Bad SchwartauDie Vorbereitungen der 34. SELK-Olympiade haben begonnen. Das Sport- und Spielevent für Jugendliche im Sprengel Nord der SELK soll am 5. Mai 2012 in Bad Schwartau stattfinden, die dortige Martin-Luther-Gemeinde der SELK hat die Gastgeberschaft übernommen. Die Stadt Bad Schwartau stellt das Mühlenberg-Gymnasium, die Rudolf-Harbig-Halle und das Ludwig-Jahn-Stadion zur Verfügung. Mindestens 200 Jugendliche aus dem Sprengel Nord werden zu diesem Ereignis erwartet.


Jugendchor in Farven zu Gast
Juli 2011
JugendchorDer Jugendchor im Sprengel Nord der SELK - Leitung: Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) - war zu seiner 9. Sommerwoche vom 13. bis 17. Juli in Farven und Stade zu Gast. Der Chor wirkte am 17. Juli im Gottesdienst der Pella-Gemeinde Farven mit, der zugleich der letzte Gottesdienst des an die Hamburger Zionsgemeinde der SELK wechselnden Farvener Gemeindepfarrers Bernhard Schütze war. Das neue Chorprogramm unter dem Thema "Heilig" erklang zum Abschluss der Probenwoche am 17. Juli in einem Konzert.



Gelungener Auftakt in Stade
Juli 2011
JugendchorDer Jugendchor im Sprengel Nord der SELK unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) erarbeitete sich im Rahmen seiner 9. Sommerwoche vom 13. bis 17. Juli in Farven und Stade ein neues Jahresprogramm, das unter dem Thema "Heilig" steht. Am 15. und 16. Juli war die SELK-Gemeinde in Stade Gastgeberin des Chores. Das erste Konzert des neuen Programms erklang deshalb auch am 16. Juli in der ehrwürdigen St. Wilhadi-Kirche in Stade.


FSJ-Platz auf Schulbauernhof
Juli 2011
TannenhofDer von den SELK-Kirchgliedern Götz und Luise Hoffmann betriebene Schulbauernhof Tannenhof e.V. hat eine Stelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) anzubieten, die ab sofort besetzt werden kann. Der Schulbauernhof, auf dem auch regelmäßig SELK-Kinderfreizeiten stattfinden, befindet sich im hessischen Allendorf/Lumda. Eine nähere Stellenbeschreibung findet man auf der Homepage des Jugendverbandes "Entschieden für Christus", mit dem die SELK im Blick auf der Trägerschaft für das FSJ kooperiert.
TFS-Blockseminar in Oberursel
Juli 2011
OberurselVom 8. bis zum 11. September findet in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel ein erstes Blockseminar des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) statt. Das Thema lautet: „Lutherisch aus Überzeugung!?“ und wird von den Lehrstuhlinhabern für Kirchengeschichte und Praktische Theologie, Dr. Gilberto da Silva und Dr. Christoph Barnbrock, als Referenten begleitet. Eingeladen sind alle, die das Thema interessiert. Es ist nicht Voraussetzung, schon am TFS teilgenommen zu haben. Info: www.tfsselk.de.


Frauentreffen in Allendorf/Ulm
Juli 2011
Beate WeingardtIn der Ulmtalhalle in Allendorf/Ulm findet am 17. September das diesjährige Frauentreffen des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK statt. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr. Am Vormittag wird die Theologin, Diplom-Psychologin und Buchautorin Dr. Beate Weingardt zum Thema „Alles hat seine Zeit“ referieren. Am Nachmittag wird SELK-Pfarrer Peter Matthias Kiehl (Darmstadt) über den Stand der Vorbereitungen eines neuen Gesangbuches der SELK berichten. Teilnahmegebühr: 15 Euro. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Pfarrer i.R. Heinz Schätzel verstorben
Juli 2011
Heinz SchätzelIm Alter von 86 Jahren ist am 19. Juli Heinz Schätzel (Scharnebeck), emeritierter Pfarrer der SELK, verstorben. Der gebürtige Wittener war nach seinem Pfarrvikariat im Pfarrbezirk Höchst/Usenborn als Gemeindepfarrer in den Pfarrbezirken Gistenbeck/Nestau/Nateln und später Scharnebeck/Lüneburg tätig. Der Verstorbene hinterlässt seine Ehefrau Karin, geborene Ziemer, und drei Kinder mit ihren Familien. Die Beerdigung findet am Montag, 25. Juli, statt. Beginn des Trauergottesdienstes in der St. Johannis-Kirche in Scharnebeck: 13 Uhr.
Klausur auf dem Schwanberg
Juli 2011
Liturgische KommissionVom 6. bis 8. Juli trafen sich die Mitglieder der Liturgischen Kommission der SELK zu einer Klausurtagung im Geistlichen Zentrum auf dem Schwanberg in Rödelsee bei Kitzingen. Auf dem Programm standen Arbeiten an der Konfirmationsagende, die der Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten auf seiner Herbstsitzung vorliegen soll. Ein zweiter Themenschwerpunkt waren von der Gesangbuchkommission erbetene Zuarbeiten für ein neues Gesangbuch der SELK im Blick auf die Gottesdienstordnungen und liturgischen Stücke.



Sängerfest in Obernkirchen
Juli 2011
ObernkirchenIn der Stiftskirche St. Marien in Obernkirchen findet am 11. September das diesjährige Sängerfest im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK statt. Vokal- und Instrumentalmusik aus Barock, Romantik und heutiger Zeit erklingt. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst. Pfarrvikar Jochen Roth (Lehrte-Arpke) hält die Predigt. Um 14 Uhr beginnt die Geistliche Chormusik. Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld) spricht Worte zum Thema „Christus - unser Friede!“ Für Kindergottesdienst und Kinderbetreuung ist gesorgt.


Gottesdienst im Schützenfest
Juli 2011
WernigerodeVor einigen Jahren haben die Verantwortlichen der Schützengesellschaft Wernigerode-Nöschenrode die Verantwortung für die Gottesdienste aus Anlass ihrer Schützenfeste der SELK-Gemeinde übertragen. So wurde auch am 17. Juli ein gut besuchter Gottesdienst aus solchem Anlass in der Wernigeröder Kreuzkirche der SELK gefeiert. Traditionell hielt der frühere Pfarrer des Pfarrbezirks, Hartmut Bartmuß (Bielefeld), die Predigt, sein Vorgänger im dortigen Pfarramt, Pfarrer i.R. Jost Kallensee (Wernigerode), versah den liturgischen Dienst.

Gedenken an den Berliner Mauerbau vor 50 Jahren
Juli 2011
Berlin-MitteAm 13. August 1961 wurden alle Zugänge und Zufahrten nach West-Berlin für Bürgerinnen und Bürger der DDR rigoros abgesperrt. Die Grenze zog sich mitten durch eine Stadt, in der – trotz des kalten Krieges und der unterschiedlichen politischen Systeme – das Leben pulsiert hatte. Die Trennung betraf auch die Gemeinden Berlin-Mitte und Berlin-Neukölln der SELK. Am 13. August um 18 Uhr findet in der SELK-Kirche Berlin-Mitte eine Gedenkandacht (18 Uhr) statt, der eine Gesprächsrunde mit Zeitzeugen aus den Gemeinden folgt.
Neuer TFS-Kurs im Raum Celle
Juli 2011
Markus MüllerAm 17. September beginnt ein neuer Grundkurs des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) im Raum Celle. Für den 1. September (20 Uhr bis 21.30 Uhr) ist eine Informationsveranstaltung in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg geplant. Als Tutorin und Tutor werden Adelheid Mahlke (Hermannsburg) und Pfarrer Markus Müller (Lachendorf | Foto) den Kurs begleiten. Pro Jahr kommen Kosten von 200 Euro auf die Teilnehmenden zu. Alle, die nur an einem Einzelmodul teilnehmen wollen, zahlen je 80 Euro.
Altbischof Dr. Diethardt Roth wird 70
Juli 2011
Dr. Diethardt RothDr. Diethardt Roth (Melsungen), emeritierter Bischof der SELK, wird am 24. Juli 70 Jahre alt. Roth war von 1996 bis 2006 leitender Geistlicher der SELK, nachdem er zuvor neben seiner Pfarramtstätigkeit in Melsungen schon leitend tätig gewesen war. als Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord und als Propst des Sprengels Süd. Nach wie vor ist er vielfältig aktiv, schwerpunktmäßig in der Diakonie, aber auch als Dozent für Kirchenrecht in Oberursel.  Roth ist verheiratet mit Susanne, geborene Ziemer. Das Ehepaar hat drei erwachsene Töchter.
Zu Gast in St. Gertrud in Hamburg-Hohenfelde
Juli 2011
HamburgÜber 100 Sängerinnen und Sänger sowie etliche Instrumentalmusizierende lassen beim Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK am 4. September in St. Gertrud in Hamburg-Hohenfelde musikalisch vielfältige Beiträge aus Barock, Romantik und der heutigen Zeit erklingen. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst mit der St. Gertrudgemeinde. Pfarrer Johannes Schröter (Kiel) hält die Predigt. Um 14 Uhr beginnt die Geistliche Chormusik. Pfarrer Andreas Eisen (Nettelkamp) spricht Worte zum Thema „Heilung durch Christus“.
Tannenhof-Kinderfreizeiten beginnen
Juli 2011
TannenhofEs ist schon eine gute Tradition im Freizeitennetzwerk "freizeitfieber" des Jugendwerks der SELK: Jährlich werden in den hessischen Sommerferien zwei Kinderfreizeiten auf dem Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf/Lumda angeboten. In diesem Jahr finden die ausgebuchten Freizeiten mit Andachten, Bibelarbeiten, Hoferleben, Spiel und Spaß vom 18. bis zum 22. Juli (geistliche Leitung: Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn, Oberursel) und vom 25. Juli bis zum 5. August (geistliche Leitung: Pfarrer Michael Hüstebeck, Gemünden/Westerwald) statt.


Internet-Workshop
Juli 2011
Theodor HöhnDas Diakonische Werk der SELK veranstaltet vom 2. bis zum 5. August im Lutherischen Jugendhaus in Homberg einen Internet-Workshop. Dabei soll es unter anderem um eine Anleitung zur Arbeit mit dem Content Management System Joomla gehen, das vielfach für Internetseiten verwendet wird und als Tool viele Möglichkeiten bietet, Inhalte im Netz darzustellen. Der Workshop wird geleitet von Rodney Krick und Pfarrer Theodor Höhn (Foto | beide Stuttgart), die Kosten trägt das Diakonische Werk. Info und Anmeldung: Stuttgart[ät]selk.de.
Gesprächskonzerte mit Prof. Zsolt Gárdonyi
Juli 2011
Zsolt GárdonyiGesprächskonzerte mit dem ungarischen Kirchenmusiker Prof. Zsolt Gárdonyi (Würzburg) finden am 31. August in der Pella-Kirche der SELK in Farven (20 Uhr) und am 1. September in der Zionskirche der SELK in Hamburg (20 Uhr) statt. Gárdonyi ist der bedeutendste ungarische Komponist geistlicher Musik der Gegenwart. Es werden Werke für Chor a capella, Chor und Orgel, Violine und Orgel sowie auch für Orgel solo und (in Farven) Blockflöten von Zsoltán Gardonyi (1906-1986), dem Vater des Gastes, und von Zsolt Gárdonyi selbst zu hören sein.
ACK-Lippe-Gruppe bei Bischof Anba Damian
Juli 2011
KlosterbesuchEine kleine Gruppe aus dem Geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Lippe, unter ihnen Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld) als Vertreter der SELK, besuchte am 11. Juli Generalbischof Anba Damian von der Koptisch-orthodoxen Kirche im Kloster Brenkhausen bei Höxter, um aus Geschichte und Gegenwart der koptischen Christenheit zu hören. Der leitende Geistliche war im Frühjahr dieses Jahres Gast auf einer außerordentlich gut besuchten ACK-Veranstaltung in Detmold gewesen.


Ostinato gastiert in Norddeutschland
Juli 2011
OstinatoDas Vokalensemble „Ostinato“ im Sprengel Ost der SELK unter der Leitung von Benjamin Rehle (Breitungen) ist im August in vier Kirchen der SELK zu Gast: am 7. August (20 Uhr) in Soltau, am 8. August (19.30 Uhr) in Uelzen, am 9. August (20 Uhr) in Sottrum und am 13. August (19 Uhr) in Verden. Die 35 Chormitglieder singen unter anderem Werke von Johann Hermann Schein, Rudolf Mauersberger, Max Reger, Heinrich Schütz und Charles Villiers Stanford. Auch einige Instrumentalstücke gehören zum Programm. Der Eintritt ist frei.



O´zapft is
Juli 2011
MünchenIm Anschluss an einen festlichen Familiengottesdienst in der Münchener Trinitatiskirche der SELK am 10. Juli konnte Gemeindepfarrer Frank-Christian Schmitt mit dem Fassbieranstich den geselligen Teil des traditionellen Sommerfestes der Gemeinde einläuten. Bei Schmankerln vom Grill und bestem Bier - auch andere Getränke waren im Angebot - ließen es sich die Gemeindeglieder und Gäste bei schönstem Wetter gut gehen.
Sängerfest in der Stadtkirche Rotenburg/Wümme
Juli 2011
Peter RehrÜber 100 Sängerinnen und Sänger lassen beim Sängerfest im Kirchenbezirk Niedersachasen-West der SELK am 18. September in der Stadtkirche in Rotenburg/Wümme musikalisch vielfältige Beiträge aus Barock, Romantik und der heutigen Zeit erklingen. Neben Vokal- wird auch Instrumentalmusik zu hören sein. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst, in dem Pfarrer Peter Rehr (Soltau | Foto) die Predigt hält. Um 14 Uhr beginnt die Geistliche Chormusik. Pfarrer Markus Nietzke (Hermannsburg) spricht Worte zum Thema „...davon ich singen und sagen will!“.
Brasilien traf Südafrika
Juli 2011
BleckmarRund 60 Frauen trafen sich am 9. Juli im Zentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar zu einem Missions-Frauentreffen des Diakonisch-Missionarischen Frauendienstes / Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost. Andrea Riemann (im Foto beim Vortrag) und Simone Weber berichteten über missionarisch-diakonische Projekte in Brasilien und Südafrika. Die Veranstaltung, die mit einer Andacht von Pfarrer Markus Nietzke (Bleckmar / Hermannsburg) begonnen hatte, bildete den Auftakt zum LKM-Jahresfest am 10. Juli.
Hohenwestedt: 30. Kinder-Zelt-Freizeit
Juli 2011
HohenwestedtJährlich führt die Dreieinigkeitsgemeinde Hohenwestedt der SELK eine Kinder-Zelt-Freizeit durch. Bei der diesjährigen 30. Freizeit ging es um: „David – ein Kleiner kommt ganz groß raus!“ Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) als Vakanzpfarrer erzählte die biblischen Geschichten. Kreative Umsetzungen und ein reiches Beiprogramme erfreuten die Kinder. Im Abschlussgottesdienst ging es um das Gleichnis vom „verlorenen Schaf“, wozu Kirchenvorsteher Rolf Marth ein echtes Schaf in die Kirche brachte.
Hans-Heinrich Salzmann wird 90
Juli 2011
Hans-Heinrich SalzmannAm 21. Juli wird SELK-Propst i.R. Hans-Heinrich Salzmann 90 Jahre alt. Salzmann war als Pfarrer in Farven, Hannover (St. Petri-Gemeinde) und Hamburg (Dreieinigkeitsgemeinde) tätig. Nebenamtlich hatte er als Superintendent und später als Propst kirchenleitende Funktionen inne. Verbringen wird der Jubilar seinen Geburtstag nicht an seinem Wohnort Winsen/Luhe, sondern in Schweden, das ihm seit seiner Pensionierung vor 30 Jahren zur zweiten Heimat geworden ist.
"Hauptsache ist: Du bist dabei!"
Juli 2011
Groß Oesingen„Hauptsache ist: Du bist dabei!“ So sangen die rund 400 Besucherinnen und Besucher im Abschlussgottesdienst der Kinderfreizeit in Groß Oesingen am 10. Juli aus voller Kehle. Dabei sein, da waren sich Kinder und Erwachsene einig, sollte man nicht nur bei der jährlichen Kinderfreizeit der Groß Oesinger Immanuelsgemeinde der SELK, sondern vor allem bei Gottes großem Fest in seiner Ewigkeit! Und alle wussten auch, durch wen allein das möglich ist: „Es ist wahr, Jesus lebt! Und er rettet uns", so hieß es in einem weiteren Lied.



Früherer Botswana-Missionar berichtete
Juli 2011
MissionsfestAm 10. Juli feierten die SELK-Gemeinden Lage und Blomberg ihr Missionsfest im alten Steinbruch in Istrup. Unterstützung durch Gäste und Mitwirkende in den Chören erfuhren sie von der Bielefelder SELK-Gemeinde. Der frühere Botswana-Missionar Daniel Schmidt, jetzt Hochschulmitarbeiter in Oberursel, hielt die Festpredigt und berichtete über seine Missionsarbeit. Die Gemeinde war erstaunt, dass sie doch einige Worte aus der Landessprache wie Tafole (Tafel, Tisch) oder Setulo (Sitz, Stuhl) mit Hilfe des Plattdeutschen erraten konnte.


Erklärungen zum 2. Korintherbrief
Juli 2011
HeftIn der Reihe „Die Bibel für Heute Erklärt“ (BHE) der in der SELK beheimateten Lutherischen Laien-Liga hat Pfarrer i.R. Direktor i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) jetzt den ersten Teil der Auslegung des 2. Korintherbriefes vorgelegt. In dem 48 Seiten starken Heft gibt Neumann Hinweise zur Auslegung der Kapitel 1 bis 7. Die BHE-Reihe eignet sich als Verstehenshilfe bei der persönlichen Bibellektüre oder für die Arbeit in Bibelgesprächskreisen. Die Hefte sind auf Spendenbasis bei der LLL abrufbar: www.lll-info.de.
Stuttgart: Lange Ost-Nacht
Juli 2011
StuttgartDie Stuttgarter Immanuelsgemeinde der SELK beteiligt sich auch in diesem Jahr an der „Langen Ost-Nacht“, dem sommerlichen Straßenfest im Stadtteil Gablenberg. Vom Abend des 23. Juli bis nach Mitternacht soll an einem eigenen Stand die Gemeinde präsentiert werden. Unter dem Motto „Presse macht Druck – Flugschriften, Karikaturen und Musik der Reformationszeit“ wird es eine kleine Ausstellung geben, die zum Verweilen und Nachfragen einlädt. Ein Preisausschreiben wurde vorbereitet und für musikalische Untermalung ist gesorgt.
Kirchenkonzert in Halle/Saale
Juli 2011
HalleIn der St. Maria-Magdalena-Kapelle auf der Moritzburg Halle/Saale, der Gottesdienststätte der örtlichen Kirchengemeinde der SELK, findet am Montag, 11. Juli, ein Kirchenkonzert statt. Beginn: 19 Uhr. Es musiziert ein Gesangsquintett in der Besetzung Kathleen Danke (Sopran), Anna Michelsen (Mezzosopran), Benjamin Boresch (Altus), Lourenco Madeira de Medeiros (Tenor) und Steven Klose (Bass). An der Orgel spielt Felix Schönherr (Köln), der auch die Gesamtleitung des Konzertes hat.
Musikalisch und kulinarisch vertreten
Juli 2011
HannoverAm Pfingstmontag feierten die landeskirchliche Südstadt-Kirchengemeinde und die katholische Pfarrgemeinde St. Heinrich auf dem Stephansplatz in der Südstadt von Hannover ihr alljährliches ökumenisches Pfingstfest, erstmalig unter Mitwirkung der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde der SELK, die zuvor auch einen eigenen Gottesdienst angeboten hatten, und der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Döhrener Turm. Die SELK war mit den Bläserinnen und Bläsern und einem Waffelstand aktiv beteiligt.



Kinderfreizeit mit 151 Kindern
Juli 2011
Kinderfreizeit„Die gute Botschaft ist nicht zu stoppen. Bahn frei für Jesus!“ – So lautet das Thema der diesjährigen Kinderfreizeit der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK. 151 Kinder nehmen daran teil. Die Freizeit, bei der rund 50 Helferinnen und Helfer im Einsatz sind, hat am 7. Juli begonnen und endet mit dem Abschlussfamiliengottesdienst am 10. Juli (10 Uhr). Die Gemeinde bietet jährlich in der ersten Woche der niedersächsischen Sommerferien eine Kinderfreizeit an. Seit Januar schon laufen die Vorbereitungen dafür.



Thüringentag in Gotha
Juli 2011
GothaAm 8. Juli hat in Gotha der bis zum 10. Juli andauernde Thüringentag 2011 mit der offiziellen Open-Air-Eröffnung im Beisein der Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und mit einem Friedensgebetsgottesdienst in der Augustinerkirche begonnen. Bei der anschließenden „Nacht der Kirchen“ war die örtliche Kreuzgemeinde der SELK mit einem Konzert des Gothaer Gospelchores vertreten. Das Foto zeigt die Vorbereitung: Kirchenvorsteher Siegfried Seitz hängt in einem hohen Eschenbaum vor der Kreuzkirche eine SELK-Fahne auf.
Missionsfest in Groß Oesingen
Juli 2011
MissionsfestTrotz des nicht gerade einladenden Wetters versammelte sich am 3. Juli eine große Gemeinde von rund 400 Gemeindegliedern und vielen Gästen zum Missionsfest der Immanuelsgemeinde der SELK in Groß Oesingen. Die Predigten hielten am Vormittag Südafrika-Missionar Peter Weber und am Nachmittag Pfarrer Markus Müller (Lachendorf). Missionar Hugo Gevers (Leipzig) vermittelte, zusammen mit einigen iranischen Gemeindegliedern aus Leipzig und Gemeindegliedern aus Berlin Marzahn, einen Eindruck seines Dienstes als Missionar.



LThH-Student mit besonderen Erfolgen
Juli 2011
David BuchsDavid Buchs aus der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), einer Schwesterkirche der SELK, studiert zurzeit als Austauschstudent ein Jahr an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Dort hat Buchs ein Essay über die Gnadenlehre Johann Gerhards (1582-1637) verfasst, das jetzt in der LCMS mit einem Preis ausgezeichnet wurde. Der Preisträger ist aber auch anders erfolgreich: Beim Hessentag 2011 in Oberursel belegte er den 31. Platz im Marathonlauf, an dem weit über 1.000 Läuferinnen und Läufer teilnahmen.

ILC-Leitungsgremium tagte in Kanada
Juli 2011
KanadaDas Leitungsgremium des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), in dem weltweit konkordienlutherische Kirchen zusammenarbeiten, kam vom 28. bis zum 30. Juni in Niagara Falls (Kanada) zusammen. Unter Leitung des Vorsitzenden, Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) von der SELK, wurde die nächste ILC-Mitgliederversammlung (2012 in Kanada) vorbereitet. Außerdem standen verschiedene Berichte sowie Beratungen über ökumenische Konsultationen auf der Tagesordnung.


Internationales Luther-Symposium in Brasilien
Juli 2011
Gilberto da SilvaDas Seminário Concórdia in São Leopoldo, die theologische Ausbildungsstätte der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Brasilien, einer Schwesterkirche der SELK, veranstaltet vom 5. bis zum 8. Juli das 4. Internationale Luther-Symposium. Rund 220 Teilnehmende widmen sich dem Thema  „Luther und die Heilige Schrift – sola scriptura“. Prof. Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK referiert über das Teilthema „Luther und die Umsetzung des Sola-scriptura-Prinzips im Leben des Christen“.
Guben als „Sound-City 2011“
Juli 2011
GubenMehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler aus allen Brandenburger Musikschulen trafen sich vom 1. bis zum 3. Juli zum 9. Landesverbandstreffen „Sound-City“ der Musikschulen Brandenburgs in Guben. Auf acht Bühnen im Stadtgelände musizierten die vielen Ensembles der Musikschulen aus dem ganzen Bundesland. Neben den Gästen präsentierte sich auch die Stadt mit ihrer musikalischen Vielfalt. So war der Kindergarten des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes mit der Schöpfungsgeschichte in Tanz, Erzählung und Liedern beteiligt.


Glockenweihe in Plauen
Juli 2011
GlockenweiheNachdem am 28. und 29. Juni der Glockenturm vor der Plauener St. Matthäus-Kirche der SELK errichtet worden war, konnte die Glocke am 3. Juli feierlich geweiht und ihrer Bestimmung übergeben werden. Im Hauptgottesdienst am Vormittag hielt Pfarrer Andreas Rehr (Dresden) die Festpredigt, ehe am Nachmittag die eigentliche Glockenweihe vollzogen wurde. In seiner Weihepredigt nannte Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) die Glocke einen „ehernen Missionar“, der mit seinem Klang zu den Gottesdiensten rufen will.


Beauftragter für Rundfunkarbeit
Juli 2011
Klaus BergmannPfarrer Klaus Bergmann (Wolfsburg) wurde von der Kirchenleitung mit Wirkung vom 1. Juli für die Dauer von sechs Jahren zum neuen Beauftragten der SELK für Rundfunkarbeit ernannt. Der 44-jährige Theologe folgt in diesem Nebenamt Pfarrer Frank Eisel, der mit seinem Wechsel von Hamburg nach Wiesbaden den norddeutschen Raum, in dem die Beauftragung maßgeblich zum Tragen kommt, verlassen und darum die Verantwortung für diesen Aufgabenbereich zurückgegeben hat.
Richtfest in Hermannsburg
Juli 2011
Hermannsburg Richtfest„...Herr Gott, schütze diesen neuen Bau in Gnaden vor Feuer und vor Wasserschaden, vor Stürmen und vor Ungewittern, die könnten seinen Grund erschüttern.“ Mit einem selbstverfassten Zimmermannspruch und einer Andacht vom Dachstuhl konnte die Große Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg das Richtfest eines neuen Eingangsbereiches feiern. Damit konnte wieder ein Abschnitt der Bauarbeiten rund um die Sanierung des Gemeindezentrums fertig gestellt werden. Dankbar ist die Gemeinde für alle Bewahrung beim Bau.



Kirchenleitung tagte in Oberursel
Juli 2011
Kaminski - Voigt - RehrIm Rahmen ihrer Projektarbeit hat die SELK-Kirchenleitung auf ihrer Sitzung am 1./2. Juli in Oberursel ein Projekt „Glaube leben“ aufgelegt, das auf Förderung der Praxis des Glaubens zielt. Die Weiterarbeit am Schwerpunktthema „Gottesdienst und Gegenwartskultur“ gehörte ebenso zum Programm wie ein Rückblick auf die 12. Kirchensynode, Personalia, Themen kirchlicher Gremien und Beauftragungen sowie Terminplanungen. Foto: Pausengespräch, von links: Kirchenrat Harald Kaminski, Bischof Hans-Jörg Voigt und Propst Johannes Rehr.


Frauen in der Kirchenleitung
Juli 2011
Michel - Förster - BrammenMit der Wahl von Kirchenrätin Doris Michel-Schmidt (Merenberg | links) auf der 12. Kirchensynode im Juni in Berlin-Spandau gehören nun drei Frauen der elfköpfigen Kirchenleitung der SELK an. Auf vorigen Synoden waren bereits Kirchenrätin Renate Förster (Düsseldorf | Mitte) und Kirchenrätin Christa Brammen (Ahrensburg | rechts) in das Leitungsgremium gewählt worden. Mit Brammen war 1999 erstmals eine Frau Mitglied der Kirchenleitung der SELK geworden.

Grundstücksverein n Oberursel
Juli 2011
GrundstücksvereinAm Rande der jährlichen Sitzung der SELK-Kirchenleitung in Oberursel findet jeweils die Mitgliederversammlung des Grundstücksvereins der örtlichen Lutherischen Theologischen Hochschule statt. Ihm gehören neben anderen vier Mitglieder der Kirchenleitung an. Neben den üblichen Haushaltsfragen gehörte am 1. Juli auch der Bericht des Vorstands über erfolgte und geplante Maßnahmen zur Tagesordnung. Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann (Bildmitte), der als Vorsitzender die Sitzung leitete, wurde für weitere vier Jahre in den Vorstand gewählt.


Die Hohenwestedter Tafel feierte den 5. Geburtstag
Juli 2011
Hohenwestedt2006 gründete Margrit Steiner die Hohenwestedter Tafel zur wöchentlichen Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige. Als Gemeindeglied der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK übernahm sie die Leitung. Landeskirchliche Räume wurden zur Verfügung gestellt und die Schwesternstation, eine Einrichtung der Diakonie, übernahm die Trägerschaft. 2007 wurde das Angebot einer warmen Mahlzeit pro Woche ergänzt. Der 5-jährige Tafelbestehen wurde am 29. Juni mit einer Dankandacht und einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)