Zukunftsplanung in Sachsen-Thüringen

KV-TreffenDie am 14. April versammelten SELK-Kirchenvorstände von Gotha, Erfurt und Steinbach-Hallenberg sahen zunächst zurück in ihre Geschichte. In der Aufbruchszeit während der Verfolgung durch Staat und Kirche der Union sowie im Kirchenkampf der Zeit des Nationalsozialismus spielten Kirchenvorsteher eine wichtige Rolle. An diese Lebendigkeit im lutherischen Glauben gelte es anzuknüpfen, auch mit weniger Pfarrern in der Zukunft. Die Versammlung plädierte für Wandervakanzen bei einem Stand von sieben Pfarrstellen.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)