Themenabend „Heidelberger Disputation“

Berlin-MitteMitten in der ersten turbulenten Zeit der Reformation reiste Martin Luther nach Heidelberg, um dort die reformatorische Theologie zu verteidigen. Das tat man damals in der Form eines öffentlichen Streitgesprächs, einer Disputation. In knappen Sätzen legte Luther die sogenannte „Theologie des Kreuzes“ vor. Anders als die 95 Thesen sind die Sätze zugänglicher und erfordern weniger Vorwissen. Einen Themenabend „500 Jahre Heidelberger Disputation“ bietet die SELK-Gemeinde Berlin-Mitte am Mittwoch, 25. April, an. Beginn: 18 Uhr.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)