SELK-Aktuell | März 2021

Pfarrer Kallensee: Ruhestand

KallenseeMit Wirkung vom 1. April tritt SELK-Pfarrer Jörg Kallensee (Gotha) in den Ruhestand. Nach seiner Berufsausbildung als Drechsler ging er zum Theologiestudium nach Leipzig. Sein Vikariat absolvierte er in Erfurt, wurde dort auch ordiniert. Er wurde dann Pfarrer der Gemeinde in Arnstadt, ehe er nach Gotha wechselte, von wo aus er auch die Gemeinden im thüringischen Mühlhausen und später – wieder – in Arnstadt betreute. Kallensee ist verheiratet mit Maria, geborene Horbank. Aus der Ehe sind fünf Kinder hervorgegangen.

Familiengottesdienst zu Palmsonntag

FamiliengottesdienstAm 28. März wurde in der Bethlehemskirche der SELK in Hannover ein Familiengottesdienst gefeiert. Der Einladung waren einige Familien mit Kindern gefolgt. Im Mittelpunkt stand das biblische Palmsonntagsgeschehen vom Einzug Jesu in Jerusalem. In die kindgerechte Verkündigung teilten sich Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen und Gemeindepfarrer Gottfried Heyn. Zur Veranschaulichung erstand ein Teil eines Ostergartens aus Holz (siehe Bild). Im selben Gottesdienst wurde zugleich hoher Konfirmationsjubiläen gedacht.

Angebote für Kinder

HannoverNeben Präsenzgottesdiensten mit einem kindgemäßen Verkündigungsteil (Foto: Palmsonntag, 28. März) bietet die Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover auch digitale geistliche Angebote für Kinder. Diese Formate bieten Hilfen für einen Kindergottesdienst daheim und immer auch Anregungen zur kreativen Gestaltung der biblischen Geschichten. Eine Hilfe zur Feier der Karwoche und des Osterfestes findet sich hier.

Bischof im Mühlhausen/Thüringen

MühlhausenDie Kantate-Gemeinde in Mühlhausen (Thüringen) empfing am 28. März erstmals SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) zu einem Gottesdienst und einer Gemeindebegegnung. Kirchenvorstand und Pfarrer hatten dazu eingeladen, nachdem Voigt öffentlich geäußert hatte, dass er auch kleine SELK-Gemeinden besuchen wolle, weil ihm diese ebenso am Herzen lägen wie größere Gemeinden. Pfarrer Harald Karpe (Erfurt) berichtete als Vakanzpfarrer von Plänen, Fassade und Dach des historischen Kirchengebäudes zu sanieren.

Konfirmationsjubiläen in Hannover

HannoverDie Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover beging in ihrem Gottesdienst zum Sonntag Palmarum, 28. März, die Jubiläen der Konfirmation vor 50, 60, 65, 70 und 75 Jahren. Auf dem Bild zu sehen sind – neben Gemeindepfarrer Gottfried Heyn – die anwesenden Jubelkonfirmandinnen und Jubelkonfirmanden, die ihre Goldene (50-jährige), Diamantene (60) und Eiserne (65) Konfirmation feiern konnten.

Schule am Wilke-Stift: erfolgreiches Audit

GubenAm 26. März erfolgte das jährliche Überwachungsaudit der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am Gubener Naëmi-Wilke-Stift, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK. Die Schulunterlagen, Finanzen und Abläufe der Ausbildungsgänge und Fortbildungsangebote wurden eingehend überprüft und für sehr gut und anwenderfreundlich befunden. Am Ende des Audittages empfahl der Auditor die Aufrechterhaltung der Trägerzulassung. Im Bild: Schulleiterin Yvonne Hiob.

Erstmals hauptamtliche Fundraising-Kraft

Heike BeckmannAm 1. April beginnt mit Heike Beckmann erstmals eine hauptamtliche Fundraising-Kraft der SELK ihren Einsatz. Die Stelle ist bei der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel angesiedelt, wo Beckmann auch ihren Dienstsitz nimmt. Finanziell getragen wird die Stelle als Gemeinschaftsleistung durch den Freundeskreis der LThH, die Lutherische Kirchenmission, die SELK und ein Sondervermögen. Zu den Aufgaben gehören eine gesamtkirchliche Fundraising-Strategie, operatives Fundraising sowie unterstützende Tätigkeiten.

Tatort Jerusalem – Osterrätsel aus Steeden

SteedenDas Kinderunterrichtsteam der Steedener Zionsgemeinde der SELK hat sich für alle Kinder der Gemeinde (und darüber hinaus) eine Oster-Überraschung einfallen lassen. Dazu ist das Team extra ins alte Jerusalem gereist … Mit dem Rätsel „Ein Mann wird kurz nach der Kreuzigung Jesu verhaftet und zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt. Wer ist der Mann und was ist passiert?“ werden die Kinder zu Detektiven. Ab Gründonnerstag gibt es eine Woche lang täglich eine neue Zeugenaussage rund um die Passions- und Ostergeschichte per Video.

Fortbildung bei der „Alternativen Bezirksfreizeit“

Manfred HolstDie virtuelle Bezirksfreizeit des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK vom 6. bis zum 16. April bietet auch Themen zur Fortbildung an. So gestaltet Propst Manfred Holst (Marburg | Foto) ein Seminar „Kirchenvorstandarbeit – Übergänge und Herausforderungen annehmen“. Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) ist mit einem Angebot für Lektorinnen und Lektoren vertreten. Pfarrer Rektor i.R. Stefan Süß (Guben) bietet ein Seminar zum Themenfeld „Sterben und Tod“ an. Alle Informationen finden sich hier. Anmeldungen sind noch möglich.

Pfarrvikar Diedrich Vorberg wechselt nach Frankfurt

VorbergPfarrvikar Diedrich Vorberg, zurzeit tätig im Pfarrbezirk Bremen/Bremerhaven der SELK, wurden am 25. März durch die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK die Qualifikation für ein Pfarramt und die Berufbarkeit zuerkannt. Er wurde am 28. März durch die Trinitatisgemeinde in Frankfurt/Main berufen. Vorberg wird diese Berufung annehmen und im Sommer nach Hessen wechseln.

SELK: Veränderung im Pfarrbezirk Stadthagen/Minden

Minden LektionarNach einem gemeinsamen Gottesdienst mit der Kreuzgemeinde Stadthagen hat die Immanuelgemeinde Minden am 28. März auf ihrer Jahreshauptversammlung ihre Auflösung und die Umwandlung des Standortes in einen Predigtplatz der Kreuzgemeinde beschlossen. Im Altenheim-Kirchraum in Minden sind coronabedingt keine eigenen Gottesdienste möglich. Bei der Versammlung in Stadthagen überreichte Pfarrer Joachim Schlichting den Kirchenvorstehern Günter Finger und Michael Petersen das neue SELK-Lektionar für den künftigen Predigtplatz.

Festschrift für LThH-Lehrbeauftragten

Koch FestschriftAnlässlich des 90. Geburtstags von Prof. Dr. Ernst Koch D.D., langjähriger Lehrbeauftragter der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK und Sasse-Preis-Träger der SELK, erschien jetzt unter dem Titel „Musik der Menschen und Musik der Engel“ (Evangelische Verlagsanstalt) eine Sammlung von Aufsätzen des Jubilars zur lutherischen Musikkultur. Daneben werden auch seine Bibliografie und eine biografische Skizze geboten, in der auch eine kleine Anekdote um Koch und Prof. Dr. Robert Kolb beschrieben wird.

Kirchenleitung und Superintendenten tagten

KL + KollSupVom 25 bis zum 27. März führten – coronabedingt videobasiert – die Kirchenleitung und die Superintendenten der SELK ihre Frühjahrstagung durch (Teilansicht). Jannis Degen wurde die Ordination genehmigt. Roland Johannes und Diedrich Vorberg wurden die Qualifikation für ein Pfarramt und die Berufbarkeit zuerkannt. Zu den weiteren Themen gehörten die Förderung der Predigtarbeit, die Strukturarbeit, das Projekt „Spenden beleben“ der Lutherischen Kirchenmission, der Schwerpunkt „Familie stärken“ und Initiativen zu digitalen Projekten.

In Stein gemeißelt

Thomas Lucker - ReliefAm 18. April begeht die Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf ihr 60-jähriges Gemeindebestehen. Im Rahmen dieses Jubiläums wird ein Steinrelief des Berliner Bildhauers Thomas Lucker vorgestellt. Luckers Werk ist im Kirchinnern befestigt und misst einen Meter in der Höhe und sieben Meter in der Länge. Zwölf Tafeln zeigen den Zug der Kirche aus allen Völkern und Nationen durch die Zeit in die Ewigkeit. So gleicht das aus Kalkstein gefertigte Relief einer Prozession, an dessen Ende der erhöhte Jesus Christus den Zug erwartet.

Musik für „Alternative Bezirksfreizeit“

BezirksfreizeitDie diesjährige „Alternative Bezirksfreizeit“ des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK bietet ein attraktives Programm. Die Veranstaltungen sind auch für Interessierte aus anderen Regionen zugänglich. Ein Höhepunkt wird der Gottesdienst am 11. April (11 Uhr) sein. Für diesen Gottesdienst sollen im Vorfeld zwei Lieder von einem virtuellen Chor aufgenommen werden; mit Landesposaunenwart Christian Syperek, unterstützt von Bläsern des Sperlingshofs, werden am 8. April (19 Uhr) Lieder geprobt. Alle Informationen finden sich hier.

Ghanas Lutheraner wählen den Präsidenten neu

Ghana BischofVom 19. bis zum 21. März hielt die Evangelisch-Lutherische Kirche Ghanas (ELCG) ihre Nationale Delegiertenkonferenz. Dabei wurde Rev. John Shadrack Donkoh für eine zweite Amtszeit als Präsident gewählt. Das Foto zeigt Donkoh (2. von rechts) mit anderen Teilnehmern der Delegiertenkonferenz. Zudem wurden neun Predigtstationen als Vollgemeinden aufgenommen. Zwei Gemeinden, die sich von der ELCG getrennt hatten, wurden wieder aufgenommen. Mit der ELCG ist die SELK im Internationalen Lutherischen Rat (ILC) verbunden.

Kleinere SELK-Gemeinden ermutigen

JabelAm 20./21. März besuchten SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und seine Frau Christiane (Hannover) die Gemeinden in Jabel und Neuruppin. Am Samstag kam es in Jabel zu einer Gemeindebegegnung, zu deren Anfang Gisela Guskowsky-Bork und Rolf Pietrusky den Gast interviewten. Am Sonntag predigte der Bischof in den Abendmahlsgottesdiensten der Gemeinden. In Neuruppin kam es nach dem Gottesdienst ebenfalls zu einer Gemeindebegegnung. Voigt erklärte, es gehe ihm bei solchen Besuchen darum, kleinere Gemeinden zu ermutigen.

Traditionelle Bläserschulung erstmals digital

BläserschulungNach über 50 Jahren Präsenz-Bläserschulungen im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK gibt es in diesem Jahr die erste digitale Ausgabe dieser erfolgreichen Veranstaltung. Sehr gerne hätte das Team um Gottfried Meyer (Detmold) wieder eine Veranstaltung mit gut 100 Teilnehmenden direkt auf dem Bückeberg durchgeführt, bei dem allein für die Abschiedsrunde oft fast eine halbe Stunde gebraucht wird. Aber die aktuelle Lage erfordert Flexibilität und neue Ideen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hochschullehrer tauft Studentenkind

TaufeDer Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel ist nicht nur ein Lern-, sondern auch ein Lebensort. So ließen Abigail und Dylan Smith am 21. März ihren Sohn Felix Simeon in der St. Johanneskirche taufen. Die Taufe vollzog LThH-Prof. Dr. Achim Behrens. „Für mich ist es etwas sehr Besonderes, mit einem Studenten nicht nur akademisch Theologie zu treiben, sondern seinen kleinen Sohn Felix zu taufen“, so Behrens anschließend. Familie Smith lebt im Rahmen eines Austauschprogramms in Oberursel.

Arbeitsgruppe für Anliegen von Frauen in der SELK tagte

Syn AG FrauenAm 12. und 19. März traf sich die Synodal-Arbeitsgruppe für Anliegen von Frauen in der SELK unter der Leitung von Kirchenrätin Dörte Pape zu zwei weiteren videobasierten Sitzungen. Schwerpunkt war die Bearbeitung der Reaktionen auf die Anzeige der Arbeitsgruppe, die auf der SELK-Homepage, im Kirchenblatt „Lutherische Kirche“ sowie über die Gemeindebriefe verbreitet wurde. Außerdem beriet die Arbeitsgruppe über mögliche Termine für ein Treffen mit der Initiative Lutherischer Frauen, das voraussichtlich im April stattfinden wird.

Bälle für den Auferstandenen

Bälle„Die Auferstehungsbotschaft muss unter die Leute – und jeder kann mit den Bällen einfach mitmachen und Mitbürger kreativ und ungewöhnlich zum Glauben einladen“, erklärt SELK-Pfarrer Matthias Tepper (Plauen) eine auch von seiner Gemeinde unterstützte Aktion: „Lass den Ball irgendwo liegen: in der Straßenbahn, in der Fußgängerzone, auf dem Bürgersteig, unter einer Parkbank, in einer Astgabel… Die Finder können sich über die aufgedruckte Internet-Adresse ein inspirierendes Musikvideo anschauen und danach hier mehr erfahren.“

Neue KiTa-Leitung am NWS in Guben

Daniela StachetzkiAm 3. März wurde in der Kindertagesstätte (Kita) des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stifts (NWS) Daniela Stachetzki (Foto) willkommen geheißen. Sie ist aus Berlin in ihre Heimatstadt zurückgekehrt und arbeitet sich in ihren neuen Aufgabenbereich ein: Im April übernimmt die gelernte Erzieherin und ausgebildete Integrationsfachkraft, die erfolgreich ein Masterstudium „Soziale Arbeit“ absolviert hat, die Leitung der Kita von Marina Heinrich, die über neun Jahre lang die Leitung innehatte und nun kürzer treten möchte.  

Online-Teamchallenge in Hessen-Süd

TeamchallengeDas JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK veranstaltet am Samstag, 27. März, ab 18 Uhr einen digitalen sportlich-spielerischen Wettbewerb für Jugendliche und Jugendkreise. Dazu heißt es seitens des JuMiG: „Es geht wieder los! Auch wenn ‚Scotland-Yard‘ dieses Jahr leider ausfallen muss, gibt es trotzdem die Möglichkeit, bei der Online-Teamchallenge in Teams gegeneinander anzutreten.“

Rechtskommission tagte

RechtskommissionAm 20. März tagte die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK – coronabedingt digital. Einen Schwerpunkt bildete die Überarbeitung des Mitarbeitervertretungsgesetzes des Diakonischen Werkes der SELK. Einzelaspekte zur Praxis der Kirchensynode wurden ebenso behandelt wie die Vorbereitung eines Antrags zur Änderung der Mustergemeindeordnung und die Arbeit an einer Handreichung zur Frage der Haftung von Mitgliedern der Kirchenvorstände.

Seminar für Lektorinnen und Lektoren

Seminar LektorenarbeitAm 20. März fand ein mehrstündiges Online-Seminar mit Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel), SELK-Koordinator für Lektorenarbeit, statt, an dem über zwanzig Lektorinnen und Lektoren aus allen Kirchenregionen der SELK teilnahmen. In dem multimedial gestalteten Seminar ging es um das Lesen im Gottesdienst, um Gesten und Bewegungen, um Gestaltungsmöglichkeiten, konkrete Fragen der Teilnehmenden und das neue Lektionar. Im Feedback wurde die Veranstaltung – auch im Online-Format – als gewinnbringend gewürdigt.

Seit einem Jahr: Gottesdienstvideos aus Stuttgart

VideokanalSeit dem Sonntag Judika 2020 stellt der Pfarrbezirk Stuttgart-Tübingen der SELK Gottesdienstvideos ergänzend zu den Präsenzgottesdiensten im eigenen Videokanal bereit. Seit Anfang 2021 wurde auf einen Livestream der Präsenzgottesdienste umgestellt. Am diesjährigen Sonntag Judika, 21. März, hält im Gottesdienst der Stuttgarter SELK-Gemeinde (9.30 Uhr) Vikar Andreas Pflock die Predigt; als Liturg wirkt der Gemeindepfarrer, Superintendent Scott Morrison, mit.

Gedenkgottesdienst für Pfarrer i.R. Lüder Wilkens in Berlin

HillermannAm 16. März fand in der Kirche der SELK in Berlin-Mitte ein Gedenkgottesdienst für den am 26. Februar verstorbenen Pfarrer i.R. Lüder Wilkens statt. Wilkens wäre an diesem Tag 82 Jahre alt geworden. Geleitet wurde der Gottesdienst von Gemeindepfarrer Johann Hillermann (Foto) unter Beteiligung von Reverend Frederik Smith (Berlin-Neukölln). Bis ins hohe Alter hinein hatte Wilkens oft Vertretungsgottesdienste übernommen. Der Gottesdienst anlässlich des Heimganges und die Bestattung finden am 19. März in Brunsbrock statt.

Neues Lektionar erschienen

Lektionar CoverDas jetzt im Neuendettelsauer Freimund-Verlag erschienene Lektionar der SELK bietet die gottesdienstlichen Lesungen im Wortlaut und gibt Auskunft über die Predigttexte, die für den landeskirchlichen Bereich ausgewählt und für den Gebrauch in der SELK empfohlen worden sind. Das Buch soll als gottesdienstliches Lektionar dienen und eignet sich auch zur Vorbereitung der Gottesdienste und als Begleiter durchs Kirchenjahr. Das 572 Seiten starke in Leinen gebundene und mit drei farbigen Lesebändchen ausgestattete Buch kostet 47,50 Euro.

Vortrag zum Kunstprojekt

NeddensDie Erlöserkirchengemeinde der SELK in Düsseldorf bietet im Rahmen ihres Kunstprojekts zur Passionszeit „Berühre die Wunden“ zwei Vorträge an. Der erste beginnt am Samstag, 20. März, um 18 Uhr. Prof. Dr. Christian Neddens und Dr. Anne Neddens (Oberursel), beide der SELK zugehörig, referieren über „Öffnung des Sichtbaren. Seh-Erfahrungen in Kunst, Medizin und Theologie“. Wegen der Einschränkungen in der Zeit der Corona-Pandemie ist eine vorherige Anmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.

Examensprüfungen in Hannover

II. ExamenDie Vikare Jannis Degen (Hamburg | Foto: vorne, rechts) und Per Tüchsen (Dortmund | vorne links) haben am 16. März in der Gastgeberschaft der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover erfolgreich ihre Prüfungen vor der Prüfungskommission der SELK zum Zweiten Theologischen Examen abgelegt. Vikar Tüchsen wird eine Examensteilleistung wiederholen und nachreichen.

Bibliolog in der Passionszeit

Henning ScharffIn der laufenden Passions- und Fastenzeit lädt SELK-Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) jeweils dienstags von 19 bis 20 Uhr zu einem generationenübergreifenden Online-Bibliolog ein. Auch am 16. März war die Nachfrage wieder groß. Die Teilnehmendenzahl pro Abend ist auf 24 Personen begrenzt. Beim „Bibliolog“ nehmen die Teilnehmenden die Perspektive von Personen ein, die in der jeweils behandelten biblischen Geschichte vorkommen. Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JuFe 2021 in anderer Form

JugendfestivalDas diesjährige Jugendfestival (JuFe) des Jugendwerkes der SELK soll stattfinden – allerdings in coronabedingt besonderer Form, da eine bundesweite Großveranstaltung für den geplanten Oktobertermin nicht vorstellbar ist. Das JuFe wird somit anders aussehen als üblich. Es wird keine zentrale Präsenzveranstaltung geben. Das Vorbereitungs-Team hält aber am gesetzten Termin (15. bis 18. Oktober) fest und arbeitet mit Hochdruck an verschiedensten Umsetzungsmöglichkeiten. Anfang Mai sollen erste Ideen veröffentlicht werden.

JuMiG Hessen-Nord tagte

JuMiGDas JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK tagte am 13. März – coronabedingt videobasiert. Dabei wurden unter anderem die nächsten BezirksJugendTage (BJT) geplant. Das in den sozialen Netzwerken veröffentlichte Resümee des Leitungsteams fiel positiv aus: „Unsere JuMiG-Sitzung war ein voller Erfolg! Weitere Informationen kommen in den nächsten Wochen, seid gespannt.“

Gert Kelter als Propst bestätigt

KelterAm 14. März wurde Propst Gert Kelter (Görlitz | Foto: Mitte) durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | rechts) im Gottesdienst der Heilig-Geist-Gemeinde Görlitz, an der Kelter als Gemeindepfarrer tätig ist, in seinem kirchenleitenden Amt bestätigt. Die Wahlversammlung der drei SELK-Kirchenbezirke der Kirchenregion Ost hatte Kelter am 13. März erneut und diesmal unbefristet als Propst gewählt. In dem Gottesdienst in Görlitz war auch Kirchenrat Erik Braunreuther (Dresden | links) als weiterer Vertreter der Kirchenleitung zugegen.

JuMiG Hessen-Süd tagte

JuMiGDas JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK tagte am 13. März – coronabedingt videobasiert – unter der Leitung der BezirksJugendVertreterin Mia Barnbrock (Oberursel). Das Fazit fiel positiv aus, so die Nachricht an die Jugendlichen des Bezirks: „Wir waren super produktiv, haben viel gelacht, viel geschafft und waren sogar schneller als gedacht. Es kommen viele coole Sachen auf euch zu. Ihr könnt euch freuen!“ – So mache Jugendarbeit auch in Corona-Krisenzeiten „richtig Spaß“, so das Resümee.

Missionsdirektor Zieger zum Superintendenten gewählt

Roger ZiegerAm 13. März wählte die Synode des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK in Berlin-Wilmersdorf einen neuen Superintendenten, da der bisherige Inhaber des Leitungsamtes, Pfarrer Peter Brückmann (Berlin-Wedding), demnächst in den Ruhestand tritt. Gewählt wurde Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bergen-Bleckmar | Foto), der dem Kirchenbezirk bereits von 2003 bis 2010 vorgestanden hat. Der stellvertretende Bischof der SELK, Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen), führte Zieger gottesdienstlich als Superintendent ein.

Helmut Neigenfind verstorben

Helmut NeigenfindIm Alter von 84 Jahren ist am 12. März SELK-Pfarrer i.R. Helmut Neigenfind (Heldrungen) verstorben. Der gebürtige Berliner war nach seinem Theologiestudium sowie dem Lehr- und dem Pfarrvikariat in Berlin von 1962 bis 1975 Pfarrer im Pfarrbezirk Sangerhausen, ehe er nach Schwerin wechselte, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001 tätig war. Neigenfind war verheiratet mit Annerose, geborene Wintzer. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen.

Vulkanausbruch ohne größere Schäden

Vulkanausbruch NicaraguaEin Ausbruch des Vulkans San Cristobal in Nicaragua am 9. März bedeckte die nahegelegene Gegend, einschließlich der Stadt Chinandega, mit Asche, verursachte aber ansonsten keine größeren Schäden. Die Lutherische Kirche–Synode von Nicaragua (ILSN) hat ihren Hauptsitz in Chinandega, und die Lutherische Kirche–Kanada (LCC) hat ein Missionszentrum in der Stadt. Verantwortliche der ILSN und der LCC zeigten sich dankbar für die Bewahrung. Beide Kirchen sind mit der SELK im Internationalen Lutherischen Rat (ILC) verbunden.

Neues Heft von LuThK erschienen

LuThK-CoverDrei Aufsätze und vier Abbildungen enthält das neu erschienene Heft 4/2020 der Zeitschrift der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK (LThH), „Lutherische Theologie und Kirche“. Die Abbildungen sind Kirchensiegel des altlutherischen Oberkirchenkollegiums und der SELK, untersucht vom früheren LThH-Professor Dr. Volker Stolle. LThH-Alumnus Prof. Dr. Benjamin Haupt (St. Louis/USA) analysiert das Verhältnis von Kirche und Staat in den USA und Deutschland, SELK-Pfarrer i.R. Matthias Krieser „Gottes Wort und Gottes Tat“.

Bischof Mandla John Khumalo verstorben

Mandla KhumaloBischof Mandla John Khumalo (Foto) von der Konfessionellen Lutherischen Kirche in Südafrika (CLCSA) ist am 1. März nach kurzer Krankheit verstorben. Er wurde sechzig Jahre alt. Die CLCSA ist aus einer auf Khumalo zurückgehenden Missionsarbeit entstanden und zählt heute 22.000 Kirchglieder. Als kommissarischer Bischof wird Rev. Manqoba Zungu fungieren, bis ein neuer Bischof gewählt werden kann. Die CLCSA hat im Internationalen Lutherischen Rat (ILC) einen Beobachterstatus und ist darüber mit der SELK verbunden.

AG „Ordnung für eine Pastoralreferentin“

GrünhagenIm Nachgang zur konstituierenden Tagung der 14. Kirchensynode der SELK im Mai 2019 in Bad Emstal-Balhorn ist eine Arbeitsgruppe (AG) eingerichtet worden, die – auf der Basis des Amt–Ämter–Dienste-Papiers der SELK – mit einer grundlegenden Überarbeitung der Ordnung für eine Pastoralreferentin befasst ist. Die AG unter der Leitung von Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (SELK | im Bild an ihrem Arbeitsplatz im Kirchenbüro der SELK in Hannover) führte ihre jüngste Sitzung am 8. März durch – coranabedingt erneut videobasiert.

Synodalpräsidium tagte

Stefan SüßDas Präsidium der 14. Kirchensynode der SELK tagte – coronabedingt videobasiert – am 8. März. Unter der Leitung von Rektor und Pfarrer i.R. Stefan Süß (Guben | Archivfoto) wurden Detailfragen zur Umsetzung einer weiteren Synodaltagung im Jahr 2022 und zu behandelnden Beratungsgegenständen thematisiert. Dem Präsidium gehören außer dem Präses an: Ingeborg Polzer (Durach-Weidach), Steffen Wilde (Nidderau) und, beigeordnet von der Kirchenleitung, Kirchenrätin Dörte Pape (Kusterdingen). Das Kirchenbüro ist gastweise vertreten.

Mitmach-Matinee für Posaunenchormitglieder

Bläser-MatineeeNeues Projekt des Kirchenmusikalischen Arbeitsausschusses im Bezirk (KAB) Niedersachsen-Süd der SELK, von Gottfried Meyer (Detmold) initiiert, „um möglichst vielen Menschen ein Signal der Hoffnung und Zuversicht zu geben“. Unter dem Projekt-Titel „‘YouTuba‘ für einen Tag – Die große Online-Mitmach-Matinee für Posaunenchorbläserinnen und Posaunenchorbläser“ wird am 21. März ab 11.30 Uhr ein Live-Stream-Mitmach-Event aus der evangelischen Martin-Luther-Kirche in Detmold angeboten. Alle Informationen gibt es hier.

Gedenkkapsel für Neubau in Molzen

MolzenAm 7. März wurde im Rohbau des neu entstehenden Gemeindehauses der Christusgemeinde Molzen der SELK eine Gedenkkapsel mit Festschrift, Gemeindebrief, Tageszeitung, Planungsunterlagen und ein paar Münzen in die Grundmauern eingelassen. Da unter freiem Himmel, konnte eine große Gemeinde coronagerecht dabei sein und mit Gebet und Gesang Gottes Segen für das Gebäude und die „lebendigen Steine“ erbitten. Die Freude über das bisher Gelungene war groß, dem Architekten und allen Helfern wurde herzlich gedankt.

Familiengottesdienst an Okuli

AllendorfIn der vakanten Zionsgemeinde Allendorf (Lumda) gestalteten Familien zusammen mit einem Lektor den Gottesdienst am 7. März. Aus der Bank heraus mit Maske und Mikro wurden der Eingangspsalm und das Evangelium – gelesen in verschiedenen Rollen -  und das Fürbittgebet von jeweils einer Familie übernommen. Die Lieder wurden von einer anderen Familie gesungen, die musikalische Gestaltung von weiteren Familien durchgeführt. Coronaeingeschränkt – aber gut: Viele – ob klein oder groß – waren an der Gottesdienstgestaltung aktiv beteiligt.

Bezirksfreizeit Süddeutschland digital

BezirksfreizeitCoronabedingt musste die Bezirksfreizeit des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK, die für die Woche nach Ostern geplant war, als Präsenzveranstaltung abgesagt werden. Weil aber eine ganze Reihe der geplanten Angebote auch digital durchgeführt werden können, wird die Veranstaltung als „Alternative Bezirksfreizeit“ dennoch stattfinden – videobasiert. Die einzelnen Angebote sind hier aufgeführt. Die Angebote sind ausdrücklich auch offen für Interessierte von außerhalb des Kirchenbezirks Süddeutschland.

„Die Morgenandacht“ mit Reihe von Klaus Bergmann

MorgenandachtenIn dem eben erschienenen Buch „Die Morgenandacht. Die beliebten Radioandachten für den Start in den Tag", herausgegeben von Marco Voigt im Göttinger Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, findet sich auch eine Andachtsreihe des Rundfunkbeauftragten der SELK: Pfarrer Klaus Bergmann (Bad Schwartau) schreibt zu göttlichen Berufen. In seinen Morgenandachten stellt er Gott als Bauherrn, Wächter, Töpfer, Weingärtner, Arzt und Hirten vor Augen.

Orgelsanierung in Heidelberg geplant

Orgelsanierung HeidelbergAm 30. Oktober feiert die Kirchengemeinde St. Thomas der SELK in Heidelberg ihr 50. Kirchweihjubiläum. Im Vorfeld soll ab Ende Juni die Orgel umgebaut werden. Die elektromagnetische Traktur ist störungsanfällig und kann nicht mehr repariert werden kann. Deshalb soll die Orgel auf eine mechanische Traktur umgebaut werden. Der Umbau wird rund 60.000 Euro kosten. Etwa die Hälfte der Mittel wurde bereits gespendet. Eine Spendentafel informiert über den Spendenstand. Benefizkonzerte mussten bisher coronabedingt ausfallen.

Lutherische Abendmahlsliturgien beleuchtet

Sacrum ConviviumIn dem neuen Sammelband „Sacrum Convivium – Die Eucharistiegebete der westlichen Kirchen im 20. und frühen 21. Jahrhundert“ hat SELK-Pfarrvikar a. D. Dr. Wolfgang Fenske (Berlin) in Band 1 („Kirchen der Reformation“) die Abendmahlsliturgien der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche sowie der SELK dokumentiert und kommentiert. Mit „Sacrum Convivium“ wird die Reihe „Coena Domini“ fortgesetzt, die zuletzt 2005 mit einem Beitrag von Fenske über die Abendmahlsliturgien der SELK-Vorgängerkirchen erschien.

Gesangbuchkommission tagte

GesangbuchkommissionAm 4. März führte die Gesangbuchkommission der SELK den zweiten Teil einer am 23. Februar begonnenen - coronabedingt digitalen - Konferenz durch. Im Mittelpunkt standen Überlegungen zu digitalen Möglichkeiten des neuen Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuches (ELKG) der SELK. Außerdem nahm die Kommission dankbar zur Kenntnis, dass die Vorbereitungen der Drucklegung des Gesangbuches und der dazu gehörenden Choralbücher konzentriert vorangehen und die Bücher für den Herbst erwartet werden können.

Seminarveranstaltung findet Fortsetzung

Manfred HolstDer jüngste Vortrag des in der SELK beheimateten Wilhelm-Löhe-Seminars (WLS) zum Thema „Befiehl du deine Wege ... – oder: Entscheidungen finden und mit ihnen leben“ mit dem Referenten Manfred Holst, Propst der Kirchenregion Süd der SELK, Diplom-Supervisor für soziale Berufe und Mediator, ließ Teilnehmende nach einer möglichen Vertiefung fragen Daher bietet das WLS nun am 11. März um 19 Uhr einen Teil 2 in Form eines digitalen Gesprächsabends mit dem Referenten an. Anmeldungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SELK-Gemeinden im Chrismon-Wettbewerb

Chrismon-WettbewerbBeim diesjährigen mit insgesamt 20.000 Euro dotierten chrismon-Wettbewerb für Gemeindeprojekte haben sich die Verantwortlichen von 165 Projekten beworben. Aus der SELK nehmen die Gemeinden Berlin-Zehlendorf (Gottesdienst/Arbeit mit Kindern/digitale Öffentlichkeitsarbeit), Greiz (Jugendkirche für alle Leute) und Heidelberg („Orgelpaten gesucht“) teil. In der Qualifikationsphase kann nun bis zum 23. März täglich einmal kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten abgestimmt werden.

„Lebendig“ unterwegs

LebendigSchon zum sechsten Mal begibt sich die SELK in der Region Rhein-Neckar auf eine „Expedition“. Gemeinsam wird während der Passionszeit abschnittsweise ein Buch gelesen, zuhause. Einmal pro Woche trifft sich die Reisegruppe per Videokonferenz zum Austausch und zur Vertiefung. Mit dabei sind auch Gäste aus der Ökumene. In diesem Jahr wird das Buch „Lebendig“ von Prof. Dr. Michael Herbst gelesen, das viele Anstöße zum Nachdenken und immer wieder Anlass zu tiefgehenden und sehr persönlichen Diskussionen liefert.

Lutherischer Jugendkongress fand gute Resonanz

JugendkongressAuf ausgesprochen positive Resonanz ist der diesjährige Lutherische Jugendkongress des Jugendwerkes der SELK gestoßen. Er wurde am 27. Februar coronabedingt digital durchgeführt. Das Thema lautete „Reale Krise - digitale Antwort?“ Geistliche Einheiten, Workshop-Phasen, spielerischere Elemente und Angebote im Rahmenprogramm ließen die Tagesveranstaltung zu einem gelungenen Kongress werden.

Bezirks-Konfi-Tag digital

Konfi FreizeitAm 26. Februar trafen sich knapp 30 Konfirmandinnen und Konfirmanden, Pfarrer und Mitglieder des Jugend-Mitarbeiter-Gremiums (JuMiG) des Ostbereichs im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd zu einem digitalen Bezirks-Konfi-Tag (SELK-Archivfoto). Nach einer intensiven Kennenlern- und Spielerunde ging es inhaltlich um das Thema „Mein Ort des Glaubens“. Die Mitglieder des JuMiG, die Pfarrer und spontan sogar einige der Konfirmandinnen und Konfirmanden berichteten eindrucksvoll davon, wo und wie sie ihren Glauben leben.

Kleine Kanzel: Wolfgang Schillhahn

Kleine KanzelIn der Rubrik „Kleine Kanzel“ des evangelischen Magazins ideaSpektrum findet sich in der aktuellen Ausgabe 9/2021 der seelsorglich orientierte Beitrag „Wir bleiben nicht allein“ von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Grünberg). Darin schreibt er: „Mit dem Beter des 73. Psalms glaube ich: Gott leitet mich in guten und schweren Zeiten. Vor Leid und Pandemien sind wir alle nicht sicher. Aber in seiner Hand sind wir sicher, so wahr nach dem Karfreitag der Auferstehungsmorgen kommt. Dahin wird seine Hand uns führen.“

Internet-Spendeneinwerbung für Orgelsanierung

BrunsbrockDie Orgel in der St. Matthäus-Kirche der SELK in Brunsbrock ist vom Holzwurm und Schimmelpilz befallen. Nun muss sie komplett saniert werden. Die Gemeinde bittet über eine Spendenplattform im Internet um Unterstützung. Auf der entsprechenden Seite „finden sich unter anderem eine Projektbeschreibung und kurze Beschreibungen für einzelne Bedarfe“, erklärt Pfarrvikar Dieter Garlich: „Spendenquittungen können auch ausgestellt werden. Die St. Matthäus-Gemeinde dankt vorab schon allen Spenderinnen und Spendern.“

„7 Wochen mit“ auch in Netphen

Kirche NetphenAuch in der simultanen St. Peterskapelle Netphen wird die Aktion „7 Wochen mit“ der SELK aufgegriffen. So bietet die Passionsandacht am 5. März um 18 Uhr Gelegenheit, sich auf das Leiden und Sterben Jesu Christi und dessen Bedeutung zu besinnen. Die Andacht leitet Pfarrer Jens Wittenberg von der St. Christophorus-Gemeinde Siegen der SELK. Organistin Daniela Dach lässt Passionschoräle erklingen. Neben der Siegener SELK-Gemeinde nimmt auch die örtliche landeskirchliche Kirchengemeinde Dreieinigkeit an „7 Wochen mit“ teil.

Theologischer Ausschuss der VELKD tagte

Achim BehrensAm 12. Februar tagte videobasiert der Theologische Ausschuss (TA) der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Seit annähernd zwei Jahrzehnten vertritt SELK-Prof. Dr. Achim Behrens die SELK gastweise in diesem Gremium. Zu einer Handreichung, die der TA derzeit zum Thema „Bekenntnis“ erarbeitet, steuerte Behrens zusammen mit Prof. Dr. Uwe Becker (Jena) einen Abschnitt zum Bekenntnis im Alten Testament bei. Außerdem befasste sich der TA mit Fragen der Friedensethik und der Praxis des Abendmahls.

Kirchenleitung und Superintendenten tagten

KL onlineZu einer fakultativen digitalen Konferenz trafen sich am 2. März die Kirchenleitung und die Superintendenten der SELK. 17 von möglichen 20 Teilnehmenden waren vertreten. Neben einer Austauschrunde über die kirchlich-gemeindliche Situation in der Corona-Pandemie und die Entwicklung hinsichtlich der Impfungen nahmen Überlegungen zu weiteren digitalen Optimierungen in der kirchlichen Arbeit breiten Raum ein. Vor allem die Option einer zentralen Verwaltung der personal- wie finanz-statistischen Daten der Gemeinden wurde thematisiert.

SELK-Bischof an Minister Spahn

SpahnSELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. wandte sich Ende Februar mit einem Schreiben an den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Foto). Anliegen des Briefes war es, die Berufsgruppe der Geistlichen für die Impfpläne in Erinnerung zu rufen: „Wir sind im Konfirmandenunterricht, in der Jugendarbeit, aber auch in der seelsorgerlichen Begleitung von Menschen in Krankenhäusern und Altenheimen in Kontakt zu Menschen mit hohem Risiko. Ich bitte Sie, unsere Berufsgruppe in den Impfplänen möglichst frühzeitig mit einzuordnen.“ Foto: © BMG

„Kirch-Café to go“

Kirchenkaffee to goDas Kirch-Café in der Zionsgemeinde der SELK in Verden an der Aller ist eine bewährte Möglichkeit, um nach dem Gottesdienst bei einer Tasse Tee oder Kaffee noch beieinander zu bleiben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Leider ist dies momentan coronabedingt nicht möglich. Daher hatte das Team jetzt die schöne Idee, ein „Kirch-Café to go“ zu veranstalten und jedem Gottesdienstbesucher am 21. Februar ein Stück Kuchen mit nach Hause zu geben.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)