SELK-Aktuell | Dezember 2016

Gottes Segen für das neue Jahr!

Jahreslosung 2017Das Team von www.selk.de grüßt alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten zum Jahreswechsel und wünscht für das neue Jahr Gottes Schutz und Segen. Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB), der die SELK angehört, hat als Jahreslosung für 2017 ausgewählt: Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Hesekiel 36,26 in der Fassung der römisch-katholischen Einheitsübersetzung).
Bilddarstellung: Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

Christel Henschke verstorben

Christel HenschkeIm Alter von 83 Jahren ist am 30. Dezember in Zeven die Pfarrwitwe Christel Henschke, geborene Bublitz, verstorben. Sie war die Frau von Pfarrer Bernhard Henschke (1928-2010), der in zwei Vorgängerkirchen der SELK und später in der SELK selbst tätig war und die Gemeinden Wittorf, Fintel und Rotenburg/Wümme, später den Pfarrbezirk Steeden und schließlich den Pfarrbezirk Bremerhaven betreute. Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen. Die Beerdigung findet am 6. Januar (14 Uhr) auf dem Friedhof in Hepstedt statt.

„Spanische“ Weihnachten in Hermannsburg

Victor Manuel Miron Lopez An Epiphanias, 6. Januar, feiert die Kleine Kreuzgemeinde SELK in Hermannsburg spanische Weihnachten (Beginn: 19.30 Uhr): eine Abendandacht, in der spanische Texte, Lieder, Gebete und eine spanisch-deutsche Ansprache geplant sind. Die Andacht, die simultan übersetzt werden wird, gilt als Höhepunkt und Ende eines zweimonatigen Praktikums, das der 32-jährige Spanier Victor Manuel Miron Lopez (Foto) in der Pfarramts- und Gemeindearbeit in Hermannsburg und Bleckmar unter seinem Mentor Pfarrer Markus Nietzke absolviert hat.

Pastor i.E. Spiegelberg verlässt die SELK

SpiegelbergSELK-Pastor im Ehrenamt Johannes Spiegelberg (Jaderberg) hat zum 31. Dezember seinen Wechsel in die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg erklärt. Er scheidet damit aus dem Dienst der SELK als Pastor im Ehrenamt aus. Seine Rechte zur öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung sowie zum Tragen der Amtstracht in der SELK ruhen. Spiegelberg war 2012 in der SELK als Pfarrdiakon eingesegnet und 2014 ordiniert worden. Er war zunächst der Gemeinde in Oldenburg, später der in Sottrum zugeordnet.

Positive Buch-Würdigungen

Bücher„Zwischen den Jahren“ konnten sich zwei Autoren von Veröffentlichungen im Partnerverlag der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK (LThH), Edition Ruprecht, über Rezensionen freuen. Positiv besprochen wurden „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ von LThH-Professor Dr. Christoph Barnbrock in „Zuversicht und Stärke“ und „August Hardeland and the ,Rheinische‘ and ‚Hermannsburger‘ Missions“ von Dr. Karl Böhmer (Tshwane/Pretoria | Südafrika) in „Exchange“.

ACK-Gottesdienst in Göttingen

GöttingenIn der Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen findet am Neujahrstag, 1. Januar 2017, um 11 Uhr ein Festgottesdienst der örtlichen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) statt – mit Mitwirkenden aus den dort vertretenen Kirchen. Prediger ist SELK-Pfarrer Michael Hüstebeck von der Martin-Luther-Gemeinde der SELK, die Leitung des Gottesdienstes hat Superintendent Friedrich Selter vom landeskirchlichen evangelisch-lutherischen Kirchenkreis.

Besonderer Singegottesdienst

DüsseldorfAm 2. Weihnachtstag feierte die Erlöser-Gemeinde Düsseldorf der SELK mit vielen Lektoren sowie Vikar Simon Volkmar und Pastor im Ehrenamt Winfried S. Küttner einen besonderen Singegottesdienst. Die Liturgie der „Neun Lesungen und Weihnachtslieder zum Christfest“ – in Anlehnung an das "Festival of Nine Lessons and Carols" der Anglikanischen Kirche – stieß auf freudigen Zuspruch. Auch andere Lieder wurden gesungen, darunter „In einer Höhle zu Bethlehem“ von Klaus Berg (Text) und dem Düsseldorfer Komponisten Oskar Gottlieb Blarr.

125 Jahre „Bleckmarer Mission“

Karl Böhmer2017 besteht die Lutherische Kirchenmission (Bleckmarer Mission) der SELK 125 Jahre. Sie war 1892 von einer der Vorgängerkirchen der heutigen SELK gegründet worden. Aus Anlass des Jubiläums wird Dr. Karl Böhmer, Dozent am Lutherischen Theologischen Seminar Pretoria/Tshwane (Südafrika), einen Festvortrag auf der Tagung des Missionskollegiums (Jahreshauptversammlung) halten, die am 16. und 17. März im Tagungsbereich des Missionshauses in Bleckmar stattfinden soll.

Wenz-Aufsatz in Luther-Buch

Buch„Die Bibel als Wort Gottes und Schrift Gottes“ ist der Titel eines Beitrags, den Dr. Armin Wenz, Pfarrer der SELK in Halle/Saale und Lehrbeauftragter für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, zu dem jetzt im Verlag Christliche Verlagsgesellschaft (Dillenburg) erschienenen Buch „Martin Luther - Aus Liebe zur Wahrheit. Die bleibende Bedeutung der Anliegen des Reformators für heute“, herausgegeben von Berthold Schwarz, beigesteuert hat.

Bläserkonzerte der Lutherischen Bläsergruppe

KonzerteZu drei nachweihnachtlichen Blechbläser-Konzerten lädt die Lutherische Bläsergruppe des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK ein. Die Konzerte dem Titel „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ finden unter der Leitung von Gottfried Meyer (Detmold) am 8. Januar in der Zionskirche der SELK in Soltau (17 Uhr), am 21. Januar in der Martin-Luther-Kirche in Detmold (19.30 Uhr) und am 22. Januar in der Friedenskirche in Groß Oesingen (17 Uhr) statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Freudenfest in Minden

MindenVor über sieben Jahren verkaufte die Immanuelgemeinde Minden der SELK ihr Kirchgebäude an das Seniorenheim „Haus Stiftstraße“ und feierte fortan ihre Gottesdienste in verschiedenen Räumlichkeiten des Heims. Inzwischen ist die Kirche grundlegend renoviert worden. Das Seniorenheim nutzt die Kirche, deren Charakter weitestgehend erhalten geblieben ist, als Veranstaltungsraum. Am 2. Weihnachtstag kehrte nun auch die Immanuelgemeinde zurück in den Kirchraum und zeigte sich hoch erfreut, fortan wieder dort ihre Gottesdienste zu feiern.

Reformationsmusical in Vorbereitung

PlakatSELK-Pfarrer Matthias Krieser (Fürstenwalde) hat zum Reformationsgedenkjahr 2017 das Musical „Der Hammer“ getextet und komponiert. Das Stück wird jetzt durch eine Laienschauspielgruppe, „Die Hammertruppe“, unter der Leitung von Yella Burggaller einstudiert. Am 25. Mai (20 Uhr) soll die Uraufführung im Rahmen des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages in der SELK-Kirche in Berlin-Wilmersdorf stattfinden. Am 26. Mai (20 Uhr) gibt es dort eine zweite Vorstellung, weitere folgen andernorts. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Jahresgespräch Verlag/Kirche

JahresberichtSELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Dr. Reinhilde Ruprecht sprachen am 20. Dezember im Jahresgespräch zwischen dem Verlag Edition Ruprecht und der SELK anhand des Jahresberichtes (Foto) unter anderem über Kommunikationsabläufe, Rezensionen, Katalogwerbung und Zuckertüten als Werbeträger. Die Zahl 3 war wichtig: 2016 erschienen 3 Hefte „Lutherische Theologie und Kirche“, 3 Taschenbücher, darunter Voigts eigenes „Luther zum Nachdenken“, 3 gebundene Bücher (so die SELK-Konfirmationsagende – mit 3 Lesebändchen!).

Gesegnetes Christfest!

WeihnachtenDiese weihnachtliche Darstellung der neunjährigen Nora Röhrs ist in der diesjährigen Adventszeit im Rahmen der Kindernachmittage der St. Johannis-Gemeinde der SELK in Bergen-Bleckmar entstanden. Mit ihr grüßt das selk.de-Team die Besucherinnen und Besucher dieser Seiten – und mit der Choralstrophe von Heinrich Cornelius Hecker: Also hat Gott die Welt geliebt,/  dass er aus freiem Trieb / den eingebornen Sohn uns gibt; / wie hat er uns so lieb!

Wir wünschen ein gesegnetes Christfest und eine friedvolle weihnachtliche Zeit.

Weihnachtsliederabend in Bergheim

BergheimEinen Weihnachtsliederabend bietet die SELK-Gemeinde Edertal-Bergheim am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, an. Der „Abend mit bekannten und weniger bekannten Weihnachtsliedern, deutschen und internationalen, volkstümlichen und geistlichen, besinnlichen Texten und einer musikalischen Überraschung“ beginnt im 17 Uhr in der evangelischen Martinskirche in Edertal-Bergheim (Kirchstraße 8). Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte zugunsten der musikalischen Arbeit in der SELK-Gemeinde erbeten.

Studentisches Weihnachtsessen

OberurselDie studentische Kochgruppe an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel hatte zum 20. Dezember die gesamte Hochschulgemeinschaft zu einem Weihnachtsessen eingeladen. „Dabei wurden die Gäste mit einem schmackhaften Drei-Gänge-Menü verwöhnt: Zwiebelsuppe, Grünkohl und Quarkspeise“, heißt es auf der Facebook-Seite der Hochschule: „Und das alles selbstgemacht. Lecker war's! Ein schöner Abschluss der Vorlesungszeit des Jahres 2016! Danke!“

SELK in Erfurt: 180. Geburtstag

ErfurtDie Erfurter SELK-Gemeinde feierte am 18. Dezember ihren 180. Geburtstag. SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth wirkte mit. Ernst Brecht trug zur Gemeindegeschichte vor. Dabei verwendete er ein von ihm aktualisiertes Bild vom 100. Gemeindegründungstag. Oben links sieht man die Nürnberger Mühle, wo in einer Scheune ein Gottesdienstraum ausgebaut worden war. Oben rechts ist der Eingang zur „Großen Arche“ zu sehen, wo die Gemeinde bis 1913 ihre Gottesdienste feierte. Seit 1913 und bis heute nutzt sie ihre Christuskirche.

Cottbuser Adventskalender

CottbusEs hat schon Tradition, dass die Adventstür des Cottbuser Adventskalenders immer am 4. Advent vor der Kreuzkirche der SELK steht. Am 18. Dezember waren rund 150 Besucher beieinander, um Weihnachtslieder zu singen und Geschichten zu hören. Es bestand Gelegenheit, das Friedenslicht aus Bethlehem, das die Pfadfinder der Kreuzkirchengemeinde zusammen mit anderen Cottbuser Pfadfindern am Sonntag vorher aus Berlin geholt hatten, mitzunehmen. Abschließend gab es Kaffee und Glühwein und viele Begegnungen und Gespräche.

Farsi-Katechismen für Dänemark

KatechismenVermittelt von der Dänischen Balkan-Mission wurden jetzt 820 Exemplare der neuen Katechismusausgabe auf Farsi für dänische Gemeinden und Organisationen, die Flüchtlingen aus dem Iran (Tauf-)Unterricht geben, zur Verfügung gestellt. Der Katechismus ist kürzlich von der Lutheran Heritage Foundation (LHF) herausgegeben worden und wird unter anderem über die Lutherische Kirchenmission (LKM) verteilt. Missionsdirektor Roger Zieger und Pastor Martin Benhöfer aus der LKM-Missionsleitung überbrachten die Bücher am 19. Dezember.

Diethardt Roth ist neuer Freundeskreisvorsitzender

Diethardt RothNach längerer Vakanz hat SELK-Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen) zum 1. Advent 2016 den Vorsitz des Freundeskreises des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) übernommen. Roth war über viele Jahre Vorsitzender des Kuratoriums des NWS und ist eng mit der in der SELK beheimateten diakonischen Einrichtung und mit der Diakonie insgesamt verbunden. Der Freundeskreis des NWS ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Menschen, die die Arbeit des NWS fördern. Die Mitglieder erhalten zweimal jährlich Freundeskreisbriefe.

Heiligabend-Predigt „vorproduziert“

Andreas VolkmarAuch in diesem Jahr wurde in der Bielefelder Trinitatisgemeinde der SELK die Predigt für die Christvesper als Video „vorproduziert“! So können kranke oder ältere Gemeindeglieder, die am Heiligen Abend nicht zum Gottesdienst kommen können, aber über einen Internetzugang verfügen, zeitgleich zur Christvesper oder auch in zeitlicher Unabhängigkeit davon die Predigt mitverfolgen. Natürlich richtet sich das Angebot der Predigt von Gemeindepfarrer Andreas Volkmar auch an alle anderen Interessierten.

Weihnachten im Stift

GubenAuch in diesem Jahr gibt es im in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben Angebote für die Menschen, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen. Den Auftakt bildeten am 19. Dezember auf den Krankenhausstationen Andachten für Patienten und Angehörige mit Posaunenchor und Kirchenchor der Gubener SELK-Gemeinde Des Guten Hirten. Am 2. Weihnachtsfeiertag und am Neujahrstag finden Gottesdienste im Stift statt zusammen mit der Gemeinde Des Guten Hirten. Foto: Motiv der diesjährigen Stifts-Weihnachtskarte.

Reformationsgedenken: Gottesdienste

HannoverZum Reformationsgedenken „500 Jahre Reformation“ bietet die SELK am Samstag, 24. Juni 2017, einen zentralen Beichtgottesdienst („Freude der Umkehr – Freude in Christus“) in der Stadtkirche St. Marien an. Die damit befasste Arbeitsgruppe (von links: Kantor Georg Mogwitz, Leipzig, Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Oberursel, und Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Hannover) bereitete den Gottesdienst am 21. Dezember in Hannover weiter vor. Erarbeitet werden auch Gestaltungshilfen für die Gottesdienste der Gemeinden am 25. Juni.

Volkmar Schwarz eingeführt

Einführung SchwarzVolkmar Schwarz (Foto: Mitte, kniend) wurde am 18. Dezember durch Superintendent Scott Morrison (Kaiserslautern | Mitte, hinten) als neuer Pfarrer der St. Markus-Gemeinde Ottweiler-Fürth der SELK eingeführt. Es assistierten Pfarrer i.R. Wolfgang Gratz (Ottweiler-Fürth | links), der Amtsvorgänger von Schwarz, und Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau | rechts), der bisherige Fürther Vakanzvertreter. Ein Empfang im Gemeindehaus schloss sich an. Vertreter aus der Stadt, den Nachbargemeinden und der Ökumene waren der Einladung gefolgt.

Advent im Stift

GubenIn der Woche nach dem 3. Advent fanden die Adventsfeiern für die Mitarbeitenden im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift statt. Dabei wurde ein Krippenspiel aufgeführt, das Anne Bischoff, Erzieherin im Stiftskindergarten und ehrenamtliche Leiterin der Theatergruppe, einstudiert hatte. Der Krankenhausseelsorger am Stift, SELK-Superintendent Michael Voigt (Guben), hat es geschrieben. An zwei Feiern für im Dienst stehende Mitarbeitende und an einer Feier für Ehemalige nahmen insgesamt rund 250 Personen teil.

Brent Smith bei „Mission Central“ eingeführt

Brent SmithRev. Dr. Brent Smith von der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, hat in seiner Zeit als Regionaldirektor der LCMS für Eurasien verschiedene Kontakte zur SELK aufgebaut. Inzwischen ist er in die USA zurückgekehrt. Am 17. Dezember wurde er in seine neue Position als Leiter von “Mission Central – LCMS World Mission“ (Mapleton/Iowa) eingeführt. Smith ist verheiratet mit seiner Frau Jennie, das Ehepaar hat drei Kinder.

Adventsfeier im Kirchenbüro

Voigt - GrünhagenDie traditionelle Adventsfeier im Kirchenbüro der SELK in Hannover fand am 19. Dezember statt. Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (im Foto neben Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Assistent im Kirchenbüro) begleitete mit seiner Gitarre adventliche Lieder und las eine vorweihnachtliche Geschichte aus dem Hausleben des Reformators Martin Luther vor. Bei Kaffee, Glühwein, Stollen und anderen Leckereien ergaben sich kurzweilige Gespräche über Traditionen, Beobachtungen und Erlebnisse in der Adventszeit.

Festliches Konzert im Gertrudenstift

GertrudenstiftBereits seit 9 Jahren spielt der Musikzug GSV Eintracht Baunatal jährlich am Samstag vor Heiligabend ein Weihnachtskonzert im Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte, einem in der SELK beheimateten Altenpflegeheim. Zum Schluss erklangen dabei am 17. Dezember poppige Weihnachtslieder. Davor gab es einen böhmischen Marsch. Rund 150 Bewohnerinnen und Bewohner des Gertrudenstifts waren gekommen, um den weihnachtlichen Klängen zu lauschen. (Foto: Mirjam Hagebölling | Kassel LIVE)

Gastfreundschaft unterm Weihnachtsbaum

LuKiDas SELK-Kirchenblatt „Lutherische Kirche“ greift in seiner Dezemberausgabe die Frage auf, worum es bei aller Weihnachtsidylle und -stimmung am Fest der Geburt des Herrn wirklich geht: um den Besuch Gottes bei den Menschen. Neben Nachrichten aus der Kirche und einer Reihe nützlicher Buchtipps ist ein Interview mit Franziska Voigt, der Organisatorin des 3. Leipziger Baucamps, zu lesen. Außerdem werden Ergebnisse aus einer innerkirchlichen Umfrage zum Thema „Flüchtlinge in SELK-Gemeinden“ vorgestellt.

Pfarrer als Modelleisenbahnfreunde

Krüger - NeumannSELK-Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck | Foto: links) stellte im Advent in den Räumen der evangelischen Kirchengemeinde St. Jürgen in Lübeck wieder Modelleisenbahnen aus. Mit dabei war die erste Lokomotive, die vor 150 Jahren in Deutschland fuhr: Der „Adler“ drehte in der „Spur 0“ seine Runden. Außerdem zeigte Krüger 80 Jahre alte Blechbahnen sowie den Lübecker Doppelstockzug. Am 17. Dezember erhielt Krüger Besuch von SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente | rechts), ebenfalls Modelleisenbahnfan.

Friedenslicht aus Bethlehem in Radevormwald

FriedenslichtAm 3. Advent wurde das Friedenslicht aus Bethlehem über Köln auch nach Radevormwald gebracht.  Bei einer Nacht der Lichter im Altenberger Dom verteilten Pfadfinder dieses Licht an alle Besucher, die Laternen dabei hatten, um das Licht mit nach Hause zu nehmen oder in ihre Kirchengemeinden. Pfarrer Johannes Dress von der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald holte das Friedenslicht bereits zum dritten Mal nach Radevormwald. Das Zeichen des Friedens und der Volkverständigung wird an Heiligabend an die Krippe gestellt.

Adventliche Bläsermusik in Hannover

HannoverBeim traditionellen „Kröpckeblasen“ am Donnerstag nach dem 3. Sonntag im Advent spielten die Posaunenchöre der beiden hannoverschen SELK-Gemeinden gemeinsam unter Leitung von Wolfgang Fleischer am zentralen Platz der Stadt Hannover vor dem Café Kröpcke Advents- und Weihnachtslieder. An die Zuhörenden und Vorbeigehenden wurden Flyer mit den Gottesdienstterminen der St. Petri-Gemeinde und der Bethlehemsgemeinde der SELK in der Weihnachtszeit verteilt.

Gedenken der Ordination

HannoverAm 15. Dezember 1991 wurde Hans-Jörg Voigt D.D., heute Bischof der SELK, in Cottbus durch den seinerzeitigen SELK-Bischof Dr. Jobst Schöne D.D. ordiniert. Aus Anlass des 25. Ordinationstages fand am 14. Dezember in der Bethlehemskirche in Hannover ein Abendmahlsgottesdienst mit Ordinationsgedenken statt. Für die Predigt und das Ordinationsgedenken wirkte Bischof i.R. Schöne (Foto: vorne, 2. von rechts) mit, die Abendmahlsfeier leitete Bischof Voigt (vorne, 2. von links).

Jubiläum im (Pfarr-)Diakonat

Roth - WienerIm Festgottesdienst in der Trinitatisgemeinde der SELK in München wurde am 3. Advent der Einsegnung von Walter Wiener als Diakon vor 25 Jahren und als Pfarrdiakon vor 15 Jahren gedacht. Nachdem er zuvor in andere Gemeinde eingebunden war, gehört Wiener inzwischen zur Münchener Gemeinde der SELK. SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) predigte zu dem Anlass, nahm das Gedenken vor und überbrachte die Grüße der Kirche und der Diakonie. Gemeindepfarrer Frank-Christian Schmitt leitete den Gottesdienst.

4. Advent: Weihnachtskonzert in Homberg/Efze

HombergDie Sängerinnen und Sänger des Projektes „Weihnachtskantate zum Mitsingen“ der Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze wurden in den vergangenen Wochen in intensiven Proben gut auf das Weihnachtskonzert am 4. Sonntag im Advent, 18. Dezember, in der Petrus-Kirche (17 Uhr) vorbereitet. In Mittelpunkt steht diesmal das biblische „Magnifikat“ mit zwei Vertonungen von Dietrich Buxtehude und Antonio Vivaldi. Leitung: Kirchenmusikdirektorin Kantorin i.R. Regina Fehling. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Probe für Konzert zum Reformationsgedenken

Nadine VollmarIm Rahmen der Feierlichkeiten der SELK zu „500 Jahre lutherische Reformation“ soll am 24. Juni 2017 ein Konzert in Berlin-Mitte stattfinden. Aufgeführt werden soll mit vielen Chören aus der gesamten SELK (Leitung: Kantorinnen Antje Ney [Hanstedt/Nordheide] und Nadine Vollmar [Niedenstein]) Johann Sebastian Bachs Messe in h-Moll. Am 17. Dezember findet in Balhorn (10 bis 17 Uhr) für dieses Großprojekt die dritte Probe in der Region Süd der SELK statt. Kantorin Vollmar (Foto) hofft besonders auf weitere Sopranstimmen.

Weihnachtsfeier mit Flüchtlingen

AllendorfZur Weihnachtsfeier der St. Paulsgemeinde Allendorf/Ulm der SELK waren auch alle Flüchtlinge eingeladen, die am Sprachenkurs in den Gemeinderäumen teilnehmen. Sie kamen gerne, unter ihnen zehn Kinder. Da hatte der Nikolaus Mühe, die ungewohnten Namen aufzurufen. „So wie sich Hirten und Könige an der Krippe einfanden, kamen auch bei uns ganz verschiedene Menschen zusammen, um die Geburt des Gottessohnes zu feiern“, freute sich Pfarrvikar Sebastian Anwand. „Für unsere Gemeinde war diese Begegnung ein schönes Geschenk.“

SELK an Adventsangeboten in Netphen beteiligt

NetphenDer St. Petersplatz-Verein Netphen veranstaltet auch in der diesjährigen Adventszeit wieder besinnliche Angebote in die Netphener St. Peterskapelle. An allen Werktagen wird um 18 Uhr nach dem Glockengeläut zu Besinnung und Meditation, zu besonderen Gottesdiensten oder musikalischen Programmen eingeladen. Die St. Christophorus-Gemeinde Siegen der SELK ist an dem ökumenisch ausgerichteten Projekt beteiligt. Sie gestaltet am 16. Dezember eine Bläservesper mit dem Posaunenchor, Organistin Daniela Dach und Pfarrer Jens Wittenberg.

Jugendchor Nord zu Gast in Uelzen

JugendchorVom 16. bis zum 18. Dezember ist der Jugendchor Nord der SELK zu Gast bei der Christusgemeinde der SELK in Uelzen. Zum Programm gehört ein Workshop mit SELK-Pfarrer Andreas Volkmar über die biblisch-jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens. Die Chorproben dienen zur Vorbereitung des Einsatzes am 18. Dezember: Dann wirkt der Chor im Gottesdienst der Christusgemeinde (10.30 Uhr) mit und gestaltet am Nachmittag (16 Uhr) in der Christuskirche ein Adventskonzert. Chorleitung: Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide).

60. Jahrestag der Kirchweihe

KaiserslauternAm 11. Dezember feierte die St. Michaelis-Kirchengemeinde der SELK in Kaiserslautern den 60. Jahrestag der Weihe ihrer Kirche. SELK-Pfarrer Dr. Christian Neddens, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand an der Universität des Saarlands, hielt eine anschauliche und eindrückliche Festpredigt über einen Abschnitt aus dem biblischen Jesajabuch. Als Festorganist wirkte Tobias Naumann mit, der in der protestantischen Apostelkirche in Kaiserslautern Dienst tut und gute Beziehungen zur SELK pflegt. Ein Adventskaffeetrinken schloss sich an.

Das große BRASSeluja mit Blechanfall

BrasselujaDas vor 15 Jahren in der Region Ost der SELK entstandene Blechblasensemble Blechanfall spielt am vierten Adventswochenende zwei Konzerte zur Weihnacht. In Wittstock (17. Dezember | 17 Uhr | evangelische Heilig-Geist-Kirche) und Potsdam (18. Dezember | 16 Uhr | Christuskirche der SELK) werden die jungen Hobbybläser ein großes BRASSeluja aus vor- und weihnachtlichen Stücken von Barock bis Pop darbieten. Das Ensemble freut sich auf viele Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher.

Spanischer Praktikant aus der Schweiz

Nietzke - Miron - VoigtSeit Ende Oktober und noch bis zum 9. Januar absolviert Victor Miron ein Praktikum im Pfarrbezirk Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde)/Bleckmar der SELK und nimmt in Begleitung von Pfarrer Markus Nietzke Einblicke in die Gemeindearbeit. Miron ist gebürtiger Spanier und lebt in Burgdorf (Schweiz), wo er in der kirchlich-missionarischen Arbeit von Pfarrer Walter Ralli aktiv ist. Am 9. Dezember besuchten Nietzke (Foto: links) und Miron (Mitte) das Kirchenbüro der SELK und trafen dabei Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (rechts).

SELK beim Blomberger Dickens-Festival

BlombergBlomberg verwandelt sich zum 3. Advent in eine Stadt der Charles-Dickens-Zeit um 1850. Die Stadt ist voll mit Handwerkern, Schaustellern und Interessierten, die teilweise selbst auch kostümiert durch die Gassen wandeln. Jetzt war auch die Bläsergruppe der Blomberger SELK-Gemeinde aktiv. Am Samstag eröffnete sie in historischer Kleidung die Abendbeleuchtung in der Innenstadt mit drei Adventsliedern aus der Spitze des Martiniturmes und spielte dann noch an vier weiteren Plätzen der Innenstadt Choräle, Advents- und Weihnachtslieder.

Jugend: Wahlen in Hessen-Süd

JuMiGAm 9./10. Dezember tagte das JugendMitarbeiterGremium des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK in Allendorf/Lumda. Es wurden Wahlen durchgeführt. Für Daniela Littau als Bezirksjugendrendantin (Foto: vorne links) wurde Jonas Werner (hinten, 2. von links) gewählt, für Bernhard Daniel Schütze als Bezirksjugendvertreter (vorne rechts) Benjamin Schütze (hinten, 2. von rechts) und für die fehlende Carolin Wehner als Bezirksjugendvertretervertreterin Isabell Philipp (hinten links). Rechts im Bild: Bezirksjugendpastor Theodor Höhn.

Mehr als 500 Weihnachtspakete transportiert

PaketeSELK-Superintendent Michael Voigt als Krankenhausseelsorger und Gemeindepfarrer in Guben und Pastor Stefan Süß als Rektor des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes überbrachten am 8. Dezember 505 Weihnachtspakete zur Verteilung an Bedürftige durch kirchlich-diakonische Einrichtungen in Polen und in Tschechien. Diese Aktion des Stiftes zusammen mit vielen Unterstützern aus Gesellschaft, Diakonie und Ökumene hat 2001 klein begonnen. Inzwischen können mehr als 500 Paketwünsche erfüllen werden.

Lutherische Schulen

BuchVon SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) ist jetzt in der Reihe „Oberurseler Hefte. Ergänzungsbände“ der Band „Lutherische Schulen von 1835 bis 1940. Das Schulwesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Preußen (Altlutheraner)“ erschienen. Der Darstellung der Schulgeschichte folgen unter anderem 19 Dokumente, Biogramme für rund 200 Lehrerinnen und Lehrer und Literaturhinweise. Das gebundene Buch aus dem SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht ist illustriert mit 43 Fotos, hat 362 Seiten und kostet 74 Euro.

Weitere 15 Taufen

Taufkerzen„Und wieder brannten heute Abend 15 Taufkerzen in unserer Dreieinigkeits-Kirche in Steglitz“, schreibt Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz am 10. Dezember auf der Facebook-Seite seiner Gemeinde. 15 Taufbewerber aus dem Iran und Afghanistan wurden getauft. Trotz aller bedrückenden Erfahrungen im Umgang deutscher Behörden mit christlichen Flüchtlingen wolle man sich nicht die Freude des 3. Advents nehmen lassen: „Freuet euch in dem Herrn allewege!" (Philipper 4,4)

Freizeitprogramm für 2017

freizeitfieberRund 1.600 druckfrische freizeitfieber-Prospekte wurden jetzt vom Hauptjugendpfarramt der SELK in Homberg/Efze aus verschickt. Eine Vielzahl von Freizeiten im In- und Ausland bietet „freizeitfieber“, das Netzwerk für Kinder- und Jugendreisen im Jugendwerk der SELK, auch im Jahr 2017 wieder an. Neben den eigentlichen Freizeiten finden auch wieder das Trainingswochenende und der Rettungsschwimmerkurs für aktuelle oder potenzielle Freizeit-Teamer statt.

Bischof beim Studierendenkonvent

OberurselSELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) besuchte am 10. Dezember den in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel tagenden Konvent der Theologiestudierenden der SELK (Foto). Der leitende Geistliche stellte den Studierenden die Außenbeziehungen der SELK vor und diskutierte mit dem theologischen Nachwuchs die Personalentwicklung der Kirche. Auch Prof. Dr. Michael Roth (Uni Mainz) war zu Gast und referierte vor dem Konvent über „Glück und Moral“. Die Tagung endet am 11. Dezember.

Erfurt: 180-jähriges Gemeindejubiläum

ErfurtAm 18. Dezember feiert die Christusgemeinde Erfurt der SELK ihr 180-jähriges Bestehen. Im Gottesdienst (10 Uhr) wird SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) die Predigt halten. Nach einem Mittagessen wird Roth über die Beziehungen der SELK zu anderen Kirche berichten, ehe Gemeindeglied Ernst-Wilhelm Brecht über die Gemeindegeschichte informiert. Ein Kaffeetrinken schließt sich an. Bereits am Vortag wird Bischof Roth in Jena predigen. Danach treffen sich die Gemeindeglieder mit ihm zu einem Advents-Abendessen.

Ringvorlesung „Politik und Religion“

Werner KlänTrotz widriger Wetterbedingungen begab sich auch am 8. Dezembern wieder eine große Zahl von Gästen auf den Weg zur öffentlichen Ringvorlesung „Politik und Religion“ der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Prof. Dr. Werner Klän referierte zum Thema „Das Evangelium löst den Staat oder die Wirtschaft nicht auf“. Unter Bezug auf Kerntexte der Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche arbeitete Klän Luthers Vorstellung von Gottes Wirken in seinen beiden Regierweisen heraus.

„Hörbuch“ empfohlen

Buchberater„… mit leichter Hand geschrieben und schärft den Blick auf die Hörenden“ – so die neueste Empfehlung für „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ von Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, erschienen im aktuellen Heft von „Der Evangelische Buchberater“. Die Rezensionszeitschrift des Evangelischen Literaturportals richtet sich an Büchereien in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen, an gemeindliche Büchertische und an Privatpersonen.

Geburtstag von Naëmi Wilke

Naemi WilkeDer viel zu frühe Tod ihres Kindes Naëmi im Alter von 13 Jahren veranlasste die Eltern Friedrich und Sophie Wilke, im Gedenken an ihre Tochter in Guben eine Privatstiftung zu begründen, das Naëmi-Wilke-Stift. Heute arbeiten in der der SELK zugeordneten Einrichtung rund 400 Mitarbeitende und bieten seit 138 Jahren fachliche Kompetenz im Bereich der Gesundheit und in der Jugendhilfe an. Jährlich am 2. Dezember, dem Geburtstag von Naëmi, wird im Stift – gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte – an das Mädchen erinnert.

Vortrag über „Marburger Religionsgespräch“

da SilvaWo ließe sich besser über das „Marburger Religionsgespräch“ reden als in Marburg selbst? Und so war Prof. Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK am 4. Dezember in der Marburger Auferstehungskirche der SELK zu Gast, um im Rahmen der Reihe „Reformatorische Themen im Vortrag und in der Musik“ des Marburger Pfarrbezirkes der SELK über diesen Verständigungsversuch aus der Reformationszeit zu referieren.

Schabbat Schalom, Alexander!

BuchSELK-Pfarrer Dr. Christian Neddens (Saarbrücken), Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Historische und Systematische Theologie und am Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität des Saarlandes sowie Lehrbeauftragter der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, ist Mitherausgeber eines jetzt bei Vandenhoeck & Ruprecht erschienenen religionspädagogischen Bandes, der für den Grundschulunterricht vergleichende Zugänge zu Judentum und Christentum bietet: Schabbat Schalom, Alexander!

Adventsblasen vor Dodenhof

DodenhofAuf dem Weihnachtsmarkt vor dem Kaufhaus Dodenhof in Posthausen werden am Samstag, 10. Dezember, um 18 Uhr die Bläserinnen und Bläser der St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde der SELK mit Unterstützung aus den SELK-Gemeinden Verden und Brunsbrock Advents- und Weihnachtslieder spielen. Währenddessen werden den Zuhörenden Streichholzbriefchen vom Amt für Gemeindedienst der SELK verteilt, auf denen neben einem Bibelwort auch die Gottesdiensttermine über Weihnachten zu finden sind. Zuhörende sind herzlich willkommen.

Kirchweihjubiläum in Stadthagen

StadthagenAuf den Tag genau 50 Jahre nach der Weihe ihrer Kirche feiert die Kreuzgemeinde Stadthagen der SELK dieses Jubiläum am 3. Advent, 11. Dezember, mit einem festlichen Lob- und Dankgottesdienst. In dem musikalisch reich ausgestalteten Gottesdienst hält SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) die Predigt. Im Anschluss an den Gottesdienst, der um 14.30 Uhr beginnt, sind alle Gäste eingeladen zu Kaffee und Kuchen und einigen Einlagen im Gemeindesaal.

Kirchenvorstand besucht Schwalmstadt

BergeDer Kirchenvorstand der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen führte in diesem Jahr seine Tagestour nach Schwalmstadt durch. Auf dem Programm stand eine zweieinhalbstündige Wanderung auf einer Teilstrecke des Martin Luther-Pfades mit diversen Kirchenbesichtigungen und einer Andacht. Anschließend wurde in Ziegenhain das Schwälmer Traditionsmuseum besichtigt. Den Schlusspunkt bildete ein geselliges Beisammensein im Unshäuser Gemeinderaum.

Weihe des Gemeindesaals in Steglitz

SteglitzAm 4. Dezember wurde der neue Gemeindesaal der in der Arbeit unter Flüchtlingen engagierten Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) geweiht. Fast 500 Gemeindeglieder, Taufbewerber und Gäste waren zuvor zum Gottesdienst gekommen, in dem Bischof Voigt die Predigt hielt. Nach dem Gottesdienst erfolgte die Weihehandlung – wie auch der Gottesdienst selbst zweisprachig auf Deutsch und Farsi. Anschließend fand das sonntägliche gemeinsame Mittagessen statt.

Hilfsgüter für Weißrussland

Humanitäre Hilfe532 Bananenkartons mit 5.000 Kilogramm Hilfsgütern wurden von der neuen Sammelstelle des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. in Lehrte-Arpke zu der Sammelstelle der Malteser in Lutten transportiert. Anfang 2017 sollen sie mit anderen Hilfsgütern nach Hoiniki (Weißrussland/Belarus) gebracht werden, um in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus verteilt zu werden. Almuth Müller (mit im Bild) organisierte die Aktion für den Verein.

Segelschulschiff GREIF: Adventssingen

Fusch - BartmußAm 4. Dezember fand in Greifswald das jährliche Adventssingen vor und auf dem Segelschulschiff GREIF statt. Ein GREIF-Votivschiff ist in der Greifswalder SELK-Kirche zu sehen. Die Gemeinde hält Kontakt zur Besatzung. Bläser Greifswalder Gemeinden, darunter die der SELK, bliesen Choräle vom Schiff aus. Der Gospelchor aus Kristow wirkte mit. SELK-Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Foto: rechts), der als Hand für Koje zum ehrenamtlichen Teil der Crew gehört, hielt auf Bitten von Kapitän Wolfgang Fusch (links) eine Ansprache.

SELK auf Homberger Markt im Einsatz

HombergDie Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze war auch in diesem Jahr mit der Kinderbäckerei auf dem städtischen Clobesmarkt vertreten, der vom 2. bis zum 4. Dezember auf dem historischen Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern stattfand. Gemeindeglieder buken mit Kindern Plätzchen und erzählten von Advent und Weihnachten, während die Eltern über den Markt bummeln konnten. Das Heft „Euch ist heute der Heiland geboren!“ des Amtes für Gemeindedienst der SELK, versehen mit einem Gruß der Gemeinde, wurde gern mitgenommen.

Themenheft als Festgabe

OberurselZum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann widmeten ihm seine Kollegen an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK das Themenheft „Wort Gottes“ der Hochschulzeitschrift „Lutherische Theologie und Kirche“. Aus diesem Anlass hatte der LThH-Partnerverlag Edition Ruprecht die Professoren – von links: Dr. Werner Klän, Dr. Christoph Barnbrock, Dr. Salzmann, Dr. Achim Behrens und Dr. Gilberto da Silva – und deren Frauen zum 30. November zu einem festlichen Abendessen eingeladen.

„Adventsmusik bei Kerzenschein“

AdventsmusikIn der Paulus-Kirche der SELK in Berlin-Neukölln erklingt auch in diesem Jahr die „Adventsmusik bei Kerzenschein“. An den Donnerstagen nach den ersten drei Adventssonntagen gibt es jeweils um 19 Uhr eine Veranstaltung mit „Wort und Musik im Advent“. Nach dem Start am 1. Dezember folgen am 8. Dezember die „Adventliche Musik für Blechbläser und Orgel“ und am 15. Dezember „Taste(n)ful – Adventliche und weihnachtliche Klaviermusik von und mit Michael Schütz“. Nach der Musik stehen Glühwein, Tee und Gebäck bereit.

Festliche Musik zum 1. Advent in Radevormwald

RadeFestliche Musik und Kerzenlicht läuteten am 27. November in der vollbesetzten Martini-Kirche der SELK in Radevormwald den Advent ein. Im Verlauf des Konzertes gestaltete sich die Gemeinde zu einem riesigen Chor, der von der neuen Orgel, gespielt von Kantor Thomas Nickisch, und vom Posaunenchor unter der Leitung von Rosemarie Zeitschner begleitet wurde. Kleine Kantaten, Motetten und Choräle wechselten einander ab, präsentiert vom Gemeinde-Kirchenchor unter der Leitung von Matthias Tscharn. Foto: Michael Schütz

Politik und Religion

Dr. Werner KlänIn der Veranstaltungsreihe „Politik und Religion – ein schwieriges Verhältnis“, die die Lutherische Theologische Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel in Kooperation mit der Volkshochschule Hochtaunus durchführt, findet am Donnerstag, 8. Dezember, der vierte Abend im Großen Hörsaal der LThH statt. Prof. Dr. Werner Klän, Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der LThH, referiert über „Das Evangelium löst den Staat oder die Wirtschaft nicht auf.“ Beginn der Veranstaltung: 19.30 Uhr.

Weihnachtsgeschichte in Reimform

HeftDer frühere Geschäftsführende Kirchenrat der SELK und Missionsdirektor der Lutherischen Kirchenmission, Pfarrer i.R. Johannes Junker D.D. D.D. (Braunschweig), hat ein lange verschollenes Manuskript aus seiner eigenen Feder wiederentdeckt und veröffentlicht: die Weihnachtsgeschichte in Balladenform. Die zehnjährige Enkelin des Verfassers, Dorothea Schubach, hat Bilder zu dem Werk beigetragen. Das 28-seitige Heft „Der Engel sehr beschäftigt war“ kann zum Stückpreis von 5 Euro beim Verfasser bestellt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Lebendiger Advent“ in Bleckmar

SternAuch 2016 wird in Bleckmar wieder „Lebendiger Advent“ gefeiert. An 14 verabredeten Abenden treffen sich Interessierte um 18 Uhr für etwa 20 Minuten vor einer von den Bewohnern gestalteten Haustür oder einem Fenster zum Singen und einer kurzen Besinnung im Advent. Das können ein Gedicht, eine Bildbetrachtung oder die Erklärung einer Figur der Krippe sein. Die Reihe startet am 2. Dezember bei Habermanns (Hinter den Höfen) gemacht, die Reihe endet am 22.12. am „Alten Pfarrhaus“ der örtlichen SELK-Gemeinde.

„Mit Luther durch das Kirchenjahr“

CoverMit Luther durch das Kirchenjahr“ ist eine Sammlung von Aufsätzen überschrieben, die Dr. Anne Heinig für den Gemeindebrief des Kieler Pfarrbezirks der SELK verfasst hat. Die Autorin stellt diese Sammlung in Verbindung mit dem Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK zur Verwendung in Gemeindebriefen oder in der Gemeindearbeit zur Verfügung. Einzeltexte und Bildmaterial können bei Bedarf beim AfG (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder bei der Autorin (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgerufen werden.

Musikkorps und Gospelchor in Witten

KontraPunktIn einem zweijährigen Rhythmus findet in jedem geraden Jahr am Vorabend des 2. Sonntags im Advent das traditionelle Advents- und Weihnachtskonzert des „Musikkorps der BOGESTRA“ (Leitung: Dieter Kuhlmann) statt, in diesem Jahr zusammen mit dem Gospelchor „Kontrapunkt“ (Foto | Leitung: Finn-Ole Steffen) der Wittener Kreuzgemeinde der SELK. Bei dem Konzert am 3. Dezember (18 Uhr) in der Wittener Kreuzkirche wird ein abwechslungsreiches schwung- wie stimmungsvolles Programm erklingen. Der Eintritt ist frei.

Das Marburger Religionsgespräch

Prof. Da SilvaIm Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Reformatorische Themen im Vortrag und in der Musik“ des Pfarrbezirks Marburg der SELK ist am Sonntag, 4. Dezember, Prof. Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK zu Gast in der Auferstehungskirche der SELK in Marburg. Der Kirchengeschichtlicher wird über das „Marburger Religionsgespräch“ referieren. Eine Aussprache schließt sich an. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Rixdorfer Weihnachtsmarkt

PosaunenchorVom 2. bis zum 4. Dezember findet in Berlin-Neukölln wieder der Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt, der als schönster und stimmungsvollster Berliner Weihnachtsmarkt gilt. Die Neuköllner Paulus-Gemeinde ist mit einem Stand vertreten, an dem unter anderem Marmeladen sowie Tee- und Likörmischungen angeboten werden. Der Posaunenchor der Paulus-Gemeinde spielt unter der Leitung von Rainer Köster am Sonntag, 4. Dezember, um 15 Uhr auf der Hauptbühne traditionelle volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder (Archivfoto).

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)