SELK-Aktuell | August 2016

Chortreffen Sachsen-Thüringen am Sonntag

MogwitzDas diesjährige Chortreffen im Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK findet am Sonntag, 4. September, in der Kreuzkirche der SELK in Gotha statt. Mitglieder aus Gemeindechören des Kirchenbezirks musizieren unter der Leitung von Kantor Georg Mogwitz (Leipzig | Foto). Um 14 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Pfarrer Norbert Rudzinski (Allendorf/Lumda) als Prediger. Nach einem Stehkaffee folgt um 16 Uhr die musikalische Feierstunde mit „Worten zum Thema“ von Pfarrer Michael Pietrusky (Sangerhausen).

Dr. Karl Böhmer auf Deutschlandbesuch

BöhmerDr. Karl Böhmer, Dozent am Lutherischen Theologischen Seminar Pretoria/Tshwane (Südafrika), wird vom 28. September bis zum 2. November zu einem Aufenthalt nach Deutschland kommen. Er wird am 30./31. Oktober Gast auf dem Missionskontaktpersonentreffen Nord der Lutherischen Kirchenmission (LKM) in Bleckmar sein sowie vom 10. bis zum 14. Oktober an einer Konferenz in Wittenberg teilnehmen. An den anderen Tagen steht er für Dienste in Gemeinden zur Verfügung. Kontakt: LKM-Verwaltung, Tel. (0 50 51) 98 69 11.

Jörg Ackermann wechselt nach Hessen

Jörg AckermannPfarrer Jörg Ackermann (52), zuvor in den Pfarrbezirken Dreihausen und Angermünde und zurzeit seit 2005 im Pfarrbezirk Scharnebeck/Lüneburg der SELK tätig, hat eine Berufung der Gemeinden im neu gebildeten Pfarrbezirk Homberg (Efze)/Schlierbach/Berge-Unshausen/Melsungen angenommen und wird im August 2017 dorthin wechseln. Der Pfarrsitz wird Melsungen sein. Ackermann ist verheiratet mit seiner Frau Heike, geborene Huwig. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

Luther-Bücher von SELK-Bischöfen

UmschlagAlt trifft Neu bei der Gestaltung der Bücher zum Lutherjahr, die der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt D.D., sowie Dr. Jobst Schöne, einer seiner Vorgänger, im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht veröffentlichen: Vorbild für Voigt, „Luther zum Nachdenken“ ist ein Druck von 1599 aus der Württembergischen Landesbibliothek. Schöne kann ins eigene Bücherregal greifen, in dem Martin Luthers „Kurtz Bekenntnis vom heiligen Sacrament“ in der (im Buch neu abgedruckten) Ausgabe von 1545 steht – eingeschlagen in ein Blatt aus einem Messbuch.

Picknick im Grünen

SpielplatzDie Eltern-Kind-Gruppe des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben ist eine beitragsfreie Betreuungsalternative für alle Eltern, die die Entwicklung ihres Kindes bis zum 3. Lebensjahr gemeinsam begleiten, sich in der Gemeinschaft mit anderen Eltern über Erziehungsfragen austauschen und Anregungen zum Spielen mitnehmen möchten. Am 12. September (9 Uhr) veranstaltet die Gruppe ein Picknick und lädt dazu Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und schwangere Mütter, die die Gruppe gern kennenlernen möchten, ein.

"Just Trust" -Konzert in Berge

Just TrustUnter der Leitung von Birgit Kieburg (Malsfeld) gastiert die Band "Just Trust" („einfach vertrauen“) am 3. September (19.30 Uhr) in der Kirche der SELK in Berge. Im Mittelpunkt der Musik der Band stehen poppige wie moderne christliche Lieder in deutscher und englischer Sprache, die von Bass, Gitarren, Keyboard und Schlagzeug begleitet werden. Dazu kommen Impulse und Anregungen. So will die insgesamt neunköpfige Band in den zwei Stunden ihres Konzertes Inhalte des Glaubens modern vermitteln. Der Eintritt ist frei.

Geistliche Abendmusik in Duisburg

ChorDie Duisburger Auferstehungsgemeinde der SELK lädt zu einer Geistlichen Abendmusik am Samstag, 3. September, um 18 Uhr ein. Der Leitgedanke der Abendmusik ist die ökumenische Jahreslosung aus dem biblischen Jesajabuch, Kapitel 66 – Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Neben dem Kirchenchor der Gemeinde unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken wirken mit: Sabine König, Geige, Evelyn Buyken, Violoncello, und Christina Jungermann, Orgel. Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte wird erhoben.

Bücherwerbung für Historikertag

FlyerZum 51. Deutschen Historikertag vom 20. bis 23. September an der Universität Hamburg gab SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) einen neuen Prospekt heraus, der auch für zwei Titel aus der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK wirbt: die Oberurseler Hefte-Ergänzungsbände von Dozent Dr. Karl Böhmer und Prof. i.R. Dr. Volker Stolle. Am Verlagsstand wird unter anderem auch das von SELK-Pfarrer Gottfried Heyn und SELK-Kirchenrat Michael Schätzel herausgegebene Buch „Lebenswege verstehen“ ausgestellt.

CHORdia Tarmstedt gastiert in Fintel

CHORdiaDas in der Salemsgemeinde Tarmstedt der SELK beheimatete ökumenische Vokalensemble „CHORdia Tarmstedt“ gastiert am Samstag, 3. September, in der St.-Antonius-Kirche in Fintel. Das Konzert unter dem Motto „Lebensglück“ beginnt um 19 Uhr. Das Programm des 35-köpfigen Chores beinhaltet – teilweise instrumental begleitet – Gospels und moderne Kirchenlieder. Die Besucherinnen und Besucher werden zum Teil auch zum Mitsingen eingeladen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kindergarten neu gestaltet

KindergartenAm 29. August beginnt im Kindergarten St. Marien der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf das neue Kindergartenjahr. Der Kinderspielplatz hinter dem Haus wurde zum Teil neu gestaltet. Drinnen gibt es wunderschöne neu gestaltete Räume mit neuen Spielebenen. Pädagogisch durchdacht. Kindgerecht. Erzieherinnenfreundlich. Seit 1985 gibt es den Kindergarten: Bis zu 20 Kinder werden von zwei Erzieherinnen in einer altersgemischten Gruppe montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr im Gemeindehaus betreut.

Finanzsitzung in Hannover

FinanzsitzungDie Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK traf sich am 27. August mit Vertretern der Kirchenleitung und der Allgemeinen Kirchenkasse in Hannover. Die Leitung hatte Christof von Hering (Kronshagen) für den fehlenden Vorsitzenden Hans Joachim Bösch (Stade). Der SELK-Haushaltsplans 2017 wurde beraten. Der verabschiedete Entwurf, der noch mit den Finanzbeiräten der Kirchenbezirke und abschließend im Oktober von Kirchenleitung und Superintendenten zu beraten ist, weist ein Volumen von 9.733.500 Euro aus.

Lange Nacht der Concordia-Gemeinde in Celle

PlakatEine Lange Nacht der Kirche veranstaltet die Concordia-Gemeinde | Evangelisch-lutherische Freikirche in Celle am 9. September ab 18 Uhr. Mit der selbstständigen Gemeinde steht die SELK in geordneten partnerschaftlichen Beziehungen. Neben einem Vortrag über das biblische Buch der Offenbarung, Bildern und Informationen zu Flüchtlingssituationen und einem Auftritt der christlichen Rockband „Alpha und Omega“ gibt es Begegnungszeiten mit Imbissen, Getränken und Gesprächen. Um 22.30 beginnt die abschließende Taizé-Andacht.

Erinnerungen für Gegenwart und Zukunft

IsernhagenAm 28. August stellt Gustav Isernhagen, Gemeindeglied der Zionsgemeinde Soltau der SELK, nach dem Gottesdienst ein kleines Buch zu den in der Soltauer Zionskirche zu sehenden Gedenktafeln für die 40 Gemeindeglieder vor, die zu Kriegsopfern im Ersten und Zweiten Weltkrieg geworden sind. Isernhagen hat sich intensiv darum bemüht, Informationen zu den aufgelisteten Namen zusammenzutragen und zu dokumentieren. Das 48-seitige Heft kann für 15 Euro erworben werden. Kontakt über die Zionsgemeinde Soltau, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anbau in Steglitz

Steglitz„Während vor der Kirche über 40 Kinder unserer Kinderbibelwoche in Zelten übernachten, kommen die Bauarbeiten hinter der Kirche weiter voran“, so Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz, die aufgrund der expandierenden Arbeit unter Flüchtlingen weiteren Raum braucht: „Unser künftiger neuer Gemeindesaal ist nun mit Fenstern und Außentüren versehen und damit von allen Seiten geschlossen.“ Dies schließe aber nicht aus, dass auch dieses Gebäude ein „Haus mit offenen Türen“ sein solle.

Kindersingetag zur Vorbereitung des Sängerfestes

SottrumAm Samstag, 3. September, findet zwischen 11 und 17 Uhr in den Räumen der Zionsgemeinde der SELK in Sottrum ein Kindersingetag statt. Dazu sind Kinder ab 6 Jahren eingeladen, die beim Sängerfest der Wahlregion Nord der SELK in Krelingen am 11. September das Musical „Petrus – eine Liebe wird neu!“ mitsingen möchten. Willkommen sind auch Kinder, die bisher noch nicht an einem vorbereitenden Treffen teilnehmen konnten. Anmeldungen für den Sottrumer Singetag an: Kantorin Antje Ney (04184/897151 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

ELSA-Leitung tagte in Kopenhagen

ELSAVom 21. bis zum 24. August tagte in Kopenhagen das Leitungsteam der European Lutheran Sunday School Association (ELSA), in der die SELK Mitglied ist. Die ELSA fördert die kirchliche Arbeit mit Kindern. Die nächste ELSA-Konferenz, die 2018 stattfinden soll, wurde vorbereitet. Mit Blick auf das Reformationsgedenken wurde ein Statement verabschiedet, das die Bedeutung der Arbeit mit Kindern betont. Im Foto von links: Ivars Jekabson (Lettland), Dorothea Forchheim (SELK), Bjarne Gertz Olsen (Dänemark), Török Beatrix (Rumänien).

"Faszination Glocke" in Sangerhausen

AusstellungAm 20. August wurde in der örtlichen Marienkirche mit einem Fachvortrag und einer Klangperformance die Sonderausstellung „Faszination Glocke – Zwischen Läuten und Schweigen“ zur Geschichte der Glocken Sangerhausens eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 11. September täglich von 13 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Gestaltet wurde die Ausstellung vom Kulturverein Armer Kasten, dem Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung und von der Ortsgemeinde der SELK, deren Gottesdienststätte die Marienkirche ist. (Foto: Steffi Rohland)

Dorf Bleckmar 1150 Jahre alt

BleckmarBleckmar ist das älteste Dorf im Landkreis Celle: Vor 1.150 Jahren (866 n. Chr.) stiftete ein gewisser Erdag aus „Bleckmeri“ an das Kloster Corvey an der Weser einen Hof. Am 21. August wurde aus diesem Anlass ein von gut 400 Besuchern gefeierter ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Markus Nietzke von der örtlichen St. Johannis-Gemeinde der SELK und dem landeskirchlichen Pfarrer Axel Stahlmann (Bergen) durchgeführt. Ein historischer Markt war geöffnet, auf dem auch über die „Bleckmarer Mission“ der SELK informiert wurde.

Werner Klän: Einsatz in Südafrika

Dr. Werner KlänProf. Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK fliegt am 24. August zu einem weiteren Einsatz nach Südafrika. Er wird am Lutheran Theological Seminary in Tshwane/Pretoria einen Kurs über altkirchliche Bekenntnisse halten und auf der Synode der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika zum „Umgang mit Leid“ referieren, zudem ein Forschungskolloquium und die nächste Sitzung des Apartheid-Komitees der SELK und ihrer südafrikanischen Schwesterkirchen leiten.

SELK-Gemeinde Klitten weiht Spielplatz ein

SpielplatzAm 21. August wurde auf dem Gelände der Johannesgemeinde Klitten der SELK ein neuer Spielplatz eingeweiht. 150 Gläubige lauschten dem Musical „Der barmherzige Samariter“, das 13 Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren, angeleitet vom „Junge-Frauen-Kreis“ der Gemeinde, im Gottesdienst aufführten. Pfarrvikar Daniel Krause sagte, dass die Realisierung des Bauvorhabens eine Investition in die Zukunft sei. So empfingen in der Gemeinde in diesem Jahr bereits vier Kinder das Sakrament der Taufe.

Hans Martin Jönsson als Bischof eingesetzt

Hans Martin JönssonIn einem Festgottesdienst im Dom in Riga wurde am 6. August Pfarrer Hans Martin Jönsson (Liepaja/Lettland | Foto) durch Erzbischof Janis Vanags (Riga/Lettland) als Bischof der Diözese Liepaja der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (LELB) geweiht und in sein Amt eingesetzt. Dazu war SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. angereist, um die Segenswünschen seiner Kirche und des Internationalen Lutherischen Rates, dessen Vorsitzender er ist, zu überbringen. Die SELK steht mit der LELB in geregelten partnerschaftlichen Beziehungen.

Erfahrungsbericht aus Flüchtlingsarbeit

SeifertTaufunterricht unter den Bedingungen eines Erstaufnahmelagers: Das bedeutet drängende Enge und Verständigungsschwierigkeiten mit den Flüchtlingen aus dem Iran, aus Eritrea und Afghanistan. Dies ist eine Herausforderung für Gemeinden. SELK-Pfarrer Thomas Seifert berichtet von Erfahrungen im Erstaufnahmelager und in der Paul-Gerhardt-Gemeinde in Braunschweig. Der ehemalige Botswana-Missionar berichtet auf der 39. Ludwig-Harms-Konferenz am 12. November in Farven und lädt zur Diskussion ein.

Benefizkonzert in Sangerhausen

SangerhausenDer Elternchor „Viva la musica“ der Kreismusikschule Mansfeld-Südharz „Carl Christian Agthe“ (Leitung: Rainer Voitel) gibt am 4. September ein Benefizkonzert in der Marienkirche in Sangerhausen zur Förderung der Arbeiten an einer Orgel für dieses Gotteshaus. Beginn: 16 Uhr. Das Instrument aus der ehemaligen Stiftskapelle St. Spiritus wird zurzeit in der Werkstatt des Sangerhäuser Orgelbauers Ernst-Albrecht Wahl für die Marienkirche, die Gottesdienststätte der örtlichen Gemeinde der SELK, hergerichtet. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Gemeindebesuch im Kirchenbüro

UelzenGemeindeglieder der Christusgemeinden Uelzen und Molzen der SELK unternahmen am 14. August mit ihrem Pfarrer Robert Mogwitz eine Gemeindefahrt nach Hannover. Dort nahm die Gruppe am Gottesdienst der Bethlehemsgemeinde der SELK mit Bischof Hans-Jörg Voigt teil. Dessen Frau Christiane empfing die Gäste am Nachmittag im Kirchenbüro der SELK, wo die Möglichkeit bestand, die Räumlichkeiten der gesamtkirchlichen Verwaltung in Augenschein zu nehmen.

Wechsel in der Geschäftsführung

WittenbergAm 14. August wurde in der Stadtkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg Rev. David Mahsman (Foto: vorne, 2. von links) als Geschäftsführer der Internationalen Lutherischen Wittenberg-Gesellschaft (ILSW) in den Ruhestand verabschiedet. Zugleich wurde Kristin Lange als neue Managingdirektorin des Studien- und Begegnungszentrums „Alten Lateinschule“ der ILSW, einem Gemeinschaftsprojekt der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (USA), des Concordia Publishing House (USA) und der SELK, in ihr Amt eingeführt.

Mitarbeitertag Sachsen-Thüringen

BarnbrockBeim Mitarbeitertag des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK am 17. September in der „Alten Lateinschule“ in Wittenberg (Beginn: 10 Uhr) geht es um das Thema „Das Reformationsjubiläum feiern …: Wie war das in der Vergangenheit? Wie wird es 2017 sein? Wie möchten wir in unseren Gemeinden Reformation feiern?“ Es referiert Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK. Abschließend wird um 16 Uhr ein Gottesdienst in der Kapelle der „Alten Lateinschule“ gefeiert.

Volksbank spendet an Netzwerk Gesunde Kinder

GubenAm 18. August überreichte die Volksbank Spree-Neiße eG im Rahmen einer Begegnung mit Eltern und Familienpaten aus dem Gubener Netzwerk Gesunde Kinder sowie mit der Netzwerkkoordinatorin Kathrin Lieske einen Scheck über 1.265 Euro. Das Netzwerk, an dem das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift führend beteiligt ist, wird von der Volksbank unterstützt; sie bildet Familien im Umgang mit Finanzmitteln − ein Anliegen, das die Volksbanken mit dem easyCredit-Preis verfolgen, der diesmal zu einem Teil an das Netzwerk ging.

Tag des Offenen Denkmals

Dr. Hans-Joachim HeßlerAm diesjährigen Tag des offenen Denkmals, der am 11. September unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ stattfindet, beteiligen sich auch Gemeinden der SELK. So findet in der Bochumer Epiphanias-Kirche (= Autobahnkirche RUHR) das 53. Epi-Konzert statt, diesmal mit dem Organisten Dr. Hans-Joachim Heßler (Duisburg). Beginn: 18 Uhr. Die Gemeinde Berlin-Mitte öffnet nach dem Gottesdienst die Türen ihre Kirche in der Annenstraße und heißt Gäste willkommen.

Gemeindefahrt nach Siegen

Berge-FahrtDie SELK-Gemeinde Berge-Unshausen führte am 17. August eine Tagesfahrt nach Siegen durch. In den Räumen der Siegener SELK-Gemeinde gab es neben einer Kurzandacht ein Informationsgespräch mit dem dortigen Pfarrer Jens Wittenberg. Nach einem Brauereibesuch in Kreuztal folgte eine Höhlenwanderung in Attendorn. Für ein inhaltliches Programm – unter anderem mit Gebet, Gesang, Quiz und Kirchenwitzen − im bis auf den letzten Platz mit Gemeindegliedern und Gästen gefüllten Bus sorgten Pfarrer Holger Degen und sein Sohn Jannis.

Lektorenfortbildung in Berlin

WilmersdorfAuch in diesem Jahr bietet der Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg der SELK eine Lektorenfortbildung an. Sie findet am 10. September in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr in den Räumen der Gemeinde Zum Heiligen Kreuz in Berlin Wilmersdorf statt. Auf dem Programm steht unter anderem die Auswahl von Predigttexten, Predigten, Gebeten und Liedern. Auch sollen Fragen zum Aufbau des Gottesdienstes erörtert und praktische Hilfen zum Ablauf des Gottesdienstes gegeben werden.

Sängerfest in Krelingen

SängerfestIn der Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen (bei Walsrode) findet an Sonntag, 11. September, das Sängerfest der Wahlregion Nord der SELK (Archivfoto) statt. Der Gottesdienst am Vormittag beginnt um 10.30 Uhr. Die Nachmittagsveranstaltung wird um 14 Uhr eröffnet. Zu den Höhepunkten der kirchenmusikalischen Veranstaltung wird die Aufführung des Kindermusicals „Petrus – eine Liebe wird neu“ gehören.

Überwachungsaudit im EndoProthetikZentrum

GubenBereits am 30. Juni fand das erste turnusmäßige Überwachungsaudit im EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) in der Orthopädie des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben statt. Die Spannung hatte sich bereits am Abend gelöst, als der mündliche Bericht der Auditoren mit seinen positiven Ergebnissen vorgetragen wurde. Inzwischen liegt der abschließende Bericht der Zertifizierungsstelle „clarcert“ vor, der das erfolgreiche Ergebnis des ersten Überwachungsaudits bestätigt.

Regionales Missionsfest

Hugo GeversDie Gemeinden Molzen, Uelzen, Klein Süstedt, Nettelkamp und Wriedel der SELK feiern am 18. September ihr regionales Missionsfest in den Räumen der Christusgemeinde in Molzen. Der Festgottesdienst beginnt um 10 Uhr, die Nachmittagsfeier nach dem gemeinsamen Mittagessen um 13 Uhr. Als Gast wirkt Missionar Hugo Gevers mit, der im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK im missionarisch-diakonischen Projekt „Die Brücke“ in Leipzig tätig ist.

Kita-Küche erneuert

GubenIn der Kindertagesstätte des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes wurde in den Sommerferien die Ausgabeküche komplett und grundlegend erneuert. Die alten Küchenmöbel waren verschlissen. Manche Auflagen der Hygiene mussten baulich besser umgesetzt werden. Nun aber steht sie, die neue Einbauküche, in einem frisch renovierten Raum. Die Essenslieferung kommt mit täglich frisch zubereitetem Essen aus der Hauptküche der Stiftung. Die Stiftung hat in den Komplettumbau rund 10.000 Euro Eigenmittel investiert.

Gottesdienst zum Heideblütenfest

SottorfVom 13. bis zum 21. August findet in Amelinghausen das traditionelle Heideblütenfest statt. Die Pella-Gemeinde der SELK im Ortsteil Sottorf bietet am Vorabend des abschließenden Festsonntags einen musikalischen Gottesdienst an. Mit viel Musik soll die Schönheit des Sommers gefeiert werden. Beginn am Samstag, 20. August: 19 Uhr. Am Festsonntag, 21. August, beteiligt sich die Gemeinde mit einem Straßencafé am Heideblütenfest.

Eckard Krause in Sottorf

KrauseEine Vortragsreihe mit Pastor i.E. Eckard Krause bietet die Pella-Gemeinde der SELK in Amelinghausen-Sottorf am 20., 22. und 27. September in ihrem Gemeindehaus. Die Abende beginnen um 19.30 Uhr und widmen sich folgenden Themen: Asyl – Islam – Terror; ein Leben gegen die Angst; Einsamkeit – Krankheit – Armut, in Würde alt werden?; Gesundheit – Arbeit – Familie, was fehlt zum Glück? Der emeritierte Pfarrer war über viele Jahre im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche Hannovers tätig und ist als Referent und Autor bekannt.

„Glaubend reden!“

Henning Scharff„Im Glauben sprachfähig zu sein“: Darum geht es bei einem „Impulstag Mission“ der Kreuzgemeinde der SELK in Neumünster am Sonntag, 11. September. SELK-Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) wird aus seiner langjährigen Arbeit mit Jugendlichen und Jungen Erwachsenen Impulse geben und gemeinsam mit Interessierten an dieser Thematik arbeiten. Die Veranstaltung beginnt mit einem Stehkaffee ab 9.30 Uhr, ehe um 10 Uhr der Gottesdienst folgt, dem sich dann das Seminarprogramm anschließt. Ende: 16 Uhr.

Bekenntnisbewegung lädt ein nach Kassel

Uwe Siemon-NettoIn den Räumen der St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Kassel führt die Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“ am 10./11. September eine öffentliche Veranstaltung unter dem Thema „Gottes Ruf, die Weltkrise zu meistern. Luthers Lehre von Gottes beiden Regimenten – Die Antwort auf die Nöte von Politik und Gesellschaft“ durch. Als Referent wirkt der Theologe und Journalist Dr. Uwe Siemon-Netto mit. Die Veranstaltung dauert am Samstag von 11 Uhr bis 16 Uhr. Am Sonntag findet der Abschlussgottesdienst (11 Uhr) statt.

139. Gertrudenstiftsfest

GertrudenstiftSein 139. Jahresfest feiert das in der SELK beheimatete Altenpflegeheim Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte am 28. August und lädt dazu ein. Der Festgottesdienst mit Predigt von Pfarrer Wilfried Keller beginnt um 10 Uhr. Um 14 Uhr widmet sich die Nachmittagsveranstaltung dem Thema „Christliche Erziehung im Kindergarten“. Um 15 Uhr folgt ein Konzert des Vellmarer Musikvereins unter Leitung von Thomas Nixdorf. Die Möglichkeit, an diesem Tag das Haus und die Baustellen der entstehenden Neubauten zu besichtigen, ist gegeben.

Missionsfest in Gifhorn

GifhornAm Sonntag, 21. August, feiern die Gemeinden Gifhorn, Seershausen und Wolfsburg ihr gemeinsames Missionsfest in den Räumen der Gifhorner Philippusgemeinde. Der thematische Schwerpunkt „Wie Muslime Christen werden“ greift Erfahrungen aus der kirchlichen Arbeit mit Flüchtlingen auf. Der Festgottesdienst beginnt um 11 Uhr. Nach einem gemeinsamen Mittagessen folgt ab 14 Uhr die Nachmittagsveranstaltung mit einem Missionsvortrag zum Thema.

Nach 39 Jahren wieder in Saarbrücken/Walpershofen

SaarbrückenSELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel) war von 1972 bis 1977 Pfarrer im Pfarrbezirk Saarbrücken/Walpershofen. Nach beinahe 40 Jahren kam er zurück in den Pfarrbezirk, für Vertretungsgottesdienste ohne besonderen Anlass. „Es beeindruckt, wie über die Jahrzehnte hin Gemeinden leben, durch gute und schwere Zeiten von Gott geführt, und wie eine Generation nach der anderen Verantwortung übernimmt oder auch ganz neue Anfänge zu beobachten sind“, so Schillhahn, den das Foto mit dem Organisten Dr. Mohm zeigt.

Fundraisingtour ins Siegerland

SiegenDie nordhessische Gemeinde Berge-Unshausen der SELK wendet sich immer wieder mit verschiedenen Projekten an die eigenen Gemeindeglieder und an die Menschen in ihrer Umgebung, um durch besondere Angebote Spenden einzuwerben. Am Mittwoch, 17. August, startet die rührige Gemeinde eine „Fundraisingtour“ ins Siegerland und wird in diesem Rahmen in den Räumen der St. Christophorus-Gemeinde in Siegen (Foto) frühstücken und eine Andacht halten.

„Willkommen, Nachbar!“

BannerAm 14. August, dem unter Schirmherrschaft des Örtzerings im Oberen Örtzetal veranstalteten „Lila Sonntag“ in Hermannsburg, sind auch die Kirchen eingeladen, sich einzubringen. Die Kleine Kreuzgemeinde der SELK tut das mit einer Abendandacht im Sinne eines “Evensongs“. Beginn: 17 Uhr. Neun Lieder werden vorgetragen, aber Pilger, Gäste, Touristen oder Gemeindeglieder werden auch zum Mitsingen ermuntert. Die besondere Stimmung zum Ausklang des Festtages mag dazu dienen, den Tag in eine geistliche Zeit einmünden zu lassen.

Begeisterte Kinder bei Musik-Tagen

ObersuhlVom 4. bis zum 7. August veranstalteten die Gemeinden Widdershausen und Obersuhl, die einen Pfarrbezirk in der SELK bilden, die dritten Kinder-Musik-Tage. Mit 26 Kindern und einem Mitarbeiterteam gestalteten die Musikerin Birgit Heichel und Pfarrer Benjamin Anwand auf dem Gelände der Obersuhler SELK-Gemeinde vier Tage für die Kinder aus dem Werratal – aus den Gemeinden und von außerhalb der Gemeinden. Jesus-Geschichten, Musik, Kreatives, Spiele und der Abschlussgottesdienst bestimmten das Programm.

Missionsvortrag in Siegen

HarmsHeinrich Harms (Groß Oesingen-Zahrenholz), Missionsbeauftragter des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd und engagierter Lektor, ist am Sonntag, 14. August, zu Gast in der St. Christophorus-Gemeinde in Siegen. Im Beicht- und Abendmahlsgottesdienst, der um 9.30 Uhr beginnt, wird Harms die Predigt halten. Beim Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst wird er einen Missionsbericht geben, der über die verschiedenen Arbeitsfelder der Lutherischen Kirchenmission informiert.

Plattdeutscher Gottesdienst

KoopsingravenDie Große Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg feiert am Sonntag, 14. August, einen Gottesdienst mit plattdeutschen Lesungen und plattdeutscher Predigt. Als Gastprediger wirkt SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) mit. Der 76-jährige Theologe setzt sich für die Verkündigung in plattdeutscher Sprache ein, unter anderen durch die Mitwirkung in Gottesdiensten und als Autor und Sprecher plattdeutscher Andachten im Radioprogramm des Norddeutschen Rundfunks. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr.

Kindersingefreizeit in Lage

LageVom 12. bis zum 14. August findet in den Räumen der Christus-Gemeinde der SELK in Lage/Lippe eine Kindersingefreizeit statt. Dort wird auch das Musical „Petrus – eine Liebe wird neu“ für das Sängerfest der Wahlregion Nord der SELK eingeübt, das am 11. September in Krelingen stattfinden soll. Die Kindersingefreizeit mündet ein in den Familiengottesdienst am Sonntag, 14. August, in der Christus-Kirche in Lage mit Ortspfarrer Tino Bahl. Beginn: 11 Uhr. Anschließend wird gegrillt.

Neues Missionsblatt erschienen

MissionsblattDie Arbeit in Mosambik bildet den Schwerpunkt der neuen Ausgabe des Missionsblattes der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK. Die Vernetzung der LKM mit der erst zehn Jahre alten lutherischen Kirche in Mosambik, die „erst in letzter Zeit wächst und wächst“, wie zu lesen ist, geschieht über die Ausbildung von Pastoren. Auch aus der Arbeit in der Ohlangeni-Parochie in Südafrika und über die Nothilfe in Sri Lanka wird berichtet, ebenso über das diesjährige Jahresfest der LKM, das am 10. Juli in Bleckmar stattgefunden hat.

Sprung ins Wasser

WassersprungAndere Länder, andere Sitten: Am Concordia-Seminar in St. Louis, das zu den beiden theologischen Ausbildungsstätten der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (USA), der größten Schwesterkirche der SELK, gehört, ist es üblich, dass die erfolgreichen Absolventen der Sprachprüfung in Griechisch nach vollbrachter Tat auf dem Seminargelände ins Wasser springen. In diesem Jahr sind die Sprünge für Donnerstag, 18. August, zu erwarten, denn dann finden die diesjährigen Griechisch-Sprachprüfungen statt.

Segen für Biker

PlakatAuf dem 18. Hambacher Bikerfest bietet SELK-Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau), selbst begeisterter Biker, am 6. August um 15 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb des Schlosses eine „Motorradsegnung“ an. „Wir segnen da zwar nicht die Motorräder, aber wir segnen die Menschen, die diese Maschinen steuern und beten für alle, die ihnen auf ihren Fahrten begegnen“, so Wienecke. Das Thema lautet „Alles durch den Auspuff ...“, begleitet wird Wienecke durch „Papa Lu“, Ludwig Kunze. Es folgt ein Motorradkorso zur Biker-Party in Frankenstein.

Schulanfängergottesdienst in Dresden

DresdenIn jedem Jahr werden in der St. Petri-Kirche in Dresden, dem Gotteshaus der örtlichen Dreieinigkeitsgemeinde der SELK, zu Beginn des neuen Schuljahres die Schulanfänger der Gemeinde in einem Gottesdienst für ihren Schulstart gesegnet – in diesem Jahr am 7. August. Der Hauptgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Die Kinder erhalten von der Gemeinde einen Katechismus und eine Dose für das Pausenbrot. Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten.

Werner Führer in Berlin-Mitte

Werner Führer„‘Wie könnte ich dem Christentum in Berlin helfen?‘ – So fragte mich Werner Führer, mit dem ich seit gut 30 Jahren in Kontakt stehe, seitdem ich zwei Semester von ihm im Fach ‚Neues Testament‘ unterrichtet wurde“, schreibt Pfarrer Johann Hillermann im Gemeindebrief der SELK-Gemeinde Berlin-Mitte. Man habe vereinbart, dass der promovierte Theologe und Buchautor, früher Oberkirchenrat im Landeskirchenamt im Bückeburg (Schaumburg-Lippe), monatlich einen Vortrag in der Gemeinde halten wird, erstmals am 20. November.

Zeltfreizeit in Hohenwestedt

KinderfreizeitBereits zum 36. Mal richtete die Dreieinigkeitsgemeinde Hohenwestedt der SELK vom 28. bis zum 31. Juli eine Kinderzeltfreizeit aus. Mit dem Fahrrad starteten 33 Kinder von der Kirche in Hohenwestedt zum Blockhaus nach Todenbüttel. „Ab durch die Wüste“ (zusammen entdecken, wie gut Gott ist): Mit diesem Thema führten Pfarrer Helge Dittmer (Kiel) und das Leitungsteam die Kinder durch die Tage. Mit einem Familiengottesdienst am Sonntag endete die Freizeit.

Lutherische Orientierung 11

DruckbögenHeft 11 der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“ befindet sich zurzeit im Druck und wird in Kürze als Heft erscheinen. Die von der Theologischen Kommission der SELK herausgegebene Veröffentlichung widmet sich dem Thema „Lutherisches Ehe- und Trauverständnis“ in drei Kapiteln: I. Zum Eheverständnis. II. Staats- und kirchenrechtliche Zusammenhänge. III. Kirchliche Trauung ohne vorhergehende standesamtliche Eheschließung? Das 20 Seiten starke Heft kann zum Stückpreis von 1,25 Euro unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

SELK: Bücher auf Tagungen

PfarrertagBriefumschläge mit Zuckertütchen und Infozetteln zu „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ verpackte am 1. August die neue Marketing-Praktikantin des SELK-Partnerverlags Edition Ruprecht, bestimmt für den Deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrertag. Nicht nur für dieses neue Buch von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule) bereitet sie Werbung vor, sondern aus dem Bereich der SELK zum Deutschen Historikertag auch für Titel von Dr. Karl Böhmer und Prof. i.R. Dr. Volker Stolle.

Kleiner „Fanclub“ bei „Singen im Gertrudenstift“

Gertrudenstift„Heute Nachmittag war ich wieder mit einer großen Schar netter Sängerinnen und Sänger im Gertrudenstift unterwegs“, so Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf), Kantorin in der Wahlregion Süd der SELK, am 1. August: „Unser Lieder-Repertoire wird immer größer und ein kleiner ‚Fanclub‘ dort wohnender Senioren begleitet uns inzwischen durch mehrere Wohnbereiche des Gertrudenstifts.“ Regelmäßig besucht Vollmar mit Kirchgliedern umliegender Gemeinden das in der SELK beheimatete Alten- und Pflegeheim in Großenritte (Archivfoto).

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)