SELK-Aktuell | Juni 2016

Erfolgreicher Chor bei Hochschulfest

ChorDer Posaunenchor der Christuskirchengemeinde Wiesbaden der SELK erhielt Anfang Mai beim Bundesorchesterwettbewerb in Ulm das Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“. Am Sonntag, 26. Juni, nun musizierte der von Markus Rambach geleitete Chor auf dem diesjährigen Tag der offenen Tür der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, der als Sommerfest mit verschiedenen Angeboten auf dem parkähnlichen Hochschulgelände durchgeführt wurde.

Seit acht Jahren erfolgreiche Spendenaktionen

FundraisingSeit nun knapp acht Jahren praktiziert die nordhessische SELK-Gemeinde Berge-Unshausen erfolgreich Fundraisingaktionen. Gut besuchte Filmabende, Seminare, Länderabende, kulinarische Angebote, Hoffeste, Fahrten und Bilderjahresrückblicke führen jeweils zu beträchtlichen Spendenerlösen für gemeindliche Aufgaben oder Missionsprojekte. Das Fundraisingteam im Bild, von links – oben: Rendant Dieter Freier, Thorsten Wicklein, Pfarrer Holger Degen; unten: Reinhard Lösel, Petra Bischoff, Rosi Lösel und Elisabeth Degen.

Tag der Autobahnkirchen

AutobahnkircheDer diesjährige Tag der Autobahnkirchen am Sonntag, 3. Juli, wird in Bochum mit einem ökumenischen Gottesdienst (14 Uhr) in der Epiphanias-Kirche der SELK begangen, die zugleich als Autobahnkirche RUHR fungiert. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) wird zu Gast sein und die Predigt halten. Im Anschluss daran wird der leitende Geistliche in einem Interview das Konzept der Autobahnkirchen als ein Angebot der Kirche für die Menschen in der heutigen Zeit beleuchten und für weitere Fragen zur Verfügung stehen.

Kirchenleitung in Oberursel

MensaDie Kirchenleitung der SELK ist vom 30. Juni bis zum 2. Juli zu Gast bei der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel. Am 30. Juni findet zunächst ein Studientag mit der Fakultät und dem Kuratorium der LThH statt, auf dem die im Rahmen eines Workshops im Vorjahr aufgelegten Projekte bearbeitet werden sollen. Am Abend kommt es zu einer Begegnung mit Lehrenden und Lernenden, ehe dann am 1./2. Juli die reguläre sechste Kirchenleitungssitzung des laufenden Jahres folgt.

Bischofsvortrag in Oberursel

VortragIm Rahmen ihres Tages der offenen Tür am 26. Juni hatte die Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel auch den leitenden Geistlichen der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), zu Gast. Voigt referierte im gut gefüllten großen Hörsaal auf dem Hochschulcampus zum Titel „2017 – Was feiern wir da eigentlich?“ und stellte im Blick auf das Gedenkjahr „500 Jahre lutherische Reformation“ grundsätzliche Gedanken und konkrete Planungen vor.

Kinderwoche in Brunsbrock

Brunsbrock53 Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren – vornehmlich von außerhalb von Gemeinde und Kirche – nahmen vom 23. bis zum 26. Juni an der Kinderwoche der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Brunsbrock teil. Gemeinsam mit rund 20 Mitarbeitenden wurden – unterstützt von der fiktiven Figur des römischen Spions Cleverus – biblische Paulus-Geschichten behandelt. Themenbezogene Aktionen, Spiel und Spaß, Musizieren und Singen, ein Bastelnachmittag und ein Geländespiel und schließlich der Abschlussgottesdienst gehörten zum Programm.

Sommerkonzert in Balhorn

SommerkonzertEin buntes Programm für Jung und Alt wird am Sonntag, 3. Juli, beim Sommerkonzert der SELK-Gemeinde Balhorn geboten. Die Bläsergruppe Hessen-Nord der SELK sowie der Posaunenchor und die Jungbläser der gastgebenden Gemeinde musizieren einzeln und gemeinsam Werke aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen. Bei gutem Wetter findet das Konzert unter freiem Himmel auf dem Kirchgelände statt, bei Regen in der Kirche. Die Gäste sind anschließend zur Bewirtung vom Grill und zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Klaus Bergmann in Bad Schwartau eingeführt

BergmannAm 26. Juni wurde Pfarrer Klaus Bergmann (Bildmitte) von Superintendent Bernhard Schütze (Hamburg | 2. von links) in das Pfarramt der Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK eingeführt. Es assistierten die Pfarrer Helge Dittmer (Kiel | 3. von rechts) und Christian Rehr (Stelle | 3. von links) vor. Der Gospelchor Spirit of Joy (Leitung: Nathanael Kläs) gestaltete den Gottesdienst musikalisch. Bergmann (49), bisher in Wolfsburg/Gifhorn tätig, ist Nachfolger von Superintendent Eckhard Kläs (2. von rechts), der 2014 in den Ruhestand ging.

Pfarrer Konrad Uecker verabschiedet

Konrad UeckerPfarrer Konrad Uecker wurde am 26. Juni in einem Gottesdienst mit anschließendem Empfang in den Räumen der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover in den Ruhestand verabschiedet. Die Entpflichtung nahm Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen-Rabber) vor. Uecker war Pfarrer im Pfarrbezirk Bochum/Recklinghausen der SELK, ehe er 2000 in den Pfarrbezirk Hannover/Alfeld wechselte. Seinen Ruhestandssitz nimmt der 65-jährige Theologe mit seiner Frau Gisela in Verden/Aller.

Bischofsjubiläum auf Hochschulfest

OberurselIm Gottesdienst zum Hochschulfest der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel am 26. Juni wurde des 10-jährigen Wirkens von Hans-Jörg Voigt D.D. als Bischof der SELK gedacht. Prof. Dr. Werner Klän (Foto: links) als Rektor dankte Voigt (rechts), ermutigte ihn in Aufnahme von Gedanken aus dem 1. Korintherbrief zu seiner weiteren Tätigkeit als ein „Narr um Christi willen“ und überreichte ihm Geschenke, die diesen Gedanken, die Botschaft der unzeitgemäßen Torheit des Evangeliums weiterzutragen, aufnahmen.

138. Jahresfest des Naëmi-Wilke-Stiftes

LuftaufnahmeMit einem deutsch-polnischen Tag zu Themen der Fachbereiche, die Leistungen für Kinder, Jugendliche und Familien anbieten, beginnt am 8. Juli das 138. Jahresfest des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes. Am 9. Juli folgt ein Betriebsausflug. Am 10. Juli feiert das Stift einen Festgottesdienst mit Richtfest für den im Bau befindlichen Zwischenbau am Krankenhaus. Mitarbeitende in der ehrenamtlichen Krankenhaushilfe werden geehrt. Auch ein Vortrag zu „100 Jahre Kaiserswerther Verband“ gehört zum Programm.

Festgabe für Jorg Christian Salzmann

LuThKDr. Jorg Christian Salzmann, Professor für Neues Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel, vollendete im Februar 2016 sein 60. Lebensjahr. Mit den Beiträgen des druckfrischen Themenheftes „Wort Gottes“ der LThH-Fakultätszeitschrift „Lutherische Theologie und Kirche“ gratulieren ihm seine Kollegen von der LThH. Das Heft kann einzeln (13,90 Euro zuzüglich Porto) oder im Abonnement (21,90 Euro/Jahr zuzüglich Porto) bezogen werden.

Artur Ortel: 50. Ordinationstag

Artur OrtelPfarrer i.R. Artur Ortel begeht am 26. Juni 2016 seinen 50. Ordinationstag. Der in Karolinow in Polen geborene Theologe war nach seinem Lehrvikariat von 1966 bis zu seiner Emeritierung Ende 1999 Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Freikirche (ELFK) im Pfarrbezirk Dahme/Mark und gehörte von 1994 bis 1999 dem Bezirksrat im Diasporabezirk der ELFK an. 2001 ist Ortel von der ELFK in die SELK übergetreten. Mit seiner Frau Ursula lebt er im Ruhestand in Lebusa im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

10 Jahre im Bischofsamt

10 JahreAm 24. Juni 2006 wurde SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. in Hannover in das Amt des leitenden Geistlichen der SELK eingeführt. Auf den Tag genau zum 10-jährigen Amtsjubiläum hatten Bischof Voigt und seine Frau Christiane das Team des Kirchenbüros in Hannover zu einem festlichen Frühstück eingeladen. Voigt war vor seinem Wechsel nach Hannover Gemeindepfarrer in Greifswald und hatte als Superintendent und später als Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars der SELK bereits nebenamtlich Leitungsfunktionen inne.

SELK-Posaunenfest in Wittingen

PosaunenfestRund 100 Bläserinnen und Bläser sowie mehr als 300 Zuhörerinnen und Zuhörer waren am 19. Juni in die Stadthalle nach Wittingen gekommen, um das diesjährige Posaunenfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK unter Leitung von Gottfried Meyer (Detmold) zu feiern. Neben alten Klängen standen auch zeitgenössische geistliche Musik, Gospel, Pop und Swing mit auf dem Programm. Die Predigt am Vormittag hielt Pfarrer Bernhard Mader (Lachendorf), die „Worte zum Leben“ an Nachmittag sprach Pfarrer Rainer Kempe (Berlin).

Kinderfreizeit in Bleckmar läuft

Kindertage26 Teilnehmende erleben bei der 37. Kinderfreizeit der Bleckmarer SELK-Gemeinde unter dem Titel „Farm-tastisch“ biblische Bauernhof-Geschichten. Dazu erklingen bei 33 Grad Lieder wie „Die Sonne hoch am Himmel steht“ und „Danke, Danke für die Sonne ...“. Einer der Renner (neben Taschen bemalen, Kekse backen und Pom-Pom-Schafen) auf der Freizeit ist das Selbermachen von Seifenblasencachern. Die Freizeit erlebt am 25. Juni einen Höhepunkt mit spielerischen Wettkämpfen, am 26. Juni gibt es den Abschlussgottesdienst (11 Uhr).

34. Kinderbibelfreizeit in Groß Oesingen

KinderfreizeitMit 112 Kindern hat am 23. Juni die 34. Kinderbibelfreizeit der Immanuelsgemeinde der SELK in Groß Oesingen begonnen. Unter dem Motto „Klein – aber wichtig für Gott“ geht es um die Erzählungen von Samuel. Die Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren aus der Gemeinde und ihrem Umkreis behandeln mit 35 Mitarbeitenden das Thema, feiern Andachten, singen, spielen und basteln. Den Abschluss bildet am 26. Juni der Gemeindegottesdienst, in dem es um den „groß“ gewordenen Samuel und das geht, was Gott durch ihn für sein Volk getan hat.

Einweihung in Nowa Sól

PolenAm 12. Juni war eine Delegation aus der Gubener SELK-Gemeinde mit ihrem Gemeindepastor, Superintendent Michael Voigt, und dem früheren Gemeindepastor, Pfarrer i.R. Fritz-Adolf Häfner, zu Gast in Nowa Sól (Neusalz) in Polen. In der dortigen lutherischen Gemeinde wurde der renovierte Gemeinsaal eingeweiht. Das Diasporawerk der SELK hat wesentlich zur Renovierung beigetragen. Das Foto zeigt die Festgemeinde mit Gästen aus den umliegenden evangelischen Gemeinden in Polen, aus der Ökumene und aus Deutschland.

Internationale Begegnung in Guben

GubenVom 6. bis zum 8. Juni fand im Naëmi-Wilke-Stift Guben, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, eine Begegnung mit Vertretern des Landesklinikums Niederösterreich Gmünd statt. Eine 11-köpfige Delegation leitender Mitarbeitender war nach Guben gekommen, um auf einer deutsch-polnischen Tagung von den Erfahrungen grenzüberschreitender Gesundheitsversorgung an der Grenze von Niederösterreich nach Tschechien zu berichten. Das Foto zeigt einen von mehreren Workshops im ehemaligen Rathaus von Gubin.

Scott Morrison wechselt nach Stuttgart

Scott MorrisonSuperintendent Scott Morrison (Kaiserslautern) hat eine Berufung in den Pfarrbezirk Stuttgart/Tübingen der SELK angenommen und wird voraussichtlich im Januar 2017 dorthin wechseln. Der aus der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, hervorgegangene 51-jährige Theologe ist seit 1995 Pfarrer der St. Michaelis-Kirchengemeinde der SELK in Kaiserslautern. Seit 2015 ist er zudem Superintendent des Kirchenbezirks Süddeutschland.

Kirchenkabarett in Radevormwald

KlüngelbeutelDie Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald hat die Kabarettgruppe „DER KLÜNGELBEUTEL“ aus Köln zu Gast. Gezeigt wird das Kirchenkabarett „Djihad in Wittenberg – Martin Luther sein Kampf“ am Samstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 wird ein interreligiöses Luther-Programm präsentiert, eine kabarettistische Achterbahnfahrt durch die Zeiten und Milieus, bei der es – wie schon seinerzeit beim Reformator selbst – nicht ohne Zumutungen und Provokationen abgeht.

Ökumenisch unterwegs: Barnbrock-„Hörbuch“

BuchstandDas „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“, neu von Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lutherische Theologische Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel, ist aktuell bei Veranstaltungen unterwegs. In Heilbronn war es am 19. Juni beim Gemeindetag der „Süddeutschen Konferenz“ der Evangelisch-methodistischen Kirche am Buchstand, am 26. Juni folgt in Oberursel der Tag der Offenen Tür der LThH, dann der Deutsche Pfarrerinnen- und Pfarrertag in Lübeck-Travemünde und die Frankfurter Buchmesse.

Wenz neuer Konventssprecher

StudierendenkonventDer Konvent der Theologiestudierenden der SELK traf sich vom 17. bis zum 19. Juni in den Räumen der SELK-Gemeinde in Köln. Aus unterschiedlichen Gründen konnten nur sechs Studenten teilnehmen. Trotzdem war es ein gelungenes Treffen mit Vortrag zum geistlichen Alltag eines Pfarrers von Pfarrer Dr. Albrecht Adam (Köln) und Besichtigung des Kölner Doms. Michael Wenz wurde zum neuen Konventssprecher gewählt und löst damit Simon Pfitzinger ab.

„Lebensglück“ in Rabber

Sommerkonzert„Lebensglück“: So ist ein Sommerkonzert überschrieben, in dem in der Kirche der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Bad Essen-Rabber am 3. Juli Pop und Schlager erklingen. Beginn: 17 Uhr. Es musizieren der Chor der gastgebenden Gemeinde unter Leitung von Superintendent Bernd Reitmayer und die Blechbläser der Petrusgemeinde Blasheim der SELK unter Leitung von Dirk Niedermeier zusammen mit dem Rahdener Kontorenehepaar Susanne und Thomas Quellmalz. Der Eintritt ist frei.

Ministerpräsident Woidke besucht Guben

GubenDer Ministerpräsident Brandenburgs, Dr. Dietmar Woidke, besuchte am 17. Juni das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift. Zum Programm gehörten ein Rundgang in die Rettungsstelle und in die Radiologie (Foto) sowie ein Rundgespräch mit leitenden Mitarbeitern des Krankenhauses und der Stiftung. Eines der Schwerpunktthemen war dabei die Frage der grenzüberschreitenden deutsch-polnischen Gesundheitsversorgung. Mit dem Jahresrückblick 2015 und dem Film über das Stift wurde der Ministerpräsident verabschiedet.

Sommerfest an SELK-Hochschule in Oberursel

HochschulfestDie Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK lädt ein zu einem Sommerfest am 26. Juni – als Tag der offenen Tür unter dem Motto „Ankommen – Freunde werden!“. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst in der benachbarten St. Johannes-Kirche. Es folgt ein buntes Programm auf dem Campus, unter anderem mit einem Blechblaskonzert und einem Vortrag von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. zum Reformationsgedenken: „2017 – was feiern wir da eigentlich?“ Auch ein Programm für Kinder wird angeboten.

KirchenMusikTag in Bochum

Kirchenmusikfest„Zum Himmel hoch“ war das Thema des KirchenMusikTages im Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen der SELK am 19. Juni auf dem Gelände der Kreuzgemeinde der SELK in Bochum. 80 Sängerinnen und Sänger und 25 Bläser gestalteten unter Leitung von Kantor Thomas Nickisch (Radevormwald) den festlichen Abendmahlsgottesdienst am Vormittag und die Musik am Nachmittag mit einem abwechslungsreichen Programm. Die Predigt hielt Pfarrer Gerhard Triebe (Düsseldorf). Ins Nachmittagsprogramm integriert war eine Doppeltaufe.

100 Jahre Kaiserswerther Verband

Kaiserswerther VerbandDer Kaiserswerther Verband ist 100 Jahre alt geworden: Anlass für ein Festwochenende vom 17. bis zum 19. Juni in Berlin und Teltow. Das Foto zeigt den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strom, und Christa Schrauf, die Vorsitzende der Kaiserswerther Generalkonferenz, sowie – als Moderatorin –  die Journalistin Ursula Ott, Chefredakteurin der Zeitschrift Chrismon. Das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift in Guben ist Mitglied im Kaiserswerther Verband.

JuMiG Hessen-Süd tagte in Darmstadt

JuMiGAm 17./18. Juni tagte in Darmstadt das JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK. Der Rückblick auf die Veranstaltungen der ersten Jahreshälfte gehörte ebenso zum Programm wie die Planungen der „TEAMchallenge“ im September und der Bezirkskonfirmandenfreizeit 2017. Die Mitgliederentwicklung im JuMiG wurde reflektiert. Bezirksjugendpastor Theodor Höhn (Oberursel) gab in einer Fortbildung Informationen über Spiele, deren Einsatzmöglichkeiten und die dabei lauernden inhaltlichen Gefahren.

Mit Zucker für Neuerscheinung werben

Zucker„Bitte schütteln. Hören Sie was? Bitte wenden“ steht auf Zuckertütchen – Werbung für das „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“, neu von Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Zu deren Tag der Offenen Tür am 26. Juni, bei Veranstaltungen des SELK-Partnerverlags Edition Ruprecht (Göttingen), in dem auch das „Hörbuch“ erschienen ist, im Kirchenbüro der SELK und beim Diakonischen Werk der SELK kommt die Werbung zum Einsatz.

Vier spannende Sommertage für Kinder in Bleckmar

KinderfreizeitDie 37. Kinderfreizeit der St. Johannis-Gemeinde der SELK in Bleckmar (Archivfoto) vom 23. bis zum 25. Juni – täglich von 9 Uhr bis 12.30 Uhr – steht unter dem Mottowort „Farm-tastisch!“ Im Angebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren sind Spiel und Spaß – wie Entenrennen, Steckenpferdrennen und Seifenblasen –, Singen, Basteln und Geschichten-Hören.  Von Jesus wird zu hören sein, der sich um Menschen kümmert und sie zu sich ruft. Die Kinderfreizeit findet ihren Abschluss mit einem Gottesdienst am 26. Juni (11 Uhr).

Ratstagung des Lutherischen Weltbundes

BischofDie Ratstagung des Lutherischen Weltbundes (LWB) findet seit dem 15. und noch bis zum 21. Juni in Lutherstadt Wittenberg statt. Der LWB ist eine weltweite Gemeinschaft von 145 Mitgliedskirchen. Als ökumenischer Gast und Beobachter nahm der Vorsitzende des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), an der Ratstagung teil und richtete ein Grußwort an die Versammlung. Der ILC ist ein Bund von 35 konfessionell lutherischen Kirchen in der Welt.

Hochschul-Freundeskreis erhält 500 Euro

OberurselAuch in diesem Jahr hat die Nassauische Sparkasse (Naspa) das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeitenden mit insgesamt 25.000 Euro honoriert. Wieder konnten sich Mitarbeitende bei der Aktion 50*500 mit ihrem Verein bewerben. So erhielt auch der in der SELK beheimatete Kreis der Freunde und Förderer der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel e. V. 500 Euro. Naspa-Mitarbeiter Martin Stolper, Schatzmeister und Vorstandsmitglied des Vereins, nahm mit Annette Bäder, Vorstandsmitglied, den Geldregen in Empfang.

Michael Hüstebeck wechselt nach Göttingen

Michael HüstebeckPfarrer Michael Hüstebeck (Farven) hat eine Berufung in den Pfarrbezirk Göttingen der SELK angenommen und soll am 4. September in Göttingen in das dortige Pfarramt eingeführt werden. Der 48-jährige Theologe war nach seinem Studium, dem Lehrvikariat in Witten und dem Pfarrvikariat in Bochum (Epiphanias-Gemeinde) zunächst Pfarrer in Gemünden/Westerwald, ehe er 2012 nach Farven wechselte. Hüstebeck ist verheiratet mit seiner Frau Claudia, geborene Fischer. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Themenabend „Christenverfolgung“ in Erfurt

Harald KarpeDer Katholische Arbeitskreis der CDU in Erfurt veranstaltet am 22. Juni im Gemeindehaus St. Severi einen Themenabend „Christenverfolgung – ein aktuelles Thema!“ In Impulsreferaten und einer Podiumsdiskussion geht es um die Situation von Christen weltweit und speziell in Migranten- und Flüchtlingsunterkünften sowie allgemein um den Umgang mit Christen in den Medien und der Politik in Deutschland. Zu den Referenten und Diskussionspartnern gehört Pfarrer Harald Karpe von der örtlichen Christus-Kirchengemeinde der SELK. Beginn: 19 Uhr.

Frühjahrssitzung des Gubener Kuratoriums

KuratoriumAm 13./14. Juni fand im Gubener Naëmi-Wilke-Stift die Frühjahrssitzung des Kuratoriums statt. Das sechsköpfige Kuratorium, das die kirchliche Aufsicht über die in der SELK beheimateten Stiftung führt, konnte zur Kenntnis nehmen, dass das Jahr 2015 betriebswirtschaftlich positiv abgeschlossen wurde. Das Gremium traf sich mit den leitenden Mitarbeitern in der Pflege zum Austausch. Bei einem Rundgang wurde das aktuelle Baugeschehen wahrgenommen. Aspekte des Qualitätsmanagements wurden vorgestellt und erörtert.

Kinderfreizeit auf dem Schulbauernhof

SchulbauernhofAuf der KUHlen und SAUstarken MISTfreizeit II („Kleine Freizeit“) auf dem Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf/Lumda, der von Götz und Luise Hoffmann, Kirchglieder der örtlichen Zionsgemeinde der SELK, betrieben wird, gibt es noch freie Plätze. Die Freizeit für Kinder von 9 bis 13 Jahren findet vom 1. bis zum 5. August statt. Inhaltlich wird es um das Thema „Mir geht ein Licht auf!“ gehen. Alle Informationen zu dem Freizeitangebot im Jugendreisenetzwerk „freizeitfieber“ des Jugendwerkes der SELK finden sich hier.

SELK-Jugendchor Nord startet Chorjahr

JugendchorIn Kürze beginnt ein neues Chorjahr des Jugendchores in der Wahlregion (früher: „Sprengel“) Nord der SELK. Es startet mit der Sommerwoche vom 28. Juni bis zum 3. Juli in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg und steht unter dem Motto „Reise nach Jerusalem – auf musikalischen Spuren des Glaubensbekenntnisses“. Musikinteressierte Jugendliche im Alter von 13 bis 23 Jahren sind dazu eingeladen. Die Leitung hat Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erdbeben in Nicaragua

NicaraguaEin Erdbeben der Stärke 6 ereignete sich Anfang Juni in Nicaragua in der Provinz Chinandega mit Einfluss auf den gesamten Raum bis Honduras. Auch Gemeinden der Lutherischen Kirche – Synode von Nicaragua, mit der die SELK im Internationalen Lutherischen Rat verbunden ist, sind betroffen. In Chinandega ist der Sitz der Kirchenleitung, der Mission und der theologischen Ausbildung. Das Beben wirkt weiter nach. Spenden über das Dauerkonto Katastrophenhilfe des Diakonischen Werkes der SELK sind möglich; Stichwort „Nicaragua“.

BezirksJugendTage in Stadthagen

StadthagenVom 10. bis zum 12. Juni fanden BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK in Stadthagen statt. In Bibelarbeiten, Workshops, Andachten, Spielen und im Abschlussgottesdienst drehte sich diesmal alles rund um das Thema „Frieden“. Die knapp über 40 Teilnehmenden konnten eine friedliche, lustige und auch besinnliche Zeit erleben. „Besonders gefreut haben wir uns über Besuch aus unsern Nachbarbezirken, der unsere Gruppe zusätzlich bereichert hat“, heißt es auf der Facebookseite des JugendMitarbeiterGremiums.

Harrison als LCMS-Präses wiedergewählt

Matt HarrisonDer Präses der US-amerikanischen Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), Pfarrer Dr. Matthew C. Harrison, ist mit 56,96 Prozent der abgegebenen Stimmen für eine dritte Amtszeit wiedergewählt worden. In einem Internet-basierten Verfahren konnten je zwei Delegierte aus jeder Gemeinde der LCMS vom 11. bis zum 14. Juni an der Wahl teilnehmen. Eingeführt werden soll der wiedergewählte Präses bei der 66. Kirchensynode der LCMS, die im Juli in Milwaukee tagt. Die LCMS ist die größte Schwesterkirche der SELK.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAm Montag, 13. Juni, fanden sich ein weiteres Mal Sängerinnen und Sänger aus den umliegenden Gemeinden der SELK im Altenpflegeheim Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte ein. Regelmäßig singt Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) in der der SELK zugeordneten diakonischen Einrichtung mit einem Spontanchor für die Bewohnerinnen und Bewohner und mit ihnen. Diesmal waren insgesamt 15 Sängerinnen und Sänger gekommen, um in allen vier Wohnbereichen des Stiftes zu singen.

Schnupperwochenende in Oberursel

OberurselVom 10. bis zum 12. Juni fand an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt am Main) das diesjährige Schnupperwochenende Theologie statt. Vier Schnupperer machten von dem Angebot Gebrauch. Ein buntes Programm war für die Teilnehmer vorbereitet worden: eine Bibelarbeit, Fußball (passiv und aktiv), eine Hochschulrallye, Andachten, Essen, Lagerfeuer, Gottesdienst, Gespräche mit Studenten und Professoren.

Radiogottesdienst aus Sangerhausen

MarienkircheDer Gottesdienst in der Marienkirche Sangerhausen am Sonntag, 19. Juni, wird im Radio auf MDR Kultur (früher MDR Figaro) live übertragen. Er wird verantwortet von der Ortsgemeinde der SELK, die die Marienkirche gottesdienstlich nutzt. Die Predigt hält SELK-Ortspfarrer Michael Pietrusky. Musikalisch gestalten Bläser der SELK aus Leipzig unter Leitung von Kantor Georg Mogwitz und Martin Kranz mit der Gitarre den Gottesdienst mit. Die Übertragung beginnt um 10 Uhr. Foto: Helmut Loth

Prof. Dr. Klän bei Marburger Veranstaltungsreihe

Werner KlänDer Pfarrbezirk Marburg/Treisbach/Warzenbach SELK lädt zum vierten Abend des Projektes „Reformatorische Themen im Vortrag und in der Musik“ ein. Am Freitag, 17. Juni, wird Prof. Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK in der Marburger Auferstehungskirche zum Thema „Gottes Wort ist der Ort, wo Gott wohnt“ referieren. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit zu Gesprächen und Begegnungen.

SELK-Theologe transkribiert Bendix-Briefe

JournalDie neueste Ausgabe des von Dr. Andreas Eckl von der Ruhr-Universität Bochum herausgegebenen Journal of Namibian Studies beinhaltet die Übertragung der Briefe des Regierungsbaumeisters und Leutnants der Reserve Josef Bendix. Die transkribierten Briefe und Feldpostkarten an seine Familie in Dülmen/Westfalen von 1903/1904 sind im Original archiviert und digitalisiert im Center for Jewish History in New York City. Die Übertragung hat SELK-Pfarrer i.R. und Bendix-Autor Hartmut Bartmuß (Bielefeld) vorgenommen.

Sommerserenade in Usenborn und Höchst

SommerserenadeDie Posaunenchöre der SELK-Gemeinden Höchst und Usenborn haben sich für dieses Jahr einen musikalischen Leckerbissen einfallen lassen. Zusammen laden sie zum 18. Juni (19 Uhr) nach Usenborn und zum 19. Juni (17.30 Uhr) nach Altenstadt-Höchst zu einer Sommerserenade ein. Unter der Leitung von Andrea Schima möchten die Chöre die Zuhörenden auf eine musikalische Reise durch den Sommer mitnehmen. Das Repertoire reicht von klassischer Choralmusik über Märsche bis hin zu moderner Filmmusik. Der Eintritt ist frei.

Für „Luthers Hochzeit“ Türen geöffnet

WittenbergRund 90.000 Gäste kamen zum Wittenberger Stadtfest „Luthers Hochzeit“, das vom 10. bis zum 12. Juni gefeiert wurde. Auch das Studien- und Begegnungszentrum „Alte Lateinschule“ der Internationalen Lutherischen Wittenberg-Gesellschaft (ILSW), in der die US-amerikanische Lutherische Kirche–Missouri Synode und die SELK zusammenarbeiten, stellte sich vor und öffnete seine Türen. Foto, von links: Rev. David Mahsman und Kristin Lange von der ILSW und Sandra Tschirsch (Amt für Gemeindedienst der SELK, als Gast am Stand).

„Hörbuch“ bahntauglich

Hörbuch„Mit einer ,Entdeckungsreise‘ auf Reisen. Auf dem Weg zum Predigthören zunächst etwas darüber lesen :)“: So postete Bernhard Daniel Schütze (Oberursel/Frankfurt am Main), Mitglied der Gesangbuchkommission der SELK und Ko-Vorsitzender der Jugendkammer der SELK, am 12. Juni via Twitter. Sein Bahnsteig-Foto zeigt das „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“, neu von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule der SELK, Oberursel) – und mit 138 Seiten bahntauglich!

Posaunenfest in Wittingen

PosaunenfestIn der Stadthalle in Wittingen findet am 19. Juni das diesjährige Posaunenfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK statt. Es musizieren Bläserinnen und Bläser aus den Posaunenchöre der Gemeinden im Kirchenbezirk unter der Leitung von Gottfried Meyer (Detmold). Der Festgottesdienst, in dem Pfarrer Bernhard Mader (Lachendorf) predigen wird, beginnt um 10.30 Uhr. In der Nachmittagsveranstaltung (14 Uhr) spricht Pfarrer Rainer Kempe (Berlin) „Worte zum Leben“. Kempe ist der Obmann des Posaunenwerkes der SELK.

SELK beim MDR

Markus FischerGemeinden und Autoren der SELK im Sendebereich des MDR gestalten regelmäßig Rundfunkgottesdienste (im vergangenen September sogar einen Fernsehgottesdienst aus Leipzig) oder andere Sendungen, wie etwa das „Wort zum Tag“. Der Vertreter der SELK beim MDR, Pfarrer Markus Fischer (Leipzig), gestaltet am Sonntag, 19. Juni, um 7.45 Uhr eine Sendung auf MDR 1, Radio Sachsen, unter dem Thema: „Die Bibel – ein einzigartiges Buch“. Eine Kurzfassung ist an demselben Tag um 6.08 Uhr auf MDR Kultur zu hören.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAm 13. Juni findet wieder das „Singen im Gertrudenstift“ statt. Die Veranstaltung in dem in der SELK beheimateten Altenpflegeheim in Baunatal-Großenritte ist längst zu einer guten Tradition geworden. Kirchglieder aus den umliegenden Gemeinden der SELK singen für die Heimbewohner und mit ihnen. „Von 14.30 und bis um 16 Uhr singen wir in allen vier Wohnbereichen“, erklärt Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) – „sicher eine tolle Abwechslung zur Gartenarbeit und ein bisschen ‚Urlaub für Körper und Geist‘ zwischendurch.“

Wohlwollend und konstruktiv-kritisch

BuchcoverWohlwollende und konstruktiv-kritische Rezensionen sind für wissenschaftliche Autoren etwas besonders Schönes. So geht das wissenschaftliche Gespräch weiter und das eigene Denken und Wirken wird gewürdigt. Gerade ist wieder eine Rezension zu einem der Bücher eines Professors der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an prominentem Ort erschienen. In der Theologischen Rundschau (Heft 1/2016) ist „Das Alte Testament verstehen“ von Prof. Dr. Achim Behrens in solch einer Weise rezensiert worden.

Studienreise beendet

StudienreiseAm 10. Juni endete der mehrtägige Guben-Besuch von sechs Mitarbeitenden der Schlesischen Diakonie aus Tschechien mit ihrem Dolmetscher, Pfarrer i.R. Miroslav Danys. Als Gäste des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes lernten sie diese Einrichtung sowie andere soziale Einrichtungen kennen. Auch ein Besuch in Berlin stand auf dem Programm. Die Gruppe war zu Gast im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung und besuchte, geleitet von Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB), – Foto – den Deutschen Bundestag.

Hollandse Zomer abgesagt

HollandfreizeitDas Planungsteam der Freizeit „Hollandse Zomer“ (Archivbild) ist angesichts von nur 7 Anmeldungen zu dem Entschluss gekommen, dass die Freizeit in diesem Sommer ausfallen muss. Zu groß ist die Altersspanne der Angemeldeten, zu unausgeglichen das Mädchen-Jungen-Verhältnis, zu groß der alte Bauernhof, der Platz für fast 50 Leute bietet. Die im Reisenetzwerk „freizeitfieber“ des Jugendwerkes der SELK angebotene Kinder- und Jugendfreizeit hätte vom 18. bis zum 29. Juli in Noorden (Niederlande) stattfinden sollen.

Missionsfest in Hamburg

Kurt SchnackenbergAm 12. Juni feiern die Zionsgemeinde und die Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Hamburg in den Räumen der Dreieinigkeitsgemeinde ihr diesjähriges Missionsfest. Zu Gast sind Pastor Kurt Schnackenberg und seine Frau Magdalene Schnackenberg aus der Gemeinde Shelly Beach der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, einer Schwesterkirche der SELK. Sie berichten aus ihrer Arbeit unter Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, die Nachmittagsveranstaltung um 13.30 Uhr.

2 Tage Hoffest – ein toller Erfolg

HoffestDie SELK-Gemeinde Berge-Unshausen richtete am 4./5. Juni ihr Hoffest auf dem Pfarrhof in Unshausen aus. Über 120 Teilnehmende konnten beim Grillevent am Samstag viele verschiedene Auslandsspezialtitäten probieren. Gulascheintopf und Kuchenbuffet am Sonntag fanden ihre Abnehmer. Ein Festgottesdienst sowie Beiträge über die Gemeindegeschichte von Pfarrer Holger Degen und „Auf Luthers Spuren“ von Jannis Degen sorgten für den ansprechenden christlichen Rahmen. Auch diese Fundraisingaktion erbrachte erfreuliche Spenden.

Hans Horsch wird 75 Jahre alt

Hans HorschSELK-Pfarrer i.R. Dr. Hans Horsch (Remchingen-Nöttingen) wird am 13. Juni 75 Jahre alt. Der in Handschusheim geborene Horsch war von 1966 bis 1994 im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Brasilien tätig und wirkte dort auch als Theologieprofessor. Von 1995 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2006 war er Pfarrer der Trinitatisgemeinde München der SELK. Der Jubilar ist verheiratet mit seiner Frau Theda, geborene Reuter. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Wolfgang Schillhahn über Luthers Trostbrief

WiesbadenIm „Dienstagstreff“ der Christuskirchengemeinde Wiesbaden der SELK (Archivfoto) referierte am 7. Juni SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn über einen Trostbrief Martin Luthers („Dem in Christus verehrungswürdigen Mann, Dr. Georg Spalatin“) und zeigte, wie Luther versucht, den schwermütigen Spalatin zu trösten. Luther sieht sich als Seelsorger in einem Kampfgeschehen und hilft dem, der Seelsorge sucht, als bevollmächtigter Beistand und Tröster. Luthers Grundsätze der Seelsorge sind bis heute erstaunlich aktuell und hilfreich.

Humanitäre-Hilfe-Vorstand bereist Weißrussland

VorstandVom 9. bis zum 16. Juni reist eine Vorstands-Delegation des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. nach Weißrussland, um Hilfsprojekte und die Partnergemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Weißrussland/Belarus (SELK-RB) zu besuchen. Zum Reiseteam gehören Tobias Krüger (Foto: 2. von links), Nils Deiwick (rechts) und Pfarrer Markus Müller (links), zudem Hilda Voigt (Weißwasser), die dolmetschen wird. Mit im Bild: SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth, der Vorsitzende.

Mitarbeitende der Schlesischen Diakonie zu Gast

GubenAm 6. Juni ist eine Gruppe von sechs Mitarbeitenden der Schlesischen Diakonie aus Tschechien im in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift eingetroffen. Begleitet wird die Gruppe von Pfarrer i.R. Miroslav Danys als Übersetzer. Neben Besichtigungen im Stift und in Sozialeinrichtungen anderer Träger und in der Stadtverwaltung in Guben gehören auch Begegnungen im Evangelischen Werk für Diakone und Entwicklung in Berlin sowie ein Besuch im Deutschen Bundestag zum Programm der mehrtägigen Studienreise.

Klaus Pahlen weiterhin ELC-Vorsitzender

Klaus PahlenAuf der 24. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC) vom 1. bis zum 5. Juni in Antwerpen wurde SELK-Pfarrer Klaus Pahlen (Essen) für weitere zwei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender der ELC bestätigt. Mit ihm in das Leitungskomitee wiedergewählt wurden Präses Leif Jensen (Aarhus/Dänemark) und Rev. George Samiec (Glasgow/Schottland). Die ELC besteht aus sechs lutherischen Bekenntniskirchen Europas, die in Kirchengemeinschaft miteinander stehen, unter ihnen die SELK.

„Daniel in der Löwengrube“ aufgeführt

WiesbadenVom 3. bis zum 5. Juni fand in den Räumen der Christusgemeinde Wiesbaden der SELK eine übergemeindliche Kinder-Sing-und-Spiel-Freizeit statt. Im Mittelpunkt stand die Erarbeitung des Kindermusicals „Daniel in der Löwengrube“ von Tobias Eisner, das im abschließenden Familiengottesdienst aufgeführt wurde. Aber auch Basteln, Spielen und ein Schwimmbadbesuch gehörten zum Programm der von Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf | Foto) und einem Team geleiteten Freizeit.

Hilfe für Sri Lanka

Sri LankaDas Diakonische Werk und die SELK haben zu Katastrophenhilfe-Spenden für Sri Lanka aufgerufen. Bedingt durch Auswirkungen des Wirbelsturms „Roanu“ mit tagelang strömendem Platzregen im Mai kam es zu Überschwemmungen und Erdrutschen. Die Probleme wurden durch die anbrechende Monsunperiode noch verstärkt. Auch im Bereich der lutherischen Partnerkirche der SELK sind Familien betroffen. Konto: DW SELK – Evangelische Bank, IBAN: DE 04 5206 0410 0000 0048 80, BIC: GENODEF1EK1, Stichwort „LLC Zyklon“

ELC-Tagung beendet

AntwerpenAuf der 24. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC) vom 1. bis zum 5. Juni in Antwerpen ging es schwerpunktmäßig – mit einem Hauptreferat von SELK-Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel) – um das Reformationsjubiläum 2017. Außerdem verband sich die Tagung mit einem Symposion aus Anlass des 450. Jubiläums der Lutherischen Kirche in Antwerpen. Die SELK war durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), Pfarrer Klaus und Gerlinde Pahlen (Essen) und Missionsdirektor Roger Zieger (Bleckmar/Berlin) vertreten.

Gemeinsam Wege bewältigen!

FahrradtourGanz praktisch haben Mitglieder des JugendMitarbeiterGremiums im Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK das Motto „Gemeinsam Wege bewältigen!“ im Rahmen ihrer diesjährigen Wochenend-Freizeit umgesetzt. Nach einem gemeinsamen Abend in den Räumen der Zionsgemeinde der SELK in Hamburg fuhren die Jugendlichen mit Bezirksjugendpastor Axel Wittenberg (Neumünster) am Samstag, 4. Juni, 82 Kilometer mit dem Fahrrad an der Elbe entlang nach Hitzacker.

Frauenkreis im Kloster

FrauenkreisDer Frauenkreis der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover besuchte zusammen mit Pfarrer Gottfried Heyn am 1. Juni das Kloster Mariensee bei Neustadt am Rübenberge. Die 1207 als Zisterzienserinnenkloster gegründete Abtei ist heute ein evangelisches Frauenkloster. Bei einem Rundgang lernten die Gäste einen Teil der Klostergebäude und des Klosterlebens kennen. Äbtissin Bärbel Görcke begrüßte die Gruppe im Klostercafé persönlich und gab Auskunft über die Lebensweise und die Aufgaben der Konventualinnen.

Jubiläum in St. Petri Hannover

KindermuscialBereits zum 15. Mal konnte das jährliche Kindersingerlebniswochenende der St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK stattfinden. 22 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren aus beiden SELK-Gemeinden Hannovers probten unter der Gesamtleitung von Karin Mey, unterstützt vom Kindergottesdienstteam der St. Petri-Gemeinde in zwei Tagen ein Musical zur Lebensgeschichte von Johannes dem Täufer. Dieses Musical konnte dann im Tauferinnerungsgottesdienst am 29. Mai in der St. Petri-Kirche zur Aufführung kommen.

Neuerscheinung: „Hörbuch“

Cover„… dass ich als ein Kind Gottes zuhöre und getröstet wieder in den Alltag zurückgehe – unabhängig von meiner Leistungsfähigkeit im Predigthören“: Das ist wichtig für Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule der SELK, Oberursel). In seinem „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ beschreibt er das Predigthören: Erwartungen, Predigtarten, Nachgespräche und mehr. Das neu erschienene Taschenbuch mit 20 Illustrationen von Marie-Luise Voigt (Waban/USA) kostet 19,90 Euro.

Lettische Kirche schafft Frauenordination ab

RigaDie Evangelisch-Lutherische Kirche Lettlands (ELKL), Partnerkirche der SELK, hat die Frauenordination abgeschafft. Das beschloss die Synode am 3. Juni im Dom zu Riga. 201 von 282 Synodalen stimmten für eine entsprechende Verfassungsänderung. Damit wurde in der Verfassung verankert, was faktisch seit mehr als zwanzig Jahren praktiziert wird: In der ELKL wurden zwischen 1975 und 1992 Ordinationen von Frauen durchgeführt. Janis Vanags (Riga) hat seit seiner Einsetzung als Erzbischof 1993 keine Frauen mehr ordiniert.

SELK-Theologen beim NDR-Casting

NDR-CastingDie Evangelische Kirche im NDR testet Autoren für Andachten im Norddeutschen Rundfunk (NDR). Am 2. Juni fand in Hannover ein Casting statt, geleitet von Pastor Jan Dieckmann (Foto: links), der als Hörfunk- und Fernsehbeauftragter der Landes- und Freikirchen der Evangelischen Kirche im NDR vorsteht, von Radiopastorin Susanne Richter (Mitte) aus Hamburg und von Oliver Vorwald (rechts), Radiopastor im Landesfunkhaus Hannover. Aus der SELK nahmen Pfarrer Markus Nietzke und Pastor im Ehrenamt Johannes Spiegelberg teil.

Haushaltsabschluss 2015

SynKoHaFiAuf ihrer Sitzung am 28. Mai in Hannover haben die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen und die Finanzbeiräte der Kirchenbezirke der SELK den Haushaltabschluss der Allgemeinen Kirchenkasse für das Jahr 2015 angenommen und Entlastung erteilt. Der Abschluss weist einen rechnerischen Ertrag von 54 Euro aus. Dieses Ergebnis konnte durch Minderausgaben aufgrund der Personalentwicklung sowie durch Rückgriffe auf Sonderzugänge und auf den Sonderfonds Gehälter in Höhe von 395.281 Euro erreicht werden.

Taller Geballer

Taller GeballerDie 4. Auflage des SportCamps im Kalletal („Taller Geballer“) verspricht vom 18. bis zum 24. Juli für Jungs zwischen 12 und 14 Jahren eine Menge fun & action! Übernachtet wird in Gruppenzelten rund um die Kirche. Das örtliche Vereinsgelände steht für Training und Spiele zur Verfügung. Wasserski, Kletterpark, Fußball-Golf, Schwimmbad und Kanu-Tour sorgen zudem für ein volles Programm! Themenarbeiten bilden den geistigen Ausgleich und Andachten rahmen die Tage. Es sind nur noch 4 Plätze frei. Anmeldung über: www.freizeitfieber.de

Vier Chöre – ein Konzert für Dresden

PosaunentagDie Bläsergruppen aus Hessen-Nord und -Süd, der Bläserkreis Berlin-Brandenburg und das Bläserensemble im Westen der SELK gestalten im Rahmen des Deutschen Evangelischen Posaunentags (DEPT | Archivfoto: 2008) am 4. Juni ein Konzert (ausverkauft) in der St. Petri-Kirche in Dresden, unter anderem mit zwei Uraufführungen von Michael Schütz und Thomas Nickisch und einem Posaunenkonzert von Jürgen Pfiester (Solo: Dieter Kuhlmann). Zum DEPT kommen vom 3. bis zum 5. Juni rund 22.500 Teilnehmer und Gäste nach Dresden.

10 Jahre Hohenwestedter Tafel

HohenwestedtMit einer Dankfeier in der Dreieinigkeitskirche der SELK in Hohenwestedt und einem Empfang beging am 27. Mai die Hohenwestedter Tafel ihren 10. Geburtstag. SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), der die Tafel in den vergangenen sechs Jahren begleitet hat, hielt die Ansprache. Zum anschließenden Empfang konnte die Tafel-Leiterin, Margrit Steiner (Foto: rechts), mehr als 100 geladene Gäste begrüßen. Die Hohenwestedter Tafel arbeitet auf ökumenischer Basis. Sie bietet jeden Donnerstag eine Lebensmittelausgabe an.

Sommerkonzerte in Heldrungen

HeldrungenAm Sonntag, 12. Juni, beginnt die Reihe der diesjährigen Sommerkonzerte in der Golgathakirche der SELK in Heldrungen. Kantor Peter Telschow und Frau Ursula Telschow (Artern) werden – wie schon in der Vergangenheit in der Konzertreihe der Heldrunger SELK-Gemeinde – die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Werken für Orgel und Flöte erfreuen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

ELC-Tagung in Antwerpen

Hans-Jörg VoigtDie 24. Tagung der Europäischen Lutherischen Konferenz (ELC) findet vom 1. bis zum 5. Juni in Antwerpen/Belgien statt. Die ELC besteht aus sechs lutherischen Bekenntniskirchen, unter ihnen die SELK, die durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto), Pfarrer Klaus und Gerlinde Pahlen (Essen) und Missionsdirektor Roger Zieger (Bleckmar/Berlin) vertreten ist. Anwesend sind auch Vertreter aus Kirchen mit ELC-Gaststatus. Die Tagung ist inhaltlich dem Gedenkjahr 2017 „500 Jahre lutherische Reformation“ gewidmet.

Flüchtlingshilfe international

AllendorfDie St. Paulsgemeinde der SELK in Allendorf/Ulm konnte am 31. Mai einen Scheck über 1.500 Euro an Ehrenamtliche für den Deutschunterricht von Flüchtlingen überreichen. Zur Verfügung gestellt wurden 1.150 Euro von der US-amerikanischen Lutheran Church–Missouri Synod, einer Schwesterkirche der SELK. Die St. Paulsgemeinde erhöhte den Betrag auf 1.500 Euro. Foto, von links: Nils Deiwick (Vorstand), Christine Wolf (Ehrenamtliche), Sebastian Anwand (Pfarrvikar), Dorothee Gissel (Ehrenamtliche), Helena Littau (Vorstand).

Benefizkonzert für eine Orgel

Kein ChorDie Marienkirche in Sangerhausen, das von der örtlichen SELK-Gemeinde genutzte Gotteshaus, soll eine kleine Orgel erhalten. Sie wird zurzeit in der Werkstatt des Orgelbauers Ernst-Albrecht Wahl restauriert. Im Rahmen der Projektfinanzierung findet ein weiteres Benefizkonzert statt: Am 12. Juni wird das Männergesangsensemble KeinChor in der Marienkirche auftreten. KeinChor widmet sich mit einem breiten Repertoire dem A-cappella-Gesang. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)