SELK-Aktuell

Im Fokus: 9. Lutherischer Kirchentag

WildeDer 9. Lutherische Kirchentag (LKT) der SELK, der vom 25. bis zum 27. Mai 2018 in Erfurt stattfinden soll, war ein Thema auf der Tagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK vom 19. bis zum 21. Oktober in Bleckmar. Zu diesem Tagesordnungspunkt war Steffen Wilde (Nidderau | Foto: rechts), der Vorsitzende des Hauptausschusses zur Vorbereitung des LKT angereist. Insbesondere wurde die Finanzkalkulation thematisiert. Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit und der Werbung für den LKT wurden erörtert.

Zwischenkirchliche Beziehungen

BleckmarAuf der Herbsttagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK vom 19. bis zum 21. Oktober in Bleckmar berichtete Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) über Begegnungen im Bereich der zwischenkirchlichen Beziehungen der SELK in den vergangenen Monaten. Dabei hob der leitende Geistliche die grundsätzliche Bedeutung der Wahrnehmung und Pflege zwischenkirchlicher Beziehungen hervor. Voigt informierte auch über die Personalentwicklung im Bereich der hauptamtlichen Geistlichen der SELK.

Haushaltspläne verabschiedet

BöschAuf der Tagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK vom 19. bis zum 21. Oktober im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar (Kreis Celle) wurden – im Beisein von Hans Joachim Bösch (Stade), dem Vorsitzenden der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK, – der Haushaltsplan 2018 der SELK (Volumen: 9.739.400 Euro) und der Haushaltsplan 2018 der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK (446.150 Euro) verabschiedet.

Israel-Abend in Hannover

Leah SchöneAm 18. Oktober lauschten rund 30 Zuhörende im Gemeindesaal der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover einem Reise- und Erlebnisbericht von Leah Schöne, Kirchglied der gastgebenden Gemeinde. Leah Schöne hat ein Jahr lang als Volontärin der Organisation „Dienste in Israel. Die Brückenbauer“ in einem Krankenhaus in Jerusalem gearbeitet. Sie ließ – mit vielen Bildern unterlegt – die Zuhörenden an ihrem Aufenthalt im Heiligen Land teilhaben. Während des Vortrags konnte man typisches israelisches Essen kosten.

500 Jahre Reformation - Was gibt‘s zu feiern?

Hans-Jörg VoigtAm 25. Oktober um 19.30 Uhr setzen die Brunsbrocker Abende, die von der St. Matthäus-Gemeinde Brunsbrock der SELK veranstaltet werden, im örtlichen Müllerhaus ihre Reihe zum Reformationsgedenken mit dem Thema fort: „500 Jahre Reformation – Was gibt‘s denn da zu feiern?“ SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. wird der Frage nachgehen, ob der Thesenanschlag tatsächlich stattgefunden hat, warum es sich eigentlich nur um 87 Thesen handelt und welche Schwerpunkte heute aus der Reformation zu setzen sind. Der Eintritt ist frei.

Treffen in Oberursel: Fakultät und Freundeskreis

OberurselZu ihrer jährlichen gemeinsamen Sitzung kamen am 21. Oktober der Vorstand des Kreises der Freunde und Förderer der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel e.V. und die Fakultät der LThH, der theologischen Ausbildungsstätte der SELK, zusammen. „Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir mit dem Freundeskreis in finanzieller, aber auch konzeptioneller Hinsicht haben“, so Professor Dr. Christoph Barnbrock, der derzeitige Rektor der LThH.

Grund-Sätze verschenkt

HannoverAm Rande der Sitzung der SELK-Kirchenleitung am 18. Oktober in Hannover überreichte Kirchenrat Michael Schätzel den anderen Mitgliedern der Kirchenleitung (im Bild: Kirchenrätin Christa Brammen und Propst Johannes Rehr) druckfrische Exemplare von „Grund-Sätze aus den evangelisch-lutherischen Bekenntnisschriften“ von Prof. Dr. Werner Klän (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK) als Geschenk von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht: „ein kleines Dankeschön für Ihre Begleitung dieses besonderen Buchs.“

Missionsfest mit Carlos Winterle

Carlos WinterleDie St. Stephansgemeinde der SELK in Wittingen feiert am Sonntag, 22. Oktober, ihr diesjähriges Missionsfest. Der Festgottesdienst beginnt im 9.30 Uhr. Zu Gast ist Pfarrer und Missionar Carlos Walter Winterle. Winterle wirkt als Pfarrer im Dienst der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, einer Schwesterkirche der SELK, in Kapstadt. Zugleich ist er missionarisch als Projektkoordinator in der Concordia Lutherischen Kirche in Mozambik und dort vor allem in der Ausbildung tätig.

Material zur Jahreslosung

Jahreslosung 2018Das Amt für Gemeindedienst (AfG) hat zur Jahreslosung 2018 wieder eine Materialsammlung herausgegeben, die über den Dienstverteiler der Kirchenleitung elektronisch verschickt wurde und auf den Internetseiten des AfG abrufbar ist. Neben Hilfen zur Auslegung und verkündigenden Texten finden sich Entwürfe für einen Bibel-/Gemeindeabend, für den kirchlichen Unterricht und für die Behandlung der Jahreslosung im Jugendkreis. Auch ein Kanon und ein Lied werden angeboten. Grafik: Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

Ökumenischer Gottesdienst in Dortmund

DortmundMit einem Schuldbekenntnis und dem Willen, aufeinander weiterhin zuzugehen, begingen Gemeinden verschiedener Konfessionen in Dortmunds Mitte am 15. Oktober einen gemeinsamen Gottesdienst. Im Reformationsgedenkjahr setzten sie ein Zeichen für Versöhnung und Verständigung. „Wir wollen gemeinsam Zeugen sein für die Liebe Gottes“, sagte Superintendent Burkhard Kurz von der SELK, der auch die Predigt hielt, in der voll besetzten Stadtkirche St. Reinoldi. Dabei wurde das Kirchentrennende nicht verschwiegen.

Jörg Rücker wird 75

Jörg RückerSELK-Pfarrer i.R. Jörg Rücker (Diez) wird am 25. Oktober 75 Jahre alt. Der in Limburg/Lahn geborene Theologe war als Pfarrer in Frankfurt/Main, Brunsbrock und Allendorf/Lumda tätig, ehe er 1978 in den Pfarrbezirk Limburg/Lahn wechselte, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2007 blieb. Rücker ist verheiratet mit Adelheid, geborene Döring. Aus der Ehe sind fünf Kinder hervorgegangen.

Die ganze Reformation auf einem Altar

Peter Söllner„Die ganze Reformation auf einem Altar – der Wittenberger Stadtkirchenaltar von Lucas Cranach“: Dazu wird Pastor Dr. Peter Söllner in der Kirche der freikirchlichen Concordia-Gemeinde in Celle, mit der die SELK in partnerschaftlichen Beziehungen steht, am 26. Oktober einen Vortrag halten. Beginn: 19 Uhr. Kunsthistorisches und Theologisches kommen dabei zur Sprache, auch Skurrilitäten der Reformationszeit. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Projekt „Palästinensische Christen in Not“ werden erbeten.

Werner Klän zu Gast in Siegen

Prof. KlänDie St. Christophorus-Gemeinde der SELK in Siegen hat aus Anlass des Gedenkjahres „500 Jahre lutherische Reformation“ ein umfangreiches Festprogramm zusammengestellt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ist am Freitag, 20. Oktober, Prof. Dr. Werner Klän, Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, zu Gast in Siegen. Klän referiert zum Thema „Freiheit, die Luther meint“. Beginn: 19 Uhr.

Rezensionslob für Lehrbuch von SELK-Professor

Ichthys„Das Alte Testament verstehen“ ist der Titel eines Lehrbuchs von Prof. Dr. Achim Behrens, Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel, erschienen im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht. Eine neue Buchbesprechung lobt: „Das Buch ist in einem klaren und verständlichen Sprachstil geschrieben. Es kann ohne große Vorkenntnisse gelesen werden und eignet sich durch die gute didaktische Aufbereitung auch zum Selbststudium“, abgedruckt in der Zeitschrift „Ichthys“ der Bodelschwingh-Studienstiftung (Marburg).

Zwei Jubiläen in Oberursel

OberurselZwei Jubiläen konnte die Hochschulgemeinschaft der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus am 17. Oktober feiern: Erstens wurde das 70. Studienjahr in der Hochschulgeschichte mit einem Gottesdienst in der benachbarten St. Johannes-Kirche der SELK eröffnet und zweitens konnte der 1.500. Student der Hochschulgeschichte begrüßt werden, der ein Buchpräsent mit 15 Oberurseler Heften erhielt – symbolisch für jeweils 100 Studierende der Hochschulgeschichte eines.

Kirchenleitung und Superintendenten in Bleckmar

MissionshausDie Kirchenleitung und die Superintendenten der SELK führen vom 18. bis zum 21. Oktober ihre Herbsttagung mit vorlaufender Fortbildung durch. Während die Kirchenleitung am 18. Oktober im Kirchenbüro in Hannover beginnt und zum Abend nach Bleckmar wechselt, beginnen die Superintendenten im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar. Nach der Fortbildung, die leitungsinternen Arbeits- und Kommunikationsabläufen gewidmet ist, beginnt am 19. Oktober am frühen Nachmittag die reguläre Arbeitstagung.

Louis-Harms-Konferenz in Farven

Hartwig HarmsAm Samstag, 11. November, beginnt um 9.30 Uhr in den Räumen der Pella-Gemeinde der SELK in Farven die diesjährige Louis-Harms-Konferenz zum Thema „Mit Luther Gottes Welt lieben“. Neben Bibelarbeit, Hauptreferat und Erfahrungsberichten zeigt SELK-Pastor i.R. Dr. Hartwig Harms auf, was Louis Harms von dem Reformator gelernt hat. Das klare lutherische Bekenntnis prägte die Erweckungsbewegung in Hermannsburg und hat bis heute positive Auswirkungen für die Gemeinden in der Heide.

Singewoche in Weigersdorf

WeigersdorfDie Begeisterung war ihnen anzumerken, den über 40 Kindern der Weigersdorfer Singewoche des Kirchenbezirks Lausitz der SELK, die am 5. Oktober in der Kirche im benachbarten Baruth das Musical „Martin Luther“ von Gerd-Peter Münden aufführten.  Vom 1. bis zum 5. Oktober hatten sich die Kinder täglich in den Räumen der Weigersdorfer SELK-Gemeinde getroffen und unter Leitung eines engagierten Mitarbeiterteams das Musical einstudiert. Begleitet wurden die Kinder bei ihrem Auftritt von einem Zehn-Personen-Orchester.

Teuscher wird 2018 neuer LCC-Präses

KanadaAuf der Synode der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC) vom 13. bis zum 16. Oktober in Kitchener/Ontario wurde Rev. Timothy Teuscher zum Präses der kanadischen SELK-Schwesterkirche gewählt. Teuscher ist derzeit erster Vizepräses des LCC-Ost-Distrikts und Pfarrer der St. Peter’s Lutheran Church in Stratford/Ontario. Er wird 2018 die Nachfolge von Präses Dr. Robert Bugbee (Winnipeg/Manitoba) antreten. Das Foto zeigt Teuscher (links) mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der gastweise an der Synode teilnahm.

„Reformation und Guben“

GubenDer Ökumenische Stadtkonvent Guben, in dem auch die örtliche SELK-Gemeinde vertreten ist, setzt seine anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 initiierte Vortragsreihe zur Wirkungsgeschichte der Reformation fort. Am 18. Oktober (19 Uhr | Eintritt frei, Spenden erbeten) spricht im Veranstaltungszentrum Fabrik e.V.  Pfarrer i.R. Mathias Berndt über „Reformation und Guben“ und beleuchtet die mittelalterliche Situation in Guben und die sich ergebenden Veränderungen. Foto: Modell der mittelalterlichen Stadt Guben.

JuMiG tagte in Dortmund

JuMiG-WestVom 13. bis zum 15. Oktober tagte in Dortmund das JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen der SELK. Nach vielen Jahren treuer Arbeit wurden Anna-Magdalena Schorling (Witten) als Bezirksjugendvertreterin (BJV) und Jonas Stracke (Radevormwald) als stellvertretender BJV verabschiedet. Sie bleiben der Jugendarbeit auf andere Wiese aktiv verbunden. Neu gewählt zum BJV wurde Daniel Leube (Düsseldorf) und als Stellvertreterin Friedrun Otto (Bochum).

Neuer Präses der kanadischen Schwesterkirche

KanadaSeit dem 13. und noch bis zum 16. Oktober findet in Kitchener/Ontario die 11. Synode der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC) statt. Als Vertreter der SELK und des Internationalen Lutherischen Rates nahm Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) gastweise teil und richtete ein Grußwort an die Synode (Foto). Die LCC und die SELK stehen in Kirchengemeinschaft. Die Synode der LCC wählte Pfarrer Timothy Teuscher (Stratford/Ontario) zum neuen Präses der LCC. Er folgt in diesem Amt auf Präses Dr. Robert Bugbee (Winnipeg/Manitoba).

JuMiG in Celle

Celle27 Jugendliche trafen sich vom 13. bis zum 15. Oktober in den Räumlichkeiten der Christusgemeinde Celle zur Herbstsitzung des JugendMitarbeiterGremiums (JuMiG) des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK. Auf dem vollen Arbeitsprogramm stand unter anderem die Vorbereitung der BezirksJugendTage, die vom 24. bis zum 26. November in Rabber stattfinden. Zum neuen Jugendvertreter und -stellvertreter wählte das Gremium Sören Ramme (Seershausen) und Luis Krüger (Braunschweig).

Feste-Burg-Kalender 2018 erschienen

KalenderDer Feste-Burg-Kalender 2018, herausgegeben von SELK-Propst Gert Kelter, ist erschienen! Von seinem Beginn 1922 an ist er bis heute ein Kalender, den seine bewusste Orientierung am lutherischen Bekenntnis auszeichnet. Mitarbeiter sind knapp 200 lutherische Theologen, darunter zahlreiche aus der SELK, die für jeden Tag einen Bibeltext nach der Bibelleseordnung des Kirchenjahres auslegen. Beiträge zu Gedenktagen ergänzen die Andachten. Der Feste-Burg-Kalender erscheint im Freimund-Verlag Neuendettelsau.

13. Allgemeiner Pfarrkonvent in Rehe

ReheVom 6. bis zum 10. November tagt der 13. Allgemeine Pfarrkonvent der SELK mit rund 140 Teilnehmenden im Christlichen Gästezentrum Westerwald in Rehe. In der 41. Kalenderwoche wurden vom Kirchenbüro der SELK in Hannover aus weitere Konventsunterlagen verschickt. Zum umfangreichen Programm gehören die Nominierung für die 2018 anstehende Bischofswahl, die Beschäftigung mit dem Entwurf für ein neues Gesangbuch sowie die Themenfelder Kirche und Judentum, Ordination von Frauen und Zwischenkirchliche Beziehungen.

Gesangbuchkommission tagte

GesangbuchkommissionAm 11. Oktober kamen die Mitglieder der Gesangbuchkommission der SELK in den Räumen der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover zusammen. Neben der Weiterarbeit an musikalischen Fragen sowie Informationen und Überlegungen zu ökumenischen Verbindungen im Kontext der Gesangbucharbeit stellte die Vorbereitung des Allgemeinen Pfarrkonvents (APK) im November den Schwerpunkt der Sitzung dar. Der APK wird entscheidende Beschlüsse in Bezug auf das Erscheinen des neuen SELK-Gesangbuches zu fällen haben.

Neue Anfrage aus Afrika

Roger ZiegerVom 15. bis zum 19. Oktober besucht Missionsdirektor Roger Zieger (Lutherischen Kirchenmission der SELK) Ruanda. Von dort hat die Mission eine Anfrage nach einem Ausbildungsprogramm für Pastoren erreicht. „Vielleicht wäre das eine interessante Aufgabe für den einen oder anderen unserer Pastoren“, so Zieger. Das Interesse an solchen Ausbildungsformen sei groß. Die anstehende Reise werde möglich, weil der Pastor der Gemeinde St. Paul Lutheran in Fort Worth / Texas / USA (Mission Leader Institute) die Kosten übernehme.

Zu Gast beim Stand des Partnerverlages

SalzmannsNicht nur privat, auch beruflich arbeitet das Ehepaar zusammen: Marion Salzmann ist als Übersetzerin tätig, auch für Bücher ihres Ehemanns Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann, im Foto mit “Listening to the Word of God“ aus der Buchreihe der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK (LThH), an der er Neues Testament lehrt – gemeinsam herausgegeben mit Prof. Dr. Achim Behrens, auch LThH. Am 13. Oktober besuchte das Ehepaar Salzmann den Stand von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht auf der Frankfurter Buchmesse.

Herbsttagung der Diakonie-Beauftragten

Barbara HauschildIn Steinbach bei Oberursel fand vom 6. bis zum 8. Oktober die Herbsttagung der Diakonie-Beauftragten der Kirchenbezirke der SELK mit Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) statt. Beauftragte für den Diakonisch-Missionarischen Frauendienst der SELK erweiterten und bereicherten den Kreis. Berichte aus den Bezirken und der Austausch bildeten wieder einen wichtigen Teil der Arbeit. Für den Fortbildungs-Teil besuchte die Gruppe die Klinik Hohe Mark (Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie) in Oberursel.

Gespräche über Kirchengemeinschaft

USAVom 9. bis zum 12. Oktober nahmen Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel) von der SELK in Fort Wayne (USA) an Gesprächen über die Feststellung von Kirchengemeinschaft zwischen der SELK und der American Association of Lutheran Churches (AALC) teil. Zur AALC gehören etwa sechzig Gemeinden. Im Bild, von links: Rev. Joseph Dapelo, Presiding Pastor Rev. Dr. Curtis Leins, Rev. Rich Shields, Bischof Voigt und Prof. Klän.

Lutherische Theologie und Kirche

HeftUm „Text und Intertext“, so Prof. Dr. Achim Behrens (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK), geht es in den Beiträgen des neu erschienenen Hefts 2/2017 von „Lutherische Theologie und Kirche“. Pfarrer Thomas Melzl (Gottesdienstinstitut der Landeskirche Bayerns) analysiert Agende als „Text“ und Gottesdienst als „Feier im Vollzug“. In „Kleine Methodik der Auslegungs- und Wirkungsgeschichte“ illustriert SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) Methodenschritte mit biblisch-exegetischen Äußerungen Martin Luthers.

Tagung in Wittenberg

WittenbergVom 10. bis zum 12. Oktober fand in Wittenberg eine Tagung zum Thema „Glaube und Theologie. Reformatorische Grundeinsichten in der ökumenischen Diskussion“ statt, veranstaltet vom Evangelisch-Theologischen Fakultätentag, der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie und der Evangelischen Kirche in Deutschland. Auf Vorschlag der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK wirkte bei den Länderberichten („Glaube und Theologie im Kontext“) Prof. Dr. Robert Kolb (St. Louis), LThH-Lehrbeauftragter, mit.

Frauenfrühstück in Bergheim

BergheimAuch in diesem Jahr hatten die Gemeinde Bergheim und der Diakonisch-Missionarische Frauendienst der SELK zum „Bergheimer Frauenfrühstück“, eingeladen. Es fand am 7. Oktober statt. Als Referent wirkte Hartmut Nitsch von Open Doors mit. Er stellte das Hilfswerk vor und gab einen ausführlichen Bericht über die Lage der verfolgten Christen in der Welt. Jährlich veröffentlicht Opern Doors den „Weltverfolgungsindex“, eine Auflistung von 50 Ländern, die das Ausmaß der Christenverfolgung verdeutlicht.

Gemeinde Rabber jetzt „Fairtrade-Partner“

fairtradeSeit dem 8. Oktober ist die Dreieinigkeitsgemeinde Rabber der SELK offizieller Fairtrade-Partner der „Fairtrade-Town“ Bad Essen; die Gemeinde bekam eine entsprechende Urkunde im Rahmen einer Feierstunde überreicht, in der die Kommune Bad Essen zur Fairtrade-Gemeinde ernannt wurde. Angestoßen durch ein Projekt des Diakonischen Werkes der SELK hatte Angelika Reitmayer (Foto: 3. von rechts) sich intensiver mit dem Fairtrade-Gedanken auseinandergesetzt und in einer Steuerungsgruppe der Kommune Bad Essen mitgearbeitet.

Reformationsgedenken in ökumenischer Weite

BleckmarIm Rahmen des Reformationsgedenkens feiern Kirchengemeinden aus Bergen und Bleckmar am 30. Oktober (19 Uhr) in der Bleckmarer St. Johannis-Kirche der SELK einen Gottesdienst in ökumenischer Weite. Musikalisch wird er durch die Posaunenchöre der St.-Lamberti-Gemeinde in Bergen und der St.-Johannis-Gemeinde in Bleckmar ausgeschmückt, im Gottesdienst kommen junge Menschen zu den Themen „Luther“, „Reformation“ und „Kirche“ zu Wort. Die Ortspastoren gestalten dabei die Liturgie im Gottesdienst.

Frankfurter Buchmesse eröffnet

BuchmesseDer französische Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffneten am 10. Oktober die Frankfurter Buchmesse. Erwartet werden rund 278.000 Besucher. Vertreter aus der SELK-Pfarrerschaft und von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK werden am Stand des SELK-Partnerverlages Edition Ruprecht zu Gast sein. Dort ist unter anderem das Faksimile „Kurtz Bekenntnis vom heiligen Sacrament“ von Martin Luther, herausgegeben von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., zu sehen.

Grund-Sätze

Buch„Zum Bekenntnis gehören auch Bekenner“, so Prof. Dr. Werner Klän (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK) über die 570 Schulkinder aus dem Landkreis Mansfeld/Südharz, die eine lebende Lutherrose bildeten: zu sehen auf dem Buchumschlag seines neuen Buches „Grund-Sätze aus den evangelisch-lutherischen Bekenntnisschriften“, gerade im Druck. Aus den lutherischen Bekenntnisschriften des 16. Jahrhunderts hat Klän über 100 kürzere Zitate als „Grund-Sätze“ jeweils thematisch zusammengestellt und kommentiert.

Evangelischer Fakultätentag in Wittenberg

WittenbergAm 9. und 10. Oktober fand in Wittenberg der Evangelisch-theologische Fakultätentag statt. Der Evangelisch-theologische Fakultätentag ist die Vereinigung der evangelisch-theologischen Fakultäten der Universitäten und der Kirchlichen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Ihm gehören 22 Fakultäten an. Auch die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK ist Mitglied. Sie wurde in Wittenberg durch die Professoren Dr. Christoph Barnbrock und Dr. Achim Behrens vertreten.

Missionsnachmittag in Rodenberg

RodenbergAm 9. Oktober war Missionar Dr. Carlos Walter Winterle (Kapstadt/Südafrika) im Frauenkreis der St.-Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg zu Gast. Vor rund 40 Zuhörenden stellte Winterle seine Arbeit in Mozambique vor, die von der Lutherischen Kirchenmission der SELK unterstützt wird. Er treibt dort Mission und bildet vor allem Pastoren für die junge Kirche aus. Die Anwesenden sammelten eine Kollekte zur Unterstützung dieses Projektes. Im Bild, von rechts: Winterle, seine Frau Lidia, Vakanzpfarrer Gottfried Heyn.

1. Zehlendorfer Konfi-Tage und Konfirmationsjubiläum

ZehlendorfVom 6. bis zum 8. Oktober fanden die ersten Zehlendorfer Konfi-Tage im gemeindeeigenen Freizeitheim der St. Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK statt. Im Gottesdienst wirkten die Konfirmanden mit, auch bei den Feiern zum 60-jährigen bzw. 74-jährigen Konfirmationsjubiläum. Anschließend feierte die Gemeinde zusammen auf dem geöffneten Herbstmarkt mit verschiedenen Suppen, Lagerfeuer, Stockbrot und verschiedenen anderen Köstlichkeiten.

Taizé-Andachten in Hermannsburg

TaizeBis Ostern 2018 bietet die Kleine Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg einmal im Monat eine Taizé-Andacht an. So wird am Sonntag, 22. Oktober, eine etwa 40-minütige Andacht in der Tradition von Taizé bei Kerzenschein mit Blick auf das Kreuz am Altar gefeiert. Beginn: 19 Uhr. Mit diesem Angebot meditativer Andachten wendet sich die Gemeinde gezielt auch an die Öffentlichkeit. Dazu heißt es: „Viele Menschen wissen sich nach solch einer kleinen Ruhepause erfrischt und gestärkt für die vor ihnen liegende Woche.“

Bethlehem Voices in Hannover und Tarmstedt

Bethlehem Voices“Soulfood“: Musik als Nahrung für die Seele bieten die Bethlehem Voices in ihren November-Konzerten. Der in der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover beheimatete Chor stellt dabei anlässlich des Gedenkjahres „500 Jahre lutherische Reformation“ die Jazz-Kantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Friedemann Wutzler in den Mittelpunkt des Programms. Die Konzerte finden statt am 9. November in der Bethlehemskirche in Hannover (Beginn: 20 Uhr) und am 12. November in der Salemskirche der SELK in Tarmstedt (Beginn: 17 Uhr).

Kinderbibelwoche in Hannover

HannoverBereits zum 26. Mal fand vom 5. bis zum 8. Oktober die Kinderbibelwoche (KiBiWo) der beiden SELK-Gemeinden in Hannover statt. Unter dem Thema: „David und Jonathan – eine Freundschaft durch dick und dünn“ beschäftigten sich 60 Kinder mit biblischen Geschichten rund um den Psalmendichter und Harfenspieler König David. Am 7. Oktober stellte eine Harfenistin ihr Instrument vor und gab einen Eindruck von den Klängen der Harfenmusik. Die KiBiWo endete mit einem Familiengottesdienst in der örtlichen Bethlehemskirche der SELK.

Gottesdienst mit Gästen aus den USA

SteglitzDen englischsprachigen Vorabendgottesdienst am 7. Oktober in der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Berlin-Steglitz feierten auch gut 30 Glieder einer Reisegruppe aus einer Gemeinde der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS) in Colorado mit. Nach dem Gottesdienst hatte Pfarrer Dr. Gottfried Martens Gelegenheit, den Gästen aus der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK die Arbeit der Dreieinigkeits-Gemeinde mit iranischen und afghanischen Christinnen und Christen vorzustellen.

Finanzsitzung in Hannover

HannoverIn Hannover trafen sich am 7. Oktober die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen, die Finanzbeiräte der Kirchenbezirke sowie Vertreter aus dem Superintendentenkreis, aus der Kirchenleitung und aus der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK, um über den Haushaltsplan 2018 der SELK zu beraten. Der Entwurf, der gegenüber 2017 mit einer Steigerung um 5.900 Euro auskommt und ein Volumen von 9.739.400 Euro hat, wurde befürwortet und wird nun der Kirchenleitung und dem Kollegium der Superintendenten zugeleitet.

„Zuckertütentöne“ – Werbung für SELK-Buch gelobt

ZuckerDie Zuckertüten für das „Hörbuch“ von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK) wurden kürzlich gelobt als „clevere Werbung der Edition Ruprecht, die zeigt, dass auch kleinere Verlage auf intelligente Art neugierig machen können“ (Börsenblatt des deutschen Buchhandels, Special Religion). Je 9.000 Exemplare des Magazins gehen an Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Privatpersonen; allerdings erreicht nach einer Umfrage jedes Heft 5,8 Personen – weil es im Betrieb weitergegeben wird.

Nach 30 Jahren im Druck erschienen

DogmatikEin Buchpaket aus St. Louis/USA erhielt jetzt SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin): die zweibändige Dogmatik "Confessing the Gospel: A Lutheran approach to Sytematic Theology", erschienen im Concordia Publishing House der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), der SELK-Schwesterkirche in den USA. Für dieses Werk habe er „vor 30 Jahren einen Beitrag zum Kapitel ‚Ministry‘ verfasst“, so Schöne. Der damalige LCMS-Präses Dr. Ralph Bohlmann hatte 1983 das Projekt einer zeitgemäßen Dogmatik initiiert.

Missionswissenschaftliche Tagung

MissionUnter dem Thema „Transnationale missionarische Bewegungen – Narrative und Akteure, Medien und Öffentlichkeiten“ tagen vom 5. bis zum 7. Oktober in Münster/Westfalen gemeinsam die Deutsche Gesellschaft für Missionswissenschaft (DGMW) und das Internationale Institut für Missionswissenschaftliche Forschung (IIMF). SELK-Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) ist selbst Mitglied der DGMW und vertritt darin das informelle „Institut für Missions- und Religionswissenschaft“ der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel.

Hauptgottesdienst auf Farsi

WolfsburgZu einem Hauptgottesdienst auf Farsi lädt die Wolfsburger St. Michaelsgemeinde der SELK ein. Er soll am Samstag, 14. Oktober, gefeiert werden und um 15 Uhr beginnen. Die Leitung und die Gestaltung liegen bei Missionar Hugo Gevers (Leipzig) und Pfarrer Sergius Schönfeld (Wolfsburg) sowie bei Gemeindegliedern der gastgebenden Gemeinde und der Gifhorner Philippusgemeinde, die mit der St. Michaelsgemeinde einen Pfarrbezirk bildet. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein gemeinsames Essen statt.

Jobst Schöne zu Gast in Erfurt

Jobst SchöneDie Christusgemeinde der SELK in Erfurt feiert am Sonntag, 8. Oktober, ihr jährliches Kirchweihfest. Die Kirche wurde 1913 geweiht. Im Festgottesdienst, der um 10 Uhr beginnt und in dem auch eine Konfirmation erfolgen soll, wird SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin) die Predigt halten. Um 12 Uhr folgt ein gemeinsames Mittagessen. Um 13.30 Uhr hält Schöne dann einen Vortrag zum Thema „Luther ohne Mythen“. Ein gemeinsames Kaffeetrinken schließt sich an.

Ökumenische Woche in Oberursel

OberurselVom 21. bis zum 31. Oktober veranstalten die Oberurseler Kirchengemeinden eine „Ökumenische Woche“ zum Thema „Gott neu entdecken. Reformation seit 1517“. Die ortsansässige Lutherische Theologische Hochschule der SELK beteiligt sich an dieser Woche mit einem Vortrag von Prof. Dr. Gilberto da Silva, den er am Donnerstag, 26. Oktober, im Großen Hörsaal der Hochschule zum Thema „Freiheit bei Luther“ halten wird. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Kinderbibelwochenende in Allendorf/Lumda

AllendorfEin Kinderbibelwochenende im Gedenkjahr der Reformation veranstaltete die Zionsgemeinde Allendorf/Lumda der SELK vom 22. bis zum 24. September auf dem zum Ort gehörenden Tannenhof, dessen Betreiber Götz und Luise Hoffmann Gemeindeglieder der Zionsgemeinde sind und die Freizeit leiteten. 25 Kinder nahmen daran teil und wurden von 9 Helferinnen und Helfern betreut. Zum Abschluss wurde in der voll besetzten Zionskirche ein Familiengottesdienst gefeiert, geleitet von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel).

Kantate zum Mitsingen

HombergAuch in diesem Jahr bietet die Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze in guter Tradition wieder ein Projekt „Kantate zum Mitsingen“ an. Zwei besonders berührende Kantaten stehen im Zentrum des Probens: „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ (Johann Pachelbel) und „Befiehl dem Engel, daß er komm“ (Dietrich Buxtehude). Die Einführung in das Projekt findet am 21. Oktober (14.30 Uhr bis 18 Uhr) in der Petrus-Kirche statt. Das Projekt mündet ein in ein Geistliches Konzert am 26. November (17 Uhr) in der Petrus-Kirche.

Abschlussprüfungen in Guben

GubenZu einem Frühstück am 29. September hatte der Vorstand des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2061/17 eingeladen: Anlass der kleinen Feier waren die bestandenen Abschlussprüfungen an der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe im Stift. Von 18 angetretenen Schülerinnen und Schülern haben 16 die Prüfung bestanden und sind jetzt Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in. Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs.

„Sachsen“ – Ernte – Dank Thema in Unshausen

UnshausenNach ihrem Erntedankgottesdienst am 1. Oktober unter der Leitung von Pfarrer Holger Degen setzte die SELK Gemeinde Berge-Unshausen das Fest unter dem Motto „Kulinarisches rund um Sachsen“ fort. Weine und Biere konnten getestet werden. Eine Lausitzer Zwiebelsuppe, Wurstgulasch und Leipziger Allerlei mit Kartoffeln sowie selbstgemachter Mohn-Honig-Joghurt und Dresdener Mohnkuchen mit Schlagsahne fanden reißende Abnahme im voll besetzten Gemeinderaum. Die Gemeinde freute sich wieder über eine große Sammelspende.

Früherer SELK-Kirchenrat Meister verstorben

MeisterIm Alter von 76 Jahren ist am 2. Oktober in Hagen/Westfalen Horst Meister verstorben. Meister gehörte der St. Thomas-Gemeinde der SELK in Hagen an und war gemeindlich und übergemeindlich vielfältig ehrenamtlich tätig, unter anderem als Mitglied der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen. Seit 2003 gehörte er als Kirchenrat der Kirchenleitung der SELK an, musste dieses Amt aber aus gesundheitlichen Gründen 2005 abgeben. Meister war verheiratet mit seiner Frau Erika, geborene Michel. Aus der Ehe ist ein Sohn hervorgegangen.

Jugendfestival beendet

JugendfestivalDas diesjährige Jugendfestival des Jugendwerks der SELK, das unter dem Motto „weiter glauben“ stand, ist am 3. Oktober in Northeim zu Ende gegangen. Die von rund 270 Mitwirkenden und Teilnehmenden besuchte viertägige Veranstaltung endete mit der obligatorischen Verabschiedungsrunde. Das nächste Jugendfestival des Jugendwerks der SELK soll vom 28. September bis zum 1. Oktober 2018 stattfinden. Weitere Details werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Wireless-Acappella-Konzert auf dem Jugendfestival

WirlessZu den Höhepunkten auf dem diesjährigen Jugendfestival (JuFe) der SELK, das vom 30. September bis zum 3. Oktober in Northeim stattgefunden hat, gehörte ein begeisterndes Konzert von Wireless Acappella am Abschlussabend. Mitglieder des Vokalensembles waren auch mit einem Workshopangebot im JuFe-Programm vertreten. Dem Konzert folgte die JuFe-Party. Am 3. Oktober wurde das JuFe dann inhaltlich abgerundet, ehe es vielfältigen Dank an alle Verantwortlichen und Mitwirkenden, Helferinnen und Helfer auszusprechen galt.

Jugendfestival in Northeim

JugendfestivalFür das Jugendfestival der SELK vom 30. September bis zum 3. Oktober in Northeim hatte das Vorbereitungsteam zum Motto „weiter glauben“ eine Fülle von Angeboten vorbereitet: 19 verschiedene Workshops, neun Bibelarbeiten, fünf Andachten, vier Anspiele, ein Konzert und einen Gottesdienst, dazu diverse Veranstaltungen im kreativem wie im sportlichen Rahmenprogramm. Nach der letzten Plenumsveranstaltung am 3. Oktober werden ab 11.30 Uhr die Busse des organisierten Bus-Shuttles abfahren.

BlechAnfall in Bad Schwartau

BlechanfallDas in der SELK beheimatete Ensemble BlechAnfall gastiert am 6. Oktober (19 Uhr) in der Martin-Luther-Kirche der SELK in Bad Schwartau und am 7. Oktober (18 Uhr) in der Peter-Pauls-Kirche in Hohenwestedt. Unter dem Motto „Luther swingt“ spielen die Bläserinnen und Bläser Werke rund um das Thema „Reformation“. Ihr Repertoire geht „von Bach bis Krach“. Klassiker im Kontrast zu Spirituals und Swing sorgen zusammen mit lustig-launigen Ansagen für eine einmalige Konzertatmosphäre. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Missionsnachmittag mit Carlos Winterle

WinterleDie St. Johannisgemeinde der SELK in Rodenberg lädt zu einem Missionsnachmittag am 9. Oktober (15 Uhr) ein. Zu Gast ist Missionar Dr. Carlos W. Winterle. Winterle ist Pastor der St. Thomas-Gemeinde Kapstadt der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, einer Schwesterkirche der SELK. Als gebürtiger Brasilianer spricht er Portugiesisch, was ihn zum Ansprechpartner für eine kirchliche Aufbauarbeit in Mosambik machte, wo er die Ausbildung des Pastorennachwuchses koordiniert und auch selbst mit vornimmt.

Imaginative Malerei

BuschenhagenDer Nachmittagstreff der St. Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf wird am 4. Oktober die Galerie „Herzog“ in Berlin besuchen, um Werke des Gemeindegliedes Klaus Buschenhagen aus den Jahren 2006 bis 2016 zu besichtigen. Philosophisch geprägt, ist er ein bedeutender Vertreter der imaginativen Malerei, einer Stilrichtung, die insbesondere aus dem Surrealismus, der Neuen Sachlichkeit, der Informellen Malerei und dem Surrealismus in Form des poetisch-phantastischen Realismus hervorgegangen ist.

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)