Kirche und Judentum


Keine andere Religion steht dem Christentum näher als das Judentum. Verbunden sind beide miteinander durch denselben geschichtlichen Ursprung, dieselben alttestamentlichen Schriften, dieselben Verheißungen. Gleichwohl unterscheiden sie sich durch ihre Sicht auf den Messias.

Die Theologische Kommission der SELK hat zum Thema „Kirche und Judentum“ Ergebnisse einer groß angelegten Studie vorgelegt, die hier abrufbar ist. Der 2015 vorgelegte Text wird dem 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK 2017 vorgelegt.


Andreas VolkmarBeauftragter der SELK für „Kirche und Judentum“ ist seit Oktober 2015:
Pfarrer Andreas Volkmar
Schatenstr. 19
33604 Bielefeld
Tel: 0521 - 296826
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Downloads:

Arbeitshilfe zum „Israelsonntag“ | 10. Sonntag nach Trinitatis (2016)
PDF-Datei | 636 kB

Die Handreichung „Lutherische Kirche und Judentum“ der Theologischen Kommission (TK) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) verdankt sich einer Beschlussfassung der 11. Kirchensynode (2007) der SELK. Das 2015 vorgelegte Ergebnis einer Langzeitstudie der TK wird dem 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK (2017) vorgelegt.
PDF-Datei | 4,6 MB
 
Texte aus der SELK und ihren Schwesterkirchen zum Verhältnis von Kirche und Judentum
PDF-Datei | 66 kB
 
Bausteine für den Gottesdienst im christlich-jüdischen Dialog
PDF-Datei | 143 kB
 
Mitchristen jüdischer Abstammung im Bereich der SELK-Vorgängerkirchen während der NS-Zeit
PDF-Datei | 2,8 MB

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)