Konvent Berlin-Brandenburg tagte | 04.11.2021

Fortbildung, Impulse für Zusammenarbeit und Arbeit an Ordnungen
SELK: Pfarrkonvent Berlin-Brandenburg tagte

Berlin, 4.11.2021 - selk - Am gestrigen Mittwoch trat der Konvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) unter der Leitung von Superintendent Roger Zieger (Berlin) im Gästehaus der Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf zusammen. Der Konvent begann mit einem Gottesdienst in der Marienkirche, in dem Pfarrer Johann Hillermann (Berlin-Mitte) die Predigt hielt und Ortspfarrer Markus Büttner (Berlin-Zehlendorf) als Liturg fungierte. An der Orgel spielte Dr. theol. Barbara Kreichelt, die im späteren Verlauf des Tages auch als Referentin für eine Fortbildungseinheit zum Thema "Prävention gegen sexuelle Grenzüberschreitungen" eingebunden war.

Laut kirchlicher Ordnung sind Pfarrer der SELK verpflichtet, an Fortbildungen im Bereich "Präventionen gegen sexuelle Grenzüberschreitungen" teilzunehmen. Kreichelt versieht in der Mariengemeinde regelmäßige Orgeldienste, arbeitet ansonsten freiberuflich. Sie ist im Erzbistum Berlin im Bereich "Prävention gegen Missbrauch" tätig und unter anderem auch "Missbrauchsbeauftragte" einer Ordensgemeinschaft innerhalb der römisch-katholischen Kirche. Info:

https://www.erzbistumberlin.de/hilfe/beratung-und-begleitung-fuer-mitarbeitende/supervision-und-coaching/dr-barbara-kreichelt/

Nach der Fortbildungseinheit referierte SELK-Kirchenrat Florian Wonneberg (Berlin-Zehlendorf) zum Thema "Impulse für kooperative Zusammenarbeit im Kirchenbezirk".

Sowohl die Fortbildungseinheit mit Kreichelt als auch die Impulse, die Wonneberg in seiner Arbeitseinheit setzte, erlebten die Konventualen als gewinnbringend und wollen mit beiden Konventsgästen an den Themeneinheiten weiterarbeiten.

Pfarrer Hinrich Brandt (Greifswald) besorgte die homiletische Besinnung über einen Abschnitt aus dem biblischen 2. Korintherbrief des Apostels Paulus (Kapitel 5, Verse 1 bis 10), die er gesundheitsbedingt videobasiert in den Konvent eintragen musste.

Der Konvent befasste sich mit der Überarbeitung sämtlicher Ordnungen des Kirchenbezirks, die der Kirchenbezirkssynode am 11./12. März 2022 in Berlin-Mitte zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden soll.

Informationen aus der Herbsttagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten und aus dem Bezirksbeirat sowie Rück- und Ausblicke hinsichtlich der gemeinsamen Arbeit im Kirchenbezirk rundeten das arbeitsintensive Programm ab. Der Konvent endete mit dem Reisesegen.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)