• Willkommen
  • Sasse-Preis
  • 2019 11 20 Jahre
  • Freikirchen
  • Advent
  • Angedacht
  • Bekenntnis

SELK-Aktuell

Christian Neddens zu Gast bei der STH Basel

 Christian NeddensAm 5. Dezember war Prof. Dr. Christian Neddens (Archivfoto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule (STH) in Basel zu Gast. Neddens referierte auf Einladung von Prof. Dr. Sven Grosse über die Bedeutung visueller Medien für die Verbreitung der Rechtfertigungslehre in der lutherischen Reformation und schloss dabei auch Überlegungen zur Bedeutung unterschiedlicher Medien der Frömmigkeitspraxis für die systematisch-theologische Reflexion an.

Jobst Schöne: Ordinationsjubiläum

ZehlendorfSeinen 60. Ordinationstag konnte SELK-Bischof Dr. Jobst Schöne D.D. am 30. November inmitten seiner Gemeinde und von Gästen in den Räumen der Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf begehen. Im Gottesdienst hatte der 88-jährige Jubilar selbst die Predigt und die Liturgie übernommen. Das Gedächtnis der Ordination nahm sein Gemeindepfarrer Markus Büttner vor. Beim anschließenden Empfang sprach Kirchenrat Florian Wonneberg, ebenfalls Kirchglied der Mariengemeinde, im Namen der Kirchenleitung der SELK ein Grußwort (Foto).

Barnbrock-Interview in „Tagespost“

Interview BarnbrockEin Interview mit Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK hat Anfang Dezember „Die Tagespost“, die römisch-katholische Wochenzeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur“ (Würzburg), veröffentlicht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf liturgischen Traditionen und Entwicklungen. Das Interview mit dem Praktischen Theologe der LThH führte Simon Kajan.

Adventskonzert mit den Hallenser Madrigalisten

Hallenser MadrigalistenAm Mittwoch, 11. Dezember, findet in der St. Lukaskirche in Leipzig, dem Gotteshaus der örtlichen St. Trinitatisgemeinde der SELK, das Adventskonzert „Machet die Tore weit“ mit den Hallenser Madrigalisten unter der Leitung von Tobias Löbner statt. Beginn: 20 Uhr. Es erklingen Werke von Heinrich Schütz, Johannes Brahms, Hugo Distler, Józef Swyder, Ola Gjeilo und anderen. Zudem spielt Karl Eckel Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy. Eintritt 12 Euro (ermäßigt: 10 Euro).

Videos

LateinschuleDie „Alte Lateinschule“ in Wittenberg als Internationales lutherisches Studien- und Begegnungszentrum - direkt gegenüber der Stadtkirche - aus dem Jahre 1567 - im Mai 2015 feierlich eröffnet ...

  weiterlesen
  weitere Videos

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)