• Willkommen
  • LuKi
  • Utpatel
  • Andachtsmappe
  • Junge Erwachsene
  • Ostern
  • Angedacht
  • Bekenntnis

SELK-Aktuell

Zweiter Online-Gottesdienst des Jugendwerkes

6317 GoodConnection Flyer Juni 2021Am 17. Juni wird das Jugendwerk der SELK wieder versuchen, eine gute Verbindung untereinander und zu Gott aufzunehmen. „Go(o)d Connection“, der Online-Gottesdienst des Jugendwerkes soll dann ab 19.30 Uhr vor den Bildschirmen gefeiert werden. Den Teilnahmelink gibt es in der nächsten Woche auf der Homepage www.selk-goodcon.de. Der Gottesdienst für junge und junggebliebene Menschen steht unter dem Thema „Schmeckt und seht“. Der Verkündigungsteil ist formal angelehnt an die Methode „One Paper Story“.

Workshop zur Entlastung von Pfarrern durch Wilke-Stift

6317 Treffen in GubenWie kann man Pfarrer entlasten, damit sie für ihren Dienst in der Kirche mehr Ressourcen zur Verfügung haben? Das war die Ausgangsfrage, die Vertreter der SELK mit Vertretern des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, das der SELK zugeordnet ist, in einem Workshop am 10. und 11. Juni in Guben bewegte. Dabei ging es um Entlastung von Verwaltungsaufgaben ebenso wie um die digitale Bündelung von Unterrichts- und Bildungsangeboten und um den Aufbau einer digitalen Archivplattform. Das Stift bietet erforderliche Dienstleistungen an.

SELK in „Informationsbrief“ vertreten

6317 InformationsbriefIm aktuellen „Informationsbrief“ der Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“ ist die SELK gleich viermal vertreten: Neben Beiträgen von Pfarrer i.R. Kirchenmusikdirektor Hermann Otto („Die Frage nach geeigneten Liedern. Zur Musik im Gottesdienst“) und von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. („Es gibt kein Recht auf selbstbestimmtes Sterben“) werden zwei Bücher von SELK-Theologen rezensiert: „Predigen macht Spaß und Arbeit“ von Pfarrer i.R. Matthias Krieser und „ Gottes Botschaft hören, glauben und verstehen“ von Pfarrdiakon Detlef Löhde.

Renovierungsarbeiten in Brunsbrock

BrunsbrockDer erste Teil der Renovierungsarbeiten in der Kirche zu Brunsbrock sind abgeschlossen. Vom 7. bis zum 10. Juni hat die Firma Binker (Lauf/Bayern) die Kirche begast. Ziel war es, den Holzwurm und dessen Larven abzutöten, damit sie nicht weiter Altar, Kanzel, Bänke, Türen und Orgel zerfressen. Dazu wurde die Kirche abgedichtet, abgesperrt und anschließend über drei Tage das Gas Sulfuryldifluorid eingeleitet. Die Begasung kann hauptsächlich durch eine großzügige Spende des Johannes-Bugenhagen-Vereins Hamburg beglichen werden.

Videos

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)