Weihnachtslieder+


Vor kurzem hat Björn Griesheimer, Kirchglied der St. Petri-Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Stelle, eine neue Version der App Weihnachtslieder+ herausgegeben. Zu über 60 Weihnachtsliedern gibt es kostenlos und werbefrei die Texte und Noten. Dazu kann man günstig die Musik bekommen. selk.de befragte ihn dazu.

Weihnachtslieder

SELK.de: Herr Griesheimer, Sie haben die App Weihnachtslieder+ herausgegeben. Wie sind Sie dazu gekommen, ein solches Projekt anzugehen?


Griesheimer: Ich habe schon früher Arrangements von Weihnachtliedern aus aller Welt beim Verlag Schott Music herausgegeben, die ich einen Jugendchor hatte singen lassen. Dadurch und durch mein Studium in Mathematik und Kirchenmusik sind mir die Regeln im Tonsatz, Notensatz sowie im Programmieren geläufig. Die Idee, dass ich das Projekt App wirklich angehen könnte, ist mir allerdings erst gekommen, als mir mein Bruder, der Informatik studiert hat, die Möglichkeit vor Augen geführt hat.

SELK.de: Was hat Sie motiviert, diese App zu erstellen?

Griesheimer: Natürlich hat es schon vorher Weihnachtslieder-Apps gegeben. Aber diese Apps bieten immer nur eine kleine Auswahl von Liedern. Weihnachtslieder+ geht deutlich über ein solches Angebot von z.B. Jingle Bells hinaus. Hier sind Lieder vorhanden wie Ich steh’ an deiner Krippen hier oder Maria durch ein Dornwald ging. Der Nutzer erhält somit eine große Sammlung von reichen geistlichen Texten. Die App beinhaltet neben der normalen Audioversion eine Mitspielversion. Beim Entwickeln der App hat mich oft die Vorstellung angetrieben, dass vor allem Jugendliche diese nutzen können und dadurch neue Motivation zum Musizieren bekommen.

SELK.de: Worin sehen Sie den Sinn einer Lieder-App gegenüber einem traditionellen Liederbuch?

Griesheimer: Am besten singt man natürlich alle Lieder auswendig. Aber viele lernen die traditionellen Lieder heute nicht mehr, wie ich aus meiner Lehrtätigkeit weiß. Handys üben auf viele eine große Faszination aus. Ich habe mich bemüht, diesen hohen Motivationscharakter zu nutzen, um die altbekannten Texte und Melodien für viele zugänglich zu machen.
Gerade habe ich in einer Arbeitsgruppe der SELK zu einer digitalen Ausgabe des neuen Gesangbuchs mitgearbeitet. Schon beim Brainstorming habe ich gemerkt, dass jüngere Teilnehmer nochmal weitergehendere Ideen zur Nutzung moderner Technik haben. Ich finde es wichtig, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.

SELK.de: Was hat sich gegenüber dem letzten Jahr an der App verändert?

Griesheimer: Es hat leider nicht von Anfang an alles perfekt funktioniert. Ein Pastor aus Norddeutschland wollte die App in seine Predigt einbinden, als plötzlich das komplette Notenbild verschwunden war. Ich glaube, er hat trotzdem ein fröhliches Weihnachtsfest feiern können. Aber ich musste in diesem Jahr noch etwas nachbessern, um alles zum Laufen zu bringen. Außerdem habe ich noch ein paar kleinere neue Funktionen eingebaut. Man kann jetzt z.B. Vorspiele zu allen Liedern spielen.

SELK.de: Welche Funktion der App mögen Sie selbst am meisten?

Griesheimer: Ich schließe mich da meinen Kindern an, die sich mit Hilfe der App selbst aufnehmen und die Aufnahmen dann mit den Großeltern teilen.


Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.VivaVocals.Weihnachtslieder
iPhone / iPad: https://itunes.apple.com/de/app/weihnachtslieder/id1419687667?mt=8

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)