Abschluss der Bausteinsammlung | 20.01.2023

SELK: Abschluss der Bausteinsammlung 2022
Sanierung in Mühlhausen unter schwierigen Rahmenbedingungen


Mühlhausen (Thüringen), 20.1.2023 ─ selk ─ Am vergangenen Sonntag wurde in Mühlhausen/Thüringen mit einem musikalisch reich ausgestalteten und gut besuchten Abendmahlsgottesdienst unter Leitung von Ortspfarrer Harald Karpe die Bausteinsammlung 2022 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) abgeschlossen. Dazu waren neben SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der die Predigt hielt, auch Prof. Dr. Achim Behrens, Rektor der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK, und die Bausteinbeauftragten Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf) angereist. Die Erlöse der Sammlung 2022 waren der 1837 gegründeten Kantate-Gemeinde in Mühlhausen für Sanierungsmaßnahmen an ihrem historischen Pfarr- und Gemeindehaus sowie der LThH für die Neugestaltung der Außenanlagen nach dem Bau des neuen Verwaltungs- und Bibliotheksgebäudes („Christiane-Kluge-Haus“) zugesprochen worden. Damit teilten sich erstmals seit 2011 wieder zwei Gemeinden oder k  irchliche Einrichtungen die im Rahmen der Bausteinsammlung eingehenden Spenden.

Die LThH war aufgrund des Mitte Juni 2022 stattfindenden Jubiläums „50 Jahre SELK“ und damit zu erwartender erheblicher Publizität frühzeitig die Maßnahmen für das „fine tuning“ des Campusgeländes angegangen und hatte zum Jubiläum den größten Teil der Maßnahmen bereits geschafft (gärtnerische Gestaltung rund um das neue Hauptgebäude inklusive einer neuen Drainage, Raseneinsaat, Bepflanzung neu entstandener Hangbeete, Anlage von Parkplätzen und Treppe vor dem Gebäude, Erweiterung der Haupt-Einfahrt auf das Campus-Gelände um eine zweite Spur, Verbesserung der unzureichenden Beleuchtungssituation durch eine zusätzliche Laterne, Anlage eines Weges zum Grill- und Fußballplatz, Anpflanzung zweier neuer Bäume).

Das Sanierungsprojekt der Kantate-Gemeinde war hingegen von den Folgen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine auch für Deutschland mit galoppierender Inflation und steigenden Baupreisen voll erfasst worden. Hier verzögerten die schwierigen Rahmenbedingungen den ursprünglichen Zeitplan für die Umsetzung erheblich. Dennoch konnte das marode und mit Wellasbest eingedeckte Dach inzwischen saniert und mit neuen Ziegeln eingedeckt werden und auch die Rückfront des Gebäudes wurde isoliert – zwei zentrale Arbeiten des Gesamtkonzepts zur nachhaltigen Sanierung des historischen Kirchengebäudes.

Die Bausteinbeauftragten überbrachten die Botschaft, dass bisher (Stand: 5.1.2023) etwas mehr als 25.000 Euro auf das Baustein-Konto überwiesen worden seien. Weitere Geldeingänge würden erwartet.

Neben der Präsenz der Bausteinsammlung beim SELK-Jubiläum auf dem LThH-Campus hat vor allem die Weitergabe von Gläsern mit Pflaumenmus aus Mühlhausen zusammen mit zwei sehr herausfordernden Kreuzworträtseln an die Gemeinden für SELK-weite Aufmerksamkeit gesorgt. Ein schönes Signal der Verbundenheit und Gemeinschaft war der Herbst-Besuch einer Oberurseler Delegation in Erfurt und Mühlhausen. Diesen Aspekt hob auch Prof. Behrens in seinem Grußwort vonseiten der LThH hervor.

Im Anschluss an den Gottesdienst erfolgte zunächst eine Besichtigung des 1881 auf den Fundamenten der historischen Stadtmauer erbauten Pfarr- und Gemeindehauses.

Nach einem Beisammensein bei einem stärkenden Imbiss wurde noch die Gelegenheit zu einer Besichtigung der Synagoge in Mühlhausen genutzt, die eine bewegte, von Pogromen in verschiedenen Jahrhunderten gekennzeichnete Geschichte der jüdischen Gemeinde vor Ort und in der Region verkörpert.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)