Bundesverdienstkreuz für Dr. Rosemarie Reinhardt | 22.11.2022

Ehrung für Mühe um Integration von Migrantinnen und Migranten
SELK: Bundesverdienstkreuz für Dr. Rosemarie Reinhardt

Berlin-Steglitz, 22.11.2022 - selk - Dr. Rosemarie Reinhardt, Kirchenvorsteherin der Dreieinigkeits-Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Berlin-Steglitz, wurde kürzlich die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (im Volksmund: Bundesverdienstkreuz) durch den Bundespräsidenten zuerkannt. Die Verleihung erfolgte durch die Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Maren Schellenberg, im Gutshaus Steglitz.

Seitens des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf hieß es dazu, Reinhardt habe sich in herausragender Weise seit nahezu 30 Jahren ehrenamtlich in ihrer kirchlichen Mitarbeit in Steglitz-Zehlendorf für die Integration von Migrantinnen und Migranten eingesetzt. Mit Eintritt in den Ruhestand habe sie begonnen, sich zunächst innerhalb der Mariengemeinde der SELK in Zehlendorf für die Belange von Russlanddeutschen zu engagieren und zahlreiche Hilfestellungen geleistet und damit den Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler die Eingliederung in Deutschland erheblich vereinfacht.

Später habe die Geehrte darüber hinaus Geflüchtete aus dem Iran, Afghanistan und Syrien betreut, die wegen ihres christlichen Glaubens in ihrer Heimat bedroht, verfolgt und gefoltert wurden. Aufgrund der hohen Anzahl zu betreuender Geflüchteter sei in Berlin-Steglitz eine eigenständige Projektarbeit entstanden, die letztlich zur Neugründung der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Steglitz geführt habe.

Dieses bemerkenswerte Engagement sei gelebte Integration und von unschätzbarem Wert, insbesondere für die vielen hundert Menschen, die von Reinhardt beim Kennenlernen der Gesellschaft maßgeblich unterstützt worden seien.

In einem kleinen feierlichen Rahmen, der von Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern Reinhardts begleitet wurde, sprach die Bezirksbürgermeisterin im Gutshaus Steglitz für dieses außerordentliche Engagement, im Namen des Bezirkes, Dank und Anerkennung aus.

Reinhardts Gemeindepfarrer Dr. Gottfried Martens würdigt die Ehrung im aktuellen Pfarrbrief der Dreieinigkeits-Gemeinde: "Wir freuen uns von Herzen über diese mehr als angemessene Würdigung des Engagements von Frau Dr. Reinhardt, die für unsere Gemeinde nun schon seit so langer Zeit zu einem solch großen Segen geworden ist! Wie schön, dass diese Arbeit in unserer Gemeinde hierdurch nun auch in der Öffentlichkeit noch einmal neu wahrgenommen wird!"

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)