Palästina: dreimal Heiliges Land | 15.11.2022

Palästina: dreimal Heiliges Land
SELK: Dr.  Peter Söllner referiert beim Wilhelm-Löhe-Seminar


Korbach/Celle/Homberg (Efze), 15.11.2022 - selk - Am vergangenen Samstag hielt Pastor Dr. Peter Söllner von der kirchlich selbstständigen Concordia-Gemeinde in Celle, mit der die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) in Kirchengemeinschaft steht, in den Gemeinderäumen in der Homberger Petrusgemeinde der SELK ein Referat zum Thema "Palästina: dreimal Heiliges Land". Veranstalter war das Wilhelm-Löhe-Seminar (https://diakonissenwerk-korbach.com/Wilhelm-Loehe-Seminar/) des der SELK zugeordneten Diakonissenwerks Korbach. Da Söllner seinen Vortrag anhand von Dias begleitete, war es für das geplante Hybridverfahren eine kleine technische Herausforderung, den digital zugeschalteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Bilder sichtbar werden zu lassen.

Söllner berichtete lebendig mit vielen praktischen biblischen Bezügen und kleinen Anekdoten und erklärte anschaulich historische Hintergründe und Zusammenhänge. In seinem Beitrag zeigte er auch Aufnahmen, die Seltenheitswert hätten, da es heute nicht mehr möglich sei, solche Fotographien aufzunehmen. Dagegen sprächen Sicherheitsaspekte. Söllner unterschied deutlich zwischen Judentum, Christentum und Islam sehr behutsam und differenziert und zeigte positive Beispiele auf, in denen das Zusammenleben und Wirken gut gelungen sei. Das lasse ihn hoffen. Auch auf die äußerst gespannte Gegenwart ging der Referent ein: den israelisch-palästinensischen Konflikt. Söllner beleuchtete die historische Entwicklung bis in die Gegenwart.

Der Referent hat unter anderem in Jerusalem Theologie studiert, ist mit einer palästinensischen Christin verheiratet, war bereits über dreißigmal im Heiligen Land und hat mit seiner Frau schon einige Gemeindereisen dorthin unternommen und geleitet. Das begründet sein fundiertes Wissen über das Heilige Land.

Söllner unterstützt ein Projekt: "Palästinensische Christen in Not". Diese Hilfe sei sehr nötig und komme auch eins zu eins bei den Bedürftigen an. Hier gehe es um die Grundbedürfnisse der Menschen und um Medikamente. Es ist weiterhin möglich, das Projekt mit dem Stichwort "Palästina" zu unterstützen. Auf der Homepage des Wilhelm-Löhe-Seminars findet sich die Bankverbindung.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)