Christian und Anne-Katharina Neddens zu Gast in Pretoria | 18.10.2022

Theologie und Medizin als Lehrangebote in Südafrika
SELK: Christian und Anne-Katharina Neddens am Seminar in Pretoria


Pretoria (Südafrika), 18.10.2022 - selk - Das der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) verbundene Lutherische Theologische Seminar in Tshwane/Pretoria (Südafrika) bildet inzwischen Pastoren für ganz Afrika aus. Studenten kommen aus lutherischen Kirchen in Äthiopien, dem Kongo, aus Malawi und Südafrika, zum Teil auch aus Westafrika. Die meisten der zurzeit 23 Studenten stammen aber nach wie vor aus der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika, Schwesterkirche der SELK, für deren Bedarf das Seminar ursprünglich gegründet worden war.

Da am Seminar zurzeit nur drei Dozenten hauptberuflich tätig sind, ist das Seminar auf die Unterstützung durch akademische Lehrkräfte anderer lutherischer Hochschulen angewiesen, um die erforderlichen Unterrichtsfächer abzudecken. In vier zweiwöchigen Intensivkursen pro Jahr ergänzen daher Gäste aus den USA, Deutschland und Südafrika das theologische Angebot.

Von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK wirken in diesem Herbst Prof. Dr. Christian Neddens (Systematische Theologie) und Dr. Anne-Katharina Neddens (Medizin) beim Intensivkurs mit. Christian Neddens unterrichtet "Life and Theology of Martin Luther", Anne Neddens "Mental Illness and Pastoral Care". Die Reisekosten wurden von ihnen privat finanziert, weil dem kleinen Seminar in Südafrika nur sehr begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)