Abschiedsrede an das alte Gesangbuch | 02.01.2022

Abschiedsrede an das alte Gesangbuch
SELK-Theologe würdigt sein "liebes Gesangbuch"

Grünberg, 2.1.2022 - selk - Im Jahresschlussgottesdienst der Bethlehemsgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Grünberg am 31. Dezember hielt SELK-Superintendent Wolfgang Schillhahn, der in Grünberg wohnt und die dortige Gemeinde während der Vakanz gottesdienstlich vielfach versorgt, eine "Abschiedsrede" an das Evangelisch-Lutherische Kirchengesangbuch. Dieses hat nun einen gleichnamigen Nachfolger bekommen, der in diesen Wochen in den Gemeinden der SELK eingeführt wird.

Du "hattest einen Stammplatz in meiner Aktentasche und auf meinem Schreibtisch", würdigte Schillhahn zugleich sein persönliches Exemplar des bisherigen Gesangbuches, das ihm aus seiner seinerzeitigen Gemeinde heraus geschenkt worden sei und dem er für seinen "treuen, seelsorgerlichen Dienst" - auch an ihm selbst - danke: "Bei Gottesdiensten, Taufen und Trauungen, Beerdigungen, Hausabendmahlsfeiern, Krankenhausaufenthalten, Freizeiten, Konferenzen hattest du deine wichtigen Aufgaben." Das Gesangbuch sei ihm mit seinem "kostbaren Inhalt an Liedern, Lesungen, Gebeten, Psalmen, Katechismus ein Tröster und Seelsorger gewesen. Wenn mir das Beten mit eigenen Worten schwerfiel oder wenn ich bei Schwerkranken und Sterbenden am Bett saß und versuchte, die richtigen Worte zu finden, dann durfte ich dich aufschlagen und konnte mit deinen Liedern sprechen, so, dass die Kranken und Sterbenden, die kaum noch etwas aufnahmen, verstehen konnten."

Das Gesangbuch habe ihm immer wieder deutlich gemacht, dass die alten Gesangbuchlieder längst noch nicht "abgehakt" seien. "Ich habe ja nicht nur deine Lieder gesungen, sondern die Lieder haben mir gesungen, haben mit mir geredet und mich ermuntert."

Über den nun anstehenden Wechsel sagte der Seelsorger: "Liebes Gesangbuch, vieles, was mir an dir so wichtig war, wird auch das neue Gesangbuch haben.

Es wird wie du dafür sorgen, dass die lutherische Kirche singende Kirche bleiben wird.  Die altbewährten Lob- und Dank-, Kreuz- und Trostlieder werden nicht verstummen. Auch wenn die Kirche sich nun mit dem neuen Gesangbuch auf den weiteren Weg machen wird, ich verspreche dir: Du bist nicht vergessen. Du landest nicht im Abseits. Du bleibst in meinem Herzen.

Und du lebst im neuen Gesangbuch weiter. Wenn du ein Poesiealbum hättest, würde ich Dir das Lutherwort hineinschreiben: ,Musik ist die beste Gottesgabe!'"

---------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)