Jugendmitarbeiterschulung Berlin-Brandenburg | 09.11.2021

Sexualethische Grenzwahrung thematisiert
SELK: Jugendmitarbeiterschulung Berlin-Brandenburg

Berlin-Marzahn, 9.11.2021 - selk - Am vergangenen Samstag traf sich das JugendMitarbeitendenGremium (JuMiG) Berlin-Brandenburg der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zur jährlichen Schulung (JuMiSchu) in den Gemeinderäumen der SELK-Gemeinde Berlin-Marzahn.

Die Fortbildung stand unter dem Thema "Sexualethische Grenzwahrung". Die Leitung der Schulung hatte SELK-Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) übernommen. Anhand von Fallbeispielen wurde über individuelle Grenzwahrnehmungen und den verantwortungsvollen Umgang mit Nähe und Distanz gesprochen. Ziel der Fortbildungen in diesem Bereich ist die Sensibilisierung der Jugendmitarbeitenden für kritische Situationen in der Jugendarbeit und das Festlegen von Handlungsoptionen zur Prävention und Intervention.

Das Jugendwerk der SELK hat verbindliche Positionen "zum Umgang seiner Mitarbeitenden hinsichtlich der Thematik von Vernachlässigung und Gewalt, insbesondere sexueller Gewalt" verabschiedet, die auf der Webseite des Jugendwerks jederzeit einzusehen sind. Zur Prävention gehört die regelmäßige Schulung der Mitarbeitenden.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)