PCPCU-SELK:-Dialog: Abschlussbericht | 03.11.2021

Abschlussbericht der Gespräche zwischen dem PCPCU und dem ILC
SELK an Gesprächsprozess maßgeblich beteiligt

Lübeck/Hannover, 3.11.2021 - selk - Im Jahrgang 33 (2021) des Lutheran Theological Review (LTR), herausgegeben von den Seminaren der Lutherischen Kirche-Kanada (LCC), Schwesterkirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), wird zum ersten Mal der Abschlussbericht der Gespräche zwischen dem römisch-katholischen Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen (PCPCU) und dem Internationalen Lutherischen Rat (ILC), dem die SELK angehört, veröffentlicht. Diese offizielle Fassung ist, wie bei internationalen Dokumenten oft üblich, in Englisch verfasst.

Eine 2014 eingerichtete Arbeitsgruppe führte im Auftrag des PCPCU und des ILC über fünf Jahre einen informellen Dialog, dessen Ergebnisse im Abschlussbericht dem Vorsitzenden des PCPCU, Kardinal Dr. Kurt Koch, und dem Vorsitzenden des ILC, SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., vorgelegt wurden.

Vonseiten der römisch-katholischen Kirche waren Prof. Dr. Josef Freitag (Lantershofen), Prof. Dr. Wolfgang Thönissen, PD Dr. Burkhard Neumann (beide Paderborn) und Pater Dr. Augustinus Sander OSB (Rom) vertreten, vonseiten der Kirchen des ILC Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck), Prof. Dr. Gerson Linden (São Leopoldo, Brasilien), Prof. Dr. John Stephenson (St. Catharines, Kanada) und Prof. Dr. Roland Ziegler (Fort Wayne, Indiana). Prof. Dr. Thomas Winger (St. Catharines), Dr. Albert Collver (St. Louis, Missouri | USA), Prof. Dr. Grant Kaplan (ebenfalls St. Louis) sowie der ILC-Vorsitzende, Bischof Voigt, nahmen zeitweise an den Verhandlungen teil.

Der Bericht enthält eine Präambel, in der die "Normengefüge" für kirchliches Lehren und Leben erörtert werden, einen zweiten Teil über "Die Messe als eucharistisches Opfer"; er behandelt in einem dritten Teil die "Rechtfertigung aus dem Glauben" und formuliert schließlich "Ökumenische Aufgaben", die sich beiden Seiten stellen.

Die im kommenden Jahr geplante Konferenz des ILC soll diese Ergebnisse beraten; dazu sind je eine deutsche, spanische und portugiesische Übersetzung des Dokuments in Arbeit. In Abstimmung mit dem PCPCU wird dann das weitere Vorgehen abzusprechen sein.

Dieselbe aktuelle Ausgabe von LTR enthält auch eine englische Übersetzung der letzten Predigt von SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., die dieser in der Marienkirche in Berlin-Zehlendorf drei Tage vor seinem Tod gehalten hat. Der frühere leitende Geistliche der LCC, Pastor Dr. Robert Bugbee, hat diese Übersetzung für seinen "entschlafenen, geliebten Freund" erstellt.

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)