ACK mit SELK-Beteiligung in Pforzheim | 30.09.2021

ACK nahm neues Vollmitglied feierlich auf
Vorsitzender gedachte an SELK-Bischof Jobst Schöne

Pforzheim, 30.9.2021 - selk – Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), Ökumene-Dachverband der christlichen Kirchen in Deutschland, kam am 29./30. September zu ihrer regulären Mitgliederversammlung im Forum Hohenwart in Pforzheim zusammen.

In einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst unter Leitung des ACK-Vorsitzenden, Erzpriester Radu Constantin Miron (Brühl), wurde der Bund Freier evangelischer Gemeinden (BFeG) als 18. ACK-Vollmitglied aufgenommen. Präses Ansgar Hörsting (Witten) dankte für die erlebte Gemeinschaft. Der BFeG vertritt insgesamt rund 43.000 Christinnen und Christen bundesweit. Der ACK hatte er schon seit deren Gründung als Gastmitglied angehört.

Im Rahmen der ACK-Mitgliederversammlung wurde zudem über den Ökumenischen Tag der Schöpfung im kommenden Jahr beraten: Er wird am 1. September 2022 in Karlsruhe unter dem Motto „Die Liebe Gottes versöhnt und eint die leidende Schöpfung“ begangen. Der Schöpfungstag wird im Rahmen des Besucherprogramms der Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) in Verantwortung der ACK stattfinden. Auf reges Interesse stieß die neue Pilgerwegapp der ACK. Sie lädt Nutzerinnen und Nutzer dazu ein, sieben Wochen lang mindestens täglich eine halbe Stunde Zeit für sich unterwegs zu gestalten.

Außerdem befasste sich die Versammlung unter anderem mit den Planungen zum 102. Katholikentag in Stuttgart 2022 und der aktuellen Entwicklung des interreligiösen Projekts „Weißt du, wer ich bin?“ In Zusammenarbeit mit jüdischen und islamischen Dachverbänden werden Begegnungs- und Austauschforen gefördert.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Berichtet aus den Kirchen“ berichtetet der leitende Geistliche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), aus dem Leben der SELK. Unter anderem informierte er über die Druckfreigabe des neuen SELK-Gesangbuches und über den Verwaltungs-, Bibliotheks- und Studienneubau an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) in Oberursel. Zudem gab Voigt auch einen kurzen Einblick in den ökumenischen Trialog, in dem die SELK sich mit der Union Evangelischer Kirchen (UEK) und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) unter anderem zum Thema des lutherischen Abendmahlsverständnisses befindet.

Der ACK-Vorsitzende Erzpriester Miron gedachte in seiner Schlussansprache auch des kürzlich verstorbenen emeritierten SELK-Bischofs Dr. Jobst Schöne D.D., in dessen Amtszeit die SELK Mitglied der ACK geworden ist und der die SELK für etliche Jahre in der ACK vertreten hat.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) repräsentiert etwa 50 Millionen Christinnen und Christen in Deutschland, ihr gehören 18 Kirchen an, weitere sieben Kirchen sind Gastmitglieder, fünf ökumenische Organisationen haben Beobachterstatus. Die ACK wurde 1948 gegründet. Geschäftsstelle der ACK in Deutschland, „Ökumenische Centrale“, hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. www.oekumene-ack.de

---------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)