SELK-Gemeinden an Spendenvoting beteiligt | 15.06.2021

Bienenwiese und Digitalisierung
SELK-Gemeinden mit zwei Projekten an Spendenvoting beteiligt

Homberg (Efze), 15.6.2021 - selk - Sowohl "nachhaltig" als auch "innovativ" sollen die Projekte sein, so fordert es die Kreissparkasse Schwalm-Eder für ihre neueste Spendenkampagne. In einer Abstimmung auf ihrer Webseite findet in dieser Woche ein "Spendenvoting" statt. Den Erstplatzierten winken vierstellige Geldbeträge. Die Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) im Schwalm-Eder-Kreis haben gemeinsam zwei ganz unterschiedliche Projektvorschläge gemacht, und beide wurden angenommen.

"Biene, komm zurück, wir brauchen Dich", so lautet das Motto einer Aktionsreihe, die die Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg (Efze) starten möchte. "Das Projekt besteht aus einzelnen Workshops, die uns zu einer ,insektenfreundlichen Gemeinde' machen sollen", erläutert Gemeindepfarrer Christian Utpatel. Erdacht wurde es von Nikola Klose und Daria Klevinghaus, zwei Mitarbeiterinnen aus der Kinder- und Jugendarbeit. So sollen Referentinnen und Referenten eingeladen werden, und die Gruppe der "Bibel-Entdecker-Tour" besucht ein nahegelegenes Bienenmuseum. Danach geht es um praktische Aktionen: Der Garten der Gemeinde wird mit insektenfreundlichen Stauden, Wildpflanzen und Obstbäumen neu gestaltet. Bei einem Workshop werden Insektenhotels gebaut, die mit nach Hause genommen werden. So entstehen sowohl auf dem Gelände der Gemeinde am Rand der Homberger Altstadt als auch in den Gärten der Gemeindeglieder neue, dauerhafte Lebensräume für Insekten. Nikola Klose freut sich schon: "In den kommenden Jahren werden wir daran weiter anknüpfen, werden Obst ernten und Saft pressen und auch ein eigenes Bienenvolk anlegen." Für Diakonin Daria Klevinghaus ist die Grundlage klar: "Als Kirchengemeinde nehmen wir den Schöpfungsauftrag ernst und bringen das Thema ,Bewahrung der Schöpfung' in den Alltag der Gemeindegruppen."

Nachhaltig auf eine ganz andere Weise ist das Projekt, das über die Christusgemeinde Melsungen eingebracht wird. "Kirchengemeinden sind Orte des Glaubens, sie leben von der Gemeinschaft und der Kommunikation", so Superintendent Jörg Ackermann: "Umso wichtiger, dass die Kommunikationsform der Gemeinden Schritt hält mit den Anforderungen des modernen Alltags!" Die vier Gemeinden der SELK im Schwalm-Eder-Kreis arbeiten in einem Pfarrbezirk eng zusammen. Nun soll eine digitale Plattform eingerichtet werden, auf die alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugreifen und über die alle Gemeindeglieder aktuell informiert werden. Das erspart unnötige Fahrten für Besprechungen, reduziert den Papierverbrauch und stärkt zugleich die Kontakte zwischen den Gemeinden Berge-Unshausen, Homberg, Melsungen und Schlierbach.

Die Kreissparkasse Schwalm-Eder hat beide Projekte als nachhaltige Initiativen anerkannt. Nun wird Unterstützung benötigt: In dieser Woche kann auf der Webseite der Sparkasse für die Projekte abgestimmt werden. Die zehn Projekte mit den meisten Stimmen erhalten jeweils 2.000 Euro, die nächsten zehn jeweils 1.000 Euro. Vom heutigen 15. bis zum 21. Juni werden die Stimmen gezählt, an jedem Tag darf neu abgestimmt werden. Die Pfarrer Jörg Ackermann und Christian Utpatel sind sich einig: "Jeder Klick zählt!"

 > www.selk-homberg.de/spendenvoting

--------------------

Eine Meldung Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)