Beauftragte für Kindergottesdienst tagten | 21.05.2021

Thema "Schöpfung"
SELK-Beauftragte für Kindergottesdienst tagten

Hammersbach/Mainz, 21.5.2021 - selk - Am 8. Mai fand die diesjährige Tagung der Bezirksbeauftragten für Kindergottesdienst der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) - coronabedingt als Videokonferenz - statt. Nach einem geistlichen Input von Dorothea Forchheim (Leitungsteam | Hammersbach), bei dem eine Pusteblume aus dem Garten der Impulsgeber war, wurden neun Teilnehmende durch Hören der hebräischen Worte der biblischen Schöpfungsgeschichte in das Thema der Tagung eingeführt. Dabei entdeckten sie schnell "Tohuwabohu" als ein Wort der Alltagssprache. Miriam Salzmann (Leitungsteam | Mainz) stellte anschließend die erste Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments dem altorientalischen Weltbild gegenüber. Die Welt ist von Gott geschaffen, ihm gehört sie und er ist verantwortlich für sie, so bezeugten die Hebräer im Babylonischen Exil ihren Glauben, hieß es.

Ein Plausch in der Mittagspause wurde über ein Video-Tool geführt, bei dem Teilnehmende selbstständig die Gesprächspartner wechseln können, als ob man sich im Raum mit einer Tasse Kaffee von einem Stehtisch zum nächsten begibt.

Am Nachmittag wurden kreative Ideen für Kindergottesdienste zum Thema "Schöpfung" vorgestellt und auch die Bezirksbeauftragten präsentierten ihre vorbereiteten Impulse. Die Maus Frederic, eine Kett-Geschichte, Psalm 139, Franz von Assisi, Lied und Tanz sowie ein Bilderbuch zur Arche Noah zeigten, wie vielfältig das Thema "Schöpfung" Kindern nahegebracht werden kann.

Eine Überraschungsaktion zum Ende des virtuellen Treffens kam gut an. Mit Hilfe des Inhalts von zuvor verschickten Päckchen wurden sogenannte Samenbomben hergestellt, die nun bald mit schönen Blumen den Garten oder den Balkon der Teilnehmenden verschönern und so an den gelungenen Seminartag erinnern werden.

Mit einem Gebet und gemeinsamen Vaterunser endete die Veranstaltung. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass eine Tagung per Videokonferenz eine gute Alternative zu den momentan nicht erlaubten Treffen ist. Nichtsdestotrotz freuen sie sich darauf, hoffentlich im September 2022 in Präsenz im hohen Norden tagen zu können.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)