ACKN tagte zu Antisemitismus | 01.05.2021

Schwerpunktthema "Antisemitismus"
SELK auf ACKN-Konferenz vertreten

Lage/Lehrte-Arpke, 1.5.2021 - selk - Die Delegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) beschäftige sich auf ihrer Online-Tagung am 22./23. April mit dem Thema "Antisemitismus".

Passend zur derzeit laufenden Kampagne "#beziehungsweise: jüdisch und christlich - näher als du denkst" (https://www.juedisch-beziehungsweise-christlich.de) stand für  die Delegier-ten der ACKN die Herausforderung des Antisemitismus in Vergangenheit und Gegenwart auf dem Programm. Über die Erscheinungsformen des zeitgenössischen Antisemitismus referierte Helge Meyn-Hellberg, Geschäftsstellenleiter des niedersächsischen Antisemitismusbeauftrag-ten in Hannover. Professorin Dr. Ursula Rudnick, Referentin für Kirche und Judentum im Haus kirchlicher Dienste in Hannover, stellte anhand historischer Darstellungen aus kirchlicher Kunst und Kultur Manifestationen christlicher Judenfeindschaft dar. In Kleingruppen und als Diskussion im Plenum wurden dann Erfahrungen und Initiativen gegen Antisemitismus aus den jeweils eigenen Kirchen vorgestellt.

Zum Thema "Erfahrungen mit Antisemitismus - ein Beitrag aus jüdischer Perspektive" refe-rierte Konstantin Seidler (Hannover). Seidler ist Sozialwissenschaftler und aktives Mitglied der Liberalen Jüdischen Gemeinde in Hannover. Er berichtete eindrücklich davon, welchen Anfeindungen Juden ausgesetzt sind, wenn sie offen und erkennbar ihren Glauben leben.

In der internen Arbeit der Delegiertenkonferenz ging es neben den Informationen aus den einzelnen Mitgliedskirchen besonders um die Vernetzung der örtlichen ACK-Gruppen mit der ACKN.

Die Kirchenregion Nord der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) wurde durch ihre Delegierten Pfarrer Tino Bahl (Lage) und Pfarrer Jochen Roth (Arpke) vertreten.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)