Ökumenischer Kirchentag: Ortsgemeinde beteiligt | 25.04.2021

Ökumenischer Kirchentag mit Beteiligung der SELK-Ortsgemeinde
Anders als geplant, aber: Der Kirchentag findet statt!

Frankfurt/Main, 25.4.2021 - selk - "Leider findet der Ökumenische Kirchentag nicht in der Form, in der er eigentlich geplant war, statt", berichtet Kirchenvorsteher Thomas Hartung von der Trinitatisgemeinde Frankfurt/Main der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) sollte als Präsenzveranstaltung vom 13. bis zum 16. Mai in Frankfurt/Main stattfinden, was coronabedingt nun so nicht möglich ist. Hartung gegenüber selk_news: "Auf dem Markt der Möglichkeiten hätten unsere Gemeinde und viele Menschen aus anderen Gemeinden mit einem Stand die SELK vertreten. Volle Messehallen und viele Menschen in der Stadt wurden erwartet. Ein Nachtcafé der Ostendökumene, in der unsere Gemeinde mitarbeitet, war geplant. Am Samstag wollten wir ein Frühstück für Kirchentags-Gäste aus der SELK anbieten. All dies ist hoffentlich irgendwann in den nächsten Jahren möglich. Wir würden uns sehr darüber freuen."

Jetzt findet der Kirchentag mit wenigen Präsenzterminen und hauptsächlich im Fernsehen und im Internet statt. Unter www.oekt.de gibt es alle Informationen zum Kirchentag.

Viele Veranstaltungen werden bereits im Vorfeld aufgezeichnet und können vor allem am Samstag, 15. Mai, zu einem beliebigen Zeitpunkt im Internet abgerufen werden. Andere Veranstaltungen finden live statt und sind nur zu ihrem Zeitpunkt abrufbar. Es gibt eine große Fülle an vielen interessanten Themen. Am Freitagabend wird das Oratorium "Eins" uraufgeführt. Am Samstag werden viele verschiedene Bibelarbeiten angeboten. Der Samstag ist geprägt von Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Donnerstag, Samstag und Sonntag werden Gottesdienste gefeiert.

Die Trinitatisgemeinde bringt sich an zwei Stellen in das Programm ein.

Hartung: "Die Stadtteilökumene im Frankfurter Ostend, an der unsere Gemeinde aktiv beteiligt ist, lädt dazu ein, am Samstag, 15. Mai, um 19 Uhr in der römisch-katholischen Allerheiligenkirche einen gemeinsam vorbereiteten und gestalteten ökumenischen Gottesdienst zu feiern."

In der Stadtmitte an der Frankfurter Hauptwache wird für mehrere Tage rund um den Kirchentag eine künstlerische Installation aufgestellt. Es handelt sich um vier Tische in verschiedenen Höhen. Am Samstag, 8. Mai, von 9 Uhr bis 14 Uhr wird die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Frankfurt/Main auf den Tischen die Vielfalt der christlichen Kirchen und das Gemeinsame darstellen. Die Trinitatisgemeinde arbeitet in der ACK mit und wird sich an der Aktion beteiligen.

Thomas Hartung fasst zusammen: "Wir hoffen, dass es auf diesem Kirchentag gelingen wird, in diesen besonderen Zeiten die gute Nachricht weiterzusagen."

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)