Deutscher Ökumenischer Studienausschuss tagte | 24.04.2021

Sitzung des Deutschen Ökumenischen Studienausschusses
SELK durch Werner Klän vertreten und beteiligt

Lübeck, 24.4.2021 - selk - Am 23./24. April fand - coronabedingt digital - die Frühjahrssitzung des Deutschen Ökumenischen Studienausschusses (DÖSTA) statt. Neben Berichten aus der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), der Ökumenischen Centrale der ACK (ÖC), von der Ökumenischen Rundschau (ÖR), aus der Abteilung "Glaube und Kirchenverfassung" (Faith and Order) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und aus der Kammer für weltweite Ökumene der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurden zwei Studienthemen beraten.

Diese Themen waren von Arbeitsgruppen des DÖSTA vorbereitet worden: zum einen eine multilaterale Studie zu "Abendmahl/Eucharistie/Göttlicher Liturgie - multilateral bedacht", die auch das Votum des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen (ÖAK) "Gemeinsam am Tisch des Herrn" von 2020 einbezieht, zum andern eine Studie zu "Sprache(n) des Gebets". Außerdem wurde das Projekt eines "Quellenbandes zur Konfessionskunde" auf den Weg gebracht.

Der DÖSTA, in dem die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) durch Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) vertreten ist, fungiert als wissenschaftlicher Beirat der ACK. Klän arbeitet auch in beiden Arbeitsgruppen und an der konfessionskundlichen Untersuchung mit.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)