Seminar für Lektorinnen und Lektoren | 23.03.2021

SELK: Seminar für Lektorinnen und Lektoren
Online-Veranstaltung mit Professor Barnbrock

Oberursel, 23.3.2021 - selk - Am vergangenen Samstag fand als Tagesveranstaltung ein Online-Seminar für Lektorinnen und Lektoren der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Die Veranstaltung war ursprünglich als Wochenendseminar im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar geplant worden, musste aber coronabedingt nun virtuell stattfinden. Dies führte dazu, dass allerdings mit über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Kirchenregionen der SELK mehr als doppelt so viele Interessenten teilnehmen konnten, als sich für das Präsenztreffen angemeldet hatten.

Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel und Koordinator für Lektorenarbeit dieser Kirche, gestaltete Arbeitseinheiten zu den Themenbereichen "Verständlich, lebendig und angemessen lesen", "Gesten und Bewegungen im Raum", "Wie kann ich den Gottesdienst gestalten?" sowie eine "Offene Fragerunde", im Rahmen derer Barnbrock auch das neue Lektionar der SELK vorstellte.

Da praktische Einheiten im Online-Format nur bedingt möglich waren, hatte Barnbrock kleine Lehrfilme produziert, die er zu einzelnen Themenbereichen einspielte. Auch Präsentationen hatten ihren Platz. Wie bei allen Schulungen von Lektorinnen und Lektoren war aber besonders der Austausch unter denen, die in Gottesdiensten Lesungen übernehmen oder sogar ganze Gottesdienste unter der Gesamtverantwortung des zuständigen Pfarrers gestalten, wertvoll. So durften einige Teilnehmende eine Lesung vortragen und erhielten aus der Runde Feedback. Auch Erfahrungen, Tipps und Tricks wurden weitergereicht.

Schon im Vorfeld, aber auch während des Seminars gab es die Gelegenheit, Fragen, Anliegen und Hinweise auf einer virtuellen Pinnwand zu notieren, sodass diese dann auch im Verlauf des Seminars aufgegriffen beziehungsweise mitgenommen werden konnten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen am Ende der Veranstaltung ein positives Feedback. Die Veranstaltung hat sich auch im ungewohnten Format als gewinnbringend erwiesen. Der Wunsch nach einer Wiederholung wurde geäußert - sowohl als Präsenz- als auch als Online-Veranstaltung. Und deutlich wurde, dass dieser Arbeitsbereich angesichts der strukturellen Veränderungen der Kirche immer mehr Bedeutung gewinnt.

Das Seminar wurde von Barnbrock in enger Kooperation mit dem Theologischen Fernkurs der SELK (www.tfs-selk.de) organisiert und durchgeführt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Angebote der Erwachsenenbildung in der SELK vorzuhalten und der als Institut an die LThH angegliedert ist.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)