Jugendkongress | 09.03.2021

Sehr schöne Alternative
SELK: 19. Lutherischer Jugendkongress

Bremen, 09.03.2021 – selk – Da in diesem Jahr alles anders ist, mussten auch die Teilnehmenden des Lutherischen Jugendkongresses auf das gewohnte Burgambiente verzichten. Statt im Meißnersaal der Burg Ludwigstein begrüßt zu werden, sahen die 65 Beteiligten sich auf ihren Bildschirmen. Die vorbereitende Arbeitsgruppe des Jugendwerkes der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) hatte in relativ kurzer Zeit eine Online-Alternative erarbeitet und umgesetzt.

Um nicht ein ganzes Wochenende am Laptop zu verbringen, war der Ablauf auf einen Tag, den 27. Februar, konzentriert worden. Das Thema „Reale Krise – digitale Antwort?“ war und ist leider immer noch brandaktuell. In drei Workshop-Phasen konnten drei der acht unterschiedlichen Workshops besucht werden. Zwischendurch hatte das Vorbereitungs-Team drei Spielrunden mit unterschiedlichen Spielanregungen eingebaut, die neben der Auflockerung auch zur umfangreichen Fortbildung beitrugen.

Technisch funktionierte alles einwandfrei. Dafür sorgte die stabile Internetverbindung der Kongress-Zentrale, die im Bremer Pfarrhaus untergebracht war, und das dort agierende Personal. Das bestand aus Henning Scharff (Homberg/Efze), dem Hauptjugendpastor der SELK, und vor allem aus Pfarrvikar Diedrich Vorberg (Bremen).

Passend zum Online-Kongress endete der inhaltliche Teil der Veranstaltung mit einem vorproduzierten Gottesdienst. Mitglieder des Teams und Teilnehmende hatten im Vorfeld Gebete geschrieben und aufgenommen. Die Lieder wurden dem CoSi-Channel bei YouTube entnommen (www.youtube.com/CoSi-Channel). Als Predigt hatten Scharff und Vorberg einen „Erklärfilm“ aufgenommen, in dem die Hiobgeschichte aus dem Alten Testament eindrücklich in unsere Zeit transportiert wurde. Der halbstündige Gottesdienst ist auf der Kongress-Homepage abrufbar (www.jugendkongress.org).

Damit war der Kongress allerdings noch nicht zu Ende. Anschließend bestand die Möglichkeit, sich auf der Plattform wonder.me zu treffen. Dort können sich die Teilnehmenden wie in einer Wohnung in verschiedene Zimmer begeben und dort kleine selbstgewählte Gesprächsgruppen bilden – fast wie im Nachtcafé auf Burg Ludwigstein. Davon machten viele kontaktmäßig „ausgehungerte“ Teilnehmende regen Gebrauch.

-----------------------------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: Jugendarbeit /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)