Advent in Dreihausen | 10.12.2020

Advent in Dreihausen
SELK-Gemeinde bietet Ort zum Innehalten und Staunen

Ebsdorfergrund-Dreihausen, 10.12.2020 - selk - Den traditionellen "Lebendigen Adventskalender" mit täglichen Treffen an wechselnden Orten können die Dreihäuser in diesem Jahr coronabedingt nicht durchführen. Umso mehr freut sich die Gemeinde, einen Ort für eine kleine besinnliche Auszeit erschaffen zu haben, um so die Adventszeit der Menschen vor Ort zu bereichern.

Gemeindeglieder hatten die Idee, in diesem so besonderen Jahr etwas Besonderes als Zeichen zu kreieren. Entstanden ist ein vor der Kirche der Ortsgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) errichteter Stall mit einer Krippe: liebevoll gestaltet, schlicht geschmückt und mit einem leuchtenden Christbaum daneben. Nur wenig Licht, etwas Stroh - Ankommen in der Stille, die Gedanken dürfen wandern.

Vom 1. Advent bis zum Weihnachtsfest lädt die SELK-Gemeinde in Dreihausen ein, diesen Ort aufzusuchen - zum Innehalten, zum Bestaunen und zur Vorfreude auf das Wunder der Geburt Jesu. Menschen dürfen hier verweilen und die Stille genießen. Es darf fröhlich und voller Vorfreude musiziert werden und auch Gestalten ist willkommen: Mit Sternen, Wurzeln, Moos, Gebasteltem oder anderen Schätzen dürfen der Stall und der Christbaum geschmückt werden. Auch für die beiden Gottesdienste an Heiligabend wird diese Krippenszene eine große Bereicherung sein, da der Gottesdienst teilweise im Freien stattfinden wird.

Besonders schön ist, dass diese Aktion ökumenisch eingebunden ist im Kooperationsraum "Ebsdorfergrund+" des Kirchenkreises Marburg der Landeskirche: An verschiedenen Kirchen von Marburg bis Winnen wurden Themen-Angebote installiert, vom Adventslicht an jedem Adventssonntag bis zum Schmücken des Weihnachtsbaums. Es gibt Engelsspuren oder Weihnachtswünsche zu erkunden und auch einen besonderen Adventsweg zum Motto "Ein Spaziergang auf dem Weg zur Krippe" - mit Lichterketten, weihnachtlicher Dekoration und mit Sternen geschmückten Pfählen, die etwas zu erzählen haben.

Die Menschen dürfen sich in der Adventszeit auf den Weg machen und so Weihnachten "auf die Spur" kommen.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)