Verabschiedung und Begrüssung in Crailsheim | 02.12.2020

Verabschiedung und Begrüßung in Crailsheim
SELK: Gottesdienst mit "Stabübergabe"

Crailsheim, 2.12.2020 - selk - Am 22. November feierte die Emmausgemeinde Crailsheim der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) die "Stabübergabe" von Pfarrer Jürgen Wienecke an Pfarrvikar Renatus Voigt. Wienecke war seit 2003 Pfarrer der Gemeinde, seit dem vorigen Jahr als Vakanzpfarrer, nachdem die Gemeinde im Rahmen kirchlicher Strukturprozesse aus dem Pfarrbezirk Landau in den Pfarrbezirk Nürnberg übergegangen war. Die Vakanz im neu gebildeten Pfarrbezirk Nürnberg/Mühlhausen/Crailsheim konnte nun mit der Entsendung von Pfarrvikar Renatus Voigt dorthin beendet werden.

Der Gottesdienst zur Verabschiedung von Wienecke und zur Begrüßung von Voigt fand nicht in dem sonst genutzten Gotteshaus statt, sondern in der Crailsheimer Johanneskirche. Hierdurch konnten deutlich mehr Gäste am Festgottesdienst teilnehmen, als dies in der Kapelle möglich gewesen wäre. "Darüber hinaus bot dieses opulente Kirchengebäude einen würdigen Rahmen für die nicht alltägliche Veranstaltung", heißt es im Gemeindebrief des Pfarrbezirks.

Zu den coronabedingten Besonderheiten gehörte auch die auf 30 Minuten begrenzte Gottesdienstzeit. Die Einschränkungen wurden jedoch aufgewogen durch "ein grandioses Orgelspiel, eine ergreifende Predigt und herzliche Abschiedsworte." Neben Pfarrer Wienecke und Pfarrvikar Voigt ergriffen Claudia Hirschfeld-Schick im Namen des Kirchenvorstandes und Dekanin Friederike Wagner von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg das Wort. Letztere bedankte sich bei Wienecke für sein großes Engagement in der Arbeits-gemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) sowie der Evangelischen Allianz Crailsheim.

Anschließend gab es vor der Kirche - anders als im Gottesdienst - doch noch Gelegenheit zu einem gemeinsamen Singen. Die Gemeindeglieder und ihre Gäste sangen ein von Eva Oestreich gedichtetes Abschiedslied für Jürgen Wienecke. "Die Gemeinde dankt Jürgen Wienecke ganz herzlich für die letzten 17 Jahre und wünscht ihm viel Erholung im anstehenden Ruhestand", heißt es im Gemeindebrief: "Nicht nur seine einzigartigen Lichter-, Motorrad- und Autobahn-Gottesdienste, sondern auch seine herzliche, offene und sehr engagierte Art wird vermisst werden! Gleichzeitig freuen sich alle Gemeindeglieder auf seinen Nachfolger, Renatus Voigt, und blicken erwartungsvoll und freudig in die gemeinsame Zukunft."

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)