Buchvorstellung: Der Theologe Hermann Sasse | 14.07.2020

Vorbereitungen auf digitale Buchvorstellung
SELK: "Der Theologe Hermann Sasse" wird präsentiert

Hermannsburg/Oberursel/Göttingen, 14.7.2020 - selk - In Hermannsburg nahm Pfarrer Simon Volkmar von der Großen Kreuzgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) am gestrigen Montag seinen Festvortrag als Video auf - für die Buchvorstellung von "Der Theologe Hermann Sasse", Titel eines neu von SELK-Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) herausgegebenen Buches, das als Oberurseler Hefte Ergänzungsband 24 in der Buchreihe der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK im Verlag Edition Ruprecht (Göttingen) erscheint. Volkmar fasst seinen Beitrag "Volles Gotteswort und volles Menschenwort. Hermann Sasses Beitrag zu einem lutherischen Verständnis der Heiligen Schrift" in rund 20 Minuten zusammen.

Auch auf dem Campus der Hochschule in Oberursel laufen die Vorbereitungen für die Buchvorstellung: Ein Plakat lädt dazu ein, entweder vom eigenen Computer aus oder im Rahmen eines "Public Viewing" im Großen Hörsaal (mit unter Corona-Bedingungen begrenzter Zahl von Personen) teilzunehmen. Der frühere Bibliothekar der Hochschule Helmut Fenske, der die Erstellung des Literaturverzeichnisses durch Simon Volkmar unermüdlich unterstützt hat, hat einige der älteren Drucke von Hermann Sasse herausgesucht, die Sasse auf Deutsch und Englisch in Australien, Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika publiziert hat. Im Buch sind auch unveröffentlichte Archivalien untersucht. SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) nahm unter anderem Einblick in Hermann Sasses kirchliche Personalakte und in Korrespondenz über ihn. Prof. John T. Pless D.Litt. (Fort Wayne/USA) zitiert neben anderem einen Brief, den Hermann Sasse an den emeritierten Bischof der SELK schrieb, Dr. Jobst Schöne D.D. (Berlin).

Pless und vier weitere internationale Beiträger zum Buch planen, an der Videokonferenz teilzunehmen, ebenso fünf der deutschsprachigen Beitragenden. Auch in Chicago, Hannover, Lübeck, St. Louis und St. Catherines laufen also die Vorbereitungen dafür, den eigenen Beitrag am Freitag, 17. Juli, ab 17 Uhr kurz vorzustellen. Wer neugierig ist auf das Buch und die Menschen, die es zu Hermann Sasses 125. Geburtstag herausgegeben und verfasst haben, ist zur Teilnahme eingeladen. Für einen Zugangscode eine E-Mail an Sylvia Helmer schreiben an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)