Concordia-Gemeinde Celle und SELK: gemeinsamer Gottesdienst | 21.11.2019

"Wir können dankbar sein!"
Concordia-Gemeinde Celle und SELK: gemeinsamer Gottesdienst

Celle, 21.11.2019 - selk - Am 3. November feierten die Concordia-Gemeinde Celle - Evangelisch-lutherische Freikirche e.V. und die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) einen gemeinsamen Gottesdienst zum Reformationstag in der Kirche der Concordia-Gemeinde. Vorausgegangen war die Feststellung der Kirchengemeinschaft im Sinne von Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft zwischen der kirchlich selbstständig strukturierten Concordia-Gemeinde und der SELK. Diese wurde seitens der Concordia-Gemeinde bereits vor gut zwei Jahren in der Gemeindeversammlung am 30. April 2017 beschlossen. Vonseiten der SELK wurde dieser Schritt auf der 14. Kirchensynode in Balhorn in diesem Jahr am 23. Mai beschlossen.

Im Gottesdienst wirkten Dr. Peter Söllner (Celle), der seit nunmehr 14 Jahren Gemeindepfarrer der Concordia-Gemeinde ist, als Liturg und SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) als Prediger mit. In seiner Begrüßung sagte Pfarrer Dr. Söllner: "Wir sind sehr dankbar, dass unsere Beziehungen zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche nun auf solidem Grund stehen." Die Celler Christusgemeinde der SELK war zudem als Gastgemeinde anwesend: Pfarrer Bernhard Mader sprach ein erfrischendes Grußwort und der Posaunenchor dieser Gemeinde übernahm die musikalische Gestaltung. Die Predigt von Bischof Voigt stand unter dem Pauluswort: "Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus." (Die Bibel: Der 1. Brief an die Korinther, Kapitel 3, Vers 11). Abschließender Höhepunkt des Gottesdienstes war die Abendmahlsfeier, bei der die Austeilung von Bischof Voigt und Pfarrer Söllner gemeinsam vorgenommen wurde.

Anschließend gab es ein Treffen aller Beteiligten im Gemeindesaal bei Tee und Kaffee, das die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch bot. Söllner sagte: "Ein Gottesdienst, der unter die Haut ging, dazu noch ein hochinteressanter Austausch anschließend. Wir können dankbar sein!"

Gegenüber selk_news äußerte der leitende Geistliche der SELK, Bischof Voigt: "In den vorausgehenden Einigungsgesprächen wurde für alle Beteiligten erkennbar, wie wenig kirchliche Einheit für uns Menschen verfügbar ist. Hier in Celle ist sie uns von Gott geschenkt worden." Er sei zudem auch der Christusgemeinde der SELK in Celle und ihrem Pfarrer sehr dankbar, dass sie diesen Weg begleitet hätten. Voigt weiter: "Beide Gemeinden arbeiten seit etlichen Jahren sehr vertrauensvoll zusammen. Das war überhaupt die Basis für den Schritt, der uns hier geschenkt wurde."

Zu einem nächsten gemeinsamen Gottesdienst haben sich Pfarrer  Söllner, Pfarrer Mader und Bischof Voigt  auf den 16. Februar 2020 verabredet, dann im Theodor-Harms-Haus der Christusgemeinde der SELK.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)